%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Quiet earth

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 59, 60, 61  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
T 20
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.01.2009
Beiträge: 4314
Wohnort: Baden Baden

BeitragVerfasst am: 04.04.13 12:21    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

...mmhhhh,
ich bin mir nicht sicher , ob sich alle Moose an diese "Vorschriften",
die gegeben wurden , auch halten Winke
Bei mir in der Nähe steht auch "so änne Mauerteill" dat iss dem Mooswerk verdammt "äääähnlisch".
Et kommt halt immer darauf an wo dat Moos am "arbeiten iss".
Bei der besagten Mauer ist nämlich nur der Kopfteil und eine Seite
bemoost, daß aber komplett, aber nicht der Sockel !.Und zwar immer da , wo
in näherer Umgebung ein Baum steht, der seinen Schatten spendet !
Ich muß die Behauptung natürlich mit einem Bild die nächsten Tage noch
beweisen.
Die Mauer finde ich nicht zu glatt, sondern genau richtig.
Lediglich beim Gras würde ich ab und zu zwei der Büschel mit weiterem
spärlichen Gras verbinden, läßt sich ja noch leicht nachtragen.
Und beim zu sauberen Kopsteiplaster möchte ich auf die Forster
Eisenbahn mit ihrer Stadtverflechtung hinweisen : da sieht es
im Grunde so aus, wie Du es gealtert hast, nicht mehr.

Unsere Meinungen gehen halt ein wenig auseinander, was ich aber
interessant finde. Denn Vegetation auf unseren Anlagen ist ein
sehr wichtiges, um nicht zu sagen "ersprießliches" Thema
gepflanzte Grüße
Tobias

_________________
Z gestellt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Hydrostat
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 07.07.2012
Beiträge: 4512
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 04.04.13 22:46    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

na das ist doch mal Resonanz! Vielen Dank für Eure Antworten, mal schauen, was ich daraus mache.

@Uwe P.: Bevor ich jetzt im Detail antworte: Auf Deinem Avatar sind sehr interessante Unterlagsplatten zu sehen. Falls das zu 1:22,5 und Code 250 passt: Sind die irgendwo erhältlich?

UPW hat folgendes geschrieben::
Hallo Volker,

habe gerade meiner Liebsten Deine Fotos gezeigt, und wir haben darüber diskutiert. Sie meint:

--> Das Kopfsteinpflaster ist sehr sauber. Da wo sie mit Ihrer Gruppe wandert, da sehen die Flächen wesentlich ungepflegter aus.

--> Die Mauern sind ihr zu glatt. Auf Nachfrage, was da fehlt, kam aber leider keine hilfreiche Info.

--> Der Mauerpfeffer ist zu unnatürlich platziert, sagt sie.


Leider weiß ich nicht, wo Deine Liebste wandern geht (ehrlich!); vielleicht muss dort aber mal feucht durchgefeudelt werden. Nein, im Ernst: Beim Pflaster gibt es nahezu unendlich viele Zustände. Meine Darstellung trifft wohl das Plettenberger Pflaster der späten 50er Jahre ganz gut.

Meinst Du die verputzte Fabrikmauer oder die Natursteinmauer im Hof? Bei ersterer würde ich das verstehen. Ich habe bewusst nur auf dem Übungsmodul deutliche Zerfallsspuren angedeutet. Der Mauer auf dem Ergänzungsstück fehlt aber noch das farbliche Finish im unteren Bereich.

Was an der Platzierung des Mauerpfeffers ist denn das Unnatürliche? (Wenn es nicht um die Wuchsform sondern den Standort im Allgemeinen geht, vergiss die Frage bitte; darauf komme ich später.)

Zitat:
Das mag jetzt etwas hart klingen, aber sie war auf dem Weg ins Bett, und ich habe ihr noch ein paar Aussagen abgerungen. Ich dachte, sie ist die optimale Testperson, um mal eine neutrale Aussage zu bekommen.

Habe ein wenig nachgedacht und komme zu dem Ergebnis: Eventuell ist sie die optimale Testperson, aber sie kann keine neutrale Aussage machen, da die Fotos nicht "neutral" sind. Siehe hier :
PflasterSteine01 (UPW)


Die Brennweite der Fotos ist unterschiedlich und damit der einzige Hinweis , welche Hälfte Nachbau und welche Vorbild ist (sofern überhaupt zu erkennen ).


Da ich mit einer einfachen Digicam fotografiere, kann ich eigentlich nicht so richtig mitreden, Brennweite und Objektivverzerrung sind aber so ein Thema, das Modellfotografie ohnehin schwierig macht.

Zitat:
Zur Botanik: Die steht immer im Kampf. Sprich: Es ist unwahrscheinlich, dass die einzelnen Sorten einzeln auftreten. Sie gewinnen die Überhand, aber rundum lauern schon die anderen Sorten, die da gerne hin möchten. [...] Die 90 Grad Winkel Deiner Mauer bieten schon Möglichkeiten, unterschiedliche Gewächse zu priorisieren/positionieren.

Es gibt über 2000 Sorten Mose, und jede ist spezialisiert auf irdendeine Nische. So gesehen sind Deine Mauerritzen gerade dampfgestrahlt, bzw. neu angelegt. [...] Das kleine Moos in die Ritze zu bekommen, keine Idee, wie man das machen kann.


Mit der botanischen Vielfalt gebe ich Dir Recht, andererseits war Plettenberg seinerzeit eine Industriestadt, in der das Nischengrün nicht zu viel Platz zur Entfaltung und Artenvielfalt hatte. Ich bin weit davon entfernt, Vegetation (und insbesondere das, was man seinerzeit als Unkraut bezeichete) glaubhaft darstellen zu können; mit "glaubhaft" meine ich, dass ich beim Betrachten des Fotos wenigstens für einen Moment unsicher bin, ob es Modell oder Realität ist. Das gelingt nur wenigen und wenn meist auf sehr kleinem Raum, da es enorm zeitaufwändig ist ...

Es ist kein Problem, das Moos in die Ritzen zu bekommen. Die Verteilung von Moospolstern habe ich aber genau so schon gesehen - inklusive solcher "sauberen" Fugen; dazu aber später noch etwas mehr.

HSBAchim hat folgendes geschrieben::
[...] Ich finde deine Natursteinmauer sehr gelungen. Insbesondere die Flechten, die bröckelnden Fugen und der leicht grünliche Überzug wirken sehr natürlich. An dem Durchmesser der Flechten kann man gut das Alter der Mauer ablesen, da diese sehr langsam wachsen.

Hinsichtlich des Standortes der Pflanzen kann ich Uwes Aussage nur bestätigen: Moos wächst eher am Mauerfuß auf der feuchten Schattenseite, während der Mauerpfeffer eher vollsonnig oben auf der Mauer wächst. Deshalb solltest du bei deiner Begrünung vielleicht auch die darzustellende Himmelsrichtung berücksichtigen. So wie es jetzt ist, gedeihen da beide Pflanzenarten gleichberechtigt nebeneinander. Aber vielleicht kann Botanikus da noch Genaueres zu sagen, ich bin im Garten eher pragmatischer Selbstversorger denn Botaniker.


Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust: Einerseits möchte ich vieles ausprobieren, andererseits möchte ich möglichst realitätsnah arbeiten. Das beißt sich manchmal. Das Thema Himmelsrichtungen (super Einwurf!) habe ich bisher nicht berücksichtigt und werde es hier wahrscheinlich auch nicht mehr tun. Ehrlich gesagt ist auch die Jahreszeit nicht so ganz stringent (saftiges Gras mit Löwenzahn und trockenes Laub auf der Straße). Dazu ist der ganze Werdegang einfach zu sehr gestückelt und spontan gewesen. Das ist aber ein Aspekt, der für kommende Projekte definitiv vorgemerkt ist.

Tatsächlich befindet sich über dem linken Teil der Mauer ein gedachter Baum, den ich nur durch das trockene Laub andeuten kann. Dort ist die Mauer auch durch Feuchtigkeit etwas veralgt. Womöglich ergibt sich später zusätzlich noch eine Ecksituation zu einem Gebäude (Ladeschuppen). Der Mauerpfefferbereich soll voll besonnt und durch die dunkle angrenzende Mauer auch meist ziemlich aufgeheizt sein. Vielleicht sollte ich dort das Moos entfernen, vertrocknen oder ebenfalls gegen Mauerpfeffer austauschen?

Botanikus hat folgendes geschrieben::

Hallo Volker,
Deine Mauer zu beurteilen fällt mir im Moment recht schwer. Sie ist auf der einen Seite genial, die Flechten hast du super umgesetzt. Auf der anderen Seite dein Mauerpfeffer und das Moos. Der Mauerpfeffer sieht für meinen Geschmack eher wie vertrocknetes Moos als wie Sedum aus. Würde ich noch mal überarbeiten oder ganz weg lassen. Zum Thema Moos muss ich Achim und Uwe recht geben. Bei der Größe und Farbe müsste die Mauer in einem Feuchten und Halbdunkeln Hinterhof stehen.
Ich hoffe ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen.
mfg
Herbert


Kannst Du noch etwas mehr zum Mauerpfeffer schreiben? Überarbeiten in welcher Richtung? Wuchsform, Farbe? Weglassen möchte ich es nicht, da es mir ja auch um's Ausprobieren geht.

T20 hat folgendes geschrieben::
...mmhhhh,
ich bin mir nicht sicher , ob sich alle Moose an diese "Vorschriften", die gegeben wurden , auch halten. Bei mir in der Nähe steht auch "so änne Mauerteill" dat iss dem Mooswerk verdammt "äääähnlisch". [...] Die Mauer finde ich nicht zu glatt, sondern genau richtig.
Lediglich beim Gras würde ich ab und zu zwei der Büschel mit weiterem spärlichen Gras verbinden, läßt sich ja noch leicht nachtragen.
Und beim zu sauberen Kopsteiplaster möchte ich auf die Forster Eisenbahn mit ihrer Stadtverflechtung hinweisen : da sieht es
im Grunde so aus, wie Du es gealtert hast, nicht mehr. [...]


Da haben wir es wieder: Es gibt nichts, was es nicht gibt: Her mit den Fotos! Dennoch möchte ich mich vor den Einwänden der Fachleute nicht verschließen. Deinen Hinweis mit den Grasbüscheln finde ich übrigens auch sehr gut: Diese "Vereinzelung" stört mich weniger am Rinnstein als an dem Wiesenstück entlang des Fußwegs, wo die Büschel irgendwie "gepflanzt" und nicht gewachsen wirken. Das Problem ist das Arbeiten mit dem Sprühkleber, der sich nicht so punktgenau (zwischen den Büscheln) aufbringen lässt. Daran wird noch experimentiert ...

Nachdem wir jetzt ausgiebig das Standortthema diskutiert haben, würde mich aber doch noch mal interessieren, wie die einzelnen Elemente (Moos, Flechten, Mauerpfeffer usw.) für sich genommen wirken.

Vielen Dank nochmal für Eure Anmerkungen!

Schönen Gruß
Volker

_________________
I'll make it. If I have to fly the five feet like a birdie.
I'll fly it. I'll make it.

Quiet earth. It's a small world.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
UPW
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.11.2009
Beiträge: 327
Wohnort: Creutzwald (F)

BeitragVerfasst am: 05.04.13 02:15    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Hallo,

eigentlich wollte ich nur sagen, dass mir das Herz aufgeht, wenn ich Deine Beiträge lese und die Fotos sehe. Ein "das finde ich toll" ist zu wenig und passt einfach nicht zu Deinen Beiträgen. Deshalb wollte ich ein wenig weiter ausholen. Aber das ist nicht so einfach, bin ja weder Fachmann, noch Experte, noch habe ich was im Petto, bin einfach nur begeistert.

--> die verputzte Fabrikmauer war gemeint. Da sind schon Unregelmässigkeiten drin (meiner Meinung nach), Madame sah das anders. Ich interpretiere das mal: Die Flächen sind zu glatt.

--> Was an der Platzierung des Mauerpfeffers ist denn das Unnatürliche?
Ich nenne es Schornstein-Effekt. Schau auf einen dampfenden Schornstein, und der Dampf wird sich immer weiter ausbreiten. Nie wieder wird der Dampf so klein sein, wie beim ersten Anblick. Im übertragenen Sinne, zwischen den Pflanzen fehlen kleine Abkömmlinge, Ausläufer, neue zarte Versuche, Fuß zu fassen.

Du schreibst:
Ich bin weit davon entfernt, Vegetation (und insbesondere das, was man seinerzeit als Unkraut bezeichete) glaubhaft darstellen zu können; mit "glaubhaft" meine ich, dass ich beim Betrachten des Fotos wenigstens für einen Moment unsicher bin, ob es Modell oder Realität ist. Das gelingt nur wenigen und wenn meist auf sehr kleinem Raum, da es enorm zeitaufwändig ist ...
Bitte nicht so bescheiden !

Dein vertrocknetes Laub und Deine Flechten sind TOP! TOP! TOP!

Gruß,

Uwe P.

_________________
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis grösser als in der Theorie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.02.2003
Beiträge: 3873
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 05.04.13 12:09    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Hallo Volker,

ich verfolge ja auch schon lange mit Begeisterung deine Arbeiten.

Jetzt müsst ihr alle eines berücksichtigen, die Ausschnittsfotografien sind einfach gnadenlos enthüllend, das wär im Vergleich dazu so als wenn ihr das Modell durch ein Vergrößerungsglas betrachten würdet.

Ich freue mich deshalb darauf es dieses Jahr in Schenklengsfeld live sehen zu können und den Eindruck halte ich für viel entscheidender.

_________________
Helmut Schmidt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Hydrostat
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 07.07.2012
Beiträge: 4512
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 09.04.13 16:42    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ein kleiner Nachtrag noch zum Thema Mauerpfeffer und Moos:



Quelle: http://www.ndr.de/ratgeber/garten/dachgruen101.html Falls der Link mal nicht mehr funktioniert: Hier sind Moospolster und Mauerpfeffer in trauter Eintracht zu sehen gewesen.

UPW hat folgendes geschrieben::
[...] eigentlich wollte ich nur sagen, dass mir das Herz aufgeht, wenn ich Deine Beiträge lese und die Fotos sehe. [...]

Das freut mich als Entertainer natürlich sehr.

Zitat:
--> Was an der Platzierung des Mauerpfeffers ist denn das Unnatürliche?
Ich nenne es Schornstein-Effekt. Schau auf einen dampfenden Schornstein, und der Dampf wird sich immer weiter ausbreiten. Nie wieder wird der Dampf so klein sein, wie beim ersten Anblick. Im übertragenen Sinne, zwischen den Pflanzen fehlen kleine Abkömmlinge, Ausläufer, neue zarte Versuche, Fuß zu fassen.

Ich glaube zu verstehen was Du meinst. Es ist in gewisser Weise wahrscheinlich einfacher, nach Vorbild zu bauen, als sich etwas so auszudenken, dass es realistisch wirkt. Ich arbeite hier lediglich mit meinen Eindrücken. Da bleiben Abweichungen vom ohnehin uneinheitlichen Vorbild nicht aus. Und - ohne mich all zu offensichtlich herausreden zu wollen - Helmut hat nicht ganz Unrecht mit seiner Bemerkung zu Ausschnittsfotografien.

Zitat:
Dein vertrocknetes Laub und Deine Flechten sind TOP! TOP! TOP!

Vielen Dank, Uwe, verbunden mit der erneuten Nachfrage zur Herkunft der Unterlagsplatten auf Deinem Avatar ... Winke

Ich habe den Fußwegbereich nochmal überarbeitet. Neben neuem Gras ist auch noch ein kleiner Baum und etwas Gebüsch dazugekommen.












Gebüsch und Baum sind aus Stinkkresse entstanden, die ich grün besprüht habe und deren dickere Äste dann mit brauner Wasserfarbe gestrichen wurden. Der Baum hat zusätzlich noch einen Überzug aus Beflockungsmaterial erhalten, da mir die Zweige der Stinkkresse für einen größeren Baum zu "geordnet" wirken. Die Pflanzen haben keine konkreten Vorbilder; da lässt sich sicherlich noch mehr draus machen.

Die Natursteinmauer und die angrenzende verputzte Mauer haben noch etwas mehr Flechtenbewuchs erhalten ...



... und der Anschluss wurde mal bedient.



Ist ja auch irgendwie ein Eisenbahnforum hier.



Ehe irgendwer "hurra!" schreit: Die Betriebe hatten meist keine Gleisabschlüsse ...

So, jetzt mache ich noch einen Abendspaziergang in der Gosse.



Schönen Gruß
Volker

_________________
I'll make it. If I have to fly the five feet like a birdie.
I'll fly it. I'll make it.

Quiet earth. It's a small world.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Botanikus
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 2420
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 09.04.13 19:36    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Hallo Volker,
klasse Bilder. Respekt
mfg
Herbert

_________________
Rechtschreibfehler sind wie Unkraut,
sie säen sich immer wieder
auf´s Neue aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
fspg2
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 5888
Wohnort: in der Nähe von Braunschweig

BeitragVerfasst am: 09.04.13 20:10    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Moin Volker,

Zitat:
Die Betriebe hatten meist keine Gleisabschlüsse ...


.. aber vielleicht einen Pufferabdruck in der Mauer Winke

Ich habe es ja schon einmal erwähnt ...."Übungsmodul" - das ich nicht lache Grins

_________________
Viele Grüße
Frithjof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Hydrostat
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 07.07.2012
Beiträge: 4512
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 09.04.13 20:28    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

fspg2 hat folgendes geschrieben::
.. aber vielleicht einen Pufferabdruck in der Mauer Winke


Einen? Eher vier.

Jetzt Du. Cool

_________________
I'll make it. If I have to fly the five feet like a birdie.
I'll fly it. I'll make it.

Quiet earth. It's a small world.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Hydrostat
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 07.07.2012
Beiträge: 4512
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 17.04.13 15:12    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte?



Im nächsten Teil gibt's dann mehr davon zu sehen.

Schönen Gruß
Volker

_________________
I'll make it. If I have to fly the five feet like a birdie.
I'll fly it. I'll make it.

Quiet earth. It's a small world.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Masinka
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.07.2009
Beiträge: 64
Wohnort: Jihlava (Tschechien)

BeitragVerfasst am: 17.04.13 17:52    Titel: Re: Übungsmodul: Auf dem Weg zur Plettenberger Kleinbahn Antworten mit Zitat

Hallo Volker!
Koennte das Frame fuer Presse oder Ramme sein? In Plettenberg gibt Es mehrere Metalwarenfabriken und massive Gusseisenstueck koennte was solche Sein.
Gruesst
Vladimír Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 59, 60, 61  Weiter
Seite 14 von 61

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido