%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bauprojekt Brohltalbahn Lok I

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Fahrzeuge
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
TourTourbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.11.2012
Beiträge: 81
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 18.05.18 08:31    Titel: Re: Bauprojekt Brohltalbahn Lok I Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

In letzter Zeit ist aus Zeitgründen nicht wirklich viel passiert am Bauprojekt Lok I.
Vor ein paar Tagen war ich beim Metallhändler und habe für die Lok fast 10 kg Messing Rohmaterial gekauft....
Im Moment baue ich am Fahrwerk weiter, gestern Abend habe ich am PC aber noch 2 Teile erstellt:


BEG Latowski (TourTourbahner)



BEG Lok I Schornstein (TourTourbahner)


Nach viel Sucherei nach einem geeigneten Latowski Läutewerk hatte ich mir gedacht "Selbst ist der Modellbauer" und habe nach verschiedenen Vorbildfotos das Läutewerk entworfen. Abmaße sind 12*10mm (Glocke), dabei habe ich das kleine Latowski Läutewerk von LGB als Vergleich genommen.

Das Läutewerk in dieser doch recht speziellen Form war tatsächlich nicht nur an BEG Lok I verbaut sondern auch auf vielen preußischen Regelspurloks. (T3 und Co) Leider konnte ich nichts genaueres darüber herausfinden, nur das es wohl auch ein originales Latowski mit dem entsprechenden Schriftzug ist.

Wer Interesse an einem Messingguss hat, kann sich gerne per PN melden Grins

Viele Grüße
Georg

_________________
Rechtschreibfehler sind nur der Test, ob der Leser auch aufmerksam liest Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
TourTourbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.11.2012
Beiträge: 81
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 29.05.18 21:12    Titel: Re: Bauprojekt Brohltalbahn Lok I Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,

Auch wenn es nicht so schnell voran geht wie ich es mir gerne vorstellen würde,
gibt es doch langsam immer mehr sichtbare Fortschritte.

Das Fahrwerk nimmt Stück für Stück Formen an:

Wenn man das Triebwerk der BEG Lok mit dem Triebwerk der 99 222 vergleicht,
stellt man schnell ein paar Unterschiede fest:

Zwar haben beide Lokomotiven eine Heusinger-Steuerung, jedoch ist der Steuerungsträger bei der Brohltalbahnlok ein ganzes Stück weiter vorne und die Aufhängung der Schwinge auch entsprechend gespiegelt. Die Schieberschubstange ist fast um die Hälfte kürzer und ist auch nur einfach aufgehangen. Dementsprechend sind Treibstange und Schwingenstange länger und auch zierlicher. Weiterhin hat bei der BEG Lok nur die Treibstange eine rot hinterlegte gefräste Nut. Zusätzlich sieht man auf fast allen Fotos Indizien für einen roten Kreuzkopf.

Die Kuppelstangen habe ich zunächst versucht durch feilen zu bearbeiten, jedoch ist der Kunststoff so extrem zäh, das eine spanende Bearbeitung zu einer richtigen Herausforderung wird. (siehe z.b. Kreuzkopf Laufbahn...)
Also habe ich die restlichen Stangen vorsichtig mit einem scharfen Skalpell bearbeitet. Das nicht so schöne Aluminiumsilbern habe ich mit dunklerem Gun-Metal Silbern neu gestrichen, Allerdings nur an mechanisch nicht beanspruchten Teilen. Die Kolbenstange wird in dem Aluminiumsilbern bleiben, denn es sieht immer noch besser aus, als durch mechanische Belastung abgeblätterte Farbe.

Die Kreuzkopf Laufbahn wird sowieso aus Messing neu gebaut und wie die restlichen Messingteile auch matt vernickelt.

Aus Winkelprofilen habe ich Blenden für den Rahmenwasserkasten gefräst, mit entsprechender Führung und Aussparung für den Steuerungsträger. Natürlich werden diese im späteren Verlauf noch Nietimitationen erhalten.
Alles was unterhalb der Messingwinkel als ungenutzer Freiraum übrig blieb, wurde mit massiven Messingblöcken aufgefüllt. Der Zylinderblock wird vollständig neu gebaut, da der Zylinderblock der BEG Lok eine andere Geometrie hat.

Außerdem musste ich durch die Veränderungen an dem Steuerungsträger auch den Schieber ca. 1mm nach aussen holen, damit sich Voreilhebel und Kreuzkopf nicht in die Quere kommen.

Der Zylinderblock wird aus mehreren Teilen zusammengelötet, vielleicht kann ich noch etwas Zylinderdampf unterbringen. Durch die massive Gewichtzuname im Fahrwerksbereich verzichte ich auf Gewichte im Bereich der Zylinderblöcke, damit der vordere Triebwerksbereich nicht im Verhältnis zum hinteren zu schwer wird. (Es kommt ja noch die schwere Pufferbohle dazu)



Das war es erst einmal wieder, der nächste Zwischenbericht folgt.

Viele Grüße
Georg
BEG Lok I Fahrwerk_Wasserkasten (TourTourbahner)



BEG Lok I Kolbenstange (TourTourbahner)



BEG Lok I Kreuzkopf (TourTourbahner)



BEG Lok I Zylinderblock (TourTourbahner)



BEG_Lok_I027 (TourTourbahner)



BEG_Lok_I028 (TourTourbahner)

_________________
Rechtschreibfehler sind nur der Test, ob der Leser auch aufmerksam liest Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
TourTourbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.11.2012
Beiträge: 81
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 13.06.18 21:22    Titel: Re: Bauprojekt Brohltalbahn Lok I Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!

Heute will ich euch mal eine schöne Spielerei vorstellen:
https://youtu.be/QrnXrmDNq_g

Das Latowski Läutewerk habe ich noch ein wenig verfeinert und dann gießen lassen. Ich konnte es mir nicht verkneifen es beweglich zu machen, ich werde es wohl mit einer Excenterscheibe und einem langsam laufenden DC-Motor antreiben.

Die Form ist übrigens ganz bewusst abweichend von dem sonst verbreiteten Latowski Läutewerk, welches auch von Strauss angeboten wird.
Auf den Fotos kann man gut erkennen das das auf der BEG Lok verbaute Läutewerk deutlich kleiner ist und auch eine nicht ganz so schön abgerundete Glocke hat. Ich vermute, dass es sich hierbei um den gleichen Bautyp handelt, wie er auf Lok 30 der Kandertalbahn montiert ist.

Die Feinheiten wurden von der "Regelbauart" (?) aus einer Zeichnung übernommen. Leider musste ich den Schriftzug "Robert Latowski Breslau"
wieder entfernen, da er zu fein für den Messingguss war. Die Seriennummer ging noch so gerade eben. Ist aber nicht schlimm, dann kommt halt ein Ätzschild drauf.

Hier noch 2 Detailfotos:


BEG Lok I Latowski Läutewerk (TourTourbahner)



BEG Lok I Latowski Läutewerk II (TourTourbahner)


Und hier zum Abschluss Mal ein Vergleich zu dem LGB-Pendant, welches auf dem "Elias" (die Kastendampflok) aufgesteckt ist.
BEG Lok I Latowski Läutewerk III (TourTourbahner)



Das war es erst einmal wieder

VG
Georg

_________________
Rechtschreibfehler sind nur der Test, ob der Leser auch aufmerksam liest Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Marcel_Schüler
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.03.2018
Beiträge: 169
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14.06.18 15:00    Titel: Re: Bauprojekt Brohltalbahn Lok I Antworten mit Zitat

Wow Georg lustige und interessante Spielerrein die du da zusammen basltelst!

Freue mich auf weiteres c:

_________________
Liebe Grüße von Marcel aus Berlin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
furkabahn
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 02.03.2003
Beiträge: 1482
Wohnort: Tuchenbach

BeitragVerfasst am: 14.06.18 22:42    Titel: Re: Bauprojekt Brohltalbahn Lok I Antworten mit Zitat

Hallo Georg,

da zeigst du jetzt aber Sachen wo das mitlesen so richtig Spass macht! Weiter so!!!!! Als Antrieb kannst du eventuell ein Micro-Servo verwenden, wenn du die End-Anschläge und die Elektronik aus dem Gehäuse wirfst.

Viele Grüße
Joachim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
T 20
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.01.2009
Beiträge: 3895
Wohnort: Baden Baden

BeitragVerfasst am: 15.06.18 09:14    Titel: Re: Bauprojekt Brohltalbahn Lok I Antworten mit Zitat

Georg,
ein tolles Vorbild, welches ich nicht kannte. Eine ebenso interessante
Umsetzung.Sehr schön, gerne verfolge ich den Weiterbau.
Gruß
Tobias

_________________
Seit 2002 (wieder ) Modellbahner,Interesse vor allen am Echt Dampf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
TourTourbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.11.2012
Beiträge: 81
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 15.06.18 23:28    Titel: Re: Bauprojekt Brohltalbahn Lok I Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Vielen Dank für die lobenden Worte, das motiviert umso mehr über die eigenen Grenzen hinaus zu gehen ! Grins

Ja die Lok soll den Anspruch erheben, so gut wie irgend möglich umgesetzt zu werden. Mal sehen was ich draus mache, aber es bleibt noch viel Luft nach oben.
Wer eine Dampflok kennt, weiß wie viel Spielerei noch kommen kann Winke

Viele Grüße
Georg

_________________
Rechtschreibfehler sind nur der Test, ob der Leser auch aufmerksam liest Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 11591
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 17.06.18 10:15    Titel: Re: Bauprojekt Brohltalbahn Lok I Antworten mit Zitat

Hallo Georg,

Deinen Bau verfolge ich natürlich auch mit viel Interesse Ausruf

Bewundernswert wie Du verschiedenen Techniken kombinierst und … Deine auführlichen Berichte (Danke dafür) auch gleich mit Filmchen ´würzt´ top.


Nur hier muß ich Dir widersprechen:
Zitat:
In letzter Zeit ist aus Zeitgründen nicht wirklich viel passiert am Bauprojekt Lok I

Zitat:
Auch wenn es nicht so schnell voran geht


Aufzählung Für mich Bauschnecke ist Dein Bautempo sehr wohl rasant Ausruf


Und ich hoffe Du hälst es weiter durch, denn Du hast Dir viel vorgenommen:
Zitat:
die Lok soll den Anspruch erheben, so gut wie irgend möglich umgesetzt zu werden


Und natürlich auch davon gerne mehr:
Zitat:
will ich euch mal eine schöne Spielerei vorstellen



wünscht sich sicher nicht nur der

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
TourTourbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.11.2012
Beiträge: 81
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 24.04.19 16:52    Titel: Re: Bauprojekt Brohltalbahn Lok I Antworten mit Zitat

Hallo Leute!

Lange habt Ihr nix von mir gehört, der Stress in der Ausbildung lies das Projekt ein wenig einschlafen. Aber ich habe natürlich jede Gelegenheit genutzt das Projekt vorwärts zu treiben und habe im "CAD Unterricht" statt langweiliger Klötzchen auch Mal die ein oder anderen Bauteile konstruiert.
Da ich nicht viel Zeit habe und kurz vor den Examen stehe, poste ich einfach Mal weitgehend unkommentiert dieses Bild aus der CAD-Welt:





Zu sehen ist der Kompromiss zwischen einer maßstäblichen Heissdampf Rauchkammer und der Nutzung eines gepulsten Verdampfers.
Die Frischdampf- und Abdampfrohre mit Funkenfänger sind dabei auch gleichzeitig Halter für den hier geplanten ZIMO TR101 Verdampfer.
Natürlich gibt es auch eine ordentliche Rohrwand mit Überhitzer Elementen.

Die Gestaltung der Rauchkammer ist inspiriert von verschiedensten Heissdampf Lokomotiven und mehr oder weniger "Freelance" da es hierzu keine Unterlagen oder brauchbare Dokumente von der Brohltalbahnlok gibt.
Aber zumindest kann man beim öffnen der Rauchkammertüre dann wenigstens ein bisschen was von einer Dampflok sehen. Ich finde es immer schade, wenn die Rauchkammertüre entweder komplett dicht gemacht wird, oder man nur Kabelsalat sehen kann.

Die Rauchkammertüre soll einen komplett funktionierenden Zentralverschluss erhalten, mit welchem man die Türe auch öffnen, schließen und mit Gewinde "dicht spannen" kann. Auch die Vorreiber werden natürlich "funktionierend" umgesetzt.

Das war's Mal wieder, so richtig werde ich mit dem Projekt wahrscheinlich erst wieder im Herbst einsteigen können...
VG
Georg

_________________
Rechtschreibfehler sind nur der Test, ob der Leser auch aufmerksam liest Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Marcel_Schüler
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.03.2018
Beiträge: 169
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24.04.19 17:50    Titel: Re: Bauprojekt Brohltalbahn Lok I Antworten mit Zitat

Klasse endlich geht's in den Projekten die mich intressieren weiter!!!
Sieht klasse aus und hoffe dir macht die Ausbildung dennoch Spaß!

_________________
Liebe Grüße von Marcel aus Berlin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Fahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido