%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Welches Gleismaterial für draussen?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
4heiner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 29.10.2005
Beiträge: 742
Wohnort: fonssilvana

BeitragVerfasst am: 22.04.06 21:48    Titel: Re: Welches Gleismaterial für draussen? Antworten mit Zitat

Hallo,
da scheint der Trend ja eindeutig zum Edelstahlgleis zu gehen.
Was mache ich aber mit meinem Vorrat an Messing-Flexgleisen?
Dazu diese Fragen:
Frage kann man die Oxidschicht mit vertretbarem Aufwand chemisch/mechanisch entfernen?
Frage kann man die Gleise vernickeln? (Wer? Wo?)
Frage ist ein vernickeltes Gleis einem Edelstahlgleis in Sachen Stromabnahme gleichwertig?
Vielen Dank für eure Auskünfte
Winke Heiner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Helge
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 20.07.2003
Beiträge: 41
Wohnort: Leubsdorf

BeitragVerfasst am: 22.04.06 21:52    Titel: Re: Welches Gleismaterial für draussen? Antworten mit Zitat

Hallo ,

also zum Thema Wartungsfreiheit von Edelstahl hab ich gerade heute praktischen Erfahrungen gemacht. Habe heute meine Strecke inkl. Tunnel in Betrieb genommen. Im Zugverband fuhr eine Caboose mit LGB-Schienreinigungspads mit. Die Lok (LGB Mogul fuhr ohne Problem über alle Edelstahlgleise. Auf den Teilstrecken mit LGB Messingschienen gab es dagegen Probleme. Ich verwenden daneben vernickelte R3 LGB-Weichen und vernickelte Schienenverbinder von Massoth. Die Kontakte waren einwandfrei und ich musste keinen Schienenverbinder nachziehen. Zur Pflege der Kontakte verwende ich trotzdem ab und an Kontaktspray.

Resüme: Edelstahl+vernickelte Schienenverbinder + vernickelte Weiche = extrem wartungsfreundlich

Grüsse Helge

PS:

_________________
US-Bahner
Denver Rio Grande
DCC SRCP User und Zaurusianer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Palmerston
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 15.01.2006
Beiträge: 42
Wohnort: Niederlande

BeitragVerfasst am: 23.04.06 12:23    Titel: Re: Welches Gleismaterial für draussen? Antworten mit Zitat

4heiner hat folgendes geschrieben::
Frage kann man die Oxidschicht mit vertretbarem Aufwand chemisch/mechanisch entfernen?
Frage kann man die Gleise vernickeln? (Wer? Wo?)

1) LGB schienenreinigungslok 20670
2) Thiel www.Thiel-gleis.de

_________________
Echtdampf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Kellerbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 11872
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 23.04.06 17:02    Titel: Re: Welches Gleismaterial für draussen? Antworten mit Zitat

Hallo ihr Gartenbahner,

bin als Kellerbahner zwar nicht vom (Aussen-)Fach aber für die die es interessiert ein paar Literaturhinweise mit Kurzfassung zum Thema:

Ganz frisch:

"Gartenbahn Profi 3/2006" (ist gerade erschienen):

- Übersicht über verschiedene Schienenmetalle
- u.a. Messing, Neusilber, Nickel, Edelstahl
- klare Verfechter des Edelstahls wg. Wartungsfreiheit
- Messing und Neusilber zu anfällig
- Warnung vor Schienenreinigungslok (Preis, Verkratzen)
- Edelstahl Nachteile: höherer Preis und hohe Elastizität
- (wie Palmerston schon geantwortet hat:) Vernickelung von Messing durch Thiel
- Preisangaben im GBP: 2,70 € für 150 cm Schiene, Weiche um 14 €

Und die gegenteilige Meinung in der "GartenBahn 2/2004":

- Beschreibung der elektrischen Leitung in Schienen
- These: el. Kontaktschwierigkeiten liegen eher an schlechten Verbindungen als an "Korrosion" und Schmutz - den es natürlich auch gibt
- Messing wird als Optimum bewertet
- keine Probleme bei Aussenanlagen
- Reinigung durch milde Substanzen (kein Aufrauhen !), z.b. Autokaltreiniger, Spiritus, Spüli

Wie man sieht, hat alles seine mindestens 2 Seiten.

Und noch einen ...:

Mir hat die Übersicht über die unterschiedlichen Schienenprofile, Codes und Hersteller in der

"GartenBahn 4/2004 (45mm) und GartenBahn 5/2004 (Feldbahn)"

beim Zurechtfinden sehr geholfen.



Gruß vom Kellerbahner

aus dem warmen, trockenen, sauberen, gut leitenden - Keller !


PS. Nicht falsch verstehen - auch ich finde Gartenbahnen draussen toll

_________________
Schaffe, schaffe, Häusle baue ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Anlagenbau & Zubehör Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido