%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Atw Verbandstyp II

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Umbau & Bausätze
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Schienenkönig
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 204
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 25.03.20 23:34    Titel: Atw Verbandstyp II Antworten mit Zitat

Hallo Forengemeinde,
wegen der Pandemie habe ich zur Zeit keine Arbeit. Als Inklusionsassistent in einer Schule kommt auf mich das Kurarbeitergeld zu. Mal gespannt, was da am Ende auf dem Lohnzettel steht. Könnte schwer werden. Damit mir die Decke nicht auf den Kopf fällt, verziehe ich mich des Öfteren in unsere angemietete Werkstatt. Dort arbeiten mein Freund und ich an einem Ksw Strassenbahnbeiwagen und einem Verbandstyp II Wagen als Arbeitswagen. Zur Zeit bin ich alleine dort.) Der Ksw schlummerte seit mehreren Jahren bei mir herum. Der Bausatz ist über Ebay an meine Adresse geraten. Das Gehäuse war bereits aehr gut verabeitet und sehr gut verklebt. Eigentlich wollte ich davon einen Wuppertaler Aufbauwagen machen, jedoch müsste dazu der Frontbereich, vor allem die Seitenfenster geändert werden. Ohne Zerstörung des Wagenkastens würde das aber nicht funktionieren. Ich wollte den Wagen wieder versteigern, aber mein Freund meinte er braucht noch einen Arbeitstriebwagen für seinen ersten selbstgebauten Schienentransportwagen.




Die Schienen sind inzwischen etwas rostiger geworden. Für das Erstlingswerk hat er es gar nicht schlecht gemacht. Für die Beschriftung suche ich noch einen Anbieter. 3,5mm hoch in weiß.

Also blieb der Bausatz bei uns. Wie geschrieben war der Wagenkasten bereits fertig. Wir haben nur die mittleren Fenster verschlossen. Jetzt machten wir uns an die Innenausstattung heran.





Das Dach wird angepasst.


Haltestangen und weiteres Zubehör wurden eingebaut.


Die Frontpartie des Daches ist ebenfalls eingebaut worden.


Er sieht schon fast wie ein Triebwagen aus.


Das Dach ist fertig und muss noch mit Licht versehen werden.


Dachlaufbretter von einem anderen Lgb Modell wurden angepasst, und mit ...


... etwas Druck verklebt.


Der Höhenabstand kommt auch hin. Von Schienenoberkante bis Einstiegsstufe 360 mm, im Maßst ab 16 mm. Das ist zu machen. Die Antriebe sind Tandem Antriebe von Ed de Briun.

Doch warum ich diesen Beitrag eigentlich geschrieben habe ist folgende Frage. Hat jemand von euch Erfahrungen mit elektromagnetischen Kupplungen aus dem TT-Bereich? Ich möchte damit Trieb- und Beiwagen elektrisch verbinden.


Oder kennt ihr anderere taugliche "Stromleitungen" zwischen Straßenbahn Trieb- und Beiwagen?

Fragende Grüße aus Wuppertal
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Wilhelm
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 21.02.2003
Beiträge: 1077
Wohnort: Dumeklemmer-City

BeitragVerfasst am: 26.03.20 16:10    Titel: Re: Atw Verbandstyp II Antworten mit Zitat

Hallo Peter,
nein, mit einer magnetischen Stromverbindung kann ich Dir leider nicht helfen. Traurig
Ich habe eine Frage. Wo möchtest Du den ATW und den Schienentransportwagen ansiedeln? Wuppertal oder Rheinbahn AG. Einen ähnlichen Schienentransportwagen haben wir hier ja noch. hallo Applaus
Wählst Du Düsseldorf, dann kann ich Dir sicher mit Bildern und der goldenen Schattenschrift helfen. Zustimmung
Wilhelm Yau Zustimmung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Dieter
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 26.02.2003
Beiträge: 458
Wohnort: bei Hamburg

BeitragVerfasst am: 26.03.20 16:53    Titel: Re: Atw Verbandstyp II Antworten mit Zitat

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=131&highlight=

Hallo Peter,

Lese mal diesen Beitrag durch. Habe ich vor über ca. 10 Jahren geschrieben . Vielleicht hilft der Beitrag Dir.

Mit freundlichen Grüßen

Dieter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Schienenkönig
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 204
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 26.03.20 23:22    Titel: Re: Atw Verbandstyp II Antworten mit Zitat

Also der Reihe nach. Zunächst einmal herzlichen Dank für eure Antworten. Ich habe die Fotos noch einmal betrachtet und habe festgestellt , das dasd Bild der Magnetkupplung falsch war, daher jetzt das Richtige.



@ Wilhelm. Da es bei der Rheinbahn und bei den Wuppertalern keinen Atw Verbandstyp II gibt haben wir zunächst einen Wagen der "Städtischen Straßenbahn" gedacht. Somit reiht er sich in die Freelance Wagen bei uns ein. Zugegeben stecken in diesem Bausatz Elemente des Düsseldorfer Aufbau Atw (Steinberg), Atw 406 ex Freiburg, jetzt BMB und äußerlich etwas Bogestra Atw Verbandstyp mit drin. Die Inneneinrichtung ist reine Phantasie. Ob mein Freund eine Rheinhbahnbeschriftung möchte, frage ich ihn am Samstag.

@ Dieter. Das lese ich mir gleich noch einmal ganz in Ruhe durch. Leider sind die dazugehörenden Fotos, bis auf das Erste nicht mehr sichtbar. Kannst du diese vielleicht noch einmal hochladen?

@ Jochen. Auch dir vielen Dank. Ähhhmmmm Kann man die Spritzlinge zu Testzwecken noch bekommen? Die sehen den Stromkupplungen zumindest der Meterspur Straßenbahn in Wuppertal sehr ähnlich.

Heute habe ich mich mit dem Antrieb beschäftigt und am Dach nur wenig ausrichten können. Habe aber Fotos von den Dachpartien heute Abend bekommen.













Bleibt bitte alle gesund, - Peter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Dieter
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 26.02.2003
Beiträge: 458
Wohnort: bei Hamburg

BeitragVerfasst am: 27.03.20 11:14    Titel: Re: Atw Verbandstyp II Antworten mit Zitat

Moin Peter,

Ich werde mal suchen ob ich die Fotos noch habe.

Sonst mache ich eben neue Fotos, die Waggons gibt es ja noch da.

Lg

Dieter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Dieter
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 26.02.2003
Beiträge: 458
Wohnort: bei Hamburg

BeitragVerfasst am: 28.03.20 17:54    Titel: Re: Atw Verbandstyp II Antworten mit Zitat

Hallo Peter,

Ich habe Dir eine PN geschickt..l

LG Dieter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Schienenkönig
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 204
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 31.03.20 23:27    Titel: Re: Atw Verbandstyp II Antworten mit Zitat

@ Dieter, ich habe dir vorhin geantwortet. Und Danke für deine Mühe.

Da ich zur Zeit ohne Arbeit bin und leider nur Kurzarbeitergeld bekomme, habe ich mehr Zeit, als mir lieb ist. Etwas Positives in dieser bekloppten Situation kam gestern von den Lehrern der Schule, wo ich normalerweise als Inklusionshelfer arbeite. Diese haben Geld gesammelt, um uns zu unterstützen. Ich bin platt.

Nun zum Zeit totschlagen: Ich konzentriere mich im Moment auf den Arbeitstriebwagen und den Ksw Beiwagen. Wenn diese eine Ideenpause haben, geht es mit meinem Achtachser weiter. Am Freelance Atw mit der fiktiven Nr. 751, wurden die Dachhauben, die die Widerstände abdecken fast fertig gestellt. Wie bereits geschrieben hat der Wagen auch ein paar ICE / LCE verbaut bekommen. Der alte ICE/LCE Wagen wird richtig ausgeschlachtet. An den Wagenenden befanden sich abgerundete Ecken. Die habe ich für die Widerstandskästen genutzt. Ich glaube nach getaner Arbeit, wäre es einfacher gewesen, diese komplett selbst zu bauen, aber...


... zuerst waren es nur zwei Kästen, pro Dachhälfte...


... ich finde aber vier sehen einfach besser aus.

Mit den ICE/LCE Teilen darf der Atw dann auch über 300 km/h fahren. Ich muss mir dann nur noch Gedanken über ein Auffangnetz am Ende meiner Platten machen. Zustimmung

In diesem Sinne, hoffe ich für euch, dass es euch gut geht, euch die Decke nicht auf den Kopf fällt. Bleibt gesund und bleibt zu Hause.

Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Schienenkönig
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 204
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 01.04.20 22:05    Titel: Re: Atw Verbandstyp II Antworten mit Zitat

Ich hoffe, ich langweile euch nicht.


Heute wurden die Dachaufbauten fertig gestellt. (Eventuell müssen noch die Regenrinnen angebracht werde.) Die Widerstandskästen wurden mit Griffen versehen. Sie entstanden aus plastikumantelten Büroklammern erstellt. Da Ostern anklopft sind sie natürlich bunt. Verstecken


Evtl. fange ich morgen mit den Antrieben an. Dazu verwende ich die Antriebe von Ed de Bruin aus den Niederlanden.


Um an die Unterseite brauchte ich Hilfe.



Mein Mitarbeiter ist nicht von schlechten Eltern. Er macht das mit links, wie man sehen kann.

Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
berndkreimeier
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.05.2010
Beiträge: 21
Wohnort: Hettenleidelheim

BeitragVerfasst am: 02.04.20 08:56    Titel: Re: Atw Verbandstyp II Antworten mit Zitat

GuMo Peter,
nun weiß ich endlich wohin der Bursche ging, nachdem er bei mir kündigte Winke

LG, Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Schienenkönig
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.03.2011
Beiträge: 204
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 02.04.20 11:06    Titel: Re: Atw Verbandstyp II Antworten mit Zitat

Hallo Bernd,
tja ich hatte ihn gekauft in dem Glauben ich könnte daraus einen Einzelwagen der Wuppertaler Stadtwerke bauen. Allerdings hast du sehr gute Vorarbeit geleistet. Er war sehr gut verklebt. Ohne Zerstörung der Karrosserie wäre der Umbau nicht möglich gewesen. Ich wollgte ihn dann weigterverkaufen. Allerdings hatte mein Freund Wllfried seinen ersten, selbstgebauten Schienentransportwagen mit meiner HIlfe gebaut. Er dachte, dass dazu auch ein entsprechender Arbeitstriebwagen gehört. Laso hat er ihn übernommen. Leider kommen mein Freund und ich nur noch digital zusammen, so arbeite ich momentan mehr alleine daran. Er wird in unsere Serie der Freelance Straßenbahnen eingereiht, weil es für die Ausführung, die wir bauen kein uns bekanntes Vorbild gibt. Als Städtische Straßenbahn 751.

Mit welchem Kleber hast du eigentlich gearbeitet?

Grüße aus Wuppertal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Umbau & Bausätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido