%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

UPW in 1 : 22,5

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
UPW
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.11.2009
Beiträge: 273
Wohnort: Creutzwald (F)

BeitragVerfasst am: 16.11.16 21:03    Titel: UPW in 1 : 22,5 Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner !

Letzte Woche war zwischen zwei Messehallen in München ein 2 Meter hoher Scanner aufgebaut. Es ging um Werbung und Gewinnspiel (zu gewinnen gab es eine Figur in 1 : 10, vom eigenen Scann). Habe ich natürlich mitgemacht, und den Scan in STL, OBJ und PLY Format auf den eigenen USB-Stick bekommen, gleich in zwei Posen. Statt zu gewinnen kann man das auch für 310 Euronen kaufen (Deggendorf und 3D sollte bei Googel schon Ergebnisse liefern).

Mein Name sei Hulk, Uwe Hulk (UPW)

Frisch gescannt, noch ganz grün hinter den Ohren

Mann stellt sich auf einen langsam rotierenden Teller (ca. 40 Sekunden pro Umlauf schätze ich) und sollte sich ab dem Startzeichen weder bewegen, noch atmen, noch zappeln. Mir fiel es schwer, die ganzen 40 Sekunden lang ein freundliches Gesicht bei zu behalten Grins

Das Ergebnis ist leicht verwaschen, für 1 : 22,5 ist es noch ok. Generell werden die Daten aber im weiteren Vorgehen überarbeitet und etwas aufgehübscht. Der Schritt wurde natürlich vor Ort auf der Messe nicht ausgeführt. Die obigen Datenformate erzeugen massig Datenmengen und meine 3D CAD Programme sind nicht dafür ausgelegt (SolidWorks und Rhino), tun sich schwer und werden ziemlich träge bei den Datenmengen. Ich sollte mal Z-Brush oder Cinema4D ausprobieren. Vielleicht kann dass ja jemand von Euch bestätigen, dass dies entsprechende Programme wären für diesen Zweck.

80 mm frisch gedrucktes (UPW)

Immer noch feucht hinter den Ohren, aber diesmal in grau.

Zurück von der Messe habe ich den 3D Drucker angeworfen und das Ergebnis ist jetzt nicht so schlecht (finde ich). In die Fußsohlen habe ich 0,6 mm Löcher gebohrt. Damit lassen sich die Figuren zum grundieren und bemalen etwas luftiger aufstellen. Geplant sind auch Vertiefungen in den Sohlen für 1*2*3 mm³ große Magnete. Dann gibt es auch sicheren Halt auf glatten Oberflächen mit metallischem Untergrund.

Men in grey (UPW)

Stehen auf Anhieb, ohne um zu fallen.

Bei Gelegenheit geht es hier weiter und ich bringe ein wenig Farbe ins Spiel.

Gruß,

Uwe

_________________
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 11772
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 20.11.16 12:07    Titel: Re: UPW in 1 : 22,5 Antworten mit Zitat

Hallo Uwe,

na, da ist er also: unser Uwe in 3D und in 1:22,5 - klasse Ausruf Ausruf


Wie von Dir, als unserem 3D-Profi, auch nicht anders gewohnt: nicht theoretisieren oder die Technik nur ´auseinandernehmen´, sondern "machen".

Deshalb Danke für Deinen Erfahrungsbericht fleh an .



Das erinnert natürlich an alte Daguerrotypie-Zeiten:

Zitat:
Mann stellt sich auf einen langsam rotierenden Teller (ca. 40 Sekunden pro Umlauf schätze ich) und sollte sich ab dem Startzeichen weder bewegen, noch atmen, noch zappeln. Mir fiel es schwer, die ganzen 40 Sekunden lang ein freundliches Gesicht bei zu behalten


aber schon damals klappte das doch sehr gut und wir können heute noch die Fotos bewundern die dadurch entstanden sind - nicht erwähnend, was dann weiter daraus geworden ist.


Was aus Deiner Sitzung (besser: Pose) geworden ist, hast Du uns ja offen gezeigt. Auch wenn
Zitat:
Das Ergebnis [ist] leicht verwaschen

ist und ohne Kenntnis von Dir in Natura, wir können uns das/den doch jetzt richtig gut vorstellen.


Wenn ich das Ergebnis
Zitat:
für 1 : 22,5 ist es noch ok

mit den Altenativen von Preiser, Noch, Elita, etc. vergleiche, dann kann man Dir eigentlich nur zustimmen:

Zitat:
das Ergebnis ist jetzt nicht so schlecht



Nur ein Punkt ist natürlich noch verbesserungsbedürftig (Tobias (T20) weiß was jetzt kommt Winke ):

Zitat:
kann man das auch für 310 Euronen kaufen


Zwar kosten die o.g. Einzelfiguren deutlich weniger, sind dann aber auch Massenware die überall zu sehen sind.


Nichts gegen Massenware - nach diversen Pleiten sollten wir alle froh sein sie zu haben, die Massenware Schlaumeier (auch wenn sie dann doch, in Richtung massenhaft eingesetzt, auch ins Geld geht).


Der Vorteil ´Deiner´ beschriebenen Methode ist natürlich die absolute Individualität ja . Wenn Raubkopien ausgeschlossen sind, dann gibt es eben nur diese eine Uwe-Figur auf der Welt bzw. auf der ausgewählten Anlage/Standort. Punkt. (Außer Du willst Dich klonen ... Winke ).


Und ihn mittels den Rohstoffen von Preiser et. al. oder aus Fimo, Milliput etc. zu formen - das dauert, braucht Fähigkeiten bzw. Kenntnisse und ... Zeit (+ auch Geld).


Parallel zu Deiner Aktion habe ich beim letzten Einkauf in einem Elektohändler mir dieses Angebot bzw. Werbung vor Ort angeschaut:

http://www.mediamarkt.de/de/shop/3d-selfie.html

(nein, bekomme keine Provision dafür - ist einfach gegoogelt).


Sieht in der o.g. Beschreibung ja ähnlich zu der Deinen aus. Wie es in diesem Ablauf ist - ? ... müßte mal jemand versuchen bzw. von seinen Erfahrungen (hier) berichten fleh an .

Das (dort ausgestellte) Beispielergebnis in verschiedenen Größen ist zwar auch nicht 100% optimal (poröse Struktur, tlw. mit Schichtaufbau, Färbung/Bemalung etwas blass) ABER in 1:22,5 aus meiner Sicht (im wahrsten Sinne) auch eine ernstzunehmende Alternative.


Um das Ganze jetzt (für heute) abzuschliessen:

für diese Technik bzw. Figurenerstellung gilt aus meiner Sicht das abgewandelte Liedzitat von Ina Deter:


Neue Figuren braucht das Land. Musik Tanzen


Jetzt geht´s noch besser / individueller ... das hast Du (humorvoll top ) gezeigt, Uwe.



Staunende Grüße vom

Kellerbahner




PS. Ebenfalls aus dem internationalen Netz - bewegte Bilder von der Technik(variante):

http://www.spiegel.de/video/3d-figuren-aus-dem-3d-drucker-botspot-in-berlin-video-1537131.html

Aufzählung Deine Figur, Uwe, ist natürlich mindestens genauso ansehnlich wie die von Tamina Ausruf Ausruf Ausruf Winke Winke

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
UPW
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.11.2009
Beiträge: 273
Wohnort: Creutzwald (F)

BeitragVerfasst am: 14.12.16 13:40    Titel: Re: UPW in 1 : 22,5 Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahners,

wie erwähnt geht es jetzt in Bunt und Farbe weiter.

@Kellerbahner: Vielen Dank für Deine freundlichen Worte und Deinen Tipp mit dem medialen Marktplatz. Da habe ich gleich angerufen, hier vor Ort, und die sagten mir, dass ihr Scanner zweimal kaputt ging, und sie das nicht mehr machen Traurig

Ich habe da angerufen, weil ich ja nur 2 Posen von mir von der Messe in München mitgebracht habe. Und das ist wenig. Mein Ziel war also, aus dem Datenmaterial so viel wie irgend möglich heraus zu holen.

Frisch aus dem Resin-Tank gibts was zu berichten (UPW)


Deshalb auch meine (eventuell leicht untergegangene) Frage, ob Z-Brush oder Cinema4D geeignet sind, um die Daten zu bearbeiten. Leider habe ich nach 1000 Aufrufen noch kein Feedback bekommen. Aber das kann sich ja noch ändern.

Jedenfalls habe ich, um voran zu kommen, den Entschluss gefasst, dass ich die Posen nicht per Software, sondern vielmehr per Hardware erstelle. Also: Ein paar Figuren ausdrucken, beide Posen, dann noch gespiegelt, dass sollte genug Material geben für lebhafte Figuren.

Aufstand im Fotostudio (UPW)

Die Jungs wollen sich nicht die Arme absägen lassen ...

Was ich nicht bedacht habe: Die Figuren haben ein gewisses Eigenleben. Irgendwie sind sie dahinter gekommen, was ihnen bevorsteht (Amputation von Armen, Händen, Beinen, ect.) und sie begannen, zu DEMONSTRIEREN !

Tja liebe Buntbahners, hättet ihr mir einen Tip gegeben, wie ich per Software die Posen erstellen kann, dann wäre es nicht zu dieser KRISE gekommen. Da musste ich in dunkler Nacht zu Verhandlungen mit meinen Figuren. Glaubt es mir, das war nicht leicht.

Um es kurz zu machen: Ich habe ACETON und ISOPROPYLALKOHOL (IPA) als Ausgleich für die Schmerzen in die Waagschale geworfen. Das war ihnen nicht genug. Sie wollten noch PUTTY und anderes Zeugs, das ich nicht kenne. Aber ich habe zu gesagt.

Und dann konnte ich an ihnen herumsägen und bohren und kleben, ohne nächtliche Aufstände. Das mit Bohren ist klasse. Dann kann ich die Gliedmassen stiften und bei Bedarf in eine neue Position drehen, ohne dass sie direkt abfallen. Dazu gibt es Fotos, die ich leider nicht zu kurzen Sequenzen zusammenfassen kann (TIFF-Format sollte sowas können). Hier wieder der Aufruf: Meldet Euch, wenn Ihr es könnt, sagt mir, wie es geht, was ich brauche, und dann kann ich hier kleine Break-Dance-Choreographien einfügen (mit meinen Cursor-Tasten geht das schon, aber nur auf meinem PC).

Moderne Käfighaltung (UPW)


Wer es eilig hat, der kann sich hier ausklinken, es folgen noch ein paar Details, die eventuell nicht so interessant sind:

(1) Die Qualität meiner 3D-Drucke. Es ist "lustig" : Je genauer ein Ausdruck ist, umso mehr Stufen sind zu sehen. Ich kann mich daran erinnern, das Buntbahner „mf“ 10 um (0,01mm) Schichtstärken hatte, die auch noch sichtbar waren. Man hat sich darüber seinerzeit beschwert. Ich wäre eigentlich stolz, wenn ich so feine Strukturen erzeugen und dann noch so genau fotografieren könnte...
Fakt ist, nach dem 3D-Druck wird das Ergebnis für maximal 10 Minuten in IPA getaucht. Das entfernt das nicht gehärtete Resin (und erzeugt eine glänzende Oberfläche, auf der die Schichten leider sehr gut zu erkennen sind). Mein Isopropylalkohol war verbraucht, es wusch die Oberfläche nicht mehr richtig sauber, das Ergebnis war eine matte, glatte Oberfläche. Die Konsequenz: Bei frischem IPA nur relativ kurz eintauchen, 10 Minuten sind schon zu lang!

(2) Es gibt Anfragen, ob ich andere Objekte Scannen und Drucken kann. Die Antwort kann man auf Radio Eriwan hören: In Prinzip ja, es kommt aber auf die Probleme an, die sich dadurch auftun. Wer einen offenen Ausgang akzeptiert, und Freude am Risiko hat, der ist gerne Eingeladen, gemeinsam neue Projekte an zu gehen.

(3) Hier meine Technik, wie ich Haare auf das Haupt zaubere. Es ist eigentlich wie bein Frisör, nur "anders" herum (sowohl oben/unten als auch vorher/nachher).

Beim FritzÖhr (UPW)


(4) Und nochmal der Vorteil des eigenen Ausdrucks: Alle Maßstäbe sich machbar. Hier sind es Spur 0 (40 mm), Spur II (80 mm) und 1:12 (150 mm, der gemeine Puppenküchenmaßstab).

3 Figuren, 3 Spuren (UPW)


Genug Bilder für Heute. Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Tipps und Hinweise sind herzlich willkommen !

Gruß,

Uwe P.

_________________
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1281
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 14.12.16 18:31    Titel: Re: UPW in 1 : 22,5 Antworten mit Zitat

Uwe,
Ich verwende zwar 3D Software fuer mehrere meiner Projeke, habe aber keine Erfahrung mit biologischen Formen. Allerdings macht mein Freund Rick Kapuaala so etwas professionell. Er erlaeutert auch ein wenig, welche Software/Techniken er verwendet, siehe: http://www.scalehumans.com/orderform?Howto. (Die letzten beiden Videos). Vielleicht hilft Dir das ein wenig weiter.
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.02.2003
Beiträge: 3794
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 14.12.16 22:46    Titel: Re: UPW in 1 : 22,5 Antworten mit Zitat

Hallo Uwe,

deine Frage war unter anderem:
Zitat:

Dazu gibt es Fotos, die ich leider nicht zu kurzen Sequenzen zusammenfassen kann (TIFF-Format sollte sowas können). Hier wieder der Aufruf: Meldet Euch, wenn Ihr es könnt, sagt mir, wie es geht, was ich brauche, und dann kann ich hier kleine Break-Dance-Choreographien einfügen (mit meinen Cursor-Tasten geht das schon, aber nur auf meinem PC)


Dazu brauchst du nur die Fotos in ein gif Format umwandeln und kannst sie dann mit einer freien gif Animations-Software zu einer Animation einem kleinem Film machen.

Hier ein Beispiel von mir.


Blinklicht

Mich selbst habe ich damals noch rein händisch unter der Verwendung von nackten Preiser Körperteilen geschaffen. Die zweite etwas kleinere Figur entstand genauso. Als Vorlage dienten mir extra dafür aufgenommene Fotos, aus verschiedenen Perspektiven bei gleicher Körperhaltung.

Sackkarre 02 (Helmut Schmidt)

Hier habe ich die Personen auch in ihrer Maßstäblichen Körperhöhe nachgebildet.

Schalker Akkulok im Vergleich (Helmut Schmidt)

Hier der Vergleich, die Bommelbänder mal an einem Modell.

Auf jeden Fall aber ein spannendes Thema und zur Zeit ist es wohl nicht einfach, solch einen Körperschaften zu erhalten.

_________________
Helmut Schmidt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
UPW
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.11.2009
Beiträge: 273
Wohnort: Creutzwald (F)

BeitragVerfasst am: 15.12.16 14:55    Titel: Re: UPW in 1 : 22,5 Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahners,

@ Henry: Vielen Dank für die Info! Wenn ich es richtig verstehe kann DAZ3d eine 3D-Hülle (Figur) so verformen, wie in dem Video von Deinem Freund gezeigt. Das wäre genau das richtige für mich. Schaue ich mir noch in Ruhe an, aber die Kosten für das Programm sind ja überschaubar.

@ Helmut: Ebenfalls vielen Dank! Habe TIFF statt GIF in meinem Kopf gehabt, und da kann ich lange suchen. Mit Deinem Tipp ging es wesentlich schneller, und hier mal ein erstes Ergebnis:

Etwas nervös und hoplrig beim Tanzen, so wie das Vorbild Grins (UPW)


Als nächstes hole ich die Disco-Kugel, Lichtorgel und sonstiges Zugehör aus dem Keller, entstaube den Kram, und dann gibt es DISCO pur, das ganze Wochenende lang.

Macht Ihr mal Modellbau, ich mache Disco,

Uwe

_________________
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.02.2003
Beiträge: 3794
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 15.12.16 21:28    Titel: Re: UPW in 1 : 22,5 Antworten mit Zitat

Hallo Uwe,

das schaut schon mal gut aus und ich bin gespannt wie es weiter geht. gut heiss

_________________
Helmut Schmidt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Regalbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 6168
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis

BeitragVerfasst am: 15.12.16 21:53    Titel: Re: UPW in 1 : 22,5 Antworten mit Zitat

Hallo Uwe,

das ist ja der Wahnsinn Ausruf

Wenn ich richtig gezählt habe sind das 7 Bilder.
Damit lässt es sich aber nur auf einen 7/4 Takt tanzen
und den kenne ich nur aus einem Pink Floyd Hit
und zwar "Moeny" Sehr glücklich
https://youtu.be/-0kcet4aPpQ

Übrigens schaut dir David Gilmour hier sogar ziemlich ähnlich Winke
https://youtu.be/Kjgwjh4H7wg?t=1m14s
ist allerdings schon wieder über 11 Jahre her Augenrollen

Viel Spaß beim herum hüpfen
wünscht dir
Christoph

_________________
geht nicht gibt's nicht

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
viereka
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 641

BeitragVerfasst am: 25.12.18 14:12    Titel: Re: UPW in 1 : 22,5 Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe auch noch eine Figurengeschichte.
Das Gesicht wird in 3-D gescannt und dann ein etwa passender Körper untergesetzt.
https://www.shapewerk.com/lp-figurine
Also war ich neugierig und habe das mal machen lassen.
Herausgekommen ist das hier:

Figur (viereka)


Die Figur sollte mit der linken Hand den Regler bedienen, rechte Hand an der Steuerung.
Nun, die Gesichtsähnlichkeit ist natürlich "sagenhaft"....

P1040492 (viereka)


Obwohl der Rest des Körpers im Bild nicht sichbar ist,ahnt man schon, dass die Figur einen Körper besitzt, wie ich ihn vielleicht als Jugendlicher um die 20 hatte.
Gut, es paßt also absolut nix, die Brille wurde als Extrateil mitgeliefert und die ist so groß, dass ich sie außen an die Ohren ankleben müßte.
Trotzdem habe ich das als Versuch angesehen, obwohl diese "Figur" sofort hätte zurück gesendet werden müssen.
Jetzt lag der "Lokführer" einige Zeit in einer Ecke herum, bis er heute erstmalig seinen Arbeitsplatz in der Spreewaldlok 99 5706 einnehmen sollte.
Aber was war das denn? Der Typ kommt ja nicht mal oben an die Bedienungselemente der Strahlpumpen. Also gemessen, Figur ist um mehr als 10 mm zu klein, obwohl ich meine Größe angegeben hatte.

Ich verbuche das also als Erfahrung, dass ich dafür Geld ausgegeben habe und es mir nicht zurückgefordert habe ist meine Blödheit.
Aber ich wollte auch mal ein Beispiel ziegen, wo mehr versprochen als gehalten wird.

Weiter oben steht der Hinweis auf den Mediamarkt. Da spuckt man nach meiner Meinung auch nur große Töne. Hier in Halberstadt habe ich nachgefragt.
Antwort: "Wir haben keinen 3-D-Scanner, machen das mit einer 3-D-Kamera und gehen um die Person herum. Das dauert mehr als 30 Minuten, in der Zeit dürfen sie sich nicht bewegen. Die Kamera überträgt die Dateien sofort zu einer Firma, die Übertragung bricht laufend ab, so dass das nichts wird. Aber wir probieren das nochmals und melden uns dann bei Ihnen."

Diese Nachrfrage meinerseits fand Ende 2016 statt, bis März 2017 sollte ich eine Antwort bekommen. Im Jahre 2017 habe ich dann den Versuch mit der Figur bei der Ausstellung in Schkeuditz gewagt.
Möge jeder seine eigenen Schlüsse daraus ziehen.
cu
Hans-Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Thomas Engel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.06.2003
Beiträge: 821
Wohnort: Solingen, an der Ätzmaschine

BeitragVerfasst am: 25.12.18 17:20    Titel: Re: UPW in 1 : 22,5 Antworten mit Zitat

Sehr glücklich Hallo Uwe,

Hervorragend. Nun kann man endlich mal Anlagen sehen, auf denen etwas anderes als die üblichen Großserien-Figuren und ihre gequälten Verwandten zu sehen sind ...

Ich gebe zu, meine Frau gehört(e) auch zu denjenigen, die Beine und Köpfe absägten und diese neu drappierten, bevor es ans Kleben, Verspachteln und Anmalen ging.

Jetzt ist nur die Frage, ob es zusätzlicher Hardware (Spezial-Kameras/Scanner) oder "nur" ordentlicher Software für vorhandene Hardware mit Kameras bedarf.

Bitte weiter so!

meint

Brennender Teufel Thomas Engel

_________________
Unsere Seite über Beschilderung und Ätztechnik - 1:1 und im Modell : www.AeHC.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido