%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schweizer Häuser

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Ronny
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 138
Wohnort: LE

BeitragVerfasst am: 04.04.18 08:38    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Hammer....

da ist man mal nee Weile nicht im Forum und dann schaut man sich das hier an.
Super. ... Das Viadukt zum Beispiel ist der Hammer....
Was mich interessieren würde ist, hast du zusätzlich noch Metallträger verbaut für die Stabilität? Wie verankerst du das Modell am Ende im Garten?

Gruß Ronny
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
manni88
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.12.2017
Beiträge: 113
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: 04.04.18 08:58    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Hallo Ronny,

nein, da sind keine Metallteile eingebaut. Das ist eine 14 cm dicke Platte, die hält. Hab da auch schon eine Lok nebst Wagen plus Zusatzgewicht draufgelegt - passt! Ich werde die Brücke auf zwei Magerbetonpolster stellen und teils einbuddeln. Die Stellen, die noch nicht angemalt sind, verschwinden später im Erdreich und das stellt dann den seitlichen Halt sicher. Wir haben den Vorteil das wir einen sehr fetten und festen Tonboden haben, der sehr hart ist und die Brücke praktisch einklemmt. Hab das auch noch nie probiert und profitiere eigentlich nur von meiner Bauerfahrung an echten Häusern.

Der Baustart für die kleinere Brücke ist gestern erfolgt:


IMG_3686 (manni88)



IMG_3687 (manni88)


Jetzt steh ich nur vor der Schwierigkeit, dass, da der Boden bretthart ist, ich wohl einen Minibagger brauche um da irgendwas zu modellieren. Mal sehen wie es weitergeht...

Schönen Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
manni88
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.12.2017
Beiträge: 113
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: 10.04.18 12:23    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

OK, Minibagger ist organisiert. Dann geht es am hinteren Ende weiter. Für den vorderen Kurvenbereich habe ich ein Viadukt ebenfalls mit 14 cm Styrodur, Heißdraht und Montagekleber angefertigt. Das Ganze verläuft mit 3% Steigung. Die Stellprobe haut einigermaßen hin. Jetzt werde ich noch die Fugen wieder mit Bleistift einritzen, bemalen und die Brücke auf ein 4-5 cm dickes Magerbetonbett stellen. Damit wird die Brücke im Erdreich fixiert, wenn sie zusätzlich noch seitlich etwas angeschüttet wird.

IMG_3692 (manni88)



IMG_3694 (manni88)



IMG_3701 (manni88)



IMG_3749 (manni88)



IMG_3750 (manni88)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 8961
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 14.04.18 22:53    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Hallo Manni,

Deine Häuser sind ja schon stark ja und bieten abwechslungsreiche Berichte aber jetzt mit beginnendem Frühjahr dann auch noch der Anlagenbau – das wird wird spannend mit zu verfolgen lupe .


Dein Viadukt hast Du ja auch prächtig hinbekommen top . Mal sehen wie es dann eingebaut bei Dir aussieht.


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Spureinser
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 21.03.2017
Beiträge: 34
Wohnort: Idstein

BeitragVerfasst am: 15.04.18 09:36    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Hallo Manni ,

sehr schöne Häuser , super umgesetzt und jetzt noch der Anlagenbau Respekt Respekt , du arbeitest sehr zügig , das finde ich gut und bin auf das Ergebnis gespannt .

Gruß von Thomas aus den Taunusbergen

_________________
Ich fahre in Spur 1 , e + f , sowie R/C in 1:32
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
manni88
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.12.2017
Beiträge: 113
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: 16.04.18 09:06    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Man nehme: ein Wochenende, ein Bleistift mit Radiergummispitze und vieeel Geduld. Damit habe ich das Bogenviadukt bearbeitet und zunächst die Fugen eingeritzt. Per Zufall habe ich dann entdeckt, dass man durch die Radiergummiseite des Bleistifts und beherztem Zudrücken die Fugen etwas "natursteiniger" aussehen lassen kann. Dadurch bekommen die einzelnen Steine eine Bossierung. Bin gespannt, wie es mit Farbe aussen wird.
IMG_3772 (manni88)



IMG_3774 (manni88)



IMG_3778 (manni88)
Punkt für Punkt zudrücken...



IMG_3781 (manni88)



IMG_3784 (manni88)
Die Steine erscheinen etwas natürlicher und unregelmäßiger.



IMG_3786 (manni88)



IMG_3787 (manni88)



IMG_3788 (manni88)



IMG_3789 (manni88)
Linke Hälfte ohne Bossierung, rechts mit...



IMG_3790 (manni88)
Links ohne Bossierung, rechts mit. Es braucht halt viel Zeit, Geduld und die Hände bekommen vielleicht ein paar Druckstellen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
furkabahn
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 02.03.2003
Beiträge: 1416
Wohnort: Tuchenbach

BeitragVerfasst am: 16.04.18 22:36    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Hallo Manni,

sehr schöne Sachen zeigt du hier, auch wenn ich bis jetzt nur Bündnerhäuser sehe und die angekündigten Walliserhäuser noch vermisse Winke

Mit Styrodur habe ich im Außenbereich mäßig gute Erfahrungen gemacht, ich hatte ebenfalls Brücken mit ähnlichen Abmessungen du du gebaut. Die wurden mit der Zeit richtig mürbe und haben sich dann unter dem Zuggewicht verbogen.
Daher hat meine jetzige Bahn außschließlich Betonbrücken von Daniel(Bergsteiger) erhalten.
Vielleicht kannst du die Dauerhaftigkeit deiner Bauwerke etwas erhöhen, wenn du die Teile komplett anstreichst, den Teil der auf dem Boden steht, bzw. im Boden liegt eventuell sogar mit Bitumen oder sonst einem Wassersperrenden Material.

Viele Grüße
Joachim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
HSBahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.10.2016
Beiträge: 57
Wohnort: Bayerische Rhön

BeitragVerfasst am: 17.04.18 01:07    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Hallo Manni,

ich habe Deine Häuser auch schon sehr bewundert. Die sehen echt sehr gut aus! Auch bei der Gestaltung der Brücken gibst Du Dir viel Mühe. Ich bin allerdings auch etwas skeptisch, ähnlich wie Joachim, was den langfristigen Halt der Brückenbauwerke aus Styrodur anbelangt. Bei den Häusern ergibt sich durch den Putz und die Farbe ein guter Witterungsschutz. Wie planst Du die Oberfläche der Brücken vor der Witterung zu schützen?

Was mich auch noch interessieren würde, wäre der Radius in dem Du Deine Steinbogenbrücke baust. Wie groß ist außerdem die Spannweite der einzelnen Brückenbögen?
Ich plane derzeit nämlich auch einen Viadukt im Bogen, bin mir über Spannweite der Bögen und des Gleisradius aber noch nicht ganz schlüssig. Bei Dir sieht die Brücke von den Dimensionen her aber schon mal in sich recht stimmig aus.

Viele Grüße

Christian

_________________
HSB - alpin interpretiert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Battli
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.09.2011
Beiträge: 315
Wohnort: Somerset West/Cape Town

BeitragVerfasst am: 17.04.18 09:12    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Hallo Manni!
Ohne deinen Thread zerpfluecken zu wollen, moechte ich hier zeigen was und wie ich gebaut habe: Sturoporplatten 20mm, einige Schrauben, viel Klebstoff. Ueberzug aus Fliesenkleber, darin die Eingravierungen. Nach dem Trocknen starker Dispersions-Grundanstrich, dann etwas kuenstlerische Freiheit, fertig, Die Bruecken stehennun set drei Jahren. Unverrueckbar, dauerhaft haltbar im starken UV-Licht Afrikas ausgesetzt.
Cheers
Battli

_________________
Meine Website: www.trainmaster48.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
manni88
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.12.2017
Beiträge: 113
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: 17.04.18 09:15    Titel: Re: Schweizer Häuser Antworten mit Zitat

Hallo Joachim und Christian,

vielen Dank für Euere wertvollen Tipps. Die Entscheidung warum ich Styrodur verwende war äußeren Zwängen gefordert. Ich denke auch, dass das was Bergsteiger da mit Beton zaubert mit zum Besten gehört, was ich im Anlagenbau bisher gesehen habe. Einfach bewundernswert, leider habe ich weder das handwerkliche Geschick, noch - und das ist viel entscheidender - eine Werkstatt oder einen Kellerraum in dem ich mit Beton hantieren könnte. Bei mir passiert alles im Wohnzimmer oder auf der Terrasse und das Arbeiten mit Styrodur ist das, was ich mir zutraue. Wahrscheinlich muss ich eben auch erst meine Erfahrungen sammeln. Allerdings kenne ich Styrodur vom Bau und da wird es aufgrund seines geschlossenporigen Aufbaus explizit als Dämmmaterial im Erdreich verwendet auf dem ganze Häuser stehen und auch nass wird. Dafür wird es hergestellt und das wird eigentlich vom Material klaglos hingenommen. Das Einzige was gefährlich wird ist UV-Strahlung, welches die Platten mürbe und porös werden lässt. Von daher werde ich meine Bauteile mit einer Außendispersion streichen und die Teile die später im Erdreich verschwinden bleiben unbehandelt. Vielleicht werde ich später tatsächlich auch auf Beton umsteigen. Wisst Ihr, ob Daniel seine Formen leihweise zur Verfügung stellen würde?
@Joachim: Meine Häuser haben realistische Vorbilder und beruhen auf Planunterlagen aus Fachbüchern. Die Häuser mit Holzschalung sind zwar keine Walliserhäuser - da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt - sondern Häuser im Walserstil, wobei ich auf die Umsetzung der Blockbauweise bislang verzichtet habe und nur die Holzoptik dargestellt habe. Da geht vielleicht noch was..javascript:emoticon('Lachend')
@Christian: Die Bogenbrücke wird aus einer 14 cm Styrodurplatte gebaut und ist für R3 gedacht. Die Brücke ist im Grundriss allerdings nicht, wie in Realität, gebogen, sondern in einzelnen Abschnitten "ums Eck geführt". Die einzelnen Segmente richten sich dabei nach der Materialstärke von 14 cm und dem Radius eines 16000-Gleisbogens von LGB.
Hab Dir mal den Plan hier angehängt.



Viaduktbogen 16000.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Viaduktbogen 16000.pdf
 Dateigröße:  315,91 KB
 Heruntergeladen:  22 mal

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido