%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Baubericht Dampflok 03 001, Rostfeuerung, M1:16

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 6, 7, 8 ... 21, 22, 23  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Fahrzeuge
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Steffel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.01.2015
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: 20.02.15 23:57    Titel: Re: Baubericht Dampflok 03 001, Rostfeuerung, M1:16 Antworten mit Zitat

Mittlerweile habe ich nochmal die Abdampfrohre gebaut da sich ein kleiner Fehler eingeschlichen hatte. Ich hatte bei dem Bauraum den Rauchkammerträger nicht richtig berücksichtigt. Enstprechend kollidierten die Überwurfmuttern mit dem Rauchkammerträger. Die Montage mit den ersten Teilen funktionierte zwar aber die Gewinde in den Zylindern waren nur drei Gänge eingeschraubt was mir nicht reichte und so auch nicht gedacht war. Da ich die Dichtung in den Überwürfen noch optimieren wollte habe ich gleich nochmal alles neu gefertigt und diesmal auch hart verlötet. Die Verfahrensweise mit den Überwürfen hatte ich schon geschildert, das Bild gibt nochmal Aufschluss, die Teile sind in der Reihenfolge hingelegt wie sie auch montiert werden.


Abdampfrohre_neu (Steffel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Steffel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.01.2015
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: 21.02.15 00:02    Titel: Re: Baubericht Dampflok 03 001, Rostfeuerung, M1:16 Antworten mit Zitat

Die Frischdampfrohre sowie Umlaufwinkel sind inzwischen auch dazugekommen. Die Puffebohle erwies sich als knifflig, besonders was die Montage der Schrauben angeht welche durch den Rahmen gehen und über die Konsolen die Pufferbohlen halten.


Pufferbohle_1 (Steffel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Steffel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.01.2015
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: 21.02.15 00:10    Titel: Re: Baubericht Dampflok 03 001, Rostfeuerung, M1:16 Antworten mit Zitat

Aktuell bin ich in der Fertigung des Druckkessels und den ganzen Anbauteilen. Im Bild sieht man die drei kleinen Einschweißstutzen für die zwei Sicherheitsventile und der hinteren Dampfentnahme sowie die zwei großen Pfannen welche für den Speisedom sind und eine für den Sanddom. Im Sanddom wird das Manometer untergebracht. Im Hintergrund liegt das Rohr vom Druckkessel in dem schon die Bohrungen für die Kesselpfannen und die Einschweißstutzen gefertigt sind.


Kesselpfannen_1 (Steffel)


Die Bohrungen für die Kesselpfannen werden noch 45° gefast dann werden die Kesselpfannen eingeheftet. Anschließend wird alles was übersteht verschliffen (sonst kein Einschieben in den Mantelkessel möglich) und dann verschweißt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Steffel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.01.2015
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: 21.02.15 00:23    Titel: Re: Baubericht Dampflok 03 001, Rostfeuerung, M1:16 Antworten mit Zitat

Weiter geht es mit dem Regler; Kesselpfanne für den Regler selbst sowie dem Regler die ersten Teile sind nun schon fertig. Im Bild sind die Positionsnummern mit angetragen wie sie in der Zeichnung sind.

Ich habe den Regler nochmal ein wenig überarbeitet, bezüglich den Hebeln (Weg) und der Dichtgeometrie am Hauptventil. Mal schauen ob es funktioniert.

Regler_5 (Steffel)



Regler_1 (Steffel)



Regler_2 (Steffel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Steffel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.01.2015
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: 21.02.15 00:59    Titel: Re: Baubericht Dampflok 03 001, Rostfeuerung, M1:16 Antworten mit Zitat

Das Hauptventil des Reglers trennt die beiden Dampfräume mit Kolbenringen. Das Fertigungsverfahren für die Kolbenringe habe ich schon bei den Schiebern sowie den Kolben der Zylinder angewendet und wolltes es bei der Gelegenheit nochmal näher beschreibeN:

Die Kolbenringe sind aus GG (welcher genau kann ich leider nicht sagen, ich schätze GGG 40)

Die Kolbenringe sollen in eine Bohrung Durchmesser 18mm laufen und haben ein Innenmaß von mindestens 13.1mm, eine Stärke von 1mm und sind schräg geschlitzt.

Als erstes wird das GG-Rund außen auf ca. Durchmesser 19mm gedreht und anschließend gebohrt, Innendurchmesser 13,4mm. Der Innendurchmesser ist nicht ganz so wichtig da die Kolbenringe schwimmend gelagert sind und übe rdie Planflächen dichten.


Kolbenring_1 (Steffel)


Dann werden die Ringe plan abgestochen.

Kolbenring_2 (Steffel)


Jetzt werden die Ringe schräg geschlitzt.

Bitte dann die Ringe mit einer Zange zusammendrücken und so die Schlitzbreite zu verringern um eine geringere Eigenspannung zu erhalten. Bitte beachtet den Beitrag auf Seite 14 dazu.


Kolbenring_4 (Steffel)



Nun wird ein Rund hergenommen was eine Durchmesser ca. 20mm besitz, Plangedreht und eine Zentrierung eingebracht. Dann wird eine Scheibe ca. 5mm Stark abgestochen. An das noch eingespannte Rund wird ein Absatz von maximal 0,75 Tiefe angedreht auf einen Durchmesser von 13.1 mm (hier einfach einen geteilten Ring nehmen und den kleinsten Durchmesser messen wenn man ihn zusammendrückt).

Dann einen weiteren Absatz von ca. 5mm Teife auf einen Durchmesser von etwa 17mm andrehen. Der Durchmesser muss nur kleiner sein wie der fertige Kolbenring, Werkzeugauslauf.

Nun den geschlitzten Kolbenring nehmen und auf den Absatz des eingespannten Rund halten, die vorher abgestochene Scheibe mit Zentrierung dagegen und mit der Zentrierspitze der Maschine das Ganze kraftschlüssig fügen. Vor dem Festziehen aber den Ring zusammendrücken so das der Spalt (Sägeschnitt) zusammengedrückt wird.


Kolbenring_5 (Steffel)


Jetzt den Ring auf Fertigmaß von 18mm überdrehen.


Kolbenring_6 (Steffel)


Die Vorteile; der Ring ist wenn er in die Bohrung kommt rund und hat durch das Zusammendrücken eine gewisse Spannung. Dadurch legt er sich immer an und dichtet einwandfrei ab. Bei kleineren Durchmessern, wie dieser hier, empfiehlt es sich die Kolben selbst teilbar zu gestalten da die Ringe sonst bei der Montage zerbrechen. Meine Schieber haben einen Durchmesser von 16mm diese habe ich ebenfalls geteilt. Die Zylinderkolben haben einen Durchmesser von 30mm da funktionierte ein Aufziehen ohne das die Ringe gebrochen sind.


Zuletzt bearbeitet von Steffel am 19.05.16 21:45, insgesamt ein Mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Steffel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.01.2015
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: 01.03.15 00:06    Titel: Re: Baubericht Dampflok 03 001, Rostfeuerung, M1:16 Antworten mit Zitat

Das Haupt- und Hilfsventil für den Regler sind fertig. Bei dem Hauptventil habe ich kurzfristig noch eine Änderung vorgenommen. Die Positionen 12, 19, 14 habe ich mit einem größeren Durchmesser gefertig damit das Hauptventil besser geführt wird und gerade im Ventilsitz sitzt.



Regler_6 (Steffel)



Regler_7 (Steffel)



Regler_8 (Steffel)



Regler_9 (Steffel)



Erste Proben mit Luft haben schon beste Funktionalität bezüglich Dichtigkeit der Ventile sowie des Hauptventils zum Reglergehäuse gezeigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
dampfklaus
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 19.06.2011
Beiträge: 356
Wohnort: hilden

BeitragVerfasst am: 01.03.15 16:56    Titel: Re: Baubericht Dampflok 03 001, Rostfeuerung, M1:16 Antworten mit Zitat

Hallo Steffel,

ich bin begeistert von Deinem Baubericht, besonders die Anfertigung der Kolbenringe aus GGG.
Das wird eine super Lok. Wer so etwas noch nicht selber gebaut hat, kann nicht ermessen wie viel Arbeit darin steckt.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und Spaß beim Basteln.

Gruß

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Steffel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.01.2015
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: 01.03.15 21:20    Titel: Re: Baubericht Dampflok 03 001, Rostfeuerung, M1:16 Antworten mit Zitat

Hallo Dampfklaus,

vielen Dank. Bis jetzt konnte ich alle Probleme lösen welche durch den Bau aufgeworfen wurden. Manchmal hat man wirklich keine Idee, dann hilft es meist die Sachen kurz weg zu legen. Und meist ist die Lösung ganz einfach, welche ich dann gern hier aufzeige damit die Anderen es als Grundlage für Ihre Ideen verwenden können. Besonders wichtig ist aus meiner Sicht die Fertigungsmöglichkeiten (Schritte) aufzuzeigen, da man dazu leider wenig im Netz oder in der Literatur findet.

Mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1329
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 01.03.15 21:28    Titel: Re: Baubericht Dampflok 03 001, Rostfeuerung, M1:16 Antworten mit Zitat

Hallo Steffel,
Du legst ja maechtig los! Vielen Dank auch fuer die Beschreibung einzelner Teile/Fertigungsschritte. Fuer eigene Projekte lernt man dabei eine ganze Menge. Viel Spass mit dem Weiterbau.
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Hermi



Anmeldungsdatum: 30.01.2014
Beiträge: 13
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 15.03.15 13:01    Titel: Re: Baubericht Dampflok 03 001, Rostfeuerung, M1:16 Antworten mit Zitat

Hallo Steffel,

das wird ja ein sehr schönes Modell. Wo fährst du damit?

Ich bin auch gerade dabei eine 1:16 Bahn aufzubauen. Momentan jedoch Waggons etwas modernerer Bauart (Fans 128). Ich hab meinen Baubericht unter:
http://gh-spezialtransporte.de/kat/gh-spezialtransporte/modelle/kippwagen-fans/

Gruß
Hermi

_________________
Alles wird Gut. Is nicht alles Gut, Ist's noch nicht zu Ende
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Fahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 6, 7, 8 ... 21, 22, 23  Weiter
Seite 7 von 23

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido