%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Frage zu kleiner Abkantbank

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Modellbautechniken
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
der koni
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 378
Wohnort: Münsterland

BeitragVerfasst am: 26.03.10 14:08    Titel: Frage zu kleiner Abkantbank Antworten mit Zitat

Hallo!
In dem Beitrag
http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=7692&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=

wird auf der ersten Seite auf eine ,,Hobby - Abkantbank" hingewiesen. Ein Foto ist dabei.
Meine Frage: Ist so ein Teil auch für kleiner Teile brauchbar?
Konkret: Für ein 0e Modell werden L Träger gebraucht. Abmessung je Schenkel 1,5 x 1,5 mal 250mm lang. Material MS Blech 0,5 mm mit angeäzter Biegefuge.
Kleiner Teile lassen sich im Feilkloben bearbeiten oder zur Not in einem guten Schraubstock. Biegen in mehreren Abschnitten finde ich aber nicht so toll.
Hat in der Gemeinde jemand derartige einschlägige Erfahrungen?
Wenn ja würde ich mich über seine Meinung freuen. Egal ob positiv oder negativ.
Alternativen sind natürlich auch willkommen.


Danke und Gruß
Manfred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Mölle
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 14.06.2009
Beiträge: 85
Wohnort: Oberhausen / NRW

BeitragVerfasst am: 26.03.10 15:02    Titel: Re: Frage zu kleiner Abkantbank Antworten mit Zitat

Hallo Manfred,
die Länge von 250mm wird kein Problem sein, aber auf so einer Kantbank 1,5mm zu klemmen um den anderen Schenkel von 1,5mm zu biegen wird wohl eher ein Problem werden. Ich denke das Blech wird man nicht so einfach zum halten kriegen und aus der Klemmvorrichtung rutschen.
Das müßte man vorher probieren können bevor man sich eine solche Kantbank zulegt.
Gruß Stephan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
rhb fan
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.07.2006
Beiträge: 812

BeitragVerfasst am: 27.03.10 02:43    Titel: Re: Frage zu kleiner Abkantbank Antworten mit Zitat

Manfred,

ist es nicht einfacher (und auch wirtschaftlicher), dieses Profil bei gängigen Händlern zu kaufen? Den Aufwand für das Ätzen darf man ja auch nicht vergessen....

Gruß,

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
anoether
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 1936
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

BeitragVerfasst am: 27.03.10 10:15    Titel: Re: Frage zu kleiner Abkantbank Antworten mit Zitat

Hallo Manfred,

das funktioniert sehr gut mit einer solchen Abkantbank.
Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass man die zu biegenden Bleche zusätzlich noch mit weiteren Schraubzwingen fixieren sollte - das verhindert dann das von Stephan angesprochene Herausrutschen aus der Klemmvorrichtung.

@Andreas:
Ich habe in meinen Bausätzen fast immer solche Profile mit auf die Ätzplatine gelegt: das hilft, die Bleche zu füllen und spart den Gang zum Profilhändler Winke.

Gruß aus Berlin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
der koni
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 378
Wohnort: Münsterland

BeitragVerfasst am: 27.03.10 10:18    Titel: Re: Frage zu kleiner Abkantbank Antworten mit Zitat

Hallo Andreas!
...im Prinzip ja, aber....
Ich beabsichtige mir die Teile für einen 00w Wagen der Hf in 0e ätzen zu lassen.
Da ist immer noch etwas Platz auf dem Blech, um brauchbare Dinge, wie z.B. ein solches Profil unterzubringen. (hab wohl Schotten unter den Vorfahren)
Zum abkanten für kurze-kleine Profile gibt es ein Angebot u.a. bei
http://feldbahn.de/index.php/Hauptseite
Da hoffte ich einfach , jemand hätte den Tip für eine günstige ,,Eierlegendewollmilchsau"
Also werd ich wohl weiter mit Schraubstock und Glück arbeiten.
Danke und Gruß
Manfred

PS Da ist jetzt der Beitrag von Anoether dazwischengerutscht. Ich habe wieder Hoffnung Lachend
Wenn man die Profile an die (ca 10mm) Rahmen der Ätzplatine legen würde und dann die Rahmen zum klemmen erst mal dranlassen würde Frage
Was wäre Eurer Erfahrung nach denn die Untergrenze, bei der ein sicheres Klemmen noch möglich ist?
Würde ein bekleben der Klemm/oderAuflagefläche mit z.B. 600 Schmirgelpapier helfen, um die Streifen zu fixieren?
Schon wieder Fragen Verlegen
Habt bitte Geduld.
Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Modellbautechniken Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido