%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Widerstandslöter 2019

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Modellbautechniken
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 991
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 19.03.19 16:36    Titel: Widerstandslöter 2019 Antworten mit Zitat

Hallo Forengemeinde,
da immer wieder Anfragen zum Widerstandslöter bei mir eintreffen, plane ich eine neue Serie an Materialzusammenstellungen.
Gibt es neben den Kollegen, die sich schon gemeldet haben, noch weitere Interessenten?
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Bergischer Modellbauer



Anmeldungsdatum: 14.04.2019
Beiträge: 1
Wohnort: Overath

BeitragVerfasst am: 14.05.19 14:39    Titel: Re: Widerstandslöter 2019 Antworten mit Zitat

Hallo Volker,
wollte mal nachfragen ob Du Deine Mindestbestellanfragen voll hast Frage

Gruß
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 991
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 05.06.19 09:00    Titel: Re: Widerstandslöter 2019 Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,
voraussichtlich ab Ende Juni / Mitte Juli sind wieder Widerstandslöter verfügbar.
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 991
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 05.08.19 17:51    Titel: Re: Widerstandslöter 2019 Antworten mit Zitat

Hallo Forenmitglieder,
es gibt wieder Materialzusammenstellungen für den Widerstandslöter.
Lieferumfang wie bei der letzten Aktion, leider durch externe Preisanpassungen jetzt 235,--€.
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Manfredo



Anmeldungsdatum: 20.03.2018
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 29.08.19 02:32    Titel: Re: Widerstandslöter 2019 Antworten mit Zitat

Hallo Volker,

der Bausatz und Deine Vorarbeit sind wirklich toll. Sehr zu empfehlen!

Aus meiner Erfahrung, und die hängt wohl auch mit den etwa variierenden Abmessungen zusammen, kann ich die folgenden zusätzlichen Hinweise beisteuern:

Zitat:

1. Der Netzanschluss dürfte so etwa 10mm mehr zur Mitte sitzen, dann würde die Schutzleiterlitze nicht direkt in Richtung Kühlkörper gehen, sondern daran vorbei. So muss ein doch starker Bogen gemacht werden, obwohl genug Platz vorhanden ist, dass sie geradeaus verlaufen könnte. (rein optisches Problem)

2. Das Poti sitzt mir viel zu dicht am Fußschalterstecker. Es ist bei mir noch Platz, so dass es noch 5mm weiter zur Gehäusewand sitzen könnte. Man kann es zwar bedienen, aber nur mit Finger oben und unten. Ganz herundrehen geht nicht ohne Umgreifen. Noch besser wäre allerdings den Fußschalteranschluss unterhalb des Netzschalters (und diesen höher einbauen) oder wie bei einer Ausführung auf die Rückseite beim Netzanschluss zu verlegen. Dann könnten auch die Elektrodenbuchsen weiter in die Mitte. Bei mir ist die linke doch recht knapp vom Trafo entfernt. Somit muss ich erst die Buchsen mit den Trafoanschlüssen verbinden, die Frontplatte einsetzen und dann erst den Trafo festschrauben. Andernfalls könnte man die Buchsen mit den Kabeln verbinden, Frontplatte einsetzen uund dann die Buchsen festschrauben.

3. Die Schraube für die Trafobefestigung ist leider etwas kurz. Man hat Schwierigkeiten die Mutter aufzuschrauben. Selbst im Endzustand ist die Mutter nur zur Hälfte auf dem Gewinde.

4. Bei den Füßen hatte ich extreme Schwierigkeiten, die Stifte hineinzudrücken. Ich musste soviel Kraft aufwenden, dass die die Stifte kurz vorm Umknicken waren. Ganz versenkt habe ich sie auch nicht bekommen. Deshalb etwas ausgebohrt, damit das Gerät auf den durchsichtigen Plastikpuffern steht und nicht auf den Stiften.

Sind die beiden letzten Punkte nur einmalig zu bewältigen, beim Bau, so ist doch die Bedienung des Potis eine immer wiederkehrende Geschichte. Es ist so, wenn nach der Zeichnung ausgeführt, mir einfach zu dicht am Schalteranschluss. Besonders, da der Stecker sehr lang ist.

Wie gesagt, das Gerät ist sehr schön und es hat Dich viel Mühe gekostet. Meine Anmerkungen sind als Anregungen zu verstehen! Ich mache mir halt immer so Gedanken.

Weitere Erfahrungen auch im ursprünglichen Thread http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?p=314642#314642


Ich hoffe damit, den Zusammenbau noch etwas zu verbessern.

_________________
Grüße
Manfred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 991
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 29.08.19 11:20    Titel: Re: Widerstandslöter 2019 Antworten mit Zitat

Hallo Manfred,
jeder darf sein Gehäuse bearbeiten wie es ihm gefällt. Die Zeichnung zeigt, wie es garantiert passt.
Du bist der erste der Probleme mit dem Poti bezüglich der Bedienung hat. Ich rolle den Knopf zwischen den Fingern.
Man verstellt ja auch ständig. Verwirrt
Die grüngelbe Ader darf den Kühlkörper berühren, der Halbleiter hat ein zu den Kontakten isoliertes Gehäuse. Ursprünglich war kein Kühlkörper vorhanden. Wurde wegen des stabileren Sitzes des 230V schaltenden Halbleiters ergänzt.
Die Anordnung aller Komponenten ist aus dem Anfang des Projektes.
Ich verstehe deine Kritik, du hast dich ja schon breit über einen Kratzer an einem Fußtaster für damals 4,95€ aufgeregt. Möchte nicht wissen wie heute die rote Gummifläche aussieht.
Wenn man die Löcher für die Füße mit 7,1mm bohrt wie angegeben, dann geht die Montage ohne Probleme. 7,0mm funktioniert nicht, der Gehäuseboden ist zu dick.
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Modellbautechniken Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido