%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Xrot d 9213 bzw. G 2x 3/3 1051

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Nick
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.04.2003
Beiträge: 1169
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: 31.12.03 15:27    Titel: Xrot d 9213 bzw. G 2x 3/3 1051 Antworten mit Zitat

Hallo,
in der aktuellen GB war ein Artikel über eine Schneeschleuder welcher mich auf die Idee gebracht hat nach dem Abi meinen alten Jugendtraum zu erfüllen.
Eine Live Steam Dampfschneeschleuder Xrot d 9213 der RhB in IIm mit 6 Zylindern.
Als Zylinder möchte ich die einfachen Rundschieber von Regner verwenden (weiß jemand bessere?) und als Kessel einen von Regner oder einen von RR anfertigen lassen.
Was haltet ihr davon?

Hier einige Bilder Quelle: http://www.dampfvereinrhb.ch/rueckschau/020209/schleuder02.htm




Guten Rutsch
Nick


Zuletzt bearbeitet von Nick am 13.08.09 23:00, insgesamt 2 Male bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Flachschieber
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.03.2003
Beiträge: 4118

BeitragVerfasst am: 31.12.03 17:21    Titel: Re: Live Steam Dampfschneeschleuder der RhB Antworten mit Zitat

Hallo Nick

tolle Idee.Probier das ruhig mal.Wenns funktioniert weiss ich dann was ich bauen kann um den Schnee im Garten wegzuräumen.Dieses Jahr hätte sich das Maschinchen schon rentiert denn es hat schon 2 Mal geschneit .Jedesmal so ca3-4cm aber die Schönheit war gleich nach wenigen Stunden bzw Tagen wieder abgetaut.

Grüße

Marco

PS:Habe irgentwo noch ein Photo ohne Holzaufbau in eines meiner Bücher gesehen.So würde mir die schleuder besser gefallen.Im Prinzip ist das ja ne Mayer Lok mit Schleudereinrichtung.

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
ottmar
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.03.2003
Beiträge: 1719
Wohnort: Schwelm

BeitragVerfasst am: 31.12.03 17:51    Titel: Re: Live Steam Dampfschneeschleuder der RhB Antworten mit Zitat

Hallo Nick,

...vor der Xrot et habe ich mich auch ausführlich mit der der Xrot 9213 beschäftigt - um Pulverschnee zu schleudern brauchst du für das Leslie-Rad etwa 10 bis Watt Antriebsleistung - für das Schleuderrad sind die kleinen Regnerzylinder also nur ganz knapp ausreichend... aber denke daran die Maschine muß auch mal Überdrehfest sein, falls dir mal mal die Maschine "durchgeht".

...dimensioniere den Kessel (und die Feuerung) bitte nicht zu klein und sehe eine ausreichende Isolierung vor - bei leichten Minusgraden werden Dir sonst herrlich die Radreifen erwärmt und beim ersten Losrollen vereist Dir das Ganze...

Für den Antrieb reichen die kleinen völlig aus (Isolation nicht vergessen - Pertinaxplatten zwischen Rahmen und Zylinder) - aber sehe ein Saugventil in der Zuleitung vor damit Du die Lok einfach schieben kannst (wie im Original).

...für weitere Infos stehe ich Dir gerne zur Verfügung...

..ich hab übrigens das Ganze aus einem völig anderen Grund nicht mehr weiterverfolgt - die Steuerung! Ich bin froh wenn ich mit kalten und mit Handschuhen bewehrten Fingern die E-Schleuder und die Diesellok "im Griff" habe (von dem wesentlich einfacheren Handling der Diesellok mal abgesehen - vier Sekunden vorglühen und die Lok läuft). Die beste Lösung für eine Dampfschneeschleuder (das Anpassen der Schleuderdrehzahl der Dampfmaschine ist nicht untricki) wäre ein Schleuderführer UND ein Lokführer - bloß woher nehmen...

...viel Spaß und noch mehr Erfolg dabei


Gruß Ottmar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Nick
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.04.2003
Beiträge: 1169
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: 01.01.04 11:56    Titel: Re: Live Steam Dampfschneeschleuder der RhB Antworten mit Zitat

Hallo Ottmar,
vielen Dank für diese sehr wertvollen Tipps.
Ich dachte mir schon, dass man für den Schleuderantrieb größere Zylinder braucht.
Was hällst du als Fachmann von dem Dietz Schleudervorbau?
Deine Elektroschleuder ist wirklich toll geworden. Hast du noch Bilder der Schleuder im Einsatz?
Viele Grüße
Nick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
ottmar
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.03.2003
Beiträge: 1719
Wohnort: Schwelm

BeitragVerfasst am: 02.01.04 16:01    Titel: Re: Live Steam Dampfschneeschleuder der RhB Antworten mit Zitat

Hallo Nick,

...der Schleudervorsatz von Joachim ist eigentlich nicht schlecht als Ausgangsbasis: Nur sollte man einen neuen Einlauf einlöten, damit der Winkel kleiner oder gleich 45° ist (er hat teilweise eine stumpfe Fläche vorgesehen).

Wichtig wäre dann noch ein Vorschneidemesser - entweder 3 oder 4 im 45° Winkel zur Schleuderebene müßten auch mit ja sagen wir mal 2 bis 3 cm Nassschnee fertig werden...

..das hört sich nicht nach viel an - aber optisch würde das schon ne ganze Menge hermachen...

..als Räder würde ich die von der LGB Zahnradlok nehmen - erstens sind die schon schwarz durchgefärbt, haben eine Gestängeaufnahme und den richtigen Durchmesser...

Die hohen und scharfen Spurkränze sind auch nur von Vorteil...


Gruß Ottmar


..ob ich noch Fotos habe - nichts gescheites... Hast Du eigentlich den Film auf der Website von www.furkabahn.de gesehen? ...das war das einzige "Fotowetter" letztes Jahr..

Dieses Jahr habe ich schon zweimal geräumt - aber ich glaube die Fotos sind nur mäßig brauchbar...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Ralf
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.03.2003
Beiträge: 1046
Wohnort: im Keller

BeitragVerfasst am: 02.01.04 21:48    Titel: Re: Live Steam Dampfschneeschleuder der RhB Antworten mit Zitat

Nick hat folgendes geschrieben::

in der aktuellen GB war ein Artikel über eine Schneeschleuder welcher mich auf die Idee gebracht hat nach dem Abi meinen alten Jugendtraum zu erfüllen.
Eine Live Steam Dampfschneeschleuder Xrot d 9213 der RhB in IIm mit 6 Zylindern.
Als Zylinder möchte ich die einfachen Rundschieber von Regner verwenden (weiß jemand bessere?) und als Kessel einen von Regner oder einen von RR anfertigen lassen.
Was haltet ihr davon?


Hallo Nick,

als ich mal Ottmar´s Schleuder bei hochsommerlichen Temperaturen einen Ast aus dem Wege "räumen" sah, habe ich mich auch mit dem Gedanken getragen soetwas in Live Steam zu bauen.
Noch imposanter wäre ein Toytrain Wagen gewesen! Verdrehter Teufel Verdrehter Teufel Verdrehter Teufel Verdrehter Teufel

Zu den Zylindern:
Die Rundschieber von Regner wären in Ordnung von der Dimension her, nur haben diese einen hohen Dampfverbrauch! Besser sind da Regners Flachschieber. Du könntest also gleich auf zwei Fahrgestelle einer 994701 aufbauen. Das erspart Zeit und Mühe.

Zum Kessel:
Nun wird es kompliziert. Welchen hattest du da von Herrn Regner im Auge?
Ich würe lieber eine Neukonstruktion in betracht ziehen. Es hier einfach mal schnell zu schildern würde den Rahmen dieses Forums sprengen. Nicht das die Kessel von Herrn Regner schlecht sind, doch sind diese auf seine Loks und Modelle zugeschnitten.
Desweiteren ist dann da noch eine Sache. > 6 Zylinder!!!

Vier für den Vortrieb, dies ist kein Problem.

2 für die Schleuder, und das ist DAS große Problem. Diese beiden Zylinder werden dir den Dampf nur so aus dem Kessel "saugen". Wenn du dann den Regler für den Vortrieb öffnest, passiert nix mehr.

Zumindest, wenn du einen massstäblichen Kessel unter den Holzaufbau bekommen willst.


Intressiert dich jetzt speziell die Xrot? Oder nur eine Dampfschleuder?
Ich kann mich da dunkel an Bilder einer Schleuder der Denver and Rio Grande in 1:20,3 in Diamondhead 2003 erinnern. Bilder davon waren mal bei Steam in the Garden

http://www.steamup.com

zu sehen.

Diese Schleuder hat für ein Modell mehrer Vorteile. Keinen eigenen Vortrieb, einen Schlepptender (Platz für den Gastank und mehr) und trotzdem einen isolierten Kessel (Holzaufbau).
Soweit ich weiß gibt es auch einen Hersteller für ein Messingmodell im Gummimassstab, nur kann ich nicht mehr sagen wer dieses Ungetüm baut.
Die Jungs im Forum von steamup oder bei mylargescale.com werden dir da bestimmt gerne weiterhelfen.


Grüße aus dem AW Brockenblick


Ralf

_________________
Viele Grüße aus dem AW Brockenblick

Ralf


Eine Dampflok fährt mit Dampf und nicht mit Strom !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Nick
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.04.2003
Beiträge: 1169
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: 02.01.04 22:47    Titel: Re: Live Steam Dampfschneeschleuder der RhB Antworten mit Zitat

Hallo Ralf,
Regner`s Flachschieber Zylinder wären nicht vorbildgetreu. Die Zylinder müssten schon zumindest nach Rundschieber aussehen.
Bei den Regner Kesseln habe ich an einen für stationäre Maschinen gedacht (es gibt einen mit 2 Brennern).
Der Antrieb der Maschine war mehr für den Sommerbetrieb vorgesehen, da läuft die Schleudermaschine nicht (Überführungsfahrt).
Bei Schleudereinsätzen, welche viel Energie brauchen, muss die Schleuder wohl nachgeschoben werden. Es hat sich schon eine Schiebemaschine gefunden (99 5603 von RR eines Bekannten).
Die Schleuder hat einen Schlepptender.
Es gab bei der RhB auch nicht selbstfahrende Schleudern mit ähnlichem Erscheinungsbild.
Viele Grüße
Nick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Ralf
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.03.2003
Beiträge: 1046
Wohnort: im Keller

BeitragVerfasst am: 03.01.04 11:09    Titel: Re: Live Steam Dampfschneeschleuder der RhB Antworten mit Zitat

Hallo Nick,

na da habe ich mich wohl etwas falsch ausgedrückt.
Ich wollte damit sagen, dass 1:20,3 mehr Platz im Tender hergibt.

Zylinder in Rundschieber Optik und trotzdem als Flachschieber bekommst du bei Ralph Reppingen. Ich hatte da mal sehr schöne in den Händen, welche für eine Spur 1 Lok waren.

Wenn du natürlich nur fräsen willst mit Schublok , sieht das anders aus.

Trotzdem würde ich immer wieder auf einen Eigenbaukessel zurückgreifen.

Gruß

Ralf

_________________
Viele Grüße aus dem AW Brockenblick

Ralf


Eine Dampflok fährt mit Dampf und nicht mit Strom !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Nick
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.04.2003
Beiträge: 1169
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: 03.01.04 12:34    Titel: Re: Live Steam Dampfschneeschleuder der RhB Antworten mit Zitat

Hallo Ralf,
vielen Dank für die Infos.
Ich werde mich mal mit RR in Verbindung setzen.
Viele Grüße
Nick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
ottmar
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.03.2003
Beiträge: 1719
Wohnort: Schwelm

BeitragVerfasst am: 03.01.04 13:28    Titel: Re: Live Steam Dampfschneeschleuder der RhB Antworten mit Zitat

Hallo Nick,

..ich kann mich Ralfs Ausführungen nur anschließen. Die Optik der Zylinder ist völlig unerheblich, da Du eh eine Isolierung vorsehen mußt und dann damit die Optik anpassen kannst. Sonst passiert Dir dieser nette Effekt: Etwas Schnee von den Seitenborden fällt auf einen Zylinder und Du hast das Gefühl Du hättest eine Bremse angezogen - weil der Dampf schlagartig im Zylinder kondensiert - Heißdampf soll den Effekt mindern, bloß bei den kleinen Kolben wohl nicht wirklich...

Für den Kessel, oder besser die ganze Maschine, würde ich mich unbedingt mit Ralph in Verbindung setzen. Er weiß sehr gut um die Problematik und hat auch noch diverse Unterlagen über die Schleuder...

..noch was: Die einfacheren Stammnetzschleudern hatten nicht nur einen Schleuderantrieb - die Dampfmaschine war nur innen liegend und diente dem eigenen Rangierbetrieb

...von einen fertigen Antrieb von Regner kann ich Dir nur abraten, ersten ist dort keine Isolierung vorgesehen und die Räder sind viel zu groß! ..Du zerstörst damit völlig Proportionen der Maschine - die kleinen Räder von LGB sind dafür optimal und im Endeffekt auch noch billiger...

Gruß Ottmar


Alles Gute noch für's neue Jahr!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 1 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido