%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Quiet earth: Übungsmodul zur Plettenberger Kleinbahn

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 38, 39, 40 ... 43, 44, 45  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Schrauber
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 07.03.2003
Beiträge: 1560
Wohnort: Sonneberg

BeitragVerfasst am: 05.11.15 22:15    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Alter!!! stumm Respekt Große Zustimmung

Ich grübel mir hier Falten in die Stirn mit so pobligen Achsen und Du zauberst solche Meisterwerke aus dem Hut. Einfach mal so.

Das es aber auch immer einen geben muss, der die Latte richtig hoch legt... Zustimmung

Danke auch dafür.... Winke

_________________
Gruß Tomas (Schrauber)



"Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Rollwagen
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 22.04.2007
Beiträge: 1350

BeitragVerfasst am: 05.11.15 22:15    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Hallo Volker,

wie immer - individuell und einzigartig, alleine die Idee begeistert mich!

Gruß

Martin

_________________
Historischer Lokschuppen Wittenberge

Modellbauwerkstatt Altenweddingen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
S 49
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 29.06.2015
Beiträge: 234
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 06.11.15 07:03    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Moin Volker,

wunderschön!!!
Die Parallelogrammführungen und das Gestell sind mal wieder was zum Nichtsattsehenkönnen.
Um 1980 rum habe ich so eine gebrauchte Maschine geschenkt bekommen. Die hatte allerdings eine höhenverstellbare Säule wie bei einem Friseurstuhl, da sie fürs Arbeiten im Stehen gedacht war. Irre schwer das Ganze, ich wohnte damals im zweiten OG.. Meine Stammkneipe überließ mir noch einen gebrauchten Barhocker, damit war das Arbeien dann ganz entspannt. Nach dem nächsten Umzug war leider kein Platz mehr da und das gute Stück ging an einen Archtekturstudenten. Den Hocker habe ich aber noch - der steht jetzt vor meiner Fräsmaschine.

Gruß
Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
T 20
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.01.2009
Beiträge: 3391
Wohnort: Baden Baden

BeitragVerfasst am: 06.11.15 12:23    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Nur ein Wort, Volker,
UNGLAUBLICH !
platte Grüße
Tobias

_________________
Seit 2002 (wieder ) Modellbahner,Interesse vor allen am Echt Dampf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Dieter
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 26.02.2003
Beiträge: 454
Wohnort: bei Hamburg

BeitragVerfasst am: 06.11.15 16:18    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Lieber Volker,

Das ist ja Modellbau vom Feinsten.

Ein großes Kompliment.

Herzliche Grüße

Dieter


Zuletzt bearbeitet von Dieter am 07.11.15 11:24, insgesamt ein Mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Holger BS
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.03.2009
Beiträge: 78
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: 06.11.15 22:18    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Moin Volker tach
was soll man da sagen.
Respekt Respekt Respekt gut

_________________
Sonnige Grüße, Holger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Peter_T1958
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.07.2014
Beiträge: 52
Wohnort: Schaffhausen (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 07.11.15 17:52    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Hallo Volker

Ohne Frage: Ein Meisterwerk für sich, hineinplatziert in ein noch grösseres Meisterwerk! Hast du für uns "Normalos" noch ein paar Angaben zum Bau des Zeichentisches geplant? Augenrollen

Wie auch immer, mich brennt schon lange eine Frage unter den Nägeln: So viel Aufwand und Mannstunden für ein einziges Detail in deinem sogenannten "Übungsmodul". Wann beginnst du mit dem Bau des eigentlichen Moduls? Oder wäre es nicht bald sinnvoller, das Übungsmodul zum realen Modul der Plettenberger Kleinbahn mutieren zu lassen?

Beste Grüsse
Peter

_________________
"Siplicity is the ultimate sophistication" -Leonardo Da Vinci-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Hydrostat
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 07.07.2012
Beiträge: 3234
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 08.11.15 18:55    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

erstmal herzlichen Dank für Eure netten Worte, aber übertreibt's nicht. Es ist alles kein Hexenwerk.

volkerS hat folgendes geschrieben::
Hallo Volker,
wenn man es nicht besser wüsste, dann könnte man glauben, dass man auf den Bildern ein Orginal sieht.
Und weil ich ja so gerne nörgele, kommt jetzt noch eine Zeichnung, etwas passend zur Wimag zeigend, aufs Brett?
Volker


Herrje, Volker, Deine Nörgelei wird nur noch von Deiner Ungeduld übertroffen Lachend ! Ja, da kommt noch etwas. Neben den Planzeichnungen auch noch Beleuchtung und Mobiliar. Aber erstmal muss ich die anderen Anlagen bauen.

Peter_T1958 hat folgendes geschrieben::
Hallo Volker

Ohne Frage: Ein Meisterwerk für sich, hineinplatziert in ein noch grösseres Meisterwerk! Hast du für uns "Normalos" noch ein paar Angaben zum Bau des Zeichentisches geplant? Augenrollen


Peter, von Normalo zu Normalo (oder wolltest Du mich als Annormalo einstufen Winke ?): Ich zeige noch, wie's gemacht ist, allerdings habe ich beim Bau des Prototypen nicht viele Aufnahmen gemacht, so dass ich da auf später vertrösten muss.

Peter_T1958 hat folgendes geschrieben::
Wie auch immer, mich brennt schon lange eine Frage unter den Nägeln: So viel Aufwand und Mannstunden für ein einziges Detail in deinem sogenannten "Übungsmodul". Wann beginnst du mit dem Bau des eigentlichen Moduls? Oder wäre es nicht bald sinnvoller, das Übungsmodul zum realen Modul der Plettenberger Kleinbahn mutieren zu lassen?

Beste Grüsse
Peter


Die Bezeichnung Übungsmodul ist doch schon längst zum Running Gag geworden. Aber es ist und bleibt so, dass die hier verwendeten Gleise für mich einen Makel darstellen, den ich nicht mehr beheben kann. Trotzdem möchte ich das Modell aber als Ganzes fertigstellen. Unvollendete Projekte gibt's genug auf der Welt. Das andere Projekt (Mühlendamm und Maiplatz der PKB) liegt derzeit auf Eis, weil ich erst mal hier und mit den Rollwagen fertig werden möchte.

Und jetzt zurück zum Thema. Im Gegensatz zum Chairman's Chair ist das hier überwiegend CAD-Arbeit gewesen. Es ist wahrscheinlich für die allerwenigsten von Interesse, wie die Einzelteile gezeichnet werden. Hier war es so, dass ich lediglich einige Hauptabmessungen hatte und alle weiteren Maße und auch Materialstärken aus den Fotos ableiten und schätzen musste. Das hat es ebenso interessant wie aufwändig gemacht und es ist sehr viel Zeit in die Konstruktion geflossen. Ich meine aber, dass das der richtige Weg ist, wenn man nicht nur eines sondern mehrere identische Objekte bauen möchte.








Bei der Konstruktion habe ich die realisierbaren Wandstärken von 0,3 mm des relativ neuen Frosted Extreme Detail von Shapeways zu Grunde gelegt und bei den Rundmaterialien auf gängige Dimensionen geachtet; hier sind 0,5 mm, 1 mm und 1,5 mm Stäbe verbaut. Die Druckteile fallen schon recht fein aus, aber bezüglich der Oberflächen sind wir nach wie vor aus meiner Sicht weit davon entfernt, (erschwingliche!) 3D-Druckteile zu erhalten, die nicht mehr nachbearbeitet werden müssen. An dem zylindrischen Gewicht ist die Treppung ganz gut erkennbar. Wegen der nach wie vor unbefriedigenden Oberflächen sind auch die Muttern der Verbindungstangen der beiden Füße nicht angedruckt sondern nachträglich als MS-Teile von Nolte ergänzt, um diese auffälligste Sichtfläche als Ganzes nachbearbeiten/schleifen zu können. Natürlich gehen im Wachsdruck ganz andere Sachen, aber der lohnt nur, wenn eine Serie im Feinguss folgt.





Hier ist die Kombination aus Druckteilen und Messingstäben gut erkennbar; die bereits grün lackierten Stäbe sind auch aus Messing. Das Gestänge vom Fußtritt zur Bremse ist noch nicht eingebaut. Die weiß verbliebenen Teile sind beim Vorbild aus Holz und hier noch nicht lackiert. Nun ging es mir darum, die Befestigungswinkelchen in Vorbildwandstärke umzusetzen; das ginge aber im Druck nicht. Deswegen sind sie dort, wo sie an der Platte verschraubt werden, entsprechend dick ausgeformt und die Platte entsprechend tief ausgelassen. Steckt man die Teile zusammen, bleibt nur der vorbildgerechte Überstand wie am anderen, angedruckten Schenkel übrig. Auch das Lackieren wird dadurch viel einfacher, weil keine Gefahr besteht, die Tischplatte mit anzustreichen (ich weiß, beim Lackieren geht noch was, aber dieser Prototyp sollte aus verschiedenen Gründen schnell fertig werden).











Auf den beiden folgenden Aufnahmen ist das Brems-/Arretierungsgestänge zu erkennen.








Die Teile für die Parallelogrammführung und die Hebelchen der Arretierung habe ich bei Thomas Engel aus 0,2 mm Edelstahl ätzen lassen und mit o,4 mm-Nieten verlötet; die Ätzteile sind schon absolut klasse geworden - Danke, Thomas! Die Makroaufnahmen zeigen noch die eine oder andere Stelle, die noch besser versäubert werden müsste. Da mir die Schleifstücke für Dremel und Co alle zu groß, zu abrasiv und zu schnelllaufend sind, verwende ich dazu einen billigen Hornhautschleifer mit Batteriebetrieb, der entsprechend feine Aufsätze hat.











Helmut, der Gute, steuert wie so oft freundlicherweise zwei Bauteile bei, die ich nicht mit Bordmittelen hätte fertigen (lassen) können (Dank' Dir, Helmut); ratet doch mal, welche.


Schönen Gruß,
Volker

_________________
I'll make it. If I have to fly the five feet like a birdie.
I'll fly it. I'll make it.

quiet earth | a snapshot in time
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
UPW
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.11.2009
Beiträge: 202
Wohnort: Creutzwald (F)

BeitragVerfasst am: 08.11.15 23:43    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Hallo,

also ich tippe mal, dass Helmut die braune Ablage für das 1-Cent-Stück und den schwarzen 8-höckrigen Knopf gemacht hat.

Aber warum ich eigentlich schreibe: Einfach nur genital !!!

Uwe

_________________
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Thomas Engel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.06.2003
Beiträge: 760
Wohnort: Solingen, an der Ätzmaschine

BeitragVerfasst am: 09.11.15 10:08    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Winke Hallo Volker,

die Zeichenmaschine ist ja ein geniales Teil geworden, Danke für's Zeigen!

Ich vermute, Helmut hat die 2 skalierten Lineale gefräst?
Margret ist es aufgefallen, das die Teile beschriftet sind.

Weiter so!

Brennender Teufel Thomas

_________________
Unsere Seite über Beschilderung und Ätztechnik - 1:1 und im Modell : www.AeHC.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 38, 39, 40 ... 43, 44, 45  Weiter
Seite 39 von 45

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido