%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hosenträgerweichenschaltung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Elektrik
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
Mumpitz



Anmeldungsdatum: 29.08.2004
Beiträge: 12
Wohnort: Kempten

BeitragVerfasst am: 05.06.09 17:36    Titel: Hosenträgerweichenschaltung Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,

das schwierige Wort im Betreff sagt es schon. Ich möchte folgendes realisieren:
Man stelle sich vier Weichen vor, jeweils eine linke und rechte gegenüber und dasselbe nochmal seitenverkehrt daneben. Die geraden Gleise sind miteinander verbunden. Die gebogenen Gleise sind über eine Kreuzung mit der jeweils diagonal gegenüberliegenden Weiche verbunden. Ich glaube man spricht da von Hosenträgerweichen, ein Bild ist im PIKO Gleisprospekt.
Ich möchte jetzt, dass der Zug automatisch von Weiche 1 über die Gerade zu Weiche zwei fährt, kurz anhält und dann über die Kreuzung zu Weiche 3 fährt. Nach kurzem Stop wieder über die Gerade zu Weiche 4 und wieder nach Stop über die Kreuzung zu Weiche 1 an den Anfang. Er soll also vollautomatisch alle vier Weichen schalten. Mit einer Pendelzugsteuerung ist das ja nicht getan, oder??

Bin gespannt auf Eure Kommentare. Viele Grüße!

Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
t4dliebhaber
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.07.2008
Beiträge: 247
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 05.06.09 19:32    Titel: Re: Hosenträgerweichenschaltung Antworten mit Zitat

Doch, das müsste mit einer Pendelzugsteuerung gehn. Es müssen die Weichen dann nur aufgeschnitten werden. Dann fährt deine Lok einfach nur vorwärts und rückwärts ohne das die Weichen geschaltet werden müssen.

Stellungen der Weiche, in der reihenfolge, wie diese überfahren werden, beginnend am rechten gleis:
Weiche 1 abzweig links
Weiche 2 gerade
Weiche 3 abzweig rechts
Weiche 4 gerade

und dann steht das Fahrzeug wieder am Anfang.

Mfg Thomas

_________________
Hoch lebe der Tatzlagerantrieb!

Rechtschreibfehler dürfen ausnahmsweise behalten werden.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Metall



Anmeldungsdatum: 11.04.2013
Beiträge: 13
Wohnort: Blankenheim

BeitragVerfasst am: 13.04.13 14:47    Titel: Re: Hosenträgerweichenschaltung Antworten mit Zitat

Hallo,
diese Aufgabe kann man mit einer Schrittkettensteurung lösen. Dazu muß man zuerst ein Ablaufdiagram erstellen. Das sieht so aus:

Startbedingungen + Startkommando -> Startaktion
Weiterschaltbedingungen 1 -> Weiterschalten und Aktion 1
Weiterschaltbedingungen 2 -> Weiterschalten und Aktion 2
usw.
Ende
Die Startbedingungen sind gewöhnlich die Aktion des letzten Schrittes (erfolgter Zyklus). Das Startkommando kann von Hand (z.B. Stellen es Signals vor der Weichengruppe) oder von einem vorhergehens Zyklus (verkettete Automatik) kommen.
Um dem System die Start- und Weiterschaltbedingungen beibringen zu können, muß eine vollständige Sensorik vorhanden sein.
In diesem Fall ist jede Weichenstellung zu merken und die Position des Zuges in alle vier Gleisabschnitten erfasst werden (Eingänge). Ausgangsseitig müssen Weichen gestellt, der Fahrstrom gepolt und eingeschaltet werden.
Wenn man das Ablaufdiagramm erstellt hat, muß man sich der Frage zuwenden, mit welcher Technik man dies realisieren will.
Grüße von Metall
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
volkerS
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.04.2012
Beiträge: 944
Wohnort: Bermersheim

BeitragVerfasst am: 13.04.13 17:03    Titel: Re: Hosenträgerweichenschaltung Antworten mit Zitat

Hallo Jürgen,
die Lösung von Thomas ist die einfachste, die möglich ist. Einzige Bedingung, die Weichen, die aufgeschnitten werden, müssen nach dem Aufschneiden in ihre Grundstellung zurückfallen (Rückfallweichen). Welcher Gleishersteller soll denn verwendet werden?
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
ateshci
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 19.09.2006
Beiträge: 237
Wohnort: Friedberg

BeitragVerfasst am: 14.04.13 14:39    Titel: Re: Hosenträgerweichenschaltung Antworten mit Zitat

es geht schon mit einer Pendelzugsteuerung und zusätzlich vier vom Zug ausgelösten Kontakten.
HOSE1 (ateshci)


A und B sind die für den Betrieb der Pendelzugsteuerung notwendigen isolierten Abschnitte. der Zug kann an beliebiger Stelle starten. Die Kontakte K1..K4 werden durch Moment-Radkontakte, kleine GBM-Abschnitte oder sonst was realisiert. DieWeichenantriebe werden wie in der Zeichnung beschrieben an den Ausgang der Kontakte gehängt. Und schon läuft es, alle Weichen werden gestellt.

_________________
Gruß vom Heizer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Elektrik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido