%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

besser LiPo Akku und Temperatursensor einbauen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Elektrik
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Thomas Engel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.06.2003
Beiträge: 800
Wohnort: Solingen, an der Ätzmaschine

BeitragVerfasst am: 30.12.18 22:56    Titel: besser LiPo Akku und Temperatursensor einbauen Antworten mit Zitat

Winke Hallo Zusammen,

was Euch ansonsten passeren könnte, hat Stefan Kerwer vom VTH Verlag anhand seiner Erfahrungen ausführlich beschrieben:

Geschockt https://www.vth.de/blog/die-unterschaetze-gefahr-der-lipo-brand Geschockt

Danke für die Warnung, Stefan.

Mein Ladegerät für LiPo's hat einen Eingang für einen Temperatursensor, der die Ladetemperatur überwacht, ich werde meine Modelle mit fest eingebauten Akkus kurzfristig mit Sensoren nachrüsten, denn nur die Überwachung der direkten Akkutemperatur kann das Ladegerät zum rechtzeitigen Abschalten bringen!

meint

Brennender Teufel Thomas Engel

_________________
Unsere Seite über Beschilderung und Ätztechnik - 1:1 und im Modell : www.AeHC.de


Zuletzt bearbeitet von Thomas Engel am 01.01.19 20:48, insgesamt ein Mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Regalbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 6037
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis

BeitragVerfasst am: 01.01.19 10:57    Titel: Re: besser LiPo Akku und Temperatursensor einbauen Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

meine Fahrzeuge fahren seit Jahren problemlos
und zuverlässig mit 18650 Li-Ionen Zellen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Ionen-Akkumulator
Diese gibt es geprüft, explosionsgeschützt und hochstromfähig,
bei ausreichender Stückzahl für ca. 5 Euro das Stück.
Sie werden massenhaft in Werkzeugen, Elektrofahrzeugen und Laptops verbaut.

Geladen werden sie einzeln, balanciert mit einem speziellen Ladegerät (Link)
und ich habe in jeder Lok einen akustischen Alarm gegen Tiefentladung eingebaut,
der ebenfalls jede Zelle einzeln auswertet.

Es gibt also eigentlich gar keinen Grund mehr für die
gefährlichen "Suppentüten - Akkus" Winke

Ein gesundes neues Jahr wünscht
Christoph

_________________
geht nicht gibt's nicht

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Sandbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 706
Wohnort: Bayern, Tegernsee

BeitragVerfasst am: 01.01.19 15:34    Titel: Re: besser LiPo Akku und Temperatursensor einbauen Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe mir die Bilder auf der verlinkten Seite angesehen.
Das besagte "Ladegerät" sieht mir aber eher nach einem geregelten Netzteil aus.
Damit Lipos zu laden ist natürlich äußerst gefährlich.
Zitat:
Für die Zukunft werde ich nun meine Akkus in einer feuerfesten, ehemaligen Munitionskiste laden. Diese habe ich mit Sand gefüllten Plastikbeuteln ausgekleidet. Sollte nun nochmal ein Akku hochgehen, so öffnet der Brand die Beutel und der auslaufende Sand erstickt den Brand relativ schnell.



Legt der jetzt sein Handy auch in eine Sandkiste zum Laden??????
Hier lauert viel mehr Gefahrenpotential durch unsachgemäße Handhabung!!!!

https://www.ett-online.de/out/pictures/master/product/1/Labornetzger-t-McPower-LBN-1501-0-15V-0-1A-15-Wa_2.png

Aber um Panik zu machen und potentielle Nutzer abzuschrecken, reicht es allemal.

Außerdem muß man ja nicht den maximalen Ladestrom ausreizen.
Meine "Suppentütenakkus" werden maximal handwarm.
Diese haben sowohl einen Unterspannungs, als auch einen Überspannungsschutz.
Das kann man von den billigen 1860ern nicht behaupten.
Deshalb bieten die Chinesen diese Schutzschaltungen auch separat an.


https://www.voelkner.de/products/128243/PMIC-Batteriemanagement-S-8261ABJMD-G3J2G-Ueberladungsschutz-Tiefentladungsschutz-Ueberstromschutz-Abschaltung-bei-Kurzschluss.html

Mir ist bisher nur ein Akku abgeraucht, allerdings durch eigenes Verschulden (angebohrt)
Da hat aber nichts gebrannt, nur eine kleine Verpuffung und eine Rauchwolke.

Bei Umgang mit ALLEN technischen Geräten sollte man immer mit Sachverstand zu Werke gehen oder es eben sein lassen.
(Siehe auch den interessanten Thread hier im Forum über die nachgebauten Widerstandlöter)

Auf ein Gesundes Neues!

MfG

Ronald

PS:
https://www.sprut.de/electronic/modell/lipo/lipo.gif
Hier eine typische Ladekurve .
Das läßt sich natürlich mit einem Labornetzteile nicht einstellen.

_________________
Stoppt Bierquälerei!
Trinkt keine Alkopops.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 938
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 01.01.19 19:39    Titel: Re: besser LiPo Akku und Temperatursensor einbauen Antworten mit Zitat

Hallo,
wenn wirklich das im Link gezeigte Labornetzteil zum Laden von Lipos genutzt wurde, hat die Versicherung hoffentlich nicht gezahlt.
Dies ist absoluter Leichtsinn. Und da hilft auch kein Sand, wenn dann ein Lipo Feuer fängt.
Das angeblich einzige derzeit funktionierende Löschmittel bei Lipo-Bränden sollen Glasperlen sein. Diese Schmelzen bei der Hitze und Verkapseln den Accu. Daran erkennt man die entstehende Hitze.
Volker
PS: Interessant dass dies schon der zweite Beitrag ist, der im gleichen Verlag veröffentlicht wurde. Da muss man sich fragen, wissen die was sie tun?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Sandbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 706
Wohnort: Bayern, Tegernsee

BeitragVerfasst am: 01.01.19 19:56    Titel: Re: besser LiPo Akku und Temperatursensor einbauen Antworten mit Zitat

Hallo Volker,
auf dem Foto kann ich mindestens 4 Lipoakkus sehen, direkt an der Seitenwand des beschädigten Labornetzteile.
Das schwarze Etwas im Vordergrund ist wahrscheinlich der Balancer.
Wenn der Kollege schon eine Labornetzteil zum Laden benutzt, was benutzt er dann als Balancer?
Außerdem sieht es mir so aus, als ob die Balanceranschlüsse der Akkus gar nicht benutzt wurden. Beim oberen Akku sieht man deutlich, daß der Balanceranschluß
frei ist.

Außerdem stellt sich mir die Frage, ob das Feuer überhaupt von den Akkus ausgegangen ist?
Der obere Akkus sieht weniger beschädigt aus.
Falls ein Akku Feuer gefangen hätte, wäre bei diesem Stapel wahrscheinlich alle verbrannt.

Ich würde auf einen Kurzschluß oder Überlast im Balancer tippen.

Zitat:
Zur Vorbereitung einer Veranstaltung in Stockstadt (Rhein) lud ich meine LiPo-Akkus unter meiner Aufsicht mit einem speziellen Ladegerät in Verbindung mit einem Balancer auf.

Von einem Lipoladegerät steht da nichts.

MfG

Ronald

_________________
Stoppt Bierquälerei!
Trinkt keine Alkopops.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger Permalink
Krane



Anmeldungsdatum: 06.12.2009
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 02.01.19 07:22    Titel: Re: besser LiPo Akku und Temperatursensor einbauen Antworten mit Zitat

Moin,

als praktizierender Modell-Elektroflieger kann ich nur sagen, da wird mal wieder schön aufgebauscht. Mit einer guten Ladetechnik unter Verwendung der Blanceranschlüsse der Akkus und dem richtig eingestellten Ladeprogramm kann einem Defekt effektiv vorgesorgt werden.
Ich bewahre meine Lipo-Akkus immer in zwei Lipokoffern auf, zudem habe ich immer zwei Eimer Löschsand bereit stehen.

Ich wünsche euch einen guten Start in das Jahr 2019 !

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Elektrik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido