%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ein Neuer stellt sich vor:

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Allgemeines
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Feldbahnfan



Anmeldungsdatum: 31.07.2021
Beiträge: 2
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 01.08.21 17:13    Titel: Ein Neuer stellt sich vor: Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen, mein Name ist Robert (56) und ich mache seit fast 45 Jahren Modellbau.
Natürlich hatte ich früher auch eine H0 Anlage. Meine alten Loks und Waggons habe ich immer noch. Ich war viele Jahre in einem Modellbauverein aktiv, habe ein breites Spektrum an Modellen gebaut.
Schiffe, U-Boote, Rennboote mit Verbrennungsmotor, Panzer in 1:6 und 1:4. Aber irgendwie brauchte ich mal wieder eine neue Herausforderung. So kam es dann durch Zufall.
Im Jahr 2018 sprach mich mein Freund Edwin darauf an, ob ich für einen Kumpel der Zeche Prosper zum Abschied eine Lok in 3D drucken könnte. Es sollte die RD 3 von Rensmann werden.
Einen Datensatz für den Druck zu erstellen, ist mich als Technischer Produkt Designer, mit der Fachrichtung Maschinenbau, an sich kein Problem. Leider gibt es nicht gerade eine Fülle von Informationen und Abmessungen über die RD 3.
Viele Modelle die ich gebaut habe (keine Bausätze) habe ich am Original vermessen, gezeichnet
und dann gebaut. Mein Freund Edwin hat seinerzeit für mich einen ersten Kontakt zu Hannsjörg Frank,
1. Vorsitzender des Gruben- und Feldbahnmuseums in Witten aufgebaut. Denn dort steht eine RD 3.
Wir haben uns direkt für das nächste Wochenende verabredet und ich habe mit dem vermessen und
fotografieren des Modells bei eisigen Minusgraden im Freien begonnen. Das war auch gleichzeitig mein erster Kontakt mit dem Museum.
Hier noch einmal meinen rechtherzlichen Dank an Hannsjörg Frank, der das für mich so schnell und unkompliziert ermöglicht hat!
Nach reichlich Maßen und noch viel mehr Fotos ging es dann ins wärmere Museumsgebäude.
Bei zwei heißen Tassen Kaffee, den Hannsjörg schon fertig stehen hatte, kam dann auch die Frage auf,
ob ich eine RD 3 vielleicht auch für die Spur 1 drucken könne. Damit war eine weitere Idee geboren.
Natürlich war jetzt vorrangig die „kleine“ RD 3 dran, aber die Gedanken glitten schon immer öfter in Richtung Spur 1. Mittlerweile war dann die kleine RD 3 gezeichnet und fertig zum Druck.
Stellte sich nun die Frage ob im FDM- oder SLA Druckverfahren. Ich besitze 3 FDM Drucker und zwei SLA Drucker. Beide Druckarten haben Vor- und Nachteile.
Ich habe mich bei der Kleinen für den SLA Druck entschieden.
Nach zwei Druckfehlschlägen musste ich die Druckgeometrie noch einmal ändern, und den Unterwagen aus zwei Teilen drucken.
Dann klappte es. Es wurden bisher 5 Modelle der kleinen RD 3 gedruckt.
Je eine an Edwin und seinen Kumpel, eine an Hannsjörg, eine für mich und ein Modell steht jetzt bei der Fa. Rensmann in der Eingangsvitrine.
Die RD 3 im Maßstab 1:13,3 hat jetzt ihre Serienreife. Natürlich ist so ein „Plastikbomber“ kein Vergleich mit Selbstbauten, wie ich sie hier beim ersten stöbern schon entdeckt habe, absolute Meisterwerke.
Aber ich taste mich langsam an die Spur 1 heran und werde bald auch Lokmodelle aus Metall bauen.
Ich hoffe jetzt erst einmal, dass ich sie in den nächsten Wochen drucken kann und sie ihre ersten Kreise auf der Teststrecke dreht.
Das Projekt hat mir richtig Spaß bereitet und ich bin froh das die derzeitigen Kontaktverbote wieder aufgehoben sind und ich die nächste Lok vermessen kann, eine Diema DS 90. Diesmal für Spur 1 und der Unterwagen aus Metall.
Das sind auf die Schnelle einige Infos zu meiner Person und Projekten. Für mich ist übrigens auch das reine maßliche und zeichnerische Erfassen von Modellen und Originalen eine Art von Modellbau für mich.


Gruß Robert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
folkwang
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 13.05.2012
Beiträge: 176
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 02.08.21 12:38    Titel: Re: Ein Neuer stellt sich vor: Antworten mit Zitat

Hallo Robert,

bei dem was Du so drauf hast, hat das BBF tolle Modelle von Dir zu erwarten.

_________________
Freundliche Grüße
Uwe

Spur-1 Ep.1/Ep.2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
arne012
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.11.2003
Beiträge: 1176
Wohnort: Wanne Eickel

BeitragVerfasst am: 06.08.21 10:40    Titel: Re: Ein Neuer stellt sich vor: Antworten mit Zitat

Hallo,
dann druck doch zur Abwechslung mal was in 1:22,5! Irgendwas nettes, kleines. Wie wäre denn der Glaskasten, oder eine T3? Da würdest du hier viele Liebhaber finden.
Gruß,
Arne

_________________
Nichts ist so schön, wie der Mond von.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
T 20
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.01.2009
Beiträge: 4299
Wohnort: Baden Baden

BeitragVerfasst am: 06.08.21 17:15    Titel: Re: Ein Neuer stellt sich vor: Antworten mit Zitat

Zitat :
"...Wie wäre denn der Glaskasten,...? "

Nanu, was stellt denn dann dieses Echtdampf Modell dar ?

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=13847

Grübelt gerade
Tobias

_________________
Z gestellt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Feldbahnfan



Anmeldungsdatum: 31.07.2021
Beiträge: 2
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 08.08.21 09:24    Titel: Re: Ein Neuer stellt sich vor: Antworten mit Zitat

Moin Zusammen,
vielleicht werde ich mal Modelle in dieser Richtung realisieren,
aber ich bin mehr ein Freund von Zechen- und Feldbahnen, sprich 600 mm Spur. In den nächsten Tagen setze ich auch aktuelle Bilder von der RD 3 und einer 800 ltr. Lore rein. Die Zechenlok Wiesel ist auch schon in 1:13.3 fertig für den Druck und div. Feldbahnen sind in Arbeit. Der Prototyp einer Wettertür ist auch schon ausgedruckt. Ich zeichne halt gerne und ab und zu drucke ich mir ein Modell aus, sei es als Vitrinenmodell, oder für meine geplante Indooranlage auf 8x12 mtr. Es soll in Richtung Bahnmuseum gehen, mit zwei oder drei Bahnstromkreisen und jeder Menge Abstellgleise für die "Ausstellungsstücke". Ich besitze neben meinem Haus eine Halle von 27mtr. x 8mtr. in der ich das nach und nach gut realisieren kann, Corona wird noch länger andauern, es wird auch noch weitere Shutdown´s geben, da gehe ich persönlich von aus und so habe ich erst einmal genug zu tun.

Gruß Robert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido