%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

ESU LokSound 4 XL und Massoth Entkuppler

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Elektrik
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
matoskah



Anmeldungsdatum: 01.07.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 01.07.17 22:38    Titel: ESU LokSound 4 XL und Massoth Entkuppler Antworten mit Zitat

Hallo zusammen
Schon seit einiger Zeit betreibe ich mein LGB Krokodil mit dem LokSound 4 XL und bin sehr zufrieden damit. Nun wollte ich Massoths Entkuppler beim Krokodil nachrüsten. Also habe ich die Servoausgänge 9 & 10 für via ESU LokPorgrammer auf Entkuppler eingestellt und je eine Entkuppler daran angeschlossen. Leider macht der Entkuppler nur nicht was er sollte. Sobald die Lok (der Decoder) nun Strom bekommt, läuft der Entkuppler nur in eine Richtung und dass egal ob ich seinen Funktionsausgang schalte oder nicht.
Kann mir jemand da helfen?

Liebe Grüsse Holger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
rottenlok
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 53
Wohnort: Potsdam

BeitragVerfasst am: 02.07.17 09:00    Titel: Re: ESU LokSound 4 XL und Massoth Entkuppler Antworten mit Zitat

Hallo,

Einfach mal die Anleitung lesen. Da steht alles drin.

Gruß Thilo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Eddebruijn
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.02.2009
Beiträge: 27
Wohnort: Bussum, NL

BeitragVerfasst am: 02.07.17 10:45    Titel: Re: ESU LokSound 4 XL und Massoth Entkuppler Antworten mit Zitat

Ein Massoth Entkuppler ist keine Servo.

Einfach die Rote Litze der Entkuppler an U+, schwarz an GND und die braune an ein AUX Ausgang. Mit die LokProgrammer diese Ausgang programmieren als Dimmbares Licht mit Helligkeit 31.

LG
Ed

_________________
www.edgb.nl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
matoskah



Anmeldungsdatum: 01.07.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29.01.18 14:18    Titel: Re: ESU LokSound 4 XL und Massoth Entkuppler Antworten mit Zitat

Liebes Forum

Danke an Eddebruijn für deine Antwort.

Leider musste ich zu der Erkenntnis kommen, dass ESU einfach nicht genug Saft für Massoths Entkuppler liefert. Es liegt nach Emailverkehr mit Massoth an der ECOS die nur 22 Volt liefert. 22 Volt sind für den Entkuppler zu wenig.

Liebe Grüsse Holger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
BR365
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 29.06.2015
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 29.01.18 14:29    Titel: Re: ESU LokSound 4 XL und Massoth Entkuppler Antworten mit Zitat

Wenn die Gleisspannung 22V beträgt, dann hast Du an den Decoder-Ausgängen nur noch 20-21V, wegen den Verlusten im Gleichrichter.

Sollte der Massoth also wirklich eine höhere Spannung benötigen, könntest Du mit dem Decoder ein Relais ansteuern, welches dann direkt Gleisspannung auf den Massoth schickt.

Aber, was ist denn bei eurer Spur als Gleisspannung üblich? 22V ist ja schon nicht wenig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
rottenlok
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 53
Wohnort: Potsdam

BeitragVerfasst am: 29.01.18 18:55    Titel: Re: ESU LokSound 4 XL und Massoth Entkuppler Antworten mit Zitat

Ich les dann mal die Anleitung, in der steht, dass die betriebsspannung des entkupplers 16-22v dc beträgt.

Gruß Thilo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Eddebruijn
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.02.2009
Beiträge: 27
Wohnort: Bussum, NL

BeitragVerfasst am: 29.01.18 22:42    Titel: Re: ESU LokSound 4 XL und Massoth Entkuppler Antworten mit Zitat

Ich hab viel Kontakt mit Massoth ueber die Entkuppler. Massoth hat mir gesagt:

Der Entkuppler benötigt 16 - 22V DC (vom Dekoder)
Der mittlere Strom = 50mA
Der max. Strom (Überlast Abschaltung = 120mA)

Auch sind Probleme von Entkuppler an ESU und Zimo Decoder bekannt (haken kommt nicht mehr nach oben). Die Loesung soll ein 100 uF Kondensator an schwarze und rote Litze sein.

Auch scheint ausschalten von RailComm zu helfen.

Ich hab alles noch nicht getestet... (Und ich nutze ein Massoth Zentrale mit Maximalspannung)

LG

Ed

_________________
www.edgb.nl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Pirat-Kapitan
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 26.04.2003
Beiträge: 672
Wohnort: Rösrath (bei Köln)

BeitragVerfasst am: 30.01.18 10:53    Titel: Re: ESU LokSound 4 XL und Massoth Entkuppler Antworten mit Zitat

moin Ed,
mit dem RailCom-Test dürftest Du m.E. Schwierigkeiten haben, soviel ich weiß, hat / kann die Massoth-Zentrale kein RailCom.

Moin BR365,
Standard bei einer Massoth-Zentrale ist 24V, ältere Massoth-Zentrale sollen auch deutlich darüber gehen (können).
Mir selbst sind 24V zu viel, weil dann meine Loks zu schnell fahren, ich habe meist 20V bis 21V am Gleis, ich kenne aber auch Gartenbahner, die mit 18V am Gleis fahren. Soweit möglich, stelle ich meine Loks decodermäßig auf eine Gleisreferenzspannung von 18V (oder weniger) ein, der Decoder tut dann zumindest für die Motoransteuerung so, als wäre nur diese Spannung am Gleis.

@ all:
In meinem Bekanntenkreis ist eine Massoth-Zentrale inzwischen die Ausnahme, meist wird mit Lenz-Zentralen sowie z21 und Zimo MX10 gefahren. Also alles Zentralen, die standardmäßig auf RailCom aktiviert eingestellt sind.
Beim ESU würde ich bei den Ausgängen auch darauf achten, ob dort selbst ohne Dimmung eine gepulste Gleichspannung (PWM) geliefert wird. (Das ist zumindest bei meinen ESU Loksound XL V1.4 der Fall, ein angeschlossenes Zeitglied der Krois-Entkupplung fängt dann bei jedem PWM-Impuls von vorne an zu zählen [grins]).

Da ich selber keine Massoth-Entkuppler mehr fahre, kann ich auch nichts zum aktiven Testen beitragen.

Schöne Grüße
Johannes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Eddebruijn
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.02.2009
Beiträge: 27
Wohnort: Bussum, NL

BeitragVerfasst am: 30.01.18 14:36    Titel: Re: ESU LokSound 4 XL und Massoth Entkuppler Antworten mit Zitat

Hallo Johannes,

Das Massoth kein RailComm hat weiß ich auch. Aber Massoth hat mir gesagt das die Entkuppler besser gehen sollen wenn RailComm ausgeschaltet ist in die ESU Decoder.

Aber ehrlich gesagt: ich weiß nicht was die 2 mit einander zu tun haben....

LG

Ed

_________________
www.edgb.nl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Elektrik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido