%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wird´s jetzt Zeit für 3D?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Modellbautechniken
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Maestrale5
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 55
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02.06.17 10:17    Titel: Re: Wird´s jetzt Zeit für 3D? Antworten mit Zitat

Hallo Arne,

mit Silberlot und dem passenden Flussmittel fürs Material lässt sich auch Stahl und Edelstahl löten.
Auch für Aluminium gibt es entsprechende Lote.
Im direkt 3D Druckverfahren wird z.B. auch Bronze angeboten.
Sonst werden Messing, Bronze, Silber uvm. als Guss angeboten, wobei die Formrohlinge aus Wachs gedruckt werden.

Grüße,
Georg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Regelspur
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.09.2004
Beiträge: 682
Wohnort: Hockenheim

BeitragVerfasst am: 02.06.17 13:16    Titel: Re: Wird´s jetzt Zeit für 3D? Antworten mit Zitat

Hallo Arne,

hier ist das Unterteil eines Stromabnehmers in Spur-1, dass nach den Aussagen des Herstellers (MLW) am Stück direkt in Messing gedruckt wurde.

Das Modell sieht aber so aus, als hätte man es mechanisch nachbehandelt (poliert).



Gruß Alfred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Henry (Henner)
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 1113
Wohnort: Fremont, CA USA

BeitragVerfasst am: 03.06.17 16:58    Titel: Re: Wird´s jetzt Zeit für 3D? Antworten mit Zitat

Koennte durch Elektropolieren gemacht worden sein.Waere mal einen Versuch wert. Uebrigens hat mein Freund nur ein Exemplar des Teils benoetigt, d.h. selbst mit Nacharbeit wird Drucken wahrscheinlich einfacher sein.
Regards

_________________
Henry (Henner)
Donkey Doktor EDH Lumber Company
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
arne012
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.11.2003
Beiträge: 1100
Wohnort: Wanne Eickel

BeitragVerfasst am: 04.06.17 11:13    Titel: Re: Wird´s jetzt Zeit für 3D? Antworten mit Zitat

Hey,
das sieht aber klasse aus!
Gruß,
Arne

_________________
Nichts ist so schön, wie der Mond von.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
UPW
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.11.2009
Beiträge: 218
Wohnort: Creutzwald (F)

BeitragVerfasst am: 31.10.18 21:14    Titel: Re: Wird´s jetzt Zeit für 3D? Antworten mit Zitat

Hallo Modellbahners,

vor ein paar Wochen habe ich mir einen Anycubics Photon gegönnt. Der Bauraum ist etwas begrenzt, aber wer kleine feine Teile braucht, der kann mit der 425 Euro Investition glücklich werden:

20181031-20 (UPW)


Das Foto ist nicht sehr geglückt, aber man kann grob erkennen, worum es geht.

Der rechte Legostein ist gedruckt und funktioniert soweit. Am 2CV-Motor auf dem Stein erkennt man die einzelnen Zähne am großen Rad. Der Zylinderkopf-Deckel ist nicht komplett geruckt, da die maßstäbliche Wandstärke (siehe: https://grabcad.com/library/citroen-2cv-engine-1) im Modell unter 0,13 mm liegt. Für diese Wandstärke wurde noch relativ viel von dem Deckel gedruckt.

Für das Resin gibt es mehr als 5 Anbieter mit unterschiedlichsten Materialien (Übersicht siehe hier: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1crvzMnt_8NJXAsABinoIhcOjE8l3h7s0L82Zlh1vkL8/edit#gid=0 )

Mehr Info z.B. hier https://plastikjunkies.de/anycubic-photon-review-es-riecht-nach-resin/

Gruß,

Uwe

_________________
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 10098
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 03.11.18 21:57    Titel: Re: Wird´s jetzt Zeit für 3D? Antworten mit Zitat

Hallo Uwe,

inhaltlich kann ich leider nichts zu 3D beitragen Verlegen , da ich mich praktisch nicht mal als Laie darin bezeichnen kann aber wenn Dein Legostein nicht 5 x 10 cm Seitenlänge hat Winke Winke , dann ist das Motörchen sehr klein und filigran gedruckt !


Da Du ein deux chevaux als Vorlage gewählt hast fällt mir dabei Götz (Götzman) mit seiner hoffentlich anhaltenden Vorliebe für die CFBS ein.

Den Motor auf einer Holzpallete der SNCF, das wäre doch ein passendes Ladegut für seinen couvert, n´est ce pas Frage


Oder druckst Du als nächstes noch die ganze Ente um den Motor herum ? Cool


À la bonne heure Ausruf ,

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Bahn_michel
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 93
Wohnort: Worms am Rhein

BeitragVerfasst am: 06.11.18 12:17    Titel: Re: Wird´s jetzt Zeit für 3D? Antworten mit Zitat

Hallo,
zum Thema Nacharbeit von 3D-Druck Teilen findet sich hier ein interessanter Artikel:

https://www.techstage.de/ratgeber/Ratgeber-3D-Drucke-glaetten-lackieren-nachbearbeiten-4210267.html

Gruß
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Thomas Engel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.06.2003
Beiträge: 783
Wohnort: Solingen, an der Ätzmaschine

BeitragVerfasst am: 06.12.18 11:43    Titel: Re: Wird´s jetzt Zeit für 3D? Antworten mit Zitat

UPW hat folgendes geschrieben::
vor ein paar Wochen habe ich mir einen Anycubics Photon gegönnt.


Sehr glücklich Hallo Uwe, Hallo Zusammen,

auf so ein Teil habe ich gewartet ... und mir auch einen gegönnt.

Hier ein paar Erstlingswerke aus Resin neben den weiterverarbeiteten Abgüssen aus einem viel teureren Resin-Drucker, ich meine die Feldbahnräder in den Maßstäben 1:22,5 und 1:13,3:

unsere ersten 3D Druckteile (Thomas Engel)


Nun ein Vorschlag, den sonst wohl kaum ein Druckdienstleister macht: Ihr könnt Euch beim Hersteller die Software gratis herunterladen, die beim CNC Bearbeiten der CAM Software entspricht. Hier heißt sie Slicing Software:

http://www.anycubic3d.com/support/show/594032.html#faq-group-0_2

(Die Homepage ist zeitweise schlecht zu erreichen, einfach öfter versuchen)

Damit könnt Ihr Eure Modelle so auf der Druckfläche anordnen und mit Anbindungen versehen, wie Ihr es für notwendig haltet und mir (oder z.B. Uwe, wenn er möchte) dann das STL Modell zusenden.

- Bei Youtube gibt es zusätzlich viele Videos, die das Arbeiten mit dem Drucker und dieser Software erklären.

- Die Paramter für die Belichtung der einzelnen Ebenen ergänzen wir dann, den darin steckt die Erfahrung desjenigen, der selber an der Maschine arbeitet.

- Durch die geringen Investitionskosten für einen solchen Drucker können wir auch die Preise für fertig gedruckte Modelle entsprechend moderat kalkulieren.

- Die Arbeit mit den Harzen und Alkohol sowie das UV Härten können wir professionell in entsprechender Arbeitsumgebung sicher ausführen.

Ihr könnt auch gerne mal gucken kommen - bitte nach vorheriger Anmeldung, damit ich Zeit für Euch habe.

Viele Grüße aus dem Bergischen Land

Brennender Teufel Thomas Engel

_________________
Unsere Seite über Beschilderung und Ätztechnik - 1:1 und im Modell : www.AeHC.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
viereka
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 433

BeitragVerfasst am: 06.12.18 13:59    Titel: Re: Wird´s jetzt Zeit für 3D? Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe zwar nicht solchen Drucker, lasse nach diesem Verfahren bei enem Dienstleister (Stereolithografie) auch Bauteile herstellen, die dann wohl aus Resin bestehen.
Hier mal ein SHE-Achslager, gedruckt nach dem hier erwähnten Verfahren und per Lasersinterverfahren. Man sieht, letzteres sieht etwas angeknabbert aus, aber bei dem Alter die diese Achslager in der Natur haben paßt das schon. Sehr glücklich

SHE-Achslager (viereka)


Das linke Achslager ist natürlich noch exakter und scharfkantiger gedruckt.
Nun zu meinem Problem. Ich habe vor einigen Jahren mal so ein Stereolithografiemodell aus Versehen fallen gelassen. danach war kleben/schleifen angesagt....
Seitdem habe ich "irgendwie" Bammel dieses Material direkt für Teile zu verwenden. Meine Frage ist nun, ob meine Bedenken nach Eurer Meinung unberechtigt sind. Bei dem linken Achslager will ich mal zu Testzwecken hinten die Öffnung für die Achse aufbohren. Mal schauen, ob danach das Bauteil noch ganz ist.
Aber kann man wirklich ohne Bedenken dieses Material z.B. für einen Dampfdom oder einen Sandkasten nutzen, oder sollte man immer noch lieber die damit gedruckten Bauteile durch Abformen vervielfältigen??
Andererseits zeigen die Zahnräder im obigen Beitrag ja eigentlich auf, dass das Material nicht mehr so bruchempfindlich zu sein scheint.
cu
Hans-Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Thomas Engel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.06.2003
Beiträge: 783
Wohnort: Solingen, an der Ätzmaschine

BeitragVerfasst am: 06.12.18 14:47    Titel: Re: Wird´s jetzt Zeit für 3D? Antworten mit Zitat

Winke Hallo Hans-Jürgen,

ich sehe das Drucken von Resinharz im Konstruktionsbereich derzeit haupstächlich als Werkzeug für die Erzeugung von Urmodellen, die ich dann für langfristige Verwendung abformen werde.

Im dekorativen Bereich werde ich damit meine Modelle komplettieren, wo man auf Abgießen verzichten kann - so werde ich Erfahrung sammeln.

Das Aufbohren von frisch gedrucktem, klaren Resin an dem Getriebegehäuse (hinten links in meinem letzten Bild) ging gut. Es verhält sich ähnlich wie das Bohren von Plexiglas, desto älter, desto spröder, denke ich.

Grüße aus der Klingenstadt

Brennender Teufel Thomas Engel

_________________
Unsere Seite über Beschilderung und Ätztechnik - 1:1 und im Modell : www.AeHC.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Modellbautechniken Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 7 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido