%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schweizer Häuser

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
manni88
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.12.2017
Beiträge: 141
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: 04.05.18 16:03    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Trotz der Planänderung gehts am Bau des Bahnhofs weiter. Die Bodenverhältnisse und der Gesundheitszustand lassen derzeit nur eine Minimallösung zu. Vielleicht werde später eine zweite Ausbaustufe ergänzen.

IMG_3939 (manni88)



IMG_3940 (manni88)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
manni88
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.12.2017
Beiträge: 141
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: 06.05.18 11:53    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Heute morgen kommt Besuch und da wird die kleine Schweiz mal vorgestellt. Eine erste Testfahrt verläuft ganz OK. Die Wichtigkeit eines exakten, peniblen Gleisbaus wird erkannt. Mit einem Zusatzgewicht von 1kg schafft di Lok auch den kompletten Zug. Als nächstes steht nun der Tunnelbau unter dem Ort an. Gibt es Erfahrungen und Tipps bezüglich Material? Hat jemand schonmal ein KG-Rohr DN 300 als Tunnelröhre in der Kurve verwendet?

IMG_4008 (manni88)



IMG_4019 (manni88)



IMG_4026 (manni88)



IMG_4031 (manni88)



IMG_4046 (manni88)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
manni88
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.12.2017
Beiträge: 141
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: 14.05.18 13:38    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

der Tunnelbau ist gestartet. Dazu verwende ich günstigste Beton-terrassenplatten 30x30 cm, Dampfsperrfolie und Zementmörtel. Die Folie verwende ich zum Absperren von Unkraut und Feuchtigkeit. Diese habe ich zuunterst in den ausgehobenen Graben gelegt, darauf eine Platte im Sandbett, die Wände und Decken ebenfalls aus diesen Platten direkt aufgemauert. Problematisch ist die Kurve , die ich mit WPC-Resten abdecke. Über das Ganze kommt später noch eine Lage Dampsperrfolie bevor ich es mit Erde aufschütte. Wichtig dabei: immer darauf achten, dass die Wagen nirgends hängenbleiben. Die Schienen werde ich nun von beiden Enden einführen, eine Deckenplatte bleibt zur Revision herausnehmbar und hier werde ich die beiden Schienenteile verschrauben.

IMG_4056 (manni88)



IMG_4062 (manni88)



IMG_4063 (manni88)



IMG_4065 (manni88)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
manni88
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.12.2017
Beiträge: 141
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: 22.05.18 11:02    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

die Arbeiten am, im und über den Tunnel sind einen entscheidenden Schritt weitergekommen. Die Gleise sind verschraubt und eine erste Runde konnte erfolgreich gedreht werden. Über dem Tunnel wurde die Folie mit Aufschüttungen und einem Kunstrasen überdeckt. Es fehlen noch einzelne Bepflanzungen mit Sternmoos und Fetthenne. Die Tunnelportale werden noch ergänzt und dann hoffe ich, verschwindet das Ganze optisch aus dem Blickfeld. Die nächsten Schritte werden die Schotterung des Gleisbettes werden. Ich habe mich für die verklebte Variante mit Knauf Boden und Elast entschieden. Die Streckenlänge ist nicht so groß, so dass ich denke, das sich die Verwerfungen durch Ausdehnungen in Grenzen halten. Wenn nicht - dann nicht, dann haben wir wieder was gelernt. Außerdem werde ich wie schon oft vorgestellt, nur am Rand kleben und zwischen den Schwellen locker auffüllen. Mal sehen was es bringt. Ich berichte. Bei der Gelegenheit werden auch die Oberleitungsmasten gefixt und ordentlich ausgerichtet. Ich versuche mit einer Attrappe aus elastischem Nähfaden eine Wirkung zu erzielen und spare mir den Draht, der wohl durch Tiere und unachtsame Bauherren abgerissen werden würde.

IMG_4171 (manni88)



IMG_4177 (manni88)



IMG_4188 (manni88)



IMG_4189 (manni88)



IMG_4195 (manni88)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
GBMEGGTAL
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 1695
Wohnort: Basel

BeitragVerfasst am: 22.05.18 18:08    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Hallo Manni

Was du da hinlegst in so kurzer Zeit ist beachtlich Geschockt
Gartenbahn im akkord.

Viel Spass und Erfolg und hoffe das wir weiterhin das Resultat sehen dürfen.

Gruss Sigi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
4heiner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 29.10.2005
Beiträge: 732
Wohnort: fonssilvana

BeitragVerfasst am: 23.05.18 08:07    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich habe mich für die verklebte Variante mit Knauf Boden und Elast entschieden.

Hallo,
aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das ein sehr haltbares Verfahren ist. Du kannst den Kleber gut 1:1 mit Wasser verdünnen und vorher das Gleisbett mit Wasser (+3Tropfen Geschirrspülmittel) anfeuchten. Zum Aufbringen eignet sich sehr gut ein Klistier. Es sollte dann danach auch ca 6-8 Stunden nicht regnen....
Grüße
Egidius

_________________
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
manni88
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.12.2017
Beiträge: 141
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: 23.05.18 08:51    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Hallo Egidius,

danke für den Tipp. Und hast Du den Splitt vorab mit dem Kleber/Wasser-Gemisch vermischt? Und wenn ja, wieviel Kleber nimmst Du auf wieviel Splitt?

Gruß
Axel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
manni88
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.12.2017
Beiträge: 141
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: 23.05.18 09:56    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

GBMEGGTAL hat folgendes geschrieben::
Hallo Manni

Was du da hinlegst in so kurzer Zeit ist beachtlich Geschockt
Gartenbahn im akkord.

Viel Spass und Erfolg und hoffe das wir weiterhin das Resultat sehen dürfen.

Gruss Sigi


Vielen Dank für die Nachricht, freut mich. Werde mich bemühen weiter zu berichten. Ziel war, solange die Kinder noch Interesse daran haben, etwas "Fahrbares" vorzeigen zu können. Danach kommen die Feinheiten. Von daher ist mir bewusst, dass manches nicht für die Ewigkeit gebaut sein wird und ich wohl nochmal ran muss. Auch eine mögliche Erweiterung muss später kommen. Und ich merke, dass ich eher Freude am Ausgestalten und Häuserbauen habe als an der reinen Eisenbahntechnik. (Darf ich dann trotzdem noch hier mitmachen??)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
4heiner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 29.10.2005
Beiträge: 732
Wohnort: fonssilvana

BeitragVerfasst am: 24.05.18 20:29    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Hallo Axel,
ich habe es so gemacht: Gleise verlegen, einschottern (dabei auf Seiten- und Längsausrichtung achten) mit einer Blumenspritze o.ä. und Spüliwasser einnässen, Kleber (verdünnt 1+1) mit Klistier einträufeln. Man sieht genau, wenn es genug der Menge ist, dann läuft er nämlich unten am Schotterbett raus. Bei drohendem Regen mit Plane abdecken. Nach ca. 6 Stunden ist´s trocken. Wenn Du mit Strom fährst sollte die Gleisoberkante frei bleiben.
Viel Erfolg und schöne Grüße
Egidius

_________________
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
holgig
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.02.2017
Beiträge: 23
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 25.05.18 12:06    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Hallo Axel,

flott, wie du baust.

In Bild IMG_4188 kommt der Zug aus dem Tunnel in einer Linkskurve direkt in die Rechtsweiche.

Wenn du statt der Rechtsweiche in der Kurve eine Linksweiche baust, ist das nicht nur eleganter und besser zu fahren, dann hast du auch längere Bahhofsgleise. Der Platz wäre vorhanden ...

Zum Einschottern ein Tipp, den ich bei meiner neu entstehenden Anlage aber erst noch ausprobieren muss:
Es gab früher von LGB den Tipp, den Schotter mit Zementmilch zu festigen.

Ähnlich ist es, aber einfacher in der Handhabung, wenn das trockene Zementpulver dem Schotter beigemengt wird. Dann kann das Gemisch mit einen Pinzel zwischen die Schwellen gepinselt werden.
Zum Verfestigen wartet man auf den nächsten Regen oder berieselt mit wenig Wasser künstlich.

Viele Grüße
Holger


Zuletzt bearbeitet von holgig am 25.05.18 12:08, insgesamt ein Mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido