%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Stromlose Abschnitte und Gold-Caps

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Elektrik
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
UPS
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 27.11.2003
Beiträge: 90
Wohnort: 45470 Mülheim-Ruhr

BeitragVerfasst am: 31.03.05 21:58    Titel: Re: Stromlose Abschnitte und Gold-Caps Antworten mit Zitat

Es geht auch mit LGB-Decodern ...

@Johannes
Noch einmal Vielen Dank für Deinen Tipp.
Ich habe inzwischen 1F und 3,3F Goldcaps testweise eingebaut und es funktioniert beeindruckend. Mit den 3,3F-GoldCaps ist der Auslauf schon fast zu weit; ich denke, diese sind Ideal für die Kombination Dietz/Uhlenbrock-Decoder + Susi-Sound.

@Alle
Effekt am Rande:
Ein verblüffendes (aber logisches) Resultat ist, dass eine so ausgerüstete Lok eine Kehrschleife ohne Kehrschleifenmodul durchfahren kann. Wenn der normalerweise vom Kehrschleifenmodul versorgte Abschnitt einfach stromlos gelassen wird und dieser nicht zu groß ist, durchfährt die Lok problemlos eine Kehrschleife. Probleme würden nur Metallachsen in angehängten Wagen versuchachen können (muß man ausprobieren).

>>> Endlich mal eine Situation, wo die LGB-Plastikachsen einen (kleinen) Vorteil bringen Winke <>>>

Viele Grüße
UPS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Sin
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.06.2004
Beiträge: 21
Wohnort: Baunatal

BeitragVerfasst am: 02.04.05 20:07    Titel: Re: Stromlose Abschnitte und Gold-Caps Antworten mit Zitat

Hallo UPS,

zu deinem Einbau der Goldcaps habe ich eine Frage, für welche Spannung müssen sie ausgelegt sein? Und da ich schon mal beim Fragen bin, wo hast du die Dinger her?

Ich danke im Vorraus für die Antwort und verbleibe mit einem freundlichm Gruß

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
fido
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 19.02.2003
Beiträge: 10223
Wohnort: Herbipolis

BeitragVerfasst am: 02.04.05 20:30    Titel: Re: Stromlose Abschnitte und Gold-Caps Antworten mit Zitat

Hallo Klaus,

schau nochmal auf diese Seite der Diskussion: http://www.buntbahn.de/phpBB2/viewtopic.php?t=1000&postdays=0&postorder=asc&start=20

1F bei 2,5V ist ideal. Und davon 12 Stück in Reihe.

_________________
running dog Viele Grüße, fido
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Pirat-Kapitan
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 26.04.2003
Beiträge: 683
Wohnort: Rösrath (bei Köln)

BeitragVerfasst am: 02.04.05 21:16    Titel: Re: Stromlose Abschnitte und Gold-Caps Antworten mit Zitat

Hallo UPS !

UPS hat folgendes geschrieben::
>>> Endlich mal eine Situation, wo die LGB-Plastikachsen einen (kleinen) Vorteil bringen Winke <>>>


Ja schon, nur ob die durch die Kunststoffachsen verursachte Verschmutzung von den Goldcaps auf Dauer aufgefangen werden kann, wäre zu untersuchen. Auf Dauer hast Du mit solchen Achsen nicht stromlose Abschnitte auf einer stromführenden Strecke sondern immer kleinere stromführende Abschnitte auf einer ansonsten stromlosen Strecke !

Und wie bekomme ich dann den Strom für die Innenbeleuchtung in meine Personenwagen ?????

Schöne Grüße
Johannes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
UPS
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 27.11.2003
Beiträge: 90
Wohnort: 45470 Mülheim-Ruhr

BeitragVerfasst am: 03.04.05 14:38    Titel: Re: Stromlose Abschnitte und Gold-Caps Antworten mit Zitat

Hallo Johannes ...

... so richtig ernst war die Bemerkung zu den Plastikachsen auch nicht gemeint.

Aber der Effekt eine Kehrschleife ohne Kehrschleifenmodul zu betreiben bzw. zu befahren war schon verblüffend. Darüber denke ich noch nach, ob das bei mir eine sinnvolle Anwendung sein könnte. Daß in diesem Abschnitt dann die Innenbeleuchtung aus ist, ist nicht schlimm, da ich in verstecken Anlagenteilen die Züge wende.

@ Klaus ..

Ich habe genau Fidos Plan umgesetzt (Vielen Dank an Fido Ausruf ). Die 3,3 F GoldCaps haben die Artikelnummer 473154. Im Laufe der Diskussion wurde auch mal auf solche GoldCaps von Reichelt verwiesen. (Die sind etwas billiger Lachend - waren aber leider nicht lieferbar Heulend )

In diesem Sinne - laßt uns den Sonnenschein nutzen - es ist Gartenbahnzeit Cool !!

Viele Grüße
UPS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
fido
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 19.02.2003
Beiträge: 10223
Wohnort: Herbipolis

BeitragVerfasst am: 03.04.05 16:10    Titel: Re: Stromlose Abschnitte und Gold-Caps Antworten mit Zitat

UPS hat folgendes geschrieben::
Ich habe genau Fidos Plan umgesetzt (Vielen Dank an Fido Ausruf ). Die 3,3 F GoldCaps haben die Artikelnummer 473154.


Hi,
keine Ursache. Ich sehe, das der Preisunterschied zu den 1F Typ wirklich gering ist, daher machen 3,3F 2,5V in größeren Loks mit Sound über Susi sicher mehr Sinn als der 1F Typ.

_________________
running dog Viele Grüße, fido
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Tobi
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 11.09.2004
Beiträge: 2971
Wohnort: Im Schwabenländle

BeitragVerfasst am: 14.04.05 23:01    Titel: Re: Stromlose Abschnitte und Gold-Caps Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich verwende Dietz-Pufferkondensatoren.
Goldcaps wären natürlich besser, da sie die Leistung länger zur Verfügung stellen können (bei gleichen Ausmaßen), für meine Innenanlage reichen die Kondensatoren aber vollkommen aus. Der Bausatz ist mit 19€ außerdem recht günstig und sein Geld auf jeden Fall wert... Winke

Der Soundbaustein wird aber nicht mitgepuffert, sofern er nicht über die Susi-Schnittstelle angeschlossen wurde. Herr Dietz gab mir daraufhin den Tipp, die Gleisanschlussklemmen des Sounds (bei X-Clusive: Beiden grünen Kabel) an U+ anzuschließen, beim Uhlenbrock 77500 wäre das Klemme 5.
Ich werde das demnächst mal testen.


Einen schönen Gruß vom Tobi


Zuletzt bearbeitet von Tobi am 02.05.05 12:06, insgesamt ein Mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
UPS
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 27.11.2003
Beiträge: 90
Wohnort: 45470 Mülheim-Ruhr

BeitragVerfasst am: 18.04.05 21:40    Titel: Re: Stromlose Abschnitte und Gold-Caps Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen!

Nachdem ich die GoldCaps bisher nur provisorisch zum Testen eingebaut bzw. angeklemmt hatte, ist nun die 99 6001 entsprechend Fidos Plans und Johannes Tips (zum Anschluß an LGB-Decoder) "aufgerüstet":


zerlegt (UPS)

99 6001 im zerlegten Zustand. Links neben dem Lokgehäuse sind die GoldCaps zu sehen, die eingebaut werden sollen.


zerlegt; GoldCaps eingebaut (UPS)

Die GoldCaps (12 Stück) sind jetzt im Tender verstaut. Trotz der schlechten Fotoqualität kann man den eingebauten Ein/Ausschalter sehen, der die GoldCaps ausschaltet und so ein Programmieren des Decoders ermöglicht.



Blei (UPS)

Das Blei macht die Lok etwas schwerer - leider habe ich nicht den Platz gefunden, noch mehr Gewicht "zuzuladen". Aber 260 Gramm sind besser als nichts.


Die so veränderte Lok hat heute aus voller Fahrt 1,80 m ohne Strom zurückgelegt! Bei langsamer Fahrweise kommt die Lok deutlich weniger weit (aber weit genug Sehr glücklich).

Anhand der flackernden Beleuchtung (die ist nicht gepuffert!) erkennt man gut, wo die Stromaufnahme nicht optimal ist. Im Moment nutze ich die guten Fahreigenschaften, um meinen Schienenputzer über die Gleise zu schieben!

Viele Grüße
UPS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Wesi



Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 07.10.05 22:23    Titel: Re: Stromlose Abschnitte und Gold-Caps Antworten mit Zitat

Hier noch eine alternative Bezugsquelle für die GoldCaps:

statt aktuell 3,27 Euro bei Conrad http://www.conrad.de (Artikel-Nr.: 473138 - 62)

2,31 bei Bürklin http://www.buerklin.com (Artikel-Nr.: 08 D 1106)

Gruß Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Harzbahnfreund
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 21.03.2003
Beiträge: 935

BeitragVerfasst am: 08.10.05 07:21    Titel: Re: Stromlose Abschnitte und Gold-Caps Antworten mit Zitat

Bürklin beliefert aber nur Geschäftskunden. tot
Oder man kennt einen. Lachend

Freundliche Grüße

Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Elektrik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 6 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido