%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Maßstäbliche Bäume

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
teppichbahn
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.06.2019
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 08.06.19 16:35    Titel: Re: Maßstäbliche Bäume Antworten mit Zitat

Hallo Tobias,

bei den gezeigten drei Nadelbäumen habe ich Fine Turf von Woodland benutzt. Ich glaube, es war die Farbe "Weed" bei der Kiefer und überwiegend "Dark Green" bei den Fichten. Das war aber nicht speziell ausgewählt, anderes Fine Turf gab's gerade nicht im Laden und Woodland ist auch am billigsten. Bei den drei kleineren Fichten war auch Turf von Noch und anderes (Jordan?) dabei. Außer bei den Farben sind mir keine Unterschiede beim Benadeln aufgefallen, und die können ja ruhig etwas variieren zwischen den Bäumen.

An einer Birke mit knapp 60cm Höhe habe ich mich vor etwa sechs Wochen versucht. Die Birke war mein erster Nicht-Fichten-Baum, da würde ich inzwischen einiges anders machen. Ich glaube, den Drahtrohling habe ich ähnlich gebaut wie Du, also dicken Blumendraht für Stamm und Hauptäste und dünnen Draht für die kleineren Zweige. Ich baue die kleineren Äste und Zweige allerdings nicht separat, sondern in einem Arbeitsgang direkt am Baum. Nadelbäume drehe ich aus einem einzelnen durchgehenden Draht und Laubbäume aus einem Draht pro Hauptast. Erst ganz am Schluss schneide ich dann die Schlaufen auf.

Der Gewebeband-Trick ist mir erst letzte Woche beim Bau der Nadelbäume eingefallen, bei der Birke habe ich Stamm und Äste nur mit Fimo modelliert. Deine Rindenstruktur ist aber noch einiges schöner und feiner, da kann ich nur bei dir abgucken. Die Rinde wurde bei mir auch bei den Nadelbäumen erst besser, als ich auf die Idee mit Trockenbürsten gekommen bin.

Birke (teppichbahn)

Etwa 60cm hohe Birke

Ich wollte zwar keine Hängebirke bauen, aber die Belaubung ist mir zu buschig geraten, da hätte ich ruhig mal mit dem Sprühkleber draufhalten können bei der Bezweigung. Außerdem habe ich da einfach verschiedene Reste von Noch-Laub aufgestreut, das ist also nicht mal grob gesiebt und farblich etwas zu grell. Der Preis von MiniNatur-Laub ist für mich aber jenseits von Gut und Böse.

Zu Klarnamen: Ich schreibe Dir und anderen Buntbahner gern privat meine Daten, aber in google-indizierten öffentlichen Foren bleibe ich lieber anonym. Kann man schon albern finden, das muss ich zugeben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.02.2003
Beiträge: 3775
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 08.06.19 18:51    Titel: Re: Maßstäbliche Bäume Antworten mit Zitat

Hallo, mein erster Baum war eine Birke, wie ich sie ja auch im Klosterstollen Thread gezeigt habe.


_________________
Helmut Schmidt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
teppichbahn
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.06.2019
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 09.06.19 22:23    Titel: Re: Maßstäbliche Bäume Antworten mit Zitat

Nochmal die letzten drei Nadelbäume in natürlichem Licht (teppichbahn)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Dr.B
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.01.2017
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 10.06.19 06:45    Titel: Re: Maßstäbliche Bäume Antworten mit Zitat

Hallo Teppichbahner,
da staunt der Schwarzwälder und ist baff, so tolle Fichten und so realistisch!
Bitte eine Schritt für Schritt-Anleitung, das wäre schön.
Grüße,
Reinhold
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
teppichbahn
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.06.2019
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 10.06.19 11:55    Titel: Re: Maßstäbliche Bäume Antworten mit Zitat

Hallo Reinhold,

danke für dein Interesse. Kannst Du mir sagen, über welche Schritte du noch weitere Details oder Bilder wissen möchtest? Ich versuche dann, die Beschreibung in meinem ursprünglichen Beitrag zu ergänzen und als Anleitung neu zu posten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Dr.B
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.01.2017
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 10.06.19 14:07    Titel: Re: Maßstäbliche Bäume Antworten mit Zitat

Hallo Teppichbahner,
so Kleinigkeiten wie"Klebeband", was, welches, Krepp oder Isolierband, das interessiert den unkundigen Laien. Wie dicht gewickelt, wie die Drahtendende zu Ästen werden, wie dick ist der Draht. Ja, ein nichtsahnender kann schon nervige Fragen stellen, oder???!
Grüße,
Reinhold

PS: meine Frau hielt das für "echte" Fichten, und die ist ein echtes Schwarzwaldmädel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 11224
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 10.06.19 14:55    Titel: Re: Maßstäbliche Bäume Antworten mit Zitat

Hallo Teppichbahn,

schließe mich Reinhold an ja ...

... sowohl was die Größe Deiner Fichten angeht also auch nach mehr Beschreibung zu deren Wachstum, äh, Bau:


Tobias und Reinhold haben Dir ja schon ihre Fragen zur ´Vorgeschichte´ gestellt und Du hast die Schritte 1 bis 9 ´danach´ ja schon auf der ersten Seite gelistet. Vor- und Nacharbeit sind sicher für viele von bildhaftem Interesse.

Mich würden speziell Nahaufnahmen lupe u.a. Deiner Fichtenzeige interessieren um zu sehen wie die Elektrostatik physikalisch-geometrisch beim Benadeln wirkte und Du sie mit fönen versucht hast auszurichten.


Dank vorab vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
teppichbahn
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.06.2019
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 10.06.19 16:00    Titel: Re: Maßstäbliche Bäume Antworten mit Zitat

Hallo Reinhold,

nö, die Fragen kann ich gut nachvollziehen, ging mir ja genauso, als ich die Bäume der H0-Bahner nachgebaut habe.

Hier ist erstmal ein Bild von den Materialien, die ich bei beim Rohbau Fichtenstämmen verwendet habe:

Fichtenstämme im Rohbau (teppichbahn)


Einige Details habe ich nicht erwähnt, weil sie nicht wichtig sind. Dazu gehört etwa das Klebeband. Ich hatte noch dieses silberne Gewebeband herumliegen, das ist auch nicht teuer. Isolierband geht sicher auch, Krepp ist vermutlich etwas mühseliger, weil es nicht so stark klebt. Letztlich umwickle ich den Stamm danach ja eng mit Draht und pinsle alles mit Leim ein, das heißt, was da genau drunter ist, spielt später für Stabilität und Optik keine Rolle mehr. Hauptsache, der Stamm verjüngt sich schön gleichmäßig nach oben hin.

Die Holzstäbe und den dicken Draht hatte ich auch noch da für die Blumentöpfe, nur vom dünnen Draht musste ich nachkaufen, da geht pro Baum fast eine 40m-Rolle weg. Das ist normaler Floristendraht mit 0.6mm Durchmesser. Ich glaube, Tobias hat im Nachbarthread für seine Birke exakt die gleichen Drähte verwendet, sind halt die beiden Sorten, die es überall gibt. Die Stäbe waren unterschiedlich in Länge und Durchmesser, da passt eigentlich alles.

Hier mal ein Ausschnitt des eines Draht-Rohling, die Schlaufen für die Äste sind allerdings schon aufgeschnitten und etwas in Form gebracht:

Wickeltechnik bei Fichten (teppichbahn)


Den dünnen Draht wickle ich einem Stück um den Stamm und drehe zwischendurch lange Schlaufen für die Äste. Ich wickle ziemlich dicht, das habe ich mir irgendwie so angewöhnt, auch damit der Stamm unten noch etwas Gewicht bekommt und der Baum nicht so kopflastig wird. Die Schlaufen werden zu Ästen, indem ich sie durchschneide, mehr ist da nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
teppichbahn
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.06.2019
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 10.06.19 17:43    Titel: Re: Maßstäbliche Bäume Antworten mit Zitat

Hallo Kellerbahner,

leider muss ich Dich mit der Elektrostatik enttäuschen, die war nämlich kaum bis gar nicht involviert. Ich habe mangels Begraser bei fast allen Fichten die Fasern mit einem Teesieb aufgebracht. Nur bei einer Fichte konnte ich dann endlich doch mal elektrostatisch ran, das hat aber optisch praktisch keinen Unterschied gemacht, besonders nach dem Ausrichten mit dem Fön. Nur viel schneller war es mit dem Begraser.

Ich glaube, das hat auch mit der Faserlänge zu tun: Die 12mm-Fasern kriegt das Feld nicht mehr ganz ausgerichtet, die fallen auch oft quer auf die Äste. Bei 6mm sieht das ganz anders aus, die Fasern stehen in Reih und Glied senkrecht zu allen Oberflächen. Optisch finde ich das nicht schlimm, Fichten sehen in der Natur sowie meist ziemlich ramponiert aus.

Nahaufnahme Fichtenzweige (teppichbahn)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 11224
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16.06.19 10:46    Titel: Re: Maßstäbliche Bäume Antworten mit Zitat

Hallo Teppichbahn,

Danke für Deine genauere Beschreibung und die Nahaufnahme !


Nach Deiner ersten Beschreibung
Zitat:
2) Ebenfalls von unten 12mm-Fasern elektrostatisch aufschießen oder einfach mit einem Teesieb aufstreuen

erklärt das Deine (bevorzugte) Beschreibung (also überwiegend ´Teesieb´ und ´1x Elektrostat´) - und zeigt das Ergebnis noch besser.


Ja, die langen Fasern sind zwar eine gute Ergänzung als sie damals auf den Markt kamen aber haben auch so ihre ´elektrischen´ Tücken.

Und wie immer: die Mischung macht´s und eine angepasste Verarbeitung Cool .


Zu beidem wünsche ich Dir viel Grün und Freude dabei,

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido