buntbahn.de

Fahrzeuge - Akkulok LEW EL9


Regalbahner - 02.03.08 21:25
Titel: Akkulok LEW EL9
Hallo Buntbahner,

heute mal ein für mich ungewöhnliches Projekt.
Erstens, weil mal in einem Zug durchgearbeitet und damit fast fertig Winke
fehlen noch die IR Steuerung und die Scheiben, die ich aber erst nach der
Alterung einsetzen will.
Zweitens, weil eigentlich eine Grubenlok . Ich habe aber im Ziegeleipark
Mildenberg gesehen, dass mit solchen Loks die fertigen Ziegel in den Hafen
transportiert wurden und aus diesem Grund brauche ich die natürlich auch Winke

EL9_04_klein (Regalbahner)


Gebaut wurde sie natürlich wieder aus Karton.
Der Bogen war im Prinzip an einem Abend gezeichnet aber die Bauerei hat
nun doch die ganze Woche gedauert.

EL9_05_klein (Regalbahner)


Der Antrieb, auch schon "Tradition" ein chinesischer Mikrogetriebemotor.
Da die Lok aber sooo winzig ist (132 x 37 x 70 mm) ging auch der nur in
Längsrichtung rein und nur unter dem Fahrersitz. Mit Kegelzahnrädern
und Kette werden die Achsen angetrieben. Für einen Blechrahmen war auch
kein Platz mehr. Eingeklebte Achslager aus Messing mussten reichen.
Die Räder habe ich selber gedreht.

EL9_08_klein (Regalbahner)


Und hier steht sie nun im frischen Lack Sehr glücklich
So soll sie natürlich nicht bleiben aber zuerst muss mal alles trocknen.

EL9_09_klein (Regalbahner)


Der Lokführer hat eine mehrstündige Operation über sich ergehen lassen
müssen, bis er in das Führerhaus passte.

EL9_10_klein (Regalbahner)


Angetrieben wird das Ganze von drei AA Zellen, die im Akkukasten stecken.
Mit Hauptschalter, Sicherung und Ladebuchse ist dieser auch komplett ausgefüllt.
Der Deckel kann abgenommen werden.

EL9_11_klein (Regalbahner)


Ein halber Tag Arbeit steckt in den Lampen. Dafür mussten zwei Kugelschreiber
einer bekannten Pharmafirma ihr Leben lassen. Drin steckt eine SMD LED.
Ebenfalls einen halben Tag Arbeit haben die Stecker gekostet. Sie bestehen aus
verschiedenen Schrumpfschläuchen, die in Scheiben geschnitten wurden und
auf ein Stück Kupferdraht aufgefädelt wurden. Die Bügel sind aus normalem
80 Gramm Papier, nur um mal die Größen- bzw. Kleinen- Verhältnisse zu erläutern.

Wenn sie entsprechend dem harten Einsatz in der Ziegelei verschmutzt und
die Steuerung eingebaut ist, gibt es ein par Tageslichtbilder.
Kann aber noch' ne Woche dauern Winke

Tschau Christoph

PS: die Lok macht übrigens auch einen ganz hervorglänzenden Eindruck vor meinen Grubenhunten Sehr glücklich
Högerbahner - 02.03.08 21:46
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Christoph

Heisses Teil, Deine Grubenlok, haste superb hingekriegt. Wenn die mal nicht mehr so glänzt und neu aussieht, dann wirkt sie sicher noch besser.

In dieser Bauweise hat man wirklich schnell ansehliche Ergebnisse, ich muss mich wohl auch mal darin versuchen. Meine Alubauten dauern i.d.R. etwas länger. Habe mich vor längerer Zeit auch mal darin versucht, so einen fahrbaren Untertageakkumulator zu bauen und ihn vor Grubenwagen zu spannen:


IMGP1360small (Högerbahner)


Bin gespannt auf Deine Bilder der gealterten Lok und des Zuges mit den Hunten dran.

Bis die Tage
Helmut Schmidt - 02.03.08 22:20
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Glück Auf Christoph,

hier mal ein Bild von einer der beiden EL9 die ich regelmäßig fahre.


BBKEL9201 (Helmut Schmidt)

Besucherbergwerk Klosterstollen EL9 Nr. 2 Frontansicht.

Du schriebst:
Zitat:
Ebenfalls einen halben Tag Arbeit haben die Stecker gekostet.


Das sind keine Stecker sondern Sicherungshalter und in dem Zustand den du dargestellt hast, sind sie gerade zur Entnahme der Sicherungen geöffnet. Auf jeden Fall läuft die große EL9 so keinen Meter aus eigener Kraft.
Regalbahner - 02.03.08 22:38
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Helmut,

Helmut Schmidt hat folgendes geschrieben::
Auf jeden Fall läuft die große EL9 so keinen Meter aus eigener Kraft.


mhhmmhhmm .... das bedeutet also ich muss die Hebel noch hochsetzen Heulend
Naja ich denke das sollte möglich sein .
Auf alle Fälle danke für den Tipp Ausruf Gut wenn sich jemand auskennt Sehr glücklich
Auf den Bildern, die mir ein freundlicher Buntbahner ( Danke nochmal dafür Ausruf )
zur Verfügung gestellt hat, ist die Lok also nicht fahrbereit Winke

Apropo Größe - über Tage ist das doch ein Winzling.
Meine in Bau befindliche MPSB Dampflok wird mehr als drei Mal so lang und drei Mal so breit
und fährt auf der selben Spurweite Augenrollen

Tschau Christoph
Helmut Schmidt - 02.03.08 23:59
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Regalbahner hat folgendes geschrieben::
mhhmmhhmm .... das bedeutet also ich muss die Hebel noch hochsetzen Heulend

Glück Auf Christoph,

ja wenn du damit Fahren willst sieht das besser aus.

Wenn die EL9 abgestellt wird, werden die Sicherungshalter herausgenommen und unten in den Aufnahmen abgestellt.

So stellen nur Fuscher eine EL9 ab und deshalb sollte man diesen Zustand am Besten nicht darstellen.

Ansonsten nette kleine Lok gut
Regalbahner - 03.03.08 21:56
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Helmut,

das hat mir ja nun keine Ruhe gelassen Augenrollen

EL9_12_klein (Regalbahner)


Ich hoffe dass das jetzt durchgeht Winke
Eine weisse Lok und schwarze Hunte konnte ich bei meiner besch.... Beleuchtung
allerdings nicht besonders gut fotografieren Verlegen
Aber die Tageslichtbilder sind versprochen Sehr glücklich

Tschau Christoph
Helmut Schmidt - 03.03.08 22:19
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Regalbahner hat folgendes geschrieben::
das hat mir ja nun keine Ruhe gelassen Augenrollen

Ich hoffe dass das jetzt durchgeht Winke

Glück Auf Christoph,

ja jetzt darf sie auch fahren, aber glaub mir, als ich das mit Bügel ab gesehen habe hat mir das auch keinen Ruhe gelassen. Winke
uwer - 03.03.08 22:47
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Christoph ,
deine Lok sieht sehr gut aus .
Da bekommt man richtig Lust auf Feldbahn .
Ich finde es gut zu sehen , daß man auch mit schmalem Geldbeutel , am Küchentisch , sehr sehenswerte Modelle erstellen kann .
Im Hintergrund deiner Bilder sieht man eine passende Zeichnung .
Woher kann man so etwas bekommen ?

Da juckt es richtig in den Fingern , bei meinem Langzeit Projekt , mal eine kleine Fingerübung einzuschieben .

Gruß
Uwe
Regalbahner - 04.03.08 08:37
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Uwe,

ich muss zugeben, ich habe im Moment keine Ahnung wo die Zeichnung her ist Verlegen
Sicher aus einem meiner vielen Bücher aber auf die Schnelle finde ich sie nicht
und kann sie deshalb natürlich auch nicht einstellen oder verlinken .
Zum Trost habe ich aber noch ein par selbstgeschossene Bilder einer EL9 aus dem Ziegeleipark Mildenberg
in meine Gelerie geladen.

Tschau Christoph
Fuchs301 - 04.03.08 12:32
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Christoph,

einen zaghaften Wunsch hätte ich auch noch:

wenn Du die Zeichnung nicht eletronisch hast, könntest Du vielleicht Deine ausgedruckte Zeichnung abfotografieren und in Deine Galerie stellen...?

PS: interessantes Modell, gefällt mir gut...das wäre auch etwas für andere Maßstäbe...
Regalbahner - 04.03.08 17:31
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Christian und Uwe,

inzwischen weiss ich wo die Zeichnung her ist,
einstellen wie auch immer geht aber nicht Ausruf

Die EL9 gab es in den verschiedensten Versionen,
z.B. als Cabrio oder auch mit Innenrahmen.
Bilder finden sich im Netz genug.
Also am besten ein Bild von der Seite mit dem Grafikprogramm gerade richten,
auf die richtige Länge bringen, ausdrucken und bauen Winke
Bei der Gelegenheit mal ein dickes Danke an http://www.werkbahn.de/
da gibt's wirklich viele interessante Informationen Ausruf

Tschau Christoph

PS. hier gibt's auch noch ein par techn. Daten und Maße :
http://www.feldbahn-berlin.de/index.htm?lok_db.php?lok=3
Regalbahner - 05.03.08 21:06
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo zusammen,

bin gerade dabei die Lok zünftig zu verdrecken
aber noch nicht so ganz zufrieden.

EL9_13_klein (Regalbahner)


EL9_14_klein (Regalbahner)


Verwendet wurden bis jetzt eine Menge Pulverfarben und Künstlerkreiden,
Ölfarben, Filzstift und Waschbenzin.
Entglänzt ist aber noch nix, das kommt erst zum Schluss.
Muss mir die Sache morgen noch mal bei Tageslicht anschauen Augenrollen

Achja - Einsatzgebiet ist eine staubige, sandige Ziegelei Winke

Tschau Christoph
paule - 05.03.08 22:31
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
hallo,

Zitat:
Einsatzgebiet ist eine staubige, sandige Ziegelei


bei den rostausblühungen könnte man aber auch auf ´ne tiefe kaligrube schließen Winke

nee, ist toll geworden Ausruf

grüße


paule
Regalbahner - 06.03.08 08:24
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Moin Paule,

da sieht die Kamera mal wieder mehr als das Auge Geschockt
aus einer Entfernung von 30 cm schaut's nicht so wild aus.
Ich werde mich trotzdem noch mal ranmachen, denn so ganz zufrieden
bin ich noch nicht. Da noch kein Klarlack drüber ist, könnte man auch
fast alles wieder runterwaschen Winke

Tschau Christoph
Herzfelder Strassenbahn - 06.03.08 19:39
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Christoph,

schon oft habe Deine erstaunlichen Schöpfungen hier bewundert Applaus Applaus Applaus aber das es SO schnell geht eine LEW-Lok zu bauen und dann wieder zu verwittern - das geht gar nicht Ausruf Verdrehter Teufel

Nein, im Ernst, herzlichen Glückwunsch - ein tolles Modell und eine schöne Realisierung - und ein Aufruf in die Runde wo den die LEW - EL 4 - 8 bleiben Frage Frage Frage (Dabei habe ich keine Ahnung, wie die überhaupt aussehen.... Verlegen )

Schönen Abend wünscht
Bert

Der noch an den EL-3 - Drehgestellen zeichnet....
Rudolf - 07.03.08 10:56
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Christoph,

das ist ein schnuckeliges Teil geworden. Alle Achtung! Die könnte mir auch in Gn15 gefallen.

Für den Einsatz denke ich aber weniger an eine Kaligrube, sondern an ein Curry-Mahlwerk. (war nur ein Scherz!)
Regalbahner - 07.03.08 18:34
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Danke die Herren Sehr glücklich

leider hat mich ein böser Grippevirus erwischt,
deshalb erst mal Pause Heulend

@Rudolf, Gn15 ist kein Problem. Ich habe hier einen Black Beetle Antrieb
aus Australien liegen, der nahzu perfekt hineinpasst. Ein par Farbvariationen habe
ich mir für den Bastelbogen auch noch ausgedacht aber dazu später mehr.
Jetzt geht's erst mal wieder in die Waagerechte Krank

Tschau Christoph
Gleisbauer - 07.03.08 18:58
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Moin Christoph,
tolle Lok, wie immer Winke
Gute Besserung Krank
MfG Christoph
Heiko M. - 07.03.08 19:15
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Christoph,

eine schöne Lok hast Du da wieder geschaffen. Lachend

Viele Grüße und gute Besserung !

Heiko
Regalbahner - 09.03.08 22:11
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Leute,

danke für die guten Wünsche Sehr glücklich
vielleicht bin ich auch aus diesem Grund schon wieder einigermaßen unterwegs Winke

Heute Abend konnte ich noch ein par Bilder machen, kurz bevor die Sonne verschwunden ist.


EL9_18_klein (Regalbahner)



EL9_22_klein (Regalbahner)



EL9_38_klein (Regalbahner)


Die Scheiben sind inzwischen drin und außer an den Sicherungshaltern habe ich eigentlich
nichts mehr gemacht.
Aus einigen Zentimetern Entfernung schaut das kleine Züglein recht manierlich aus Sehr glücklich
Damit betrachte ich die Lok bis auf die noch fehlende Steuerung als fertiggestellt.
Vielleicht gibt's dann noch ein Filmchen .

Tschau Christoph
Heiko M. - 17.08.08 09:45
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Christoph,

habe mal eine Frage zum Batteriekasten. Auf den Bildern ist etwas Abstand zum Rahmen zu sehen wie weit muss dieser in etwa sein Frage
Hier noch ein Bild vom Aktuellen Bauzustand.





Viele Grüße
Heiko
Regalbahner - 17.08.08 10:39
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Moin Heiko,

das sieht ja schon gut aus Ausruf
So ganz genaue Maße vom Original habe ich auch nicht.
Bei meinem Modell ist der Abstand zum Führerhaus 7,5 mm
und nach vorne 11,5 mm.
Hier kann man das auch noch mal ganz gut sehen.
Der Akku selber hat unten so wie es aussieht seitlich angeschrägte
Flacheisen drunter geschweißt. Davon habe ich aber kein genaues Bild Heulend


Tschau Christoph
kartonbahner - 17.08.08 20:51
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Christoph,

Du hattest mir im Juni in einer PN geschrieben, Deine EL9 würde es wohl im Herbst als Kartonbausatz (und ggf .als Laserbausatz) geben ... Ist der Bastelbogen bereits jetzt erhältlich ... weil Heiko die jetzt auch (schon) bastelt?

@Heiko: Was für einen Antrieb wirst Du dafür verwenden?

Ich werde bei meiner Diesel-Draisine einen Straßenbahnantrieb von Bachmann (On30) einbauen (gerade eingetroffen). Habe aber gerade erst den Unterbau fertig skizziert und konzipiere jetzt den Aufbau.
Regalbahner - 17.08.08 22:22
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Gerald,

der Heiko hat mir ein ungeprüftes, nicht berichtigtes und auch noch
unvollständiges "Vorserienblatt" abgschwatzt Winke
Er hilft mir aber auch Fehler und Ungereimtheiten zu finden.
Wenn das Lökli "serienreif" ist sage ich Bescheid Sehr glücklich

Die EL 9 könnte man auch gut für Gn15 verwenden.
Als Antrieb würde ein Black Beetle passen aber die
Fahreigenschaften und der Preis dieses australischen Insekts
überzeugen mich nicht sonderlich.
Mal sehen wenn Michael Saettler die Wiener Straba Antriebe getestet hat,
die wären eine Alternative.
Für 26,7 mm bleibt wohl nur Selbstbau, es sei denn es schafft jemand
bei solch einem HO Antrieb die Achsen zu verlängern.
Meisstens gehen dabei aber die Zahnräder drauf Heulend

Könntest du ev. deinen Bachmann Antrieb mal vermessen und was
über die Fahreigenschaften schreiben Frage

Tschau Christoph
Heiko M. - 18.08.08 19:08
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Gerald,

der Antrieb ensteht im Eigenbau und soll für die Spurweite 26,7 mm sein.
Die Räder sind von Drobeck, eigentlich für Loren, da man aber von ihnen nicht viel sieht denke ich ein guter Kompromiss. Die Achsen und die Achslager sind aus Messing, angetrieben werden sollen sie über Kegelräder und Kette von einem kleinen Getriebemotor.

@ Christoph: konnte es nicht abwarten, ich musste sie einfach haben Cool

Viele Grüße

Heiko
Regalbahner - 18.08.08 19:15
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Heiko,

was mir bei deinem Bild gerade auffällt,
der Akku steht verkehrt herum.
Das Teil 24 ist das Typenschild und das kommt auf die linke Seite Schlaumeier

Tschau Christoph

der eigentlich Bastelpause hat, es aber doch nicht ganz lassen kann Winke
Heiko M. - 18.08.08 19:50
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Christoph,

ich weiß Verlegen , habe aber zum Glück den Akku noch nicht aufgeklebt und ihn nur fürs Foto aufgesetzt.
Aber trotzdem vielen Dank Ausruf

Heiko
kartonbahner - 18.08.08 22:17
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Moin Christoph,

den Antrieb der Bachmann Straßenbahn zu verwenden war ein (guter top ) Vorschlag von Rudolf, der mir im Vorfeld auch schon die ca. Maße mitgeteilt hatte. Sobald ich meine Straßenbahn zerlegt habe (was bei einem Neufahrzeug immer ein wenig schwer fällt Traurig ), vermesse ich die Antriebseinheit genau. Ich könnte mir schon vorstellen, dass die EL9 und der Antrieb für Gn15 gut zusammenpassen ...
Regalbahner - 19.08.08 12:21
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Gerald,

kartonbahner hat folgendes geschrieben::
Sobald ich meine Straßenbahn zerlegt habe (was bei einem Neufahrzeug immer ein wenig schwer fällt Traurig )


Da musst du durch Winke
Ich habe damals für mein erstes Gn15 Fahrzeug den "Elephant" auch einen
nagelneuen Piko Taurus zerlegen müssen Augenrollen
Für das Gehäuse habe ich aber dann auf E-Bay immerhin noch 11 € bekommen,
was dann fast ein Drittel des Kaufpreises (Conrad Angebot) war Sehr glücklich

Tschau Christoph
kartonbahner - 19.08.08 14:32
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Moin Moin zusammen,

ich habe mich überwunden und meine nagelneue Bachmann Straßenbahn zerlegt ... dabei sieht/sah sie eigentlich ganz nett aus ... Heulend

CIMG3302-080819 (kartonbahner)


Der Antrieb, der bisher einige Testrunden analog absolviert hat, läuft dabei ruhig und sanft – ich habe aber auch kaum Vergleichsmöglichkeiten.

Seine Abmessungen lauten:

max. Länge: 96 mm
max. Breite: 23 mm
max. Höhe: 24 mm (ab Schienenoberkante)
Achsstand: 41 mm
Raddurchmesser: 16 mm (innen)
Raddurchmesser: 18 mm (außen, d. h. inkl. Spurkranz)


CIMG3305-080819 (kartonbahner)



CIMG3307-080819 (kartonbahner)

Regalbahner - 19.08.08 18:58
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Gerald,

könntest du deinen Beitrag hier mit ran kopieren Frage
Dann hätten wir einen besseren Überblick über alle möglichen Antriebe.

Tschau Christoph
Kiesbahner - 24.12.08 23:07
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo ihr Stromer ,
Ich wollte noch etwas zu der Baureihe im Allgemeinen sagen . Bei der hier gezeigten Lokomotive handelt es sich um ein Modell einer EL9-01 welches von der Firma Inducal Göllingen , ein Zweigwerk von LEW , gebaut wurde . Die Ursprungs Ausführung hatte kein Dach und einen etwas größeren Fahrschalter . Desweiteren wurde eine Variante mit Innenrahmen und provisorischem Dach für den thüringischen Schieferbergbau (690mm) und eine als EL9-02 bezeichnete Variante mit verbreitertem Rahmen für Spurweiten bis 900mm gebaut . Bei LEW Hennigsdorf wurden nur die EL9 und die Innenrahmen Variante gebaut , die EL9-01 und die EL9-02 hingegen bei Inducal Göllingen . Hier zwei Fotografien einer EL9 und einer EL9-01 auf einem ehemaligem Tonnenhof in Stralsund der jetzt ein Museum ist :

http://www.merte.de/bilder/lew_11186.jpg

http://www.merte.de/bilder/lew_18409.jpg
Bilder wurden wegen des Urheberrechtes verlinkt . Beide Fotos von Peter Ziegenfuß (der auch hier im Forum ist) .

Die Meisten EL9 erhielten ein Eigenbaudach . Weitere Informationen und Zeichnungen (!) findet man im Buch "Schmalspurige Industrielokomotiven der DDR" vom Wolfgang Herdam Fotoverlag .

Beste Grüße von Jérome
Heiko M. - 11.01.09 09:16
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Christoph,

wollte mal fragen wie Du die Sicherungshalter angefertigt hast Frage
Wie Du schon weißt fährt sie ja inzwischen, zwar nur mit einem "Schleppkabel"
aber ich denke das mit der Fernbedienung werde ich auch hinbekommen.



Viele Grüße
Heiko
Regalbahner - 11.01.09 12:04
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Heiko,

das ist gar nicht so einfach zu beschreiben Verlegen
Auf alle Fälle waren das eine Menge Isolier - und Schrumpfschläuche
in den verschiedensten Stärken. Der Bügel ist ein gehärteter Papierstreifen.
Leider habe ich den Bau nicht fotografiert, das ging einfach zu schnell Winke

Viele Grüße
Christoph
Heiko M. - 17.01.09 23:01
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Christoph,

habs hinbekommen Ausruf Sehr glücklich
Habe ein kleines Rohr aus Kunstoff genommen unten und in der Mitte Schrumpfschlauch, die obere Rundung ist eine kleine kugel die ich halbiert habe und der Bügel ist aus Karton.



Viele Grüße
Heiko
Heiko M. - 13.02.09 00:13
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Christoph, hallo Buntbahner Ausruf

Bin mit meiner El 9 ein ganzes Stück weiter gekommen.
Das Handrad im Führerhaus und die Halter für die Kuppelketten habe ich aus Kupferdraht gebogen und dann verlötet.
Die Scheiben stammen von einer CD Hülle.
Den Lokführer habe ich probiert unter heiß Wasser in die richtige Form zu bringen hat aber nicht geklappt und er musste unters Messer Verdrehter Teufel . Es fehlt noch die Fernsteuerung und evt. eine Alterung.





Viele Grüße
Heiko
Regalbahner - 13.02.09 15:10
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Heiko,

die schaut wirklich gut aus Ausruf
Das Problem mit dem Lokführer kenne ich gut.
Es muss schon ziemlich eng sein in der Lok.
Bei der einen Mildenberger Version haben sie ja ein höheres Führerhaus drauf,
so dass der Lokführer stehen kann.


Bild geliehen aus dso:
http://drehscheibe-online.ist-im-web.de/forum/read.php?17,3213426,3213426#msg-3213426


Viele Grüße
Christoph
Heiko M. - 13.02.09 21:28
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Christoph,

vielen Dank für die Blumen Ausruf
Die "Menschenwürdigere" Version mit dem hohen Führerhaus scheint aber in Mildenberg nicht mehr vorhanden zu sein, zumindens hab ich letztes Jahr nur die "normale" Version gesehen.



Viele Grüße
Heiko
Regalbahner - 14.02.09 09:47
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Guten Morgen Heiko,

die "menschenwürdige" Version steht im Eingangsbereich vor dem Museumshafen,
also noch außerhalb des gebührenpflichtigen Bereichs .
Siehe hier .
Ich komme vielleicht (hoffentlich) in meinem Pfingsturlaub noch mal dort hin,
dann kann ich eine Ladung Fotos schießen.
Da gibt es auch eine Dampfsonderfahrt Sehr glücklich
Mal sehen ob ich das zeitlich schaffe, wir gehen nämlich auf den ersten Bootstörn mit unserem Baby.
Das wäre aber zumindest ein Ansporn Winke

Viele Grüße
Christoph
Heiko M. - 14.02.09 13:00
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
... die hab ich dann doch glatt übersehen Verlegen .
Das mit der Sonderfahrt klingt nicht schlecht, hatten bei unserem Besuch nur die Fahrt auf der
500mm Bahn durchs Werksgelände gemacht.
Die fahrt in die Tonstiche wollten wir noch nachhohlen, ist von mir Zuhause
ca. 45 min fahrt bis nach Mildenberg. Vieleicht sieht mann sich... Winke
Regalbahner - 14.02.09 14:39
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Heiko,

Heiko M. hat folgendes geschrieben::
Vielleicht sieht mann sich... Winke


ich gehe mal davon aus, dass wir dort sind.
Ich glaube alerdings nicht, dass meine Mädels die lange Fahrt mit der Tonlorenbahn mitmachen wollen
und schon gar nicht so zeitig in der Früh Winke
Aber der Zug wird ja im Gelände zusammengestellt (höchstwahrscheinlich im Museumshafen)
und genau da kann man vielleicht etwas genauer hin schauen Sehr glücklich
Du kannst mit auch mal deine Handynummer per PN oder Mail verraten,
dann kann ich dich vom Kahn aus anrufen, ob das was wird mit uns.
Bis dahin ist natürlich noch etwas Zeit,
obwohl ich mir jetzt schon sehr den Frühling wünsche, wenn ich so aus dem Fenster schaue Heulend

Tschau Christoph
maubot1112 - 29.12.09 13:47
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Herr Regalbahner, ich bin in den Zeichnungen interessiert, mit den Maßnahmen, die Lok EL9. Ich kann sie per E-Mail erhalten? Danke
Ich entschuldige mich für nicht Deutsch sprechen. Die Nachricht wird von Google übersetzt.

Hi Regalbahner, can you send me by e-mail your drawing of LEW EL9 loco? Thanks

Mauro Bottegal
Regalbahner - 22.12.11 22:43
Titel: Re: Akkulok LEW EL9
Hallo Buntbahner,

nun habe ich doch meine EL9, und damit meine kleinste Lok,
auch auf 2,4 Ghz Funkfernsteuerung umgebaut Sehr glücklich

Das Funksystem ist des Gleiche, wie bei meiner Orenstein schon beschrieben.

Diesmal ging es aber noch enger zu.
Einen zu dicken Kondensator der Hauptplatine musste ich sogar verkabeln
und nach unten unter den schräg sitzenden Akku versenken Winke
Hier mal eine Übersicht :

EL9_innen_beschriftet (Regalbahner)


Den Binding Taster des Funkempfängers habe ich mit einem Reedkontakt überbrückt.
Nun kann ich im Bedarfsfalle in Sekundenschnelle mit einem Magneten die Lok
an einen anderen Sender binden, ohne in den Tiefen des Kabelsalates
nach dem kleinen Taster suchen zu müssen.
Das werde ich jetzt in alle Fahrzeuge einbauen und mir ev. noch einen
zweiten Sender zulegen.
Der Rest ist eigentlich schon fast Routine Winke

EL9_unten_klein (Regalbahner)


Die Motorplatine mit Relais und FET habe ich unter der Lok untergebracht.
Das Ganze stimmt mich optimistisch, es bei der offenen Ns2f auch zu
lösen, ohne dass ich auf meine Motordarstellung verzichten muss.
Auch der Umbau meiner Gn15 Fahrzeuge scheint nun in greifbare Nähe zu rücken,
denn die sind alle größer als die EL9 Sehr glücklich

Damit wünsche ich allen schöne Feiertage Tannenbaum
hoffentlich auch mit etwas Bastelzeit.

Viele Grüße
Christoph

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau