%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Feldbahn auf 10 1/4"

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Sandfluss
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 27.10.2011
Beiträge: 138
Wohnort: Bern

BeitragVerfasst am: 18.04.17 15:48    Titel: Re: Feldbahn auf 10 1/4" Antworten mit Zitat

Hallo Valentin

Also dieses Forum wird immer unheimlicher. Von Dir zur 1:1-Bahn ist es bloss noch ein kleiner Schritt. Ich frage mich, wo das noch endet.
Das Schild am Bahnübergang zeigt eigentlich den nächsten Schritt an: Bau und Betrieb einer Echtdampf-Lokomotive...javascript:emoticon('Sehr glücklich')

Gruss, Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Largy
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.10.2016
Beiträge: 217
Wohnort: Eggersdorf bei Graz

BeitragVerfasst am: 18.04.17 19:33    Titel: Re: Feldbahn auf 10 1/4" Antworten mit Zitat

Servus,

@Helmut: Zum Glück blieb der wirkliche Vorfall unentdeckt. Schau dir mal bei 04:00 an wie ich mit viel Schwung über eine gekeilte Weiche fahre Winke
Ich verwende momentan Keile oder besser gesagt Steine Augenrollen zum Weichen stellen. Die Stellhebel werden die nächste Arbeit nachdem die Strecke fertig ist und ich genau weiß wo sie hinmüssen.

@Martin: Du bist natürlich gern auf eine Runde eingeladen, wenn du mal in der Nähe bist. Grins

@Peter: Du kannst wohl Gedanken lesen- eine Echtdampflok ist für den nächsten Winter in Planung. Mal sehen, wie sich das realisieren lässt.

@Gerald: Ja, die Cattle Grids lassen die Sache spannend werden. Momentan ist das ständige Abhängen der Federn beim Passieren ziemlich mühsam. Das kommt gleich nach den Stellhebeln der Weichen dran. Über den Sommer werde ich nur kleinere Projekte verfolgen und Verbesserungen machen. Die Akkulok würde mich auch reizen, aber erst mal eins nach dem anderen...

Grüße,
Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Stellwerkswärter
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 12.07.2015
Beiträge: 20
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 19.04.17 14:19    Titel: Re: Feldbahn auf 10 1/4" Antworten mit Zitat

Sers Valentin

Video 04:00


Da war ich von der Gummiachsfederung der Lok so fasziniert das mir dein hopperla glatt entgangen ist.
Ich denke ich komme in 100 Jahren nicht soweit wie du in einem Jahr
Traurig


fg
Helmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Largy
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.10.2016
Beiträge: 217
Wohnort: Eggersdorf bei Graz

BeitragVerfasst am: 23.04.17 19:56    Titel: Re: Feldbahn auf 10 1/4" Antworten mit Zitat

Servus,

@Helmut: Bei mir hat's ja auch 15 Jahre gedauert, dafür geht's mit dem Aufbau schneller voran Winke

Dieses Wochenende konnte ich alle Gleise fertig verlegen und auch schon die meisten Weichenstellhebel montieren.

Hier eine Spezialausführung mit Umlenkung. Da ich beim Durchfahren der Tenne natürlich das Tor öffnen muss und der Hebel nicht hinter dem Tor sein sollte, war eine Verlegung an einen zugänglichen Ort notwendig.


Zudem dient der Hebel auch als Torhalter. Er wird wahrscheinlich eher selten in Ablenkung gestellt sein, daher bietet es sich an.


Die drei Weichenstellhebel im Bahnhofsbereich.


Die Abzweigung beim Apfelbaum führt einerseits rund um den Küchengarten und andererseits gerade hinter den Hof zum Holzstoß und zur Hintertür der Werkstatt. Sollte eine Reparatur notwendig sein ermöglicht das große Tor dann die Manipulation mittels Werkstättenkran in die Werkstatt und ich muss micht mehr wie früher mit dem Traktor ausrücken.


Hier ist der untere Teil der Kehrschleife um den Garten. Die Strecke neben der Holzhütte ist das steilste Stück des gesamten Streckenverlaufs...


...aber sicherlich auch der schönste Bereich wenn der Wein erst mal austreibt.
Es gab früher doch einige Betriebe, die die Trauben mittels Feldbahn transportiert haben. Ich denke, dass werde ich im Herbst wieder aufleben lassen.


Grüße,
Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
m_genex
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 07.08.2003
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 23.04.17 21:36    Titel: Re: Feldbahn auf 10 1/4" Antworten mit Zitat

"Es gab früher doch einige Betriebe, die die Trauben mittels Feldbahn transportiert haben. Ich denke, dass werde ich im Herbst wieder aufleben lassen."
... und den Wein mit einem Feldbahn-Fasswagen Winke. Viele Grüße, Martin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Stellwerkswärter
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 12.07.2015
Beiträge: 20
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 10.05.17 19:47    Titel: Re: Feldbahn auf 10 1/4" Antworten mit Zitat

Sers Largy

Zur Herstellung der Schwellen:

Metallkreissäge oder Bandsäge ist hier die Frage?

Irgentwie finde ich eine Bandsäge gemütlicher. Zeit habe ich ja seit 1.5 im Ruhestand.
Preislich ist der Unterschied auch nicht so groß, und irgent etwas zum Metalschneiden außer einer Flex, Handbügelsäge habe ich auch nicht
Das Buget erlaubt mir noch einen Einkauf zu tätigen.

was meinst du ?

fg
helmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Largy
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.10.2016
Beiträge: 217
Wohnort: Eggersdorf bei Graz

BeitragVerfasst am: 10.05.17 20:09    Titel: Re: Feldbahn auf 10 1/4" Antworten mit Zitat

Sers Helmut,

Gratuliere zum Ruhestand!

Die Frage habe ich mir auch gestellt. Die Metallkreissäge ist deutlich schneller als eine kleine Bandsäge. Meiner Meinung macht eine Bandsäge nur dann Sinn, wenn man mehrere Profile gleichzeitig schneiden kann. Die kostet aber natürlich ein Vielfaches.

Ich habe eine kleine Bandsäge und die Metallkreissäge und würde immer alles mit der Kreissäge schneiden was Schienen und Schwellen betrifft.

Schau mal auf willhaben, da gibt es Metallkreissägen zum "Saufuttern". Die bringt man so schnell nicht um und kosten nicht viel- eine neue ist hier meines Erachtens nicht notwendig. Was sich auf jeden Fall bezahlt macht, ist eine gute Schmierung und ein beschichtetes Sägeblatt mit ca. 200 Zähnen.

LG,
Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Stellwerkswärter
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 12.07.2015
Beiträge: 20
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 13.05.17 17:04    Titel: Re: Feldbahn auf 10 1/4" Antworten mit Zitat

Sers Valentin

Schwellenfrage

U-Eisen gibts auch in der Dimension 50/25/3 das müßte doch hervorragend für Schwellen geeignet sein. Meiner Meinung nach besser als 50/25/5 die Gewichtsersparnis bei 5 Schwellen auf 2,5 m wären fast 4 Kg bei einem Gleisjoch.
2,5 m Gleisjochlänge würden genau in meinen Anhänger passen ( ohne Verbindungslaschen. ) bei ca. 20 kg statt 24 kg könnte man fast von Einmannjochen reden.
Bei überfahrbaren Streckenteilen könnte man ja trotzdem die stärkere Dimension nehmen.
was meinst du dazu ?

Fg Helmut
(derzeit auf Kur in Bad Gastein )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Largy
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.10.2016
Beiträge: 217
Wohnort: Eggersdorf bei Graz

BeitragVerfasst am: 13.05.17 19:55    Titel: Re: Feldbahn auf 10 1/4" Antworten mit Zitat

Servus Helmut,

Ich denke auch, dass das funktionieren sollte. Für mobile Zwecke ist das Gewicht sicherlich ein Thema. Die Anforderung hatte ich nicht. Nachdem die Schwellen doch immer Kontakt mit dem Boden haben, wollte ich genug Reserve gegen Durchrostung haben. Von der Steifigkeit ist mein Profil sicherlich für normale Anwendung überdimensioniert. Nachdem aber Traktoren usw. über das Gleis fahren, bin ich auf Nummer sicher gegangen. Am Freitag habe ich die Bodenplatte in der Tenne betoniert. Der Mischwagen ist beladen über meine Gleise gefahren ohne dass nachher eine Verformung feststellbar war.

Bedenke, dass es die Profile meistens in 6m Länge gibt. Deswegen habe ich 3m Geraden und 2m Bögen gemacht. Bei 2,5m Jochlänge wäre der Verschnitt doch etwas viel...

LG,
Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Stellwerkswärter
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 12.07.2015
Beiträge: 20
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 16.05.17 11:54    Titel: Re: Feldbahn auf 10 1/4" Antworten mit Zitat

Sers Valentin

Hast du in den Kurven eigentlich eine Spurerweiterung gemacht, oder immer Spurweite 260mm?
Eine Schwellenlänge von 500 mm sollte auch passen denke ich. Somit hätte ich den ersten Fixpunkt. Die Schwellen 50*20*3*500, Schwellenabstand
ca. 25-30 cm für Hof und Wald. Wo ich bei den Schienen drüberfahren muß wird der Unterbau verstärkt, eventuell die Schwellen enger gesetzt.

250cm ist für ein Gleisjoch wirklich ungünstig...hmmm, aus den Restln könnte man Ausgleichsstücke machen ( wie bei der Klenbahn) aber so viele wird man auch nicht brauchen. 300cm ist sicher besser.

Fg
Helmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Dampf & Diesel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido