%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

HF / HK 130 C als Teilesatz für 26,7 bis 64 mm Spurweite

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 21, 22, 23 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Marktplatz
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Sandbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 736
Wohnort: Bayern, Tegernsee

BeitragVerfasst am: 08.07.13 11:47    Titel: Re: HF / HK 130 C als Teilesatz für 26,7 bis 64 mm Spurweite Antworten mit Zitat

Hallo,
ich konnte den Achsabstand nur ermitteln, in dem ich einmal den Abstand der Achsen außen und einmal Innen gemessen habe.
Daraus wurde der Achsabstand ermittelt.
Das mittlere Achslager hatte etwas Luft, habe ich schon nachgebessert.
Trotzdem fehlen noch knapp 0,5mm.
Ich baue jetzt die vorderen Achslagerführungen nochmal aus und erweitere die Bohrlöcher, damit ich die 0,5mm ausgleichen kann.
Melde mich dann mit Erfolgs-oder Mißerfolgsergebnis. Augenrollen

Danke jetzt aber schon mal für die Hilfestellungen und Vorschläge.

MfG

Ronald

_________________
Stoppt Bierquälerei!
Trinkt keine Alkopops.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger Permalink
Sandbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 736
Wohnort: Bayern, Tegernsee

BeitragVerfasst am: 08.07.13 15:21    Titel: Re: HF / HK 130 C als Teilesatz für 26,7 bis 64 mm Spurweite Antworten mit Zitat

Hallo,
nach den kleinen Umbauarbeiten läuft die Lok jetzt.
http://www.die-feldbahnsinnigen.de//Video/HF130_01.mp4
Muß mal ein paar Akkus zusammen stecken, um die Betriebsspannung etwas zu erhöhen.

MfG

Ronald

_________________
Stoppt Bierquälerei!
Trinkt keine Alkopops.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger Permalink
anoether
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 1936
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

BeitragVerfasst am: 09.07.13 01:15    Titel: Re: HF / HK 130 C als Teilesatz für 26,7 bis 64 mm Spurweite Antworten mit Zitat

Hallo Ronald,

Sandbahner hat folgendes geschrieben::
Hallo, nach den kleinen Umbauarbeiten läuft die Lok jetzt.

herzlichen Glückwunsch!
Ein wenig Geduld + der Blick fürs Detail + exaktes Arbeiten = Erfolg.
Ist halt kein Lego ... Steinigung .

Viel Spaß mit der Lok!!!

@Helmut + Volker

Die Rahmen sind auch CNC gefertigt (gewässert) und an den Toleranzen kann es kaum liegen. Ich vermute eher, dass die gegossenen Lagerhalter nicht so ganz optimal montiert wurden.
Dazu dann noch ein wenig Versatz bei den Kurbeln und schon haben wir einen halben Millimeter. Geht schneller, als man glauben mag.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Sandbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 736
Wohnort: Bayern, Tegernsee

BeitragVerfasst am: 09.07.13 09:40    Titel: Re: HF / HK 130 C als Teilesatz für 26,7 bis 64 mm Spurweite Antworten mit Zitat

Hallo,
leider war der Erfolg nur von relativ kurzer Dauer.
Nach mehreren Stunden Einfahren, blieb die Lok stehen.
Auf einer Seite war das Gestänge zwischen Antriebsachse und erster Achse verdreht. Es hatten sich fast alle Lagerführungen gelockert. Dadurch stimmten natürlich die Maße nicht mehr und das Spiel war zu groß.
Habe dann versucht, alles nochmal einzustellen, aber so richtig rund läuft es nicht.
Die Achslagerzapfen "eiern" in den Achslagern, obwohl sich die Achslager nicht bewegen. (Kann man deutlich sehen, wenn man von unten auf die Lok schaut)
Werde mir jetzt eine Schablone bauen, um die Achslager genau auf den richtigen Achslagerabstand einzustellen und anschließend die Achslagerführungen ankleben oder anlöten.
Dann schaun wir mal weiter.


MfG

Ronald

_________________
Stoppt Bierquälerei!
Trinkt keine Alkopops.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger Permalink
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.02.2003
Beiträge: 3813
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 09.07.13 12:19    Titel: Re: HF / HK 130 C als Teilesatz für 26,7 bis 64 mm Spurweite Antworten mit Zitat

Hallo Roland,

zeig mir doch mal bitte ein Bild von deiner Lok von unten, vielleicht habe ich eine Idee?

_________________
Helmut Schmidt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Sandbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 736
Wohnort: Bayern, Tegernsee

BeitragVerfasst am: 09.07.13 12:24    Titel: Re: HF / HK 130 C als Teilesatz für 26,7 bis 64 mm Spurweite Antworten mit Zitat

Hallo Helmut,
ich versuche mal ein Video davon zu machen.

MfG

Ronald

Video:
www.die-feldbahnsinnigen.de//Video/HF130_02.mp4
Obwohl ich die Achslagerführungen so stark wie möglich angezogen hatte, lockern sich diese durch die Unwuchtbewegung sehr schnell.
Sieht man auch am Achslager darüber.
Das Spiel Achse Achslager beträgt hier 0,25mm, auf der anderen Seite 0,2mm.
Die anderen Achslager habe ich noch nicht vermessen.

_________________
Stoppt Bierquälerei!
Trinkt keine Alkopops.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger Permalink
Simplicissimus



Anmeldungsdatum: 28.07.2012
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 27.08.13 23:14    Titel: Re: HF / HK 130 C als Teilesatz für 26,7 bis 64 mm Spurweite Antworten mit Zitat

Tobi hat folgendes geschrieben::
Hallo,
Zitat:
bis 64 mm (Exot Razz Winke )

dann werde ich den Regelspur-Exoten mal vorstellen:

Es handelt sich um die Köf 0607 der OHE:


Quelle: http://www.privat-bahn.de

Es fehlen noch einige Details. Der Ätzfilm wird dieses Wochenende fertig und zusammen mit den anderen HFs geätzt. Winke

Die Firma Dyckerhoff in Neuwied hatte auch eine regelspurige HF 130C

@ Sandbahner
Bei meinen alten Autos habe ich lockerungsgefährdete Schrauben (z. B. an bestimmten Solex-Vergasern) mit Kleber zur Schraubensicherung eingeklebt. Vielleicht würde ein kleiner Tropfen davon das Lockern der Schrauben verhindern würde.

Viele Grüße,
Thorsten

_________________
"Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten, noch vor dem Kaiser kriechen."
(Benjamin Franklin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
rhb fan
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 846

BeitragVerfasst am: 19.06.20 14:41    Titel: Re: HF / HK 130 C als Teilesatz für 26,7 bis 64 mm Spurweite Antworten mit Zitat

Was lange währt wird endlich gut, so könnte man sagen, da ich nun nach zehn Jahren Abstinenz in diesem Thread endlich Vollzug melden kann. Ich hatte diesen "Bausatz" so 2008 von anoether (Dank auch an die vielen anderen, die am Bausatz mit geholfen haben!) erworben, um den Messingmodellbau zu lernen, das ging auch ganz gut, nur, so um 2010 habe ich mit Echtdampf angefangen und das Projekt kam zum Erliegen. Es hat mir aber nun keine Ruhe gelassen und ich habe die Lok fertig gestellt. Ein festes Vorbild hatte ich nicht, aber ich habe mich etwas an die "Hilde" gehalten, auch wenn die verwendeten schmalen Kurbeln nicht vorbildgerecht sind, ebenso wie das schwarze Umlaufblech.

Der Antrieb erfolgt über Akku und Fernsteuerung mit einem einfachen Regler aus dem Automodellbau.

Auch ich hatte mit den Kuppelstangen Probleme, sie richteten sich an den Gelenken auf und blockierten, habe daher auf die Schnelle feste Kuppelstangen aus MS 6x1,5 hergestellt (Lochabstände 39,8 ... 39,8...31,8mm). Funktioniert einwandfrei in beiden Richtungen, ev. werden die Stangen noch etwas abgemagert.

Die Lampen sind von Strauss/Heyn, 6,5mm Durchmesser, sie wirken klein, sind aber vorbildgerecht. Bremsluftverrohrung aus 1,5mm MS.

So, nun einige Fotos....


juni-12 (rhb fan)




juni-11 (rhb fan)




juni-2 (rhb fan)




juni-10 (rhb fan)




juni-5 (rhb fan)


Das mit dem Löten der Lamellen hat nicht so perfekt geklappt, wie im richtigen Leben.

juni-9 (rhb fan)




juni-8 (rhb fan)




juni-13 (rhb fan)


Die Unterseite ist recht aufgeräumt, Schalter für die Fernsteuerung und Ladebuchse für die Akkus.

Damit ist hier erstmal für mich bei der HK130 ein Schlußstrich gezogen, aber weitere Baustellen warten noch auf die Fertigstellung...

Gruß
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Marktplatz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 21, 22, 23
Seite 23 von 23

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido