%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die Südharzeisenbahnstrecke

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Vorbilder
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 2253
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 09.10.17 20:05    Titel: Re: Die Südharzeisenbahnstrecke Antworten mit Zitat

Hallo Kellerbahner,
ich Liebe solche Beiträge, genau nach meinem Geschmack.bin dafür
Der einzige Wermutstropfen sind die Vergleichsbilder damals und heute.lupe
Ich habe auf diese weiße Versucht, ein Stück der Aartalbahn zu dokumentieren.
mfg
Herbert

_________________
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 10004
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 15.10.17 11:02    Titel: Re: Die Südharzeisenbahnstrecke Antworten mit Zitat

Hallo ihr Drei,

welch positive Resonanz zu Bildern aus ruhigen, oft einsamen Gegenden, heute fast völlig eisenbahnbefreit.


Ja, richtig, auch dafür soll das Ganze gut sein, Max:
Zitat:
Vor dem geistigen Auge ergänzen sie sich mit der Vorstellung der SHE-Züge zu einem Bild



Und das verstehe ich Volker:
Zitat:
Aber die Bilder stimmen auch traurig

aber sei nicht zu sehr traurig, denn was Herbert da für eine fotografische Granate abgeschossen hat Geschockt Geschockt :

http://phpbb.hunsrueckquerbahn.de/phpBB3/viewtopic.php?f=76&t=44167

das ist einmal Wert noch stärker hervorgehoben zu werden und vor allem die vielen Seiten voller Bilder zu betrachten und zum anderen siehst Du das es anderswo noch trauriger zugeht. Augenrollen


Lieber Botanikus, Hut ab Ausruf Ausruf Da hatten die bekannten zwei D. (meine natürlich nur mich damit Winke ) doch mal wieder denselben Gedanken - einfach klasse Deine Streckenwanderung.

Auch wenn sie sehr deutlich dokumentiert wie Zerfall im Detail aussieht ... und sich Streit daraus einwickelt. Schlaumeier


Schön aber natürlich Deine Dokumentation - die früher/heute Vergleich und natürlich auch der von (Dir) wohlbekannten, markanten Bauwerken:

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=10743


Deshalb, wegen o. a. anderweitigem Zerfall und Streit, meine ich das die vor kurzem, schrittweise vollzogene und gemeinsam umgesetzte Reaktivierung der SHE-Strecke zum Rad/Wanderweg ein positiv(er)es Signal ist, Volker.

Ja, kein Vergleich mehr zu früher - aber wo gibt´s den schon. Dafür: kein völliges Verschwinden, eine sinnvolle, anregende Nutzungsmöglichkeit und sogar, mit gut gemachten Dokumentationstafel, vor Ort eine Darstellung wie es früher war - besonders für alle, und das sind ja immer mehr, die die Bahn eben nie ´life´ sehen konnten - gehöre selber auch dazu. Traurig

Jetzt müssen die Gemeinden ´nur´ sehen das die Entropie nicht wieder gnadenlos das Erreichte wieder zurück verwandelt - und da ist eben auch wieder ´ohne Moos nichts los´. Sonst wächst die eine Sorte davon schnell wieder über die Strecke und die Erinnerung daran. Heulend


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 10004
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 20.01.18 22:34    Titel: Re: Die Südharzeisenbahnstrecke Antworten mit Zitat

Hallo Südharzbahnfreunde,

am nächsten Tag ging es dann von bekannter (Halte)Stelle:

SHE0491 (Kellerbahner)



frühmorgens weiter auf der ehemaligen Trasse:

SHE0578 (Kellerbahner)


Richtung Kaiserweg.


Doch nach dem Stöberhai geht bzw. ging es erst mal in den Wald hinein:

SHE0586 (Kellerbahner)


auf der gegenüberliegenden Seite des Weinglastals weiter bergan.


Die Waldstrecke bis zur Straßenkreuzung ist wenig spektakulär:

SHE0589 (Kellerbahner)



und schlängelt sich in S-Kurven mit konstanter Steigung weiter hinauf:

SHE0593 (Kellerbahner)


um Höhe zu gewinnen.


Wenn es die Bäume zulassen sieht man an manchen Stellen hinüber auf die andere Seite des Tals und kann die Trasse am gegenüberliegenden Hang sehen:

SHE0597 (Kellerbahner)


Weiter unten im Taleinschnitt verläuft die Forststraße zum Bahnhof Stöberhai.


An 2, 3 Stellen kreuzt die Trasse heute ausgebaute Forststraßen, so an dieser Stelle:

SHE0603 (Kellerbahner)



Weiter oben wird es immer ruhiger, da der Abstand zur Straße größer wird und die ein oder anderen Einschnitte die Geräusche dämmen:

SHE0607 (Kellerbahner)


SHE0614 (Kellerbahner)



Und noch eine Kreuzung:

SHE0617 (Kellerbahner)



und auch Einschnitte:

SHE0627 (Kellerbahner)



dann, noch ein Stück weiter oben, kommt die Strecke wieder näher an die Straße:

SHE0646 (Kellerbahner)



und noch näher:

SHE0661 (Kellerbahner)



bis die Kreuzung mit der Landstrasse vor dem Eselstieger Grund erfolgt:

SHE0666 (Kellerbahner)



Dieser, der Eselstieger Grund, ist ein sehr markanter, auf beiden Seiten steil aufragender Einschnitt, der genau hinter dem Forststraßenschild beginnt:

SHE0671 (Kellerbahner)



Lange Zeit war er, da vollkommen überwuchert, nicht begehbar. Erst durch den Bau des Radwegs wurde das Unterholz entfernt und man konnte eine Zeit lang in diesen Abschnitt, wahrlich, eintauchen:

SHE0685 (Kellerbahner)



Ende 2017 war jedoch durch Bruchholz der Einschnitt wieder ´versperrt´, der Zugang verboten und man muß wie früher den Forstweg benutzen der um den Einschnitt herum führt.

Doch davon dann beim nächsten Mal mehr ...


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 2253
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 21.01.18 20:54    Titel: Re: Die Südharzeisenbahnstrecke Antworten mit Zitat

Hallo Kellerbahner,
stimmungsvolle Bilder, da hat man doch wieder Sehnsucht nach wärmere
Tage.
Danke fürs Zeigen. Blume
mfg
Herbert


Märklin Eine Anlage im Stil der 70er
Nebenbahnromantik

_________________
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
der Verrückte
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 146
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: 21.01.18 21:05    Titel: Re: Die Südharzeisenbahnstrecke Antworten mit Zitat

Traurig isses. Man bekommt Sehnsucht nach Gleisen.
Wer sind die Verantwortlichen?
Verächtliche Grüsse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 10004
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 27.01.18 22:55    Titel: Re: Die Südharzeisenbahnstrecke Antworten mit Zitat

Hallo ihr Zwei,

schön das bei Euch beim Betrachten der Bilder auf verschiedene Art Sehnsucht aufkam Sehr glücklich .


Ja, Herbert, das Grün regt an und läßt auf das Frühjahr hoffen Blume .

Das ging bestimmt den Mitarbeitern der SHE damals genau so Cool .


Ein kleine, wirklich eine kleine, bekam ich mal bei einer Wanderung als in Walkenried nur Schneematsch lag, ab dem Stöberhai dann 20 cm und auf dem Weg zum Kaiserweg dann 60 cm Neuschnee - an Ostern Geschockt Ausruf


Ostern auf der SHE (Kellerbahner)



Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Harzbahnfreund
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 21.03.2003
Beiträge: 926

BeitragVerfasst am: 28.01.18 10:45    Titel: Re: Die Südharzeisenbahnstrecke Antworten mit Zitat

Hallo,

"Traurig isses. Man bekommt Sehnsucht nach Gleisen.
Wer sind die Verantwortlichen?
"

Die Gleise wurden 1963 abgerissen.
Wer ist schuld? Der Zahn der Zeit.
Die Verantwortlichen sind sicher nicht mehr am Leben.
Die Autos und Lastkraftwagen wurden immer mehr
und besser einsetzbar.
So wie heute auch alle Nebenstrecken entweder eingestellt
oder so zurückgebaut werden, dass kein Gütertransport
auf der Schiene mehr möglich ist.
Als die Gleise der SHE noch lagen, hatten die Menschen
in der Region andere Sorgen und die Zeiten waren nicht
immer friedlich und freundlich. (Zwei Weltkriege)
Also betrachten wir die Bilder und lassen in unserer
Phantasie friedlich und freundlich die Züge fahren.
Es gibt so viele Bahnen aus vergangenen Zeiten,
die man sich wünscht, dass sie heute noch fahren.
Vielleicht ist auch der Wunsch damit verbunden
das Leben mit etwas mehr Ruhe und Gelassenheit zu genießen.
Kellerbahner holt die Wirklichkeit damals im Modell zurück
und hat so seine Freude an einer längst vergangenen Zeit.

Liebe Grüße

Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 10004
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 07.04.18 23:39    Titel: Re: Die Südharzeisenbahnstrecke Antworten mit Zitat

Hallo Südharzfreunde,

angesichts des Osterwochenendes war das zuletzt gezeigte Bild für diesen Winter ´Programm´, aber schon eine Woche danach geht es jetzt mit angenehmeren Temperaturen und grüner weiter, so auch hier:

mitten im Einschnitt an Eselstieger Grund:

SHE0689 (Kellerbahner)



Links und rechts steile Böschungen, ein geräumter Weg (damals) und am Ende die ´Öffnung´ des Einschnitts.

Der Blick von dort zurück in den Einschnitt:

SHE0691 (Kellerbahner)



Und noch ein Stück nach vorne gegangen und zurück geschaut:

SHE0695 (Kellerbahner)



Und schließlich wirklich am Ende des Einschnitts im Blick zurück:

SHE0696 (Kellerbahner)



Der Einschnitt kommt im weitern Winkel noch deutlicher zur Geltung:

SHE0697 (Kellerbahner)



Wenn man sich vorstellt das früher hier alle Arten von SHE-Zügen durch gefahren sind, auch die mit aufgebockten Regelspurwagen … das ging eng zu !

Jedenfalls war es nach den Jahren des zugewuchert seins wieder schön diesen Abschnitt abwandern zu können. Hoffentlich wird er wieder frei gelegt. Die ´Ausweichroute´ seht ihr ja linker Hand – den Forstweg.

Von den aus gegenüber die Strasse zu erkennen ist und hinter diesen nicht mehr die alte SHE Strecke:

SHE0702 (Kellerbahner)



Auf diesem Forstweg der früher das SHE-Planum war geht es jetzt weiter mit ca. 3% bergan aber zuerst, in einer nächsten Kurve, an einer Forsthütte vorbei:

SHE0707 (Kellerbahner)



Und weiter sanft ansteigend den Berg hinauf:

SHE0711 (Kellerbahner)



Etwas weiter oben mit herrlichem Blick hinunter auf die Strasse und dahinter im Wald die alte Strecke – natürlich ´unsichtbar´ … das mußte früher ein akustisches Schauspiel gewesen sein:

SHE0719 (Kellerbahner)



was man heute nur noch z.B. im Schierker Wald an der Brockenstrecke erleben kann – nichts vom Zug zu sehen aber dafür zu hören …

Dann kreuzt die ehemalige Strecke (geradeaus) einen weiteren Forstweg:

SHE0720 (Kellerbahner)



Und verschwindet wieder im Wald Richtung Kaiserweg:

SHE0724 (Kellerbahner)



Wieder wir es sehr ruhig, recht dunkel und einsam:

SHE0730 (Kellerbahner)



Nur an einer Stelle ist heute die Sicht, durch die abgeholzten Bäume, auf die benachbarten Hügel frei:

SHE0738 (Kellerbahner)



So muß es in den 50er und 60ern dort häufiger ausgesehen haben, wenn man sich alte Fotos von dieser Stelle (Kaiserweg) anschaut: ´freie´ Sicht auf die Harzwälder – vom Zug aus !

Dann geht es wieder in den Wald:

SHE0740 (Kellerbahner)



Und nach einem ausnahmsweise recht langen geraden Stück:

SHE0746 (Kellerbahner)



Nochmal kurz durch dichten Wald und weiter oben wird der Haltepunkt Kaiserweg sichtbar:

SHE0749 (Kellerbahner)



Links die ehemalige Verladestelle mit kleiner, jetzt völlig zugewachsener, Natursteinmauer, rechts war früher die Schutzhütte des Haltepunkts Kaiserweg.

Von der wirklich gar nichts mehr zu finden ist:

SHE0753 (Kellerbahner)



Oder fast gar nichts, so liegt dieser Kilometerstein immer noch dort:

SHE0933 (Kellerbahner)



Und, wer weiß, vielleicht hat dieses U-Profil schon damals eine tragende Funktion gehabt (?):

SHE0935 (Kellerbahner)




Dafür steht heute eine neue Schutzhütte am Ende der Verladerampe (links) bzw. der alten Haltestelle (rechts):

SHE0759 (Kellerbahner)



Im ´Gegenschuß´ nochmal aus anderer Sicht der ehemalige Haltepunkt:

SHE0762 (Kellerbahner)



Heute völlig zugewachsen:

Sowohl die Verladerampe mit Brombeerbüschen und hohem Gras und vor allem links, wo früher die Hütte des Haltepunkts stand, ein dichter, hoher Fichtenwald.

Auf alten Bildern (Ender der 50er, Anfang der 60er) waren hier nur 2 hohe, recht kahle Bäume zu sehen, ansonsten: freie Sicht !

Wie es früher hier aussah, das ist auf der aufgestellten Tafel über die SHE und den Haltepunkt gut zu sehen:

SHE0763 (Kellerbahner)



Heute befindet sich hier vor der, leider immer mehr verrottenden, Schutzhütte ein Waldparkplatz:

SHE0767 (Kellerbahner)



direkt an der seit langem gut und breit ausgebauten Straße rauf von Wieda nach Braunlage:

SHE0768 (Kellerbahner)



In der Fortsetzung des Weges an der Schutzhütte über den Parkplatz, die Straße querend, lag früher das Gleis der SHE und näherte sich, gegenüber, der Hochfläche, dem höchsten Punkt der gesamten Strecke:

SHE0769 (Kellerbahner)



Doch davon später in einem nächsten Wanderbericht auf bzw. entlang der SHE-Trasse …


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 10004
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 05.08.18 18:22    Titel: Re: Die Südharzeisenbahnstrecke Antworten mit Zitat

Hallo Südharzfreunde,

wie beim letzten Mal beschrieben: vom Haltepunkt Kaiserweg über den heutigen Parkplatz die Straße querend, zog sich die SHE-Trasse:

SHE0771 (Kellerbahner)



Der heutige Wanderweg:

SHE0776 (Kellerbahner)



Verläuft links von der Trasse:

SHE0777 (Kellerbahner)



Die mit jungen Bäumen und viel Gebüsch zugewachsen ist. Jedoch – man findet immer noch ein paar Spuren: ein altes Schienenstück und die ein oder andere Bohle:

SHE0792 (Kellerbahner)



Dann, ca. 100 Meter weiter fädelt der Wanderweg wieder direkt auf die ehemalige Trasse ein:

SHE0787 (Kellerbahner)



Wieder ein paar Meter weiter macht die Trasse einen großen Bogen:

SHE0789 (Kellerbahner)



und erreicht den höchsten Punkt der Strecke:

SHE0932 (Kellerbahner)



bevor sie wieder sanft Richtung Brunnenbachsmühle abfällt:

SHE0795 (Kellerbahner)



In einem recht langen geraden Stück:

SHE0797 (Kellerbahner)



An dessen Ende der Weg wieder auf dem Waldweg verläuft:

SHE0799 (Kellerbahner)



und leider nicht auf der alten Trasse bleibt, die wieder völlig überwachsen fast nicht mehr zu erkennen ist:

SHE0802 (Kellerbahner)



Aber immer noch auf einem sehr imposanten Wall die Senke überbrückt.


Am Ende dieses Walls (rechts) trifft der Waldweg (links) kreuzend die ehemalige Trasse:

SHE0805 (Kellerbahner)



Die dann hinunter ins Schächerbachtal verläuft:

SHE0818 (Kellerbahner)



Doch vor der schönen, herrlich ruhigen und immer noch einsamen Schächerbachtal-Strecke, noch einen Blick zurück auf den beeindruckenden Damm:

SHE0814 (Kellerbahner)



auf dem früher alle Fahrzeuge der SHE zu finden waren und herrlich hätten fotografisch festgehalten werden können:

SHE0812 (Kellerbahner)



Nur hat es leider dort damals niemand gemacht Traurig .


So bleibt es heute bei dem was Volker (Harzbahnfreund) bemerkte:
Zitat:
Also betrachten wir die Bilder und lassen in unserer Phantasie friedlich und freundlich die Züge fahren


Genau so machen wir es … Sehr glücklich Sehr glücklich


Gruß vom

Kellerbahner

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 2253
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 05.08.18 18:45    Titel: Re: Die Südharzeisenbahnstrecke Antworten mit Zitat

Hallo Kellerbahner,
bei den momentan tropischen Temperaturen, vermitteln deine Bilder eine
angenehme Kühle. Schneemann
mfg
Herbert

Märklin Eine Anlage im Stil der 70er
Auf M-Gleise durch die romantische Fränkische Alb

_________________
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Vorbilder Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido