%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zahnradlok Wasseralfingen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 13, 14, 15  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1190
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 27.02.19 17:56    Titel: Re: Zahnradlok Wasseralfingen Antworten mit Zitat

giovanni hat folgendes geschrieben::
Hallo Henry,

denke bitte daran dass der Wasserstand beeinflusst werden könnte durch die versch. Anschlüsse. Schlimmstenfalls zieht es sogar Wasser mit in die Zylinder. Deshalb bevorzugen wir den Wasserstand allein anzubauen.

Hans

Hallo Hans,
danke fuer den Hinweis. Hatte ich nicht bedacht. Wenn es so nicht klappt, kuerze ich den Verteiler und loete eine weitere Buchse in den Kessel.

@Tomas: Beide Oelertypen (ein- oder zwei Anschluesse) sind Verdraengungsoeler, siehe http://forums.mylargescale.com/18-live-steam/187-informative-threads-index.html. Im Englischen heissen sie Dead Leg und Passthrough. Offenbar gibt es im Deutschen da keinen spezielle Ausdruck.

Keine Kommentare zu Herrn Staemmeles Modell?
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Major Tom
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 30.05.2003
Beiträge: 83
Wohnort: Transdanubien. am Balaton

BeitragVerfasst am: 03.03.19 11:20    Titel: Re: Zahnradlok Wasseralfingen Antworten mit Zitat

Hallo Henner & Hobbykollegen,

die Modelle von Herrn Stämmele sind feine Handwerksarbeiten und gefallen mir sehr gut.
Nicht nur die Lok sondern auch die Lore begeistert mich.

Jeder der Modelle dieser Güte baut , der weiß wieviel Arbeit darin steckt.
Danke für das Zeigen!

Bitte berichtet weiter,
THX

mfG,
Dieter

_________________
Es kracht, es zischt, zu sehen is nischt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1190
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 05.03.19 00:51    Titel: Re: Zahnradlok Wasseralfingen Antworten mit Zitat

Inzwischen habe ich die Kesselarmaturen fertiggestellt: Verteiler, Regler, Wasserstand, Sicherheitsventil und (Dead-Leg-)Oeler. Der Manometer ist aus England. Der Reglerhandgriff ist aus schwarzem Rosenholz.



Ich habe mal provisorische Anschluesse an die Zylinder gemacht, damit ich die Funktion testen kann. Falls - wie Hans befuerchtet - der Wasserstand durch den danebenliegenden Regler zu stark beeinflusst wird, werde ich den Verteiler kuerzen und eine gesonderte Buchse in den Kessel loeten. Mit dem Raendeln muss ich noch ueben Traurig .

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 946
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 05.03.19 10:35    Titel: Re: Zahnradlok Wasseralfingen Antworten mit Zitat

Hallo Henner,
ich hätte eher Angst, dass ich das Wasserstandsglas beschädige oder mir daran die Finger verbrenne, wenn der Regler geschlossen wird.
Dass deine Rändelung so grob ist liegt eher an dem Werkzeug als an dir. Wenn beide Rändelungen mit dem gleichen Werkzeug hergestellt wurden war es wahrscheinlich ein 2-Rad Rändelwerkzeug. Versuch es mal mit einem 1-Rad Rändelwerkzeug, dafür gibt es auch Rautenformräder.
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Dr.B



Anmeldungsdatum: 04.01.2017
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 05.03.19 12:30    Titel: Re: Zahnradlok Wasseralfingen Antworten mit Zitat

Hallo Henner,
in meiner Lehrzeit hieß das noch kordeln, später kreuzrändeln. Hat bei mir nie richtig geklappt Verlegen
Der Wasserstand wird Dir warscheinlich Probleme machen, so wie Hans schon bemerkt hat. Übrigens, so einen Einbahnstraßenöler habe ich auch gerade verbaut, und er funktioniert, wieder erwarten, einwandfrei.
Alles Gute,
Reinhold
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1190
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 16.03.19 00:09    Titel: Re: Zahnradlok Wasseralfingen Antworten mit Zitat

Volker,
aus einer anderen Perspektive sieht man, dass zwischen dem Griff fuer den Regler und dem Wasserstand noch genuegend Platz ist.
Inzwischen arbeite ich mich weiter mit der Verrohrung nach vorne. Ein Problem war, dass ich im vorderen Dom das Wassereinfuellventil unterbringen wollte, gleichzeitig aber auch die Verzweigung der Frischdampfrohre zu den Zylindern. Dennis und ich haben je eine Loesung erarbeitet, wobei Dennis "gewonnen" hat. Allerdings erforderte seine Loesung den Einsatz seiner CNC-Fraese und ausserdem blieb fuer mich das ziemlich diffizile Hartloeten des winzigen (Deckel-)Teils uebrig. Diffizil deswegen, da die Wandstaerke nur etwa 0,5mm ist und man schnell mal die Schmelztemperatur des Messings ueberschreiten kann. Aber es hat alles geklappt dank Lupe und abgedunkeltem Zimmer. Hier das Design:



und die Wirklichkeit (noch unverputzt):



Das Einfuellventil ist auch schon fertig. Es hat eine Einschnuerung, damit ich die Verzweigung montieren kann. Morgen werden wir einen Test mit dem wassergefuellten Kessel und Druckluft machen, um zu sehen, ob das mit dem Wasserstandsglas funktioniert (Ich glaube inzwischen nicht mehr daran).
Danach geht es an die beiden Rohre (mit Verschraubung) zwischen "Donut" und Schieberkasten.
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1190
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 30.03.19 18:02    Titel: Re: Zahnradlok Wasseralfingen Antworten mit Zitat

Die Verrohrung fuer den Frischdampf ist fertig:



Auf dem Dom sitzt das Wassernachfuellventil und der Dampf wird in einem Ringkanal um das Ventil herumgeleitet. Alle Teile der Verrohrung sind hartgeloetet. Dies war ein ziemlich nervenaufreibendes Unterfangen, da das Lot alle Spalte fuellen musste, aber nicht in Gewinde, Dichtflaechen oder Rohre laufen durfte. Ich habe solche Flaechen entweder mit "Tipp-Ex" (in USA -> Wite-Out - kein Tippfehler, wirklich ohne "h") oder einem Bleistiftstrich (an den Rohrenden) abgedeckt. Ausserdem war es schwierig, die kleinen Teile - besonders das Messing - nicht zu ueberhitzen. Ein wichtiger Punkt dabei war, alle Bohrungen anzufasen, damit keine Grate den Fluss des Silberlots behindern. Die Rohre bekommen noch eine Isolation, auch damit sie etwas fuelliger werden.
Als Naechstes kommen die Abdampfrohre zwischen den Zylindern dran.
Ausserdem habe ich mich entschlossen, die Lok mit Fernsteuerung auszuruesten. Der Grund dafuer ist, dass dieses Gefaehrt keine - Anheizen/im Kreis fahren lassen/mit einer Flasche Bier im Liegestuhl beobachten - Lok ist, sondern relativ kurze Wege mit haeufigem Umsteuern zuruecklegt.
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1190
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 07.04.19 02:17    Titel: Re: Zahnradlok Wasseralfingen Antworten mit Zitat

Die Abdampfleitungen sind ebenfalls fertig. Ich wollte zunaechst zwei Rohre Y-foermig zusammenloeten, aber dann ging der Gaul mit mir durch und ich konstruierte eine "Rube Goldberg" (https://en.wikipedia.org/wiki/Rube_Goldberg) Loesung: Zwei Halbschalen mit eingefraester Halbrundnut, zwischen die die Rohre geklemmt werden. Die Wahrheit ist, wir wollten unseren neuen Halbrundfraeser und die Gravierfunktion des CAD-Programms ausprobieren. Es hat ganz gut geklappt:



Naechster Schritt: Einbau der Servos. Die Haltewinkel sind schon fertig und montiert. Jetzt fehlt noch das Uebertragungsgestaenge. Ob die Servos bei der Naehe zum Kessel lange mitspielen, wird sich zeigen. Aber sie haben ja nur $3 gekostet.

Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 946
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 07.04.19 12:52    Titel: Re: Zahnradlok Wasseralfingen Antworten mit Zitat

Hallo Henner,
klemmen die beiden Halbschalen die 3 Abdampfrohre nur und ist dann die Fläche dicht oder oder werden alle 5 Teile bei der Montage verlötet?
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1190
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 11.04.19 01:53    Titel: Re: Zahnradlok Wasseralfingen Antworten mit Zitat

Volker,
die Halbschalen klemmen nur, da ich das Ganze demontierbar halten will. Da der Druck im Abdampf sehr gering ist und Leckagen auch keinen grossen Schaden anrichten sollten, lasse ich das erstmal so. Falls es Probleme gibt, kann ich immer noch mit Permatex (https://www.permatex.com/products/gasketing/gasket-makers/permatex-sensor-safe-high-temp-rtv-silicone-gasket/) dichten. Dieses Material hat sich bei uns sehr bewaehrt.
Die Servos sind inzwischen montiert, das Betaetigungsgestaenge fehlt noch (der Kessel ist gerade nur lose aufgesetzt):



Der Bau wird jetzt allerdings bis zum Ende des Monats unterbrochen, da ich Besuch von meiner 7-jaehrigen Enkeltochter bekomme und wir zusammen mit ihren Eltern die Bay Area unsicher machen wollen. Unter anderem sind Besuche bei zwei Dampftreffen geplant.

Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 13, 14, 15  Weiter
Seite 14 von 15

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido