buntbahn.de

Anlagenbau & Zubehör - Die Dampfzahnradbahn Achensee


T 20 - 20.03.09 11:42
Titel: Die Dampfzahnradbahn Achensee
1978 erfolgte die Einstellung des Dampfbetriebs am Erzberg.Ich mußte dabei sein!Endlich hatten meine Betteleien Erfolg und ich bekam die Erlaubnis,trotz meiner 14 Lenze ,allein nach Leoben zur Abschiedsfahrt zu reisen.Die F-gekuppelte 197 werde ich nie vergessen,und zur Dampflok gab es ab da eine für mich nicht vorstellbare Steigerung: Zahnraddampf!!Dort erfuhr ich,daß die Achensebahn einstellungsgefährdet war,doch das Taschengeld und der Zeitungjob ließen eine weitere Reise finanziell nicht zu,zumal ich mir gerade eine Spiegelreflex zusammengespart hatte.Ich hatte aber Glück,das 90 Jährige der Achenseebahn rettete sie vorerst.So war ich denn ein Jahr später zur Stelle.Nun,verglichen mit der 197 waren die Achenseeloks Mäuse,die man aber schnell(oder gerade deswegen) lieb gewinnt.Und weil ich so oft auf freier Strecke den Loks nachschaute,sprach mich einer der Heizer,Kurt Plesche,an ob ich denn mal mitfahren wolle.Ja und ob!!So habe ich natürlich seit der zeit ein ganz besonderes Verhältniss zur Achenseebahn.Letztes Jahr bot mir dann ein Freund die Schweer Lok zum Kauf an - wie konnte ich da widerstehen!?Und obwohl ich ein ganz anderes Thema angehen will,so war doch der Keim für eine Modulanlage für Zahnradbetrieb angelegt.So ist denn das andere Projekt auf später verschoben,die nächsten Monate/Jahr soll eine trennbare Anlage von 90 cm auf 190 cm ansteigend,entstehen..aber ganz gemütlich,eben im Zahnradtempo.Die ersten drei Meter sollen Bahnhofsbereich werden(module 100 /60 cm).So habe ich mal klein angefangen-ganz klein,nämlich mit den Kohlekisten.Thema werden die 60er Jahre sein.Die Hochbauten entstehen teils als reduzierte Vorbilder,teils als fiktive Bauten.Der Kohlebansen ist nun fast fertig und unterzog sich heute der ersten Stellprobe.Mal sehen wann es weitergeht, gezackte Grüße von Tobias
Achensee_0 (T 20)

Am Achensee Juni 1979

Achensee_1 (T 20)

Fertigung der Kohlekisten

Achensee_2 (T 20)

Fertigung des Bansens

Achensee_3 (T 20)

Am Kohlebansen

Achensee_4 (T 20)

Stellprobe

Achensee_5 (T 20)

Bekohlung

Achensee_6 (T 20)

Stellprobe
Achensee_0 (T 20)

Am Achensee Juni 1979

Achensee_1 (T 20)

Fertigung der Kohlekisten

Achensee_2 (T 20)

Fertigung des Bansens

Achensee_3 (T 20)

Am Kohlebansen

Achensee_4 (T 20)

Stellprobe

Achensee_5 (T 20)

Bekohlung

Achensee_6 (T 20)

Stellprobe
Pollux - 20.03.09 12:07
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Du haettest eine "einfache" 97er mit rundschlot im volllbetrieb erleben sollen. Da sind die ziegel auf den daechern der umgebung herumgesprungen! Der gieslejektor wirkt wie ein schalldaempfer, da wird dann nur mehr ein muedes schnaufen daraus. Ueberhaupt mit ein paar Bi als damalige belastung.

LG Hans
T 20 - 29.08.09 17:52
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo zusammen,
mühsam nährt sich bekanntlich das....
Nachdem "Alltäglichen",welches dem Projekt leider immer wieder zeitlichen Schaden zufügt,konnten die Achenseebahner endlich die bestellten Fensterläden abholen.Mangels Platz muß der Fahrkartenverkauf in einem "veraustriaten" Piko Bahnhof Rosenbach erfolgen.Wenigstens "klappten" schon mal die Läden.Obwohl die Fensterrahmen auch einen Anstrich vertragen hätten,hat der Konzessionsbetreiber "GEIZ et Hals"dies nicht für nötig gehalten.Man darf gespannt sein,ob wenigstens ein Schieferdach genehmigt wird...
sparsam gezackte Grüße von Tobias
Ca.1910 (T 20)



Achensee_2_001 (T 20)

Anlieferung der Femsterläden

Es klappt ! (T 20)

T 20 - 01.10.11 18:21
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zusammen,
gerade einmal zwei Jahre ist es her,das ich zum Projekt was berichtet habe.
Die Aussicht,mal eine Anlage ohne richtig funktionierende Lok zu erstellen,war nicht so motivierend.Dies hat nun ein Ende.
Ich übergab die Lok vertrauensvoll einem Talent .Die Arbeit des 18 ! jährigen
Künstlers dürfte nicht nur mich begeistern.Heute war Kessel und Fahrprobe
und es war eine Pracht anzuschauen.Die Lok ist unheimlich zugstark geworden.
Ich hab mal ein Bild vom alten Kessel dazugestellt,sorry wenn ich jetzt in ein
WespenNest stochere,aber sowas hätte ich auch noch hinbekommen,das ist
auch für 1998(Baujahr)eigentlich nicht mehr akzeptabel.
Ich brauch nur noch Servos und Kleinigkeiten anbringen
und ziehe hier nochmal den Hut vor dieser tollen Arbeit !
Also kann es demnächst weitergehen mit dem Projekt und ich freu mich schon
auf den Bau der Waggons ,
gezackte Grüße von Tobias
DSC02177 (T 20)



DSC02181 (T 20)



DSC02182 (T 20)



DSC02183 (T 20)

GNEUJR - 01.10.11 21:12
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

eine schöne Lok und ein schönes Projekt! Aber was hast Du gegen den MDT Kessel? Er macht prima Dampf und harmoniert mit den MDT Zylindern prächtig!
Wenn Du in Zukunft in der Regel mit 3bar fahren wirst, werden die Zylinder nicht lange leben!

Viele Grüße

Gerd
MeisterHeilig - 02.10.11 11:02
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Gerd Sehr glücklich ,

ich wollte fragen warum das 3 Bar fahren so schlimm für die Zylinder ist Frage Frage

Gruß Simon Sehr glücklich .
T 20 - 02.10.11 11:18
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Gerd,
Frage:
wenn ich die folgenden Bilder hier eingestellt hättte,mit der Aussage:
dies ist mein soundsovielter Kessel,den ich gerade gebaut habe,ist der nicht klasse?..was hättest Du dann geantwortet ?
Ein weichgelöteter Kessel mit Außenbrenner,der beim Erkalten das Öl einzieht,ist
sicher in den siebziger Jahren akzeptabel-in den späten Neunzigern eher nicht-
zumal der Preis der Lok sehr hoch war damals.
Sicher sieht die Lok schön aus,wenn sie ihre 15 -18 Minuten fährt,wenn du
nichts oder wenig drannhängst(siehe Bild)-und dann-Feierabend.
Deine sicher gut gemeinte Warnung wegen der Zylinder kann ich so nicht nachvollziehen-was sollte schon passieren ,die Zylinder sind robust gebaut,allenfalls könnten Dichtungen leiden...
Die Achenseelok,der Herr Schirmer einen Reppingen Kessel"verpasst"hat, erfreut
sich nach drei Jahren noch bester Gesundheit und macht sehr viel Fahrspass.
So bin ich ja auch erst auf den Gedanken einer Neubekesselung gekommen.
Sollten mir die Zylinder um die Ohren fliegen,bau ich den alten Kessel wieder ein- versprochen ! Bis dahin darf er sich in Tobis Kuriositäten Kabinett ausruhen.
verdichtete Grüße von Tobias
2008_ (T 20)



CIMG5743 (T 20)



CIMG5744 (T 20)



CIMG5746 (T 20)

GNEUJR - 02.10.11 11:19
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Moin,

Zylinder und Zylinderblöcke sind beide aus Messing, ohne jede zusätzliche Dichtung, einfach nur SEHR genau gefertigt. Der Zylinder dehnt sich natürlich mehr aus, da er ja bei jeder Umdrehung 2x frischen Dampf bekommt. Der Zylinderblock wird seine Wärme nach aussen los, während der Zylinder noch durch einen Ölfilm vom Zylinderblock "getrennt" ist. Die Passung Zylinder-Zylinderblock der MDT Loks passt hervorragend zur Dampftemperatur, die der Kessel liefert. Wenn mit größerem Druck gefahren wird, steigt die Dampftemperatur und die Verhältnisse am Zylinder passen nicht mehr. Die Lok läuft zwar erstmal mit viel Power (wegen des hohen Druckes), aber die Laufflächen von Zylinder und Zylinderblock verschleißen sehr viel schneller aus normal.

Viele Grüße

Gerd
GNEUJR - 02.10.11 11:29
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

unsere Antworten haben sich gerade überschnitten. Das der Kessel weichgelötet ist, ist völliger Blödsinn. Ich habe selber bei Herrn Schweer im Keller gesessen: Es hat NIE ein einziger weichgelöteter Kessel seine Werkstatt verlassen. Dieses Gerücht kursiert wohl seit Ewigkeiten, weil die äußeren Abmessungen mit den Wilsco Kesseln übereinstimmen, deren Ersatzteile man bequem verwenden kann. (Schauglas, Dichtungen...)
Wenn man sich an die MDT Anleitung hält, und nach Fahrtende das Sicherheitsventil abschraubt, saugt sich kein Öl in den Kessel. (Und wenn man bei anderen Loks beim Abkülen keine Luft in den Kessel läßt, saugen die auch Öl ein.
Die Zylinder werden einem nicht "um die Ohren fliegen", sondern einfach schneller verschleißen, und das auch nicht auf einer Zeitskale von 3 Jahren, sondern eher von 10 Jahren. Nimm Dir einen MDT Zylindersatz, gucke Dir die Laufflächen unter dem Mikroskop an, dann laß ihn 30h mit 3bar laufen und gucke Dir die Laufflächen wieder an: Dann weißt Du, was ich meine.

(Als Ergänzung: Auch dann sind die Loks nicht tot oder unbrauchbar. Ich habe einen überheizten Zylindersatz von MDT einfach wieder betriebsfähig bekommen, indem ich den Zylinderblock innen überarbeitet habe und dem Zylinder PTFE Dichtringe eingebaut habe.)

Viele Grüße

Gerd
T 20 - 02.10.11 11:43
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ok Gerd,
danke für den Tip!
Da sich der Brenner aber jetzt sehr fein regeln läßt,werd ich aufpassen,daß
ich 2-bis 2,5 bar nicht überschreite.Sie läuft schon bei 1,5 bar sehr gut-das genügt eigentlich .Das glaub ich bei einiger Übung schon so fahren zu können.(außerdem bekommt sie ja auch von mir noch ne Pfeife)Na und wenn nach 10 Jahren eine Revision nötig werden sollte-kann ich gut damit leben,die
Freude wars dann wert.
angezackte Grüße von Tobias
GNEUJR - 02.10.11 11:51
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Moin Tobias,

mit 1,5 ... 2bar wirst Du nie Probleme bekommen, denn das ist der Druck, für den Herr Schweer die Lok konstruiert hat. Der Brenner von Schweer hat übrigens meine volle Hochachtung, weil er nahezu lautlos funktioniert!

Viel Spaß beim Fahren und viele Grüße

Gerd
ottmar - 03.10.11 13:11
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo zusammen,

gerade in den Siebzigern waren die MDT-Schweer Loks mit das Beste was es zu kaufen gab.

Nur sind seitdem einige Jahrzehnte vergangen, Pott-Boiler sind nicht gerade Stand der Technik mehr, verbrauchen viel zu viel Energie um sehr bescheidene Fahrleistungen zu entwickeln und Messing auf Messing reiben zu lassen ist von der metallurgischen Seite her auch nicht mehr up-to-date. Heutige Teflonkolben zeigen geringeren Verschleiß und sind deutlich unempfindlicher.

Zumal gerade die Schweer Loks sehr empfindlich auf das Öl reagieren, ich denke daher rühren auch der höhere Verschleiß, weil der Dampf bei 3 bar deutlich heißer ist als bei 1,5 bar und das Öl bei der Materialpaarung entsprechend angepasst werden müßte.

Bitte mich nicht mißverstehen, die Achensee Lok ist für mich Kult, aber vielleicht hilft eine behutsame Modernisierung dieser herrlichen Lok noch zu einem weiteren langen Leben auf der Zacke und einer größeren Anhänge oder Schiebelast.

Viele Grüße Ottmar
T 20 - 09.10.11 13:35
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zusammen,
zwar nur ein kleiner Schritt,aber bevor die erste Belastungsfahrt stattfinden kann,
muß natürlich ein wenig Untergrund her.Die Achenseebahn original,so auch das Schweer Modell soll bis zu 16 % Steigung bewältigen können.
Ich habe lieber eine kleine "Reserve",so daß bei meiner mobilen Anlage aus
12 Elementen(30/120) die Steigung knapp 13% betragen soll.Ein Problem werden
sicher die Zahnstangenweichen...es soll aber Pendelbetrieb gemacht werden.
Auf 40 cm gehts dann los(noch ohne den Bahnhof auf der Ebene,das werden dann noch 3 Meter).Die Elemente lassen sich dann stapeln,so daß alles ins Auto geht und ich mobil bin. Kopfzerbrechen machten mir lange die Verbindungen der Zahnstangen: die LGB Zapfen sind einfach zu fest,um problemlos gelöst werden zu können.Doch die primitivste Idee ist tatsächlich die Beste.Einfach die obere "Zange" diagonal abschneiden-die Führung ist ja noch da,klappt jedenfalls prima.
Der Unterbau wird aus dafür angefertigten Böcken zusammengestellt.
Es gibt sehr viel zu tun,und ich freu mich schon auf den nächsten Winterfahrbetrieb !
zackige Grüße von Tobias
CIMG5805 (T 20)



CIMG5807 (T 20)



CIMG5777 (T 20)



CIMG5799 (T 20)

T 20 - 14.10.11 18:42
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,
jetzt waren die ersten Testfahrten der Lok,
ich bin noch nicht zufrieden,da muß noch ein bißchen gewerkelt werden.
Rom ist ja bekanntlich auch nicht ...
Anbei dazu drei Bilder
CIMG5942 (T 20)



CIMG5901 (T 20)



CIMG5908 (T 20)


Hier noch der Film dazu,wer Lust hat:

www.youtube.com/watch?v=G01HGYzSSf4

zackige Grüße
Tobias
Dampfadi - 15.10.11 04:26
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Tolle sache die Du da baust Winke Währe doch etwas die Anlage nächstes Jahr in Münsingen zu Präsentieren....

Gruss Dampfadi

PS: Eine (vieleicht) dumme frage habe ich noch: Wie wird die Lok auf der Talfahrt gebremst? Hatt die eine gegendruckbremse?
T 20 - 15.10.11 11:00
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja Adrian,
wir werden sehen,was ich bis nächsten Sommer " zur Strecke" bringe... Lachend
gebremst wird über die Zahnstange,daß muß ich aber noch kräftig üben.

gezackte Grüße
von Tobias
Regler auf ! (T 20)

Regalbahner - 15.10.11 11:57
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Moin Tobias,

so wie das auf deinem Balkon dampft musst du ja aufpassen,
dass die Feuerwehr nicht ausrückt Winke

Sie fährt doch aber ganz gut, soweit man das auf Youtube beurteilen kann.
Womit bist du denn unzufrieden Frage
Ansonsten top top top für Idee, Lok und Bilder Sehr glücklich

Viele Grüße
Christoph
T 20 - 15.10.11 15:53
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Christoph !

Zuerst mal muß ich den Kesselbauer loben.Brauchte die Schweer Lok
im original Zustand mindestens 15 Minuten ,um betriebsbereit zu sein,
braucht sie jetzt maximal 4 ! Ein super Kessel !!Und den schweren Kesselwagen ( Messing/ Eisen)auf dem Bild - DEN hätte die alte Konstruktion nie den Berg hochgeschoben.Somit kann ich den Sommerwagen der Achenseebahn also beruhigt in Messing/Holz bauen.
(zuerst noch drei Module bauen).
Aber - im Film kann man ja bekanntlich gut mogeln- mehr als 20 Minuten
Fahrt sind nicht drinn,denn wenn ich den Gastank vollmache,"schwappt"
mir das Gas auf der Steilsstrecke immer das Feuer aus.Der Regler vom Brenner kennt fast nur die digitale Stellung 1 oder 0.Da muß einer von
Reppingen rein.Auch nach mehreren Fahrten säuft die Lok immer noch,wie
ein Loch , der Tank braucht eine Entlüftung etc...
Trotzdem - es ist ein riesen Spaß auf der Steilsstrecke.
Ja und wenn ich den Einen oder Anderen infizieren kann,solls recht sein.
Denn, wie ich schon erwähnte- viel Spaß auf wenig Raum ist möglich !

verstiegene Grüße von Tobias
MeisterHeilig - 15.10.11 17:58
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias Sehr glücklich ,
von welcher Firma sind den der Gasregler und der Brenner Frage Frage
Gruß Simon Sehr glücklich .
gbheinz - 25.10.11 16:55
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias!

Liege ich richtig dass die Steigungsstrecke Deiner Anlage 12 Module á 120cm lang wird? = 14,40 lfm. mit 13% Steigung.
Die im Tal verbleibenden 40 cm Höhe wird für den Übergang in die Waagrechte?
Am Berg brauchst Du noch den Übergang in die Waagrechte und dann die Bahnhöfe.

Wie lange und wie hoch ist die ganze Anlage in Planung?

VG Heinz
T 20 - 25.10.11 17:00
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,
zwar kann ich mich nicht genau an die Streckenführung der Achenseebahn
halten,so wird es z.B. eine Ausweiche in der Steilstrecke bei mir geben,aber
trotzdem sollen ja wenigstens auschnitthaft einige Elemente des Originals
nachgebildet werden.So z.b. der Durchlass kurz vor der Station "Eben".
Hier die ersten Schritte dazu.
gezackte Grüße von Tobias
Durchlass (T 20)



CIMG6013 (T 20)



CIMG6011 (T 20)

gbheinz - 25.10.11 17:23
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias!

Du bist der Zeit voraus!!!

Im Vorbild wird über eine Zugkreuzung in der Steilstrecke nachgedacht.
Ist nach der Machbarkeit auch eine Preisfrage.

Bitte um Deine weiteren Berichte ich lese fleißig.

VG Heinz
T 20 - 25.10.11 18:13
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Heinz,
unsere Beiträge hatten sich überschnitten.Jetzt die Antwort:

ursprünglich wollte ich auf 12,6% fahren,bin jetzt aber runter auf 10 % .
Die Bergfahrt ist kein Problem,aber bei schweren Wagen ist die Talfahrt doch
sehr nervenaufreibend,so läßt es sich besser an.Geplant sind jetzt 10 Module
Steilstrecke von 50 cm auf 170 (siehe Skizze).Der untere Bahnhof auf 40 cm kommt erst
nächstes Jahr ,mit zwei Modulen,der Obere auch wieder eben dann auf einem Modul,also zusammen 13.Eile mit Weile...
Ich habe gerade deinen schönen Film gesehen,die Hühner laufen noch an der gleichen Stelle am Gleis wie Anno 1979 !
Mein Thema sind aber die 60er Jahre,die Wagen werden also grün werden.
Danke für dein Interesse,es grüßt
herzlich
Tobias



CIMG1896 (T 20)



Module (T 20)



Wartestellung (T 20)

gbheinz - 25.10.11 20:55
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias!

Hast Du schon Pläne wie Du die Weichen bauen möchtest?
Braucht, wie Du schreibst, Deine Lok eine Bremse?
Viele Fragen zu Deiner Anlage. Zahnradlok ist doch eine nette Herausforderung. (Für mich)

VG Heinz
ottmar - 27.10.11 18:00
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

schade dass Du die falsche Spurweite hast Sehr glücklich

Nein im Ernst, das Problem mit den Bremsen kann ich mehr als nachvollziehen, auf meiner Meterspurzahnradstrecke habe ich auch nur 10% Steigung und selbst dort kann ich mit den doch wirklich schweren Brünigzügen nur mit maximal l3 langen GoldenPass Wagen (etwa 9 kg) sicher zu Tal fahren. Mit vier Wagen wird es schon grenzwertig und die Kupplungen neigen zum "Überpuffern". Auf meiner WAB/SPB mit 25% habe ich schon bei 2 um Größenordungen leichteren Wagen das Problem.

Übrigens bremse ich zur Zeit bei allen Zahnradbahnen elektrisch mit "leichten" Kurzschluß über Dekoder oder Fahrtenregler (Dieselelektrische Lok) - Dampf habe ich noch keine Erfahrung.

kannst Do noch kurz auf Mauerwerke eingehen, die sehen perfekt aus!

Gruß Ottmar
T 20 - 28.10.11 12:17
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Heinz und Ottmar,

Heinz,im Moment werde ich versuchen ,bei 10% ,normale Weichen zu nutzen,
doch natürlich müssen nächstes Jahr Zahnstangenweichen her,mal sehen,wie
ich das dann löse,der Bau ist nicht ganz anspruchslos...
Ottmar,bei der Übersetzung an Deinem Selbstbau wirst Du sicher weniger
Probleme bei der Talfahrt haben,wie ich.
Schwere Wagenlasten,so ab 2kg,kann ich zwar einfach bei geschlossenem Regler
talwärts schicken,das Tempo ist dann aber nicht vorbildgemäß.Gebremst wird mit
ein wenig gegen die Fahrtrichtung ausgelegter Steuerung.Bei Kunsstoffwagen brauch ich das nicht ,die Zahnstange bremst den Zug dann genügend.
Doch Du wirst deine eigenen Erfahrungen mit Live Steam sammeln...
Danke für das Lob zum Mauwerwerk.Ich hab einfach mal mit Spachtelmasse
rumprobiert,siehe Bild.Man sollte beim "Altern" aber nicht übertreiben und Farben
sparsam auftragen.Mit einem halbtrockenen Pinsel hab ich dann die "Spitzen"
aufgetragen - fertig.
Zur Zeit werden die Bögen des Durchlasses gefertigt - das Original hat
nämlich schräg versetzte Gewölbeelemente(wohl um dem Druck besser entgegezuwirken ?)
Anbei noch ein Bild der Achenseebahn aus den 1960er Jahren.So soll
auch meine Farbgebung werden.Dazu wird die Lok demnächst ganz in
Schwarz umlackiert - mir gefällt die alte Farbe viel besser und ist für
mich auch "austrianischer".Und da ich bei der Schweer Fan Gemeinde meinen
"Ruf" durch Verschandelung der Lok eh ruiniert habe,kann ich das jetzt gänzlich
ungeniert tun.....(grins).Interessant find ich übrigens die in Wagenfarbe
lindgrüne Schlußscheibe an der Lok.
Immerhin sind wir ja schon zu Dritt im "Zahnstangen Live Steam Club".
Und ich denke, wir werden dafür sorgen,daß es noch mehr Mitglieder
anzieht. Winke
CIMG6002 (T 20)



CIMG6059 (T 20)



CIMG6050 (T 20)



CIMG6055 (T 20)



Ursprüngliche Farben (T 20)

T 20 - 01.11.11 17:01
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
....langsam nähert sich der Brückenbau dem Ziel,dann kann es an
den Einbau in das nächste Modul gehen.
gezackte Grüße
Tobias
CIMG6091 (T 20)



CIMG6095 (T 20)



CIMG6113 (T 20)

T 20 - 08.11.11 14:14
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
....jetzt ist der Durchlass eingebaut,Begrünung und Feinarbeiten sind noch
zu erledigen.
verstiegene Grüße von Tobias
Brückenmodul (T 20)



Brückenmodul 2 (T 20)

T 20 - 16.11.11 16:22
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Freunde des Zahnrades,
Neues gibt es nicht zu zeigen.Doch war wieder mal eine Testfahrt angesagt.
5 Module sind es bis jetzt geworden,noch gibt es Kinderkrankheiten.
Die Diva und ich haben uns ein wenig mehr anfreunden können,die Betriebszeit
hat sich auf 30 Minuten erhöht,die Lasten sind größer geworden, 3kg bei 11% Steigung ist sogar noch steigerungsfähig - reicht mir aber aus,denn wenn ich
den Waggon dazu baue,komme ich bestimmt unter die Marke.
Anbei der Plan zum (obskuren) Objekt der Begierde,das im Winter angefangen wird.
Und wenn jetzt noch der neue Regler und die 1.4er Düse drinn sind,laß ich mich
mal über die Betriebsdauer überraschen... Sehr glücklich Man ist halt von Reppingen mit 60 Minuten und mehr bei Mallet und Ballerina sehr verwöhnt...
Leider sind wir hier seit zwei Wochen eingenebelt,eigentlich sollte noch ein Film
zur Testfahrt entstehen.So habe ich das Ganze auf die Nacht verlegt,wer mag kann sich den "Gute Nacht Film" mit ein paar Noten von Satie vorm zu Bett gehen noch anschauen...


www.youtube.com/watch?v=08_8gjWUsPY

Guts Nächtle
von Tobias
Schlingerkurs (T 20)



Nachtfahrt (T 20)

Sommerwagen (T 20)

Dampfcargo63 - 16.11.11 18:20
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
wenn Du Probleme mit dem Bremsen hast, wie wäre es mit einer Bandbremse auf der Zahnradachse? Ich habe das gleiche Problem bei meinen Feldbahnfahrzeugen. Bei meiner Hilda habe ich an der Stelle des Wurfhebels einen kleinen Servo mit einem Federelement eingebaut. Weiter gehts wie beim Vorbild. Die Wirkung ist enorm, die Radsätze können blockieren. Du könntest eine dickere Scheibe auf der Welle festkeilen. Dann kommt ein Metallband drum, eine Seite befestigen und die andere Seite über eine Feder vom Servo anziehen lassen. Dann kannst Du experimentieren, bis es funktioniert.
Tschüß Rene
T 20 - 16.11.11 19:04
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Rene,

da hast Du genau eine Bremse der Lok beschrieben !Eine gute Idee,doch wenn
ich das umsetzen will,dann so wie beim Original,und das trau ich mich noch nicht...trotzdem danke für den Tip !
Anbei noch eine Zeichnung,denn mein Bild von 1980 zeigt die Bandbremse nur
undeutlich.
angebremste grüße von Tobias
Bandbremse (T 20)



File0056 (T 20)

Bernd66 - 17.11.11 08:39
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,

die Bremsscheibe hat Längsrillen, auf dem Band sitzen Holzklötze. Die Bremswirkung wird also durch die Reibung Holz auf Metall erzielt. Wenn ich mich recht erinnere wird die Sache vor der Talfahrt gründlich geölt.

Bernd
Dampfadi - 17.11.11 10:16
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo

Das mit den Längsrillen kann sein, aber es hatt auch Ausführung ohne gegeben!
Hingegen haben viele der Bandbremsen einen Holzklotzbelag! Wobei die "heutige" Ausführung auch mit Messing oder Bronceklötzen auskommt!

Was ich mir aber definitiv nicht vorstellen kann ist das die Bandbremse "kräftig geschmierrt" wird!

Gruss Dampfadi
Dampfcargo63 - 17.11.11 10:28
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
auf der Zeichnung ist alles zu sehen, was aussen vorhanden ist. Ich hatte aber daran gedacht, eine Stahlscheibe im Rahmen zu montieren. Dann ein Messingband ca. 180 -270 Grad umlegen. Eine Seite am Rahmen befestigen und die andere Seite von einem Servo unter dem Führerstand anziehen lassen. Die Bandbremsen auf der Schwungscheibe könnte man zur Detailierung nachbilden. Ich glaube nicht, das sie den Belastungen eines Betriebes standhalten.
Tschüß Rene
gbheinz - 17.11.11 11:39
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo die Runde!

Zur Bremse beim Vorbild der Achenseebahn.

Friedl hat an anderer Stelle geschrieben:

Die Achenseemaschinen haben 3 Bremssysteme.
1. Der Lokomotivführer bremst mit der aussenliegenden Bandbremse die auf die Treibachse wirkt.

2. Der Heitzer bremst mit einem auf der vorderen Achse mitlaufendem Zahnrad mit Riemenscheiben welches in
die Zahnstange eingreift.

3. Die Maschine selbst ist mit der Riggenbach Staudruckbremse ausgerüstet.

Bei der Talfahrt wir mit der 3.Variante gebremst, jede andere hätte voraussichtlich, auch mit Ölung, nicht über 100 Jahre gehalten.

Beim Modell ist sicher Vieles möglich.

VG Heinz
T 20 - 17.11.11 13:26
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zusammen,

zunächst freu ich mich sehr über das Interesse.Es macht aber auch wirklich
viel Spass kann ich nur nochmal wiederholen.
Rene,ich hatte Deinen Ratschlag schon verstanden.Aber Erstens:
da bin ich noch nicht fit genug und Zweitens:
so groß sind die Schwierigkeiten bei Talfahrt eigentlich nicht,ich hab ja nur
11% Steigung.Eigentlich ist das eher eine Herausforderung ,langsam talwärts zu fahren.
Bei Ottmar mit seinen 25 % ist das schon viel gravierender,denke ich.
Noch muß ja erstmal die Pfeife rein und dann noch ein Servo unter der Lok...
ginge zwar gerade noch ,aber wäre schon eher im Milimeterbereich.
Aber vormerken werde ich mir Deinen Ratschlag,für die Erzbergloks mit
schweren Lasten wäre das schon genau richtig... Lachend (nein,ich habe NICHT VOR
sowas anzudenken)
Es gibt noch viel Arbeit,wenn die Anlage bis Sommer fertig sein soll.

Zackige Grüße an alle Mitstreiter
Tobias
Bergauf ! (T 20)

Dampfcargo63 - 18.11.11 11:06
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
deine Maschine hat Rundschieber, da hast Du eine gewisse Bremswirkung durch Kompression. Bei der grossen Bahn gabs dafür Leerlaufventile oder geteilte Schieber. Mit Flachschiebern sieht es ganz anders aus, bei Leerlauf heben die Schieber ab und es gibt automatisch Druckausgleich. Meine Hilda kann ich mit der Hand anschieben, dann rollt sie noch einen halben Meter. Man könnte noch mit Gegendampf bremsen, aber bei den kleinen Massen ist die Dosierung schwierig. Ausserdem sind mir dafür meine Lager zu schade.
Tschüß Rene
Sandfluss - 18.11.11 17:05
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Das gibt eine Prachtsanlage, das wird ein Mekka für alle Dampfzahnradbahner! Wo und wann... Grins ?
Ich nehme mal an, dass wenn Du die Steuerung auf null hast, die Lok auch in der Steigung einfach stehen bleibt und wenn die Steuerung auf rückwärts steht, die Lok auch bei geschlossenem Regler allein durch das Eigengewicht gemütlich bergab fährt.

Gezahnte Bergbahngrüsse

Peter
ottmar - 18.11.11 18:33
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

hast Du noch die originalen M-D-T Schweer Zylinder drin? Soweit ich mich erinnere ist das doch eine einfache Volldruckmaschine ohne Umsteuerung, also über ein Vierloch-Ventil umgesteuert und gedrosselt.

Könntest Du etwas über Deine Bergabfahrt beerichten, bei welcher Last es kein Halten mehr gibt, ohne Gegendampf...

Viele Grüße Ottmar
T 20 - 21.11.11 08:07
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,
Peter,vielen Dank für das Kompliment.Ich halte es für relativ unwahrscheinlich,daß wir NICHT mal zusammen auf der mobilen
Anlage fahren Winke Aber erst muß sie gebaut sein,dann kann ich planen...
Rene und Ottmar :
ja die Lok hat ihre alten Rundschieber behalten,das Fahrwerk von Schweer
ist ja wirklich gut gelungen,da muß man nichts ändern.
Leider läuft die Lok nur gemütlich bergab,wenn sie kalt und das Öl zähflüssig ist.Im Betriebszustand rollt sie ebenso hurtig bergab,wie jeder Waggon,
ohne leichtes Gegensteuern ist da nichts zu wollen.Sobald ich wieder arbeitsfrei habe, wird die Lok umlackiert,Entlüftung ,neuer Regler,günstigerer
Gasentnahmeansatz sind am Werden.Nach dem Umbau werde ich Dir,Ottmar,das Verhalten beschreiben.Du hast aber mit 25 % eine Hammersteigung(was ja
mit dem Original übereinstimmt),ob Dir da meine Beobachtungen mit 11%
helfen,wird sich zeigen.
Angezackte Grüße von Tobias
T 20 - 03.01.12 17:47
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo ,Freunde des Zahnrades !
Bei mir sind die Wochen Rund um die Feiertage immer Hauptsaison,da kann
ich mich kaum um das Hobby kümmern.Jetzt aber wird es wieder ruhiger
und ich kann die Zeit wieder für "Sinnvolleres" nutzen....
Manfred Schirmer,der Erbauer der Neubaulok der Schafbergbahn,hat mit mir
ein "Komplott" geschmiedet.Da später der Betrieb ja im Pendelverkehr erfolgen
soll,und ich noch nicht ,wie eine indische Gottheit, über mehr als zwei Arme verfüge um zwei Loks zu steuern, bauen wir teilweise zusammen weiter.Er hat jetzt die Schwenkweichen gefertigt.Die gibt es seit Ende der 1980er Jahre tatsächlich auf der Rigi Bahn.Und ich habe angefangen,die Module für die Ausweiche zu bauen.Endlich bin ich auch zum Umlackieren der Lok gekommen.
Mir gefällt die alte Farbgebungen am Modell besser...ist natürlich Geschmacksache.Wenn die Gleise auf den Modulen verlegt sind,gibt es eine neue Testfahrt,dann werde ich über das Fahrverhalten berichten.
Verstiegene Grüße von Tobias


Ausweiche (T 20)



Alte Farbgebung (T 20)



Front (T 20)

ottmar - 03.01.12 18:09
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

Dein Thread hat mittlerweile Kultcharakter für mich und mr gefällt das neue Kleid Deiner Loki sehr gut!


Wünsche allen ein gutes neues Jahr!

Gruß Ottmar
T 20 - 03.01.12 19:09
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hoppala Ottmar,
verwechsel da mal nicht Diener und Herr !
Der Meister bist hier immer noch Du ,aber danke für das Lob.
Ja und auch wenn ich mich hier weit aus dem Fenster lehne wegen der
Lackierung : die Österreicher oder gar erst die Schweizer hatten mit ihrer
reduzierten Farbgebung gegenüber der Reichsbahnfarbgebung in Schwarz Rot
m. E.das bessere Gefühl für die Dampfer.Wenn ich an die z.B.edlen stahlblauen
Dampfrösser der Schweiz denke,komme ich immer ins Schwärmen....
subjektive Grüße von Tobias
Rollwagen - 03.01.12 19:20
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

T 20 hat folgendes geschrieben::
Ja und auch wenn ich mich hier weit aus dem Fenster lehne wegen der
Lackierung : die Österreicher oder gar erst die Schweizer hatten mit ihrer
reduzierten Farbgebung gegenüber der Reichsbahnfarbgebung in Schwarz Rot
m. E.das bessere Gefühl für die Dampfer.


in meinen Augen bist du gerade zum Fenster rausgefallen, aber das mit der Lackierung ist ja bekanntlich eine Glaubensfrage, aber - jedem sein Pläsier! Winke

Ansonsten freue ich mich auf die folgenden Berichte über dieses doch eher selten gewähltes Thema!

Gruß

Martin
Sandfluss - 05.01.12 13:42
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias
Toll, diese Schwenkweiche! Da wird sich die Rigi Lok 7 bestimmt auch wohlfühlen Sehr glücklich ! Da freut sich ein weiterer Live Steam-Zahnradbahner aber gewaltig, die Sache mal in natura zu sehen.
Was die Farbgebung in der Schweiz betrifft: Russisch-Blech ist ja wirklich schön, aber letztlich setzte sich doch aus praktischen Gründen kohlenschwarz zu Kohle durch. Bei den Elektrischen war dann grün in grüner Landschaft angesagt (nur ja nicht auffallen...) bis die Eisenbahn gegenüber der Strasse fast unsichtbar wurde und die Werbefachleute plötzlich die rote Farbe entdeckten. Im Gegensatz dazu waren die Bergbahnen immer recht farbig gehalten, man wollte ja den Leuten zeigen, dass es zum Fussmarsch eine Alternative gibt. Zudem hatte jede Privatbahn ihre eigene Farbgebung als Abgrenzung zur mehr oder weniger geliebten Konkurrenz.
Wie dem auch sei, die nötige Farbe bringen schliesslich auch bei der Achensee-Lok die Vorstellwagen.
Bitte berichte weiter über deine Bergbahn!

Gruss, Peter

PS: Ottmar, wie geht es der SPB 5?
Max Hensel - 05.01.12 18:01
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo, Tobias

dein beziehungsweise euer Projekt finde ich sehr interessant und auch die bisherige Umsetzung ist gelungen. Obwohl ein "alpenländisches" Projekt wie eine Zahnradbahn für mich eher unbekannt ist, freue ich mich schon auf eine Fortsetzung deiner Berichte!
Was mir neben der Bekohlung und der Brücke besonders positiv aufgefallen ist, ist der Umstand, dass trotz gerader Module die Strecke nie wirklich gerade verläuft, sondern durch kleine Kurven das Bild unheimlich aufgelockert wird (Vergleich unter anderem Bild CIMG5908).

Liebe Grüße

Max.
T 20 - 07.01.12 19:46
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Martin ,Max und Peter
für das Lob.Peter,Dein Kompliment für die Weiche gebe ich an Herrn Schirmer weiter.
Martin,auch wenn ich aus dem Fenster gefallen sein sollte...ich bin durch die Tür wieder reingekommen Winke ...ja,die Geschmäcker zwecks Farbgebung sind halt
sehr unterschiedlich...wenn ich mir aber z. B. die 310 mit roten Rädern vorstelle...
da schüttelts mi halt doch aweng.
Geschockt
Doch gibt es auch Loks,die das Schwarz Rot sehr kleidet ,gebe ich gern zu.

Bis zum Jahresfest bei Reppingen im Mai gibt es noch viel zu schottern...
Bergheil,grüßt
Tobias


CIMG6860 (T 20)



CIMG6874 (T 20)

T 20 - 11.01.12 18:42
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Interessierte,
der Zwischenhalt geht seiner Fertigstellung entgegen.Es fehlen Reste der "Bezahnung",dann noch Bhfsschild
"UNEBEN" (den Uneingeweihten sei nochmal gesagt,daß es auf der Zahnstangenstrecke keine Ausweiche bis jetzt gibt,der Bhf auf dem Plateau heißt
bezeichnenderweise "EBEN",daher der Wortklau Winke ),natürlich ein
Wasserkran Achenseebahn und vielleicht noch ein Unterstand und
natürlich Vegetation.
Leider muß ich erstmal wieder unterbrechen,die Arbeit in Stuttgart lächelt so
verführerisch....
hier noch der Link zu einem Film,den ich schnell geschnipselt habe,und
der den Bauzustand von November wiedergibt.

www.youtube.com/watch?v=r_NCekLKhPY

Ausweichstelle (T 20)



Ausweichstelle 2 (T 20)



Ausweichstelle 3 (T 20)


gezahnte Grüße
Tobias
Sandfluss - 12.01.12 17:05
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Super Anlage und super Video! Kompliment!
Aber so ein Paar Details zur Schleppweiche könntest Du schon noch erzählen für Leute wie mich, die nur 8 linke Daumen haben plus zwei Zeigefinger um in der Nase zu bohren.

Gruss, Peter
T 20 - 14.01.12 15:39
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Peter !
Du hast aber bei mir keine Chance wegen Deiner angeblich linken Hände,
da hättest Du Deine Projekte nicht zeigen dürfen,die sagen nämlich was Anderes Winke
Sobald ich Ende des Monats wieder zu Hause bin,werde ich Deiner Bitte gerne
nachkommen.
angezackte Grüße von Tobias
CIMG6948 (T 20)

T 20 - 02.02.12 12:23
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Freunde des Zahnrads,

bei dem ganzen Geschottere mußte ich zwischendurch auch mal was
"Kreatives" anfangen: die Wartehalle Burgeck.Das Gebäude kommt an die Ausweichstelle,die im Original natürlich nicht vorhanden,wie schon erwähnt.Das Fachwerk ist bis auf
das Fundament soweit fertig.Nun kann es an die Feinarbeiten gehen.
Ich mache ,wenn der Unterstand fertig ist,nochmal ein paar Bilder der Weichen,
wie versprochen ,Peter.
gezackte Grüße
Tobias
Wartehalle Burgeck (T 20)



Burgeck_009 (T 20)



Burgeck_006 (T 20)

Dampfadi - 03.02.12 05:07
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Deine Anlage wird ja immer wie schöner...

Ich hoffe das wir die mal in Münsingen zu sehen bekommen!!! Schliesslich ist ja die Schweiz das Land der Zahnradbahnen...

Gruss Dampfadi
T 20 - 03.02.12 14:48
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...danke Adrian !
Na und wegen Schweiz und deren Zahnradstrecken : mindestens alle zwei Jahre muß ich das Rothorn erklettern,ist bei mir Pflicht.(Anbei ein Bild von der BRB 2004 am Morgen,wenn man noch allein die Ruhe genießen kann...,sorry
wegen der schlechten Qualität)
Das mit Münsingen wird schon noch klappen,versprochen.
gebirgige Grüße von Tobias
BRB (T 20)



Haltestelle_003 (T 20)

Sandfluss - 03.02.12 17:23
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Also das mit Münsingen wäre schon patent für mich als Berner, damit ich die wunderbare Anlage mal nicht nur anhand der feinen Bilder geniessen kann. A propos BRB: als Kleinst-Aktionär, Fremdenführer und ehemaliger Hobby-Heizer bei der BRB liegt mir diese Bahn natürlich sehr am Herzen. Da Du ja etwas weiter entfernt von Brienz wohnst, wäre es doch für Dich naheliegend, wenigstens ein Echtdampf BRB-Modell für Deine Anlage zu bauen Lachend! Darf ich darauf warten?

Gruss, Peter
T 20 - 05.02.12 15:11
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Lieber Peter,danke !
Ein Nachbau einer der schönen BRB Maschinen ist für mich aber zwei Schuhnummern zu groß !Heute durfte die Achenseelok mal auf den Gartenmodulen"fremdgeh..äh fahren".
Wir fahren noch zusammen auf der Anlage,ganz bestimmt.
Es grüßt Dich
Tobias
DSC_0221 (T 20)

Davaaser - 05.02.12 16:13
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

guter Standort des Fotografen, jeder meint, deine Lok kämpft sich den Berg
hoch, gefällt mir.

Gruss,
Ernst
N.B. hast du beim Bahnübergang die Strasse etwas abgesenkt oder sieht es
nur so aus, habe kürzlich neue Kurbeln für meine HF110 gefertigt, damit sie dort
nicht mehr humpeln muss....
giovanni - 05.02.12 17:27
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,

es kann sein, dass ich es demnächst fertig bringe ein Bild der HG 4/4 ins Forum zu stellen. Im Moment läuft erst das Adhäsionstriebwerk. Aber es wird schon werden. In der Galerie gibts ja ein Bild des früheren Bauzustands.

gi
T 20 - 05.02.12 18:15
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Ernst,
du siehst das richtig,extra für dich habe ich auch mal was tiefergelegt Winke
Die Kleine ist immer noch schwer zu bändigen(deshalb wohl auch ne Schweer Lok Lachend ?).Obwohl jetzt ein Reppingen Regler und eine 1.4er Düse drinn ist,"platzt" die Lok immer noch vor lauter Dampf...und lief über eine Stunde !Da ist man doch erstaunt....
Im März wird die Anlage voll aufgebaut,du bekommst noch Nachricht.
Grüß mir die schweizer Berge
Tobias
DSC_0243 (T 20)

T 20 - 07.03.12 14:25
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zusammen,
ich wollte zwar noch warten,bis die Haltestelle Burgeck fertig ist.Da aber im
Moment wegen einer extrafetten Erkältung Pause ist,vertreibe ich mir die Zeit am
Computer und stell ein paar Bilder ein.
Für Peter endlich Details von den Weichen aus der Schmiede von Herrn Schirmer.
Die Stellringe unter dem Gleis nehmen die Halter mit.Ich denke,sonst ist alles
erkennbar.
Weiche (T 20)



Weiche (T 20)


Ansonsten sind die 10 Module erst mal "vergleist".Ich warte noch auf restliche
Zahnstangenhalter aus der Schweiz von Herrn Flück.Die untere Region wird
teilweise "verwaldet" mit Bäumen der Firma GATRA.Bis September soll alles
fertig sein,da habe ich keine Zeit mehr ,um Bäume selbst zu machen.
Oberhalb der Ausweiche geht dann die Bergtour los mit Stützmauer und Tunnel.
Da werde ich noch fleissig arbeiten müssen. Auch ein Untergestell muß noch
geschweißt werden,im Moment entsteht ein provisorisches aus Holz,weil ich es
bis zum Fest bei Reppingen sonst nicht mehr schaffe.
Die Übersicht zeigt die Anlage auf normalen Böcken,nur zur Demo.
Erst nächstes Jahr gehe ich dann an den unteren Bahnhof und den Bahnhof
"Eben" als Abschlußmodul oben.Insgesamt werden es mal 13/14 Module sein.
Doch Eile mit Weile...
Zwischendurch möchte ich ja auch mal bei den Gartenmodulen wieder voran kommen..
Jetz muß ich erstmal die Erkältung loswerden,
Bergheil grüßt
Tobias
Ausweiche (T 20)



Wartehalle (T 20)



Hochstapelei (T 20)



Waldstück (T 20)



Waldstück (T 20)



CIMG7149 (T 20)



CIMG7161 (T 20)



CIMG7165 (T 20)

giovanni - 07.03.12 16:02
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo T 20,

für meine Zahnradlok bitte ich um eine Auskunft:

1. Liegt die orig. Zahnstange LGB direkt auf den Schwellen ? Wenn nicht bitte
Abstand.

2. Wie erfolgt der Einlauf auf die Zahnstange ? Gefedert ?


gi
T 20 - 07.03.12 16:27
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Giovanni,
ich habe gerade nachgemessen : der Abstand zu den Schwellen variiert zwischen
0 ,0 und 0,2 mm.Das kommt daher,daß die Z- Stangen zwischen den Haltern manchmal einen "Buckel" machen.Bei dieser Toleranz habe ich aber im Betrieb
keine Probleme erkennen können.Die andere Frage kann ich nur theoretisch beantworten,denn im Gegensatz zur original Achenseebahn gibt es bei mir
keine zahnstangenlosen Abschnitte.Ich denke,die LGB Z -stangen federn genug,
da würde ich nur die Zähne bei Ein und Ausfahrt langsam an bzw.absteigen lassen.
Grüße von Tobias
Sandfluss - 07.03.12 17:19
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Erst mal gute Besserung! Inhalieren von Dampf ist übrigens gut geeignet zur Bekämpfung von Schnupfen und Husten. Darum ohne Bedenken raus und Nase immer schön über dem Kamin halten und tief durchatmen.

Herzlichen Dank auch für die Detailaufnahme der Zahnstangenweiche. Da sehe ich schon eine weitere Baustelle kommen auf meiner Chaos-Bahn.

Und dann Deine Module: einfach fabelhaft! Da kann man nur staunen über Deine Kreativität und Dein Können.

Alles Gute
Peter
T 20 - 07.03.12 18:51
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Peter,vielen Dank Verlegen !


Ich freu mich,wenn wir bald mal zusammen unterwegs sind.Wenn die Gestaltung

fertig ist ,dann machen wir mit Dir ein um die Wette qualmen,
mit Hintereinander Fahrten,wie im Original .

Grüße von Tobias
squirrel4711 - 07.03.12 18:52
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Peter,

Zitat:
Inhalieren von Dampf ist übrigens gut geeignet zur Bekämpfung von Schnupfen und Husten. Darum ohne Bedenken raus und Nase immer schön über dem Kamin halten und tief durchatmen.

Es mag ja jeder seine Nase nach seiner Facon dahin halten wo er sie haben möchte. Öffentlich DAS aber als "Gesundbrunnen" für Schnupfen und Husten zu deklarieren halte ich für äusserst unangebracht und fehl am Platze.

Ich hoffe Dein Text wird nur von sorgsam Nachdenkenden verinnerlicht.
Rainer
T 20 - 08.03.12 11:51
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Rainer,
ich denke ,Peter hat das Ganze mit Augenzwinkern erzählt,so kam es jedenfalls bei mir an... Winke wobei der Nicht Schweizer bei dem Wort -Kamin- oft auch an den Ofen denkt..das wäre natürlich fatal und so sicher nicht gemeint.
Üben wir uns in schweizer Gelassenheit Grins
Euer Tobias
CIMG7126 (T 20)

ottmar - 08.03.12 20:00
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

wie ich sehe macht Deine Bahn oder besser Module tolle Fortschritte, auch die nicht zu kleinen Bäume machen was her.

Vielleicht noch Gedanke zu den Zahnstangeneinfahrten, ich verwende für meine Meterspur wie im Vorbild gefederte Einfahrten - das geht recht einfach in dem man die Zahnstange vorne von unten "ausdünnt" und die ersten drei Zähne etwas abfeilt und verrundet.

Vielen Dank für die Bilder!

Gruß Ottmar

..aus beruflichen Gründen geht es bei mir nur sehr langsam vorwärts ich hoffe das diesen Monat wenigstens noch der Deh (Zahnrad-Triebwagen) fertig wird.
kastenlokker - 09.03.12 15:58
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

ich verfolge den Bericht von deiner Achenseebahn schon von Beginn an und bin nachhaltig begeistert!
Tolle Modelle und schöne Fotos (sowohl vom Vorbild wie vom Modell)!

Als Elfjähriger erlebte ich in den 1960ern das Original zum ersten Mal - dieses Ereignis hat sich mir tief eingeprägt. Schön, wenn jetzt jemand so ein gelungenes Modell realisiert!

Servus, Thomas
T 20 - 16.03.12 15:58
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Ottmar und Thomas,
auch Euch vielen Dank !

Die Wartehalle wird langsam fertig,es fehlen noch Regenrinne und
Ziergiebel.Und da sich Thomas auch über Vorbildfotos freut,werde ich ab und
an auch da was einstellen,
Berg Heil grüßt
Tobias
Burgeck (T 20)



File0059 (T 20)

T 20 - 04.05.12 17:24
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,
eine Woche,bevor die "Zacke" bei Reppingens Fest ( 12. Mai) zum ersten Mal
gezeigt wird,noch ein paar Eindrücke.Manfred Schirmer war zum Testlauf im April
da.Zwei Bilder von seinen Kunstwerken können nur teilweise den Charme der
Zugkomposition zeigen....
Inzwischen geht es an die Geländegestaltung,da nun zuerst der Tunnel
(nach einem Motiv der Rothornbahn).Ich habe mich inzwischen davon verabschiedet,nur nach Motiven der Achenseebahn zu arbeiten,eigentlich
stimmt genaugenommen der Titel also nicht mehr.Es ist für mich viel
interessanter,verschiedene Ausschnitte von z. B.Rothorn,Schafberg und
Achensee zu "mixen".Nun wurde der Tunnelrohbau getestet.
Beunruhigenderweise haben ein paar Nager von der Bahn Wind bekommen
und haben schon angefangen,ein Modul einzunehmen .Hofffentlich halten sich
die entstehenden Schäden durch Wühlarbeiten in Grenzen !
mit nagenden Zweifeln grüßt Tobias
DSC_0634 (T 20)



Schafbergbahn (T 20)



CIMG7365 (T 20)



CIMG7567 (T 20)



CIMG7582 (T 20)

RhB-Kroki - 04.05.12 20:09
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,

sei beruhigt, die Murmeltiere wollen nur spielen und ich glaube, dass das auf so einer tollen Anlage jeder gerne machen würde Respekt !

Schönen Abend noch!

RhB-Kroki
Sandfluss - 05.05.12 18:14
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Wenn ich da Rothorn lese, ist da etwa eine Neubau-Dampflok der BRB bei Dir im Bau? Ich nehme an, Du modellierst den Härd-Tunnel (Erd-Tunnel). Aber wo bleiben denn die Rigi-Elmente? So ein klein wenig müsste sich doch auch der Schnapsbrenner No 7 zu Hause fühlen. Lachend
Bin mächtig beeindruckt von Deiner Anlage und warte gespannt auf weitere Berichte.

Gruss, Peter
T 20 - 06.05.12 16:13
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Rhb Kroki und Peter,
erstmal vielen Dank für Euer fortwährendes Interesse.Ich habe mich mit den
Murmelies inzwischen darauf einigen können,daß sie nur die letzten drei Bergmodule in Beschlag nehmen werden.... Grins
Peter,leider muß ich Dich schon wieder enttäuschen :
1.Eine Neubaulok habe ich nicht in Planung (mit meinen Kentnissen nicht
andenkbar)
2.Die Rigi Nr 7 wollte ich gerne haben,doch - nachdem die Fa. Regner
eine sehr vorbildwidrige Übersetzung bauen wird,bei der das Gestänge
selbst bei langsamster Fahrt nicht mal mehr erahnbar ist,und die Maschine
allenfals einen dementsprechenden Schlag,ähnlich dem eines Maschinengewehrs haben wird,sehe ich vom Kauf ab.Schade um das so gut umgesezte Gestänge
kann ich nur noch dazu bemerken...
Nun,vielleicht kann Dich ja Ottmar mit seinem entstehenden Kunstwerk darüber ein wenig hinwegtrösten.
ABER...
Manfred Schirmer,dem die Schafberglok so fantastisch gelungen ist,baut schon emsig an der Z 1 !!
Eine unglaubliche Herausforderung,sie wird seine Z 14 noch in den Schatten
stellen.Nicht nur,daß das Maschinchen in 1:22,5 unglaubliche 20 cm klein ist
(und damit 1/4 kleiner als die Achenseelok) und bequem auf eine Handfläche
passen wird,nein - er baut auch noch die INNENSTEUERUNG nach Vorbild !
Als er mir die Pläne vor einem halben Jahr zeigte,bekam ich den Mund vor Staunen gar nicht mehr zu.Ich habe dann wie Pepe bei Asterix in Spanien
die Luft solange angehalten,bis er nachgab und mir versprach,die Teile für eine
weitere Lok anzufertigen..Das Ganze wird sich verständlicherweise
noch mindestens ein Jährchen hinziehen.
Steile Grüße von Tobias


CIMG7590 (T 20)



Z 1 (T 20)


Innensteuerung der Z 4
CIMG3360 (T 20)

Sandfluss - 07.05.12 18:22
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias
Also das ist doch der Hammer, die Z1 im Modell mit Live Steam! Da werde ich ganz gelb vor Neid. Atem anhalten hilft da wohl auch nicht. Aber so ein paar Details zum Antrieb hätte ich schon gerne. Wird die Lok direkt von den zwei Zylindern über die Balancierhebel angetrieben oder ist ein Dampfmotor im innern verrsteckt, der über ein Untersetzungsgetriebe das Zahnrad antreibt und die Balancier und Triebstangen nur leer mitlaufen? Ich habe nämlich auch schon Eigenbauüberlegungen für eine Bergbahn-Zahnradlok gemacht, bei welcher die Zylinder direkt auf Balancierhebel wirken. Allerdings habe ich die Befürchtung, dass dann die Lok zuwenig feinfühlig reguliert werden kann und bald einmal auf die Zahnstange aufsteigt (wie auch beim Original). Oder sind meine Befürchtungen gegenstandslos? Meine Pläne gingen in Richtung einer Pikes Peak-Lok, die doch etwas grösser und deshalb für einen Grobmotoriker wie mich etwas leichter baubar wäre.
Uebrigens durfte ich vor vielen Jahren mal auf einer Schafberg-Dampflok mitfahren und bin seither dem Dampfbergbahnvirus rettungslos verfallen.
Gruss, Peter
T 20 - 10.05.12 11:49
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Peter,
Herr Schirmer wird sicher mal selber einen Bericht schreiben,ich gebe Dir
dann den Link dazu.Tatsächlich wird die Z 1 über die Zylinder angetrieben werden,das ist nur eine der schwierigen Aufgaben...
Jetzt packe ich erstmal für das Fest von Reppingen - ich muß nur noch
die Strecke freibekommen... Grins
gezahnte Grüße
Tobias
CIMG7627 (T 20)

Sandfluss - 10.05.12 12:36
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias
Da hast Du eine für die BRB sehr typische Situation nachgestellt. Der Heizer hat jeweils mit Kohlebrocken nach den Kühen geworfen. Meist nützte das auch nichts und er musste von der Maschine abspringen und den Kühen mit entschiedenen Handbewegungen den Fahrplan erklären. Leider ist Nörvenich für mich nicht gerade ums Eck herum, aber irgendwann werde ich Deine tolle Anlage schon zu sehen bekommen.
Gruss, Peter
Kellerbahner - 13.05.12 10:39
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

Deine Bauberichte von der Zahnradbahn Achensee sind schon von Beginn an sehr gut aber Deine Strecke und die Modelle in Natura und unter Dampf bei Ralph Reppingens Tag der offenen Tür zu sehen bzw. zu erleben war beeindruckend life Sehr glücklich :

http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=10755
Neben der Idee der steilen Zahnradstrecke und der Zahnraddampfloktechnik passen aber auch die vierbeinigen Bewohner Winke sehr gut zu Deinen Modulen bin dafür .

Ich wünsche Dir noch viel Spaß beim Weiterbauen und Fahrbetrieb und uns viele Fortsetzungen Deiner Berichte von der Achenseebahn.

Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 14.05.12 09:45
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke ,lieber Kellerbahner !

Du könntest Dich aber beim Schwärmen für die Kühe bitte nächstens ein
klein wenig zurückhalten,die Viecher werden jetzt schon immer eitler und
auf der Anlage immer "besitzergreifender ".... Grins
Hier noch ein paar Bilder zur "Zacke",
es grüßt "bergheil",
Tobias

...die Z 13....
Z 13 (T 20)



...und ihr Erbauer,Manfred Schirmer (mit Kappe)
CIMG7642 (T 20)



CIMG7716 (T 20)


..in Zukunft merke ich mir :
Finger weg vom Alkohol beim Gleisverlegen !

CIMG7685 (T 20)

Davaaser - 14.05.12 23:17
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

das geschwungene Gleis kommt nicht vom Alkohol, kommt "nur" von der
Ausdehnung wegen dem Temperaturunterschied, haben wir doch schon
in Baden-Baden festgestellt...hicks, sorry.....

Gruss,
Ernst
ziller - 15.05.12 08:19
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
bei soviel gezacktem wird man schon neidisch...

Ist die zweite Achenseelok von Hrn. Schirmer?

Deine Achenseelok wird mit den Detailierungen wie den Nieten nochmal aufgewertet, schön beide Loks im Vergleich zu sehen.

Die Schafberg-Komposition von Manfred Schirmer ist schon extraklasse, da bin ich auf die Z1 gespannt...(schade, dass es da keine Kleinserie gibt Winke )

Mfg
Reiner
T 20 - 15.05.12 13:26
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Ernst,
ja wenn es in Nörvenich nicht so kalt gewesen wäre,hätte ich natürlich
die Hitze für die Gleisverwerfungen verantwortlich gemacht... Winke
Reiner,ja,die zweite Achenseelok (hat einen Kessel von Reppingen,wie die
Z 13 übrigens auch,)ist ein gelungener Umbau von Herrn Schirmer.
Die Z 1 wird sicher mal ein neuer Höhepunkt auf dem Zahradsektor...
3 Teilesätze wird Herr Schirmer anfertigen,die sind vergeben.Ich will jetzt mal
ganz ganz vorsichtig mitteilen,daß er vielleicht noch einen vierten Satz herstellen
wird - wenn er noch Lust dazu haben sollte...man wird sehen.

Leider muß meine Achenseelok ins RAW Nörvenich,schon am Fahrtag bemerkte
ich,daß mit dem Kessel was nicht stimmt,sie hielt aber tapfer bis Ende des Tages
durch.Erst tröpfelte der Wasserstand,dann bildete der Lack an der Rauchkammer
Blasen,obwohl das Feuer ordnungsgemäß hinten brannte....zum Schluß baute
sich kein Druck mehr auf...ja die Kenner werdens schon erraten haben :
das Flammrohr ist gerissen - schöne Sch..ade.
Gestern vermutete ich noch,daß vielleicht bei der Steigung von 11 Prozent
bei halbem Wasserstand vielleicht das Flammrohr nicht mehr genügend umspült wird ,das ist aber durch die Neigung des Kessels nicht der Fall.
Jetzt muß der Fachmann schauen,was die Ursache dafür ist,seufz.
Da weiterer Fahrbetrieb also erstmal nicht mehr möglich ist,kann ich mich
wenigstens mit dem Bauprojekt,daß für Herbst angedacht war,demnächst ablenken : die Haltestelle Eben.
Und ich kann auch schon wieder lachen. Da ich meine Lok "Heidi" genannt habe,heißt Herrn Schirmers Lok dementsprechend "Peter".Als meine bessere
Hälfte davon erfuhr,machte sie mir für die zu bauende Haltestelle den genialen Vorschlag :" nenn sie doch ALM HÖHI "... Lachend
gezahnte Grüße
Tobias
CIMG7732 (T 20)



Haltestelle Eben (T 20)

Z13 - 15.05.12 19:08
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
....... und dass Tobias nicht dauernd vom Herrn Schirmer schreiben muss bin ich nun auch im Forum unter Z13 angemeldet. Ich bin Manfred und Besitzer des Handmusters der Achenseelok von MDT Schwer. Daher die noch wenig detaillierte Lok, welche ich mit einem neuen Gas-Kessel versehen habe und auch sonst einige Kleinigkeiten verändert habe. Aber es ist immer noch die Handschrift des Erbauers zu sehen.


Die bereits bekannte Z13 stammt auch von mir und derzeit versuche ich mich an der Z1 der Schafbergbahn.

Viele Grüße
Manfred


[
Z1 (Z13)

ottmar - 15.05.12 19:18
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias und Manfred,

vielen Dank für die tollen Gespräche am Samstag, leider hatte ich die falsche Zahnradlok mit um mitspielen zu können (Warum hatte ich nicht meine HGm 2/2 dabei - grummel - die Stadler Maschine wäre sicher ein schöner Salamander Ersatz zur Schafbergbahn gewesen).

@Manfred könntest Du vielleicht nochmal bestätigen wie groß Deine Untersetzung Deiner Z13 ist. Du hattest irgendwas um 1:7 angegeben und wenn ich mir die Unterlagen von der SLM oder heute DLM anschaue müßte das Antriebszahnrad einen Durchmesser von 31 mm haben. Liege ich richtig?

Vielen Dank und viele Grüße

Ottmar
Z13 - 15.05.12 19:50
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Ottmar,

auch von mir vielen Dank für die netten Gespräche, wenn ich auch nicht immer ganz bei der Sache war wegen dem Bergabfahren.

Ja, die Räder haben eine Laufraddurchmesser von 31 mm, sowohl bei der Neubaudampflok wie bei der historischen Lok.
Deshalb passt das neue Zahnrad auch bei beiden Lok's. Dessen Durchmesser ist etwas kleiner damit es nicht auf den Grund der Zahnstange kommt was zu einem schlechten Lauf führen würde.

Die Übersetzung/Untersetzung müsste 5,3 sein wenn ich richtig gezählt habe.
Eine 17 / 50 Kombination am Triebwerk und weiter eine 30 / 55 , dann nur noch 1:1.
Möglich wäre auch noch 1: 1,6 / 1,8 / 2,25 / 2,53 / 2,89 / 2,94 / 3,3 / 4,08
Das waren alle mein Zahnradkombinationen zum Versuch, aber alles zu schnell.

Ich hoffe Dir damit ein klein wenig geholfen zu haben und grüße herzlichst
Manfred
gbheinz - 15.05.12 21:27
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Manfred!

Schön dass Du selbst schreiben möchtest.
Hoffe auf Deine Berichte über Deine neue Z1.
Werde fleißig mitlesen.

VG Heinz
T 20 - 16.05.12 09:50
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Uff, Manfred !
Jetzt bin ich schon froh,daß Du die Fragen selber beantworten kannst,wegen der Loks.Ich kam mir schon vor ,wie ein Dolmetscher,der schlecht übersetzt...
Also herzlich willkommen !
Begrüßungsbild
Pim0055 (T 20)


...äh,und wenn die Z 1 dann mal fertig ist,kannst Du gleich das nächste Projekt
mit angehen,die 97 und 197 der Erzbergbahn


Lachend
197 301 (T 20)


ich hab da mal was vorbereitet :
man nehme :
Vier Wahnsinnige
3-4 Jahre Bauzeit
Zwei bauen die Module,Regelspur 64 mm, 35 Stück a 40 cm bzw 60 cm/100 cm Lang
d.h, 20 Meter Strecke 7% von 25 cm auf 165 cm mit je zweimal Rangiergleise a 7 Meter,das Ganze in U Form(Radius 4 Meter)
dazu bauen sie noch mind. 10 Schüttgutwagen
Die zwei Anderen bauen in der Zeit die 97 und die 197 (ein kleiner ,possierlicher
F Kuppler) in Echtdampf,mit Gastanks für je zwei Stunden Betrieb
..und schon kann der Schubbetrieb losgehen.....
Alles bequem verstaubar in einen Bus oder zwei Kombis.
...äh,was ?Ich soll nicht mehr alle Latten am Zaun haben..?!
Ja ,stimmt ! Aber das ist bei mir Voraussetzung,um Modellbahner zu sein Lachend
durchgeknallte Grüße von Tobias
P.S Ottmar,ich hab mich SEHR gefreut,Dich kennenzulernen und Du wirst schon
noch Gelegenheit haben,auf der Anlage zu fahren.
Ralph - 16.05.12 11:02
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Hier ist der 5 te W.........e , ich bin dabei

Gruß Ralph
T 20 - 16.05.12 12:04
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...ich wäre mit solchen Reaktionen sehr,sehr vorsichtig, Ralph !
Denn wenn mich einer fragen würde,ob Reppingen denn so einen
Giganten in Echt Dampf umsetzen könnte,würde ich zögern .
Genau 0,7 Sekunden.Solange würde ich brauchen,um die Frage aufzunehmen
und mit einem "klar !" zu beantworten....
Und schlafende Hunde,wie ich, hätten dann Blut geleckt.
bekloppte Grüße von Tobias
Sandfluss - 17.05.12 10:10
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Manfred alias Z13

Schön, dass wir jetzt direkt mit Dir kommunizieren können. Dein Modell von der Schafbergbahn ist ganz grosse Klasse! Ein Meisterwerk!
Als Zahnradbergbahn-Liebhaber hätte ich (und ich glaube ich bin da nicht allein) gerne ein paar Hinweise zur Konstruktion, speziell auch zum Antrieb und dem Getriebe, sowie Dampfkessel. Ich würde mich sehr freuen, einige Details darüber zu erfahren.

Herzliche Grüsse, Peter
Z13 - 17.05.12 12:44
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Peter,
vielen Dank für Dein Lob und Dein Interesse.
Ich habe mich seither nicht gemeldet da ich ein lausiger Zweifingerschreiber bin und lange Zeit für Berichte und Beiträge brauche, welche ich lieber zum "Tüfteln" verbrauche. Verlegen
Aber bitte:
Nachdem ich das Oszi-Triebwerk von Regner zum ersten mal gehört habe wusste ich dass dies der Antrieb für die Neubau-Schafbergbahnlok sein könnte.
Also habe ich angefangen zu Zeichnen und rechnen (Getriebe) und mich mit Ralph besprochen. Der hat mir den Rahmen gefräst und auch den Kessel nach meinen Angaben gelötet. Außerdem hatte er noch einige gute Ideen wie man das Überdruckventil und die Nachspeisung fast unsichtbar unterbringt.
Er hat mir auch die Außenwände des Führerhauses gefräst.
Der "Rest" ist Eigenbau.

Anbei ein paar wenige Bilder, mehr davon gerne auf CD.

Viele Sonntagsgrüße sendet
Manfred



Fahrwerk (Z13)



Kessel (Z13)



Versorgungstanks (Z13)

Kleinteile (Z13)

T 20 - 02.06.12 15:41
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Servus,
inzwischen darf ich ,da ja eine "Mischbahn" entsteht ( nein, dies ist nicht der
rheinländische Ausdruck für "Meine Bahn") auch mal austrianisch Grüßen...
Während Heidi von Doktor Reppingen operiert werden muß,wurde der Tunnel
von Paarhufern in Besitz genommen.Gerade entsteht eine Stützmauer,doch
es ist inzwischen fast unmöglich,ein Bild ohne die eitlen Viecher zu machen..
eine der "Butterhirsche" hat im Forum mitgelesen ,weil hier deren Anwesenheit auch noch freudig wahrgenommen wurde !Und die Murmelis haben mitgeteilt,
daß "IHR" ( Frechheit !) Tunnel nur gegen Abgabe von Nagerfutter durchfahren werden darf.Wenn ich das Alles mal früher gewußt hätte... !
zweifelnagende Grüße
Tobias
CIMG8028 (T 20)



CIMG8035 (T 20)



Kuh Elsa (T 20)

T 20 - 03.06.12 11:15
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...während Murmelis und Butterhirsche um das Revier streiten,haben andere
Lebensarten den Tunnel "erobert"...
bemooste Grüße von Tobias
CIMG8075 (T 20)



CIMG8051 (T 20)

Kellerbahner - 03.06.12 11:21
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

na da freuen sich Deine Butterhirsche und Murmelis wenn ihr Lebensraum so naturnah gestaltet wird ...

Sieht gut aus top .

Und jetzt runter von den Gleisen Ausruf . Die sind schon in fester Hand.


Einen schönen Sonntag wünscht Dir,

Kellerbahner
T 20 - 03.06.12 12:12
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...danke ,Kellerbahner
auch für die Unterstützung,das Gleis freizugeben Winke
Im Moment probiere ich grad an "Geflochtenem " rum.
Die Stüzmauer soll ja Lebensraum bieten Grins
Grüße
Tobias
Flechten (T 20)

T 20 - 15.06.12 14:41
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...jetzt geht das Modul "Tunnelblick" seiner Fertigstellung entgegen.
Die Begrasung erfolgt erst mit den anderen Modulen.
Gemauerte Grüße von Tobias
CIMG8135 (T 20)



CIMG8160 (T 20)



CIMG8155 (T 20)



CIMG8163 (T 20)

Regalbahner - 15.06.12 19:46
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

du bist ja endfleissig Winke Sehr glücklich

Viele Grüße
Christoph
Max Hensel - 15.06.12 21:52
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo, Tobias

deine neuesten Baufortschritte gefallen mir sehr gut, die Bruchsteinmauer mit dem Tunnel wirkt einfach nur eindrucksvoll und superrealistisch.

Liebe Grüße

Max.
Sandfluss - 15.06.12 22:07
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias
Also das kann jeder: mal rasch der BRB entlang ein paar Fotos machen und dann behaupten, das sei ein Modell. Grins Nein, Spass beiseite: Deine Anlage wird langsam zur Fine Scale-Anlage. Ganz grosse Klasse. Da passt meine müde Zahradlok längst nicht mehr drauf.
Herzliche Grüsse, Peter
Kellerbahner - 16.06.12 22:27
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja, ja Tobias,

das passiert wenn man die Vierbeiner vertreibt: in den Mauerfugen wächst Moos und sogar Flechten dehnen sich aus Überrascht Augenrollen nein nein .

Nicht nur die Butterhirsche erkennen ihr Biotop kaum wieder Blass .

Peter hat es treffend beschrieben ja :
Zitat:
Deine Anlage wird langsam zur Fine Scale-Anlage. Ganz grosse Klasse.


Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 17.06.12 11:43
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Ihr Vier !
Ich bedanke mich für Eure Zustimmung,mich motiviert eine Reaktion immer,
auch wenn es (sachliche ) Kritik sein sollte.
Peter,Du passt mit Deiner Lok sehr gut ins "Ambiente",da mach Dir mal
keine Gedanken.Soweit ich nicht irre ,ist in Münsingen(Bern) 2013 Jubiläum.
Ich möchte Manfred dazu überreden,daß wir die Anlage mitbringen.
Und auch wenn das Fahren darauf Spaß macht : nach zwei Stunden
maximal würde ich schon gern mal eine längere Pause machen.
Jeder weitere Fahrer wird also gebraucht !Und man kann durchaus auch
zu Dritt fahren...Du bist also quasi schon "zwangsverplichtet" Winke
Es grüßt Euch
Tobias

...als die Loks noch nicht ganz so neu aussahen ,wie heute (1979)..

File0064 (T 20)

Dampfadi - 06.08.12 04:57
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Das grosse Jubiläum ist "erst" 2014 Winke
T 20 - 23.08.12 08:17
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...na vielleicht kommen wir ja trotzdem schon 2013,Adrian.. Winke
Aus dem Urlaub wieder zurück ,will ich noch Bilder nachreichen,die
ich aus zeitl. Gründen vorher nicht mehr einstellen konnte .
Jetzt kommen die Bauschritte,die im Grunde am meisten Spaß machen:
die Gestaltung des Geländes.Ich werde mich von Modul zu Modul langsam
die Strecke emporarbeiten, das Thema Felsen ist hier umzusetzen.
Noch ist alles "nackt" ,bis auf wenige Flora ,aber ich denke,das Gelände
ist schon erkennbar,es sind die ersten zwei Module. Am Bahnübergang
müssen natürlich noch Warnkreuze hin, Begrasung,Bemoosung etc fehlen
auch noch....eine Zahnradbahn hat ja auch kein D Zug Tempo...
Zeitlich habe ich mich doch verschätzt,die Durchgestaltung der Anlage
(ohne Bauten) wird sich noch bis Winter hinziehen.
Berg Heil grüßt
Tobias
CIMG8665 (T 20)



CIMG8719 (T 20)



CIMG8740 (T 20)



CIMG8735 (T 20)



CIMG8734 (T 20)



CIMG8768 (T 20)



CIMG8781 (T 20)



CIMG8800 (T 20)

Dampfadi - 23.08.12 09:52
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Du kannst ja schon dieses Jahr ein kleiner "Appedithappen" mitnehmen Winke

Gruss und bis übermorgen

Adrian
T 20 - 23.08.12 11:56
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
..die Module mitzunehmen,bin ich jetzt zu bequem,Adrian Grins
Hier noch ein kleiner Nachschlag, ich freu mich sehr auf Münsingen.
(Deine Wagen bring ich auch mit)
Bis Übermorgen !
Grüße
Tobias
CIMG8828 (T 20)



CIMG8832 (T 20)

CIMG8834 (T 20)

Sandfluss - 24.08.12 10:47
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias
So langsam gehen mir die Worte für Komplimente zu Deiner Anlage aus. Einfach spitzenmässig. Was nimmst Du eigentlich für einen Blumendünger, dass diese so schön wachsen? Ein paar Hinweise zu Deinem "grünen Daumen" würde sicher noch andere Luete interessieren.
Gruss, Peter
T 20 - 24.08.12 11:24
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Peter,danke,
die Flora ist aber nicht auf meinem Mist "gewachsen",die ist von der Firma "mini Natur",.Nun haben auch die "Viecher"wieder Wind vom Bericht bekommen....
Augenrollen
Ich bin auf dem Sprung nach Thun. Mich würde es ja sehr freuen,Dich in Münsingen mal persönlich kennenzulernen,vielleicht schaust Du vorbei ?
Grüße
Tobias
CIMG8845 (T 20)



CIMG8849 (T 20)



..noch nicht kuhriert... (T 20)

Klaus - 27.08.12 15:38
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hi Tobi, mach nur schön weiter so. Wenn du (ihr) dann 2013 wirklich kommen solltest, soll richtig was zu sehen sein. Ich freue mich schon riesig.
T 20 - 28.08.12 14:49
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...ja Klaus...DIE Zwei sind sicher auch dabei Winke
(und ich freu mich schon auf die Fortsetzung Deiner Bekohlung Große Zustimmung )
Grüße
Tobias
CIMG8859 (T 20)

CIMG8869 (T 20)

Max Hensel - 28.08.12 14:59
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo, Tobias

es freut mich sehr, dass es bei dir weiter geht. Die Zahnradstrecke macht schon jetzt eine super Figur in der noch nicht vollständigen Landschaft. Da bin ich schon auf die nächsten Bilder gespannt.

Liebe Grüße

Max.
T 20 - 29.08.12 15:14
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...danke Max,
(deine Lore sieht aber auch schon sehr sauber gearbeitet aus !)

Gestern erspähte ich nun endlich ein Bild eines Bahnüberganges der Achenseebahn : da war ich doch überrascht,wie ähnlich er meinem
erdachten BÜ ist.Das aber ,im Gegensatz zu meinem, der Wegschotter
GANZ ans Gleis geht,hat mich aber überrascht. Ob sich da nicht mal ab
und zu ein Stein ins Gleis verirrt hat und einen "Heber" verursachte,
fragt sich..?
Tobias

CIMG8888 (T 20)



CIMG8887 (T 20)

Frédéric - 29.08.12 16:17
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

wenn Du dazu meinen Großvater befragtest, würde er Dir vermutlich sagen: "Da bleibt nur Steinmehl übrig". Mein Großvater wuchs in der Nähe von Aachen auf und die Buben haben den dortigen Industriebahnen gern Streiche gespielt, indem sie Steine oder sogar Dachnägel auf die Schienen gelegt haben. Die Lok kam, es knallte oder knackte laut und aus einem Stein war Mehl und aus einem Nagel war Walzblech geworden.
Die Bahnbetreiber (allen voran die Lokführer) haben sich natürlich fürchterlich aufgeregt, aber entgleist ist dabei nie etwas.

Jetzt sind auf einer Zahnradbahn natürlich oft die Lokomotiven im Schiebebetrieb, aber ein Personenwagen wiegt leer ja auch schon seine fünf, sechs Tonnen. Da kommt einiges an Achslast zusammen. Insofern denke ich, dass da so schnell nichts passiert. Vor Allem treibt's den Stein und seine Bruchstücke ja auch seitlich unter der Lauffläche heraus. Das sähe sicher ganz anders aus, wenn dieser seitliche Ausweg blockiert wäre.
Botanikus - 29.08.12 17:51
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
deine Bilder sind eine Augenweide. Respekt Respekt
Was mir sehr gut gefällt, sind die Bilder die du draußen in der Natur fotografiert hast. top
mfg
Herbert
T 20 - 30.08.12 14:04
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...danke Herbert !
Ende nächster Woche gehts weiter,
gezahnte Grüße
Tobias
CIMG8908 (T 20)



CIMG8912 (T 20)

Kolbenfresser - 30.08.12 16:45
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias


Wie immer schöne stilvolle Bilder von Dir Respekt Respekt
Freue mich immer deine Fortschritte zu sehen.


Gruß

Roland
T 20 - 31.08.12 11:09
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Auch dir vielen Dank,Roland.
Kaum hat die "Bergbevölkerung" vom Kompliment erfahren,hat sie gefordert,
sie ins rechte Licht zu setzen,sonst würde sie den Betrieb später blockieren.
Das nenn ich Erpressung....
erzwungene Grüße
Tobias
Eitle.... (T 20)



...Viecher !! (T 20)

Kellerbahner - 31.08.12 22:19
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

das sind sie ja wieder ... Applaus


Du warst zu lange im Urlaub Winke : inzwischen sind die Blumen und Büsche entlang der Bahnstrecke stark gewachsen und somit Nahrung für größere und kleinere Viecher.

Und zwischen den Felsen hast Du einen schönen Bahnübergang u. a. für die Vierbeiner gebaut. Das freut nicht nur sie Zustimmung .

Natürlich auch das es auf der Achenseeebahn weitergeht.


Weiterhin viel Freude bei der weiteren Gestaltung wünscht Dir,

Kellerbahner
Z13 - 04.09.12 12:06
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

wenn Deine "Wurstlieferanten" zu frech werden kann ich meinen Spitz mitbringen, der schafft's manchmal mit der Ordnung.
Ich freue mich auf Abarena/St.Wolfgang.

Viele Grüße
Manfred
Viecher I (Z13)

T 20 - 07.09.12 10:51
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...ja Manfred,ein Ordnungshüter neben dem Gleis kann sicher nicht schaden Winke
Derweil entsteht der "Lebensraum" für die Murmelies,damit ich wenigstens vor denen Ruhe habe.
Angenagte Grüße
Tobias
CIMG8975 (T 20)



CIMG8980 (T 20)

RhB-Kroki - 07.09.12 16:35
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

das sind aber schöne Vorbildfotos! Wird im Modell sicher auch toll Sehr glücklich !

Respekt -volle Grüße!

RhB-Kroki
T 20 - 07.09.12 20:45
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...malheure de ca..
isch bin ertappt Verlegen
...die letzten Bergtourbilder sollten halt nicht umsonst gemacht worden sein.
..bitte die Täuschung nicht den Murmels verraten
hofft
Tobias
CIMG8989 (T 20)

Botanikus - 08.09.12 08:05
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
Die Felsgestaltung ist dir sehr gut gelungen. Zustimmung
mfg
Herbert
T 20 - 08.09.12 11:18
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Herbert,
und eine Tiergattung wäre vorerst versorgt,solange die den Schwindel
noch nicht bemerkt..... Freude
erleichterte Grüße
Tobias
Ein Platz für Murmels (T 20)

Kellerbahner - 08.09.12 22:57
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

schon alles beschrieben Winke :

Zitat:
schöne stilvolle Bilder von Dir

Zitat:
schöne Vorbildfotos!

Zitat:
Die Felsgestaltung ist dir sehr gut gelungen

lupe top top Ausruf Ausruf Ausruf

Gruß vom

Kellerbahner
Furka-Bergstrecke - 10.09.12 21:06
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

auch ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen: Das wird wirklich ganz große Klasse, was du da baust!
Was die Murmels angeht: Lass dich von denen nicht zu sehr um den Finger wickeln, sonst sind sie irgendwann Alleinherrscher, so wie meine Murmelfamilie, die die Gartenbahn Furka-Bergstrecke regiert. In ihrem Sommerurlaub musste sich der gesamte Betrieb nach ihren Schnauzen richten: http://www.youtube.com/watch?v=_ATgj8eNkmg&feature=youtu.be
Viel Spaß beim Angucken und vor allem natürlich beim Weiterbauen!

Bahnsinnige Murmelgrüße,
Christian Sehr glücklich
dolfan96 - 11.09.12 07:42
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
moin,
sehr schöne Umsetzung, sieht aus wie in Echt. das hast du super umgesetzt. Da bin ich schon auf weiteres gespannt.
Cartsten
T 20 - 14.09.12 11:42
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Euch Drei für dien Zuspruch,
Chrisian,das ist ja Wahnsinn,wie beherrschend so kleine Nager werden können !!
Im Moment geben meine Murmels Ruhe,sie fühlen sich auf ihrer Alm sauwohl
(hüstel,wenn man den tierischen Vergleich ziehen darf..)
Auch sind sie abgelenkt,weil "HEIDI" die kommende Woche in ihre Heimat
zurückkehrt,sie halten schon neugierig Ausschau...
Inzwischen haben sich auch schon die ersten Bergwanderer eingefunden .
Herr Soest fragt sich,ob es hier nicht irgendwo möglich ist,ein Kölsch zu
bekommen und sucht eifrig auf der Karte nach einer Kneipe,während seine
Gattin unter der Kneipkur was ganz Anderes versteht...

Ich bade natürlich gern im Lob,aber :
das Ergebniss kann Jeder erzielen,denn ich habe nur Großserienprodkte
für die Geländeaustattiung ( Heki ,Faller etc. )verwendet.
Lediglich beobachten sollte man die Natur ein wenig,sich danach richten und
Geduld mitbringen.
mutmachende Grüße
Tobias

AUSSCHAU NACH HEIDI

CIMG9029 (T 20)



CIMG9104 (T 20)



CIMG9100 (T 20)



CIMG9102 (T 20)

giovanni - 15.09.12 10:27
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Tobias,

im Lob baden darfst Du ganz sicher. Einfach super. Ich freue mich natürlich die HG 4/4 einmal draufstellen zu dürfen.

gi
T 20 - 17.09.12 11:40
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...ich danke dir, und auf die HG 4/4 freu ich mich wirklich sehr.Dein Meisterstück
wird dann gebührend empfangen,die Preiser Presse wird dann eingeladen !
Im Gegensatz zum Schottern macht Geländegestaltung auch großen Spaß.
Und Ende der Woche wird Heidi hoffentlich die ersten Schnaufer auf der
Zacke tun.
gebirgige Grüße
Tobias
CIMG9134 (T 20)



CIMG9144 (T 20)



CIMG9135 (T 20)

giovanni - 18.09.12 08:19
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Tobias, dann möchte ich gerne Bilder sehen !

gi
T 20 - 22.09.12 21:50
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Interessierte,
die Woche kam die Lok aus dem RAW Reppingen.
Die Heidi beginnt nun ihr drittes Leben und erreicht hoffentlich
diesmal ein hohes Lebensalter.
Nur Gehäuse und Fahrwerk sind noch aus der Ursprungszeit
ansonsten ist die Lok nun "Schweer Reppingen" geworden.. Winke
Ausführlicher berichte ich ,wenn wir dann wieder im Ländle sind.
Sein Werk hat mich wieder verblüfft.. eine echte Meisterarbeit !

Manfred und ich haben zum Test den größten Teil der Anlage "nackt"
in seinem Garten für ein paar Stnden aufgebaut und ungewöhnlicherweise
ging alles fast tadelos...eigentlich werde ich da immer mißtrauisch Lachend
Schnell noch ein "Pressefoto" von Heidi und vom Testlauf der Loks.
Es hat wieder unheimlich Spass gemacht denn ,wie schon gesagt,
das Fahren mit den Zahnraddampfern ist schon was ganz eigenes.
Bis demnächst
steile Grüße
Tobias

DSC_8153 (T 20)



Testlauf_52_ (T 20)



Testlauf_57_ (T 20)



Testlauf_61_ (T 20)

giovanni - 22.09.12 23:39
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Tobias,

einfach super was ihr beide da zeigt. Du machst mich wirklich nervös und ungeduldig mit diesen Bildern. Für mich bedeutet das Ansporn damit ich da etwas gegenhalten und zeigen kann. Ja ich freue mich riesig auf den Besuch bei dieser Anlage.

Gruss Hans
Furka-Bergstrecke - 24.09.12 11:51
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

Gratulation zu deiner frisch revidierten Lok. Ein echtes Schmuckstück!

Allzeit gute Fahrt
wünscht Christian
MeisterHeilig - 25.09.12 20:23
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias Sehr glücklich ,

weist du welches Problem der alte Kessel deiner
Lok genau hatte?

Ich freue mich auch schon wenn ich irgendwann
einmal meine Nr. 7 bei dir fahren lassen kann Cool .

Gruß Simon Sehr glücklich .
dolfan96 - 26.09.12 07:26
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
moin,
da ist aus der Lok ein echtes Schmuckstück geworden.
Carsten
T 20 - 26.09.12 12:44
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zusammen,
ja, ich freu mich sehr an Reppingens Arbeit !
Hans , wenn Dein "Brummer" mal fährt,bekommst Du natürlich andere Lasten
auf der Anlage zu fahren , da sind unsere Loks ja richtige Zwerge gegen..!
Simon, meine Vermutung hatte sich ja schon bald bestätigt. Das Flammrohr
aus Messing war an der Kesselvorderseite unten gerissen.Ich drücke mich
jetzt mal vorsichtig aus,um einer Disskusion dazu zu entgehen:
ein Messingflammrohr im Kessel gleichen Materials ist sicher nicht die
optimalste Lösung...auch wenn Einer der Hersteller darauf schwört....
Reppingen hätte zwar den Schaden löten können, mich aber davon überzeugt,
eine grundlegende Revision durchzuführen.Die Lok ist nun sehr bedienerfreundlich.
Ich bin restlos angetan.Ich komme noch drauf zu sprechen,bin aber gerade
in Zeitnot.
ein österreichisches
Servus
Tobias

Testlauf_31_ (T 20)

Sandfluss - 30.09.12 17:07
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

So langsam beginne ich den Vorteil von Modulen zu begreifen...


Zahnradbahn (Sandfluss)


Tja, das kommt davon, wenn man Rentner ist und einfach keine Zeit hat zum fahren mit der Zahnradbahn.

Gezahnte Grüsse, Peter
T 20 - 01.10.12 18:42
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Na Peter,
zur Not weichst Du halt auf die Achenseemodule aus,bis Du die Natur
wieder in die Schranken verwiesen hast !
Ich bin gerade von den Modellbautagen Abarena, Wolfgangsee zurück.
Morgen gibt es dann noch ein paar Bilder
gezackte Grüße
Tobias

F O Lok Akku
DSC_8202 (T 20)

T 20 - 02.10.12 11:15
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...da ich schon wieder auf dem Sprung zur "Schichtwoche" bin,hier
ein paar Bilder.Nächste Woche habe ich Zeit und werde ausführlicher
berichten. Es hat SEHR viel Spaß gemacht,gerade der Fahrbetrieb im Pendel
Verkehr zusammen mit Manfred.
eilige Grüße
Tobias
DSC_8212 (T 20)



DSC_8214 (T 20)



DSC_8267 (T 20)



DSC_8282 (T 20)

T 20 - 08.10.12 12:36
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
..hier also noch die Zusammenfassung :
für uns waren die Modellbautage schön,aber auch arbeitsintensiv.
Am Sonntag ließen wirs richtig "krachen".Live Steam im Pendelverkehr.
Durch die verschiedenen Steigungen und das Weichenstellen war schon
echte Konzentration gefragt.Nach einer Stunde weißt du dann auch,was du
getan hast.So etwas geht nicht zu zweit den ganzen Tag,da braucht es
noch mehr Fahrer , ich hoffe da in Zukunft auf rege Beteiligung.
Nachdem Ralphs Umbau über eine Stunde phantastisch lief und
der Tag sich dem Ende neigte , plötzlich das Aus !Das Fahrwerk der Lok
blockierte. Bei erster Untersuchung stellte sich heraus,daß der rechte
Schieber sich festgefressen hatte.Kein Wunder,die Schieber waren
knochentrocken! Obwohl der Öler noch halbvoll war.Die Ölleitung ?
Ralph am Montag angerufen. Der stellte als erstes die Frage :
ist das während der Talfahrt passiert ? Ich verdutzt : ja !
Einfache Erklärung : bei Talfahrt war natürlich der Regler zu und der
Öler kann gar nicht funktionieren !Bei kleinen Strecken und geringer
Fahrzeit kein Problem. Nicht aber bei Fahrzeiten von eine Stunde.
Eigentlich logisch ,bemerkte ich kopfkratzend....
Nun,ich Anfänger habe noch sehr viel zu lernen.
unerfahrene Grüße
Tobias


Paparazzi ?
(T 20)



DSC_8264 (T 20)



DSC_8279 (T 20)

T 20 - 22.10.12 13:56
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,
nachdem das Problem mit der unzureichenden Schmierung bei Talfahrt
erkannt war ,hatte Ralph auch schon die Lösung parat und gebaut :
ein zweiter Öler mit dünnen Rohren ,so daß durch die Kapillarwirkung
die Schmierung von Schiebern und Kolben gewähleistet ist.
Als Schmiermittel wird normales Motoröl verwendet.Bei der Testfahrt
funktionierte das schon Bestens.Im Lauf der nächsten Tage werde
ich die Heidi nochmal ausgiebig testen und berichten
hoffnungsfrohe Grüße
Tobias
CIMG9241 (T 20)



CIMG9242 (T 20)

Z13 - 23.10.12 11:10
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
das ist eine technisch und optisch interessante Lösung die Dir Ralph da gemacht hat und auch noch so schnell. Vielleicht muss ich's bei meiner Lok auch mal probieren, kann ja nichts schaden.

Viele Grüße
Manfred
Janosch - 23.10.12 12:50
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
mir verwehrt sich aber der Sinn der Lösung. Klar, Du schmierst damit deine Kolbenstange und Stopfbuchse, aber das hilft doch nicht im Dampfraum weiter! Dein Schieber und dein Kolben läuft noch immer trocken.

Ich hätte mehr solch eine Lösung angestrebt: Sehr fein regulierbares Dampfventil am Kessel und den Dampf zum Öler mit einer vielleicht 2x0,5mm vielleicht sogar 1x0,25mm Leitung führen.
Der Dampf kondensiert im Öler und lässt den Ölstand steigen. Zusätzlich hast du einen ganz kleinen Überdruck, der das Öl in die Dampfmaschine drückt. Das fein reguliert bringt eine schöne Schmierwirkung in der Dampfmaschine.

Nachteil: Entweder du koppelst deinen Öler von der normalen Dampfleitung ab und hast damit keine Schmierung mehr proportional zum Dampfverbrauch oder Du lässt deine Zudampfleitung weiter mit dem Öler verbunden aber Du musst das Ventil bei der Bergfahrt schließen und bei der Talfahrt öffnen, da du ansonsten "doppelt" schmierst.

Weitere, sehr saubere Variante: Schmierpresse. Damit hast Du proportional zu den Umdrehungen der Maschine eine Schmierung.Vielleicht hier die geschickteste, wenn auch aufwendigste Lösung.
Gruß Janosch
Ralph - 23.10.12 15:10
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Janosch

Grundsätzlich hast du recht , aber bei Talfahrt saugt der Zylinder, weil das umsteuerventil zu ist und holt sich damit gleichzeitig das Schieröl an den Kolbenstangen und Rundschiebern mit in den Zylinderblock , da wo dampf entweichen kann, kann im Umgekehrten Fall öl Angesaugt werden .
Besser ein wenig öl über die Kolbenstangenführung ( die keine Spofbuchse hat ) als gar keine Schmierung .

Dampfende Grüße Ralph
T 20 - 23.10.12 16:39
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Janosch,
meine Erfahrung mit der Lok war bisher folgende :
als noch der Kessel von Steffen drinn war,hab ich die Lok ja ca.8 mal
fahren lassen,allerdings nie über einer halben Stunde auf der "Zacke".
nur einmal lief die Lok etwa eine Stunde,weil ich den Gastank austesten wollte.
Doch der Test war auf meiner normalen Reibungsstrecke,hat also hier keine Bedeutung,da ja die Schmierung dabei ständig erfolgte.
In Abarena hab ich die Lok dreimal laufen lassen,auch je eine halbe Stunde,
ohne Vorkommnisse.Erst als die Ausstellung zu Ende ging,wollte ich mal wissen,
wie lange die Lok mit dem neuen Kessel und dem Gastank läuft.In der ersten Stunde lief sie prima,doch als die 60 Minuten rum waren,hatte sie noch immer Gas.Bei der nun folgenden Berg /Talfahrt ist es dann passiert.
Meine Erklärung ist bis jetzt Folgende :
die Lok wird ja bei Bergfahrt gut geschmiert ,so daß der Ölfilm recht lange
hält.Doch war halt irgendwann Schluß,nach einer Stunde riß der Film ab.
Sonst hätte mir das schon bei den anderen Fahrten passieren müssen.
D.H. eine konstante minimale Schmierung müßte also die "Brücke " bilden,
damit der Film nicht abreißt.Das Motoröl kriecht fast von "selbst" in alle Stellen.
Ich werde aber die Sache jetzt noch austesten und berichten,wie gesagt
theoretische Grüße
Tobias

CIMG9250 (T 20)

MeisterHeilig - 23.10.12 19:30
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias Sehr glücklich ,

gab es nach dem Trockenfahren der Zylinder
auch Schäden oder ish alles heile geblieben?

Gruß Simon Sehr glücklich ,

der an seiner Zahnradlok baut Cool
Janosch - 24.10.12 08:26
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Moin Ralph,
da wirst du wohl recht haben...ich bin gespannt, ob die Lösung das gewünschte Ergebnis liefert. Für mich wäre sie irgendwie unbefriedigend...vielleicht liegts dran, dass ich es lieber verspielt habe, als einfach Augenrollen
Noch eine Lösung wäre natürlich Teflonschieber und Teflonkolben...

Hallo Tobias,
dass sich irgendwann der Schmierfilm verdünnisiert haben muss, ist die logische Konsequenz.
Gruß Janosch
T 20 - 24.10.12 09:56
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Simon,

der linke Schieber hatte ein paar Kratzer,wohl eher vom rausziehen.Mit
Schleifpaste habe ich das Meiste beseitigen können,war kein Akt.

ABER : natürlich erwarte ich,daß Du Dein Projekt vorstellst !!

Ja Janosch,ich bin da zuversichtlich....und auf Teflon bin ich nicht so verrückt,
jeder hat so sein "Gschmäckle"...
Inzwischen ist das Brückenmodul fast fertig,ein paar Details fehlen noch.
hoffnungsfrohe Grüße
Tobias
CIMG9261 (T 20)



CIMG9262 (T 20)

Davaaser - 24.10.12 11:40
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

du hast dein Brückenmodul wieder elegant hingestellt und fotografiert,
man könnte meinen, es sei kein Modell......

fotogene Grüsse,
Ernst
Kolbenfresser - 24.10.12 13:55
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias


Ich kann kaum glauben, das du vom Talfahren einen gerissenen Schmierfilm bekommst!? Du wirst doch weniger als 3 min für die Talfahrt benötigen!

Verbraucht dein Öler durch die Bergfahrt überhaupt Öl (genug) ??
Mir kommt die Materialpaarung Kolbenstange zu Stopfbuchse seltsam vor, beides Messing!


Gruß

Roland
T 20 - 24.10.12 14:42
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Ernst Winke

Tja Roland. Heute wäre eigentlich der Küchenputz fällig gewesen,aber das Beste hebe ich mir immer bis zum Schluß auf Lachend .Ich habe da vorgezogen,bei dem Wetter schnell mal die Zacke aufzubauen.Genau das wollte ich wissen,wird
die Lok vielleicht zu wenig geschmiert.Also nach 20 Minuten Fahrt den Öler wieder
aufgefüllt und er war noch gut halbvoll - also Bestens.Nach 40 Minuten hab ich
Schluß gemacht und die Schieber beäugt nachdem ich die Talfahrt gemacht habe.
Tatsächlich war nur noch das Motoröl drauf !Für die Talfahrt braucht man 25
Sekunden oder 2 Minuten.Ich ziehe die 2 Minuten vor Winke
Bei jeder vierten Bergfahrt habe ich den neuen Öler gefüllt
Vielleicht bilde ich mir das ein aber : als der neue Öler noch nicht eingebaut war,
hatte ich ab ca Minute 20 Schwierigkeiten mit der Talfahrt,die Lok "bockte" etwas.
Jetzt war das Fahrverhalten konstant,ich werde da aber weiter beobachten,
vielleich war es Zufall.Im Moment bin ich sehr zufrieden.Und es macht "saumäßig " Spaß !
geölte Grüße
Tobias
DSC_8288 (T 20)



DSC_8300 (T 20)

Andreas WB - 24.10.12 14:48
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo @

ich hab ne Waldenburg von MDT auch mit der Orginalen Zylinder - Kolben Material Paarung.

Mir ist mal der Schieber fest gegangen . ich vermutete damals zu heiß.

Habe damals dann mit Hr. Schweer telefoniert, er sagte das es zu heiß war - eventuell zu schnell hochgeheizt , oder er frug mich was für Öl ich genommen habe . Ich hatte damals nicht sein Orginal Öl benutzt weil ich die WB gebraucht gekauft hatte .

Anscheind hat er es immer selbst gemischt.
Hab damals dann eine kleine Flasche bei Ihm gekauft , seitdem ohne Probleme .
T 20 - 24.10.12 16:48
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...auch die zweite Fahrt verlief wie die Erste.Ich habe wieder nach 40 Minuten abgebrochen und alles war wie gehabt.Endlich kann ich an die Küche(lechz) !
Ein paar Eindrücke noch dazu(nicht die Küche,die zeig ich nicht)...
Auf der Plattform möcht ich aber nicht gestanden haben...
versaute Grüße
Tobias
DSC_8312 (T 20)



DSC_8317 (T 20)



DSC_8320 (T 20)

MeisterHeilig - 24.10.12 19:39
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias Sehr glücklich ,

natürlich werde ich meine Lok vorstellen
das kann allerdings noch etwas länger
dauern als ich gedacht habe.

Gruß Simon Sehr glücklich .
ottmar - 27.10.12 11:21
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

wunderschöne Sujets und eine tolle Atmasphäre hast Du auf Deinen Bildern eingefangen. Ich finde Deine Modulbau hat Maßstäbe gesetzt.

Gruß Ottmar
giovanni - 28.10.12 09:59
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Tobias,

ich hoffe diese Lok einmal auf diesen tollen Modulen fahren zu sehen.

gi


HG 4/4 der DFB (giovanni)

T 20 - 28.10.12 14:01
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Ottmar und Hans,

wiederum vielen Dank für Euer Lob.Ihr seht ja hartnäckig darüber hinweg,
daß Büsche,Blumen und Gras nur Handelsware sind...
Ja und Sinn und Zweck der mobilen Anlage ist ,möglichst viele Gleichgesinnte
unter einen Hu..äh an eine Bahn zu bekommen,ich hab ja schon öfter erwähnt,
daß ich viel lieber in der Gruppe fahre und freue mich auf Eure schönen Arbeiten.
Hans,Dein "Brocken" ist unglaublich,was für ein Kaliber !Die eitlen Kühe werden staunen, wenn ihnen die Furka Lok die Schau stiehlt...
Wir werden noch schöne Stunden zusammen haben,
Euer
Tobias
DSC_8332 (T 20)



DSC_8347 (T 20)

T 20 - 28.10.12 15:50
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...ja und die Beiden lassen grüßen,bevor es in die Winterhöhle geht... Winke

DSC_8352 (T 20)

T 20 - 29.10.12 10:49
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...auch wenn Begrünung und Bahnübergang des oberen Modules fast fertig sind,
scheinen noch nicht Alle den Zweck der Beschilderung begriffen zu haben..
da fehlts wohl am I - KUH Winke
vermuhtende Grüße
Tobias
DSC_8382 (T 20)



DSC_8392 (T 20)



DSC_8394 (T 20)

Davaaser - 29.10.12 10:58
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

es fehlt aber noch ein Detail auf deinen Modulen.....
Die Kühe hinterlassen normalerweise an allen Orten ihre
Alpenpizzas, natürlich mit der entsprechenden Duftnote.....

gefladete Grüsse,
Ernst
T 20 - 29.10.12 14:25
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Schöne Sch...

da muß erst ein Schweizer kommen,damit man merkt ,was für wichtige
Details fehlen. Dabei hab ich ja selber schon auf meinen Wanderungen
entlang der Rothorn Bahn "füßische Erfahrungen" mit diesem Back-
äh Kackwerk machen dürfen.Wurde umgehenst geändert !
anrüchige Grüße
Tobias

DSC_8396 (T 20)



DSC_8397 (T 20)

giovanni - 29.10.12 15:39
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Tobias,

unglaublich. Aber mach bitte dass die Dinger dann trocken und hart sind !

gi Lachend
Davaaser - 29.10.12 23:06
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

die auf dem Gras sehen für mich recht authentisch aus, aber in Natura ist
ja eben das Tückische, dass man meint sie seien ausgehärtet, und wenn man dann drauftritt,
zieht man einen Schuh davon raus, oh Graus....

erfahrene Grüsse,
Ernst
giovanni - 29.10.12 23:19
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ernst,

aber genau diese Funktion dieser "Tücke" die Du meinst wäre doch modellbauerisch eine rechte Herausforderung für Tobias !

gi
Botanikus - 30.10.12 07:50
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
deine Kuhfladen sind ja genial. Teuflische Idee
Ich als Großstadt-Tiroler bin schon oft in andere Hinterlassenschaften getreten.
und die haben auch ihr Tücken.
Duftende Grüße
Herbert
T 20 - 30.10.12 12:17
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Ihr Drei,

dankeschön !Ottmar,ich fürchte nur,daß die "Dinger" weiter feucht wirken,da
ich eine Weißleimschicht drübergezogen habe,aber hart sind sie !
Bei "Außen hart,innen weich" muß ich allerdings kapitulieren Ernst,da reicht
mein Können nicht.. Lachend Das obere Modul 9 mit dem Übergang ist nun fertig.
Ich wollte wissen,ob man auf 30 cm Breite eine alpenlandähnliche Stimmung erzeugen kann,ich denke nun,es geht.Daher bin ich optimistisch,bei den 50cm
für die 1:13 Trümmerbahn Ähnliches zu erreichen.Außerdem habe ich die "Zacke"
genutzt,um erste Erfahrung mit Landschaftsbau zu sammeln.Dank der Produkte
von Heki,Faller,Noch ,den Büschen von Mini natur und den Bäumen von Gatra
ist dies sehr leicht.Ich kann nur nochmal betonen : Jedem ist das möglich,
wie gesagt,etwas Beobachtungsgabe und ein wenig Geduld ist Alles ,was man haben muß.
gepflanzte Grüße
Tobias
DSC_8398 (T 20)



DSC_8401 (T 20)

giovanni - 30.10.12 13:38
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Tobias,

mag ja sein,dass das jeder kann. Aber Du hast das Auge für Details und Eindrücke die das ganze als sehr realitätsnah erscheinen lassen.

Grüsse gi
T 20 - 31.10.12 11:03
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ich nehme das Kompliment an,danke Hans Winke

Um Dich ein wenig zu motivieren bein Weiterbau hier zwei Bilder von heute Morgen.
Bei dem Sonnenschein habe ich schnell die untere Hälfte der Anlage
aufgebaut.Es geht halt nichts über Echt Dampf, meint subjektiv
Tobias
DSC_8449 (T 20)



Live ist Live ! (T 20)

HSBAchim - 31.10.12 12:49
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

sehr stimmungsvolle Bilder, die du da gemacht hast. Da kann man nur staunen, was du aus diesen schmalen Modulen heraus geholt hast. Respekt

Du bist nicht nur ein geschickter Modellbauer, sondern hast auch einen guten Blick für die richtige Fotoperspektive. Mach weiter so Ausruf
T 20 - 31.10.12 16:07
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Achim,

schon in meiner Jugend Blüte machte ich mich gerne bei Morgentau auf,um
hinterhältig die Dampfer abzupassen ,der frühe Vogel wurmt den Wurm,
oder so ähnlich Gaga Z. B. gibt es nichts Vergleichliches,den ersten Dampfzug
der BRB allein zu genießen....
Morgen gibts dann noch den gespielten Wi...äh ein Filmchen dazu.
angetaute Grüße
Tobias
CIMG5763 (T 20)



Warten auf den Frühzug....
CIMG9265 (T 20)



..da kommt er !


Achenseebahn (T 20)

kastenlokker - 31.10.12 22:07
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

das ist ja mal ein unglaubliches, tolles Foto von der BRB!
Und passt irgendwie genau zur Jahreszeit oder besser zum Wetter der letzten Tage: Man weiss nicht genau, ob es wirklich schon Winter ist oder nicht ...

Kannst du vielleicht noch was genaueres zu der Aufnahme sagen? > Zeit, Wettersituation? Durch das SW rückt das schon sehr ins Ungreifbare.

fragt
Thomas
Kellerbahner - 01.11.12 10:07
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

das sehe nicht nur ich nicht als Problem (eine Art bajuwarische Verneinung):

Zitat:
daß Büsche,Blumen und Gras nur Handelsware sind...


Im BBF wurde in früheren Beiträgen die Vor- und Nachteile von alternativen, vor allem natürlichen, Belaubungsmaterialien dargestellt. Die "künstlichen" sind halt dauerhafter.


Das sie auf Deiner Achenseebahn nicht "künstlich" aussehen, wurde ja schon mehrfach bestätigt, da schließe ich mich einfach nur an. top

Darauf setzen Deine Kuhfladen noch einen schönen Akkord Applaus : gut, das Du dafür nicht natürliche Materialien verwendet hast. Winke Auch wenn Kuhfladen der natürlichen Verwitterung unterliegen ....
Diesbezüglich hast Du uns auch gezeigt: auch und gerade bei künstlichen Kuhfladen muß es ein "Weathering" geben ... Ausruf Winke


Sauber (paßt die Beschreibung wirklich ??) hinbekommen lupe , Tobias.


Nachdem jetzt, nach dem ersten Schnee der Saison, wieder die ersten Dampffahnen aufgetaucht sind, würde es mich nicht wundern, wenn bei Dir in ein paar Wochen auch der erste Schnee auf der Zahnradbahn liegt. Winke

Freue mich auf Deine Fortsetzungen.


Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 01.11.12 18:15
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Euch !
Thomas,das war vor zehn Jahren der Frühzug,im Juli.Da kann man den Zug
von der Höhe zwischen Mittel- und Bergstation 20 Minuten hören und 15 sehen !
Vielleicht ist dann das auch was für Dich....ebenfalls auf der Tour gemacht .
Zu Wald und Flur mach ich zudem
noch ein wenig Webung für Mini Natur Blumen und setze noch
den Hinweis zum Filmchen,wenn auch ohne Schnee,lieber Kellerbahner
Grins
florale Grüße
Tobias

www.youtube.com/watch?v=m7jBAFq5CrQ




CIMG9324 (T 20)



DSC_8478 (T 20)



DSC_8480 (T 20)

Klaus - 01.11.12 19:57
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobi, das Video ist sehr schön. Ich hoffe, ich bekomme die Achenseebahn im Juni 2013 in voller Pracht zu sehen.
Botanikus - 01.11.12 20:43
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
ein sehr schönes Video mit der passenden Musik. Respekt
mfg
Herbert
T 20 - 02.11.12 11:01
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
..danke Euch.Das macht auch immer wieder Spaß !
Klaus,der Termin ist DICK im Kalender eingetragen.
steile Grüße
Tobias
DSC_8486 (T 20)

Sandfluss - 03.11.12 10:37
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Also langsam wird mir die Sache unheimlich. Das wächst und spriesst auf Deiner Anlage, da frage ich mich, ob da die Kuhfladen den nötigen Dünger für die Blumenpracht liefern. Also ich würde mich überhaupt nicht wundern, wenn im nächsten Frühsommer noch Alpenrosen, Enziane und ein gelegentliches Edelweiss wachsen würden. Ganz tolle Anlage, Fine Scale vom feinsten!

Gezackte Grüsse von einem Zackenfahrer, bei dem leider die Pflanzen in Natura immer noch zwischen den Schwellen wachsen.

Peter
T 20 - 03.11.12 13:59
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
..ja danke Peter...mmhhh.Also langsam wird mir das auch ein wenig
viel mit dem Gesprieße auf den Modulen... da muß mal die Heckenschere her !
angeschnittene Grüße
Tobias
CIMG9331 (T 20)

T 20 - 01.05.13 18:56
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja, es ist schon ein Weilchen her mit dem Weiterbau an der Zacke !
Es ist halt inzwischen nicht mehr die einzige Baustelle.Da aber am
5.Mai in Lechenich bei Erftstadt eine Modellbauaustellung ist und ich
zugesagt hatte, muß ja wenigstens der untere Teil , Bhf und Bw
angefangen werden. 3 Module kommen also noch dazu, hier der Anfang
des ersten Abschnittes.
Die Schienen des Einfahrabschnittes wurden leicht gebogen und
die Zahnstange wurde am Anfang gestutzt, damit die Loks leichter
in die "Leiter" einsteigen können.Arm, wie die Bahn ist, können
Schlaglöcher nur notdürftig geflickt werden....
provisorische Grüße
Tobias
CIMG0345 (T 20)



Einfahrt (T 20)



CIMG0393 (T 20)



CIMG0416 (T 20)



CIMG0422 (T 20)

T 20 - 02.05.13 12:58
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...ich habe die Schlaglöcher noch ein wenig "eindrücklicher" gestaltet.
Nach dem SPÄT RECHTS EINSCHLAFEN erfolgte auch bei den Murmelis
rechtzeitig vor der Ausstellung das Frühlingserwachen.. Winke
Und jetzt murmelt auch das erste Nass (Acrylklarlack)
erwachte Grüße
Tobias
CIMG0438 (T 20)



CIMG0437 (T 20)


Nachtrag

CIMG0453 (T 20)

Kolbenfresser - 03.05.13 10:33
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias


Wie immer wunderschöne Bilder!!
Allerdings solltest du eine alternative zu SPAX finden Razz Razz



Gruß

Roland
T 20 - 03.05.13 11:56
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Roland !
.... Verlegen ..habe ich doch tatsächlich die Fixierschrauben nach dem Härten
vergessen zu entfernen und noch nicht mal auf dem Bild gesehen.... Augenrollen
Noch peinlicher ist mir die Arbeit am nächsten Modul,hier fällt es schwer ,zu
sagen,ungenaue Gleisverlegung brächte Atmoshäre auf der Kleinbahn.
Die Achenseebahner habe ich irgendwas murmeln hören, so in etwa :
"Hat der Alte gestern mal wieder zu viel gesof....!"
ernüchterte Grüße
Tobias
CIMG0490 (T 20)



CIMG0496 (T 20)



CIMG0488 (T 20)

T 20 - 07.05.13 18:08
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Peter,
ich habe mir erlaubt auf Deine Antwort zu Lechenich hier zu reagieren,
ich danke Dir ! Ich hoffe diesen Sommer noch den Gleisbau zur Zacke
abzuschließen, dann kommen die Bauten. Es wird eine kleine Eröffnungsfeier
geben ,dazu gebe ich rechtzeitig Nachricht und hoffe auf Beteiligung

Winke
Das Personal schaut schon mal nach Vorne....
visionäre Grüße
Tobias
CIMG0587 (T 20)

T 20 - 08.05.13 15:15
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...Nachtrag.

CIMG0589 (T 20)


Nachdem Nachtrag : Winke
Der Anzeiger war etwas zu niedrig geraten, deshalb ist er gewachsen.
Und auch auf der Zacke ist der Frühling da !

ersprießliche Grüße
Tobias
CIMG0598 (T 20)



CIMG0603 (T 20)

T 20 - 09.05.13 13:29
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Sodele,
das erste der drei Bahnhofsmodule ist weitgehend fertig.
Natürlich mußten die ersten Murmelis gleich mal abchecken,
ob das ins Revier eingemeindet werden kann.
Besonders auf das dritte Modul freu ich mich:das Bw.
Da kann ich mal richtig rumschweinen... Lachend
versaute Grüße
Tobias
Achenseebahn_001 (T 20)



Achenseebahn_005 (T 20)



CIMG0629 (T 20)



CIMG0636 (T 20)

Kolbenfresser - 09.05.13 13:52
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias


Bild Nr 001 ist mal wieder ein typisches Bild von Dir Respekt
Dein Modul verschmilzt fast mit dem Hintergrund, leider sieht man am unteren Ende deinen Modulrahmen.
Teuflische Idee Wenn du den Rahmen auch noch farblich anpasst, würde es mir kaum mehr auffallen. Die 2 SPAX habe sich ja schon vom Acker gemacht Lachend

Freue mich wie immer auf neue Bilder von Dir Winke


Gruß

Roland
Bust - 09.05.13 16:13
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
das blüht ja wunderprächtig auf deiner Zacke! Verrätst du uns auch wie das entzückende Grünzeug entstanden ist? Dann blüht es bald bestimmt noch an vielen Anderen Ecken und Kanten Winke

Danke für die wunderschönen Bilder und beste Grüße aus Kopenhagen,
Basti
giovanni - 09.05.13 16:40
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

tolle Bilder. Daran habe ich mich inzwischen gewöhnt. Stutzig macht mich aber die Weiche und der anschliessende Uebergang. Wie willst Du dort weiterfahren ? fragt sich

gi
Ralph - 09.05.13 17:27
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Giovani

die Achensee Loks laufen auch normal im Adhäsionsbetrieb ohne Zahnradeingriff , und die Zahnstange steht ja 2,5mm über Schienenoberkante , so daß das Zahnrad nicht an Weichen oder Übergängen anstößt .

Gruß aus Nörvenich

Ralph
T 20 - 09.05.13 17:55
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ich danke Euch, Roland, Basti und Giovanni !
Ralph hat das Wesentliche schon bemerkt.Man muß sich natürlich im klaren sein,
daß die LGB Zahnstange unmaßstäblich ist. So kann man beruhigt BÜs bauen,
ohne Ärger zu haben, es wäre ja sonst für die meisten Käufer von Zahnradloks
sehr ärgerlich gewesen,da meistens ja im Mischbetrieb gefahren wird.
Giovannis Bedenken hatte ich aber dann schon, als ich die Bhfsmodule anfing
und das Code 250 Gleis von Peco dazu verlegt habe, daß ich sehr schätze .
(Aber die Strecke mit Peco Gleis zu verlegen und in alle Schwellen eine Nut
einzufeilen,damit die Zahnstange höhenmäßig stimmt ,war mir einfach
zu viel Arbeit,wie schon mal erwähnt)
Denn dadurch werden ja auch die Loks "tiefergelegt"! Aber - wie man sieht -
auch das ist kein Problem. Es ist immer noch ein Spielraum von guten 1,5 mm, wie zu sehen.Also kann Jeder,der auf der Zahnstange von LGB fährt, auch bei
mir fahren- so solls ja auch sein Sehr glücklich !
Basti, ich habs ja schon öfter erwähnt : Alles ist Handelsware von Heki, Faller,
Noch, Mini Natur etc. Nur die "Blömekens" sind von einem Hersteller , den ich
erst in Dortmund entdeckte : Anita Decor.Also alles kein Zauber Winke
handelsübliche Grüße
Tobias

CIMG0659 (T 20)



CIMG0660 (T 20)



CIMG0663 (T 20)


Sagt mal....was für einen BLÖDSINN schreibe ich da eigentlich gerade Augenrollen ?!
Der Abstand Zahnrad : Schienenoberkannte ändert sich doch gar nicht !!
Tss Tss Tss...
giovanni - 09.05.13 18:55
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ralph,

dass Du antwortest freut mich besonders. Vielleicht hast Du meine neue Lok, die HG 4/4 ,eine Zahnradlok gesehen. Es wäre schade wenn ich auf diesen tollen Modulen Probleme hätte. Die Frage entstand weil seitlich meiner Zahnstangenräder Zahnräder Modul I der Kraftübertragung eingebaut sind. Aber in dieser Bauweise müsste es gehen. Ich kann ja den Zahnradantrieb unterbrechen und mit Adhäsion fahren und danach wieder zurückschalten.

gi
Kellerbahner - 12.05.13 10:58
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

jetzetle, um Deine urschwäbische Einleitung von oben aufzugreifen, ist es endlich wieder so weit: es geht an Deiner Achensee Zacke tierisch weiter.

Zum einen was schon Roland hervorhob: mit der gelungenen Einbindung in die natürliche Umgebung:

Zitat:
Dein Modul verschmilzt fast mit dem Hintergrund


und zum anderen, das Deine Murmelies endlich ihren Winterschlaf aufgegeben haben Sehr glücklich Sehr glücklich Winke .


Bitte zeig´ uns weitere (bewegte) Bilder ... wünscht sich der

Kellerbahner
T 20 - 16.05.13 15:02
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Auch Dir,lieber Kellerbahner ,vielen Dank,

nun geht es weiter an den Bhfsmodulen.Damit ich die Module auch mit
den Anderen stapeln kann, 30 cm Breite aber wirklich zu wenig für einen
Bahnhof mit zwei Gleisen sind,werden 20 cm Bretter beim Aufbau jeweils
angeschraubt(rechts).Ein noch nicht gebautes 50 mal 50 cm Modul wird
dann den definitiven Abschluß der Zacke bilden,darauf dann der Lokschuppen
hinter der Bekohlung.Die Preiserlein waren derweil wieder fleißig und bemühen sich,die Module bis Juni fertigzustellen.Die dazu gehörenden Hochbauten
werden aber sicher erst im Winter entstehen, fahren steht im Vordergrund.
modulare Grüße
Tobias
DSC_9595 (T 20)



DSC_9600 (T 20)



DSC_9614 (T 20)

T 20 - 20.05.13 14:17
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Tja,
da meine Preiserlein nicht in der Gewerkschaft sind, müssen sie auch
Feiertags ran....ohne Zulagen !Mir ist das natürlich nicht unrecht
(0riginal schwäbische Doppelverneinung) , und ich schau interessiert zu...
Die Bekohlung braucht natürlich auch noch ein paar "Falten".
Allerdings hat das letzte Bild absolut keinen Bezug zur Realität :
EINER arbeitet und ZWEI schauen zu !!Winke
zurückgelehnte Grüße
Tobias

DSC_9647 (T 20)



DSC_9655 (T 20)



Achenseebahn (T 20)

Jörg Heckhausen - 20.05.13 15:40
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Moin Tobias,
schöne neue Detailarbeiten, die du deiner Zahnradbahn gönnst.
Sind die Kohlenkistchen selbst gezimmert??
Grüsse Jörg
T 20 - 21.05.13 09:37
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
,,,danke Jörg,
mit dem Kleinsten,den Kohlekisten, hatte ich den Bau der Bahn begonnen.
(Waage und Gabel sind von Ex NPT)
miniaturisierte Grüße
Tobias
fertiger Kohlebansen (T 20)



DSC_9669 (T 20)


Nachtrag Bhfsmodule :

DSC_9678 (T 20)



DSC_9683 (T 20)

T 20 - 22.05.13 11:28
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...und auch am Bw macht sich das erste Grün breit...
gepflanzte Grüße
Tobias
DSC_9697 (T 20)



DSC_9712 (T 20)


...und schnell noch die wenigen Sonnenstrahlen ausgenutzt...

Achenseebahn_2 (T 20)



Achensebahn_3 (T 20)



DSC_9741 (T 20)



DSC_9743 (T 20)

Flachschieber - 22.05.13 22:02
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

was Du da verzahnst ist schon ein Kleinod in der Modulszene. Ich hoffe irgendwann die Zackigen Module einmal Live sehen zu können.

Weiter so.

Beste Grüße,

Marco
T 20 - 24.05.13 16:10
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Marco , ich gestehe,daß ich Dich gern infizieren möchte, damit Du mal
was dazu baust... Winke Je mehr Fahrer,desto größer der Spaß !
Die Bhfsgleise sind alle verlegt, es fehlt teilweise die Gestaltung und natürlich
die ganzen Hochbauten,wie Bahnhof ,Lokschuppen etc.Jetzt fehlt oben noch
ein kleiner Übergang in die Gerade, dann ist die Zacke gleismäßig fertig.
So sind halt aus gedachten 12 m doch 17,70 m geworden. Das passt
definitiv nicht mehr auf den Balkon und ich werde noch eine kleine Ausführung
ohne die Ausweiche überlegen.Noch ein paar Bilder vom Bahnhof , dabei mach ich
nochmal Werbung für die schönen Modelle von IXO, hier die NSU Fox als Beispiel.
Ländliche Grüße
Tobias
Achenseebahn Kunden (T 20)



DSC_9761 (T 20)



DSC_9768 (T 20)



DSC_9784 (T 20)



DSC_9787 (T 20)



DSC_9790 (T 20)



DSC_9805_1_ (T 20)

Sandfluss - 24.05.13 16:33
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Wird langsam Zeit, dass man die Gleise mit Atrazin oder sonst einem ordentlichen Unkrautvertilger behandelt, Gewässerschutz hin oder her. Das Grünzeugs destabilisiert sonst noch das ganze Schotterbett. Grins

Einfach grossartig, Deine Zacke. Finescale vom feinsten! Ich staune bloss noch.

Gruss, Peter
T 20 - 24.05.13 17:57
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Peter Verlegen
ich freu mich jedenfalls auf den Tag, an dem wir mal zusammen "Bergdampfen" !
Leider gibts jetzt erstmal wieder ne Pause wegen der schnöden Arbeit...
aufsteigende Grüße
Tobias
DSC_9815 (T 20)

giovanni - 24.05.13 18:28
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Tobias,

einfach super und ich freue mich. Meine Lok hat eine massstäbliche Breite von 118 mm. Schlussendlich werdens aber ein par mehr sein. Geht das ?

Grüsse vom nietenden

Hans
T 20 - 24.05.13 20:11
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Hans,

auf Deinen " Brummer " bin wohl nicht nur ich sehr gespannt !
Da meine Waggons dieselbe Breite haben,seh ich hier kein Problem.
Die Basis von meinem Tunnel beträgt immerhin 15,5 cm und ansonsten
würde ich sogar ein paar Bäume fällen Winke damit so ein Gigant bei mir
fahren kann !
angesägte Grüße
Tobias
T 20 - 03.07.13 11:51
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Interessierte,

weiter geht es mit dem Übergangsmodul von der Schrägen auf die obere Ebene.
Und auf nem Flohmarkt am Wochenende war eine Flasche Nochwasser für
1,- Euro zu haben - da stülpt sich der Schwabe wieder aus mir heraus,
auch wenn ich schon lange im Badischen "Ausland" lebe Winke
"Do het mer net viel hee gmacht"...so die innere Stimme.
Schnell ins Internet geschaut ,wie das Zeug ankommt :
die Kritiken sind vernichtend !
Also erstmal angetestet. Tatsächlich verdunstet das Gel fast vollständig.
Nix für die Tiefe.
Aber als "Spitze" aufgetragen finde ich das Wasser gelungen .
Zur Zeit ist Manfreds (Z 13) Nummer 2 zu Besuch , daher ein kleines
"Fotoevent", wie das so schön neudeutsch heißt.
"Heidi" und "Peter" haben sich ,wie immer, gut vertragen Lachend
Unterhaltsame Grüße
Tobias

DSC_0230 (T 20)



Nochwasser :

DSC_0218 (T 20)



Achenseebahn_10 (T 20)



Achenseebahn_11 (T 20)



Achenseebahn_12 (T 20)

Z13 - 03.07.13 22:36
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo TOBIAS,

Du hast doch hoffentlich nicht von dem Wasser getrunken, oder Verwirrt, denn meine Lok bei Dir ist nicht die Z13.
Mit allerbesten Urlaubsgrüßen aus der Heimat der Z1
Manfred
T 20 - 05.07.13 12:58
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...ob ich von dem Wasser getrunken habe ?
Der Schwabe ist ja ein robuster Zweibeiner, da würde er wohl auch
eine Kostprobe des Nochwässerchens ohne bleibende Schäden überstehen.
ABER : welcher Schwabe würde bei einem Preis von ca. 15.- Euro per
halben Liter (Nochwasser im Handel)ein Wasser schloze ?? Da süffelt er doch lieber a Viertele
Roten oder au en Woiße , der isch allemol günschtiger ond schmeckt au !
Also isch des völlig ausgschlosse !
Noch ein paar Eindrücke nachgereicht ,
nüchterne Grüße
Tobias

DSC_0266 (T 20)



DSC_0301 (T 20)



DSC_0299 (T 20)

DSC_0289 (T 20)

Kellerbahner - 07.07.13 09:56
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

jaa, jaa, soo ischs Ausruf . Des:
Zitat:
isch allemol günschtiger ond schmeckt au

ond des hoschd richtig gmachd:
Zitat:
Do het mer net viel hee gmacht

Drom hann I en andrer Bäbb derfier gnomma.


So, jetzt Häberle und Pfleiderer Modus aus ...


Wo möchtest Du denn das Wasser einsetzen ? Im BW Bereich (für Pfützen) ? Oder damit Deine Kühe auch mal was davon haben ?

So langsam könnten sie bei dem besser werdenden Wetter doch auch Durst bekommen.

So wie wir: auf Deine Fortsetzungen ...


A Griaßle vom

Kellerbahner
T 20 - 07.07.13 18:40
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja mir Schwobe halt....
lieber Kellerbahner, mir sen scho a eigens Völkle Winke
Vorerst gibt es nichts mehr zu bewässern, sonst melde ich mich nochmal.
"Heidi" und "Peter" warten jetzt, daß Manfred aus dem Urlaub zurückkommt.
In diesem Monat soll nämlich die Anlage im Ganzen mal im Garten getestet
werden , dann werde berichten.
Nochmal ein schon gezeigtes Bild hervorgezogen , Original und Modell
weichen natürlich schon voneinander ab, denn der Bansen ist ja bei mir
auf nicht mal die Hälfte vom Original geschrumpft .
Verkürzte Grüße
Tobias

Achensee_5 (T 20)

Bekohlung

Achenseebahn_13 (T 20)



Achenseebahn_14 (T 20)

Kolbenfresser - 07.07.13 20:53
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias


Deine Bilder sind wie immer wunderbar anzusehen!!
Bin schon auf das gesamte Kunstwerk gespannt!!! Respekt Respekt




Gruß

Roland
T 20 - 18.07.13 16:56
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Roland,

ja, ich bin auch gespannt. Für Montag ist die Wettervorhersage günstig
und da wird die Anlage aufgebaut und getestet.
Das obere Endstück ist nun "eingeebnet".Ich habe aber das Modul jetzt
leicht nach hinten wieder abfallen lassen.Sollte sich mal ein Zug unbeabsichtigt
in Bewegung setzen ,rollt er auf den Prellbock und nicht die Anlage runter .
Ein kleines Stück "Zähne" fehlt noch.
Steile Grüße
Tobias

DSC_0647 (T 20)



DSC_0650 (T 20)



DSC_0658 (T 20)

Kellerbahner - 21.07.13 10:24
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

schließe mich Roland an:

Zitat:
Deine Bilder sind wie immer wunderbar anzusehen!!

Auch/gerade die Kombination Modell und Vorbildfoto top .

Klar (?):

Zitat:
Original und Modell weichen natürlich schon voneinander ab

aber die Atmosphäre kommt sehr gut rüber und die wichtigen Details mit Wiedererkennungseffekt sind da: die Leitern, die Kisten, der Schuppen, der Hintergrund und natürlich die Lok - alles gut getroffen lupe Bier .


Ach ja, und Deine Streckenführung ist genial ... sowohl im Bild 650 als auch 658 Geschockt Irre gut Winke .



Viel Erfolg beim Testen wünscht Dir der

Kellerbahner
T 20 - 24.07.13 10:00
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke auch Dir ,lieber Kellerbahner ,

nach einiger Verzögerung, ich hatte eine Stütze zu wenig gemacht,
ging es dann Montag Mittag los.Manfred war extra angereist ,weil
ich wissen wollte, ob seine Garnituren auch problemlos fahren können.
Es klappte Alles wunderbar , auch wenn oben auf der Biegung talwärts
die LGB Haken entkuppelten, das ist ja aber kein echtes Problem.
Den Anfang machte Manfreds Achenseelok (Peter) ,später setze er
seine ,immer wieder so schön anzusehende ,Eigenbaugarnitur der
Schafberbahn ein.Wenn ich bedenke, wie schwer es uns Anfangs fiel,
das Tempo bei Talfahrt der Loks in den Griff zu bekommen :
inzwischen sind wir in Übung und beherrschen diese Kunst weitgehend.
Besonders die Z 13 von Manfred "schnurrt" wie ein Uhrwerk hoch und
talwärts, es ist eine Freude , dabei zuzuschauen ! Am Abend und am
folgenden Morgen mußte die Heidi dann fleißig "Kraxeln".Mit dem Zusatz-
Öler von Reppingen ist die Lok nun problemlos stundenlang unterwegs.
Am Nachmittag dann das furiose "Finale" : ein Gewitter kündigte sich an.
Mit etwas "Druck" kam ich auf eine Abbauzeit von 35 Minuten. Dann
stürmte ,schüttete und hagelte es aus allen "Rohren".....ich war aber
schneller
Winke
Anbei die bildliche Dokumentation, ein Filmchen wird es auch noch geben.
erfolgreiche Grüße
Tobias

...so eine Hitze kann einen geraden Gleisverlauf schon mal beeinflussen...

Achenseebahn_16 (T 20)



Achenseebahn_17 (T 20)



DSC_0726 (T 20)



Schafbergbahn_1 (T 20)



Achenseebahn_18 (T 20)



Achenseebahn_19 (T 20)



Achenseebahn_20 (T 20)



Achenseebah_21 (T 20)



..und einem einsamen Wanderer empfehlen die Murmelis,
doch den abendlichen Talzug zu nehmen.

Achenseebahn_21 (T 20)

Davaaser - 24.07.13 16:16
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

übel diese Verwerfungen wegen der Hitze.....
Sonst wie immer schlicht fantastisch Freude Freude Freude
könnte es sein, dass du deinen RhB 2012 "entschriftet" hast ?

Grüsse,
Ernst
T 20 - 25.07.13 18:33
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
..na, freut mich, wie immer, Ernst,danke.
Der Rhb Waggon ist nur überklebt.Er ist das Provisorium,bis der
grüne Waggon der Achenseebahn entsteht.Aber Beide haben fast
dieselbe Länge , solange muß er halt herhalten.Noch ein Übersichtsbild
und die Hinweise auf die ersten Videos,
angezahnte Grüße
Tobias

www.youtube.com/watch?v=PRC4l_DvaRY
und
www.youtube.com/watch?v=JMzRMrYr8LU


DSC_0789 (T 20)

Klaus - 26.07.13 15:25
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Das macht großen Spaß, die Videos anzuschauen. Nr. 2 hat mit besonders gut gefallen. Wie lang ist die gesamte Strecke, Tobi?
T 20 - 26.07.13 16:44
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja,danke Klaus.
Ich muß gestehen : auch Filmchen in 1:22,5 fertigen,macht großen Spaß Lachend
Die Module kommen jetzt auf, wie gesagt, 17,7 Meter.Ich kann Jeden ,der
mit einer Zahnradanlage liebäugelt nur motivieren,dies zu tun, denn :
1. Die Module nehmen sehr wenig Platz ein,Breite gerade mal 30 cm.
(Und wer auf Landschaft verzichtet,kommt sogar mit 20 cm klar)
2. Ineinander gestapelt,sind sie staubsicher.
3. verschiedene Steigungen (hier 1:9 bis 1:12) machen den Fahrbetrieb
interessant , da muß man schon Konzentration zeigen.
4. IDEAL für Langsamfahrer beim Echt Dampf Betrieb

Und richtig Spaß macht natürlich vor Allem das Gemeinsamfahren !


Die Trilogie ist abgeschlossen :

www.youtube.com/watch?v=03l_63lh8JM



DSC_0821 (T 20)


verzahnte Grüße
Tobias
giovanni - 26.07.13 17:09
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Tschau Tobias,

einfach super! Ich mache mir aber Gedanken zum Thema Bremsen meiner rel. schweren Lok damit da nichts passiert.

Hans
Kellerbahner - 28.07.13 09:34
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

Zitat:
Die Trilogie ist abgeschlossen

Glückwunsch Bier von Knaupsholz Productions Winke zu Deinen neuen Zackenfilmen und Deiner Trilogie.

Die Modul-Bilder waren ja schon beeindruckend, besonders die reflektierenden, "krummen" Zahnstangen und die hochformatigen Ausschnitte, aber die

Zitat:
Filmchen

sind der I-Punkt Deiner Achenseebahn bin dafür .


Da sind die anderen "Produktionsfirmen" und ich auch Deiner Meinung:
Zitat:
Filmchen in 1:22,5 fertigen,macht großen Spaß



Und dazu
Zitat:
richtig Spaß macht natürlich vor Allem das Gemeinsamfahren

wünsche ich Dir viele Gelegenheiten und Mitstreiter.


Gruß vom

Kellerbahner
Sandfluss - 29.07.13 09:52
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Ganz grosse Klasse, Deine Zacke! Danke, dass Du uns filmisch an Deiner Anlage teilhaben lässt. Speziell der Night Steam Film ist herrlich. Da kommen mir gleich Erinnerungen an Nachtfahrten auf der BRB wieder in den Sinn. Auch motivieren mich Deine Arbeiten, meine Zacke mal wieder in Betrieb zu nehmen.

Gruss, Peter
Ralph - 29.07.13 14:03
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Hans

Nach einer Woche Fronarbeit auf der Furka Bergstrecke bin ich darauf gekommen wie man Modelle Begrunter auch bremsen kann .

Halt Ihr einfach den Hals bei Talfahrt zu .

Gruß Ralph
giovanni - 30.07.13 14:12
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Ralph,

das freut mich, wenn Du dort Fronarbeit leistest. Ich leiste auch eine Art Fronarbeit indem ich die "neue" Lok der DFB, die HG 4/4 nachbaue. Aber nur den Hals zuzuhalten wird nicht reichen. Uebrigends wo ist der ?

gi
Kolbenfresser - 30.07.13 18:44
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Hans


Du bist ja wieder voll aktiv, freut mich.

Wenn ich Ralph richtig verstehe, müsste man den Abdampf drosseln!?
Liege ich da richtig??



Gruß

Roland
Ralph - 31.07.13 14:00
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Kolbenfresser

hallo Hans

Genau so habe ich mir das vorgestellt ,Im Blasrohr ein Hahnkücken das bei Talfahrt mit eine Servo zugeregelt wird , im Original wird ja ähnlich gebremst .

Gruß Ralph
T 20 - 01.08.13 10:27
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...vielen Dank für Eure lobende Worte !
Peter,na wenn Du dadurch motiviert bist, dann hat ja der ganze Bau
schon seinen Sinn gehabt Winke
Ich werde mich für das EDHT 2014 , wie gesagt, mit der Anlage anmelden.
Nun wäre ich ganz froh , wenn ich ein paar Mitstreiter hätte.Sonst müßten
Manfred und ich drei Tage je 8 Stunden Betrieb machen,da läßt die Freude
dann doch schnell nach.Hans, mit Dir rechne ich eigentlich fest, wenn Du
gesund bist.Auf der Anlage können übrigens die Regner Serie "Vincent et co"
ohne Probleme gefahren werden.So hoffe ich auf etwas Reaktion im Forum.
Gerne auch per PN.Zusammen Andampfen- das macht erst richtig Spass, Leute !
erwartungsvolle Grüße
Tobias


Heidi wartet....

DSC_0853 (T 20)



Anno 79....
File0062 (T 20)

giovanni - 01.08.13 11:35
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Tobias,

die Superanlage ist für mich Ansporn genug den Ansprüchen gerecht zu werden. Ich werde mir Mühe geben, damit die Lok nicht völlig abfällt. Ich weiss, es wird schwierig werden auf Deiner Anlage etwas Beachtung zu erhaschen. Jedenfalls freue ich mich.

Hans
Flachschieber - 02.08.13 00:32
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Ralph,

baust Du die 3/4 der FO nach? Wäre ein schönes Kombimodell.

Beste Grüße,

Marco
T 20 - 02.08.13 09:47
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...die 3/4....das wär was ...träum...
Hans Zitat:..Mühe geben,damit die Lok nicht abfällt.... Geschockt
Wieso, willst Du zum Schluß mit einem Hammer draufschlagen ??
Dann gib sie vorher lieber mir !
Ansonsten muß ich hier nicht erwähnen,daß es vielleicht gerade
eine handvoll Modellbauer gibt,die Deine Kunst beherrschen !
Anlagen in meiner Form gibts viele...
klarstellende Grüße
Tobias

Und für meinen Peter noch zwei Bilder von meiner RhB Tour 2004

RhB 2004 2 (T 20)



RhB 2004 (T 20)

shitao - 02.08.13 13:28
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo T20

Wunderschöne Aufnahmen! Aber nicht von der RhB (Rhätische Bahn) sondern von der BRB (Brienz Rothorn Bahn).
Dies nur, damit nicht irgendwelche Ortsunkundige verzweifelt diesen Streckenabschnitt auf dem RhB Netz suchen... Winke
T 20 - 02.08.13 14:11
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...tja shitao, wenn man nicht mal mehr seine eigenen Bilder lesen kann Verlegen
...das MUß die gerade vorherrschende Hitze bei uns sein, dafür gibts nochn
Nachschlag ,jetzt von der BRB

umnachtete Grüße
Tobias

BRB (T 20)

Sandfluss - 07.08.13 11:24
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Also mit solch stimmungsvollen SW-Bildern kann ich natürlich nicht mithalten, dafür mit einem Bild vom Freiwilligentag im Juni 2013: Freilegung der Wasserabflussrinnen entlang der Strecke.


BRB Freiwilligentag 2013 (Sandfluss)


Wäre übrigens vielleicht ein Objekt zum Nachbau für Liebhaber von Kranbauten...

Gruss, Peter
K&NWLR - 28.09.13 09:28
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Vielen Dank für die vielen Anregungen zum Thema "Zahnradbahn". Es geht tatsächlich ... Sehr glücklich - auch wenn es noch viel zu tun gibt.


K&NWLR: Rack railway to Stokesay Castle by kandnwlr, on Flickr
T 20 - 04.11.13 16:51
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,
im Januar sind Manfred und ich in Rheinstetten beim EDHT.Bis dahin
will ich einige Lücken der Anlage angehen.An der Talseite entsteht
eine Stützmauer.Was darauf zu stehen kommt,weiß ich noch nicht
genau.Entweder ein Heustadel oder das Relief eines Bauernhofs.
Außerdem habe ich mich mal am Bau eigener Vegetation versucht,
hier ein halbverdorrtes Gewächs,das eventuell an die Mauer kommt.
vegetative Grüße
Tobias
CIMG9876 (T 20)



DSC_1982-1 (T 20)



DSC_1979-1 (T 20)

T 20 - 05.11.13 12:53
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...und hier die Kopfseite der Mauer.Gestrüpp ist schwer zu fotografieren
merke ich....
florale Grüße
Tobias
DSC_1983 (T 20)



DSC_1986 (T 20)

ottmar - 06.11.13 18:16
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

wir beide versuchen wohl uns mit einem grünen "Daumen", wobei feststelle dass Deine Baumschule vom Feinsten ist,

Wünsche Die weiter viel Erfolg!

Hast Du die Mauer in Gips- und Ritztechnik erstellt?

Viele Grüße Ottmar
T 20 - 07.11.13 09:43
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Ottmar,

die Mauer besteht aus zugeschnittenen Styroplättchen, die dann mit
Fliesenkleber verspachtelt werden...mit einem
halbtrockenen Weis zum Schluß die "Spitzen" aufgetragen.Fertig.
Sehr einfach also und gerade auch für Leute geeignet die ,wie
ich ,mit Landschaftsbau anfangen.
Liebe Grüße
Tobias
Kellerbahner - 09.11.13 18:17
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

Deine Stützmauer sieht sehr gut aus top . Und vor allem die Technik in der Du sie hergestellt hast ist wirklich

Zitat:
Sehr einfach

Aber genau das ist was dann noch zusätzlich beeindruckt Licht lupe . Alles aus dem Baumarkt um die Ecke und dann das Ergebnis ... top

Die ´bemoosten´ Spalten und das

Zitat:
Gestrüpp

passen schön dazu. Da bin ich auf die weiteren Schritte schon gespannt - und lasse in der anderen Baumschule auch schon mal ähnliches ´Gestrüpp´ wachsen Winke .


Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 11.11.13 10:07
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...das ist schon ein lustiger Zufall ,Kellerbahner ! Ich möchte nämlich neben der
Stützmauer eine Birke "einpflanzen".Und Du hast ja auch gerade dieses Thema.
So ein Gewächs steht vor meiner
Kemenate in Stuttgart,so versuche ich mich nun erstmals am Baumgebastel.
Allerdings werde ich erst nach Fertigstellung sehen , ob der Versuch gelingt.
verbirkte Grüße
Tobias

DSC_1990 (T 20)



DSC_1991 (T 20)


..und noch bei Tageslicht..

DSC_1997 (T 20)

T 20 - 12.11.13 11:21
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo, der Birkenbau wurde erstmal eingestellt,mir ist das Laub zu klein.
Da werde ich größere Blätter besorgen.Derweil hab ich mich an einem
kleinen Obstbaum probiert.Er ist zwar erst zu einem Drittel belaubt,aber
ich denke, man kann den "Charakter" trotzem schon erkennen.
Belaubte Grüße
Tobias

DSC_1998 (T 20)



DSC_1999 (T 20)

T 20 - 14.11.13 14:32
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
....inzwischen hab ich bei der Birke kapituliert.Ich finde kein überzeugendes
Laub für den Baum und werde nun von Mini Natur das Birkenlaub holen.
Derweil geht es am Mauermodul weiter.Der halbverdorrte Baum hat sich
nun vor der Mauer "eingenistet".Die Umgebung wurde herbstlich vergrünt.
Und etwas Morast soll ein wenig Abwechslung bringen.(Leim noch nicht
trocken)
herbstliche Grüße
Tobias

DSC_2031 (T 20)



DSC_2041 (T 20)



DSC_2042 (T 20)



DSC_2053 (T 20)

Sandfluss - 14.11.13 16:59
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Langsam wird mir Angst und Bange! Werden da auf Deiner Fine-Scale-Zacke in Zukunft noch Gastfahrer mit unmassstäblichen "free-lance" Lokomotiven geduldet?

Fragt sich ein Grobmotoriker

Gruss, Peter
Botanikus - 14.11.13 17:48
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
deine Mauer ist dir gut gelungen.Respekt
Zum Thema Birke habe ich auch so meine Erfahrungen gemacht. gruebel
Du kannst ja hier einmal Reinschauen, da habe ich das Vlies von Silhouette verwendet.
Alternativ hätte ich da einen Vorschlag, um den Geldbeutel zu schonen. augen auf
Habe meinen Fichtendraht-Wickler modifiziert. Idee
Hier ist die erst Ausgabe von meinem Laub-Vlies zu sehen.
Anstelle von Sisal, kannst du auch Watte oder Filz nehmen.
Für das Birkenlaub reicht ausgesiebtes Nochlaub vollkommen aus.
Vielleicht ist irgendeine Anregung dabei.
mfg
Herbert
T 20 - 15.11.13 12:31
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Peter,
nun....wenn die Schweiz eines Tages als Synonym stehen sollte für
schlampige Arbeit und Unsauberkeit, dann, ja dann darf man drüber
nachdenken,Dich als Grobmotoriker zu bezeichnen Winke
Die Achenseelok ist ja nun auch kein Fine scale Model , vieles fehlt
an dem Modell.Trotzdem ist es eine gelungene Umsetzung von Schweer
gewesen.Da dürften sonst eigentlich nur noch Manfreds Z13 und seine
entstehende Z 1 ,sowie die Furka Lok von Hans fahren,denn nur hier kann
man von echten Modellen sprechen.Also bleiben wir "locker"...
Herbert,danke für den Tip ,(Mini Naturlaub ist von Silhouette).
Erstmal werde ich den Geldbeutel strapazieren, wenn es noch weitere
Bäume geben sollte,werde ich sicher auf Deine geniale Methode zurückkommen.
verbirkte Grüße
Tobias
DSC_2062 (T 20)

giovanni - 15.11.13 17:07
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja Tobias,

ob sie denn fährt muss sie erst noch beweisen. Aber es geht mir ähnlich wie dem Peter. Ich muss mir nämlich recht Mühe geben damit die Maschine die Ansprüche erfüllt. Mir selber geht es eigentlich mehr um die Technik als die Anzahl der Nieten. Entscheidend scheint mir der Gesamteindruck zu sein. So sehe ich das ganze eigentlich wie Tobias. Aber es ist doch toll, dass er uns überhaupt auf seiner Anlage fahren lässt. Ich freue mich jedenfalls für KR.

Hans
T 20 - 16.11.13 15:00
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...hätte ich eine Anlage in der Ausführung gebaut, um darauf alleine
zu dampfen ? Eher nicht. Wie schon öfter gesagt ,Gemeinschaftsdampf
macht glücklich Sehr glücklich !.Anbei noch zwei Bilder , passend zur Jahreszeit.

laubfallende Grüße
Tobias
DSC_2077 (T 20)



DSC_2081 (T 20)

Kellerbahner - 17.11.13 11:47
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

nicht verzagen Winke :

Zitat:
inzwischen hab ich bei der Birke kapituliert

Das bzw. die wächst schon noch. So wie Deine kleinen Gewächse am Bahndamm … lupe

Der passt zum Herbstwetter oder anderes ausgedrückt: sieht doch alles sehr realistisch und stimmig zum Herbst aus top .


Gruß vom

Kellerbahner
Z13 - 17.11.13 16:43
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zahnradfreunde,
Im Mai letzten Jahres schrieb ich , dass ich mich am Bau einer Z1 der Schafbergbahn versuche.
Aus den Versuchen ist inzwischen eine Kleinstserie entstanden über deren Werdegang ich sporadisch in verschd. Foren berichtet habe. Auf mehrfachen Wunsch werde ich nun auch hier etwas zeigen, allerdings da wo es hingehört : Dampf und Diesel "Schafberglok Z1-4

Viele Grüße
Manfred




Z1 (Z13)

die Rahmen
T 20 - 16.12.13 15:54
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,
so langsam muß ich an die Ausstattung auf der Talseite denken.
Monert hat ja mal einen Wasserkran der Steyrtalbahn hergestellt.
Er hat natürlich mit der Zacke nichts zu tun,dennoch ist mir der
"Österreicher" vorerst ausreichend.Später kommt mal der Wasserkran von
der Achenseebahn ,doch das dauert noch.Der Bausatz ist schön gearbeitet,
nur die Leiter gefällt mir nicht so recht (nicht auf dem Bild) und wird durch
eine Holzleiter ersetzt werden.Heute blitzt und blinkt ja alles bei der
Achenseebahn, früher war da noch mehr "gschlamberts" dabei.Daher
also der nicht mehr taufrische Ausleger...
überstrichene Grüße
Tobias
DSC_2132 (T 20)



DSC_2129 (T 20)

T 20 - 17.12.13 13:13
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...und die Holzleiter der Steyrtalbahn,wie sie bis in die 8oer Jahre gebräuchlich
war ...
aufsteigende Grüße
Tobias
DSC_2137 (T 20)



DSC_2138 (T 20)

Holzwurm - 17.12.13 21:31
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Moin Tobias,
die Leiterspitzen gehören nach unten. Früher waren da sogar noch Metallspitzen dran. Kann es sein das die Sprossen Waagerecht sind? Ist auf dem Bild schlecht zu erkennen, die sollten Senkrecht sein. Ansonsten ein schöne Arbeit.

Freundliche Grüße aus dem Norden Reiner
Z13 - 17.12.13 23:16
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
.....wieso senkrechte Sprossen ???
Steigt man im Norden quer auf die Leiter?

Reiner klär mich mal auf...

Viele Grüße
Manfred Augenrollen
volkerS - 18.12.13 05:34
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Manfred,
mit waagrecht und senkrecht ist der Sprossenquerschnitt gemeint. Bei Holzleitern muss aus statischen Gründen die Sprosse senkrecht stehen (hochkant). Kennt man bei den heutigen Aluleitern nicht mehr. Und die Holme mit der Spitze nach unten. Es gbt für diese Leitern sogar eine Norm, EN131.
Volker
T 20 - 18.12.13 12:26
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Im Prinzip haben Volker und Reiner recht. Ich hab mir aber mal eine starke
Ausschnittvergrößerung aus dem Bändchen von Hartmann zur Steyrtalbahn
erlaubt einzustellen :wie auf allen seinen Bildern sind die Spitzen der Leitern
oben bei der Steyrbahn, fragt mich jetzt nicht warum.Und es ist auch zu sehen,
daß die erste und letzte Sprosse senkrecht steht, so habe ich es versucht
auch umzusetzen.Eingefasst waren die Spitzen meiner Meinung nach dort nie,
kann ich aber nicht belegen.Meine eine Achenseeleiter hat eine Messingeinfassung,die zweite hat nur noch "Stümpfe",wie im Original
die würde ich heute aber aus Karton machen,ist genauso stabil.Da hatte ich
aber noch nicht die Papier/Karton Methode von Christoph gekannt.
Es gibt,wie oft, unzählige Varianten.
gesprosste Grüße
Tobias
DSC_2158 (T 20)

Quelle : Hartmann Steyr/Erzberg/Waldviertelbahn
Bilder aus den 60/70er Jahren

DSC_2174 (T 20)


.
DSC_2167 (T 20)

volkerS - 18.12.13 15:45
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
ich habe sogar schon Holzleitern mit beidseitigen Spitzen gesehen, obwohl dies nicht der Norm entspricht. Daher wäre es interessant zu wissen, ob auf dem von dir eingestellten Bild auch das andere Leiterende zu sehen ist.
Lese ja schon die ganze Zeit still deine Bauberichte und freue mich alles live beim EDHT zu sehen.
Volker
T 20 - 19.12.13 10:51
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...leider kann man nicht die ganze Leiter sehen.Auf einem anderen Bild
"scheint" mir die Leiter unten aber nicht spitz zu sein.Ich selbst war
leider erstmals 1980 an dieser Bilderbuchkleinbahn.Das einzige Bild,worauf
eine Leiter zu sehen ist,bei dem steht die Leiter richtigherum,(schwer hier zu sehen).Na,ich kann ja immer mal "wechseln"
Sehr glücklich Es würde mich freuen,Dich in Rheinstetten zu sehen !
Grüße
Tobias
Steyrtalbahn_1 (T 20)

T 20 - 30.12.13 15:53
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,
endlich hab ich die Zeit, den Tunnel,wie geplant,"einzukleiden".
Der Brite IGOR NORDWAND inspiziert die letzte Steinverkleidung und
dann geht es auch schon zur Stellprobe ,natürlich muß die Wand noch
farblich ausgearbeitet werden.Heidi schnaubt sich schon mal für Karlsruhe
warm...
aufschnaubende Grüße
Tobias

DSC_2187 (T 20)



CIMG0020 (T 20)


... hier die Stellprobe....
aber...was ist DAS denn da oben ?! Noch so ein Viech ! Ich fass es nicht !
CIMG0026 (T 20)

T 20 - 31.12.13 11:35
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
..nachdem das Gestein nun eingefärbt ist ,will ich dieses Jahr mit
dramatischer Lyrik von F.K. Waechter beschließen :

Es dräut der Tag im dunklen Forst,
die Gams erwacht im Adlerhorst.
Sie schaut sich um und spricht betroffen :
mein lieber Schwan war ich besoffen !

ernüchterte Grüße

Tobias

DSC_2282 (T 20)

Kellerbahner - 01.01.14 12:59
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

Deine Requisiten für Karlsruhe hast Du gut vorbereitet top .

Du weißt ja: Deine Viechereien gefallen mir besonders - jetzt Steinbock und Gams.

Zu Letzterer sogar eine alpine Umschreibung mit einem Stück klassisch zu nennender Lyrik die mir schon früher den Zugang zu dieser Art Literatur erleichterte ... Winke

Vielleicht weniger klassisch, dafür schwäbisch: sauguad Zustimmung


Neujahrsgrüße Müde ins Badische und viel Spaß in KA,

Kellerbahner
ottmar - 01.01.14 13:03
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

Großes Kino! Vor allem kommt in Deinen stimmungsvollen Bildern herrlich die Dampf-Atmosphäre rüber!

@allen ein frohes neues Jahr und immer einen fingerbreiten Wasserstand im Kessel!

Viele Grüße Ottmar
T 20 - 01.01.14 17:11
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo ihr Beiden,

vielen Dank.Es macht aber nach wie vor auch richtig Spaß , an den
Modulen zu werkeln.Viel Zeit gibt es jetzt nicht mehr dazu, am Wochenende
wird zusammengepackt.Schade Ottmar,daß der Weg soweit ist.Dein Motor-
vehikel war sehr beeindruckend,daß hätte sich bestens in KA eingefügt...
Euch Beide und den Rest der Leser grüßt die Heidi mit allen besten Wünschen,
der zahnradgeschädigte Tobias

DSC_2244 (T 20)

T 20 - 16.01.14 14:55
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Interessierte ,
das "Fest" ist vorbei und es juckt wieder in den Modellbahnfingern.
Erstmal hab ich die abgelegte Hänge Birke wieder zur Brust genommen.
Ich habe unter das Laub Tabakkrümel gemischt, die vorher in der
Pfeffermühle zurechtgestutzt wurden.Jetzt gefällt mir die Sache schon
besser.Da dies nun mein erster Eigenbaubaum ist (65 cm ) , bitte ich dies zu
berücksichtigen , man kann sicher noch einiges verbessern.
Am Maßstab der Biene muß ich noch arbeiten , die flog gleich an,als ich
das "Pflänzchen " fürs Bild rausstellte.JANUAR !
Zur Zacke : ich hab mir den Betrieb in den drei Tagen beobachtet und
werde einiges verbessern.Auch ein mir bekanntes Problem werde ich versuchen,
zu lösen.17,50cm Länge sind für Messen ein Problem, auch KA hat erst "geschluckt", als sie von der Länge erfuhren.Ich werde deshalb zur jetzigen
Form noch eine Abwandlung bauen, so kann man zwischen den zwei Formen
wählen.Die andere Variante wird einen Bogen enthalten , so wird es eine
U Form.Die Streckenlänge wird dann auf 22 Meter vergrößert, aber die Länge
der Anlage beträgt dann also nur 11 Meter mit 3,50 Breite.Natürlich muß in dem
Bogen nochmal was optisch Interessantes rein.Entweder wird dies die Oberstaffel Brücke der BRB (bis 1985) oder der Steinbogenviaduckt der Schaf-
bergbahn.Es gibt also wieder viel zu tun.
verbirkte Grüße
Tobias


DSC_2565 (T 20)



DSC_2566 (T 20)

Foto Slezak , unbrauchbar gemacht

DSC_2568 (T 20)



DSC_2575 (T 20)



DSC_2576 (T 20)

Ralph - 16.01.14 17:07
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

was Du brauchst ist eine 180 grad Kurve , dadurch würde sich die zu laufenden Wege bis zur Bergstation und 50% reduzieren .

Duck und weg

Ralph
T 20 - 16.01.14 17:39
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...äh...ich dachte da eher an 360% ,aber vertikal, man muß nur vorher
genügend Anlauf nehmen Geschockt ...da ist der Berweg dann extrem kurz...
Schade , mein Laub ist alle,dabei war ich gerade so im Schwung.Die Birke
bekommt wenigstens schon mal nen Namen : Billy.Nach einem schwedischen
Möbelproduzenten Winke
entlaubte Grüße
Tobias

DSC_2583 (T 20)



DSC_2584 (T 20)

Ralph - 16.01.14 18:03
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Frei nach Rapante

ne ne ne

http://www.youtube.com/watch?v=Odt7HWaVU9I

und weg

Gruß Ralph
Botanikus - 16.01.14 20:01
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
Wenn du jetzt noch kräftig an den Birkenzeigen rüttelst, so das die Zeige luftiger aussehen, ist deine Birke perfekt. top
mfg
Herbert
T 20 - 17.01.14 10:20
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Herbert,
na Lob vom Meister , was will ich mehr Sehr glücklich ?
Ich möchte noch ganz kurz auf die Methode eingehen.
Der Stamm selbst ist,wie üblich aus Draht gewickelt, dann mit
Fließenkleber verspachtelt.Deine Wickeltechnik und die Wollmethode
von Rocco Meyer hat mich dann auf den Trichter gebracht.
Wolle ist mir zu empfindlich, daher wanderte das Auge mal wieder über
die Werkzeugschublade ,und siehe da Stahlwolle !Robust und formbar.
Und wenn man geschickt ist und verschiedenes Laub verwendet, für fast
alle Laubbäume verwendbar.
Kosten für einen Baum :
Blumendraht (1/2 Rolle) : 1,- Euro
Stahldrat mindest. für 100 Bäume 0,05 cent
Laub für z.b.eine Birke 65 cm 5,-
Sprühkleber pro Baum 0,50
Farbe 0,20

Jetzt hab ich noch 15 Stunden gebraucht, wenn man aber Routine
hat, kommt man sicher auf 10.
Das freut den Schwaben
sparsame Grüße
Tobias

DSC_2585 (T 20)



DSC_2588 (T 20)

Jörg Heckhausen - 17.01.14 10:51
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Moin Tobias,

sehr schöne Birke hast du gebaut.
Gefällt mir so gut, daß ich es selber auch versuchen möchte.
Nimmst du fürs Laub außer Naturmaterialien auch käuflich erwerbbare
Blätter ?? Und wenn ja, von welcher Firma.
Danke und Grüße Jörg
T 20 - 17.01.14 12:08
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Jörg,
freut mich,daß ich Dich auch zum Bau animieren kann.Ich hab jetzt zwar Laub
von ANITA DeCOR gehabt, aber ichdenke Du kannst Laub von allen Herstellern
nehmen , achte einfach auf gedeckte Farben. Und mit den Tabakkrümeln sieht
der Baum nicht so "fabrikfrisch" aus.Ach ja, eines noch.Ich hab an einige
Äste fächerförmig dickes Nähgarn geklebt, das sieht so aus,als ob noch mehr
"geaste" am Baum hängt (siehe Bild im Gegenlicht).
verzweigte Grüße
Tobias

DSC_2589 (T 20)



DSC_2591 (T 20)



DSC_2600 (T 20)

Z13 - 17.01.14 14:26
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

die Brücke (Viadukt ?) der Schafbergbahn ist die Ditlbachbrücke kurz nach dem Bahnhof, welche in den letzten Jahren schön saniert worden ist.
Das wäre dann der Bezug zur Schafbergbahn auf Deiner Anlage.

Viele Grüße
Manfred
Ditlbachbrücke (Z13)

T 20 - 17.01.14 16:44
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,
ich war zwar schon am Dietlbachviadukt , aber an das Gewässer konnte ich
mich nicht mehr erinnern.Mehr "Kitsch" geht nicht.Und da das Viadukt sowieso
eine Bogenform hat ,ist die Entscheidung gefallen.Nun heißt es erstmal planen.
Nach der Messe ist vor der Messe....
gebogene Grüße
Tobias

CIMG9862 (T 20)

Botanikus - 17.01.14 21:06
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
Zitat: na Lob vom Meister , was will ich mehr Sehr glücklich ?
Da fühle ich mich aber geschmeichelt. Glück
Ich finde deinen Baubericht gelungen und man kann immer noch was dazu Lernen.gut
Freue mich auf weitere Gehölze, aus deiner Baumschule.Blume
mfg
Herbert
Kellerbahner - 19.01.14 10:25
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

Billy sieht so realistisch aus das Du ja schon die nächste Viecherei auf Deinen Achenseemodulen getäuscht hast Winke .


Ralphs Video paßt gut zur Empfehlung unseres Botanikus:
Zitat:
jetzt noch kräftig an den Birkenzeigen rüttel[n]


ungefähr so wie bei der Haarpracht Rapunzels ... Lachend


Und es geht immer noch was, auch wenn nach allen Baumkünstlern man denken könnte das schon alles versucht wurde Geschockt :
Zitat:
siehe da Stahlwolle !


Absolut:
Zitat:
Robust und formbar

und ... gindschig!

Zitat:
Das freut den Schwaben

So ischs Ausruf .


Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 19.01.14 11:00
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Es freut mich immer, von Dir zu hören, lieber Kellerbahner und Mitschwabe!
Und am liebsten gebe ich Ideen weiter, die Jederman , auch ohne hohes
Geschick, nacharbeiten kann.Ja, ich denke, diese Art ,Bäume herzustellen,
ist wieder sehr einfach und für Alle machbar.
Aber wo Du was von "Viecherei" schreibst , da juckt es doch gar zu sehr
in den Fingern :
Als ich Ende Oktober nochmal eines der Module auf den Balkon zum Ablichten stellte , da kam ein "Rüsseltier" des Weges.Und dieses ruhte sich nicht aus,
wie zuerst vermutet,nein.Es naschte doch tatsächlich mehrere Minuten am Gras !
( nein,so täuschend echt bau ich nicht,es waren sicher die Tabakkrümel)
Nun darf ich vielleicht hoffen , daß ich die Anlage als "ökologisch verträglich"
bezeichnen darf ?
biologische Grüße
Tobias

Der erste Admiral zu Besuch (T 20)



DSC_1815 (T 20)

T 20 - 27.01.14 11:19
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zackefreunde,

vor dem Bau erst die Planung , haben mir die Preiseringenieure klargemacht.
Also wird nun eifrig gerechnet.Das für mich so "kleine" Viadukt über den
Dietlbach hat in 1:22,5 gerade mal knapp 50 cm Höhe und eine Länge von
ca.2 Metern Geschockt Na dann frisch ans Werk.Den umgerechneten Radius von
260cm muß ich aber aus Platzgründen auf 160 cm reduzieren.Auch ist es natürlich
nicht ganz vorbildgetreu, wenn mal nach Fertigstellung eine Z 13 Baujahr 1992
auf dem Bauzustand des Gewölbes von 1965 trifft (Ausbetonierung erst Mitte
der 1980er Jahre ) aber auf allen Hochzeiten kann man nunmal nicht tanzen.
Wenigstens die Originallänge will ich beibehalten.
übrebrückte Grüße
Tobias

Dietlbach_1 (T 20)

T 20 - 29.01.14 13:40
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...und jetzt rechnet unser Ingenieur schon nicht mehr virtuell,
ein Anfang ist getan...
gebogene Grüße
Tobias

P.S. der Schwabe spart gern und nimmt Restholzstücke,die koschtet nixmehr..

DSC_2618 (T 20)

Botanikus - 29.01.14 17:27
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
handelt es sich bei der Zacke um die Zahnradbahn in Stuttgart oder gibt es die
auch bei der Dampfzahnradbahn Achensee.gruebel
mfg
Herbert
Nick - 29.01.14 19:48
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,

der Achensee bekommt vieleicht Nachwuchs:

http://www.regner-dampftechnik.de/aktuelles/neuheiten2014/25050_Achenseebahn_georg.php

Schöne Grüße,
Nick
T 20 - 30.01.14 12:07
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Herbert,
nein. Natürlich hast Du Recht, es gibt nur eine "Zacke".
Ich war einfach nur zu schreibfaul für das Wort Zahnradbahn.
Die hier ist und bleibt die einzig "Echte Zacke", siehe Bild.
Das war noch zu meiner Schulzeit..ja,ja...heute fahr ich mit ihr,wenn ich in
Stuttgart bin,noch immer zur Arbeit.
verflossene Grüße
Tobias

Zacke_78 (T 20)

Botanikus - 30.01.14 15:06
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
danke für die Info.
Ein schönes Bild von der Zacke.Cool
mfg
Herbert
Kellerbahner - 31.01.14 17:42
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

genau: oiifach scheee Ausruf Winke


Gruß vom

Kellerbahner
Nick - 31.01.14 21:57
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,

wenn mich nicht alles täuscht sind früher auf der Stuttgarter Zacke die gleichen Maschinen wie am Achensee gelaufen.
Schließlich sind die Österreicherinnen nach einem Entwurf der Maschinenfabrik Esslingen und der war für die Zacke, oder?

Schöne Grüße
Nick
T 20 - 01.02.14 10:54
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Nick,
FAST hättest Du Recht.Tatsächlich wollten die Stuttgarter Staßenbahnen
SSB ,zum Jubiläum 2009, eine der Achenseeloks ausleihen.Das scheiterte
aber meines Wissens am Niveauunterschied der Zahnstangen.Geliefert hat
Esslingen an die "Zacke"etwas ähnliche Maschinen 1883/4.Hier ein Foto von der InfoTafel
der SSB an einer der Haltestellen.Floridsdorf baute nach Esslinger Entwürfen
die Achenseeloks.Fast identische Loks lieferten die Floridsdorfer an die
Streba Pleso Bahn in der Slowakei.Die Bahn wurde bis 1932 betrieben,
dann abgebrochen und 1970 reaktiviert.Anbei das Bild einer alten Postkarte.
Die Maschinen hatten wegen der teilweise kalten Witterung ein windgeschütztes
Führerhaus zum aufmontieren(wie mal ganz kurz auch die Achenseebahn).
Anbei noch zwei Bilder der Zacke oder auch Zacketse für Herbert und
Kellerbahner als dank für das Lob.
Apropos Esslinger Fabrik : Kessler, der Firmengründer, wurde in Baden Baden,
wo ich ja nun lebe, geboren.Die Fabrik war berühmt für ihre Zahnradloks
und lieferte u. a. nach Argentinien eine Meterspurlok mit Achsfolge F 1 !!
Meines Wissens war die letzte Dampflok ,die einer westeuropäische Fabrik
entsprang , eine Esslinger ,nämlich eine - Zahnradlok für Indonesien im
Oktober 1966.
Ich wollte nur schnell Nick antworten, es gibt noch nicht viel Neues.
Anbei er nackte Mittelteil des später dreiteiligen Baus.Übrigens waren die
ersten Vorstellwagen der Zacke sehr ähnlich dem Brawa Waggon .
gezackte Grüße
Tobias

Foto Infotafel SSB
CIMG9912 (T 20)



Tatra_Bahn_2 (T 20)



Zacke_3 (T 20)



Zacke_4 (T 20)



DSC_2623 (T 20)

Trambahner - 01.02.14 23:08
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias und alle Zackenfreunde

2012 bei meinem Urlaub entdeckt. Da gab es vier ähnliche Maschinen auf einer
abgelegenen Atlantikinsel

http://de.wikipedia.org/wiki/Caminho_de_Ferro_do_Monte

Viel zu sehen ist leider nichts mehr.
T 20 - 02.02.14 13:58
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...Michael, das ist ein sehr interessanter Hinweis !
Dann gab es folglich mindestens 10 Zahnradloks nach dem Esslinger Entwurf.
Ich habe mir erlaubt ,zwei Fotos der Bahn hier einzustellen, da es den Hinweis
dazu gibt, daß diese inzwischen nutzungsfrei sind.Sonst nehm ich die wieder
heraus.Interessant : auch die Vorstellwagen sehen denen der Achenseebahn sehr
ähnlich, sie sind lediglich auf der Talseite mit einer geschlossenen Bühne versehen.Danke Michael !
Für das Viadukt brauch ich aber noch Zeit zum Bauen,so schnell bin ich nicht.
Die "Grundierung" war Anlass für ein Stellfoto.
ansteigende Grüße
Tobias

Zahnradbahn Madeira
800px-Caminho_de_Ferro_do_Monte_-_1 (T 20)



800px-Passageiros_e_funcion_rios_do_Caminho-de-Ferro_do_Monte_c_1920 (T 20)



DSC_2631 (T 20)

ziller - 02.02.14 19:58
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
lese bei dir hier immer gerne mit, die Streckenverlängerung wird auch nötig sein, da Heidi wohl bald Verstärkung bekommt.
Das Viadukt sieht schon sehr gut aus, wie machst du die Steinstruktur? Bei meiner kleinen HOm-RhB mache ich das immer aus Füllspachtel. Entweder nach dem Auftragen die Struktur einritzen, oder aber Mauerabgüsse aus einer Form entsprechend zusägen und mit dem gleichen flüssigen Material "aufkleben".

VG
Reiner
T 20 - 05.02.14 14:40
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Reiner,

ich habe, wie schon gesagt, Plättchen zugeschnitten.Da nehm ich
Parkettdämmunterlage.Nachher verspachtelt. Hier die erste Seite
des Viadukts.
gedämmte Grüße
Tobias

DSC_2651 (T 20)

CIMG9936 (T 20)

Kolbenfresser - 05.02.14 16:53
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias


Nach der fast Fertigstellung meiner Lok, dem EDHT und einer kleineren Veranstaltung, bin ich zunächst mal etwas platt und brauch mal nee Pause.
Wenn ich aber schon wieder die Bilder deines Viadukts sehe, frage ich mich bis zu welcher Veranstaltung du damit fertig sein möchtest? Verrückt
Es können ja nur noch wenige Tage bis zu Fertigstellung sein, bei dem Tempo welches du vorlegst. Respekt Respekt


Gruß

Roland
Botanikus - 05.02.14 18:54
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias
Ich wusste gar nicht, dass Parkettdämmunterlage so vielseitig sein kann.lupe
mfg
Herbert
ziller - 05.02.14 19:52
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
das geht ja richtig fix Geschockt .
Klasse Methode, muss ich evtl. mal im Kleinem auch ausprobieren.

Schaut auf jeden Fall super aus...

VG
Reiner
giovanni - 05.02.14 20:06
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja Roland mir geht's genau gleich. Ein entfernteres Ziel kenne ich, aber ich freue mich wirklich dann dort fahren zu dürfen. Sollte es aber einmal Frühling werden möchte ich ein par Uebungseinheiten fahren. Wenn ich diese Superarbeit so sehe frage ich mich ernsthaft wenn der Kerl überhaupt schläft.

Gähnende Grüsse Hans
T 20 - 06.02.14 11:03
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Roland und Hans,

ganz so fleißig, wie ihr mich darstellt bin ich nicht.Ihr geht da wohl von
euch aus, ihr müßt ja bei jedem eurer Schritte erstmal planen und
probieren, da ihr oft Neuland betretet.Das bleibt mir ja erspart
und ich kann ,nach Berechnung, munter drauflosbauen...
aber natürlich freut mich das Lob !
Leider kommt jetzt erstmal eine Zwangspause,
Herbert und Reiner ,danke ,wie stets für das Interesse.Ich hoffe ja,durch
den glücklichen Umstand der Achenseelokankündigung von Regner auf
mehr Fahrer !
erwartungsvolle Grüße
Tobias

DSC_2686 (T 20)



DSC_2687 (T 20)

Hydrostat - 06.02.14 12:22
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

das wird schon ein imposantes Bauwerk! Hast Du die Spachtelmasse mit einem groben Pinsel aufgetragen?

Schönen Gruß und vielen Dank, dass Du uns an Deinen Bauvorhaben teilhaben lässt!

Volker
Sandfluss - 06.02.14 17:12
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Also dein Bauarbeiter oben auf der Brücke, der lebt schon etwas gefährlich. Sagt denn da die Unfallversicherung nichts dazu?
Ganz grosse Klasse, diese Brücke! Das wird ein Fotostandpunkt der Extraklasse. Ob da die Lok 7 auch drauf passt, fragt sich einer, der an seinem Bausatz die letzten Schrauben eindreht.

Gruss, Peter
ziller - 06.02.14 20:47
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
die Lok ist schon bestellt, wahrscheinlich bleibt sie bei mir dann auch nicht alleine (es müssen ja Kreuzungen in Eben machbar sein).

Übrigens kennst du das Büchlein "Dampf-Zahnradbahn Jenbach-Achensee - Geschichte - Fahrpark - Pläne -Bilder", Herausgeber Betriebsleitung Achenseebahn. Dort ist auf der letzten Seite angekündigt, dass das Ing. Büro MDT-Schweer zum 100sten Geburtsdatum der Bahn 1989 ein "Life-steam-Modell" der Lok bringen will. Auf einen Bild ist Herr Schweer mit einem "bereits funktionstüchtigen Prototyp" abgebildet. Dja aus der folgenden Klein-Serie ist dann auch deine Heidi entstanden.
Es gab ja sogar mal einen recht schönen Protoyp von LGB, der ist im Zuge der Insolvenz verkauft bzw. versteigert worden.

VG
Reiner
Z13 - 07.02.14 01:16
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Reiner,

da in meinem gleichnamigen Büchlein nichts von H.Schweer steht war ich zuerst enttäuscht, habe dann aber gesehen dass meines 10 Jahre älter ist
(90 Jahre Jubiläum).
Damals gab es wahrscheinlich noch nicht mal das Handmuster der Achenseelok von H.Schweer welches er mir vor Jahren verkaufte.
Jetziger Zustand siehe unten und die lackieren dort die Loks tatsächlich in Hochglanz.

Achenseelok (Z13)

Handmuster von H.Schweer

P1020654_Kopie (Z13)


Ich hab trotz derzeitigem Eigenbau von Schafbergloks die Achenseelok von Regner auch bestellt. Sieht recht gut aus. Ja dann werden wir uns ja mal auf der Anlage von Tobias treffen, freue mich auf mehr Betrieb.

Viele Grüße
Manfred
T 20 - 07.02.14 10:43
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zusammen ,
@ Volker : also dieses Lob ist für mich natürlich eine besondere Ehre ,
zumal Du in einer anderen Liga spielst (ich nenne es die "Rudolf Liga",
damals beim Anschauen seiner Anlage u.a.der Grund, dem Forum beizutreten)

Nachdem die zugeschnittenen Plättchen aufgeklebt sind, gehe ich zweimal mit
dem Pinsel die Masse aufstreichen, so wie Du vermutest.Einzelne "Steine"
werden dann noch extra aufmodelliert, anstreichen,fertig.
@ Peter : in Münsingen hat Adrian für mich einen idealen überdachten Platz
ausgesucht, leider geht das aber nur für die gerade Strecke , der Viadukt muß
da warten. Aber ich hoffe, Du wirst trotzdem Spaß mit Deiner Rigilok haben,
ich freu mich drauf !
@ Reiner : wir können uns ja ,wie mehrfach betont, nur über Zuwachs freuen.
Schön wäre aber, wenn sich die Achenseelokbesteller untereinander etwas
absprechen , es gibt ja laut Beschreibung, die Möglichkeit, alle 4 Loks zu
beschildern, da wäre es gut, wenn nicht nur lauter "Georg"s rumdampfen.
Ich möchte nämlich gerne mal an der Bekohlung dann ein Bild mit allen vier
Achenseeloks machen.
@ Manfred : an die Hochglanzloks mußte ich mich erst gewöhnen, das war
früher ganz anders.Anbei ein Bild der "3" im Sommer 1981.Am nächsten Tag
wurde mir 17 jährigem erlaubt, morgends bei der 3 nach dem Feuer zu sehen.
Da ich eine Stunde mit der Maschine allein war, kam mir spontan die Idee,
die Lok mal ordentlich zu putzen und ich schnappte mir einen Eimer Putzwolle
und Öl.Nach diesem Putzanfall sah m.E .die Lok wie aus dem Ei gepellt aus
(leider hab ich danach nur dieses eine Bild in Eben gemacht) und ich präsentierte
die Lok "stolz wie Bolle".Das kam aber beim Personal gar nicht gut an, eher im
Gegenteil... so ändern sich die Zeiten !
polierte Grüße
Tobias

Pim0004 (T 20)



Pim0005 (T 20)

ziller - 07.02.14 11:15
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Manfred,
ich bin jetzt am Wochenende beim Skifahren, aber ich Versuche mal nächste Woche einen Scan von der Seite mit Bild einzustellen.
Mein Vater hat übrigens noch einen schönen Super-8-Film über weite Teile der Strecke gedreht, und ich hab damals den Ton während einer Fahrt mit einen Cassettenrecorder aufgenommen (muss ich mal digitalisieren lassen).

Hallo Tobias,
also ich weiß noch nicht wie ich sie beschrifte, ob die neuen Namen wie "Georg" überhaupt draufkommen, ich tendiere eher zu der Version in den 70er bis 80er wie ich sie kennenlernte.
Das mit dem Putzen kenne ich, dass es nicht immer so erwünscht ist. Ich hab mal zu meiner Bundeswehrzeit am Truppenübungsplatz unseren LEO 2 richtig schön mit ölgetränkter Putzwolle geputzt, das Rohr glänzte richtig in der Sonne Sehr glücklich aber bei den Vorgesetzten kam das gar nicht gut an, von wegen tarnen Verlegen !

VG
Reiner
Kellerbahner - 09.02.14 10:07
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

Dein
Zitat:
munteres Drauflosbauen

zeigt wieder prächtige Resultate Ausruf .

Bin schon sehr gespannt wie Du das Viadukt einbauen willst - oder solo gruebel ? Sieht jedenfalls auch als Einzelstück schon gut aus Cool .


Gruß vom

Kellerbahner
Flachschieber - 09.02.14 12:18
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

das Viadukt sieht richtig Spitze aus.
Weiter so.

Beste Grüße,

Marco
T 20 - 12.02.14 16:18
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...vielen Dank ,Ihr Beiden !
Die Innenseite noch ohne den Endanstrich ist am werden...
jetzt noch das Gewölbe innen und dann gehts ans Geländer,
liebe Grüße
Tobias

DSC_2708 (T 20)

rhb fan - 13.02.14 08:38
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobi,

habe mir gestern bei Regner eine Zahnradlok bestellt, konnte einfach nicht widerstehen.... Was die Namensschilder betrifft, komme ich gerne den Wünschen entgegen, damit alle vier mal zusammenkommen können.

Gibt es schon Aussagen bez. der Lieferzeit?

Gruß,

Andreas
kastenlokker - 13.02.14 11:06
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

eindrucksvolles Foto !! geradezu atemberaubend !
Ja, es braucht dringend ein Geländer da oben - man bekommt beklemmende Höhenangst mit/um deinem/n hilflosen Lokführer... Geschockt

emporstarrende Grüsse,
Thomas
ziller - 15.02.14 15:18
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Achenseebahn_MDT (ziller)


Hallo Freunde der Achenseebahn,
anbei der versprochene Scan aus dem Achenseebahn-Büchlein zur damaligen Ankündigung der MDT-Lok...

VG
Reiner
T 20 - 17.02.14 11:29
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
..fein Andreas ! Aber ich glaube bezüglich der Lieferung wirst Du wohl
beim nächsten EDHT noch nicht Deine Lok fahren, aber üben kannst Du dann
mal mit meiner Heidi.
Reiner, danke,ist ja schon interessant ! Ich glaube mich aber ohne Garantie
zu erinnern,daß dann erst 1995 die erste Serie "vom Band" lief.
Thomas,ja. Mit dem Geländer mußte ich mich beeilen,also das schnell
zuerst angegangen.Nun hab ich ja schon einige Geländermeter gelötet,
bin da also nicht mehr ganz neu dabei.Aber mit dem schnell löten,daß
war ein Irrtum.Der obere Handlauf in Bogenform war schnell gelötet,
kein Problem,aber der untere Handlauf sollte ja denselben Bogenradius haben.
Immer und immer wieder passte er nicht zum Radius des Oberen ,nach
zwei Stunden gab ich schließlich auf , ich fühlte in mir schon das frührer
"HB Männchen" aufsteigen ! Ich mußte mich erstmal entspannen und werkelte
an der 1:13 Lore weiter.Schließlich kam mir ,nach etwas Abstand,die Idee.
Ich setzte das Geländer ein und klebte die Träger an die Handläufe. Nach
dem Trocknen gings vorsichtig zum Löten,Kleber entfernt und gelötet,
jetzt war es einigermaßen ok.Das mir im Moment das Material ausging für
das zweite Geländer , empfinde ich im Moment nicht so störend... Winke
Gelötete Grüße
Tobias

DSC_2728 (T 20)

DSC_2725 (T 20)

rhb fan - 17.02.14 11:43
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobi,

abgesehen von Deinen Fähigkeiten als Modellbauer sind auch Deine Fotos von der Perspektive her "atemberaubend"!

Gruß,

Andreas

PS: Das mit der Lieferzeit war zu erwarten, aber da habe ich Geduld.
T 20 - 17.02.14 16:49
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...danke Andreas Verlegen !
Ich möchte eben ,daß die Zahl der Fahrer auf der Anlage wächst...
Na, ich bin jedenfalls wieder weiter motiviert,
erfreute Grüße
Tobias

DSC_2737 (T 20)

Botanikus - 17.02.14 17:53
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
kann da Andreas nur zustimmen, super die Aufnahme. top
mfg
Herbert
T 20 - 21.02.14 15:13
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
..auch Dir vielen Dank,Herbert !
Jetzt sind erstmal alle "Steine verlegt" und der Endanstrich ist erfolgt.
Ursprünglich hatte ich beabsichtigt , das Viadukt abnehmbar zu machen,
ist aber quatsch,denn es bringt kaum Volumengewinn und macht nur mehr
Arbeit. Also erfolgt als nächstes der Einbau in das Modul.Der horizontale Absatz rechts
am zweiten Bogen markiert den Ansatz für den Erdwall,links kommt der
Dietelbach durch....das wird jetzt aber noch dauern.
gebrückte Grüße
Tobias

DSC_2744 (T 20)

Kellerbahner - 23.02.14 09:20
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

in jeder Beziehung „atemberaubend“ Zustimmung : die Geschwindigkeit des Viaduktbaus, die Perspektive ob von oben oder unten, die Bogendeckengestaltung, der passend, schöne (Real-)Hintergrund zum Viadukt …

… und Dein Geländerbau – mit anschaulicher Beschreibung inklusiv des HB-Männchen-Effekts Winke .

Und darauf bin dann bestimmt nicht nur ich gespannt:
Zitat:
Also erfolgt als nächstes der Einbau in das Modul


Bis dahin, Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 07.04.14 12:13
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zusammen,

nachdem ich nun mit der Trümmerbahn mal "fremdgegangen" bin
(was eben auch sehr spannend ist) , geht es ab jetzt wieder bei der
Zacke weiter.Das Viadukt ist nun ins Modul eingesetzt und harrt seiner
Bepflanzung.
vorerst ersprießliche Grüße
Tobias

DSC_3462 (T 20)



DSC_3468 (T 20)


...kleiner Nachtrag :
...schon grünt´s...

DSC_3476 (T 20)



DSC_3477 (T 20)

Botanikus - 08.04.14 07:33
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
die ersten Pflanzen sorgen wieder dafür, dass sich das Bauwerk harmonisch in die
Landschaft einfügt.top
Entschleunigte Grüße Schlafend
Herbert
HSBAchim - 10.04.14 07:46
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

deine Brücke gefällt mir richtig gut. Und auch die Begrünung steht ihr gut. Zustimmung
T 20 - 10.04.14 12:05
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Herbert und Achim,
freut mich,daß es Euch gefällt !
Derweil hab ich den rechten Bogenteil fertig bepflanzt.Die Blumen sind
wieder von Anita Decor und Mini Natur, die Stahlwollebüsche hab ich ja
schon beschrieben.Mitten bei den Aufnahmen kam ein Hase des Weges.
Er hatte aber "keine Zeit, muß noch weit" und murmelte was von" guten
Verstecken suchen ".Und bevor ich dann weiter fotografieren konnte,
kam doch wieder eines von diesen eitlen Viechern angetrabt...

Denn Dietlbach möchte ich aus Gießharz machen, aber Christoph hat
ja eine geniale Idee mit Bootslack gezeigt, ist die Methode da nicht besser ?

Und dann sind Manfred und ich zum Jubelwochenende über Pfingsten
6.-9. Juni anläßlich des 125 jährigen Bestehens der Acheseebahn eingeladen.
Wer Lust hat , kann mit uns im Heizhaus ein Schwätzchen halten .
hasige Grüße
Tobias

DSC_3491 (T 20)



DSC_3498 (T 20)



DSC_3500 (T 20)



DSC_3504 (T 20)



DSC_3501 (T 20)

Kellerbahner - 12.04.14 19:49
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

da sind sie wieder - die Viechereien Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich . Kleine und große ... Winke

Kein Wunder das schöne, frische Grün schmeckt bestimmt (nicht nur uns) top .


Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 29.04.14 15:23
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,
ja, Kellerbahner.Da sind die Viecher wieder.
Ich hoffe aber, daß die Butterhirsche nicht jedesmal mitbekommen,
wenn ich hier berichte, die können ganz schön nerven....
Nochmal zwei Bilder der Stahlwollebüsche.Sieht nach viel Mühe aus
ist aber supereinfach.
Derweil hat sich beim Betriebmachen erwiesen , daß Fine scale Weichen-
stellhebel zu empfindlich sind.Nach zwei abgebrochenen Stellhebeln mußte
ich was überlegen. Die angebotenen robusten Hebel von Herstellern sind
mir aber dann doch zu grob, also mußte ein Kompromiss her. Nach einer
Vorlage hab ich dann 2mm Messingblech genommen und mir selber welche
"zusammengeschnippelt ".Vorbildgetreu sind sie nicht ganz , aber sehr robust.
So kann ich mich auch an das Material Messing herantasten und Erfahrungen
sammeln.Profis werden jetzt natürlich den Kopf schütteln, aber fürs Erste
genügen die mir.Sollten meine Fähigkeiten mal besser werden, kann ich ja noch
besser gearbeitete herstellen.
herantastende Grüße
Tobias


DSC_3519 (T 20)



DSC_3509 (T 20)



DSC_3625 (T 20)



DSC_3589 (T 20)



DSC_3591 (T 20)

HSBAchim - 30.04.14 08:40
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

also ich finde deinen Weichenstellhebel durchaus gelungen. Damit brauchst du dich nun wirklich nicht zu verstecken.

Vorbildlich und robust schließen sich meistens aus, die Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Schließlich kann man die Kräfte der menschlichen Benutzer nicht auf 1:22,5 skalieren. Winke
Z13 - 30.04.14 16:18
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

ich finde den Hebel gelungen und ordentlich gemacht, vor allem weil ich Deine "Werkstattausrüstung" kenne, Hut ab!
Ob er wirklich stabil ist kann man erst sagen, wenn ich das nächste mal auf der Anlage gefahren bin, da ich ja für mindestens einen Bruch verantwortlich bin Steinigung

Viele Grüße
Manfred
Botanikus - 30.04.14 17:40
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
kann da nur zustimmen, schaut doch gut aus, der Hebel. Respekt
und deine Stahlwollebüsche setzten auch ihre Akzente. top
mfg
Herbert
T 20 - 01.05.14 18:05
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...vielen Dank, Achim , Herbert und Manfred.
Aber besonders bei Dir Manfred denke ich, daß Du mich eher
mit einem wohlwollenden Auge beurteilst. Bei Dir sähe sowas
vorbildgetreu aus.
Wenn die Teile nicht brüniert sind,sieht
man schon gut, wie viele Macken und Kratzer zu sehen sind,
und wie grob die Teile sind.Schwarz macht halt schlank..
Doch so kann man eben Erfahrungen sammeln.Bei den weiteren
Stellhebeln versuche ich jedesmal etwas feiner zu arbeiten, aber
an die Feiheit des kaputten Scheba Hebels,Bild vorne, komm ich
handwerklich einfach noch nicht heran,wie man sieht .
Dafür kann ich eben in Zukunft so etwas auch selbst reparieren,
da ich ein paar Ersatzteile fertige,die bei Bedarf recht schnell
eingesetzt werden können,da alles nur verschraubt ist.
eigenbauartige Grüße
Tobias

DSC_3634 (T 20)



DSC_3635 (T 20)

Kolbenfresser - 01.05.14 20:50
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias


Jetzt treibst du es ja wieder auf die Spitze!
Unsereins ist schon froh, wenn die gefertigten Teile nur funktionieren, und DU, du musst sie natürlich gleich wieder altern als wären sie schon 100 Jahre in Betrieb.


Verstecken


Gruß

Roland
Kellerbahner - 02.05.14 20:40
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

Dein schöner Weichenstellhebel wurde ja schon mehrfach zu Recht positiv hervorgehoben - den finde ich natürlich auch sehr gut gelungen Zustimmung .


Aber Du weißt ja auf was ich darüberhinaus abhebe Cool ... eben: auf Deine Viechereien.

Dein Bild 3591 zeigt nicht nur einen gelungenen Stellhebel in realistischer Umgebung, sondern erzählt wieder mal eine kleine tierliche Geschichte dazu Magie .

Für mich: die perfekte Kombi top ... - da arbeite ich noch dran Bestürzt .


Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 03.05.14 11:13
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,

ja, Roland.Du gehörst auch zu den Menschen, die mich
eher etwas zu viel loben ...aber natürlich freuts mich trotzdem.
Nach fünf produzierten Stellheben ist jetzt auch genügend Reserve
da , falls was passiert.
Und natürlich freu ich mich auch, wenn Dir,lieber Kellerbahner,
die Viechereien gefallen.Ich weiß nur nicht, ob ich mich über jede
"Viecherei" auf den Modulen so recht freuen kann. Die Blümchen
sind zwar kein Eigenbau, dennoch macht ja auch das Einpflanzen
etwas Arbeit und sollte nicht vergebens sein...
skeptische Grüße
Tobias


DSC_3637 (T 20)



DSC_3655 (T 20)



DSC_3666 (T 20)

Botanikus - 03.05.14 14:39
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
goldig deine Schleimschnecke. SchlangeNacktschnecke
mfg
Herbert
Kellerbahner - 04.05.14 12:23
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja, Tobias,

schönes, saftiges Grün hat eben auch seine Nachteile Geschockt. Oder anders ausgedrückt: auch weitere, spezielle Bewunderer Winke .

Mach´ Dir nichts draus - sondern mach´ weiter, bitte fleh an fleh an


Schleimiger Cool Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 04.05.14 14:05
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo ihr Beiden !

Das Lob von Euch war gut gemeint .Meine bessere Hälfte war da
aber anderer Meinung und hat mich erstmal zur Schnecke gemacht...
"..was soll die Banane in der Wiese !" Verlegen
"Und ein Schneckenhaus verläuft spiralartig..."
Es sollte ja nur so ein Gag sein, aber nun war ich blamiert.
Also reumütig an den Basteltisch zurück....

DSC_3673 (T 20)


Derweil hab ich mal mit dem neuen Modul für das Anheizgleis begonnen,
damit genügend Platz da sein ,wenn drei Personen gleichzeitig anheizen.



DSC_3681 (T 20)


...Hilfe , meine Blumen !
DSC_3677 (T 20)



verstörte Grüße
Tobias
Botanikus - 04.05.14 17:15
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
um deine Ähre wenigstens etwas zu retten, es gibt tatsächlich gelbe
Schnecken , nur kriechen die nicht auf dem Boden herum, sondern man findet sie unter Wasser. Winke
mfg
Herbert
T 20 - 08.05.14 12:35
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
..danke Herbert, das baut wieder auf....
nun wußte ich vom Perlhuhn, auch vom Zwergperlhuhn,
aber von der Zwergperlhuhnschnecke..?
Ja gibts denn dann auch Zwergperlhuhnschneckeneierschalen.. Lachend ?
Jetzt ist auch das Anheizgleis fertig. So stehen jetzt 180 cm zum
aufrüsten der Loks zur Verfügung.Ich hoffe doch auf regen Zulauf,wenn
die Bausätze der Regner Loks ausgeliefert werden.
vorfreudige Grüße
Tobias

DSC_3691 (T 20)



DSC_3697 (T 20)


Wartestellung...

DSC_3694 (T 20)

Kellerbahner - 11.05.14 10:55
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
... und wieder ein Beleg dafür das unser eisenbahnerisches Hobby nicht darauf selbiges beschränkt bleibt Schlaumeier .


Da wird sich zum einen über meteorologische Phänomene ausgetauscht und zum anderen hier taxonomische Dispute geführt ... Winke Winke


Also Themen auch links und rechts vom Bahndamm. Der aber gerade wieder, auch dafür, verlängert wurde Cool .


Viel Spaß beim Anheizen wünscht der

Kellerbahner
ziller - 30.05.14 11:19
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
T 20 hat folgendes geschrieben::
..danke Herbert, das baut wieder auf....
nun wußte ich vom Perlhuhn, auch vom Zwergperlhuhn,
aber von der Zwergperlhuhnschnecke..?
Ja gibts denn dann auch Zwergperlhuhnschneckeneierschalen.. Lachend ?
Jetzt ist auch das Anheizgleis fertig. So stehen jetzt 180 cm zum
aufrüsten der Loks zur Verfügung.Ich hoffe doch auf regen Zulauf,wenn
die Bausätze der Regner Loks ausgeliefert werden.
vorfreudige Grüße
Tobias

DSC_3691 (T 20)




Hallo Tobias,
ja die Regner-Loks werfen ihren Schatten voraus. Auch bei mir ist es so, geplant ist derzeit eine sep. Zahnradstrecke im Garten, aber auch beim Rollmaterial gibts erste Fortschritte: Meine Achenseebahngesellschaft konnte schon vor Jahren günstig einen ausrangierten RhB-Xk erwerben, und baut diesen nun für ihre Zwecke um. Dadurch kann insbes. der Mangel an geschlossenen Personenwagen im nicht immer sonnenscheinverwöhnten Achenseegebiet behoben werden. Die Farbgebung ist bereits erfolgt, noch fehlt die zweite Bremse, die Rillenklotz-Bremse die über ein Zahnrad wirkt.
Ein weiterer offener Personenwagen ist in Planung, dieser wir aber komplett neu nach Vorbild aufgebaut:
Achenseebahn geschl. Wagen (ziller)


VG
Reiner
T 20 - 30.05.14 12:45
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...prima Reiner !
Je mehr Zahnradbahnen es gibt,desto größer das Interesse an dieser
Sonderform,so hoffe ich.Und natürlich hoffe ich auch darauf, Dich mal
auf der Zacke begrüßen zu dürfen. 24 Meter sollen es ja bis zum EDHT 2015
sein....nur für Hans´HG 4/4 ist die Strecke fast zu klein, sein " Mammut"
lächelt ein wenig über die Distanz , aber " Sie " ist ja nachsichtig Grins
An Pfingsten sind Manfred und ich, wie gesagt beim Jubiläum der
Achenseebahn, deshalb hat der Inspecteur die Heidi nochmal geprüft.
Zumindest kann ich dann in Jenbach sagen :
" Aber letzte Woche fuhr sie noch tadelos !"
Geschockt
Auch wenn unsere "Ex- Schweer" anstandslos laufen, sind erst die Regner
Maschinen im Fuhrpark , werden die Beiden sicher nur noch
"Museumsloks" mit gelegentlichen Fahrten.Die Talfahrten sind doch auf
Dauer sehr stressig.
Sollte Jemand Lust haben auf das Jubiläum (6.- 9.6.) dann bitte ich doch
auch um einen Besuch bei uns( Reiner, Du dürftest dann aber nicht ohne
Deinen Vorstellwagen kommen Winke )
jubilierende Grüße
Tobias


DSC_4053 (T 20)



DSC_4066 (T 20)



DSC_4075 (T 20)



DSC_4080 (T 20)

giovanni - 30.05.14 14:28
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja Tobias,

die Bergstrecke kenne ich jetzt. Die ist wie schon oft gesagt wirklich super. Aber gespannt bin ich auf die Regner-Lok.
Daneben beginnt die BRB N° 6 zu wachsen. Es wird also in absehbarer Zeit noch eine weitere Lok deine Geleise befahren wollen.

Hans
T 20 - 10.06.14 12:08
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Leute,

das Fest war schön für uns !
Nach 33 ! Jahren ein Wiedersehen mit den K.u.K.Maschinen.
Und wieder Liebe auf den ersten Blick .....
Leider war es uns nicht vergönnt, die mitgenommene Anlage so
aufzubauen, wie wir geplant hatten, es blieb bei einem Rudiment.
Aber ein unheimlich kameradschaftliches Personal hat uns entschädigt.
Anbei ein paar Eindrücke. Ein Filmchen wird es nach Rückkehr aus dem
"Urlaub" auch noch geben.Dann auch etwas mehr zum Fest.
Gezackte Grüße
Tobias


DSC_4262 (T 20)



DSC_4474 (T 20)



Groß und Klein (T 20)



DSC_4413 (T 20)


Regners Neuheit
(T 20)

Flachschieber - 12.06.14 23:10
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

danke für die schönen Impressionen vom Achensee.

Beste Grüße,

Marco
Kellerbahner - 14.06.14 22:09
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

schön das es für Euch dennoch ein gelungenes Fest und Erlebnis war.

Schon mal Dank für die ersten Eindrücke und die netten Vergleiche von Groß und Klein top .

Und darauf:
Zitat:
Ein Filmchen wird es nach Rückkehr aus dem "Urlaub" auch noch geben. Dann auch etwas mehr zum Fest

sind wir jetzt schon alle gespannt bin dafür .


Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 22.07.14 12:17
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Interessierte,
eeendlich komm ich dazu ,das Versprochene nachzuholen.
Der Film war diesmal doch Arbeit, ich hoffe, man kann einen Eindruck
zur Bahn bekommen.Vorsicht, sehr lang !
Das Personal war, wie gesagt, äußerst hilfsbereit.Sogar auf der Lok
war Platz für uns ... Sehr glücklich
Neben den schönen Loks gabs aber auch andere attraktive Maiden beim
Fest zu sehen.....räusper...
Wie schon gesagt : die Liebe zur Achenseebahn ist nicht kleiner geworden,
es grüßt
Tobias

http://youtu.be/TDoGkiu-5Ko


DSC_4316 (T 20)



DSC_4348 (T 20)



DSC_4351 (T 20)



DSC_4455 (T 20)



DSC_4461 (T 20)



DSC_4483 (T 20)

kastenlokker - 22.07.14 21:59
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

danke für die schönen Fotos und den schönen Film !!
Ganz "nebenbei" finde ich den mitlaufenden schrägen unscharfen verzackten Schattenriss im vorbeihuschenden Grün nebenan ganz scharf -äh, gelungen - der hätte gerne noch was länger laufen dürfen Traurig !!

Servus, Thomas
T 20 - 23.07.14 10:06
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
..fein, daß ich Deinen Geschmack getroffen habe ,Thomas !
Die Stimmung auf Dampfzahnradbahnen mit original Loks
ist immer wieder einzigartig,
behauptet grüßend
Tobias

...als Anregung für "Nebenbahner"...

DSC_4323 (T 20)

Sandfluss - 23.07.14 11:57
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Ein ganz wunderbarer Film! Du hast wirklich ein Auge für spezielle Aufnahmen. Hast Du da übrigens einen Spezialzug gehabt? Im Wagen herrschte da ja nicht gerade das tosende Leben.
Und nun eine Frage an den Achensee Fachmann: im Eisenbahnamateur 6/2014 steht, dass die Achensee Bahn elektrifiziert und bergseitig verlängert werden soll. Dafür sollen ausgediente Züge der Appenzeller Bahnen verwendet werden. Ein Steuerwagen sei scheint's schon beim Jubiläum ausgestellt gewesen.
Stimmt das? Und was geschieht mit dem Dampfbetrieb?

Erschreckte Grüsse

Peter
T 20 - 24.07.14 09:51
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Peter,
vielen Dank für das motivierende Lob !
Wir hatten am Samstag der Frühzug genommen, da hält sich der
Andrang in der Nebensaison in Grenzen..

Zum Projekt : im Werbeprospekt heißt es " die neuen,schmucken
Zahnradbahnen werden bestens mit den alten Zahnradbahnloks
harmonieren...."
Tatsächlich hat die Appenzeller Bahn ihre alten,nicht mehr benötigten
Triebwagen der Achenseebahn (AB)für "Appel und Ei" angeboten.
Die 30 Jährigen sehen aus wie neu.Der Steuerwagen war beim Fest.
Die AB soll bis Pertisau verlängert und elektrifiziert werden.
Generell bin ich stets für den Ausbau von Bahnen, aber hier
überhaupt nicht.Die AB lebt ja gerade von dem Flair der K.u.K. Zeit
so etwas findet man kaum noch.Ein "harmonisches Nebeneinander"
....da fehlt mir die Phantasie ! Außerdem gibt es schon modernsten
Bussbetrieb nach Pertisau, was soll das dann ?
Die Kosten für die Elektrifizierung müßte größtenteils das Land
übernehmen, das wäre nicht billig. Ich hoffe also es wird daran genauso
scheitern , wie an den Einsprüchen der Gemeinden entlang der
geplanten Neubaustrecke.
Dies ist meine Meinung, jeder darf natürlich eine andere dazu haben.
Anbei ein Bild von 1963 in Seespitz. Die Aura der AB sollte so bleiben.
beharrende Grüße
Tobias

DSC_4884 (T 20)

rhb fan - 24.07.14 15:03
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobi,

tolles Video - Schnitt, Sequenzen, Sound , alles passt! Die Details sind perfekt - ich liebe Schmierpumpen und auch die Maiden sind super, hoffe, meine Frau liest nicht mit..., in der Summe, einfach großes Kino!

Gruß,

Andreas

PS: Bin froh, daß ich das Modell bei Regner bestellt habe
T 20 - 27.07.14 14:24
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...Du schmeichelst mir natürlich sehr, Andreas, vielen Dank !
Ich hoffe, wir können nächstes Jahr mal zusammen "andampfen " Sehr glücklich
Derweil mußte ich mich endlich mal um die Fertigstellung der Haltestelle Burgeck
kümmern. Ich hab wieder geschummelt : in den 60er Jahren hatte der
Unterstellplatz schon keine Verzierungen und keine Regenrinne mehr,
ich wollte aber den Ursprungszustand haben. Ein Messingrohr wurde
mittels Säge halbiert und mit Schellen zusammengelötet. Das Kupferrohr
ist noch ohne Schellen und nur lose fürs Bild fixiert.Und lackiert muß es
natürlich auch noch werden.Die Verzierungen sind sehr stark vereinfacht.
Im Original waren die Giebelenden sehr aufwendig geschnitzt.

gezierte Grüße
Tobias

DSC_4888 (T 20)



DSC_4893 (T 20)



DSC_4894 (T 20)


Nachtrag : nun ist sie fast fertig ( die Rinne hat sich vorne aber gelöst,muß
ich noch nacharbeiten) ,jetzt fehlt nur noch das Stationsschild....


DSC_4902 (T 20)



DSC_4906 (T 20)



DSC_4908 (T 20)

Kellerbahner - 02.08.14 21:47
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

da kommt man selbst aus dem Urlaub zurück und schon findet man bei Dir das nächste professionelle Werbevideo des Touristikverbands eines österreichischen Urlaubsorts ... Überrascht

Von wegen Winke Winke Winke :
Zitat:
Der Film war diesmal doch Arbeit

Auch vom mir: Dank an Dich für den langen Film und die vielen (Detail-)Fotos auch und gerade einschließlich der schönen Umgebung Zustimmung Applaus .

Andreas hat es auf den Punkt gebracht:
Zitat:
tolles Video - Schnitt, Sequenzen, Sound , alles passt! Die Details sind perfekt ...



Aufgrund Deiner
Zitat:
Anregung für "Nebenbahner"

habe ich zwar nicht begonnen dieses Stilleben (DSC_4323) nachzubilden aber dafür mal wieder Deinen Bericht von Anfang (20.3.09) an, Seite für Seite durchzublättern ... einige der gezeigten Details erinnerten mich doch sehr an schon von Dir Gezeigtes und Gestaltetes (Wasserkran, Pfützen, Untergrund, Kohlebrocken ...) lupe .

Schön finde ich das Du mit der Haltestelle Burgeck nach 2 Jahren (letzter Stand: 16.3.12) wieder weiter machst - emmer schee langsam hald ond noh nedd huhdla ... Schlafende Kuh

... und auch sie sind auch wieder da - Deine Viechereien Freude .


Das Warten hat sich gelohnt ... Zustimmung


Gruß vom

Kellerbahner
Botanikus - 03.08.14 08:44
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
es passt mal wieder alles perfekt zusammen, einfach nur Klasse.Respekt
Kleiner Wermutstropfen am Rande, du solltest dem Täubchen seine
Bodenfesseln abnehmen, ansonsten ist die Katze glücklich und das Täubchen …. Heulend
mfg
Herbert
T 20 - 03.08.14 08:54
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...." das Warten hat sich gelohnt "...
über die Bemerkung freu ich mich wirklich sehr, lieber Kellerbahner.
Und natürlich auch über das Lob zum Filmchen !

Im Moment hab ich gerade das Lötfieber und möchte das natürlich auch
"schamlos" ausnutzen Winke
Deswegen nutz ich die Gelegenheit und hab den ewig rausgschobenen
Bau des Wasserkrans begonnen, den ich im Juni ausmessen konnte.
Leider muß ich viele Details weglassen, teils weil ich noch nicht in
Messing so fit bin teils aber auch,weil der Kran sonst zu empfindlich für
stetigen Auf und Abbau würde.Z.B.hatte er in den 6oer Jahren noch die
Warnscheibe dran, die würde mir aber immer wieder abbrechen.Also wie
alles Andere bei meiner Zacke halt wieder ein Kompromiss....
halbdetaillierte Grüße
Tobias




DSC_4470 (T 20)





DSC02254 (T 20)


..Nachtrag :
..lieb von Dir Herbert, danke !
Zu Deinem Hinweis wegen dem "Ballast" an der Taube muß ich aber mitteilen,
daß er leider zu spät kommt....der Katze gehts aber gut Grinseteufel ...

DSC_4956 (T 20)


Nachtrag 4.8.:


CIMG0101 (T 20)

T 20 - 05.08.14 21:09
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
…der Wasserkran ist fertig, als Nächstes kommt der Anschluß für das Pulsometer.
wässrige Grüße
Tobias

CIMG0106 (T 20)

Dampfadi - 05.08.14 23:11
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Schön Schön... aber kommt denn da auch Wasser raus??? Cool

Ich freue mich auf jeden fall deine Anlage in Münsingen zu sehen...!!!

www.dampfbahn-aaretal.ch
Klaus - 06.08.14 09:08
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobi, ick kieke, staune, wundere mir.....Den Kran hast du wirklich Klasse hinbekommen. Du wirst dir doch wohl nicht bei mir Lötkniffe abgeschaut haben? Weiter so top
T 20 - 06.08.14 20:48
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
..ja, Adrian,wir freuen uns auch auf das Treffen ! Manfred Schirmer hat ja
noch eine "kleine" Überraschung dabei Sehr glücklich .
Danke Klaus !Wenn ich jetzt Deine Qualität zu meiner vergleiche und dies
zu einem Marathon Läufer in Relation setzte, dann hab ich von Deinen
42 km ja schon das meiste geschafft,…. es fehlen nur noch 41 km Geschockt

Als ich gestern den Kran fertig hatte, da sah ich nur eines : die fehlende
Warnscheibe. Himmelhergott, man hat dann an nix mehr Freude !
Also nochmal ran und einen Nagel gebogen als Halter, vielleicht ist das
doch stabil genug . Auf jeden Fall ist die Seele wesentlich beruhigter….
erlöste Grüße
Tobias

CIMG0109 (T 20)

HSBAchim - 07.08.14 07:22
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

warum nur immer diese Selbstzweifel? nein

Auf deinen Vorbildfotos ist solch eine Warnscheibe auch nicht vorhanden. Und ich glaube, dass sie von uns Lesern hier auch keiner wirklich vermisst hätte, wenn du sie nicht gebaut hättest.

Ich finde deinen Wasserkran handwerklich und optisch sehr gelungen. ja
volkerS - 07.08.14 12:58
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
ich schließe mich HSBAchim an.
Aber wenn du schon so genau nach Vorbild baust, dann verbiege gefälligst die Stützen auch so krumm wie das Orginal. Die sind sonst der nächste Anlass für Selbstzweifel. Und weg mit der Scheibe, sie fehlt ja beim Vorbild.
Volker
Z13 - 07.08.14 14:06
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

auch ich möchte mich in die Reihe der Bewunderer einordnen, super gemacht !!
Vor allem wenn man Deine "Werkstatt mit Ausrüstung" kennt ist das eine Glanzleistung.

Anbei ein Foto von 1968 wo die diskutierte Scheibe noch vorhanden ist und ich glaube auch dass Tobias in etwa an diesen Zeitraum bei seiner Anlage gedacht hat.

Wasserkran (Z13)

Achenseebahn

Viele Grüße
Manfred
T 20 - 07.08.14 21:18
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Na, ihr Drei !
Vielen Dank für das Lob ! Manfred hat ja noch mal darauf hingewiesen,daß
ich ungefähr die sechziger Jahre im Visier hatte….und deshalb haderte ich.
Auch gibt es hier viele Beispiele, wie etwas perfekt umgesetzt wird, da ist
man halt mit der Zeit kritischer.Aber ok, ich bin im Moment zufrieden
Lachend
Die Lackierung wurde angefangen,die Feinheiten kommen noch.
( davor die ersten Teile für die Verbindung zum Pulsometer)
dampfgepumpte Grüße
Tobias

CIMG0110 (T 20)

Botanikus - 08.08.14 07:52
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
mit viel Liebe zum Detail, entsteht hier ein kleines Kunstwerk.lupe
Klasse Ausruf
mfg
Herbert
Dampfadi - 08.08.14 09:31
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
@Tobias

Noch eine gezahnte Überraschung...??? Das hört ja nicht mehr auf! Hast Du denn dein Bahnhofsmodul schon ausgebaut das die Zahnreichen (eeeehhhhmmmmm Zahlreichen) Zahnradloks auch schön Platz haben!
T 20 - 08.08.14 21:22
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
…ich glaube, 180 cm Anheizstrecke müssten fürs Erste reichen, Adrian...
Ich hoffe nun zuversichtlich , dass Manfred,Hans und ich nicht die Einzigen
sind, die in Münsigen rauf und runterheizen ! Das wäre Stress !
Anbei noch die entstehende Dampfleitung für den Antrieb des Wasserkrans
(und wer beim Schaffen nichts denkt, merkt halt erst auf dem Foto, dass
die Kurbel falsch herum montiert ist Augenrollen )
erkenntnisreiche Grüße
Tobias
CIMG0119 (T 20)

schmalspur17 - 09.08.14 09:05
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Ich bringe eine Rigi 7 zum Fahren auf der Zahnstangenstrecke nach Münsingen mit, weiter weiss ich von einer weiteren sehr interessanten Zahnradlok (aus meinem Atelier... Cool ).

Gruss
Markus





Ich werde meinen Enkel in Münsingen nicht dabei haben, aber für Echtdampfnachwuchs ist gesorgt...
Kellerbahner - 09.08.14 22:57
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

auch bei verkehrt herum gelöteter Kurbel kann sie das trotzdem sein:
Zitat:
Auf jeden Fall ist die Seele wesentlich beruhigter….


Aufzählung oifach scheeh ...


Gepulste Grüße vom

Kellerbahner
T 20 - 10.08.14 12:24
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Herbert, vielen Dank ! Deine Bau(m)werke sind aber genauso schön und
ich freu mich immer, wenn Du was neues zeigst ! Und jetzt,lieber Kellerbahner,
ist der Fehler auch behoben.Zwar lässt sich die Kurbel auch drehen, aber
Volker (Hydrostat) hätte da natürlich auch das Gewinde eingeschnitten
Winke .Noch ein paar Bilder vor dem Einbau, der erst nach Münsingen erfolgt.
gepumpte Grüße
Tobias
P.S. Fein ,daß noch ein /zwei Zahnradloks kommen Markus !

DSC_4957 (T 20)



DSC_4964 (T 20)



DSC_4971 (T 20)



DSC_4974 (T 20)



DSC_4977 (T 20)

Dampfadi - 12.08.14 08:21
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Kann ich da in Münsingen mit meiner "grossen" auch zum Wasser fassen kommen??? Sieht toll aus Grins
T 20 - 14.08.14 22:03
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
…Adrian , wenn Du mit Deiner Lok so tief runter kommst, dass sie
unter dem Kran Wasser fassen kann,werde ich den Kran funktionsfähig
machen Lachend !
Derweil bin ich der Lok noch den Unterstand schuldig, anbei eine starke,
schlechte Vergrößerung von einem Bild des Bahnhof Seespitz aus der
Gründerzeit, welches auch den Lokschuppen zeigt. Er sah sehr modern aus
und kontrastierte zu den sonstigen Hochbauten.Leider ist er umgerechnet
knapp einen Meter lang, zu lang.Ich hab die hintere Hälfte gekappt und
auch Fenster Vorbild widrig auf beiden Seiten vorgesehen. Also kein Original
,(wie auch die stark gekürzte Bekohlung )sondern frei umgesetzt. Nur die Konstruktion hält sich ans Original.
gekürzte Grüße
Tobias

…und was erspäht das wachsame Argusaugen gerade auf der Internetseite
der Firma Regner ? Die Achenseewagen werden von der Firma Liebl
produziert werden !! Hüpf,Hüpf, Hurra !


CIMG0143 (T 20)



CIMG0148 (T 20)



CIMG0153 (T 20)

Kellerbahner - 16.08.14 21:58
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

na, das war doch klar das Du den Fehler behebst ... Cool und gleich noch lackierst, verrostest und so nebenher gleich ein weiteres Gebäude anfängst ... Muskeln Winke

Verspricht wieder interessante Berichte und Bilder viel posten . Vor allem das stark gewölbte Dach des Lokschuppens (k.u.k. Baustil Frage ) findet man nicht oft lupe .


Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 17.08.14 12:23
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja,lieber Kellerbahner.Ich glaube,fast allen Modellbauern geht es so :
hat man was vergessen oder ein Detail falsch gebaut ,kann man
das Werk bis zur Korrektur nicht mehr "geniessen"....
Noch ein "Nachschuß" vom Kran....(Schubkarre von Klaus)

Die Fenster sind eingebaut und die erste Stellprobe fand nun statt.
Zum Schluß noch ein Bild aus den "Sechzigern" kurz vor Eben, also die gewählte
Epoche der AB.

gestellte Grüße
Tobias

DSC_5000 (T 20)



DSC_5014 (T 20)



DSC_5015 (T 20)

Klaus - 17.08.14 14:51
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
nicht schecht Schlef top
T 20 - 17.08.14 17:26
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Klaus ,

aber ich hab irgendwie das Gefühl , dass ich auf der AB NICHT der Chef bin Geschockt

tierische Grüße
Tobias

DSC_5021 (T 20)

Dampfadi - 18.08.14 09:29
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Sieht toll aus, ich hoffe nur das Du ab dem ganzen Bau Stress nicht vergisst die Anlage für Münsingen ein zu laden und zu uns zu fahren Grins
giovanni - 18.08.14 10:28
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja Adi,

genau diese Vermutung hatte ich auch !

Gruss Hans
Z13 - 18.08.14 11:57
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Nein ihr Zwei,

da müsst ihr euch keine Gedanken machen.

Die wichtigen Module vergisst Tobias sicher nicht, aber für die "restlichen" 15 Stück müsst ihr euch mit mir gut stellen. Lachend

Viele Grüße
Manfred




Anlage im Auto (Z13)

T 20 - 18.08.14 12:55
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,
ja, Manfred hat gerade die meisten Module , also bin ich dann
völlig unschuldig Pfeifend !
Leider werden vom Schuppen nur die Wände fertig, zwar sieht das Dach
ganz einfach aus, ist es aber nicht, ich muß bis Münsingen da passen.
Hauptsache, Hans vergisst seinen "Giganten "nicht, sowas muß man mal
live gesehen haben !!Und dann hat ja Manfred auch noch was zum Staunen
dabei...also ich freu mich sehr auf Münsingen,
erwartungsvolle Grüße
Tobias
DSC_5024 (T 20)


T 20 - 19.08.14 14:51
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...der letzte Stand vor Münsingen.
Danach gehts dann weiter,
Gruß
Tobias

DSC_5039 (T 20)



DSC_5044 (T 20)



DSC_5045 (T 20)


Nachtrag :
ohne Lok
DSC_5052 (T 20)

T 20 - 21.08.14 16:23
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...noch 42 Stunden bis Münsingen Sehr glücklich !
Die Lok ist schon aus dem BW.....

DSC_5140 (T 20)

Botanikus - 22.08.14 18:25
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
schicker Suppen, egal ob mit oder ohne Lok.Cool
Viel Spaß in Münsingen. knuddel
mfg
Herbert
Kellerbahner - 23.08.14 22:14
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

schließe mich an: viel Spaß Ausruf ... und freue mich schon auf (bewegte) Bilder ...

Und das:
Zitat:
Leider werden vom Schuppen nur die Wände fertig

könnte man in die Kategorie britisches Understatement einordnen Winke , wenn man Deine Baufortschritte beim Schuppen der letzten 1 1/2 Wochen anschaut ...


Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 27.08.14 17:18
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...wiederum vielen Dank ihr zwei Treuen...
bald geht es wieder weiter,wenn der Kater vom Münsingen Fest vorbei ist...

Gruß
Tobias


DSC_5379 (T 20)

T 20 - 29.08.14 17:30
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...bevor wieder die schnöde Arbeit ruft, habe ich mal das Dach
angefangen (Kaminausschnitt muß natürlich noch rein)
Die verzapften Hölzer sollen dem abnehmbaren Dach mehr Stabilität
geben.Die Fenstergewölbe sind jetzt korrekterweise grau.
überdachte Grüße
Tobias

DSC_5403 (T 20)



DSC_5404 (T 20)



DSC_5405 (T 20)



DSC_5413 (T 20)

volkerS - 29.08.14 18:46
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
wie passt eine Dachunterkonstruktion für ein Satteldach unter ein Bogendach?
Eigentlich kann das Dach derzeit nur auf den Stirnwänden, den Balken an den Seitenwänden und an der "Firstfette" aufliegen. Oder hast du uns etwas verschwiegen?
Volker
T 20 - 30.08.14 10:13
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja, Volker

wirklich verstanden habe ich die Dachkonstruktion nicht Verwirrt
Auf einer Giebelkonstruktion für ein Satteldach liegt der
Rundbogen des Blechdachs auf. Leider gibt es von dem Schuppen
keine Innenaufnahmen, er ist auch schon seit über 40 Jahren
abgerissen.Ich kenne nur die neue Dachkonsruktion aus Jenbach,
die nach dem Brand 2004 äußerlich historisch aufgebaut wurde.
Innen sind sehr dicke,gebogene Querträger, die das Runddach tragen.
Mit der original Konstruktion hat das aber wenig zu tun.In den
sechziger Jahren wurde das alte Dach von Schneemassen eingedrückt,
durch ein Satteldach ersetzt und vor zehn Jahren wiederum optisch
dem Erstdach angepasst.Darum habe ich die dicken Querbalken
an den Stirnseiten bei meinem Schuppen "abgemagert" übernommen.
In der Mitte hindert mich der Abzug daran ,auch hier einen einzuziehen.
Die Latten das Dachs sind eine "Erfindung "von mir, liegen aber bis
auf zwei , fast auf der Giebelkonstruktion auf. Und wenn man später
von unten in den Schuppen schaut, kann man den Spalt sowieso
nicht mehr erkennen, auch wenn die zwei noch zu installierenden
Lampen etwas Licht geben werden.
kompromisshafte Grüße
Tobias

DSC_5419 (T 20)



DSC_5420 (T 20)



DSC_4317 (T 20)



DSC_5417 (T 20)



DSC_5418 (T 20)


Nachtrag :

DSC_5429 (T 20)

volkerS - 30.08.14 19:30
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
über Theodor im Lokschuppen sind typische Leimbinder zu sehen, die zusätzlich durch die Unterzüge in Form gehalten werden.
Wahrscheinlich hatte der Schuppen ursprünglich einen Brettbinder-Dachstuhl, aber das ist nur eine Vermutung.
Volker
Kellerbahner - 30.08.14 22:16
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

kann leider keine Hinweise zu der Dachkonstruktion geben ... Verlegen


Nur zwei andere Winke : die Innenaufnahmen gefallen mir - im Modell wie auch in DSC_4317.

Und der andere natürlich die auf dem verrostenden Faß thronende und sich im Fenster spiegelnde Katze, entschuldigung: Kater ... - halt´ wieder eine schöne Viecherei von Dir Sehr glücklich .


Grüße vom

Kellerbahner
giovanni - 31.08.14 09:53
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

egal welche Dachkonstruktion, für mich leider zu schmal. Aber der Rauchabzug darf nicht fehlen !

rauchende Grüsse

gi
T 20 - 07.09.14 14:21
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
..ja lieber Kellerbahner,
die Viechereien kann ich halt nicht lassen Winke

Hans, was willst du denn mit deinem Mammut in meiner "Mausefalle",
da drinn würde sich die HG 4/4 sicher auch nicht wohlfühlen Grins

Leider verhindert zur Zeit das schnöde Arbeitsleben schnellere
Fortschritte beim Bau. Die Türen wurden mal probeweise eingepasst,
die Bw- eigene Mieze sucht schon mal nach Mäusen.....
gemauste Grüße
Tobias

DSC_5437 (T 20)



DSC_5439 (T 20)



DSC_5446 (T 20)

giovanni - 07.09.14 15:03
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja Tobias,

du hast Recht. Aber super ist er auf jeden Fall. Aber eben für die Kleinen.

Hans
Kellerbahner - 07.09.14 19:09
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

auch wenn es Dir vielleicht nicht schnell genug geht, gut sieht es schon allemal aus top .


Und der Kater wartet ja auch geduldig was denn bald aus dem Torspalt kommt ... Winke Winke


Der Bau und die Gestaltung des Welllblechtors und der Tür würde eine genauere Baubeschreibung verdienen Schlaumeier .

Auch die der Rostflecken ja ... sie sehen nicht nur aufgemalt aus - die Salzmethode Frage


Viel Freude am Weiterbau wünscht Dir der

Kellerbahner
T 20 - 19.09.14 11:42
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Ihr Beiden,
wie stets,vielen Dank !
Leider hat mich eine gestrige Vernissage die letzten 12 Tage
völlig vom "Spielbahnern" abgehalten. Die Türen sind aus Wellpappe,
mit Holzkern und "Filler" verstärkt und die Vermutung mit dem Salz
trifft natürlich ins Schwarze !
Jetzt aber kurz der Grund meiner Rückmeldung :
Bis Anfang Oktober kann man sich auf der Messe in Karlsruhe als
Gastfahrer melden, wer auf der Zacke fahren will,sollte das jetzt
machen, mit der Angabe : Anlage Mey.Anbei eine einfache Skizze.
Am Höhenverlauf wird sich nichts ändern,wie gehabt von 40 cm auf
180 cm.Die rot markierten Elemente sind dann neu.Zu 80% sind Manfred
und ich dabei,die Messe hat noch nicht ganz entschieden.
Nächste Woche geht der Bau weiter,bis dahin
zackige Grüße
Tobias

DSC_5518 (T 20)

Kellerbahner - 21.09.14 10:39
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
Du bist also schon wieder bald auf Achse und machst Dampf heiss .

Wo, das zeigt Deine

Zitat:
einfache Skizze

mit sehr viel Charme Blume . Und gut getroffen, da erkennt man jeden gut bekannten Streckenabschnitt.

Hoffen wir das es für die Messe deshalb nicht viel zu überlegen gibt Augenrollen .

Auf einen kompletten "life U-Turn" auf Deiner Achenseebahn in (bewegten) Bildern wäre ich sehr gespannt. Nicht nur, aber gerade auch wegen den rot schraffierten Geländestücke lupe .


Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 01.10.14 14:23
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Interessierte,

ich danke Dir, mein Kellerbahner.Endlich bin ich wieder in heimischem
Gefilde und kann "weiterschustern".
Und schon mal die gute Nachricht : Manfred und ich sind definitiv
in Rheinstetten dabei, habe ich gestern erfahren.

Jetzt geht es an die Kleinigkeiten am Schuppen, Kamin ,Beleuchtung
etc. Leider gibt es keine Bilder von den Lampen im Schuppen und als
ich das erste Mal die Bahn besuchte, war schon Neon angesagt, also
einfach Fantasie....
Beim Kauf der Birnchen sah ich einen winziger Ventilator .Der hätte
zum Entlüften ideal in den Kamin gepasst.Ich habs dann aber doch
sein lassen, einen Echt Dampfer im Schuppen anheizen ist mir dann
doch zu realitätsnahe... Winke
wirklichkeitsfremde Grüße
Tobias

DSC_5528 (T 20)



DSC_5529 (T 20)


Nachtrag :(Provisorisch)

DSC_5532 (T 20)

DSC_5543 (T 20)

Flachschieber - 01.10.14 19:46
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

ein sehr feiner Schuppen wird das. Die Lampen erzeugen die richtige Lichtstimmung im Schuppen.

Zitat:
einen Echt Dampfer im Schuppen anheizen ist mir dann doch zu realitätsnahe


Hast Du Angst das der Schuppen abfackelt? Augenrollen

Ich fände einen funktionsfähigen Rauchabzug super. Mit dem Gebläse könntest Du gleich einen Kohlekessel mit Anheizen Winke

kohleschippende Grüße,

Marco
T 20 - 01.10.14 21:00
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
..danke Marco.
Mmhhh...ich werde so einen Ventilator doch noch kaufen, das Ganze
wäre ohne großen Aufwand nachzurüsten,weil das Dach abnehmbar bleibt-
allerdings ist Deine Kohlelok bisher die einzige , die auf der Anlage
fahren dürfte, aber leider nicht kann.Mit allen anderen ,die angeblich
keinerlei Glut hinterlassen, hab ich so meine Erfahrungen sammeln müssen
Heulend Für heute ist erstmal Feierabend, Heidi durfte das erstemal
einziehen ,um zu übernachten.....
müde Grüße
Tobias

DSC_5560 (T 20)

giovanni - 01.10.14 21:09
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja Tobias,

kaum ist man ein par Tage weg und schon verpasst man den Weiterbau der Strecke und Schuppen. Aber wie schon alle anderen sagten, einfach super. Ich bin natürlich sehr gespannt wie die ganze Anlage in voller Länge aussieht

Hans
Botanikus - 02.10.14 06:42
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
heimelige Atmosphäre in deinem Schuppen. Cool
Da Träumt die Heidi bestimmt von Lummerland.Engel
mfg
Herbert
T 20 - 03.10.14 12:56
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Hans,
wie die Stecke dann mal aussieht.... da bin ich auch gespannt Lachend
Für Dein Mammut eigentlich immer noch viel zu kurz, da bräuchte es
schon mal so ne Zahnstrecke von 400/500 m Geschockt !
Herbert, auch Dir vielen Dank.
Leider muß ich den Weiterbau bis nächste Woche unterbrechen,hier
der vorläufige Stand der Dinge. Der Schiebeschalter ist natürlich
optisch nicht so der Hit , aber ich will nicht jedesmal das Dach abnehmen
müssen, um die Beleuchtung einzuschalten. So kann ich bequem durchs
offene Tor an den Schalter, ohne Verenkungen. Vielleicht kommt mir mal
irgendwann noch eine bessere Idee dazu.Der Akku kommt dann in eine Kiste,
so ist er getarnt. Heidi scheint sich jedenfalls nach der ersten gemeinsamen
Nacht Winke mit dem Schuppen ganz wohl zu fühlen....
zwei- äh ,eindeutige Grüße
Tobias

DSC_5564 (T 20)



DSC_5565 (T 20)



DSC_5570 (T 20)



DSC_5593 (T 20)

Eberhard - 04.10.14 12:30
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
leg doch den Schalter waagerecht und stell eine kleine Kiste an die Wand.
Innerhalb der Kiste den Schiebeschalter fest an selbiger montiert und Du hast es einfacher beim Schalten und es ist alles kaschiert?
mfg
Eberhard
Kellerbahner - 05.10.14 19:38
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

stimmt ja :
Zitat:
heimelige Atmosphäre in deinem Schuppen.

und das ist verständlich Verwirrt :
Zitat:
Ich habs dann aber doch sein lassen, einen Echt Dampfer im Schuppen anheizen ist mir dann doch zu realitätsnahe

und schade zugleich zwinker .

Mit einem langsam drehenden Ventilator die dünnen Rauchfahnen über das Dach entlassen ... Frage Cool Vielleicht bei einer Gastlok (mit Raucherzeuger) Frage gruebel Winke


Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 14.10.14 12:31
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Interessierte,

über den Ventilator werde ich ja nochmal grübeln, lieber Kellerbahner....
Eberhard, ich dachte da eher an einen vorbildgetreueren Schalter,der sich leicht von aussen bedienen lässt.Aber das kann man alles später machen.
Die Tore sind eingebaut, auch das Dach fertig(Alterungfolgt). Nochmal eine kleine
Bildschau.Die Regenrinne muß vorerst warten.
Jetzt muß ich dringend an die Bogenmodule,das EDHT ist ja nicht mehr so fern !
Eilige Grüße
Tobias


DSC_5685 (T 20)



DSC_5696 (T 20)



DSC_5697 (T 20)



Es kann nur EINE geben !

DSC_5693 (T 20)


Sieger (T 20)

Botanikus - 14.10.14 18:37
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
frei nach dem Film „Die Katze auf dem heißen Blechdach“
sitzt deine Katze auf dem rostigen Fass. Katze
Ein gelungenes Bild.gut
mfg
Herbert
T 20 - 14.10.14 19:19
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...danke Herbert Winke
Jetzt ist erstmal Feierabend....
abendliche Grüße
Tobias

DSC_5846 (T 20)

Kellerbahner - 19.10.14 09:48
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

den Feierabend haben sich alle verdient ... siehe "Sieger" Boxen ... da "Es kann nur EINE geben !" [kann] tot .


Immer wieder gern gesehen Deine Viechereien Große Zustimmung ... wie auch den Rest Winke .


Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 02.11.14 18:41
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zackenfreunde,

heute hat Manfreds Z 13 den Dietlbachviadukt (noch provisorisch),
eingeweiht.Karlsruhe rückt ja immer näher.....
Für Viechereien mußte ich diesmal nichts stellen, lieber Kellerbahner.
Flugs war der Schuppen in der Hand von Mini Monstern !
Arachnophobische Grüße
Tobias

DSC_6143 (T 20)



DSC_6228 (T 20)



DSC_6175 (T 20)

T 20 - 13.12.14 13:27
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zackenfreunde,

bis zum EDHT 2015 ist es nicht mehr lange hin.Die Bogenmodule
für das neue "U" der Anlage sind gesägt, jetzt geht es an die Gestaltung.
Zuerst ging es nochmal an das Dietlbachviadukt , da ich ja so
gerne einschottere Augenrollen . Immer reichlich Arbeit, aber kaum zu sehen...
Und dann wollte ich unbedingt eine Steinbrücke haben , auch
wenn ich so etwas bei den Dampfzahnradbahnen nicht erspähen konnte.
Ich will eben eine Bahn ,bei der es "drunter und drüber" geht, da ist mir die
vorbildtreue auch mal egal....
Das Skelett ist schon mal montiert,
frei fantasierte Grüße
Tobias

DSC_6633 (T 20)



DSC_6672 (T 20)

Kellerbahner - 13.12.14 22:33
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

Zitat:
Zuerst ging es ... an das Dietlbachviadukt , da ich ja so gerne einschottere

es hat sich gelohnt, auch ohne konkretes Vorbild top .


Und das gilt nicht nur für Dich:

Zitat:
... dann wollte ich unbedingt eine Steinbrücke haben


Wir auch Ausruf ... und bestimmt freuen sich auch die Besucher der EDHT darüber Sehr glücklich .


Viel Spaß bei der weiteren Vorbereitung wünscht Dir der

Kellerbahner
Botanikus - 14.12.14 08:16
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
vorbild hin oder her, deine Steinbrücke ist eine Augenweite. Respekt
mfg
Herbert
Z13 - 14.12.14 11:38
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Herbert, hallo Kellerbahner,

ihr habt da was überlesen. Winke
Den Dietelbachviaduk gibt es wirklich und der ist Tobias super gelungen. Was er mit nicht Vorbildgetreu meinte ist die im Bild 6672 noch unvollständige Stein-Brücke über die Zahnradstrecke. Die gibt es bei beiden Bahne wohl nicht.

Ich freu mich auf jeden Fall über und unter der Brücke durch zu dampfen beim EDHT 2015.

Viele Sonntagsgrüße
Manfred
Klaus - 14.12.14 12:15
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hi Tobi, du bist ja sehr fleißig. Wirklich schön, was du da baust.
Bei mir geht es auch zügig voran. Bald ist es so weit. Da kann bei dir Vorfreude aufkommen Sehr glücklich
T 20 - 14.12.14 13:08
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Herbert und lieber Kellerbahner,
da muß ich mein Bautreiben kurz unterbrechen, anscheinend habe
ich mich etwas undeutlich ausgedrückt.Manfred hat es schon richtig gestellt :
das Dietlbachviadukt gibt es ja wirklich und es wäre bitter für mich, wenn man
hier keine Ähnlichkeiten erkennen kann sniff
Die Brücke über die Bahn ist aber frei erfunden, denn leider habe ich so etwas
auf Zahnradbahnen nicht finden können.Doch ganz frei ist auch diese nicht :
eine uralte Brücke bei Codera am Comer See hat es mir beim gockeln angetan,
der "Kern" ist also nicht ganz ohne Vorbild- freilich nicht über eine Bahn.
Klaus, auch dir Danke ! Und ich freu mich schon sehr auf mein "Päärchen" Sehr glücklich
frei improvisierte Grüße
Tobias

DSC_6679 (T 20) (Ausschnitt)



DSC_6686 (T 20)

Battli - 14.12.14 13:18
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias!
Dann stell dir doch einfach vor, die Brücke sei jener von Zaniglas (St. Niklaus) im Mattertal nachempfunden. Da fährt ganz sicher die MGB (Mutter Gottes Bahn) unten durch - manchmal (wenigstens in der Vergangenheit als VZ) sogar mit Dampftraktion...
Cheers, Battli.
T 20 - 15.12.14 14:22
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
..ja Battli... diesmal wird es christlich Winke,
ich hab mal mit dem Belag der Brücke angefangen und dem "Votiv ".
verklärte Grüße
Tobias

DSC_6702 (T 20)



DSC_6705 (T 20)



DSC_6717 (T 20)

rhb fan - 15.12.14 14:57
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Tobi,

da sind die Nägel ja richtig grob in den Händen, wo ist denn der Maßstab geblieben?

Gruß

Andreas
T 20 - 15.12.14 17:04
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...für die " Grobheit " muß ich peinlichst Buße tun. Ich habe wenigstens die
Nägel geschwärzt und dazu noch eine Kerze gespendet.
Salve
Tobias
DSC_6728 (T 20)

kastenlokker - 15.12.14 20:52
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

Brücke über Zahnradbahn mit verehrtem Marterl hab ich bisher hier noch keine gesehen!
Als ehrfürchtiger Lokführer musst du dich jetzt üben, rechtzeitig vor der Durchfahrt Dampf und Rauch wegzunehmen (bei Bergfahrt dürfte das schwierig werden!),
damit dort oben nicht die Andachtsstätte ständig eingenebelt und verrußt wird ... Augenrollen
Und: es mag ja zugig sein dort oben, aber die Kerzen sollten doch schon entweder brennen oder eben runtergebrannt sein?! Verwirrt

devote Grüße, Thomas

PS: Das Foto (6679) vom Original ist einfach typisch für die alten Tessiner Steinbrücken - sehr schön!
T 20 - 16.12.14 10:38
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Thomas,

"..die Kerzen sollten brennen oder runtergebrannt sein .."
Und was ist, wenn durch einen Windstoss, begleitet von Regen,
die Flammen erloschen sind ? Grins
Was galubst du, was auf der Zacke so alles möglich ist!!
Meine Eusebia Pfannenstiel zählt exact 87 Lenze und schwingt sich dennoch
jeden Tag auf ihren Roller , um den Brückenheiligen zu ehren.
Inzwischen hab ich auch recherchiert : ich werde irgendwann Gottes Sohn
durch den heiligen Nepomuk ersetzen, indem ich eine Spur 0 Figur umschnitze.
Denn Nepomuk ist der einzig echte Brückenheilige und auf so mancher alten
Brücke macht er deshalb eine "gute Figur".
erleuchtete Grüße
Tobias


DSC_6733 (T 20)

Regalbahner - 16.12.14 10:49
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Des is scho schee Winke

Viele Grüße
Christoph
Klaus - 16.12.14 18:36
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hi Tobi, die V......... sterben nicht aus Sehr glücklich
T 20 - 17.12.14 16:16
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
....und das Preiserlein hat derweil wieder für mich gearbeitet
( nächstes Jahr kommt ja der Mindestlohn, da werde ich viele
der Arbeiten selbst übernehmen müssen, arme Wirtschaft Winke !)
entlohnte Grüße
Tobias
DSC_6751 (T 20)

wurmtöter - 17.12.14 23:43
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

ich könnte ja mal für deine Devotionalienbrücke ein paar Körnchen Hl.3 König Spezial-Weihrauch, kardinalserprobt und brückenuntendurchfahrtauglich, nach KA mitbringen. Aber Vorsicht: Wir hatten mal ein Löffelchen ins Ruhefeuer der Fünfzoll-Hudson-Hudswell gelegt, die Lok riecht nach zwei Jahren beim Anheizen noch immer wie eine Domsakristei.......
Deine Eusebia Pfannenstiel würde sich jedenfalls wie unter Magic Mushrooms verzücken.

Ansonsten: Saustark, weitermachen!

Viele Grüße von Toni
(baut gerade aus 15 Meter Lättelchen die Sitzbänke für den einen Fünfzoll-Lokalbahnwagen, der mit nach KA soll....)
T 20 - 18.12.14 12:45
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Toni,
das mit dem Weihrauch klingt gut ! Einzig wegen Frau Pfannenstiel
habe ich noch ein wenig Bedenken. Sie fährt sowieso schon immer
einen "heißen Reifen", wie wirken sich da erst bewußtseinserweiternde
Mittelchen bei der Seniorin aus Geschockt ?
Ich hoffe, Du hast mal kurz Zeit für die Zacke, dann darfst Du auch die
Brücke "einweihen" Lachend ! Überhaupt hoffe ich, wieder ein paar Gesichter
aus dem Forum dort zu sehen ,zwecks kleinen Plaudereien.
Eine Seite der Brücke ist jetzt mal fertig,
überführende Grüße
Tobias
DSC_6761 (T 20)



DSC_6763 (T 20)

Kellerbahner - 20.12.14 22:16
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

um Christophs völlig zutreffende Würdigung
Zitat:
Des is scho schee

ein wenig weiter westlich zu wiederholen:

Des isch scho schee Ausruf

mit und auch ohne Brückenkater Sehr glücklich .


Viel Freude in KA,

Kellerbahner
Botanikus - 21.12.14 14:50
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Kellerbahner,
das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, so auch dein Baubericht über deine
T02. sniff
Viele schöne Bilder und ausführliche Texte rundeten das Bild ab.Respekt
So dürfen wir gespannt sein, wenn dein Triebwagen mit neuer LED regulär durchs
Knaupsholz tuckert.Glück
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.Tannenbaum
Mfg
Herbert
Botanikus - 21.12.14 16:09
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Upps ! Verlegen
Da habe ich mich wohl verdrückt.Verstecken
Ach dir lieber Tobias kann ich nur sagen, dass deine Beiträge und Bilder sich
auf einem hohen Niveau bewegen. Respekt
Auch dir, eine schöne Weinachten und einen guten Rutsch.Tannenbaum
mfg
Herbert
T 20 - 22.12.14 16:04
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...so viele Weihnachtbäume hatte ich ja noch nie, Herbert Winke
Dir wünsche ich natürlich das Gleiche ,danke !
Heidi hat über die Feiertage dann mal Zeit ,die Brücke einzunebeln,
verrußte Grüße
Tobias

DSC_6858 (T 20)

DSC_6883 (T 20)

Sandfluss - 22.12.14 17:15
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Also Deine Bilder erinnern mich je länger je mehr an Neubrück bei Stalden, wo die BVZ (jetzt MGB) durchfährt. Ich nehme mal an, das war wohl auch Dein Vorbild. Ganz herrlich, Deine Zacke, mit all den Details. Zu der Dame auf der Brücke musst Du Sorge tragen, gemäss Zeitung werden die Gläubigen immer weniger

Frohe Festtage und zackeremos!

Peter
T 20 - 23.12.14 18:49
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Peter,
Dein "Zackeremos" hat wohl Mr.Obama gelesen und will Kuba nun eine neue
Chance geben.....somit greifst Du über die Buntbahn in die Weltgeschichte
ein...ein Wunder ! ( ..soll es ja Weihnachten schon mal gegeben haben )
Winke
Die Brücke aber ist free lance nach dem Vorbild der Codera Brücke ( Comer See)
Jetzt würde mich natürlich die von Dir angesprochene Brücke schon mal bildlich
interessieren ...
Ansonsten fehlt auf dem Modul eigentlich nur noch die Zahnstange,

gezackte Grüße
Tobias

DSC_6911 (T 20)



DSC_6924 (T 20)

K&NWLR - 23.12.14 18:52
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hut ab! Viele Grüsse von der K&NWLR Sehr glücklich Und: Happy Christmas Lachend
Sandfluss - 24.12.14 11:08
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Bei der von mir angesprochenen Brücke handelt es sich um die Ritibrücke. Auch wenn ich pro Jahr mehrere Male dort durchfahre habe ich leider momentan kein eigenes Bild zur Verfügung, das ich einstellen könnte, aber via Tante Google, "Neubrück, Ritibrücke oder Stalden" findest Du sicher Bilder. Es handelt sich um eine wunderschöne Fussgängerbrücke, die um 1590 gebaut wurde. In der Mitte ist ein Bildstock wie bei Deinem Exemplar. Die MGB fährt durch einen kurzen Tunnel im Brückenkopf.

Frohe Festtage

Peter
wurmtöter - 01.01.15 22:31
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

das Vorbeikommen ist Ehrensache....
.....und wenn von Heiligdreikönig ätherische Stoffe übrigbleiben, dann werden wir sie einsetzen. Frau Pfannenstiel ist derweil zu sedieren, indem die Luft aus ihren Rollerreifen entlassen wird.
Ein Problem werden noch die Rauchmelder sein. Aber da tun wir einfach eine Melitta-Filtertüte über die Szene, dann wird's schon gehen.

So, nun Schluß mit dem Schmarrn Nana , und weiter mit der Vorfreude auf KA!

Toni
kastenlokker - 02.01.15 00:01
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Peter,

ja das ist wirklich eine schöne alte Brücke!
und es gibt auch einen schönen alten Stich davon:
http://www.wenner.net/?searchline=g29986&artikelid=G29986&lang=en
Sogar das Kirchlein am einen Brückenkopf scheint mit dazu zu gehören:
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/28864262
Servus, Thomas
T 20 - 03.01.15 11:57
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zusammen,

ich hoffe , der Alkoholpegel ist bei allen wieder auf "normal" gesunken.
Die Viecher auf der Zacke hatten jedenfalls zur Jahreswende mächtig
einen gezwitschert und lallten irgendwas von Musikanten...??
( Die Murmels sind noch im Winterschlaf, ich werde sie aber rechtzeitig
zum "IVEND" wecken)
Die Vorfreude ist schon mal angekommen, man sieht sich beim EDHT
Jahresneugrüße
Tobias

DSC_6967 (T 20)



DSC_6971 (T 20)



DSC_6976 (T 20)

Flachschieber - 03.01.15 13:51
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

freue mich auch schon. Razz Razz Razz

Beste Grüße,

Marco
Kellerbahner - 03.01.15 22:56
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Echtdampfer,

viel Spaß in KA Ausruf .


Deine Viecher, Tobias, haben Silvester unter der Brücke wohl ganz besonders verbracht ... Geschockt

Gut das das kleine Bächlein im Graben in mehrerlei Hinsicht gut mit Wasser gefüllt ist, auch um den 4fachen Kater bekämpfen zu können Winke .


Gruß vom

Kellerbahner
wurmtöter - 12.01.15 18:31
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...und es kam Sonntag, der 11. Januar. Viele hatten die Kunde vernommen und strömten auf das Karlsruher Messegelände, wo die Dampffahnen wehten.
Gegen Mittag trat ein, was Eusebia Pfannenstiel schon im Traum mitgeteilt worden war:
Es erschien eine riesige ruß- und ölgeschwärzte Hand und schwenkte ein Faß, das kleine Wölkchen von Dreikönigsweihrauch ausstieß. Und eine tiefe Stimme sprach von Brückeneinweihung und ähnlichem.

Brückeneinweihung (wurmtöter)


Während Fr. Pfannenstiel und die Kühe noch ergriffen sahen und lauschten, schrak der Bahnbeamte ob der Rauchwolken zusammen. In Angst um das schöne Bauwerk alarmierte er die Werkstätte, welchselbige in Windeseile den Feuerlöschzug zur Ausfahrt brachte.
Da ein Eingreifen wegen schlechter Glut im Faß nicht notwendig war, herrschte unter den Bahnern bald eine gelöste Stimmung, und man rätselte, woran denn die edle Form dieses Fasses erinnerte. Der Mann aus der Lackiererei schmunzelte vor sich hin, blieb aber still.
Oben auf der Brücke jedoch sinnierte Frau Pfannenstiel im Anblick der Kuh-Hinterteile ganz weltlich, welch herrlichen Geschmack der auf diese Art geräucherte Rinderschinken wohl haben würde.......

Tobias, das hat Spaß gemacht!
Grüsse von Toni
T 20 - 13.01.15 12:11
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallelujah !
Was für ein Segen, Toni !
Sooo schön hätte ich die Geschichte nicht vermitteln können,ich war richtig ergriffen.Sogar den Kühen ist diese religiöse Ode zu Kopf gestiegen.
Aber Frau Pfannenstiel wird doch hoffentlich sittsam bleiben und der
Versuchung ,sich an saftigem Rinderschinken zu laben, widerstehen!!
Man (und Frau) sollte sich nicht an heiligen Kühen vergreifen .

geräucherte Grüße
Tobias

.... da haben sich ja zwei Spassvögel gefunden

Lachend
DSC_7270 (T 20)

T 20 - 14.01.15 19:41
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
....und hier der Hauptdarsteller des Filmchens :
DSC_7019 (T 20)


https://www.youtube.com/watch?v=SCxyqmwuUzE
Klaus - 15.01.15 09:38
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hi Tobi, hübsches Filmchen, aber was war denn da zum Schluss mit den Wagen los?
giovanni - 15.01.15 13:29
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

die Regner-Lok macht eine recht gute Falle auf der Strecke. Sie gefällt mir auch optisch gut.

gi
Z13 - 15.01.15 13:38
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...ja Hans, wir hätten den Regner Georg gern in eine "Falle" gelockt,
aber Regner junior passte gut auf. Traurig und nahm in immer wieder mit.

Viele Grüße Manfred
Kellerbahner - 17.01.15 23:15
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Echtdampfer,

auch hier
Zitat:
wird deutlich, das ihr eine Menge Spaß hattet.

Aufzählung Brückensegnung und heilige Kühe ... gruebel Irre Tanzen


So ischs:
Zitat:
.... da haben sich ja zwei Spassvögel gefunden

Auch in diesem
Zitat:
Filmchen

wird das deutlich.

Neben den Hauptdarstellern gefiel mir dabei auch gut, das man Deine Bauten gut betrachten kann und eine schöne Kulisse bilden, Tobias - die kleine Brücke, der schmale Tunnel, das imposante Viadukt, die ´Baumallee´, das geschwungene Gleisbild, die Ausweiche und natürlich die Bekohlungsanlage.

Baßt älles hald Cool


Gruß vom,

Kellerbahner
T 20 - 10.08.15 10:14
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Liebe Freunde des gedampften Zahnrades ,

noch herrscht tiefe Ruhe auf der "Gezackten"...
DSC_4941 (T 20)


Doch der Januartermin beim EDHT Karlsruhe erfordert seine Vorarbeiten.
Die Fahrkarten dafür werden schon geknipst :


DSC_6161 (T 20)


Das heißt Folgendes :
die Anmeldungen für die Teilnahme werden zur Zeit von der Messe verschickt.
Leider sind die Bausätze von Regner noch nicht in Sicht, dennoch.
Wenn jemand auf der Anlage mitfahren möchte , sollte er sich jetzt auf
der Anlage (Mey) anmelden,wir sind immer noch guter Hoffnung,daß
die Bausätze demnächst kommen.Wenn aber die Anmeldefrist beim EDHT
verstrichen ist, nützt halt auch eine dann fertig montierte Lok nichts.
Natürlich darf man zu uns trotzdem mit seiner Lok kommen, muß dann
aber als Besucher Eintritt zahlen.
Wir freuen uns über jeden Zuwachs !
Hans kommt ja mit seinem "Mammut"

Lachend ....daß wird sicher ein Spektakel !
gezackte Grüße
Tobias

DSC_6307 (T 20)

giovanni - 10.08.15 12:15
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Salü Tobias,

ja ich freue mich wirklich wieder einmal gezackt zu fahren. Leider macht die Brienzer-Lok nicht die erhofften Fortschritte sodass man die Technik nur sehen kann.

Hans
ziller - 10.08.15 14:31
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
...doch die Achenseelok ist in Sicht....
Mein Bausatz steht bereit , ich habe letzte Woche die Info nebst Zahlanweisung erhalten... Sehr glücklich

VG
Reiner
Botanikus - 10.08.15 18:45
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,
sehe ich da richtig, ist das etwa Kater „Karlo“, wurde der nicht von einer Walze
geplättet.gruebel
Ganz deutlich hier zu sehen.lupe
Entweder ist er von den Toten wieder auferstanden oder er hatte einen Zwilling.
Nebenbei finde ich Bild 1 und 3 super. Respekt
mfg
Herbert
Flachschieber - 10.08.15 20:49
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Herbert,

der platte Karlo hat doch in der Geschichte der Gartenmudule mitgespielt Winke Das ist aber die der Zahnradmodule.Razz Von dem her denke ich passt das. Im Fersehen stirbt der eine oder andere Schauspieler ja auch und ist aber in anderen Filmen wieder zu sehen. Lachend

Beste Grüße,

MArco
kastenlokker - 10.08.15 23:10
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

ja - Bild 1 und 3 finde ich auch ausgezeichnet, besonders Bild 3: da sieht man besonders gut, welchen Anteil (Gegen-)Licht und Dampf an der Realitätswirkung haben, zusätzlich zu den super Modellen von Brücke und Zug!

Aber kannst du bitte mal nachhelfen:
Das Giebelkantenbrett auf Bild 1 mit seinen merkwürdigen üppigen übergroßen Zacken - ist das ein spezielles architektonisches Stilelement von Zahnradbahngebäuden (allgemein) der vorigen Jahrhundertwende (oder speziell der Achenseebahn)? War mir bisher unbekannt. Möglich, dass es auf die Zackenschiene der steil ansteigenden Bahn verweisen soll Frage Verwirrt

fragt Thomas
T 20 - 11.08.15 13:43
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo ,
Herberts und Marcos Begründungen zwecks Karlo gefallen mir so gut,
daß ich mir erspare die dritte Variante zu erwähnen :
schließlich wäre es sicher seltsam , bei einem Kater von
REH -Inkarnation zu sprechen Lachend ...
Auch Thomas sei für das Lob bedankt.
Allerdings muß ich kleinlaut gestehen, daß ich bei der Haltestelle
frei improvisiert habe, indem ich nur die groben Umrisse nachgebildet habe.
In Wirklichkeit bestanden die erhabenen Giebelelemente aus einer
Kombination aus Schneckenspirale und Eichenlaubblättern - da mußte ich
handwerklich kapitulieren.(siehe schlechte Vergrößerung)
Schon in den 50er Jahren waren die geschnitzten Giebel abgerissen worden,
so daß ich auch hier ( Thema sind ja 60/70er Jahre) geschwindelt habe.
Ich wollte aber etwas Ausschmückung, obwohl zeitlich nicht korrekt.
Bei anderen Dingen bin ich dagegen wieder sehr kleinlich, ein Automodell
aus den 80er Jahren auf der Anlage wäre für mich inakzeptabel...
so hat halt jeder seine "Spinnereien".

Burgeck (T 20)


Um 1900
DSC_9477 (T 20)

Ausschnittvergrößerung aus Plesche :Achenseebahn

Um 1950
DSC_9478 (T 20)

Ausschnittvergrößerung aus Plesche : Achenseebahn

Über die Auslieferung der Regnerbausätze freue ich mich natürlich sehr :
also seid alle willkommen !

erwartungsvolle Grüße
Tobias
T 20 - 13.08.15 08:34
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...seit gestern auf der Seite von Regner :
http://www.regner-dampftechnik.de/aktuelles/aktuell/Auslieferung_AchenseeZahnraddampf.php

Es sollen also alle Sätze bis Ende September geliefert werden, schön !
Das müßte doch den Meisten genügen, um bis Januar zur Messe
mit den "eigenen Zähnen" parat zu sein.
"Heidi" freut sich schon mal auf die Verwandten....

DSC_5739 (T 20)


Grüße
Tobias
T 20 - 15.11.15 10:04
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zackefreunde,

die zweite Lok der Dampfzahnradbahn ist im Anmarsch.
(Führerhaus schief, weil gestellt)
Davor nochmal zwei Originale.
Man kann jetzt schon recht gut vergleichen zwischen der
Schweer Lok von 1995 und der Regner Lok.Besonders ist mir
jetzt aufgefallen, wie winzig die Zylinder von MDT Schweer sind Geschockt
Ich habe bis jetzt wenig Lust verspürt an der Zacke weiterzubauen.
Dabei müssen ja bis Januar das Anheizgleis um 50 cm und noch ein neues
Modul nach dem Tunnel gebaut werden !
Also muß ich mal den Druck auf mich erhöhen und hier Ankündigen.
Dann klappts auch mit dem weiteren Modulbau
Winke
gezackte Grüße
Tobias
Jenbach_1980 (T 20)



DSC_0466 (T 20)

Kellerbahner - 15.11.15 11:26
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

das geht natürlich gar nicht nein Nana :
Zitat:
Ich habe bis jetzt wenig Lust verspürt an der Zacke weiterzubauen


also zack-zack Antreiben Muskeln :
Zitat:
Dabei müssen ja bis Januar das Anheizgleis um 50 cm und noch ein neues Modul nach dem Tunnel gebaut werden


und hier helfen alle mit runter drueck :
Zitat:
den Druck auf mich erhöhen



Nein, natürlich nicht zwinker Winke Winke : viele kennen das Thema der zahlreichen Parallelbaustellen. Das sollte eben kein Problem werden, sondern eine Möglichkeit bieten abwechselnd etwas zu tun und - zu entspannen snoopy .


Dafür ist Dein Vorbild - Modell Fotopärchen extrem gut geeignet - immer wieder geniessen und vergleichen und geniessen und .... Blume gut

Finde ich klasse ...


Nur ... vergiß´ nicht den Ausruf Scherzkeks :
Zitat:
weiteren Modulbau

fleh an Winke


Gruß vom

Kellerbahner (der seine Zahl an Parallelbaustellen nicht nennt Winke Winke )
Kreuzkopf - 15.11.15 21:42
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
T 20 hat folgendes geschrieben::
Besonders ist mir jetzt aufgefallen, wie winzig die Zylinder von MDT Schweer sind Geschockt


MDT Schweer hat hier eindeutig gespart - auch bei den Schrauben Lachend

Gruß vom Kreuzkopf
T 20 - 25.11.15 17:20
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo ,
vielleicht hat meine Schweer Lok ein paar Schrauben locker, Kreuzkopf ??
Ja, lieber Kellerbahner, manchmal brauchts einen gewissen
Zeitdruck bei mir Winke ...
Also brav angefangen mit dert Erweiterung des Anheizgleises.
Jetzt können zwei Zahnradbahner bequem gleichzeitig anheizen.
Als nächstes muß ich nun an das letzte Tunnelmodul,
gezackte Grüße
Tobias

DSC_0528 (T 20)

T 20 - 03.12.15 14:13
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zackefreunde,

nach ,im wahrsten Sinne des Wortes, einigen Anlaufschwierigkeiten
hat Lok 2 "Hermann" das Bw in Seespitz erreicht.Das Personal hofft
auf Entlastung der Lok 1. Erst nach der Messe ist dann Zeit, Federwaageventile
zu bauen eine Beschriftung von Kuswa anfertigen zu lassen und ein kleineres Manometer einzubauen.
anliefernde Grüße
Tobias

Hermann (T 20)



Hermann_2 (T 20)



DSC_0541 (T 20)



DSC_0544 (T 20)



DSC_0547 (T 20)

rhb fan - 03.12.15 14:49
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Tobias,

wie immer , tolle Fotos! Glückwunsch zum dampftechnischen Fortschritt! das habe ich noch vor mir...

Gruß,

Andreas
T 20 - 03.12.15 15:26
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Andreas !
Als "letzten Gruß" durfte ich noch zwei fehlende Gewinde schneiden.
Irgendwie hab ich wohl einen Montagsbausatz erwischt.
Dafür habe ich wieder eine Menge über Dampftechnik gelernt,
auch nicht so schlecht Lachend ...
Ein anderer Brenner kommt dann im Januar nach der Messe rein.
Laß dich nicht frustrieren, Geduld führt halt auch hier wieder zum Ziel.
Da hast du aber schon mehr erfahren müssen, denke ich.
Ansonsten schon ein "schmuckes Teil"
gedampfte Grüße
Tobias
DSC_0554 (T 20)

Sandfluss - 03.12.15 15:46
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias

Schöne Arbeit, tolle Bilder wie immer. Fehlen da aber nicht noch Lok 3 und 4? Winke
Mein Bausatz liegt noch unberührt auf meinem Schreibtisch, als Rentner hat man einfach keine Zeit für solche Dinge...

Zackeremos!

Gruss, Peter
ziller - 04.12.15 08:13
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo tobias,
wie immer toll in Szene gesetzt, schön dass sie jetzt auch läuft. Du hast die Lok auch bereits schön aufgewertet, das sieht gut aus. Ich hab mir die letzten Tage Gedanken über die Führerhausfenster gemacht, ....
und am Wochenende wird wieder Dampf gemacht Sehr glücklich

VG
Reiner
Kellerbahner - 06.12.15 21:10
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

genau ja :
Zitat:
wie immer toll in Szene gesetzt


Abgesehen von den Hauptdarstellern: wieder vor natürlichem, passendem Hintergrund und mit der bekannten Katze ... Winke


Bei dem rechtwinkligem Rohr neben dem Wasserkran mußte ich mich auf Seite 35/36 vergewissern lupe ... und jetzt ist er in Aktion zu sehen, eben auch eine

Zitat:
Schöne Arbeit



Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 07.12.15 16:17
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke, lieber Kellerbahner.
Und Euch allen für das Lob.
Ja ,die Pulsometerpumpe ist eines der Characteristika der Achenseebahn.
Ond jetzetle gibts erscht amol wieder a Filmle :
DSC_0589 (T 20)


wie se äm BW romwusle duet.. Grins ....

https://www.youtube.com/watch?v=48BCSXd6nOk
Gruß
Tobias

PS : noch "zickt" sie ein wenig rum und säuft Wasser ohne Ende,
aber das wird sich noch geben,denke ich.
Max Hensel - 08.12.15 19:52
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo, Tobias

vielen Dank für die stimmungsvollen Stimmungsbilder Grins
Da passt für mich einfach alles, die Fahrzeuge, Landschaft, Details und der Hintergrund. Einfach super.

Liebe Grüße

Max.
Kellerbahner - 13.12.15 21:08
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,


oifach scheeh dai Filmle ond des rommgwusele ... Ausruf Winke

Sie zickt vielleicht noch aber Du fährst sie schön langsam. Dann noch bei tiefstehender Sonne, im Gegen-/Streiflicht und vor dem bekannten, sehr passendem Hintergrund Cool .

Besonders schön fand ich den Blick in die Feuerbüchse bei 1:27 und den Blick aus dem Heizhaus heraus am Ende.


Testfahrt bestanden ... Karlsruhe kann kommen Sehr glücklich


Gruß vom

Kellerbahner
T 20 - 14.12.15 11:35
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja, danke lieber Kellerbahner , auch Dir Max!
Doch ich hab mich zu früh gefreut.
Zum xten mal liegt sie nun wieder halb zerlegt im Raw Baden Baden und wartet
auf die neue Achse, welche Manfred entwickelt hat.Dann ist hoffentlich Ruhe.
Derweil ein fast historischer Moment : das allerletzte Modul der Zacke ist am werden.Mit 26 Meter ist nun endgültig Schluß.Höher gehts nimmer aus
ereichbaren Gründen Winke
Im Januar freu ich mich auf die "Zackefahrer",
steile Grüße
Tobias

CIMG0863 (T 20)


letztes Modul....

DSC_0613 (T 20)

T 20 - 25.12.15 12:49
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zackefreunde,

auf der Messe Wels im März staunte ich, wie echt doch meine Zahnradbahn
die Realität widerspiegelt . Es gab einen "Bergrutsch". Weil ich das Felsenstück
am Tunnel in zwei Holzschienen die nur angeklebt waren ,befestigt hatte
(es mußte ja mal wieder schnell gehen) lößte sich irgendwann die obere Schiene
Das Felsenstück mit immerhin 1,5 kg wollte dann nicht einfach in der Luft verweilen,kippte ab und schoß in die Tiefe (1,7 m).Um es neutral auszudrücken:
die Form des Felsens war beim Ablösen eine andere, als die nach dem Aufprall
Geschockt ...Nun ist das reparierte Stück in einer genagelten Schiene geführt.
Und das letzte Modul ist auch beinahe fertig gestaltet.
vernagelte Grüße
Tobias
Berg (T 20)



DSC_0641 (T 20)



DSC_0644 (T 20)

giovanni - 26.12.15 09:24
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Tobias,

da freuen sich ein par Leute. Ich bin auch gespannt wie das ganze in Natura aussieht. Vermutlich wird sie dann in Karlsruhe einiges über sich gehen lassen müssen. Ich freue mich jedenfalls.

Hans
T 20 - 26.12.15 10:49
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja Hans,
ich hoffe es kommt jetzt mal etwas Leben in die Bude,...äh auf die Zacke.
Das Anheizgleis ist ja wie gesagt ,nochmal um 60 cm erweitert und der
starke Bogen hinter dem Tunnel ist eliminiert, so daß diesmal Deine
"Brockenlok" (Wort ist ja eigentlich für eine andere Gattung reserviert
und von mir zweckentfremdet Winke ) keine Mühe haben sollte
die Strecke gänzlich zu befahren.
Und ehrlich gesagt, Manfred und ich freuen uns auch mal ne Pause
machen zu können ohne schlechtes Gewissen um Euch anderen Fahrer
mal einfach zuzuschauen oder endlich auch mal ne Runde Schauen zu gehen
in den anderen Hallen.
entspannte Grüße
Tobias

Bild aus Münsingen, als wir "Fußvolk" noch geduldet waren....
DSC_5155 (T 20)

giovanni - 26.12.15 11:08
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Tobias,

ja da freut sich meine Lok in dieser tollen Umgebung. Eine Superaufnahme. Du weisst ja, ich bin nicht so der Bähnler. Deshalb kommt dann ein richtiger RhB Dampflokführer mit der den Job übernimmt. Die BRB N° 6 fährt erst in Gedanken mit.

Hans
Kellerbahner - 26.12.15 21:36
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

zur Erderwärmung kommt jetzt auch noch das frühlingshafte Dezemberwetter. Kein Wunder dass das Felsrutsche auslöst ... Steinigung

Und das ist aufgrund der wirkenden Kräfte natürlich die Folge:
Zitat:
... die Form des Felsens war beim Ablösen eine andere, als die nach dem Aufprall

und - vermutlich helle Aufregung bei den Butterhirschen Entsetzt Überrascht .


Aber jetzt ist alles wieder gut - finden die vier- und zweibeinigen Betrachter ja .

Karlsruhe kann kommen ... und so natürlich noch besser Winke :
Zitat:
Manfred und ich freuen uns auch mal ne Pause machen zu können



Tannenbaum -ler Gruß vom

Kellerbahner
HSBAchim - 27.12.15 11:54
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

wie ich gerade der Fernsehzeitung entnommen habe, gibt es heute um 15:05 auf MDR die Sendung passend zu deinem Thema:

Auf schmaler Spur
Mit der Zahnradbahn hinauf zum Achensee

T 20 - 27.12.15 12:53
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Ja, lieber Kellerbahner.Solche Naturereignisse sind eben auch im Modell "beeindruckend" Winke
Und danke Achim für den Hinweis, vielleicht hats ja auch paar historische
Aufnahmen dabei, auf jedenfall muß ich da reinschauen.
gespannte Grüße
Tobias
Bild aus den Fünfzigern :

CIMG1056 (T 20)

T 20 - 18.01.16 15:40
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Zusammen,
hier noch ein Filmchen zu den Regner Loks
https://www.youtube.com/watch?v=iFmF-dSZQuQ
das EDHt ist ja vorbei. Leider hatte ich keine Zeit mehr, meinen "Hermann"
einer erneuten Revision zu unterziehen.So war also dort keine Einsatz möglich.
Nun sind Manfreds neue Achsen drinn
und der einstündige Probelauf war erstmal erfolgreich.Ich hoffe, das bleibt
nun auch so.Es fehlen noch die Federwaagventile und die Kuswa Beschriftung.
Was der Kater da aber macht, geht doch ein wenig zu weit....
(oder können Loks einen Kater haben ?)
unerhörte Grüße
Tobias

DSC_1102 (T 20)



DSC_1105 (T 20)

kastenlokker - 19.01.16 15:47
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
...
Zitat:
(oder können Loks einen Kater haben ?)


Wohl nur wenn´s ein wirklich schwarzer* Kater ist (oder womöglich gar "dreimal schw. K...") Verwirrt - *was man auf den beiden Fotos zwar ahnen aber noch nicht wirklich genau sehen kann ... Frage

meint Thomas

PS: besonders das zweite Bild hast du mal wieder wahrhaft zauberhaft ins Licht gesetzt!

Und noch eine Frage: Wer hat denn den wunderschönen rotweissen offenen Vorstellwagen gebaut? und ebenso den geschlossenen? das können ja kein Serienmodelle sein?? und wie lang sind die (LüP - vermutlich maßstabsgetreu)?? - Was mir überhaupt an dem Wagen besonders gut gefällt, ist seine harmonische 5er-Teilung (Bühne - 5 Abteile - Bühne). Sieht einfach klasse aus!
T 20 - 21.01.16 10:14
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Danke Thomas !
Die Muster der Wagen hat Heinz gemacht (gbheinz), sehr fein gearbeitet.
Die Kleinserie hat Franz Liebl (Liebl Modellbau) übernommen.
Die Wagen haben etliche Messinganbauteile, also dementsprechend
höherpreisig.Doch bin ich froh, daß ich die Wagen nicht selbst bauen muß,
es wäre sehr zeitaufwendig geworden.Mein bestellter Wagen kommt natürlich
in grün, ich stell in dann hier nochmal rein.
Gruß
Tobias
DSC_8198 (T 20)



DSC_8205 (T 20)

Kellerbahner - 24.01.16 20:41
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Tobias,

auch an dieser Stelle ... Winke Applaus

Neben dem Achenseezug kennst Du ja meine anderen Favoriten ja : der Kater (dem scheinbar Aufmerksamkeit fehlt ?), die anderen Viehereien und die Gestaltung ´drumherum´- der Tunnel, der abgesichterte Hang (mit Gemse), Dein Viadukt ... u.v.a.m. Sehr glücklich


Gruß vom

Kellerbahner
Manuel P - 04.04.20 15:09
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo Buntbahner,

manche werden es vermutlich schon gelesen oder gehört haben, die Achenseebahn steckt in Schwierigkeiten...

Es gibt eine Online-Petition, ob das am Ende nun etwas bringt oder nicht sei dahingestellt, falls aber doch... Ich habe jedenfalls unterschrieben, vielleicht möchte noch jemand seine Unterschrift abgeben.
Ich denke man hat auf den vorhergehenden Seite eindrücklich gesehen was die Achenseebahn im Vorbild zu bieten hat und auch für uns Modellbauer darstellt.
Es wäre schade, müsste die Bahn nach über 130 Jahren den Betrieb einstellen - und das wo sie derart einmalig ist, welche Bahn kann schon behaupten immer rein mit Dampf betrieben worden zu sein und das bis zuletzt mit den Originalfahrzeugen Baujahr 1889.

Ich habe bereits vor 3 Wochen unterschrieben, bis jetzt keine Probleme mit Werbung/Spam/etc. bezüglich der angegebenen Daten gehabt.

https://www.openpetition.eu/at/petition/online/rettet-das-kulturerbe-achenseebahn

Viele Grüße - bleibt gesund!
Manuel

PS: ich hoffe es ist in Ordnung die Petition zu teilen (in diesem Beitrag) - wenn nicht bitte verschieben (löschen)
T 20 - 04.04.20 16:04
Titel: Re: Die Dampfzahnradbahn Achensee
Hallo,

ich habe natürlich auch schon lange unterschrieben.
Es gibt leider wenig Interesse seitens Land oder der Anwohner an
einem Weiterbetrieb.Eine Seilbahn soll her.
Da bleibt mir nur Kopfschütteln.
Sie ist eine Perle Tirols und das macht traurig
meint
Tobias

1979 zum 90 jährigen war noch die Welt in Ordnung :


File0054 (T 20)

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau