%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bau des T02 der SHE

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 10, 11, 12  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Fahrzeuge
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Herzfelder Strassenbahn
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 17.12.2005
Beiträge: 369
Wohnort: Herzfelde b. Bln.

BeitragVerfasst am: 03.02.13 14:02    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo Kellerbahner,

ein interessanter Bericht und vor allem die Umsetzung des Modells in "traditioneller" Weise - gut das das hier weiter gepflegt und präsentiert wird bin dafür Ausruf

Noch eine Anmerkung zu den USA-Trains Antrieben. Ich muss Volker hinsichtlich der Gartentauglichkeit widersprechen. Mein "Erstling" die Staßfurter Straßenbahnlok Nr. 1 fährt seit 2006 Ausruf mit solchen Antrieben. Und da die Lok im Gartenschuppen stationiert ist muss sie oft den Reinigungswagen über die Gleise schieben und ist recht häufig im Einsatz. Wenn die Edelstahlräder wirklich mal etwas verdrecken sind sie problemlos mit konventionellen Mitteln zu säubern. Digitalisiert ist die Lok mit einem ESU-Decoder. Hier ein Bild:



Weiterhin gutes Gelingen wünscht
Bert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Harzbahnfreund
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 21.03.2003
Beiträge: 944

BeitragVerfasst am: 03.02.13 17:43    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo Bert,

die Antriebe sind mit vernickelten Rädern ausgestattet.
Zumindest die, die mir geliefert wurden.
Die ausgetauschten Räder in Edelstahlausführung sind pflegeleicht,
das kann ich bestätigen.

Freundliche Grüße


Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Herzfelder Strassenbahn
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 17.12.2005
Beiträge: 369
Wohnort: Herzfelde b. Bln.

BeitragVerfasst am: 03.02.13 22:32    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo Volker,

Du hast Recht, Materialkunde war noch nie mein stärkstes Fach. Verlegen Aber gartentauglich sind die vernickelten Originale trotzdem Ausruf

...und jetzt zurück zum Thema Verdrehter Teufel Sehr glücklich Ausruf

Gruß Bert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 13713
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 08.02.13 21:50    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo ihr Beiden,

Danke für Eure Hinweise und Erfahrungsberichte die Räder betreffend gruebel .

Da ich leider kein Garten- sondern nur Kellerbahner Winke Winke bin und die Strecke im Knaupsholz nur wenige Meter lang ist, nehme ich die Motorblöcke bis auf Weiteres erst mal so wie sie sind.

Ja, in diesem Keller wird vorerst noch
Zitat:
traditionell

gebaut. Und schön Bert, daß Du das so siehst:
Zitat:
gut das das hier weiter gepflegt und präsentiert wird

Aber im BBF gibt es eben eine bunte Mischung von Modellumsetzungen Winke .


Richtig Cool :
Zitat:
...und jetzt zurück zum Thema

damit
Zitat:
Spaß beim weiteren Zusammenbau

entsteht. Zwischendurch wird aber auch noch bei anderen Baustellen vorbeigeschaut.


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 13713
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 23.02.13 21:49    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo T02-Freunde,

für den Wagenkasten ist erst mal die Grundplatte nötig.

Dafür wurden 2 Platten aus PS zugeschnitten und aneinandergefügt und mit H-PS-Profilen verklebt:

t02016 (Kellerbahner)



Die Querbalken wurden nach Plan aus Rechteckrohren geschnitten, mit Blei gefüllt, um den Schwerpunkt tiefer zu legen und zwischen die H-Träger geklebt.


Die 2 Löcher nehmen die Drehzapfen der Motorblöcke auf und schon ist die Grundplatte des Wagenkastens im Rohbau fertig:

t02017 (Kellerbahner)



Jetzt probehalber aufgegleist:

t02018 (Kellerbahner)



und die erste Testfahrt ins Knaupsholz kann beginnen:

t02019 (Kellerbahner)




Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 13713
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 10.03.13 09:39    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,


nach der erfolgreichen, ersten Probefahrt des noch sehr einfachen T02s im Knaupsholz:

http://youtu.be/hZ2ugobE5Ew



ging es jetzt weiter am Fahrgestell:

t02020 (Kellerbahner)



Aus T-Profilen wurde das Spannwerk zurecht geschnitten, mit PS-Platten verklebt und nach dem Trocknen auf den Plan gelegt:

t02021 (Kellerbahner)



um sie an den richtigen Stellen mit den H-Längsträgern verkleben zu können. Aber vorher wurden noch einige Niete angebracht:

t02026 (Kellerbahner)



So sieht das Fahrgestell doch schon besser aus:

t02034 (Kellerbahner)



Parallel dazu ging es an die Gestaltung der Pufferbohlen und der Drehgestellblenden.

Die aus PS-Platten zusammengeklebten und zurechtgeschliffenen Pufferbohlen bekamen mit dem Bohrer die Löcher für die innenliegende Balancierkupplung:

t02028 (Kellerbahner)



Gleichzeitig wurden die Puffer aus dem Programm von Strauss mit der Trennscheibe und Spachtel dem Vorbild entsprechend umgestaltet.

Geschliffen und grundiert sehen die Puffer jetzt so aus:

t02033 (Kellerbahner)



Für die Drehgestellblenden soll ein Urmodell:

t02022 (Kellerbahner)



Aus PS-Profilen und passenden Zubehörteilen entstehen.

Die Blattfederung entstand wie schon beim SHE Ow aus zusammengeklebten und dabei zurecht gebogenen PS-Streifen:

t02023 (Kellerbahner)



Kleine zurechtgeschnittene und -gefeilte Plättchen ergeben später die Aufhängung:

t02024 (Kellerbahner)



Zuletzt wurden alle Teile verklebt und wieder einige Nieten angebracht:

t02025 (Kellerbahner)



Das Urmodell ist damit fast fertig.


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 13713
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 07.04.13 21:02    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,

das Urmodell bekam noch einen "Fotoanstrich":

t02029 (Kellerbahner)



und statt noch dreimal das gleiche zu bauen, den Entschluß gefasst es mit Weißmetall abzugiessen.


So eine große Form hatte ich bisher noch nicht:

t02030 (Kellerbahner)



und für die zweiteilige wurde eine ganze Menge Silikon benötigt:

t02032 (Kellerbahner)



Die Abschätzung das der bis zum Rand gefüllte Giesslöffel genug Weißmetall für die Form fasst hat gepaßt:

t02036 (Kellerbahner)



Lieber viele Hinterschneidungen aber dafür gut gefüllte Entlüftungskanäle und eine vollständig ausgefüllte Form Cool .


Der erste Guß gelang schon sehr gut, bei den nächsten wurden die neuralgischen Stellen der Form stark beansprucht und das ein oder andere Stück riß beim Auslösen der Gußteile Geschockt . Das führte jedoch nur zu wenigen Stellen mit dann etwas zuviel an Weißmetall, daß später dann wieder abgeschliffen werden kann bzw. muß.

Aber alles in allem kamen bei dem Prozedere innerhalb von 2 Stunden vier ordentliche Weißmetall-Drehgestellblenden und damit das gewünschte Zusatzgewicht für den T02 zustande Sehr glücklich :

t02037 (Kellerbahner)




Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 13713
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 21.04.13 21:09    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,

weiter geht es mit den Pufferbohlen.

Nach Vorbildfotos die Stellen für die Nieten angezeichnet und die Löcher für den Puffer und die Balancierhaken und -ösen gebohrt:

t02038 (Kellerbahner)



Mit Nieten und und provisorischen Puffer und Haken sieht das ganz gut aus:

t02039 (Kellerbahner)



Die Pufferbohlen dann mit dem Fahrgestell verklebt und die bisher noch offenen, abgeschrägten Seiten zu den Pufferbohlen hin mit zurecht gesägten Stücken H-Profil ergänzt:

t02041 (Kellerbahner)



Der fertige innenliegende Balancier sieht dann so aus:

t02043 (Kellerbahner)



Als Ausgleich zum Schleifen der Pufferbohlen die Dachkontur aus einem Stück PS geschnitten und Balsaholzbrettchen verklebt, die später den Kern des Dachs ergeben:

t02040 (Kellerbahner)



Aus PS die im Wagenkasten innenliegenden Wände, die Führerstandstüren und passenden Fenster dazu ausgeschnitten:

t02042 (Kellerbahner)



Wieder alles doppelt, da auch die innenliegenden Wände in der Sandwichbauweise entstehen. Und dazu noch aus schmalen PS-Streifen die Türzargen geschnitten:

t02050 (Kellerbahner)



und angefangen aufzukleben:

t02051 (Kellerbahner)




Das dauert ein wenig bis alle Türen so ausgestattet sind ... Winke


Bis dahin,

Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 13713
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 05.05.13 18:29    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,

zur Abwechslung geht es mit den T02-Drehgestellen weiter.


An die Halterungen aus gebogenem Messingblech Löcher gebohrt und dann die Drehgestellblenden auf ihnen angeschraubt:

t02045 (Kellerbahner)


t02046 (Kellerbahner)



Mit dem Fahrgestell zusammen sieht das doch ganz gut aus:

t02044 (Kellerbahner)



Die Drehgestellblenden bekamen dann ein Vollbad in Raischäbrü:

t02047 (Kellerbahner)



und wurden nach dem Trocknen zusammen mit den Motorblöcken grundiert, schwarz lackiert und angefangen zu altern:

t02048 (Kellerbahner)



Nach dem Lösen der Schrauben auf den Motorblöcken lassen sich die Drehgestellblenden an einem Stück vom Motorblock abnehmen:

t02049 (Kellerbahner)



was der späteren Verkabelung zugute kommt. Bei der Gelegenheit wurden auch die Schienenschleifer entfernt. Bei zwei Motorblöcken und dem Gewicht der kompletten Drehgestelle plus späterem Aufbau, müßten die 8 Räder zur Stromaufnahme ausreichen.


Und genau um das zu testen geht´s jetzt erst mal auf die wohlbekannte Teststrecke:

t02052 (Kellerbahner)




Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
T 20
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.01.2009
Beiträge: 4083
Wohnort: Baden Baden

BeitragVerfasst am: 06.05.13 18:36    Titel: Re: Bau des T02 der SHE Antworten mit Zitat

Wird das wieder ein schönes "Kellermodell" ?
Nun, statistisch gesehen, stehen bei dir die Chancen, daß
es nicht so fein detailliert weitergeht, eins zu unendlich Winke
Ich freue mich auf geharzvolles Weiteres....
neugierige Grüße
Tobias

_________________
Seit 2002 (wieder ) Modellbahner,Interesse vor allen am Echt Dampf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Fahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 10, 11, 12  Weiter
Seite 2 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido