buntbahn.de

Modellbautechniken - 3D- Drucker


Thomas Uhlendorf - 12.08.10 11:11
Titel: 3D- Drucker
Hallo CNC- Fans,

schaut mal hier:

http://printin3d.com/3d-printers/v-flash-personal-3d-printer

Das wäre doch eine traumhafte Maschine für uns! die könnte Gehäuse, Figuren, Kleinteile u.s.w. in guter Qualität herstellen und ist dabei fast noch erschwinglich (für mich leider nicht ganz)!

Schönen Gruß Thomas Uhlendorf
Roland Imhof - 12.08.10 19:36
Titel: Re: 3D- Drucker
Hallo,

wenn Du einen willst, von HP gibt es ab 15000 Euro solche Geräte (CQ656A). Leider sind aber auch die Rohstoffe relativ teuer.

Da muss man noch ein bisschen warten.

Gruss

Roland
anoether - 12.08.10 22:30
Titel: Re: 3D- Drucker
Moin.

Wenn´s zu teuer wird, bleibt doch Selbstbau ... Cool.

Eine Auswahl an OpenSource - Projekten:

- Fab@Home
- MakerBot
- RepRap

Dieses Bild einer MakerBot-Maschine erinnert mich an den Lasergang-Shop Grins:



Gruß aus Berlin
Harzbahnfreund - 13.08.10 06:42
Titel: Re: 3D- Drucker
Liebe 3D-Drucker Freunde,

auch so ein 3D-Drucker kann nur das ausführen, was
der Mensch ihm vorgibt. Verdrehter Teufel
Ich finde der bessere (billigere) Weg ist:
eine gute Idee zu einem Modell (Was möchte ich Bauen?) Frage
Die Vorfreude beim Bauen Cool
Die eigenen Hände sind der beste Drucker Jonglieren
Das Modell nach dem Bauen mit allen Erinnerungen lupe
während des Bauens (auch Misserfolge)
Wenn es gut geworden ist das Erfolgserlebnis Sehr glücklich
Fazit: Ich brauche keinen 3D-Drucker. abgelehnt

Volker
Rudolf - 13.08.10 07:55
Titel: Re: 3D- Drucker
Hallo Volker,

ich stimme Dir zu! Das sehe ich auch so.
fspg2 - 13.08.10 09:20
Titel: Re: 3D- Drucker
Guten Morgen,

auch wenn sich an diesem Thema die Gemüter scheiden... kommt so ein fertiges Ergebnis vom Prototyping zurück, ist meine Freude groß, wenn das Teil so aussieht, wie ich es gezeichnet habe.
So manches Teil hätte ich nicht mit der Hand so sauber hin bekommen, wie durch den 3D-Drucker, z.B.:


Gmeinder_10-12_Lueftersickenblech_02 (fspg2)

etwa 5,5-fache Vergrößerung

Alleine die beidseitigen Sicken mit einer konischen Wandstärke hätte ich nicht so bewerkstelligen können.

Es hat sich die modellbauerische Seite etwas verlagert hin zur Konstruktion. Und das macht auch Spaß und befriedigt, wenn es klappt.


Gmeinder_10-12_Lueftersickenblech (fspg2)


Wer noch etwas zum RepRap lesen möchte, kann es in der German RepRap Foundation. Unter links gibt es viele weitere interessante Seiten!

Hier etwas aus der Schmuckfertigung.

Ob die Auflösung (später sichtbare Treppen bei Rundungen oder Schrägen) bei den "günstigeren" Maschinen für unsere Ansprüche bislang reicht, mag ich noch bezweifeln. Für gelegentliches Prototyping würde ich mir solch ein Gerät sicherlich nicht hinstellen, da ist es günstiger, sich sein Teil von einem Dienstleister fertigen zu lassen. Die Entwicklung geht rasant weiter. In ein paar Jahren schmunzeln wir wahrscheinlich über unsere heutige Diskussion. Vergleicht doch einmal die Entwicklung bei den Farbdruckern (die ersten Geräte mit 300dpi lagen oberhalb der 10.000 DM-Grenze... und heute stehen die Dinger bei vielen von Euch auf dem Schreibtisch.
Thomas Uhlendorf - 13.08.10 09:58
Titel: Re: 3D- Drucker
Hallo,

vielen Dank für die interessanten Informationen. Das Ding von HP ist natürlich viel zu teuer. Habt ihr gesehen, dass der V-Flash "nur" 10 000 $ kostet? Das ist für eine Einzelperson natürlich auch noch etwas heftig. Die Produkte daraus sehen aber richtig perfekt aus, wogegen man bei FAB, Makerbot und RepRap die "Würste" erkennen kann, aus denen sie gemacht sind.
Wahrscheinlich ist es das Vernünftigste, noch etwas zu warten.

Schönen Gruß Thomas Uhlendorf
Holzwurm - 13.08.10 12:16
Titel: Re: 3D- Drucker
Hallo zusammen,
inzwischen auch einen aus China.
http://pp3dp.com/
Gruss vom Holzwurm der sich gerade einen REPRAP baut.
Hier das Deutsche Forum:
http://forums.reprap.org/list.php?35
Harzbahnfreund - 14.08.10 07:53
Titel: Re: 3D- Drucker
Hallo Frithjof und alle Buntbahner,

natürlich sieht so ein maschinell gefertigtes Teil professionell
aus. Und wenn sich die Gelegenheit ergibt, würde ich so ein gefertigtes
Bauteil auch kaufen wollen. Ich habe kein selbstgebautes Modell, an dem nicht irgendwelche Kleinserienbauteile verwendet wurden, die ich nicht selbst herstellen kann. Aber sich deswegen so einen Drucker anzuschaffen, würde meinen finanziellen Rahmen sprengen. Obgleich ich einige Werkzeugmaschinen für das Basteln für sehr nützlich halte. Allein um Zeit und Frust zu sparen.
Aber das ist alles im überschaubaren Bereich.
Frohes Basteln und schönes Wochende

Volker
Thomas Uhlendorf - 19.08.10 11:35
Titel: Re: 3D- Drucker
Hallo Holzwurm,

das Ding aus China ist ja interessant! Es sieht so aus, als wäre die Oberflächenqualität etwas besser als bei Makerbot und RepRap, oder täuscht das? Die Softwase dafür braucht STL- Dateien. Was für ein Zeichenprogramm braucht man dafür?

Schönen Gruß Thomas Uhlendorf
kartonbahner - 19.08.10 12:47
Titel: Re: 3D- Drucker
Moin,

Thomas Uhlendorf hat folgendes geschrieben::
Die Software dafür braucht STL- Dateien. Was für ein Zeichenprogramm braucht man dafür?


... da Daten für ein dreidimensionales Objekt benötigt werden wage ich die Vermutung (ohne mich jetzt mit der Materie an sich weiter auszukennen), dass wohl die meisten handelsüblichen 3D-Zeichen-/CAD-Programme STL-Files erzeugen können müssten ... und 3D-Lasermessgeräte wohl auch ...
Sandbahner - 19.08.10 14:38
Titel: Re: 3D- Drucker
Hallo,
zum Üben kann man es ja mal hiermit :
http://sketchup.google.com/intl/de/
probieren.


MfG

Sandbahner
Holzwurm - 19.08.10 16:46
Titel: Re: 3D- Drucker
gezeichnet mit sketchup
DL8 sketchup (Holzwurm)

DL8 gezeichnet mit sketchup
Gruss Reiner
Graphixstudios - 15.10.10 13:02
Titel: Re: 3D- Drucker
Hallo Leute,
habe Eure Beiträge hier mit spannung verfolgt,
ich könnte Euch die Sachen in 3D ausdrucken, wie z.B. Euer eigens Heim oder was immer ihr haben möchtet...
Ich drucke mit einem Kompositwerkstoff in weiß oder in Farbe, je nachdem wie Ihr es haben wollt.
Einfach mal auf meine Seite schauen http://www.graphixstudios.de
Thomas Uhlendorf - 15.10.10 14:22
Titel: Re: 3D- Drucker
Hallo Graphixstudios,

was würde der Spaß denn ungefähr kosten, z.B. ein Führerhaus ca. 10 x 10 x 10 cm, 2,5mm Wandstärke, mit Fenster- und Türaussparungen und etwas Geschnörkel?

Gruß Thomas Uhlendorf
Graphixstudios - 22.10.10 12:44
Titel: Re: 3D- Drucker
Hallo Hr.Uhlendorf,
sorry für die späte Antwort, die kosten für den Druck variieren.
Am besten sie schicken uns Ihre Zeichnung als STL Datenformat zu und wir rechnen es an Hand Ihrer Daten mal durch.
MfG
Graphixstudios
anoether - 22.10.10 14:15
Titel: Re: 3D- Drucker
Hallo Graphixstudios,

ich habe zwei Fragen:

1. Ist die Farbe des Bindemittels frei wählbar?
2. Gibt es Langzeiterfahrungen zum infiltrierten Werkstoff?

Danke vorab und Gruß aus Berlin

anoether
Holzwurm - 24.10.10 00:17
Titel: Re: 3D- Drucker
Die Chinesen waren auch schon da:
http://pp3dp.com/

Hier etwas aus USA:
Scannen und Fräsen
http://www.carvewright.com/2010CWweb/contest.htm

Hier ein Deutscher anbieter mit ahnlichen Maschinen
http://www.horbach-technik.de/

Oder Selbstbauen
http://objects.reprap.org/wiki/RepRap_auf_Deutsch_-_RepRap_in_German

Direkt ins Deutsche Forum:
http://forums.reprap.org/list.php?35

Hier fertige getruckte Teile:
http://www.thingiverse.com/

Gruss Reiner

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau