%s Foren-Übersichtbuntbahn.de buntbahn.de
Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32
Unser Schwerpunkt ist 1:22,5 (Modelleisenbahn in II, IIm, IIe und IIf)
mehr...
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen
 FotosFoto-Galerie   Aktuelle BeiträgeAktuelle Beiträge   KalenderKalender   Hersteller/BezugsquellenHersteller/Bezugsquellen  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die Schinznacher Baumschulbahn im wandel der Zeit

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Vorbilder
Beiträge ausdrucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen :: Ganz nach unten  
Autor Nachricht
baumschulbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.03.2003
Beiträge: 3643
Wohnort: Schaffhausen

BeitragVerfasst am: 13.12.04 23:27    Titel: Re: Die Schinznacher Baumschulbahn im wandel der Zeit Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,
.....weiter geht's mit der Molly....

Achsfolge: B n2t
Baujahr: 1944
Hersteller: SLM (CH)
Fabriknummer: 3834


auf der Lok übrigens der SchBB-Wagenmeister
(baumschulbahner)


(baumschulbahner)


1994 wechselte die Denkmallok vom Bahnhof Turgi (AG) in Folge des geplanten Bahnhofneubaues leihweise ihr 750mm Gleisstück gegen einen geschützen Unterstand im Bahnhofsbereich der HW Schinznach.
Die 1944 für den Bau des Aarekreftwerkes Rupperswil-Auenstein bei der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik Winterthur (SLM) beschaffte Dampflokomotive für 750mm Spurweite wurde als Nr. 11 Wildegg zusammen mit den zwei Schwestern Rupperswil und Auenstein ausgeliefert.
nach Beendigung des Kraftwerksbaues diente die Wildegg für wenige jahre bei der Erweiterung des Flughafens Zürich-Kloten.
Danach war sie in einem Schuppen der Baufirma Veba in Niederhasli hinterstellt.
1969 wurde die Wildegg an einen Biscuits-fabrikanten aus Turgi (AG) verkauft.
Im August 1967 Feierte man in Turgi mit einem Jugendfest die Einweihung der nun Molly getauften Lokomotive.
In Schinznach wurde die Molly ab 1994 aufgearbeitet und 1999 fertiggestellt.


(SchBB-Wagenmeister)


Seit Juni 1999 fährt sie nun zur Freude der Passagiere und des Personales zuverlässig und sicher durch die wunderschöne Baumschule.


(baumschulbahner)


Auch diese Lok ist nicht nur ausschliesslich in Schinznach zu bewundern, so war sie zB zu Pfingsten 2001 in Froissy bei der APPPEVA zu besuch, oder im Sommer 2002 zur verleihung des Wacker-Preises in ihrer alten Heimat Turgi unterwegs.


(SchBB-Wagenmeister)

Diese Dampflokomotive ist Eigentum der Schuljugend Turgi (Leihgabe an den Verein Schinznacher Baumschulbahn).
Viele Grüsse,
Urias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
SchBB-Wagenmeister
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.12.2004
Beiträge: 780
Wohnort: Wagenwerkstätte

BeitragVerfasst am: 17.12.04 20:22    Titel: Re: Die Schinznacher Baumschulbahn im wandel der Zeit Antworten mit Zitat

An alle Fans von Diesellokomotiven,
um den Fahrbetrieb der SchBB gewährleisten zu können, sind nicht nur Dampflokomotiven von Nöten. So stehen auf dem Areal der Baumschule fünf Diesellokomotiven herum. Der Zustand reicht von betriebstüchtig bis schrottreif.

Die beiden betriebstüchtigen Dieselloks und die Emma stehen vor der Wagenhalle (SchBB-Wagenmeister)


Während des Sommers verkehrt jeden Mittwochnachmittag der Dieselzug. In der Regel wird er vom Ns2f Abelia geführt. Diese Lok kam mitte der neunziger Jahre von eienm Eisenbahnfreund aus Ostdeutschland nach Schinznach. Die Lok wurde ausgebessert und dei Druckluftbremse eingebaut. Die Lok ist bei den Lokführern sehr beliebt.

Der Dieselzug mit dem Ns2f verkehrt im Sommer jeden Mittwochnachmittag (SchBB-Wagenmeister)



Blick von oben auf den Ns2f (SchBB-Wagenmeister)


Die Abelia wird aber auch bei den anfallenden Verschubarbeiten eingesetzt.

Vor aufwendigem Verschubmanöver im Schneetreiben (SchBB-Wagenmeister)


Vor jedem Fahrtag müssen die Dampfloks zum Anheizen ins Freie gezogen werden.

Die Emma wird aus der Halle gezogen (SchBB-Wagenmeister)


Die zweite betriebstüchtige Diesellok ist der OMZ 122 gebaut 1940 von der Motorenfabrik "Humboldt-Deutz AG". Sie hört auf den Namen Azalea. Trotz ihrer heruntergekommenen Blechverkleidung, ist sie immer noch eine recht stattliche Diesellok. Sie wird dann aus der Halle geholt, wenn die Kraft des Ns2f nicht mehr ausreicht. Allerdings können sich nicht alle Lokführer mit der etwas unhandlichen Getriebeschaltung anfreunden.

Der OMZ-122 befährt die Talstrecke (SchBB-Wagenmeister)



Zusammen mit dem OMZ 122 kamen noch zwei Grubenloks nach Schinznach. Diese wurden 1955 von Jung erbaut. Eine kam dann auch bei der SchBB mit dem Namen Paeonia in Betrieb, wurde aber nach einigen Jahren wegen Platzmangel betriebstüchtig eingelagert.

Die eingelagerte Grubendiesellok Paeonia (SchBB-Archiv)



Bevor der Ns2f nach Schinznach kam, wurde die Jung-Diesellok Syringa für Verschubarbeiten eingesetzt. Diese Lok war nicht mehr im originalen Zustand, da sie von einer schweizer Firma remotorisiert wurde. Nach der Inbetriebnahme der Abelia, wurde die Syringa aus dem Betrieb genommen, zerlegt und mit ihrem Neuaufbau begonnen. Im Moment ruhen diese Arbeiten.

Rahmen der Diesellok Syringa (SchBB-Wagenmeister)



So soll die Syringa in der Zukunft einmal aussehen (SchBB-Wagenmeister)


In der Baumschule ist eine weitere Jung-Diesellok eingelagert. Sie kam zusammen mit der Syringa nach Schinznach. Sie besitzt keinen Namen, da sie noch nie eingesetzt wurde. Sie ist in fast schrottreifem Zustand eingelagert.

Eingelagerte Jung-Diesellok (SchBB-Wagenmeister)


Das war es für heute.
Gruess SchBB-Wagenmeister
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
Stoffel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.07.2003
Beiträge: 3970
Wohnort: Via Montana

BeitragVerfasst am: 18.12.04 00:34    Titel: Re: Die Schinznacher Baumschulbahn im wandel der Zeit Antworten mit Zitat

Hallo Urias, hallo Schinznacher Wagenmeister,

eigentlich ist es sehr schade, dass auf Euren interessanten Bericht noch keinerlei Feedback erfolgt ist. Womöglich ist dieses Kleinod nicht hinreichend unter Buntbahnern bekannt gruebel Jedenfalls hatte ich im letzten Sommer die Gelegenheit (auf Anstiftung vom Dachs hin Verdrehter Teufel ) Eurer Bahn einen Besuch abzustatten. Ich war absolut begeistert. Eine Mitfahrt ist Spaß pur ! Insofern berichtet bitte weiter. Es ist sehr interessant noch mehr Hintergründe zu erfahren.

gut gut gut


Gruß vom St Scherzkeks ffel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.02.2003
Beiträge: 3781
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 18.12.04 17:45    Titel: Re: Die Schinznacher Baumschulbahn im wandel der Zeit Antworten mit Zitat

SchBB-Wagenmeister hat folgendes geschrieben::
An alle Fans von Diesellokomotiven,
Zusammen mit dem OMZ 122 kamen noch zwei Grubenloks nach Schinznach. Diese wurden 1955 von Jung erbaut. Eine kam dann auch bei der SchBB mit dem Namen Paeonia in Betrieb, wurde aber nach einigen Jahren wegen Platzmangel betriebstüchtig eingelagert.
Die eingelagerte Grubendiesellok Paeonia (SchBB-Archiv)

Gruess SchBB-Wagenmeister

Hallo SchBB-Wagenmeister,
nach meinem Kenntnisstand handelt es sich hier auf dem Bild um die FNr. 3291/1955. 600 mm. Typ G 42 Z der Ruhrthaler Maschinenfabrik. Augenrollen

Ganz charakteristisch für die Ruhrthaler ist auch der nach vorn hin abgesenkte Motorvorbau der dem Führer einer Grubenlok mehr Sicherheit beim Blick vorn gewährte. lupe

Die Lok wurde am 08.07.1955 an den Harz-Lahn Erzbergbau Grube Laubach geliefert und wechselte 1958 zur Mangangrube Fernie, Großen Linden.
Von 1970-06.1976 war die Lok abgestellt und kam dann
1976 zur Schinznacher Baumschule, wo sie von 05.1980 bis 09.1985 in Betrieb war.

So viel als Ergänzung von mir zu Eurem interessanten Bericht weiter so gut

_________________
Helmut Schmidt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Bahndachs
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 02.03.2003
Beiträge: 837
Wohnort: Zürich-Unterland/Schweiz

BeitragVerfasst am: 18.12.04 21:09    Titel: Re: Die Schinznacher Baumschulbahn im wandel der Zeit Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

auch ich verfolge diesen Bericht mit grossem Interesse....obwohl ich ja doch einiges schon "aus erster Hand" weiss ( Verdrehter Teufel @Urias).
Und eigentlich bin ich ja selber auch (leider) viel zu selten in Schinznach.
Ich kann einen Besuch bei der Baumschulbahn nur jedem Buntbahner empfehlen....denn wie Stoffel schon sagte, eine Fahrt mit der Bahn macht einen Riesenspass....und die Vereinsmitglieder sind immer gern bereit, alle möglichen Fragen zu beantworten und ihre Schätze zu zeigen.
Und vielleicht gibts ja nächstes Jahr mal ein Treffen von paar Buntbahnern bei der SchBB? Winke

Gruss
Dachs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
baumschulbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.03.2003
Beiträge: 3643
Wohnort: Schaffhausen

BeitragVerfasst am: 18.12.04 23:18    Titel: Re: Die Schinznacher Baumschulbahn im wandel der Zeit Antworten mit Zitat

Hallo Helmut,
super infos zum "Grubendiesel" klar handelt es sich um einen Ruhrtaler, das Jung ist dem Peter so reingerutscht - kann bei soo vielen Jung-Dieseln passieren Verlegen


(baumschulbahner)


Viele Grüsse,
Urias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Helmut Schmidt
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.02.2003
Beiträge: 3781
Wohnort: Barsinghausen

BeitragVerfasst am: 18.12.04 23:52    Titel: Ruhrtahler Grubenlok Antworten mit Zitat

Hallo Urias,
danke für die Bestätigung, Bier da ich für meinen Modell-Klosterstollen gerade nach einem weiteren Vorbild suche, hatte ich mich intensiv mit den Ruhrthalern beschäftigt. lupe

Wenn bei uns daheim durch die Hundewelpen dieses Jahr nicht andere Prioritäten geherrscht hätten, währe ich ja auch bei dem Termin mit Dachs und Stoffel ja auch dabei gewesen. gut

Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben und mit Euren Bildern habt ihr mir schon Appetit gemacht. heiss

_________________
Helmut Schmidt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Permalink
Stoffel
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 10.07.2003
Beiträge: 3970
Wohnort: Via Montana

BeitragVerfasst am: 19.12.04 01:22    Titel: Re: Die Schinznacher Baumschulbahn im wandel der Zeit Antworten mit Zitat

Hi Dachs,

Zitat:
Und vielleicht gibts ja nächstes Jahr mal ein Treffen von paar Buntbahnern bei der SchBB? Winke


Da bin ich doch gleich für jede Schweinerei zu haben. Sehr glücklich Nebenbei frage ich mich, warum noch niemand (zumindest soweit mir bekannt ist) die SchBB als Vorbild gewählt hat, um aktiv Modellbau zu betreiben. M.E. ein geniales Vorbild. Da ist auch so manche schrille Kombination zu lässig. Alle mir bekannten Freunde der SchBB holen sich lieber eine Staublunge beim Entrosten mancher 1:1 Lokomotive. Lachend



Gruß vom Stoffel Scherzkeks
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
SchBB-Wagenmeister
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 05.12.2004
Beiträge: 780
Wohnort: Wagenwerkstätte

BeitragVerfasst am: 19.12.04 12:20    Titel: Re: Die Schinznacher Baumschulbahn im wandel der Zeit Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,
vor lauter Jung-Diesel ist mir leider dieser Fehler unterlaufen. Urias hat jetzt den Beweis erbracht, dass die Grubendiesellok nicht von Jung, sondern von Ruhrthaler stammt. Leider kann man diese Lok recht schlecht fotografieren, da die Lichtverhältnisse in diesem Schuppen das nicht zulassen.
Gruess Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Permalink
baumschulbahner
Buntbahner
Buntbahner


Anmeldungsdatum: 24.03.2003
Beiträge: 3643
Wohnort: Schaffhausen

BeitragVerfasst am: 19.12.04 13:05    Titel: Re: Die Schinznacher Baumschulbahn im wandel der Zeit Antworten mit Zitat

Hallo Buntbahner,
1996 kam eine weitere Dampflokomotive nach Schinznach, die in Privatbesitz stehende EVI-1

Achsfolge: B n2t
Baujahr: 1918
Hersteller: Orenstein & Koppel
Fabriknummer: 7479


(SchBB-Wagenmeister)

Diese Lokomotive war bis 1967 im Kieswerk Weitmann in Kissing (D) eingesetzt und gelangete dann zum damaligen Bahnhofvorsteher in Lüsslingen (CH) dieser setzte sie bis mitte Achzigerjahre gelegentlich für Privatfahrten ein.
1996 wurde sie dann nach Schinznach transportier, wo sie seither geschützt abgestellt in der nähe der Bahnhofsausfahrt auf die Aufarbeitung wartet.
2001 konnte der Verein Schinznacher Baunschulbahn diese schöne Lok erwerben und erweiterte damit seinen Dampflokbestand auf 3 Stück.

Viele Grüsse,
Urias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Permalink
Diese Beiträge einschränken und sortieren (Einstellung wird gespeichert):   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    buntbahn.de Foren-Übersicht -> Vorbilder Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Impressum   Datenschutzerklärung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
+ Erweiterungen von fido