%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Feldbahnmodule mit Schiff

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 97, 98, 99  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5759
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 03.03.21 13:25    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin zusammen,

@ Jürgen, Volker, Michael, Tobias und Gerhard

Vielen Dank für Eure Einwände, die nicht auf taube Ohren stoßen Winke


Inzwischen habe ich folgendes daraus gemacht:

Der Bereich zwischen Schuppen und Schiebebühnenrand wurde um 50mm verbreitert. So ist vor dem Schuppen ein wenig mehr Platz..... vielleicht könnten sich dort dann auch mal Tore verirren Winke


Dreh-Schiebebuehne_62 (fspg2)



Die Rück- und Seitewände werden die gleiche Bretterbeplankung erhalten, wie der Anbau des alten Schuppens, der später nebenan stehen wird.

Dreh-Schiebebuehne_63 (fspg2)


Hier wurde bislang nur die Rückwand gezeichnet, um besser in das Innere des Schuppens zu blicken.
Diagonalstreben wurde ebenso ergänzt und im Sägewerk geordert.


Dreh-Schiebebuehne_64 (fspg2)



Dreh-Schiebebuehne_65 (fspg2)


Die 50mm Verbreiterung wurde ebenso eingeklebt.

Dreh-Schiebebuehne_66 (fspg2)


@Gerhard
Zitat:
Abschließend noch eine Frage zum Holz:

Welche Vorteile bietet Haselnuss?


Ich hatte die Haselnuss-Äste in der Schublade, also wollte ich mal sehen, wie sie sich von der Oberfläche her machen. Als Vorteil sehe ich bislang die doch recht feine Struktur der gesägten Oberfläche.

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
S 49
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 29.06.2015
Beiträge: 258
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 03.03.21 15:31    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin Frithjof,
das ist schon besser. Ich hätte noch folgende Vorschläge:
Eine oder zwei wechselnde längere Diagonalstreben in den Seitenwänden würden die Stabilität erhöhen. Die sind ja hinter der Holzverkleidung nicht zu sehen. Und wegen der Brettschalung empfiehlt sich auch da noch eine Schwelle auf dem Mauerwerk.
Für die Sparren reichen wahrscheinllich Querschnitte von etwa 16x12 cm. Die sollten aber in einem Abstand von 0,8-1 m liegen. Dann reicht die Tragfähigkeit auch für Schneelasten, die für den norddeutschen Standort mit 80-100 kg/m² angenommen werden. Die Dachlattung zählt nicht zu den tragenden Bauelementen.

Gruß
Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
mf-pur
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.12.2013
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 03.03.21 18:41    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo Frithjof,

das sieht schon deutlich besser aus, als vorher.
Lass mich noch Folgendes anmerken:

Die dicken Lagerbalken würde ich auf allen Mauern verwenden, damit Du an den Seitenwänden lange Diagonalen einbauen kannst.
Um die Schneelast abzufangen, ist die Konstruktion jetzt aber noch zu windig.
Um die kurzen Diagonalstreben auf der Seite der Schiebebühne kommt man nicht herum, sonst kommen die Loks weder rein noch raus, es gibt aber keinen Grund, die restlichen Diagonalstreben auch so kurz zu lassen.
Je länger die Streben sind, desto steifer wird das Ganze nämlich.
Die Dachsparren müssen deutlich stabiler werden, da hat Jürgen mit mindestens 12x16 schon recht. ( hochkant )
Ein grober konstruktiver Fehler ist allerdings, dass sich 3 kurze Diagonalstreben an einem Punkt der senkrechten Stützen treffen. Da bleibt vom Stützbalken kaum noch Querschnitt übrig. Im Original sind das ja Zapfenverbindungen. Dabei muss immer darauf geachtet werden, dass der tragende Querschnitt nicht zu sehr geschwächt wird.

Viele Grüße
Michael
Konstruktion Schuppen (mf-pur)


Das Bild zeigt von schräg oben die Dachkonstruktion der rechten Ecke des Feldbahnlokschuppens. Das Teil liegt so auf der Mauer auf.


Zuletzt bearbeitet von mf-pur am 04.03.21 17:02, insgesamt 3 Male bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
UPW
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.11.2009
Beiträge: 296
Wohnort: Creutzwald (F)

BeitragVerfasst am: 04.03.21 10:11    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schneelast Antworten mit Zitat

Hallo,

zur Schneelast mal was Anschauliches:
https://www.youtube.com/watch?v=6xVNIvF6rJY

Gruß,

Uwe P.

_________________
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5759
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 07.03.21 10:42    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

nochmals Danke für Eure Ergänzungen Sehr glücklich

@Uwe
Das überzeugt schon, welche Kraft Schnee haben kann Winke



Ich habe ein wenig weiter gemacht.


Dreh-Schiebebuehne_67 (fspg2)



Dreh-Schiebebuehne_68 (fspg2)



Dreh-Schiebebuehne_69 (fspg2)



Dreh-Schiebebuehne_71 (fspg2)



Auf der kleinen Kreissäge wurden die einzelnen "Balken" auf Maß gebracht, bzw. die entsprechenden Gehrungen gesägt.

Dreh-Schiebebuehne_73 (fspg2)



Dreh-Schiebebuehne_74 (fspg2)



Eine Lehre half beim Anpassen der einzelnen Holzstückchen.


Dreh-Schiebebuehne_75 (fspg2)



Dreh-Schiebebuehne_76 (fspg2)

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.02.2003
Beiträge: 3866
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 07.03.21 13:17    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo Frithjof,

dass sieht schon viel besser aus. gut

Jetzt kann man sich auch schon einem unter das Dach trauen. Winke

_________________
Helmut Schmidt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
S 49
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 29.06.2015
Beiträge: 258
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 08.03.21 09:05    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin Frithjof,
das ist besser aber ich habe immer noch Änderungsvorschläge:
Die größeren Eckdiagonalen in der Rückwand würde ich an den Pfosten setzen (wie Du es für die Seitenwand vorgesehen hast). Im Augenblick bilden die Komponenten in der Ecke ein ungleichmäßiges Viereck. Damit läßt sich keine wirksame Aussteifung erreichen.
Die lotrechte Überblattung der Rähme (oder Rähms?) und Pfosten auf der Torseite schwächt die Konstruktion (Querschnitt) an wichtiger Stelle. Auch wenn das optisch erstmal nicht so gefällig ist, sollten Die Rähme den vollen Querschnitt des Pfostens als Auflager erhalten.
Die Rähme reichen gerade über eine Standbreite. Wenn Du längere Hölzer verwendest, so dass auf der ganzen Länge maximal ein Stoß entsteht, erreichst Du eine wesentlich höhere Stabilität.
Das gilt entsprechend auch für die Rückwand.

Gruß
Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
dampfspieler
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 30.01.2007
Beiträge: 194
Wohnort: Neubrandenburg

BeitragVerfasst am: 08.03.21 21:07    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin Frithjof,

ich habe mal nach "Zimmermannskunst Fachwerk" gesucht und bin dabei auf Das Holzbau-Buch gestoßen. Das scheint mir eine gute Quelle zu sein.

Viele Grüße Dietrich

_________________
Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5759
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 12.03.21 15:40    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin zusammen,

es ergaben sich ein paar Anpassungen Winke

So habe ich jetzt durchgehende Rähme neu aus Haselnussholz gesägt. Diese werden ggf. noch Überblattungen eingeritzt bekommen.

@Dietrich
Das Holzbau-Buch ist wirklich ein toller Reprint von 1906 - vielen Dank für den Link Ausruf



Die einzelnen Holzteile für die Rück- und Vorderwand wurden in der Lehre mit etwas Holzleim verklebt. Anschließend wurden 0,8mm Löcher für die "Holznägel" in der gleichen Aufspannung gebohrt.

Dreh-Schiebebuehne_77 (fspg2)



Eine lockere Stellprobe lässt den Schuppen schon ein wenig erahnen.

Dreh-Schiebebuehne_78 (fspg2)



Dreh-Schiebebuehne_79 (fspg2)


Die Sparren erhielten an der Vorderseite eine Verrundung. Dazu wurden die einzelnen Latten in eine kleine Lehre eingelegt und mit einem 1,0mm Fräser bearbeitet.


@Michael
Zitat:
Die dicken Lagerbalken würde ich auf allen Mauern verwenden, damit Du an den Seitenwänden lange Diagonalen einbauen kannst.

Auf dem folgenden Bild liegen links aussen schon die Schwellen für die Seitenwände Winke

Dreh-Schiebebuehne_80 (fspg2)

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5759
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 14.03.21 17:30    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin,

als Dach ist Wellblech vorgesehen.

Marcel hatte vor etwa drei Jahren aus Senfdosenblech diese Teile selber gemacht: klick


Ich habe dafür 0,1mm starkes Kupferblech von der Rolle vorgesehen.

Dieses wurde in 72,0mm x 50,0mm Stücke geschnitten und mit der Flamme ausgeglüht.

Dreh-Schiebebuehne_86 (fspg2)



Dreh-Schiebebuehne_87 (fspg2)



Es gab vor einiger Zeit noch den Crimper von Fiskars, der momentan wohl überall ausverkauft zu sein scheint Ausruf

Die damit erzeugten Wellen sind 2,5mm groß - für die Nachbildung einer 80mm-Vorbild-Welle sollte sie hier 3,55mm betragen Ausruf


Also habe ich in zwei HPL-Platten mit einem 3,5mm-Kugelfräser 1,5mm tiefe Nuten gefräst. Der Abstand zueinander beträgt 5,6mm.

Dreh-Schiebebuehne_91 (fspg2)


In diese Nuten habe ich mit Sekundenkleber 3,4mm dicke Holzstäbe eingeklebt.


Dreh-Schiebebuehne_82 (fspg2)



Das Kupferblech wird mit Hilfe dieser beiden Prägeplatten gepresst.

Dreh-Schiebebuehne_81 (fspg2)



Nachdem die erste Welle gedrückt ist, kommt immer nur die nächste an die Reihe. So hat das Blech noch genügend Reserve zur Ausdehnung. Ein Pressen aller Wellen zur gleichen Zeit erzeugt kein überzeugendes Ergebnis.


Dreh-Schiebebuehne_88 (fspg2)



Die erhabene Kante dient zur rechtwinkeligen Ausrichtung der Kupfer-Platte beim Drücken der ersten Welle.


Dreh-Schiebebuehne_85 (fspg2)



Dreh-Schiebebuehne_83 (fspg2)



Dreh-Schiebebuehne_89 (fspg2)



Dreh-Schiebebuehne_90 (fspg2)

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 97, 98, 99  Weiter
Seite 98 von 99

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido