%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Baker-Steuerung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1286
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 31.07.15 06:05    Titel: Baker-Steuerung Antworten mit Zitat

Hi guys,
in den USA wurde anstelle der Heusingersteuerung (dort Walschaerts Steuerung genannt) sehr haeufig die Baker-Steuerung verwendet. Fuer mich sah die immer sehr kompliziert und unverstaendlich aus (trotz Dockstader-Simulation). Als mein Freund Bill jetzt anfing, den Bau einer Triplex (Mallet + angetriebener Tender) zu planen, mussten wir uns mit dieser Steuerung befassen, da der Prototyp damit ausgeruestet war. In einem kleinen Buechlein von LBSC (Shop Shed and Road) war eine solche Steuerung beschrieben und die Masse fuer ein Pappmodell angegeben. Ich habe das dann mit meinem CAD Programm nachempfunden und animiert. Die Steuerung ist eigentlich recht aehnlich zur Heusingersteuerung mit Voreilhebel und Gegenkurbel. Nur die Schwinge/Stein ist durch mehrere Hebel ersetzt. In meinem Modell habe ich nur diesen Teil der Steuerung simuliert, da der Rest wie gesagt aehnlich der Heusingrsteuerung ist. Die Baker-Steuerung sieht nur deshalb so kompliziert aus, weil viele Teile aus Stabilitaetsgruenden doppelt bzw. vierfach vorhanden sind. Im Video bedeuten: From reach rod = zur Umsteuerspindel, From crank = von der Gegenkurbel und To valve = zum Schieber. Der Rest ist ins Deutsche uebersetzt.
Regards



BakerGearConverted.mov
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  BakerGearConverted.mov
 Dateigröße:  2,52 MB
 Heruntergeladen:  489 mal


_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 995
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 31.07.15 11:37    Titel: Re: Baker-Steuerung Antworten mit Zitat

Hallo Henry,
wir haben im Verein eine 5-Zoll-Dampflok mit Baker-Steuerung.
Im Vergleich zur Heusinger-Steuerung hat sie einen gravierenden Nachteil.
Durch die vielen Hebel gibt es eine nicht unerhebliche Ungenauigkeit der Schieberposition bedingt durch das unvermeidliche und sich addierende Lagerspiel.
Regelmäßig müssen Lager nachgearbeitet werden.
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1286
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 31.07.15 21:23    Titel: Re: Baker-Steuerung Antworten mit Zitat

Volker,
ich nehme an, dass dies der Grund fuer die ueppigen Lagerflaechen des Vorbilds ist. Die Steuerung scheint sich aber recht gut bewaehrt zu haben, da ueber 10000 Loks damit ausgeruestet wurden. Der Hauptgrund dafuer, dass die Steuerung in Europa nicht (oder kaum) benutzt wurde, liegt vermutlich am NIH (not invented here - nicht hier erfunden) sowie an geschaetzt hohen Lizenzgebuehren.
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company


Zuletzt bearbeitet von Henry (Henner) am 13.08.15 01:53, insgesamt ein Mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
steamchris



Anmeldungsdatum: 06.08.2015
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 06.08.15 09:18    Titel: Re: Baker-Steuerung Antworten mit Zitat

Hallo Volker,

deine Ausführung ist leider nicht ganz korrekt.
Ich habe selber ein Modell mit dieser Steuerung,
sowie mein Vater und unser Kumpel Öl Heinrich.
Die Steuerung gilt als eine der besten Steuerungen.
Das von dir angesprochene Lagerspiel ist im Original
nie aufgetreten. Die Baker Steuerung gilt als äußerst genau
und verschleißfrei. Viele der wirklich guten Maschinen in den USA hatten eine Baker angebaut. Die Kombination aus den gegossenen und sehr verwindungsteifen GSC Rahmen und der Baker Steuerung haben extrem zugkräftige Maschinen hervorgebracht. Der wohl größte Vorteil war aber die Verschleißfreiheit dieser Steuerungsart!!!!!

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Baker-Steuerung

https://www.youtube.com/watch?v=7AAILO39Sdk

Zusehen ist mein B-Kuppler mit Baker, das war der Versuchaufbau für die große Mallet mit Baker Steuerung.

Gruß
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 995
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 06.08.15 16:19    Titel: Re: Baker-Steuerung Antworten mit Zitat

Hallo Christian,
ich habe nicht vom Orginal gesprochen.
Lagerspiel ist immer geben und je nach Maßstab sind 3/100 im Modell schnell mal 3/10 im Orginal.
Wenn die Baker-Steuerung an unserer Lok präzise eingestellt ist, dann ist es die am besten fahrende Lok, nur leider sind einige Lager extrem gering dimensioniert und die verschleißen halt.
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1286
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 06.08.15 18:15    Titel: Re: Baker-Steuerung Antworten mit Zitat

@ Chris,
willkommen im Forum der "Kleinen". Es sieht so aus, als ob sich die "ueblichen Verdaechtigen" immer wieder weltweit treffen. Gut zu hoeren, dass die Steuerung im Prinzip recht gut funktioniert.
@ Volker,
Bill will an den am meisten beanspruchten Lagern kleine Kugellager einsetzen. Er hat damit schon bei anderen Loks recht gute Erfahrungen gemacht. Damit sollte das Verschleiss/Spielproblem erledigt sein. Ich weiss, dass solche Lager in Echtdampfkreisen verpoent sind, wir scheinen da mehr Glueck zu haben.
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
steamchris



Anmeldungsdatum: 06.08.2015
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 06.08.15 18:41    Titel: Re: Baker-Steuerung Antworten mit Zitat

Hallo Henry,

danke für dein Willkommen.
Die Kugellager sind natürlich Pflicht.
Kann nur gutes über den Betrieb berichten,
auch nach mehreren Jahren.

Viele Grüße
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
dampfspieler
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 30.01.2007
Beiträge: 175
Wohnort: Neubrandenburg

BeitragVerfasst am: 09.08.15 16:21    Titel: Re: Baker-Steuerung Antworten mit Zitat

Moin Henner,

danke für die Animation - nun habe ich es endlich begriffen.

Viele Grüße Dietrich

_________________
Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido