%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

DDR Schubkarre

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
HSBAchim
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.11.2010
Beiträge: 555
Wohnort: Meine

BeitragVerfasst am: 07.03.11 20:48    Titel: DDR Schubkarre Antworten mit Zitat

Hallo liebe Buntbahner,

Einleitung

Wenn man in den Weiten des www nach Schubkarren im Selbstbau googelt, dann stößt man immer wieder auf Thomas' fantastisches Schubkarrenmodell aus dem Frankfurter Feldbahnmuseum. Mehr Brauchbares scheint es nicht zu geben.

Da ich aber immer auf der Suche nach harztypischen Details bin, dachte ich mir, so eine typische DDR Schubkarre, die fehlt mir auch noch. Außerdem ist das mal eine gute Lötübung. Wie ihr seht, taste ich mich langsam an den Fahrzeugbau heran Winke

Auch wenn ich nicht an die Perfektion von Thomas herankommen werde, mag der Eine oder Andere von euch vielleicht trotzdem bei der Entstehung meines Modells zusehen. Und wer meine vorigen Artikel aufmerksam gelesen hat, der weiß auch, dass ich mit einfachen Werkzeugen und preiswerten, leicht beschaffbaren Materialien arbeite. Nachmachen ist übrigens erlaubt und gern gesehen.

Und schon geht es los.

Das Baumaterial

Konservendose, 1mm Messingblech, 10mm Messingrohr, 2mm Messingrohr, 0.5mm Kupferblech, 1mm Draht, 17/4mm Gummi Dichtung. Mehr braucht es nicht.


Einzelteile

Die erste Herausforderung, die sich mir stellte, war die Beschaffung eines geeigneten Rades. Im Discounter um die Ecke fand ich die Lösung in Form einer Sortimentspackung Dichtungen für wenige Euros. Den Gummireifen habe ich aus einer Dichtung 17/4mm geschnitzt. 17,8/4,4 wäre die richtige Modellgröße gewesen, aber damit kann ich leben. Die DDR zeichnete sich ja gerade durch diese Art der Improvisation aus, die ich hier im Modell nachlebe. Die Felge besteht aus Messingrohren und Messingblech. Für die Achse nehme ich einen Draht.

Die Blechdose wird in Streifen geschnitten und zu Winkeleisen für den Rahmen gebogen. Die Mulde habe ich erstmal als Pappmodell entworfen, um die Maße abzuschätzen. Der 3. Versuch schien mir dann stimmig zu sein und wurde auf das Dosenblech übertragen und ausgeschnitten. Die vielen Blechstreifen brauche ich für die Füße und die Verstrebungen, wobei ich diese teilweise erst später anpasse.

Hmmm, hört sich jetzt sicher alles etwas chaotisch an, aber das wird schon. Verwirrt

_________________
Viele Grüße

Achim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
HSBAchim
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.11.2010
Beiträge: 555
Wohnort: Meine

BeitragVerfasst am: 08.03.11 20:19    Titel: Re: DDR Schubkarre Antworten mit Zitat

Guten Abend Buntbahner,

Das Rad

Den Dichtring habe ich mit der Laubsäge innen zu einem 10mm Loch erweitert. Danach habe ich an der äußeren Kante mit einem Skalpell eine Fase angeschnitten.

Die Felge besteht aus einem Stück Messingrohr 10 mm, 2 darin liegenden Kreisscheiben aus 1 mm Messingblech sowie einem 2 mm Messingrohr als Achse. Das Verlöten dieser Konstruktion mit einem 100 Watt Lötkolben stellte sich als ziemliche Herausforderung heraus. Verlegen

Das Ergebnis seht ihr auf dem folgenden Bild.


Schubkarrenrad

Die Makrofunktion meiner Kamera zeigt einem Einblicke, die man eigentlich gar nicht sehen möchte. Geschockt

_________________
Viele Grüße

Achim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 2343
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 08.03.11 21:32    Titel: Re: DDR Schubkarre Antworten mit Zitat

Hallo Achim
Wie immer eine Augenweite deine Arbeit.
Bin auf die fertige Karre gespannt.
Wie es aussieht wird deine Regenrinne ein
Schlager.
mfg
Herbert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
batzel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.10.2010
Beiträge: 174
Wohnort: östl. Harzrand

BeitragVerfasst am: 09.03.11 10:32    Titel: Re: DDR Schubkarre Antworten mit Zitat

Hallo Achim,

schöne Schubkarre Respekt , ich warte gespannt auf die nächsten Bilder hallo

vg vom batzel

_________________
Ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
RhBberguen
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 07.04.2010
Beiträge: 96
Wohnort: Zürich

BeitragVerfasst am: 09.03.11 13:33    Titel: Re: DDR Schubkarre Antworten mit Zitat

Hallo Achim
Super Schubkarre bin dafür
Und vorallem saubere Ausführung
Lg Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN MessengerPermalink
HSBAchim
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.11.2010
Beiträge: 555
Wohnort: Meine

BeitragVerfasst am: 09.03.11 20:41    Titel: Re: DDR Schubkarre Antworten mit Zitat

Guten Abend liebe Bastelfreunde,

Bei so viel Vorschusslorbeeren werde ich ja ganz Verlegen . Dabei weiß ich doch selbst noch gar nicht, wie dieses Bauprojekt am Ende ausgeht. nix weiss

Mein Hausarzt würde jetzt sicher raten: Wer zu viel erwartet, wird oft enttäuscht. Am besten erwarten Sie gar nichts, dann sind Sie am Ende positiv überrascht. Das ist das perfekte Rezept zum Glücklichsein.

So, genug philosophiert, sonst wird mein Beitrag hier noch in die Hamsterklause verschoben. Winke

Die Mulde

Ausgeschnitten habe ich die Mulde mit einer Blechschere aus einer glatten Konservenbüchse. Um die Seitenwände hochzubiegen, benutze ich 2 breite Stemmeisen als Werkzeug: Mit der linken Hand drücke ich das eine Stemmeisen von oben auf die Biegekante. Das 2. Stemmeisen führe ich dann von unten bis an die Biegekante und hebe die Seite dann bis zum gewünschten Winkel an. So erhalte ich ziemlich schnell eine ziemlich gerade Biegelinie. Zum besseren Verständnis folgt noch ein Bild dazu.


Biegehilfe für die Mulde

Nachdem alle Seiten hochgebogen sind, habe ich den oberen Falz mit einer kleinen Flachzange stückweise umgebogen. Das Verlöten der Laschen in den vier Ecken ist danach nicht mehr besonders schwierig.


Fertige Mulde

_________________
Viele Grüße

Achim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
vodeho
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 340
Wohnort: nördlich vom Harz

BeitragVerfasst am: 09.03.11 21:49    Titel: Re: DDR Schubkarre Antworten mit Zitat

Hallo Achim,

völlig unrealistisch, da sind einfach zu wenig Dellen in der Karre! Winke
Bin mal gespannt wie die Karre fertig aussieht, der Anfang verspricht schon viel.

Gruß Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
FebAGCo
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.03.2004
Beiträge: 60
Wohnort: Halberstadt

BeitragVerfasst am: 10.03.11 23:25    Titel: Re: DDR Schubkarre Antworten mit Zitat

hallo Achim

brauchst du noch ein Vorbild aus dem Ostharz?

dann schau mal hier:


schubkarre_Febag (FebAGCo)

_________________
am besten in 600 mm !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
HSBAchim
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.11.2010
Beiträge: 555
Wohnort: Meine

BeitragVerfasst am: 12.03.11 21:00    Titel: Re: DDR Schubkarre Antworten mit Zitat

Guten Abend liebe Bauarbeiter,

erst einmal vielen Dank an Constantin für das aussagekräftige Bild. In dieser Perspektive sieht man nämlich gut die Abstützung des Rades an der Mulde. Von diesem Detail scheint es aber diverse Eigenbau Abwandlungen zu geben, oder sie fehlte auch mal ganz. So ist diese Konstruktion bei mir jetzt auch etwas anders gelöst.

Der Rohbau

Der aktuelle Bauzustand stellt sich nach Abschluss der Lötarbeiten wie folgt dar:


Rohbau vorn


Rohbau hinten


Rohbau unten

Die kleinsten Bauteile waren mit 2 mm die Hülsen für die Achslager, was ich für mich als Anfänger schon ziemlich grenzwertig in der Handhabung fand. Trotzdem ist es mir geglückt, diese festzulöten, ohne das Rad dabei mit festzubraten. Es lässt sich noch einwandfrei auf der Achse drehen.

Die Profile und die Mulde sind in ihrer Bemessung etwas neben dem Original, was wohl dem Eigenbau im BW Güntersberge geschuldet ist. Da sieht man mal wieder die Kreativität der Schlosser im praktizierten Sozialismus. Verstecken

Die nächste Herausforderung wird für mich die Lackierung werden. Nach den Vorbildfotos im WWW scheinen ja alle diese Schubkarren im selben RAL Farbton lackiert zu sein, wie ihn Constantins Bild auch schön wiedergibt. Winke

So habe ich schon mal damit begonnen, die Darstellung von Rost im BBF zu studieren. Das sind aber sicher mehr Seiten als Guttenbergs Doktorarbeit. Also werde ich es wohl mal wieder so machen wie immer: Versuch macht kluch.

Ach so, kann mir eigentlich jemand von den älteren Bauschaffenden sagen, wofür die beiden Ösen oben an den Handgriffen da waren Frage Dieses wichtige Detail schienen nämlich alle Ostkarren zu haben.

_________________
Viele Grüße

Achim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
batzel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 16.10.2010
Beiträge: 174
Wohnort: östl. Harzrand

BeitragVerfasst am: 12.03.11 21:38    Titel: Re: DDR Schubkarre Antworten mit Zitat

Hallo Achim,

Applaus Applaus

-S-U-P-E-R- Karre - gefällt mir sehr gut Zustimmung

Und die Sache mit der Farbgebung - Versuchen macht klug, und wer nichts macht, macht auch nichts verkehrt. Also munter drauf los ....... Winke

vg vom batzel

_________________
Ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur Winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido