%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

PUK Feinschweißgerät M200 für Modellbauer

Gehe zu Seite Zurück  1, 2 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Modellbautechniken
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
der Verrückte
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.07.2016
Beiträge: 80
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: 15.10.17 18:05    Titel: Re: PUK Feinschweißgerät M200 für Modellbauer Antworten mit Zitat

Moin Helmut,
die Preisliste war doch unten angeheftet: knapp 2600,- musste hin legen. Da muss man schon einige Modelle bauen und verkaufen.
Ich hätte es gerne, würde sich aber nie rechnen. Traurig
Gruss, Ole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Regalbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 5897
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis

BeitragVerfasst am: 15.10.17 18:21    Titel: Re: PUK Feinschweißgerät M200 für Modellbauer Antworten mit Zitat

Moin Gerd,

GNEUJR hat folgendes geschrieben::
Wenn Du Dich mal begeistern lassen willst: Komm vorbei und PUKe was. Due pure Freude!


wenn es sich mal ergeben sollte, komme ich dieser Einladung gerne nach Sehr glücklich

Ich habe WIG Schweißen vor 37 Jahren gelernt, und dass sich
in der Schweißtechnik in der Zwischenzeit eine Menge getan hat,
zeigt mir schon mein gar nicht mal so billiges Chinaschweißgerät,
was unter anderem auch WIG kann.
WIG habe ich damit allerdings noch nicht einmal ausprobiert Augenrollen
Kommt aber spätestens wenn ich weitere 1:13 "Gartengleise" aus Stahl
zusammen baue.

Nun aber zurück zum PUK.
Würde mich auch für weitere Erfahrungsberichte, vielleicht auch Filmchen
freuen, auch wenn ich mir das Teil wohl in nächster Zeit nicht leisten kann.

Viele Grüße
Christoph

_________________
geht nicht gibt's nicht

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Maestrale5
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 32
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 15.10.17 18:50    Titel: Re: PUK Feinschweißgerät M200 für Modellbauer Antworten mit Zitat

Hallo Helmut,

unter dem Angegebenen Hersteller Link und i. Machine und Modellbau 03/2016 wird das Gerät gut beschrieben. Esgibt auch zwei Filme auf der Seite.
Dem kann ich nur hinzufügen welche Teile als Grundausstattung noch hilfreich zwingend erforderlich sind. Da wäre ein Druckminderer für die Aegonschutzgasflasche (ca. 2 l/min werden benötigt), ein paar zusätzlich Wolfram Nadeln in 0,6 und 0,5 mm und ein Fußschalter.
Letzterer ist nicht schlecht, wenn man mit der Spitze die Schweißstelle erfühlen möchte und dann wenn man möchte den Schweißvorgang auslösen möchte.
Ich kann Interessierten auch anbieten bei mir das Gerät zu testen.
Ich wohne im Nordwesten von Hamburg. Kann man auch gut mit einem Besuch beim Tierpark Hagenbek verbinden.

Grüße
Georg

PS. : Das mit dem Lohnen bei einem Hobby finde doch eine eher philosophische Frage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.02.2003
Beiträge: 3623
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 15.10.17 20:08    Titel: Re: PUK Feinschweißgerät M200 für Modellbauer Antworten mit Zitat

Hallo Georg,

danke für die Auskünfte.

Im Moment steht allerdings erst einmal der Umbau und die vom Klosterstollen an.

Auf jeden Fall kann ich das PUK Schweisen jetzt besser einschätzen.

_________________
Helmut Schmidt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
jenslok



Anmeldungsdatum: 20.09.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 23.10.17 08:54    Titel: Re: PUK Feinschweißgerät M200 für Modellbauer Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
hier kann ich vielleicht auch etwas beitragen, ich habe ebenfalls ein M200 in meiner Werkstatt.
Allerdings mit Lupe, nicht mit Mikroskop.
Ich verwende nicht die originalen Lampert-Nadeln sondern habe mit eine Spannzange aufgebohrt und verwende ganz normale WIG-Nadeln mit 1mm Durchmesser. Die gibt's für einen bruchteil des Preises und werden dann in der Länge auf 3 Teile getrennt. Das Schweißergebnis ändert sich meiner Meinung nach nicht, lediglich der Geldbeutel wird geschont.
Ich bin mit dem Gerät ebenfalls super zufrieden! Ich habe das Gerät seinezeit bei Lampert direkt abgeholt. Hier können die Geräte auch getestet werden. Ein besuch lohnt!
Auch ich würde ein Probeschweißen anbieten. Grins

Viele Grüße
Jens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Modellbautechniken Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Impressum   
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido