%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bau einer Straßenbahnstrecke für den "fliegenden Aufbau

Gehe zu Seite Zurück  1, 2 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
SAWE



Anmeldungsdatum: 03.03.2011
Beiträge: 9
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 24.02.13 19:14    Titel: Re: Bau einer Straßenbahnstrecke für den "fliegenden Au Antworten mit Zitat

Danke für die Info.
Gruß Sawe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Schienenkönig
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 204
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 12.03.13 23:53    Titel: Re: Bau einer Straßenbahnstrecke für den "fliegenden Au Antworten mit Zitat

Oha, da habe ich wohl etwas überlesen.
Sieht aber gaaaaanz toll aus. Habe aber eine Frage zu den Masten und der Fahrleitung.

Aus welchem Material hast du die Masten erstellt, und wie hängst du die Fahrleitung auf? Ich gehe davon aus, dass ja alles nach dem Abbau auch wieder verwendt werden soll, wenn eine neue Ausstellung droht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Lupinenexpress
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 636
Wohnort: In der Stadt zwischen Rhein und Neckar

BeitragVerfasst am: 13.03.13 00:24    Titel: Re: Bau einer Straßenbahnstrecke für den "fliegenden Au Antworten mit Zitat

Hallo Peter,

die Fahrleitungsmasten sind einfache Holzrundstäbe, wie man sie auch im Baumarkt bekommt. Sie haben in entsprechender Höhe eine Bochrung, durch die dann der Draht, der die Fahrleitung trägt gezogen wird. Auf der anderen Seite übernehmen die Häuser diese Aufgabe.

Dort, wo dann der Fahrdraht aufgehängt ist, sind kurze Stücke Messingrohr angelötet. An den Fahrleitungsstücken sind noch aus dünnerem Messingdraht Laschen angelötet, die dann in die Rohrstücke eingesteckt werden. An den Übergangsstellen sind die Fahrdrahtenden hochgebogen und überlappen sich über die Querträger. Dadurch wird verhindert, dass die Bügeln hängen bleiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
kastenlokker
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 2251
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 13.03.13 22:20    Titel: Re: Bau einer Straßenbahnstrecke für den "fliegenden Au Antworten mit Zitat

Hallo Lupinenexpress,

mir gefällt an deiner Straßenbahn natürlich am allerbesten Grins , dass dort orts- und stilgerecht auch die OEG 102 zum Einsatz kommt ... !!!
Siehe Seite 1, weiter unten, Foto: Auch diverse kleine Helfer waren dabei:

Servus, Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
K&NWLR
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.11.2011
Beiträge: 160
Wohnort: Elsass

BeitragVerfasst am: 16.03.13 20:22    Titel: Re: Bau einer Straßenbahnstrecke für den "fliegenden Au Antworten mit Zitat

Gratulation dazu kann man nur sagen. Ich habe auch mit den Gleisen für Strassbahn+ähnlichen Gleisen gekämpft.
_________________
Kent & North Wales Light Railway

http://www.youtube.com/user/KandNWLR?feature=mhee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Lupinenexpress
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.10.2005
Beiträge: 636
Wohnort: In der Stadt zwischen Rhein und Neckar

BeitragVerfasst am: 27.11.15 00:43    Titel: Re: Bau einer Straßenbahnstrecke für den "fliegenden Au Antworten mit Zitat

Mahlzeit,

damit die Semmelbahn auch etwas „drumrum“ hat, wenn sie mal irgendwo fährt, habe ich beschlossen einige Straßen und Gebäude für den fliegenden Aufbau herzustellen. Den Bau einiger Gebäude habe ich vor einer Weile schon hier beschrieben: http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=10575&postdays=0&postorder=asc&start=6

Nun sollte nach der Stadtstraße noch eine Vorortbebauung folgen. Natürlich ausreichend Stabil, um sie zu diversen Veranstaltungen mitnehmen zu können.






Als schönes Beispiel waren mir schon vor einiger Zeit bereits die Siedlungshäuser an der Mannheimer Zellstofffabrik aufgefallen; das sind die, die Zewa wisch&weg und Tempo herstellen. Bekannt vom Mannheimer GT6 444.

An diese sollten meine Semmelbahn-Buden so im Wesentlichen angelehnt werden.



Dazu suchte ich die Originale auf.
























Zu finden ist diese Siedlung zwischen den Nordästen der Linien 1 und 3 in Mannheim. Geblieben sind leider nicht viele dieser Gebäude. Ein Großteil wurde einem Parkhaus und einem Parkplatz der Firma Roche geopfert.
Dafür sollen die verbliebenen Gebäude erfreulicherweise unter Denkmalschutz stehen.





Nun zur Umsetzung in 1:22,5



Die Wände wurden aus 10 mm starkem MDF hergestellt, hier auf der Fräse beim Ausschneiden zu sehen.





Da die zusammengebauten Häuser dann auch irgendwie verputzt werden mussten, mischte ich mir meinen „Putz“ an, der ähnlich funktioniert wie meine Asphaltfarbe.
Er besteht im aus irgendeiner Kreidefarbe, die im Keller stand, Abtönfarbe und Molto-Holzspachtel. Letzterer sorgt für, dass eine passende Struktur entsteht, die dann an dem ganzen Ding das so ziemlich Unkaputtbarste ist.





Ähnlich, jedoch mit mehr vom Holzspachtel entstanden die Sandsteinteile. Diese wurden in die Farbe getunkt. Durch die dicke Schicht ergab sich nach dem Trocknen eine passende Struktur.
Zur besseren Handhabbarkeit habe ich erst die die eine, dann die andere Seite getunkt.
Die „Steine“ sind Pappe, die Rahmen und Simse sind Polystyrol.







Nach dem Aufkleben auf die Buden wurden die Fenster- und Türöffnungen mit der „Sandsteinfarbe“ bemalt.







Die Steine musste ich erst noch auf eine Trägerschicht aufbringen, die eigentlich nur ein Blatt Papier ist, das ich mit schwarz gefärbtem Holzleim bestrichen habe.








Alle vier Buden im Rohbau.










Die Fensterrahmen, Türen, Fensterläden usw… entstanden aus Zeichenkarton auf dem Lasercutter.





Aus MDF entstanden auch die Dächer:



Die Dachbalken aus 10 mm starkem MDF





… und die Platte unter den Ziegeln aus einem 3er Material.

Die Ziegel wurden auch als Reihen gelasert und versetzt übereinander geklebt.


Hier einige Fotos von den fertigen Buden:




Hier an der „Normalspurstraße“ mit dem Hamburger V7E, dessen Bau ich hier beschrieben habe: http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=12054










Und nochmal mit dem Berliner TM 36, den ich hier näher beschrieben habe: http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=11828





Hier mit einem Heidelberger GT6 ( http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=7434&postdays=0&postorder=asc&start=27 ) auf der Ausstellung „Lok trifft Traktor“ im Januar.










Mit diesem Foto, auf dem sich ein Vierachserzug aus Heidelberg ( http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=9792&start=20 ) und ein OEG-Rastatter ( http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=9792&postdays=0&postorder=asc&start=34 ) vor der Kulisse der neuen „Semmebahn-Siedlung“ kreuzen, beende ich diesen Bastelbericht…..



Alla hopp …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
rhb fan
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 27.11.15 11:00    Titel: Re: Bau einer Straßenbahnstrecke für den "fliegenden Au Antworten mit Zitat

Sehr schön, daß diese klassischen Arbeiter-DHH mit ihren Sandsteinverblendungen, Klappläden und Lokus-Erkern auch als Modell erhalten bleiben! Erinnert mich an meine Kindheit.

Gruß,

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido