%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

A-Climax in 1:8

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1243
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 16.07.14 20:14    Titel: Re: A-Climax in 1:8 Antworten mit Zitat

Gerhard,
die Drehgestelle sind tatsaechlich komplett geschraubt. Das liegt wahrscheinlich daran, dass Entgleisungen und aehnliche "Missgeschicke" an der Tagesordnung und dann Reparaturen leichter moeglich waren. Das Bild eines Climax-Drehgestells hier:
http://www.gearedsteam.com/climax/images/truck-side.jpg
Uebrigens bekam ich eine Anzahl von Angeboten zur Beschaffung der Federn. Herzlichen Dank Allen, die mir geschrieben haben! Es ist wirklich erstaunlich, wie hilfsbereit die Mitglieder dieses Forums sind!
Ich hatte uebrigens die Konstruktion der Drehgestelle an Kozo Hiraokas Zeichnungen aus seinem Buch angelehnt. Nachdem ich Originalzeichnungen bekommen hatte, stellte sich heraus, dass z.B. die Wiege in Wirklichkeit voellig anders aussieht. Zum Glueck habe ich das noch frueh genug aendern koennen.
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1243
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 15.10.14 09:10    Titel: Re: A-Climax in 1:8 Antworten mit Zitat

Weiterer Fortschritt: Die Achslagerdeckel sind aus Zamak gegossen, die (hoelzerne) Wiege ist eingebaut, die beiden Endstuecke des Maschinenrahmens gefraest und die laengsverschieblichen Kardanwellen gefertigt. Die wunderschoenen von einem Buntbahnmitglied gestifteten Federn sind auch eingetroffen. Da ich z.Zt. noch in Deutschland bin, muss ich mich aufs Konstruieren beschraenken. Mein Plan war, die Lok so originalgetreu wie moeglich zu bauen, aber das ist bei einem Funktionsmodell in dieser Groesse schwer zu bewerkstelligen, da man nur eine gewisse Auswahl an Halbzeugen etc. hat. Noch wesentlicher ist die Tatsache, dass von der 12Tonnen Lok kein Exemplar mehr existiert und auch nur einige wenige Zeichnungen von Einzelteilen ueberlebt haben. Hier also die Bilder:
Drehgestelle mit Maschine provisorisch aufgestellt:



Detailansicht eines Drehgestells:



Detail des Kardangelenks mit Laengenausgleich. Die 12Tonnen Lok hatte als Einzige "LKW-aehnliche" Kardangelenke, die anderen waren ringfoermig. Dadurch konnte ich kaeufliche Teile verwenden:



Zum Schluss noch die wunderschoenen Federn:



Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Frédéric
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 13.08.2011
Beiträge: 314

BeitragVerfasst am: 16.10.14 09:53    Titel: Re: A-Climax in 1:8 Antworten mit Zitat

Einfach unglaublich, was Du da an feinster Arbeit leistest! Da kommt man sich völlig unscheinbar vor. Ich hoffe, Du hast viel Freude an der Konstruktion, der Betrieb wird sicher eine Menge Spaß machen.

Und in vielen, vielen Jahren wird dieses Schmuckstück bestimmt mal in einem Museum als Lehr- und Demonstrations-Star einer Ausstellung über Waldbahnen Tausende von kleinen und großen Kindern begeistern.

Bitte weiter berichten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1243
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 16.10.14 19:35    Titel: Re: A-Climax in 1:8 Antworten mit Zitat

Na ja Frédéric,
verglichen mit Volkers (Hydrostat) und anderer Arbeit ist das hier ziemliche "Grobschlosserei", auch was die kompromisslose Masstaeblichkeit anbetrifft. Allerdings ist dies mein erster (ernsthafter) Ausflug in groessere Modelle. Es ist schon ein Unterschied, ob man ein Kardangelenk mit 3mm Durchmesser in Messing oder mit 16mm in Stahl baut. Aber man lernt ja....
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Hydrostat
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 07.07.2012
Beiträge: 3610
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 16.10.14 20:18    Titel: Re: A-Climax in 1:8 Antworten mit Zitat

Henry, Du Grobschlosser! Mir gefällt durchaus, was Du hier zeigst. Insbesondere den Teil mit den gedruckten Zahnrädern finde ich äußerst spannend. Und was die kompromisslose Maßstäblichkeit angeht - wenn ich's richtig verstanden habe, gibt's ja kaum Pläne - so what?

Ist es sehr vermessen, an dieser Stelle mal die vorsichtige Frage nach dem Stand Deines Guinness-Projekts zu stellen? Verflucht, jetzt hab' ich's ja schon gemacht Winke !

Volker

_________________
I'll make it. If I have to fly the five feet like a birdie.
I'll fly it. I'll make it.

Quiet earth. It's a small world.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1243
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 16.10.14 20:47    Titel: Re: A-Climax in 1:8 Antworten mit Zitat

Hydrostat hat folgendes geschrieben::
Henry, Du Grobschlosser! Mir gefällt durchaus, was Du hier zeigst. Insbesondere den Teil mit den gedruckten Zahnrädern finde ich äußerst spannend. Und was die kompromisslose Maßstäblichkeit angeht - wenn ich's richtig verstanden habe, gibt's ja kaum Pläne - so what?

Ist es sehr vermessen, an dieser Stelle mal die vorsichtige Frage nach dem Stand Deines Guinness-Projekts zu stellen? Verflucht, jetzt hab' ich's ja schon gemacht Winke !

Volker

Volker,
die Guinness/das Diorama muss "nur" noch lackiert werden. Mein (kuenstlerischer) Mentor Eric ist vor einigen Monaten stolzer Vater eines kleinen Lokfuehrers (Ryden Zephir) geworden und faellt daher zur Zeit als "Berater" aus. Selber getraue ich mich nicht so richtig an diese Arbeit - der Versuch, eine BRIO S-Bahn fuer meine kleine Enkeltochter zu lackieren, hat mir mal wieder meine Grenzen deutlich gemacht Traurig
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1243
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 25.11.14 19:45    Titel: Re: A-Climax in 1:8 Antworten mit Zitat

Die mechanischen Arbeiten an der Lok gehen so langsam in die Zielgerade. Der Maschinenrahmen mit Getriebe auf die zentrale Welle ist soweit fertig. Die echte Climax hatte hier eine "Gangschaltung" mit zwei Geschwindigkeitsstufen: Langsam und seeeehr langsam. Ich habe mir das vorerst verkniffen und arbeite mit einer einzigen Untersetzung, da ich erst sehen will, wie die Lok laeuft:



Die messingfarbenen Abstandsbolzen werden spaeter durch Hartholztraeger ersetzt. Durch das mit Modul 1.5 recht grobe Zahnrad sollte das kein Problem sein, beim Vorbild hat es ja auch funktioniert Grins . Als Naechstes muss ich die Dampfmaschine ordentlich zusammenbauen, der Bausatz war nur mal so auf die Schnelle zusammengesteckt.

Noch ein Bild der wunderschoenen von Joachim gestifteten Federn. Man sieht auch auf diesem Bild, dass die Gussteile aus Zamak relativ grob sind. Ich lasse das aber, da die ersten Loks dieses Typs fast ohne Werkzeugmaschinen gebaut wurden und das hinterwaelderische(?) Aussehen dieser als "Wegwerfloks" konzipierten Maschinen unterstreicht.



Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
fjaellraev
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 25.02.2006
Beiträge: 42
Wohnort: Wattenscheid 6km vom BW Bo-Dahlhausen

BeitragVerfasst am: 26.11.14 09:22    Titel: Re: A-Climax in 1:8 Antworten mit Zitat

top Mehr sage ich nicht.
_________________
Wer fähler findet, darf Sie behalten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
dampfspieler
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 30.01.2007
Beiträge: 167
Wohnort: Neubrandenburg

BeitragVerfasst am: 29.11.14 22:49    Titel: Re: A-Climax in 1:8 Antworten mit Zitat

Moin Henner,
Zitat:
Die mechanischen Arbeiten an der Lok gehen so langsam in die Zielgerade. Der Maschinenrahmen mit Getriebe auf die zentrale Welle ist soweit fertig. ...

tu Dir einen Gefallen und lagere das freie Ende der Kurbelwelle der Dampfmaschine in einem zusätzlichen Lagerbock. Die D10 bringt, wenn denn eine ordentliche Dampfversorgung vorhanden ist, ganz vorzügliche Kraft auf das Zahnrad und da kann es problemlos passieren, dass das freie Ende der Kurbelwelle verbogen wird, wenn denn der Rest aus irgendeinem Grund "die Mitarbeit verweigert" - es wäre schade und sehr ärgerlich.
Zitat:
Die messingfarbenen Abstandsbolzen werden spaeter durch Hartholztraeger ersetzt.

Dazu ein Tip aus dem Schiffsmodellbau - "plastiniere" das feinmaserige Holz bitte mit dünnflüssigem Sekundenkleber, so dass Du ein "quasi GFK-Teil" hast oder kaschiere die Messingständer mit Holzhülsen. Die mechanischen Eigenschaften sind dann immer definiert, was beim "lebenden" Werkstoff Holz eben anders ist - sehe ich immer wieder an meinem EICHENDAMPFER.


Viele Grüße über Land und Meer
Dietrich

_________________
Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1243
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 30.11.14 07:18    Titel: Re: A-Climax in 1:8 Antworten mit Zitat

dampfspieler hat folgendes geschrieben::
Moin Henner,
Zitat:
Die mechanischen Arbeiten an der Lok gehen so langsam in die Zielgerade. Der Maschinenrahmen mit Getriebe auf die zentrale Welle ist soweit fertig. ...

tu Dir einen Gefallen und lagere das freie Ende der Kurbelwelle der Dampfmaschine in einem zusätzlichen Lagerbock. Die D10 bringt, wenn denn eine ordentliche Dampfversorgung vorhanden ist, ganz vorzügliche Kraft auf das Zahnrad und da kann es problemlos passieren, dass das freie Ende der Kurbelwelle verbogen wird, wenn denn der Rest aus irgendeinem Grund "die Mitarbeit verweigert" - es wäre schade und sehr ärgerlich.
Zitat:
Die messingfarbenen Abstandsbolzen werden spaeter durch Hartholztraeger ersetzt.

Dazu ein Tip aus dem Schiffsmodellbau - "plastiniere" das feinmaserige Holz bitte mit dünnflüssigem Sekundenkleber, so dass Du ein "quasi GFK-Teil" hast oder kaschiere die Messingständer mit Holzhülsen. Die mechanischen Eigenschaften sind dann immer definiert, was beim "lebenden" Werkstoff Holz eben anders ist - sehe ich immer wieder an meinem EICHENDAMPFER.
Viele Grüße über Land und Meer
Dietrich

Dietrich,
auf laengere Sicht, speziell wenn ich spaeter mal die Zweigangschaltung verwirkliche, wird ein weiteres Lager eingebaut. Ich muss nur mal sehen, wie ich das konstruktiv loese, ohne noch mehr Freiheitsgrade einzuschraenken (Die D10 hat schon 3 Lager, die nicht exakt fluchten). Any idea? Mit den Abstandshaltern hast Du ebenfalls recht, ich werde sie einfach verkleiden. Uebrigens nochmal vielen Dank fuer die Beschaffung der Zahnraeder. M2.5 Gewindestangen hatte ich in Deutschland nicht mehr bekommen, aber Hobbyking hat sie fuer <$6 inclusive Luftpostporto aus Honkong geschickt.
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido