%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ns 1 in 1:8

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Fahrzeuge
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
jossel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 140
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 23.08.08 13:49    Titel: Ns 1 in 1:8 Antworten mit Zitat

Hallo Feldbahner,

es macht ja keinen Sinn, nur Gleise http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=6617 zu bauen, nein man braucht auch was zum fahren.

Meine zwei Mitstreiter Christian http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=7496 und Sven http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=6599 haben ja auch schon richtig vorgelegt.

Nun ist es an der Zeit das ich auch mal in die Gänge komme. Entstehen soll eine Ns1. Vorwiegend möchte ich Laserteile verwenden, um mir die Arbeit etwas zu erleichtern. Laserteile setzten einen relativ ordentlichen "Plan" vorraus. An diesem Plan bin ich nun schon eine Weile dran und so langsam gibt es auch was zeigbares.

Die Lok wird ca. 290mm lang, soll mal so ca. 8kg wiegen. Fahren soll sie auf der Spur 3,5" (89mm). Die hintere Achse wird pendelnd aufgehängt, sodaß sich eine Dreipunktlagerung ergiebt.

der "Plan" (jossel)


der "Plan" (jossel)


der "Plan" (jossel)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Fuchs301
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 03.02.2008
Beiträge: 575
Wohnort: Nähe Braunschweig

BeitragVerfasst am: 23.08.08 21:43    Titel: Re: Ns 1 in 1:8 Antworten mit Zitat

Hallo Thomas,

der Anfang sieht ja schon mal gut aus. Ich bin gespannt auf die weitere Umsetzung...

Wie willst Du die Drehbewegung vom oben liegenden Motor zu den Achsen übertragen? Ich vermisse dort noch ein Kettenrad...

_________________
Gruß
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Sven Frank
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.05.2007
Beiträge: 217
Wohnort: Kaarst

BeitragVerfasst am: 24.08.08 00:06    Titel: Re: Ns 1 in 1:8 Antworten mit Zitat

Moin,

Zitat:
Ich vermisse dort noch ein Kettenrad...

Stimmt Ausruf und da das 2te Kettenrad weit außen am Rad sitzen muss, würde ich die Vorderachse außen lagern. Die Achslager sollten genug Platz für ein Kugellager 10x6x3mm bieten.
8 Kg halte ich für etwas hoch gegriffen, 5 kg dürfte eher hinkommen, und das reicht auch völlig aus. Die Stahlräder haften extrem gut auf den weichen Aluschienen.

_________________
Gruß, Sven

wo eine Lösung ist muss ein passendes Problem zu finden sein!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
jossel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 140
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 24.08.08 11:21    Titel: Re: Ns 1 in 1:8 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

da habt ihr natürlich recht, es fehlt da noch ein Kettenrad, na eigentlich fehlen noch einige mehr augen auf
Ich werde den Antrieb so lösen, wie bei Christian's Gmeinder, mit Zwischenwelle, aber schaut selbst:
Fahrwerk (jossel)


Fahrwerk (jossel)


Gruß Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Maschinist
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.09.2003
Beiträge: 1436
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 25.08.08 15:06    Titel: Re: Ns 1 in 1:8 Antworten mit Zitat

Mahlzeit Thomas,

da ich bekanntermaßen seit Jahren auch eine Ns 1 ( http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=5472&highlight=neues+++sachen ) baue, sind mir ein paar Details ins Auge gefallen, die Fragen aufwerfen.

Wozu dienen die senkrechten Langlöcher an den seitlichen Rahmenwangen? Beim Original gibts die ja nicht.

Die beiden Umlaufbleche (ein kurzes vorn unterm Kühler, das große als Fußboden unterm Führerstand) waren nur bei den allerersten Ns 1 bündig mit der Rahmenaussenkante, der Großteil der etwa 700 gebauten Maschinen hatte eingerückte Bleche um da Platz für eine Kehlnaht zu schaffen.

Die Radscheiben der Ns 1 haben im Original keine Bohrungen. Bei den Achshaltern fehlt der Absatz, der als Anschlag für Position an der Rahmenwange dient.

Die Achslagergehäuse erscheinen etwas zu klein geraten, welche Zeichnungen hast du verwendet?

Wäre es nicht einfacher die Achsen außen zu lagern und anstelle der Pendelachse Gummipuffer als Federelemente zu verwenden? Damit hättest du für den Antrieb innen mehr Platz. Bei dem kurzen Achsstand ist es auch bei schlechter Gleislage recht unproblematisch, zumal das Original eine extrem harte Federung besitzt.

Bei meiner Lok habe ich die Federung genauso nachgebaut und habe auf meiner Feldbahn keine Sorgen.

Gruß Sven
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Sven Frank
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 09.05.2007
Beiträge: 217
Wohnort: Kaarst

BeitragVerfasst am: 25.08.08 16:37    Titel: Re: Ns 1 in 1:8 Antworten mit Zitat

Moin Thomas,

ein paar weitere Informationen zur NS 1 findest Du hier:

http://www.feldbahnseite.de/ > Archiv > LKM Babelsberg. Die Betriebsanleitungen können sehr aufschlussreich sein.

Bei dem kurzen Radstand ist die Pendelaufhängung wirklich nicht notwendig, die Außenlagerung mit etwas Federweg reicht völlig. Meine Diema werde ich auch umbauen, die Evolutfedern sind schon fertig.
Die leichtgängige Pendelfederung hat sogar einen großen Nachteil: In engen Kurven und auf Weichen "klettert" das kurvenäußere Rad auf das Schienenprofil und die Lok entgleist.

_________________
Gruß, Sven

wo eine Lösung ist muss ein passendes Problem zu finden sein!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
jossel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 140
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 27.08.08 15:06    Titel: Re: Ns 1 in 1:8 Antworten mit Zitat

Hallo Sven und Sven,

natürlich kenne ich deinen Beitrag über deine NS1 und auch den von Martin habe ich gelesen.
Ich will mal versuchen hier etwas Licht ins dunkel zu bringen:
Zitat:
Wozu dienen die senkrechten Langlöcher an den seitlichen Rahmenwangen? Beim Original gibts die ja nicht.
Die sind nur zur Versteifung der "Pendelachse". Die Löscher werden später geschlossen und sind dann nicht mehr sichtbar.

Zitat:
Die beiden Umlaufbleche (ein kurzes vorn unterm Kühler, das große als Fußboden unterm Führerstand) waren nur bei den allerersten Ns 1 bündig mit der Rahmenaussenkante, der Großteil der etwa 700 gebauten Maschinen hatte eingerückte Bleche um da Platz für eine Kehlnaht zu schaffen.
Werde ich ändern, das war mir auch schon auf den Fotos aufgefallen.

Zitat:
Die Radscheiben der Ns 1 haben im Original keine Bohrungen.
Ich weis, aber die Räder sind schon fertig. Diesen Kompromiss werde ich eingehen.

Zitat:
Bei den Achshaltern fehlt der Absatz, der als Anschlag für Position an der Rahmenwange dient.
Versteh ich nicht Verwirrt Kannst du mir das nochmal näher bringen?

Zitat:
Die Achslagergehäuse erscheinen etwas zu klein geraten, welche Zeichnungen hast du verwendet?
Ich habe die Zeichnung aus dem Reparaturhandbuch genommen. Was besseres habe ich nicht gehabt. Wenn du genauere Unterlagen hast, dann wäre ich daran sehr interessiert.

Zitat:
Wäre es nicht einfacher die Achsen außen zu lagern und anstelle der Pendelachse Gummipuffer als Federelemente zu verwenden? Damit hättest du für den Antrieb innen mehr Platz. Bei dem kurzen Achsstand ist es auch bei schlechter Gleislage recht unproblematisch, zumal das Original eine extrem harte Federung besitzt.
Ich habe genug Platz für den Antrieb. Aber:
Zitat:
Bei dem kurzen Radstand ist die Pendelaufhängung wirklich nicht notwendig, die Außenlagerung mit etwas Federweg reicht völlig. Meine Diema werde ich auch umbauen, die Evolutfedern sind schon fertig.
Die leichtgängige Pendelfederung hat sogar einen großen Nachteil: In engen Kurven und auf Weichen "klettert" das kurvenäußere Rad auf das Schienenprofil und die Lok entgleist.
Ich lass mir das nochmal durch den Kopf gehen. Vielleicht lasse ich das mit der Pendelfederung und lagere die hintere Achse in Gummipuffern, aber innen!

Gruß Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Maschinist
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.09.2003
Beiträge: 1436
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 27.08.08 15:44    Titel: Re: Ns 1 in 1:8 Antworten mit Zitat

Mahlzeit!

Die Achshalter sind bei dir soweit man das auf dem Bildern sehen kann mit rechteckigem Querschnitt modelliert. Sie Besitzen aber an der Anschraubfläche zum Rahmen hin einen Absatz damit die Halter an der Unterseite des Langträgers am Rahmen fixiert werden können. Dadurch übertragen die Schrauben keine Scherkräfte, sondern dienen nur der Positionierung nach dem Spannen der Kette.



Der Rahmen ruht damit auf dem Absatz. Dies ist notwendig, damit die Achsen zum Spannen der Ketten verschoben werden können, was bei Schrauben unter Scherung mit der Zeit zu starkem Verschleiß am Schraubeschaft und den Langlöchern führen würde.

Ich habe eine Lok komplett vermessen und nachkonstruiert, die Unterlagen gebe ich wegen des enormen Aufwands jedoch nicht ohne Gegenleistung weiter.

Gruß Sven
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
jossel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 140
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 27.08.08 15:47    Titel: Re: Ns 1 in 1:8 Antworten mit Zitat

Hallo Sven,

ja jetzt habe ich verstanden was du meinst!
Dies spielt ja bei mir keine Rolle, da die Achsen innen gelagert sind und somit die Achshalter ja nur Attrappe sind, somit gibt es keine Scherkräfte Sehr glücklich

Gruß Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Maschinist
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 04.09.2003
Beiträge: 1436
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 27.08.08 16:37    Titel: Re: Ns 1 in 1:8 Antworten mit Zitat

Mahlzeit!

Meine Ausführungen galten auch nur für das Original und wegen der Masse auf meine Baugröße.

Gruß Sven
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Fahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido