%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Feldbahnmodule mit Schiff

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 96, 97, 98, 99  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5759
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 27.02.21 14:39    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin zusammen,

vielen Dank für Euren Zuspruch Sehr glücklich

Ich bin auch kein Feldbahner - nur das Thema Feldbahn begeistert mich, seit ich im Jahre 2007 Marcels kleine verostete Diema hier im BBF entdeckte und danach meine gesamte Spur 0-Anlage nebst allen Teilen verklaufte.

Bei Feldbahn ist sicherlich vieles möglich, besonders reizen mich Sachen, die es nicht von der Stange zu kaufen gibt, also die ich selber bauen muss Winke

In den letzten Tagen ging es ein wenig weiter mit dem Lok-Unterstand.


Dreh-Schiebebuehne_49 (fspg2)



Dreh-Schiebebuehne_50 (fspg2)



Dreh-Schiebebuehne_51 (fspg2)



Die inneren und äußeren Mauerteile wurden aus HDF ausgefräst.

Dreh-Schiebebuehne_48 (fspg2)


Nachdem der 0,5mm Fräser die 0,5mm tiefen Nuten gefräst hatte, habe ich die hochstehenden Holzfasern mit einer Sandpapierfeile geschliffen und die Nuten mit einer alten Zahnbürste freigefegt.


Dreh-Schiebebuehne_47 (fspg2)


Weil die HDF-Platte 5,2mm dick ist, musste ich bei der Verzahnung die Materialstärke etwas reduziehen. Das geschah auf der Proxxon-Kreissäge


Dreh-Schiebebuehne_52 (fspg2)



Jetzt haben die verbliebenen "Zähne" die gleiche Materialstärke wie die 1/2 Steine und passen zum restlichen Fräsbild.

Dreh-Schiebebuehne_56 (fspg2)



Die waagerechten Nuten muss ich noch freilegen, wie hier gezeigt: klick


Dreh-Schiebebuehne_53 (fspg2)

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.02.2003
Beiträge: 3866
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 27.02.21 17:32    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo Frithjof,

das schaut wirklich gut aus. Respekt

Hast du das Mauerwerk eigentlich von 2 Seiten gefräst oder wie ich das mache, aus 2 Platten zusammen gesetzt. lupe

_________________
Helmut Schmidt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Krane
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 06.12.2009
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 28.02.21 08:56    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin Frithjof,

ich bin begeistert, einfach super !!!

Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
S 49
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 29.06.2015
Beiträge: 258
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 28.02.21 09:20    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin Frithjof,
es ist wahrscheinlich möglich, dass es in der Realität so einen Schuppen geben könnte.
Die Zimmerleute, die ich auf meinen 1:1-Baustellen kennengelernt habe, würden aber bemängeln, dass Du auf der Rückseite das Rähm weggelassen hast. So haben die Sparren kein Auflager und werden nur durch Bolzen gehalten (Holznägel?). Außerdem wird die Wand dann steifer.
Und auf der Torseite würden sie das Rähm am Eckpfosten auch überstehen lassen, damit auch der äußere Sparren aufliegen kann.

Eckpfosten (S 49)


Für die Seitenwände könnte auch eine Diagonalaussteifung sinnvoll sein.

Gruß
Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5759
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 28.02.21 17:38    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo,

@ Helmut
Die Teile sind aus zwei 5,2mm HDF-Platten zusammengeklebt.

@ Martin
Viele Grüße zurück in die Hildesheimer Börde Sehr glücklich

@ Jürgen

Ich habe ein wenig gezeichnet und bin jetzt hierbei gelandet:

Dreh-Schiebebuehne_60 (fspg2)


Auf eine Diagonalaussteifung werde ich verzichten.
Die jeweiligen Doppelsparren sind mit einer durchgehenden Gewindestange und außen liegenden Muttern verschraubt und dürften dem kleinen Unterstand mit dem Wellblechdach genügend Stabilität geben...

... und wenn der nächste Sturm dann doch einen Schaden verursacht, könnte das eine wunderbare Szene ergeben, wo Handwerker zur Reparatur schreiten Winke


Dreh-Schiebebuehne_61 (fspg2)



Gestern gab es für das Sägewerk den Auftrag, die Holzbalken zu sägen.
Verwendet wurden Haselnuss-"Stämme", die seit gut 10 Jahren auf eine sinnvolle Verwendung in der Schublade warteten.


Dreh-Schiebebuehne_54 (fspg2)



So wurden gerade Abschnitte zuerst auf vier Seiten mit Übermaß gesägt...


Dreh-Schiebebuehne_57 (fspg2)


und in einem weiteren Sägegang auf das Endmaß von 5,8mm x 5,8mm gebracht.


Dreh-Schiebebuehne_58 (fspg2)


Jetzt warten genügend Balken auf den Kerfmaker

Dreh-Schiebebuehne_59 (fspg2)

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
S 49
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 29.06.2015
Beiträge: 258
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 28.02.21 20:06    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Moin Frithjof,
es ist nur so ein Gefühl (und ich will mich gerne täuschen): die Konstruktion mit den doppelten Sparren und Verbindung mit Gewindestangen erinnert mich eher an neuzeitlichen Carportbau als an einfachen aber soliden Zweckbau der Fünfziger oder früher.
Die Pfosten und Rähme müssen an den Stoßstellen aufwendig bearbeitet werden, damit die Pfostenköpfe oben so schön überstehen. Die klassische Bauweise mit direkt über den Pfosten und Rähm gelagerten einteiligen Sparren hielte ich für angemessener. Diese Konstruktion ließe sich auch eisenlos aufbauen.
Die Angriffsfläche die ein solches Pultdach dem Wind bietet würde ich nicht unterschätzen. Kleine Diagonalstreben wie in der Torfront verteilt auf alle Torpfosten hätten schon eine große Wirkung.

Nichts für ungut,
Gruß

Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Hydrostat
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 07.07.2012
Beiträge: 4246
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 28.02.21 20:55    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

S 49 hat folgendes geschrieben::
Moin Frithjof,
es ist nur so ein Gefühl (und ich will mich gerne täuschen): die Konstruktion mit den doppelten Sparren und Verbindung mit Gewindestangen erinnert mich eher an neuzeitlichen Carportbau als an einfachen aber soliden Zweckbau der Fünfziger oder früher.Jürgen


Das geht mir auch so.

_________________
I'll make it. If I have to fly the five feet like a birdie.
I'll fly it. I'll make it.

Quiet earth. It's a small world.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
mf-pur
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.12.2013
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 28.02.21 23:21    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Ich würde die Konstruktion des Schuppens nochmal überarbeiten. Diagonalverstreifungen an allen Seitenwänden sind ein Muß.
Das erklärt sich nicht so sehr durch die Windlast, sondern eher durch die Schneelast. Jede Gartenhütte, die man in Baumärkten erwerben kann, ist mit 150 kg/m² Schneelast gerechnet. Ohne diese Diagonalbalken fällt das Ganze zusammen, wie ein Kartenhaus.
Im Übrigen glaube ich kaum, dass ein Carport für Feldbahnloks hierzulande üblich war. Zumindest im gerade vergangenen Winter wäre der Schnee hüfthoch zwischen den Lokomotiven gestanden.
Selbst in Steppen- und Wüstenregionen waren Lokschuppen immer geschlossen.

Gruß
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
T 20
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.01.2009
Beiträge: 4215
Wohnort: Baden Baden

BeitragVerfasst am: 01.03.21 12:59    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Zitat "Diagonalverstreifungen an allen Seitenwänden sind ein Muß. "

Ich glaube, daß Niedersächsische Hafenamt, Feldbahn Bauhof Arensch
hat eine saftige Abmahnung verdient, auch wenn keine Lok, sondern
nur ein Wagen darin steht.So bitte nicht !
MFG
Tobias

Feldbahn_am_Bauhof_03 (T 20)

Foto Quelle Stadtwiki Cuxhaven

_________________
Z gestellt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
master of OM
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge: 251
Wohnort: Gloggnitz/Österreich

BeitragVerfasst am: 01.03.21 16:01    Titel: Re: Feldbahnmodule mit Schiff Antworten mit Zitat

Hallo Frithjof,

ich habe bei der Holzkonstruktion eher Bedenken
wegen der Seitensteifigkeit!

Streben verteilen Kräfte nicht nur von oben, sondern auch seitlich.
Die von Dir gewählte Verbindung mit Gewindestangen bildet einen Drehpunkt,
daher neigen Vorder- und Rückwand bei seitlicher Belastung zum Kippen.
Im von Tobias gezeigten Bild sind Streben zwar Mangelware,
aber zumindest wird eine je Richtung (90° versetzt) verwendet.

Abschließend noch eine Frage zum Holz:

Welche Vorteile bietet Haselnuss?

Schöne Grüße,

Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 96, 97, 98, 99  Weiter
Seite 97 von 99

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido