buntbahn.de

Anlagenbau & Zubehör - Ladegut "Zuckerrüben"


Karl-Heinz - 05.03.03 10:19
Titel: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo zusammen,

für ein gaaanz wichtiges Ladegut von Hochbordwagen gibt es immer noch kein
maßstäbliches Produktangebot im Handel, gemeint sei hier die gewöhnliche Zuckerrübe, die saisonal zu den Zuckerfabriken befördert wurde.
Bislang wurden die Rüben lediglich in Baugröße H0 angeboten und hier sind die
"Plastikspritzer" gebeten, sich einmal Gedanken über die mögliche Aufnahme der Produktion zu machen! Augenrollen Augenrollen Augenrollen Augenrollen
Ein Spritzling mit vielleicht 20 unterschiedlichen Rüben (Farbe weiß bis beige) müßte sich doch herstellen lassen, die "Alterung" kann dann jeder selbst übernehmen, 5 "Spritzlinge" in eine Schachel und ab in den Handel!

Das wäre doch was, Cool Cool Cool Cool Cool meint

Karl-Heinz
fido - 05.03.03 10:35
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Karl-Heinz hat folgendes geschrieben::

Ein Spritzling mit vielleicht 20 unterschiedlichen Rüben (Farbe weiß bis beige) müßte sich doch herstellen lassen, die "Alterung" kann dann jeder selbst übernehmen, 5 "Spritzlinge" in eine Schachel und ab in den Handel!


Hallo Karl-Heinz,
ein sehr guter Vorschlag. Wenn es so etwas gäbe, wäre ich mit einer Wagenladung dabei.
Helmut Schmidt - 05.03.03 14:11
Titel: Zuckerrüben aus Fimo selbst herstellen
Hallo zusammen. bis zur Zuckerrüben Ernte ist ja noch etwas Zeit.

Deshalb nutzt doch die Zeit und dreht Euch welche aus Fimo, mit der Spitze nach oben auf dem Kuchenblech gebacken erhalten Sie auch die richtige Form.

Der Kopf wird im Übrigen bei der Ernte abgetrennt und die bei uns geernteten schauen auch noch etwas kräftiger und Dicker aus.

Viel Spaß beim Kneten
Karl-Heinz - 05.03.03 14:28
Titel: Zuckerrüben
Hallo, Nachbar Helmut,

danke für den anschaulichen "Input", netter Beitrag und eine sehr interessante
Möglichkeit aus dem "Buntbahn-Kreativcenter", doch das wäre wohl eher was für die heute relativ seltenen Großfamilien in Gartenbahnerkreisen! Winke Sehr glücklich
So "gut betuchte Gartenbahner wie wir" zahlen die paar Rüben doch lässig aus der "Portokasse" Herr Grün Herr Grün Herr Grün
Es muss sich halt nur ein Anbieter finden, der Mann hätte den "Renner" seines Lebens! Cool Cool Cool Cool Cool Na, vielleicht auch nicht! Herr Grün Herr Grün Herr Grün

Karl-Heinz
Ralph - 05.03.03 19:52
Titel: Zuckerrüben
Hallo Buntbahner

Ich habe Zuckerrübenladungen nachgebildet in dem ich 3-4 Maiskolben abgepidelt habe und die Körner mit Weißleim auf Styropor aufgeklebt, anschliessend noch etwas braune Plakafarbe drauf und mit ein wenig Vogelsand bestreut.

Da die Rüben ja ungewaschen abgefahren werden hängt ja noch jede Menge Erdreich an den Rüben .

Ach ja : Die Wagen nicht zu lange unbeobachtet draußen stehen lassen Vögel stören sich wenig an der Plakafarbe und fressen die Wagenladungen bis zum Styropor auf , und bescheissen tun se den Wagen auch noch.

Gruß von Messingwurm Verdrehter Teufel
Otter1 - 05.03.03 21:36
Titel:
Tach Ralph,

könntest Du bitte mal ein Bild Deiner "Zuckerrübenladung" einstellen?

Ich habe mir gerade mal einen Maiskolben aus meinem Kühlschrank näher angesehen. Selbst Hermann Glitzi (Hamster) sieht da bei den Körnern keine Ähnlichkeit mit Zuckerrüben. Und glaub´mir. Mit Fressalien kennt der sich aus.

Im Zweifelsfall haben wir eine Abteilung weiter noch das Thema "Gartenbahn zum Schmunzeln" anzubieten. Das Humorbremserhäus´gen ist noch nicht eingerichtet.

Aber bis zur nächsten Zuckerrübenkampagne sind noch ein paar Monte hin.

Otter 1
Otter1 - 22.03.03 08:38
Titel: Zuckerrüben
Tach,

der Brainstorm zum Thema Zuckerrüben hat sich leider schon gelegt.
Ralphs Maiskörner-Zuckerrüben-Ladung ist leider von Vögeln gefressen worden. Sagt er. Er hat aber versprochen, spätestens nach der nächsten Maisernte eine neue Ladung anzufertigen. Der Hamster lauert schon.

Derweil kann man sich vielleicht mit der "Zuckerrübenladung" aus dem Hause Baumann /Neustadt behelfen;



Der Ladeguteinsatz besteht aus Molit, einem Material, welches nur bedingt wetterfest ist. Es löst sich zwar im Regen nicht auf, aber saugt sich leicht voll, was dann bei Frost zu Problemen führen kann.

Kommentare von Betrachtern gingen bisher von Puffreis, über Kartoffeln bis hin zu Unaussprechlichem. Möger jeder selbst entscheiden oder ein paar Tasusend Fimo-Rüben kneten.

meint

Otter 1
Bahndachs - 07.04.04 10:43
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo zusammen,

in einem anderen Thread bzgl. Ladegut für sächsischen Ow wurde u.a. Zuckerrüben als Ladegut empfohlen.
Da seit der Diskussion hier nun doch etliche neue Mitglieder im Forum dabei sind, möchte ich gern die Diskussion um die Zuckerrüben wieder aufgreifen, zumal demnächst noch der eine oder andere 775er/776er Ow in meinem Fuhrpark erwartet wird.
Die bisherigen Anregungen sind für mich noch nicht das "nonplusultra". Winke
Daher nun also von mir die Frage: Gibt es neue Ideen oder Vorschläge Frage
Vielleicht bietet ja auch schon ein Kleinserienhersteller ein anehmbares Produkt an Ausruf Frage
Versuche von mir im letzten Herbst mit Fimo haben keine zufriedenstellenden Ergebnisse gebracht Verlegen und auch habe ich keine Lust, Hunderte/Tausende "Fimorüben" zu kneten. Lachend

Gruss Dachs
eisenbahn-fleischer - 09.04.04 11:10
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Freunde,
auf unserer IIe Anlage fährt schon längere Zeit eine Zuckerrübenladung herum, dazu muß man die ganze Familie + Verwandtschaft nutzen. Beim Weintraubenessen sollten die Kerne nicht knirschend zerkaut werden, sondern ausspucken und trocknen - schon hats Zuckerrüben. Ist auch besser für die Zähne!
Viel Spaß beim Eiermalen
wünscht der eisenbahn-fleischer
Otter1 - 13.04.04 11:39
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Tach,

statt an Ostereiern habe ich in den letzten Tagen an 500 gr chilenischen Weintrauben (blau) herumgelutscht. Hier das Ergebnis:

Zuckerrübe? (Otter1)


Die Kerne sind ca. 5 - 7 mm lang. Damit sind sie als Zuckerübenimitat höchstens für O oder 1 Bahnen brauchbar.

Die Suche nach der optimalen Zuckerrübenladung-Nachbildung geht also weiter. Sachdienliche Hinweise sind willkommen.
Vielleicht sehen wir in Dortmund ja Helmuts Fimonachbildungen.

Grüße

Otter 1
fido - 13.04.04 20:21
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hai Otter,
wie wäre es mit Zitronenkernen? Die dicken Zitronen haben Kerne im Mittel von 9,5mm Länge und 4,5 bis 5,5mm Dicke. Ich habe eben eine unserer Zitronen geschlachtet und nachgemessen. Stimmt die Größe für 1:22,5?

Leider laufen Zitronenkerne nicht so spitz zu, aber kommen schon ganz gut hin:

viereka z-Stellung - 13.04.04 21:15
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi Fido
Zitat:
Leider laufen Zitronenkerne nicht so spitz zu, aber kommen schon ganz gut hin


Kannst Du die Dinger nicht mit einer Schlüsselfeile spitz zufeilen Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
Stoffel - 13.04.04 21:28
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Mensch Hans-Jürgen,

denk doch mal nach Ausruf Ausruf Das dauert doch ewig, all die vielen Kerne bis endlich eine Wagenladung fertig ist. gruebel Aber ....

Idee in der Drehbank geht das bestimmt ganz fix ... Sehr glücklich Große Zustimmung Sehr glücklich

... und dabei immer schön Zitronen lutschen.
Fido: warum machst Du so ein verkniffenes Gesicht Schüchtern Frage Schüchtern

Gruß vom Stoffel Scherzkeks
fido - 13.04.04 21:35
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
viereka hat folgendes geschrieben::

Kannst Du die Dinger nicht mit einer Schlüsselfeile spitz zufeilen Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich

Hi 4k,
ich feile hier gar nix.

Wir können aber einen Zuckerrüben Arbeitskreis (ZAK) gründen, der dieses Thema organisiert. Dieser ZAK benennt einen Zentralbeauftragten Zuckerrüben Arbeitskreis (ZBZAK), der in einem Arbeitsauschuss (ZAKAS) eine Zuckerrübenproduktionsmotivationsstelle (ZURÜPOMOS) schafft. Diese ZURÜPOMOS stellt ein Obstmotivationsprogramm (OMOP) auf, in dem die Kerne verschiedener Früchte auf ihre Zuckerrübenverträglichkeit getesten werden. Zur Auswahl der Früchte wird zwischen dem ZAKAS und den externen Lenkungsausschuss Zuckerrübenproduktionsprogramm (LK ZRPAP) eine Steuerungsgruppe (ZuRÜBStG) gebildetet, die die ideale Frucht dem ZBZAK vorlegt. Dieser legt dieses Obst dem Zuckerrübenverfeinerungbeauftragten (ZuVerBag, ein Mitglied des ZAK) vor, der den Kern feilt bis er passt.

Als ZuVerBag schlage ich Otter vor. Ich übernehme den Vorsitz des ZAK. Noch Fragen?
viereka z-Stellung - 13.04.04 21:40
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Ausruf Ausruf
Zitat:
Ich übernehme den Vorsitz des ZAK. Noch Fragen


Und wer wird GSdZBP Frage Frage

Generalsekretär der Zuckerüben-Beladungs-Partei Frage
Otter1 - 13.04.04 22:14
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Tach,

Zitat:
Generalsekretär der Zuckerüben-Beladungs-Partei


Auch bei Buntbahners und Konsorten verläd man nix, es sei denn, man hätte was zum Verladen.

Und um eines schon mal klar und deutlich zu erklären: "Ich feil´ auch nix"
Höchstens an der Buchführung.

Soll´ n doch mal die Dreher, Ätzer, Läser, Fräser, Gießer, Tiefziehformer, Säger, Bohrer, Maler, Roster, Sandstrahler, Bäcker, Plänezeichner, Fimofummler und Glasbläser ran.
Tropfenform kommt der gemeinen Zuckerrübe noch am nächsten. Tortenbäcker können das freihand mit der Deko-Tülle. Man kann ja statt Sahne Gips reinfüllen.

Zum obersten Zuckerrübenbeauftragten machen wir selbstverständlich Karl-Heinz. Der hat mit dem Thema vor mindestens drei Jahren angefangen.
Wenn alles nix nutzt, machen wir das zum Thema des nächsten BBF Wettbewerbs. Jetzt bloß nicht lockerlassen. Keine Bahn ohne Zuckerrüben!!!!

meint

Otter 1
Ralph - 13.04.04 22:20
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Ihr Rübenfetischisten

Wie wärs dem mit einer Bonsei Zuckerrübenplantage, wenn sich schon Bäume um das 50 zig fache verkleinern lassen warum nicht auch Zuckerrüben?

Gruß Ralph
Otter1 - 13.04.04 22:48
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Tach Kollegen,

während Ihr mal wieder nix ernst nehmt und die Beute nebst Ämtern verteilt, bevor sie erlegt ist, habe ich einen kleinen Rundgang durchs Archiv gemacht. Gut, genau genommen hat mich Hermann G. Glitzi quasi mit der Nase drauf gestoßen.

Im legendären Draisinenwettbewerb gibt es eine der Otterdraisinen. Manch einer wird bemerkt haben, auf der Ladefläche befindet sich ein Beet oder kleines Feld. Ratet mal, was da angebaut wird !! Hier die Ernte, die ich vor ein paar Minuten eingebracht habe:

Rüben (Otter1)


Kann man vielleicht noch nicht als Zuckerrübenkampagne bezeichnen und es wäre bestimmt übertrieben, jetzt sofort eine Lenz´sche Zuckerrübenbahn aus dem Boden zu stampfen.

Aber die echten Zuckerrübenfans wissen jetzt, einfach an Schleich schreiben und ein paar tausend Zuckerüben bestellen. Jedenfalls besser, als an Zitronen zu lutschen oder gar damit zu Handeln.

Grüße von der Landwirtschaftlichen Versuchsanstalt Krähwinkel

Otter 1
viereka z-Stellung - 13.04.04 22:56
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Glückwunsch Otter Ausruf Ausruf
Du hast ja rechts schon Rüben mit fertigem weißen Zucker gezüchtet. Jetzt weiß ich, warum bei uns in den ländlichen Ortschaften 2 Zuckerfabriken abgerissen wurden.....
Sehr glücklich Verdrehter Teufel Heulend Grins
squirrel4711 - 13.04.04 23:49
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Buntbahner,
warum es sich so schwer machen und Zitronenkerne spitz lutschen

Für den Rübentransport braucht man gemäß chemischer Zusammensetzung :
3 Tankwagen und einen Wagen für Schüttgut. In die Tankwagen kommt das Wasser und zur Nachbildung des Restes dient dann grober brauer Zucker (dem Vorbild entprechend werden Kandis oder Kluntjes transportiert).
Das Grüne kann an die Viecher des Forums verfüttert werden.

• Chemische Zusammensetzung:
Die Zuckerrübe besteht aus Wasser (ca. 75 %) und Trockensubstanz. Der Trockensubstanzgehalt steigt wegen Wasserverlusten der Rübe im Laufe des Wachstums an und beträgt zur Zeit der Ernte ca. 22-26 %.
Die Trockensubstanz setzt sich aus organischen Bestandteilen und Asche zusammen.
Zur Asche zählen z.B. Oxide, Sulfate, Alkali- und Erdalkalimetalle.
Die organischen Bestandteile kann man in Nichtzuckerstoffe und Zuckerstoffe einteilen.
Asche braucht nicht transportiert werden - die streue ich mir aufs Haupt !
Zu den Nichtzuckerstoffen zählen vor allem stickstoffhaltige Verbindungen (z.B. Aminosäuren und Proteine).
Die wichtigste in der Rübe enthaltene Zuckerart ist die Saccharose - alle anderen Zuckerarten (Fructose, Galaktose...) sind in geringeren Teilen enthalten.
Der Zuckergehalt der Rübe ist von vielen verschiedenen Einflußfaktoren abhängig. Er schwankt je nach Witterung, Düngung und Bodenverhältnissen zwischen 16-19 %.
Karl-Heinz - 14.04.04 07:28
Titel: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Feldfruchtbesessene tach ,

es ist schon lange an der Zeit, der "deutschen Ananas" einen würdigen Platz in der jährlichen Gartenbahnransportstatistik zu verschaffen Ausruf

Trotz jahrelangem geistigem Tüfteln haben alle Hilfskerne aus weltweiter Früchteproduktion nicht als Ersatzzuckerrüben Gnade gefunden, somit kann da nur ein Kunststoffspritzer eine oder die Alternative bieten Ausruf

Was in der Baugröße H0 möglich ist, muß ja wohl auch in II(m) möglich sein, so
meine Einschätzung dieser endlosen Ladegutgeschichte Ausruf Grins Augenrollen Winke

Den Fortgang dieser Bemühungen nimmt

Karl-Heinz tach tach tach interessiert zur Kenntnis, natürlich auch ohne
Ehrenamt Verdrehter Teufel

@Otter 1: Willst Du uns wirklich Deine drei Wurzeln auf dem Bild als Zuckerrüben "andrehen" Frage Frage Frage
Otter1 - 14.04.04 08:33
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Tach Karl-Heinz,

ich stimme Dir natürlich zu, die Ersatz-Zuckerrüben-Darstellungen, die in den letzten Jahren in Foren angeboten wurden, sind nicht sehr überzeugend gewesen.
Die Weintraubenkerne kamen der Lösung bisher am nächsten. Leider in einer falschen Größe.

Jetzt würde mich allerdings interessieren, was Dir an den Schleich-Rüben, die ich gestern vorgestellt habe, nicht gefällt. Form und Größe ( 10 bzw. 13 mm)sind optimal, das Material wetterfest. Ob die Produkte von Schleich allerdings einzeln, bzw. in hunderter Packungen erhältlich sind, weiß ich natürlich nicht.

Was wäre denn ein realistischer Preis, welchen der Kunde bereit wäre, im Laden zu bezahlen? Wären fertige Ladeguteinsätze gewünscht oder lieber Einzelstücke? Ist überhaupt ein ernsthafter Bedarf dafür da? In den Beiträgen in diesem Thread lässt sich ein solcher, bis auf ein paar Ausnahmen, kaum erkennen.

Die Firmen Piko und Pola habe ich bereits vor 2 Jahren wegen Zuckerrüben angeschrieben. Dort hat man kein Interesse daran bekundet.

Einen entscheidenden Nachteil hat die Verwendung von Zuckerrüben als Ladung auf Modellbahnen. Die Jahreszeit wird klar definiert. Zuckerrüben werden hierzulande meist im Oktober/November geerntet. D.h. Züge, die an Figuren im Badeanzug oder in leichter Sommerkleidung auf grünen Wiesen vorbeifahren, sind in sich nicht stimmig. Das sieht immer blöd aus, egal in welchem Maßstab.

Grüße

Otter 1
Bahndachs - 14.04.04 09:35
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo zusammen,

Otter1 hat folgendes geschrieben::

Was wäre denn ein realistischer Preis, welchen der Kunde bereit wäre, im Laden zu bezahlen? Wären fertige Ladeguteinsätze gewünscht oder lieber Einzelstücke? Ist überhaupt ein ernsthafter Bedarf dafür da? In den Beiträgen in diesem lässt sich ein solcher bis auf ein paar Ausnahmen kaum erkennen.


Grundsätzlich wäre ich an 3-4 Wagenladungen Rüben interessiert. Ladeguteinsätze sind sicher günstiger, als tausende Einzelrüben. Problem ist dann halt nur, welche Masse die Einsätze haben, denn es gibt ja mittlerweile die verschiedensten passenden Wagen dafür. Allenfalls würde ich mir aus Einzelrüben passende Einsätze basteln. Auf jeden Fall sollten die Dinger temporär einsetzbar bleiben, damit nicht dauerhaft Herbst auf meiner Anlage sein muss. Lachend
Werden Rüben nicht mittlerweile gekröpft von den Feldern geholt? Seit wann wird dies eigentlich so gemacht? Wie sahen die Ostrüben in den 60ern/70ern diesbezüglich aus?

Gruss Dachs
fido - 14.04.04 10:19
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Buntbahner,
Hallo Otter,

ich kann 2-3 Wagenladungen Zuckerrüben gut gebrauchen - aber natürlich als 10mm hohe Schicht auf einem Styroporkern.

Aber die fertigen Rüben von Schleich sind gleichmäßig geformt und sehen alle wie aus dem Ei gepellt aus. Für mich sieht das nicht realistisch aus. Natürliche Kerne sind da besser, da jeder Kern eine etwas andere Form hat.

Was spricht denn gegen meinen Vorschlag der Zitronenkerne?
Otter1 - 14.04.04 15:50
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Tach,

Fido meint:

Zitat:
Aber die fertigen Rüben von Schleich sind gleichmäßig geformt und sehen alle wie aus dem Ei gepellt aus.


Dadurch passen sie doch ausgezeichnet zu den aus den roten Schachteln gepellten "Modellen" Da muss man in der Regel auch immer mit Säge und Pinsel dran.

So Zitronenkerne müsste man mal sehen. Auch nach 2 oder 3 Monaten.
Oder gibt es auch schon Faltencremes für Citruskerne ? Oder gibt es sogar Runzel-Rüben?

Grüße

Otter 1
Karl-Heinz - 14.04.04 18:31
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi Kernbeisser tach,

die Idee mit den Zitruskernen für die Nachbildung von ZUCKERRÜBEN halte ich persönlich ja nicht gerade für sehr geglückt, zumal es sich ja um eine "biologische Materie" handelt;
man stelle sich dazu einen grauen, feuchten trüben Novembertag vor, vor allen Dingen auf einer Innenanlage und die Liebste sagt lieblich lächelnd zum Lokführer:
"Na, fährst Du wieder Deine Zitronenkerne spazieren Frage "
Da ist doch schon jede Bahnatmosphäre wieder "im Eimer" Ausruf

Also, die Kernladung wird schon mal abgelehnt, da braucht es schon Modelle Ausruf

Die Verladung fand übrigens immer ohne die grünen Blätter statt, lediglich die Ackerfrucht wurde transportiert, das Grün diente in einer Silage als Futter für das liebe Vieh nach dem Agrariercredo: "Ich nehm' alles, was nix kost'" Ausruf


@Otter 1: Vielleicht wiederholst Du ja noch einmal auf das Ladegutinteresse in diesem besonders kreativen Forum! Eventuell böte sich auch eine "konzertierte Aktion" bei Faller/Pola an?

So war das, hoffnungsfroh grüßt erst einmal

Karl-Heinz tach tach tach
fido - 14.04.04 21:58
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallöchen Buntbahner,

hier ein Bild meiner Rüben:


(Zitronenkerne, gefärbt mit Beize "altes Holz" von Asoa)

Die Frage ist nur, ob diese Rüben dem kritischen Blick der Herren Karl & Heinz als Zuckerrüben standhalten oder es Runkelrüben sind.
Karl-Heinz - 14.04.04 22:37
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallöli Südfruchttransporteur, tach

Karl hat sich mit Heinz gerade eine kontroverse mentale Auseinandersetzung geliefert, die aber ausschließlich die Frage nach der Akzeptanz der Zitronenkerne auf heimischen Owehs zum Inhalt hatte Ausruf Razz
Sie waren sich aber trotzdem einig, dass auch gefärbte Kerne keinerlei Zuckerrübenidentifikationsqualität darstellen Ausruf Verdrehter Teufel

Trotzdem herzlichen Dank für das Einstellen eines Fotos für alle Zweifler und Gutredner, die Klarheit der Pixel ist schonungslos Ausruf Verdrehter Teufel

Daher das Urteil von Karl unisono mit Heinz: abgelehnt

Karl-Heinz tach tach tach

P.S.: Glückwunsch zur Verleihung der IIIk zum 2.000sten Beitrag
Otter1 - 14.04.04 22:44
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Tach Ladegutspezialisten und Zuckerrübenfälscher !!

Fido´ s braune Undinger würden noch nicht mal bei Stevie Wonder oder Ray Charles als Zuckerrüben durchgehen. Werden die Rüben jetzt für den Transport flachgeklopft?

Der Zuckerrübenbeauftragte des Forums lässt das bestimmt nicht durchgehen.
K.-H. meint:

Zitat:
Was in der Baugröße H0 möglich ist, muß ja wohl auch in II(m) möglich sein, so meine Einschätzung dieser endlosen Ladegutgeschichte


Ja nu, die Hah Nuller versuchen die Betrachter mit Sesamkörnern in die Irre zu führen. Sieht aber immer aus, wie Vogelfutter.

Hier mal wieder einige Vorschlage aus der Krähwinkler Landwirtschaftlichen Versuchsanstalt. Wenn man nicht alles selber macht...

Zuckerrüben 2,1 (Otter1)


In der ersten Reihe eine Spezialzüchtung der Deutschen Bank. Werden auch gerne als Peanuts bezeichnet.

Zweite Reihe: Kanadische Streifenrüben. Sind natürlich in Natura größer als die Peanuts, aber Streifen machen schlank. Das Auge will beschissen werden. Hat mal wieder geklappt.

Dritte Reihe: Die Beute aus meiner heutigen Frühstückspampelmuse.
Farbe stimmt schon mal, aber drei der sechs Stück, die ich gefunden habe, waren sehr flach.

Vierte Reihe: Kaukasische Tellerüben ( lenti culinaris). Eine Spezialzüchtung, die mit dem Thema rein garnix zu tun hat. In 1 : 1 aber durchaus als Linsengericht zu verwenden.

Man sieht, die Aufgabe ist nicht so einfach zu lösen. Man erwägt in Krähwinkel schon, auf Zuckerrohr oder Kartoffeln umzuschulen. So langsam fange ich an zu verstehen, warum die meisten offenen Wagen auf Gartenbahnen immer leer durch die Gegend fahren.

Frohes Grübeln

Otter 1
Marcel - 15.04.04 01:29
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Habe hier noch eine Feldbahnszene mit einem beladenen Zuckerrübenwagen, welcher auf "fliegenden" (temporär verlegten) Gleisen fährt. Neben dem Gleis liegt das geköpfte Kraut.


HarzerRoller - 15.04.04 21:17
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
hi Fido

Zitat:
Wir können aber einen Zuckerrüben Arbeitskreis (ZAK) gründen, der dieses Thema organisiert. Dieser ZAK benennt einen Zentralbeauftragten Zuckerrüben Arbeitskreis (ZBZAK), der in einem Arbeitsauschuss (ZAKAS) eine Zuckerrübenproduktionsmotivationsstelle (ZURÜPOMOS) schafft. Diese ZURÜPOMOS stellt ein Obstmotivationsprogramm (OMOP) auf, in dem die Kerne verschiedener Früchte auf ihre Zuckerrübenverträglichkeit getesten werden. Zur Auswahl der Früchte wird zwischen dem ZAKAS und den externen Lenkungsausschuss Zuckerrübenproduktionsprogramm (LK ZRPAP) eine Steuerungsgruppe (ZuRÜBStG) gebildetet, die die ideale Frucht dem ZBZAK vorlegt. Dieser legt dieses Obst dem Zuckerrübenverfeinerungbeauftragten (ZuVerBag, ein Mitglied des ZAK) vor, der den Kern feilt bis er passt.

Als ZuVerBag schlage ich Otter vor. Ich übernehme den Vorsitz des ZAK. Noch Fragen?



Also, ich versteh da gar nix... nix weiss
Kannst du das Ganze einmal in einem Organigramm darstellen?
viel posten
Im Voraus vielen Dank
Hochachtungsvoll
Ein Kanarienvogel, der so langsam glaubt, er hätte eine Meise unter`m Pony Winke
Otter1 - 15.04.04 22:23
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Tach,

wer nix versteht, sollte bei den Suchmaschinen nach Antworten oder Lösungen suchen.
Aber jedenfalls nicht die ernsthaften Recherchisten bei der Arbeit behindern.

Marcels Fotobeitrag ist toll. Ist zeitlich bestimmt vor 1950 und nach 1930 einzuordnen. Jedenfalls wurde keine automatische Erntemaschine benutzt.Eher Grünzeugschneider plus Erntepflug.

Ich gebe mal eine weitere Lösung für eine Zuckerrübenladung in einem Hilbert Sachsenwagen vor. Garantiert nicht aus Fimo.
Kritiker mögen ein Farbbild einer 1 : 1 Zuckerrübenladung zum Vergleich einstellen.

Zuckerrüben 3 (Otter1)


Der spriessende Waldmeister im Bildhintergrund datiert das Foto auf den 15.4.04, also bestimmt nicht auf eine echte Zuckerrübenkampagne im Spätherbst.

Grüße von der Planzenversuchsanstalt Krähwinkel.

Otter 1
Marcel - 16.04.04 01:39
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Otter1 hat folgendes geschrieben::
Marcels Fotobeitrag ist toll. Ist zeitlich bestimmt vor 1950 und nach 1930 einzuordnen. Jedenfalls wurde keine automatische Erntemaschine benutzt.Eher Grünzeugschneider plus Erntepflug.


Hallo Otter

Ich habe die erwähnte Foto in meinem letzten Beitrag in der Zwischenzeit durch eine besser fotografierte Aufnahme ersetzt.
Die Szenen muss vor 1912 stattgefunden haben, da die Aufnahme aus einem Katalog von 1912 stammt.

Habe hier noch eine weitere Szene welche den pferdegezogenen Abtransport der Wagen zeigt.

Rübentransport (Marcel)

Schweineschnauze - 16.04.04 10:26
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Zuckerrübenbauer,
guckst Du hier:
http://www.playmobil.de/intershoproot/eCS/Store/de/imagesOnline/products/3202.jpg
Bildmitte, unterhalb der Waage. Ob es die Dinger einzeln gibt, müsste man wohl bei Playmobil erfragen.

Gruß aus Niederbayern
brummel - 16.04.04 20:58
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Otters Zuckerrüben schauen richtig zuckrig aus, Kompliment an die Pflanzenversuchsanstalt Krähwinkel, zumal die Rüben im direkten Größenvergleich zur Größe menschlicher Figur zu Marcels 1912er-Rüben eindeutig eine hoffentlich nicht genetisch bedingte Vergrößerung erfahren haben.
Ein zusätzlicher Vorschlag: (kann ich jetzt leider nicht fotografisch dokumentieren – erst zu Silvester). Beim Bleigießen entstehen immer so kleine Abfallspritzer, je nach Temperament des Gießers. Müssten dann größenmäßig sortiert werden.
Bei der naturalistischen Bemalung wird’s dann natürlich etwas haarig – und das Warten bis zum nächsten Jahreswechsel!
Ich hoffe, dass diese Anregung die Diskussion weiterbringt, zumal ja die Spitzerform der Rübe sicher näher kommt als zweispitzige Zitronenkerne (das stößt sauer auf) und das Spritzen sicher eleganter ist als Fimo - Geknete.
Otter1 - 16.04.04 22:18
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Tach Brummel,

natürlich sind die Zuckerrüben im Krähwinkel des Jahres 2004 wesentlich größer, als die Mickerdinger im Jahr 1912.
Die wurden ja noch per Gabel ausgegraben, per Beil oder Schlag über die Wagenkante vom Grün befreit und zur nächsten Fabrik transportiert.

In Büchern über die Geilenkirchener und Euskirchener Kreisbahn habe ich heute reichlich Zuckerrübenladungen aus den 50er und 60er Jahren gesehen.
Die hatten schon Kindskopfgrösse und mehr. Der Größe meiner letzten Zuckerrübenladung traue ich durchaus über den Weg. Der Farbe noch nicht.
Das Ganze muss noch etwas beiger gepudert oder pigmentiert werden.

Die Bleigießvariante klingt sehr vielversprechend. Vielleicht könnte man für Urmuster auch Wachs in Wasser tropfen lassen.
Playmobil sieht auch sehr gut aus. Vielleicht etwas groß. Heute hat mich ein Anruf aus dem tiefsten Westen der Republik erreicht. Da ist man auf eine vielversprechende Lösung gekommen. Natürlich wird erst berichtet, wenn Erfolge vorzuweisen sind.
Bis zur nächsten Rübenkampagne, also bis November/Dezember kriegen wir schon noch was gebacken. In diesem Forum klappen fast alle Projekte.

Du scheinst GARTENBAHNLESER zu sein. "Auch Zwerge haben klein angefangen" ,nach einem Werner Herzog Film, habe ich dort mal in Zusammanhang mit Zwergen geschrieben. In letzter Zeit liest man häufiger: "In einem Land, wo die Sonne der Kultur tief steht, werfen selbst Zwerge große Schatten" keine Ahnung, wo dieses Land liegen könnte.

Grüße

Otter 1
Karl-Heinz - 18.06.04 20:57
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi zusammen,

Schkeuditz steht ja nun vor der Türe und da stellt sich mir die Frage:

Bekomme ich denn wenigstens mal eine Zuckerrübe zu sehen?

Schön wäre es ja, denkt sich

Karl-Heinz tach tach
Prellbock - 18.06.04 21:26
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Guten Morgen Karl-Heinz,

Du hast leider die Zuckerrübenkampagne 2003 verschlafen. Wir können dir ja von 2004 eine aufheben.

Vielleicht genügt Dir auch ein Video (DVD) der letzten Zuckerkampagne 1992 aus unserem Ort. Da sind viele Zuckerrüben drauf, auch im gewaschenen Zustand. Die DVD kannst Du schon in Schkeuditz haben, die Rübe erst im Herbst.

Prellbock
viereka z-Stellung - 18.06.04 21:38
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Winfried,
ähnliches habe ich beim Hilfeschrei von KH auch gedacht. Ich kenne mich in der Landwirtschaft nicht so aus. Haben die Pflanzen von diesem Jahr schon Rüben angesetzt. Frage Frage Vielleicht sind die ja jetzt in der passenden Modellbahngröße Frage Frage
Karl-Heinz - 18.06.04 21:45
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi Prellbock tach

Wieso Morgen, es dunkelt doch schon Frage Verdrehter Teufel Geschockt Verrückt

Bring doch bitte die DVD nach Schkeuditz mit, vielleicht gibt es ja dort sogar einen Spieler (Player) Frage
Bei Zuckerrüben handelt es sich ja nicht gerade um leichtverderbliche Feldfrüchte,
vielleicht kannst Du uns ja dazu noch ein Exemplar des "Zuckerrübenjahrhundertjahrgangs" 2003 mitbringen und am Stand des BBF demonstrieren, wie man daraus ganz, ganz viele kleine in maßstäbliches Ladegut verwandelt Frage Verdrehter Teufel Verdrehter Teufel

Darauf freut sich

Karl-Heinz tach tach tach
Prellbock - 20.06.04 17:54
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Karl-Heinz

mit den Original Zuckerrüben wird es in diesem Jahr nichts. Die sind schon in Tüten oder als Sprit in Flaschen.

Ausdrucke von eingescannten Bildern bringe ich auch mit. Da kannst Du Dir dann alles raussuchen.

Prellbock
Karl-Heinz - 20.06.04 22:08
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi Prelllbock tach

na, wenn Du schon gerade dabei bist, die elektronischen Zuckerrüben für Schkeuditz zu packen, vielleicht kannst Du noch die "flüssige Version" der Rübe mitbringen, denn so ein Motto wie dieses Jahr wird es beim Ausfahren des Krähwinkel-Pokals wohl so bald nicht wieder geben Verdrehter Teufel Verdrehter Teufel Ausruf

Vielleicht inspiriert das ja die Teilnehmer? Und einige ganz besonders!

Karl-Heinz tach tach
Prellbock - 20.06.04 22:23
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Karl-Heinz,

da müssen wir uns nur noch über die Sorte einigen.
Vom KUMPELTOD bis zu PRIMASPRIT sind alle Reinheitsklassen drin. (Analysenreiner Alkohol leider nicht)

Aber am heutigen Abend wurde im Forum scheinbar schon einiges genossen, denn der Humor treibt wieder die herrlichsten Blüten.

Ein schöner Vorgeschmack auf die Siegesfeier zum Krähwinkelpokal 2004.

Winfried
Karl-Heinz - 21.06.04 07:32
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi Prellbock tach

"Halberhausener Doppelhicks" eignet sich vorzüglich, da er in- und auswändig angewendet kann Verdrehter Teufel

Ausserdem hervorragend als Treibstoff für Fidos draisinierten Werkstattwagen Geschockt Augenrollen Verlegen

Skoal

Karl-Heinz tach tach tach
Karl-Heinz - 18.08.04 21:12
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi zusammen,

ich kann es Euch leider nicht ersparen, aber bevor die Kampagne wieder losgeht,
hier eine kleine Erinnerung aus der Kategorie "Noch zu erledigen" Augenrollen

Norddeutsche Zuckerrüben (Karl-Heinz)


So sehen sie also aus, frisch aus der Krume Geschockt Winke

Karl-Heinz tach tach tach

P.S.: die Rüben passen doch gut ins Sommerloch Verdrehter Teufel
Helmut Schmidt - 13.09.04 00:24
Titel: Rübenernte
Hallo Zusammen,

wie Karl-Heinz so richtig festgestellt hat beginnt die Kampagne jetzt Mitte September.

Dazu passend ein Original erhaltener 600 mm Feldbahnwagen von 1898.



Damit die Zuckerüben aber auch aus dem Boden kommen, die passenden Erntewerkzeuge dazu.



Die Werkzeuge sind garantiert authentisch und ich habe sie selbst in jungen Jahren noch im Einsatz gesehen. Mit der Schuffel wird die Rübe erst geköpft und dann mit den zwei zinkigen Gabeln gerodet.

Schade dass es weder auf Inseln noch in Bergwerken Zuckerrübenanbau gegeben hat, so kommt dieses interessante Ladegut bei mir sicher weiterhin erst einmal nicht zum Einsatz. Allerdings das fertige Produkt sollen die Insulaner ja für ihren Tee in großen Mengen benötigt haben Sehr glücklich mal sehen was mir im Winter am Ofen dazu einfällt.
Der schmalspurige Rolf - 20.09.04 21:26
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo in die Runde,

durch Zufall bin ich auf die Diskussion gestoßen. Bedauerlicherweise gibt es da ja wohl so etwas, wie einen Stillstand, deshalb möchte ich derer vielen Möglichkeiten um eine weitere erweitern: Wie wäre es denn, Zuckerrüben zu trocknen? Dies könnte umweltschonend mit Dampf erfolgen (ja, man kann mit Dampf trocknen). Ich erinnere mich dabei an vor einigen Jahren durchgeführte Versuche, wo Modellpartikel (!) aus den Zuckerrüben ausgestochen worden sind, um diese dann anschließend mittels Dampf zu trocknen (letzteres ist an einigen Zuckerrfabriken mittlerweile ein tatsächlich eingesetztes Verfahren, um die ausgelaugten Rübenschnitzel -es handelt sich dabei übrigens streng genommen um vegetarische Schnitzel- zu trocknen). Die flüssigen Bestandteile der Zuckerrüben können auf diese Art und Weise deutlich reduziert werden. Ausgehend von der deutschen „Standardrübe“ mit einem Gewicht von ca. 0,8 bis 1,0 Kg blieben nach der Dampf-Trocknung noch geschätzte 100 bis 150 g über. Damit können dann vielleicht 1 bis 2 Stück in einen 2-achsigen Hochbordwagen geladen werden (ebenerdige Gleisverlegung vorausgesetzt). Wenn ich mich an das Aussehen der trockenen Modellpartikel erinnere, haben diese ihre ursprüngliche Form nicht beibehalten; dies könnte ja ein Ansatz für einen Diplomanden sein, der dieses Thema zukünftig beackern soll.
Damit ist ja auch die Fragestellung für das nächste Problem bereits klar: Wenn die Rüben irgendwann maßstäblich auf dem Wagen ruhen, wie werden diese dann entladen???
Ergänzen möchte ich die Bildergalerie deshalb um eine Aufnahme aus dem Jahr 2001, entstanden auf dem Gelände der polnischen Zuckerrfabrik Tuczno mit einer entsprechenden Abladeszenerie. Das Entlade-Prinzip müßte darauf zu erkennen sein.

Da es in Deutschland ja seit langem keine Zuckerrübentransporte auf der Schiene mehr gibt, anbei noch eine Aufnahme eines solchen Zuges (ebenfalls aus dem Jahr 2001 und in Polen aufgenommen).



Vielleicht helfen diese Informationen dem einen oder anderen ein klein wenig weiter.

Es grüßt Euch


Der schmalspurige Rolf
Prellbock - 20.09.04 21:39
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Rolf,

anstatt die Ausgangsfrage hier zu klären wirfst Du neue Fragen auf. Winke
Was wird aus den getrockneten Rüben nach dem Kontakt mit Wasser?
Quellen sie auf?
Wenn ja, halten dem die Seiten der Waggons stand?
Wie stark muß ich die Waggons an den Schienen befestigen, damit sie nicht mit Wasserkraft in Nachbars Garten gespritzt werden?

Aber vielleicht sind all die Antworten überflüssig. Um Karl-Heinz ist es ruhig geworden. Sicher sitzt er im Kämmerlein und schnitzt an der 10 Tausendsten Modellzuckerrübe, um rechtzeitig die diesjährige Modellernte zu gestalten. Lachend

Die Schitzabfälle gären schon und der Destillierapparat wird bald angeworfen.
Na dann Bier

Prellbock
Karl-Heinz - 20.09.04 22:42
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi Winfried tach

Ruhig Frage Frage Frage Mein letzter konstruktiver Zuckerrübenbeitrag datiert vom 18. Begrüß-August 2004 Ausruf Ausruf Ausruf
Da habe ich diesem Thema ein wunderschönes "Bild" der "deutschen Ananas" verehrt, um auf dieses unerledigte Pflichtenheft hinzuweisen Ausruf

Geht ja noch immer nicht so richtig weiter Ausruf Heulend

Schnitzen kann ich auch nicht, nicht mal schnitzeln Winke Verwirrt Geschockt
Habe halt den Mut zur Lücke Verlegen

Karl-Heinz tach tach
Prellbock - 20.09.04 23:06
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Karl-Heinz,

stellen wir uns doch mal blöd und setzen uns mit einem Saatgutbetrieb in Verbindung. Ersteres fällt uns nicht schwer. Für das zweite braucht man ein Telefon. Und dann erkundigt man sich nach Samen in einer ähnlichen Form.

Habe irgendwo mal solche in der Hand gehabt, nicht Weintraubenkerne.
Weiß nur nicht mehr wo und was.
Oder hat einer im Forum einen Gedanken?

Winfried
fido - 20.09.04 23:11
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Prellbock hat folgendes geschrieben::

Habe irgendwo mal solche in der Hand gehabt, nicht Weintraubenkerne.

Hallo Winfried,
mit Kernen gewinnst Du keinen Blumentopf. Selbst mit gefärbten Zitronenkernen bin ich schon durchgefallen.

Am besten Du schmeisst Du die CNC-Fräse an und machst zwei halbe Urmodelle, die Du zusammenkleben kannst. Ein Vögerlchen hat mir gezwitschert, das jemand noch Weissmetall bunkert. Vielleicht mag er die Rüben giessen.
HarzerRoller - 20.09.04 23:14
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi Fido,

Zitat:
Ein Vögerlchen hat mir gezwitschert, das jemand noch Weissmetall bunkert. Vielleicht mag er die Rüben giessen.


Dann müßt ihr aber eure Federpakete an den Wagen verstärken Razz Winke Augenrollen

Gruß
fido - 20.09.04 23:18
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
HarzerRoller hat folgendes geschrieben::
Hi Fido,
Dann müßt ihr aber eure Federpakete an den Wagen verstärken

Hi 'roller,
nö, ich müsste nur etwas Blei weglassen. Max hat neulich behauptet, ich würde es mit dem Gewicht der Wagen übertreiben, nur weil ich den Pufferwagen die Gewichte aus einer Stainz einbaute. Der Wagen liegt aber wie ein Brett auf dem Gleis, sag ich Dir Winke

Aber zurück zum Thema: Wenn Du die Rüben giessen könntest, müssten wir nur ein paar unterschiedliche Urmodelle basteln. Ob man das fräsen kann, bin ich überfragt, aber im schlimmsten Fall könnte man die Rüben auch aus einem weichen Holz schnitzen.
HarzerRoller - 20.09.04 23:29
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Zitat:
aber im schlimmsten Fall könnte man die Rüben auch aus einem weichen Holz schnitzen.


Gab es nicht mal jemanden, der einen kompletten GW aus Holz geschnitzt hatte Winke Winke Winke Frage Frage Frage tach

Der könnte doch den Bau der Urmodelle übernehmen. Den Rest von 30 Kg Rüben erledige ich dann.
Prellbock - 21.09.04 05:46
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Moin,

da sind auf den Anlagen schon so wenig Leute zu sehen. Und Ihr wollt denen nun auch den Rest mit verbleitem Alkohol verpassen.

Mit Fräsen geht es vielleicht. Aber Kübelkillers Erfahrungen und Schleifstifte zum Gravieren tun es auch. Aber die Menge!!!!

Winfried
Otter1 - 21.09.04 15:05
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Tach,

um allen Diskussionen sowie eventueller Industriespionage vorzubeugen, werden Zuckerrüben in Krähwinkel ab sofort nur noch in Säcken transportiert.

Wem die wann, wohin geblasen werden, oder auf Hirn geworfen werden, wird per Abstimmung zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Zuckerrüben in Säcken (Otter1)


Man beachte, der Wagen hat Bremsen, besteht weitgehend aus Baumarktleisten. Die Rungentaschen sind Pappendeckel und Draht, Metallräder von EsHa, Achslager von Ilgner und die Kupplungen von Willert.



Grüße

Otter 1
Bahndachs - 21.09.04 17:54
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo zusammen,

Otter1 hat folgendes geschrieben::

...werden Zuckerrüben in Krähwinkel ab sofort nur noch in Säcken transportiert.


Na was ist denn nun los? Jetzt werden schon eingetütete Hamstervorräte als Zuckerrüben feilgeboten, nur damit man den Wagen bewundern darf? gruebel

Da lob ich mir doch die pflichtbewussten Genossenschaftler, die ihre Rübenernte auch dem gemeinen Volk zeigen. Verdrehter Teufel


Der LPG-Vorsitzende dürfte stolz auf die Ernte sein, aber ob die Ladung bei den Buntbahnern wirklich als Rüben durchgeht Frage Verlegen


Gruss
Dachs
Marcel - 21.09.04 18:01
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Dachs

Aus dieser Fotografierdistanz sehen die Rüben sehr echt aus. Da wir alle auf die ultimativ echt aussehende Rübe warten, kannst du sicher sagen wie du die hergestellt hast.
Prellbock - 21.09.04 18:06
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Dachs,

schicke Deine Rübenladung erst einmal durch die Waschanlage in Bildmitte.
Danach kannst Du sie neu fotografieren und zum Abstimmen einstellen.

So verdreckt gibt es in der Zuckerfabrik Abzug!

@ Otter

Was ist bei der ganzen Aufzählerei eigentlich Dein Anteil am Modell? Behaupte bloß nicht, Du hättest die Frachtpapiere ausgefüllt!

Prellbock
Bahndachs - 21.09.04 20:46
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo zusammen,

also, die naheste Aufnahme, die ich von heute habe, ist diese da:


Der "auf die Schnelle" mit reingemischte Dreck ist gewöhnlicher Sand. Gefällt mir selber noch nicht wirklich gut weil zu grob. Heulend Aber wenn die Rüben durchkommen, werde ich dann schon noch für eine passende Verdreckung sorgen. Apropo Verdreckung Prellbock: Die Rüben wurden/werden in der Regel erst in der Zuckerfabrik gewaschen. Insofern werd ich einen Teufel tun, die Dinger in den Teich zu schmeissen. Verdrehter Teufel Übrigens wird heutzutage in der Schweiz die abgewaschene Erde gesammelt und wieder zu den Bauern zurücktransportiert. Dies aber nur so am Rande.
Wie bzw. woraus die "Rüben" sind, wird noch nicht verraten. Vielleicht gibts da ja endlich mal ein neues "Rateschmal"? Lachend
Falls das jetzige Foto für eine Beurteilung noch nicht gut genug ist, werde ich sehen, dass ich morgen den Wagen nochmals neu belade und fotografiere.
Ach ja, wetterfest ist die Ladung nicht. Darüber mache ich mir dann Gedanken, wenn ich mir selber sicher bin, ob ich solche "Rüben" durch die Gegend fahren lassen will, unabhängig davon, ob dies nun die "ultimative Rübe" sein wird. Augenrollen Besser als leere Wagen sieht's allemal aus. Winke

Gruss
Dachs
Waldbahner a.D. - 22.09.04 07:41
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Also mich erinnerts ein wenig an Blähton für Hydrokultur...

Gruß vom Gerd, der sich nun auch mal ein wenig Gedanken macht, was man hier zu Rüben verarbeiten könnte.
Dieter - 22.09.04 12:30
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Bahndachs hat folgendes geschrieben::

Wie bzw. woraus die "Rüben" sind, wird noch nicht verraten. Vielleicht gibts da ja endlich mal ein neues "Rateschmal"? Lachend


Moin Dachs,

also ich tippe mal, Du hast Deiner oder Nachbars-Katze die Trockennahrung geklaut. Daher auch nicht Wetterfest. Augenrollen Augenrollen

Mal sehen, ob unsere Schnubbl mir ein paar Rüben abtritt.

Gruß

Dieter
Bahndachs - 22.09.04 13:21
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo zusammen,

Dieter hat folgendes geschrieben::

also ich tippe mal, Du hast Deiner oder Nachbars-Katze die Trockennahrung geklaut. Daher auch nicht Wetterfest. Augenrollen Augenrollen


genau richtig Dieter. Es handelt sich um Katzentrockenfutter....wobei es dieses ja in verschiedensten Farben und Formen gibt. Dass es nicht wetterfest ist, hatte ich ja schon geschrieben. Da diese Ladung ja aber sowieso nur temporär für einen bestimmten Zeitraum interessant ist, sehe ich das nicht ganz so tragisch.
Mir ist klar, dass hiermit (leider) immer noch nicht die ultimative Rübenladung gefunden ist. Aber für einen herbstlichen "Rüben-Transport-Fahrtag" auf der Gartenanlage sicherlich eine preiswerte und schnell zu realisierende Variante. Winke

Gruss
Dachs
Dieter - 22.09.04 13:48
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Moin Dachs,

..und was lernen wir aus Deiner Idee? : "Man soll auch mal über den eigenen Tellerrand in des Anderen Freßnapf schauen" Ausruf Idee .

Also Leute: Ab in's Futterhaus und seht mal was Hund, Katze, Maus und Kaninchen so frißt. Vielleicht etwas mehr weiß/grün in der Farbe ?

Ich sehe Euch schon mit einer Schublehre die richtige Stickgröße in 1:22,5 im Futterhaus suchen. Sehr glücklich

Nun muß uns nur noch einer sagen, ob man die Sticks auch anspitzen kann. Lachend Lachend Lachend

Vielleicht paßt ja auch KOI-Futter. Die Zuckerrüben sind dann aber für den eXtra-Shop. Winke

Gruß

Dieter
Bahndachs - 22.09.04 23:25
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo zusammen,

während hier noch nach der ultimativen Rübe gesucht wird, werden woanders schon welche aus Plaste angeboten. Heulend


Gruss
Dachs
Karl-Heinz - 23.09.04 07:13
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi Dachs tach

wäre es jetzt nicht an der Zeit, Dich zu erklären Frage Frage Frage

Sprachlos

Karl-Heinz tach tach
Bahndachs - 23.09.04 08:43
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Karl-Heinz,

angeboten werden die Giesslinge im Moment bei ebay.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=3750288820&ssPageName=STRK:MEWA:IT
Auf der HP des Anbieter's sind sie noch nicht zu finden, vielleicht ist ebay auch der Test, welchen Preis die Rüben nachher haben sollen.

Gruss
Dachs
Otter1 - 23.09.04 10:12
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Tach,

das mit den Zuckerrübenspritzlingen ist ja mal eine witzige Nachricht. Die Dinger sehen ganz witzig aus, obwohl keine Maße angegeben sind.

Ich denke, wir sollten Karl-Heinz, gewissermassen der Zuckerrüben Pate, die Ehre einräumen, die erste gestaltete Zuckerrübenladung in diesem Forum vorzustellen. Ohne seine permanenten Erinnerungen gäbe es wahrscheinlich immer noch keine maßstäblichen Zuckerrüben auf dem Markt.

Hier ist schon mal ein Link auf "Zuckerrübenernte im Wandel der Zeiten"

http://www.jaegers-home.de/bildarchiv/image_02.htm

Vielleicht entwickelt irgendein kreativer Farbpanscher ja noch die ultimative Farbe im richtigen RAL Ton. Den ultimativen Werbetext dazu ermitteln wir per Buntbahnrätsel.


Grüße

Otter 1
Karl-Heinz - 23.09.04 12:10
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi Otter1 tach

herzlichen Dank für die Ehre, die mir zuteil werden soll Ausruf Geschockt

Foto wird dannn eingestellt Lachend Winke Grins

Ich bitte daher um Zusendung eines guten Pfundes Prototypen-Zuckerrüben an meine bekannte postalische Anschrift Verdrehter Teufel Verdrehter Teufel

Grüße

Karl-Heinz tach tach
Bahndachs - 23.09.04 15:01
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo zusammen,

ich hab mal nachgefragt.
Die gezeigten Rüben sind 11-15 mm lang und aus Resin gegossen. Es ist ein zweiter Giessling in Vorbereitung, dann gibts Rüben mit 10-14 mm Länge. Müsste von der Grösse her eigentlich passen, hab aber leider keine genauen Abmessungen gefunden.
Preis pro 100 Stück Rüben (also 10 Giesslinge) liegt bei 13,50 €. Wenn man bedenkt, wieviele Rüben man (trotz Styroporkern) braucht, wird das eine nicht ganz billige Ladung.
Wenn ihr wollt, kann ich mal schauen, ob man eine Buntbahner-Einkaufsaktion machen kann. Gebt mir hierzu doch mal eure Meinungen ab.
Alternativ besteht natürlich die Möglichkeit, dass hier im BBF eigene Rüben "gezüchtet" werden. Keine Ahnung, ob dies günstiger als 13,5 Cent/Stück machbar ist.

Gruss
Dachs
Prellbock - 23.09.04 17:13
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Dachs

da steht Karl-Heinz vor einer schweren Entscheidung, die sein weiteres Leben als Gartenbahner beeinflussen könnte.

Entweder, er träumt weiter von einer schönen Ladung Zuckerrüben Heulend

oder er verkauft seine gesamten Modellbahnschätze, hat dann aber einen beladenen Ow.

Und zum Schluß wird es noch nicht einmal für eine Pulle Zuckerrübenschnaps reichen.
Da werden wir Buntbahner sicher eine Spendensammlung zum Betäubnis organisieren Lachend Lachend Lachend

Prellbock
Karl-Heinz - 23.09.04 18:03
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi, ihr Rüblinge tach

13,5 ct pro Rübe lassen sich am Markt bestimmt nicht durchsetzen, dazu noch farblich unbehandelt ( kein "Fertigmodell") Ausruf

Diese Rüben braucht man ja nicht nicht 100 Stückweise Geschockt Verlegen

Da braucht es schon einen kräftigen Mengenrabatt und eine Massenproduktion, denn selbst 200 Stück am Spritzling wären für den Preis schon ein "Schlag" ins
Kontor, vielleicht lege ich dann doch die dirkten Weg ein und kaufe mir eine Flasche Rübenschnaps Ausruf Verdrehter Teufel

Na, ich hoffe ja immer noch auf Ottereinsen-Lieferung Augenrollen

Karll-Heinz tach tach tach
Prellbock - 23.09.04 18:47
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Karl-Heinz, Dachs u.a.

Entscheidungen zur Herstellung und Vertrieb von Erzeugnissen inklusive des Preises sind ja nun Angelegenheiten eines jeden Herstellers, egal ob Nürnberg oder anderswo. Da wollten wir Buntbahner keine Diskussion entfachen. Aber da man möglicherweise erst durch unsere Diskussion angeregt wurde erlaube ich mir trotzdem eine Empfehlung.

Warum geht der Hersteller nicht den Weg und bietet die Silikonform als Produkt an? Bei Straßen, Mauern, Felsen gibt es das, zu einem entsprechenden Preis, schon lange. Jeder kann dann gießen wie er lustig ist.
Selbst wenn die Rüben einzeln und nicht am Gießbaum verkauft werden, sehr bald werden davon "Raubkopien" auftauchen, und sei es nur für private Zwecke.

Aber wie gesagt, der Hersteller entscheidet selbst über seine Strategie.

Prellbock
der im Harz anderes Ladegut braucht, keine Zuckerrüben!
sp1 - 23.09.04 18:56
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Prellbock hat folgendes geschrieben::

Warum geht der Hersteller nicht den Weg und bietet die Silikonform als Produkt an? Bei Straßen, Mauern, Felsen gibt es das, zu einem entsprechenden Preis, schon lange. Jeder kann dann gießen wie er lustig ist.
Selbst wenn die Rüben einzeln und nicht am Gießbaum verkauft werden, sehr bald werden davon "Raubkopien" auftauchen, und sei es nur für private Zwecke.


So würde ich das machen, wenn ich Zuckerrüben bräuchte.
Einen Satz Giessäste erwerben, Silikonformen davon herstellen und giessen bis zum Abwinken.

Meines Wissens nach ist das auch legal, solange man die Erzeugnisse nicht ( auch nicht in veränderter Form) weitergibt, verkauft, etc.
Karl-Heinz - 23.09.04 18:57
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi Prellbock tach

optimaler Ansatz, das mit der Gießform, Respekt

da sieht man wieder einmal, dass so ein Forum auch ein "Brainpool" oder eine
"Nachdenkfabrik" ist Ausruf

Jau, das wäre es Ausruf

Es bedankt sich

Karl-Heinz tach tach
fido - 24.09.04 09:29
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi,
mich erreicht eben eine Blitznachricht von Otter:

Am 2./3.10 werden bei der Selfkantbahn mal wieder öffentlich Rüben verladen.
http://www.selfkantbahn.de/


Ich hoffe doch, dass wenigstens ein Buntbahner uns von diesem Event Bilder mitbringt und ins Forum einstellt.
baumschulbahner - 28.09.04 12:49
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Buntbahner,
also bei uns Hat die Rübenernte grad begonnen, die Traktor- und Eisenbahnzüge rollen wieder zu den Zuckerfabriken.
Ich werde in den nächsten Tagen mal versuchen, die ein oder andere Ladung zu fotografieren...
Viele Grüsse Urias
KGB - 28.09.04 14:51
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Zuckerübengemeinde
Habe eben bei der Arbeit Zuckerrüben oder Kartoffeln gefunden.das sind Schmelzkleberkörner die werden gebraucht um Kantenmaterial mit der Maschine aufzukleben.Fragt mal in der Schreinerei eures Vertrauens die gibt es da Säckeweise.Mit ein bischen Farbe sehen die aus wie frisch geerntet.
So jetzt versuch ich noch ein Foto einzustellen,wenn das nicht klappt dann könnt Ihr unter Bilder der Buntbahner unter KGB nachsehen.
Viel Spass bei der Ernte wünscht euch KGB
Prellbock - 28.09.04 17:28
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo KGB,

die Kartoffelernte wäre damit in Krähwinkel sicher im Keller, gewaschen sind sie ja schon. Und Schnaps kann man daraus auch brennen. Wein

Nach der dritten Flasche merken die Zuckerrübenpäpste keinen Unterschied zur Zuckerrübe, weder im Geschmack, noch in Form oder Farbe. Böse Grinseteufel
Aber wehe, wenn die wieder nüchtern sind.

Dann fühlen sie sich bestimmt an ihrer Zuckerrübenehre gekitzelt.
Boxen
Also, weitersuchen nach trivialen Lösungen.

Prellbock
Otter1 - 02.10.04 21:06
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Tach,

hier das Ergebnis der heutigen Zuckerrüben-Expedition zur Selfkantbahn. Schwarze Zuckerrüben!! Ja wo gibt es denn sowas?



Erst ein herbeigeeiltes Eichhörnchen konnte Hermann mühsam davon überzeugen, einer plumpen Fälschung aufgesessen zu sein. Gelobt wurde die Zuckerrübe zwar schon heute, verladen aber erst am Sonntag, dem Feiertag.

Übrigens schon wieder so eine Gehässigkeit der jetzigen Volksvertreter.
Während früher der 3. Oktober immer auf einen Wochentag fiel, wird er jetzt einfach auf einen Sonntag verlegt. Da habe ich doch sowieso frei.

Grüße

Otter 1
Prellbock - 02.10.04 21:23
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi Otter,

das war dann für Dich halt ein Schwarzer Samstag. Heulend

Aber wenigstens Herrmann hat seine Kohle gekriegt für seine ständigen Model- bzw. Dressman-Auftritte. Lachend Lachend Lachend


Prellbock
Hermann - 02.10.04 22:33
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
! Rüben, pahh !!! (Hermann)

viereka z-Stellung - 02.10.04 22:37
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hermann, Hermann, Hermann Traurig Traurig Traurig Traurig

Das heißt doch jetzt nicht mehr "verkohlen" sondern "verschrödern" Ausruf Ausruf Ausruf Heulend Heulend Heulend
Otter1 - 08.10.04 13:08
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Tach,

während wir noch auf die vor längerer Zeit angekündigten Zuckerrübenbilder Baumschulbahner warten, kann ich mit zwei neuen aufwarten:

Hamster´s Traum: Zuckerrüben (Otter1)



Hamster´s Traum 2 : Zuckerrüben (Otter1)



Längere Diskussionen hinter den Kulissen haben ergeben, das die Zuckerrüben in Ost und West sich durchaus in der Form und Farbe unterscheiden. Reichsbahner und rheinische Lenzbahner werden sich wohl unterschiedliche Formen basteln oder nach unterschiedlichen Lösungen suchen müssen.
Die schweizer Rübe fehlt zu Vergleichszwecken noch. Vermutlich wird die eher apffelförmig und rötlicher sein.

Heutige Zuckerrüben weisen eine deutliche, gerade Schnittkante an der oberen Seite auf. Die Erntemethoden wurden im Verlauf der Jahrzehnte, in denen Zuckerrüben per Bahn transportiert wurden, ein paar Mal verändert.
Ich bitte, die potentiellen Formenbauer dies zu beachten und die entsprechende Eopoche zu berücksichtigen.

Grüße von der Rübenkampagne

Otter 1
baumschulbahner - 08.10.04 17:40
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Otter1, hallo Buntbahner,
das mit den Zuckerrüben-Ladungen Fotos muss wohl auf unbestimmt verschoben werden, die Tageszeit der Transporte stimmt beinahe 100% mit meiner Arbeitszeit überein..
ich habe aber, der vollständigkeit halber zwei Fotos von schweizer Rüben gemacht.

Rübe Ungeerntet
schweizer Zuckerrübe (baumschulbahner)


Rübe Geerntet
Schweizer Zuckerrübe (baumschulbahner)


Viele Grüsse Urias
Otter1 - 08.10.04 21:44
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Tach Urias,

ich hätte es mir denken können. Die schweizer Zuckerrübe ist eindeutig apfelförmig. Muss die Tell-Story neu geschrieben werden? Der Zuckerrübenschuß? Ist Schiller ein Lügner?

Hast Du die Rübe eigenhändig ausgebuddelt? Wie der Zuckerübenprofi am oberen Ende erkennen kann, ist diese Rübe nicht von einer Maschine geerntet worden.

Ich meine, die überzeugendste Zuckerrübenladung in 2m ist bisher von Bahndachs eingestellt worden. Wenn er jetzt noch die Marke des Miezenfutters verraten würde, ist die diesjährige Gartenbahn-Rübenkampagne erstmal gerettet. Das mit der Farbe bzw. dem Dreck kriegen wir schon noch geregelt. Farbpigmente hat doch jeder Buntbahner kiloweise im Schrank. Den Farbton "grime" für westliche Zuckerrüben doch sowieso.

Grüße

Otter 1
Bahndachs - 09.10.04 16:00
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo zusammen,

Otter1 hat folgendes geschrieben::

Ich meine, die überzeugendste Zuckerrübenladung in 2m ist bisher von Bahndachs eingestellt worden. Wenn er jetzt noch die Marke des Miezenfutters verraten würde...


machen wir doch gerne. Winke


EUKANUBA Cat Adult Hairball

Gruss
Dachs
Marcel - 10.10.04 11:53
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Noch rechtzeitig vor dem ersten Schnee, habe ich aus meinem Versuchsacker auch die ersten Rüben ernten können.
Zuckerrüben01 (Marcel)

Prellbock - 10.10.04 12:09
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Marcel

eine bescheidene, aber hervorragend gelungene Menge Zuckerrüben. Mit etwas mehr Rottönen kann man sie auch als Futter- oder Runkelrübe bezeichnen (für unsere Modellnagetiere).

Aber nun beeile Dich mit Deiner Super-Karre und fahre schnell in die nächste Zuckerfabrik.
Oder hast Du Deine eigene Raffinerie mit anschließender Brennerei?

Winfried
Karl-Heinz - 10.10.04 13:54
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hi Marcel tach

ob dieser Zuckerrüben bin ich geradezu verzückt Ausruf

Die wären es, die als Ladegut auf die Schiene gehören Ausruf
Jetzt kommt die Arbeit im 1000er Pack Verdrehter Teufel Verdrehter Teufel

Ist schon ein Händler bekannt Frage Frage

Karl-Heinz tach tach tach (begeistert)
Bahndachs - 10.10.04 20:30
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Marcel,

obwohl ich ja gestern schon die Rüben bewundern durfte, auch hier nochmals meinen absoluten Respekt dafür!

Karl-Heinz hat folgendes geschrieben::

Jetzt kommt die Arbeit im 1000er Pack Verdrehter Teufel Verdrehter Teufel

Ist schon ein Händler bekannt Frage Frage


@Karl-Heinz: Da die "Arbeitszeit" für eine Rübe bei ca. 40 Sekunden liegt, dürfte die komplette Rübenladung für einen Wagen (auch mit Styroporkern) nicht mehr bezahlbar sein. Lachend
Bleibt wohl nur, selber "nachmachen". Verdrehter Teufel Verdrehter Teufel Verdrehter Teufel

Grüsse
Dachs
Prellbock - 10.10.04 20:46
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Marcel & Bahndachs

würdet Ihr mal die Ehre haben, uns die 40 Sekunden etwas näher zu beschreiben. Oder ist mir da während der Rübenkampagne etwas entgangen?
Waren ja reichlich Beiträge.

Winfried
Bahndachs - 10.10.04 21:04
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Winfried,

Marcel zeigte mir gestern die Bilder der Rüben und selbstverständlich haben wir auch über die "Fertigung" gesprochen. Also, bevor Missverständnisse auftreten, die gezeigten Rüben hat Marcel ganz allein gemacht!
Da mich natürlich auch die Fertigungszeit interessierte, hat mir es Marcel erklärt, dass für's Formen (Fimo) ca. 20 Sekunden gebraucht werden und für die farbliche Behandlung nochmals ca. 20 Sekunden. Näheres kann sicher Marcel dazu schreiben.
Fakt ist, dass es für eine Wagenladung eines sächsischen Ow Minimum 500 Rüben braucht, macht also (mit etwas Übung Verdrehter Teufel ) ca. 5 Stunden pro Ladung. augen auf
Hat denn zufällig jemand einen oder mehrere Giesslinge der "Straach-Rüben" gekauft? Wie lange dauert da eine glaubwürde Bemalung?
Gibt es vielleicht in diversen Bastelkellern weitere Rübenladungs-Vorschläge?

Grüsse
Dachs
Otter1 - 10.10.04 21:25
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Tach,

ich denke, man kann davon ausgehen, dass bei 92 Beiträgen und 5731 Aufrufen seit dem 5-3-03 kein wirklich ersnsthaftes Interesse an Zuckerüben seitens der Mehrzahl von Buntbahnern besteht.

Zitat:
Karl-Heinz hat folgendes geschrieben::

Ein Spritzling mit vielleicht 20 unterschiedlichen Rüben (Farbe weiß bis beige) müßte sich doch herstellen lassen, die "Alterung" kann dann jeder selbst übernehmen, 5 "Spritzlinge" in eine Schachel und ab in den Handel!


So etwas gibt es jetzt im Handel, aber die Nachfrage aus Buntbahnerkreisen liegt bei Null. Eigentlich könnte man den größten Teil des Threads, ähnlich wie die heutige Niet-Diskussion, einfach auf das Abstellgleis verschieben.

Ein paar Leute haben sich ernsthaft bemüht, das Problem zu lösen, oder an der Lösung zu arbeiten. Der überwiegene Rest hat Faxen oder Witze gemacht oder geschrieben.

Ich meine immer noch, für den Spielbahner und Operator hat Bahndachs die überzeugenste Lösung vorgeschlagen, für den Museumsbahner oder Dioramenbauer Marcel gezeigt, was mit viel Talent und Geduld möglich ist.

Tausende von Zuckerrüben-Modellen für ein paar Pfennige oder Cent sind halt nicht möglich. Maß der Dinge ist auch hier Form und Farbe. Und die Fähigkeit, damit umzugehen.

Grüße

Otter 1
Prellbock - 10.10.04 22:21
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Dachs,
wenn unser Hobby sich in wenigen Minuten realisieren ließe, dann wäre es nicht schlecht.
Und was sind die 5 Stunden für die Ladung gemessen an der Zeit zum Bau des Waggons Winke Winke Winke

Wer jetzt auf eine fertige industrielle Ladung Rüben aus ist, landet doch unweigerlich wieder bei einer Diskussion analog rote Kisten.
Entweder ich will etwas dem Vorbild nahe kommendes, dann muß ich mich selbst bemühen (FIMO), oder ich kaufe die gegossenen. Aber da muß ich auch kreativ werden und Farbe aufbringen.

Und mein lieber Otter,

was ist ernsthaft an der Zuckerrübendiskussion.
Ich habe immer betont, daß im Harz keine Rüben hinter die Planken kommen.
Aber Tipps konnte man ruhig geben und auch mal lachen.
Viele (oder fast alle) haben doch versucht, eine Idee für eine einfache Lösung des Problems zu finden. Ich stehe auch eher auf der Seite, die weniger kostet, dafür aber eigene Kreativität erfordert.

Warum mich die Zuckerrübenproblematik interessierte?
Ist kleiner als 1:22,5, exakt 1:120 und soll mal die ehemalige Zuckerfabrik in meinem Wohnort werden. Da habe ich noch keine zufriedenstellende Lösung für mindestens 10.000 von diesen Gebilden.

Winfried
Marcel - 10.10.04 23:45
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Der Transport von landwirtschaftlichen Gütern nimmt eine zentrale Rolle auf meiner Feldbahn ein, darum hat mich die Zuckerrüben Diskussion auch ständig interessiert.

Hier noch die Baumethode zu meinem Rübenbild:

Aufzählung modellieren der Rüben mit Fimo Soft (passende Vorbilder in diesem Thread)
Aufzählung Rüben in Ofen, 30 Minuten bei 130°C
Aufzählung mitmodellierte Wurzel wegschneiden
Aufzählung anpinseln mit Humbrol Nr. 41 und 103
Aufzählung farbfeuchte Rüben in gesiebtem Humus wälzen
Aufzählung fertig

Als Feldbahner habe ich viel schneller eine Wagenladung voll Sehr glücklich
Helmut Schmidt - 11.10.04 10:14
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Marcel,

herzlichen Glückwunsch zu Deinem Ergebnis. Respekt

Du bist immerhin der Erste der meinen Vorschlag vom 24.02.2003 aufgegriffen hat und damit bestätigt hat das es geht, Idee vielen Dank für die Umsetzung. Wein

Da meine momentanen Modellbahnthemen nichts mit Anbaugebieten von Zuckerrüben zu tun haben, werde ich selbst wohl weiter auf dei Rüben verzichten. Grins
Rübenbahner - 28.02.17 08:49
Titel: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo,

ich habe den Beitrag verfolgt und die Vorschläge aufgegriffen:

1 Ladegut Rüben (Rübenbahner)

Ladegut: Rüben (aus Fimo selbsttrocknender Knetmasse)

Mehr Bilder gibt es hier:

http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=22&t=1946

Liebe Grüße
Botanikus - 28.02.17 16:44
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Rübenbahner,
die Zuckerrüben sehen Klasse aus. Respekt
Bei den blanken Rüben würde sich jede Zuckerrübenfabrik freuen, also noch ein bisschen mit Dreck einpudern und dann ab in die Fabrik.Winke
mfg
Herbert
ROOF - 02.03.17 17:26
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Fimo ist aber nicht selbst trocknend sondern muss in den Backofen... Winke

Sehen aber sehr gut aus Tanzend
Kellerbahner - 05.03.17 18:43
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Rübenbahner,

Du machst Deinem Forumsnamen Ehre Cool . Das finde ich auch:

Zitat:
die Zuckerrüben sehen Klasse aus


ob getrocknet oder gebacken ... Winke Winke


Gruß vom

Kellerbahner
Rübenbahner - 09.03.17 11:07
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo,

vielen Dank an alle für die Blumen. Für mich als Anfänger ist das eine schöne Bestätigung. Ich werde nochmal etwas nachfärben, gebackenen, gesiebten Hummus dabei und fertig. Ein zweiter Regner-Wagen wartet noch auf seine Rübenladung.

Bei der Masse handelt es sich übrigens um STAEDTLER® FIMO® air basic 8100 Modelliermasse:

"Die FIMO® air Modelliermasse zeichnet sich dadurch aus, dass sie ohne Ofenhärtung an der Luft aushärten kann. FIMO® air basic ist eine tonähnliche Modelliermasse, die zu 97% aus Naturstoffen besteht und somit bestens für Kinder geeignet ist. Sie kann nach dem Härten gefeilt, geschliffen und bemalt werden."

z.B. hier: http://www.ebay.de/itm/like/201279368905?lpid=106&chn=ps&ul_noapp=true

Für Küchentisch-Bastler eine schöne Sache. Da bekommt man auch Abends noch eine kleine Bastelei auf die Reihe. Allerdings kann man, anders als bei Ton, nur schwer Teile ansetzen. Dafür kleben fertige Rüben o.ä. auch feucht nicht zusammen.

Im Feldbahnsinnigen Forum wurde auch noch die Möglichkeit gezeigt, Maiskörner als Rüben einzusetzen. Wie ich finde, eine super Idee.

Liebe Grüße
Kellerbahner - 12.03.17 19:12
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Rübenbahner,

das dachte ich mir:
Zitat:
dass sie ohne Ofenhärtung an der Luft aushärten kann


und Danke für den Link zur ´Quelle´. Deine Beschreibung kann ich nur bestätigen: eine sehr brauchbare Masse, gut zu verarbeiten, trocknet ziemlich schnell (5 bis 10 min), aushärten über Nacht (Kleinteile), dann ist sie steinhart Cool .

Hatte sie vor Urzeiten auch ausprobiert, kam aber, wie bei so manchem, nicht weiter dazu Verlegen .

Vor kurzem mußte ich sie entsorgen, denn da sie feucht ist und auch feucht gehalten werden muß (also angebrochene Packungen gut verschliessen), setzte sie nach 4 Jahren Lagerung schließlich Schimmel an ... Geschockt


Aber in der Zeit, sollte ja schon einiges daraus entstanden sein und Dein Fazit kann ich nur bestätigen:
Zitat:
Für Küchentisch-Bastler eine schöne Sache


Noch eine Bitte: das Ergebnis daraus
Zitat:
Ich werde nochmal etwas nachfärben, gebackenen, gesiebten Hummus dabei und fertig

hier auch zu zeigen. Bin jedenfalls schon gespannt darauf und vermute unser Botanikus auch. ist ja schließlich sein Fachgebiet Winke :

Beta vulgaris subsp. vulgaris Blume


... und dann noch ganze 2 Wagenladungen davon Ausruf


Gruß vom

Kellerbahner
Rübenbahner - 09.11.17 10:14
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo,

die angekündigten Rüben als Ladegut für den 2. Wagen habe ich fertig, siehe die Feldbahnsinnigen:

http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=22&t=1946&p=11025#p11025

Ich habe noch einmal die Antwort von Kellerbahner durchgelesen und erst jetzt gesehen, dass ich nicht die 2. Wagenladung sondern die gealterte Ladung zeigen sollte ... Da habe ich mich noch nicht rangetraut aber ich werde ...

Liebe Grüße

Rübenbahner
Kellerbahner - 12.11.17 10:11
Titel: Re: Ladegut "Zuckerrüben"
Hallo Rübenbahner,

mach´ Dir da keinen Kopf:
Zitat:
dass ich nicht die 2. Wagenladung sondern die gealterte Ladung zeigen sollte ...

Auch Deine Bilder von der 2ten Wagenladung sind gerne gesehen - Du setzt die ´Rübenkampagne´ ja schließlich verlässlich auf Deinen Feldbahnwagen um.

Und auch darüber:
Zitat:
Da habe ich mich noch nicht rangetraut

Doch hast Du Ausruf . Habe mir Deine Bilder auf den Feldbahnsinnigen nochmal angeschaut: die weißen Rüben hast Du ja schon schön bepinselt, also gealtert, und ihnen eine realistischere Haut gegeben Cool .

Da ist es nur noch ein kleiner Schritt - ein paar Tupfer Dunkelbraun, etwas feinen Sand (oder Kaffeepulver etc.) an manchen Stellen gruebel .

Genau das richtige für dieses Wetter ... Winke

Und wenn nicht - Deine Ladungen hast Du und kannst sie jetzt zur Zuckerfabrik fahren Sehr glücklich .


Gruß vom

Kellerbahner

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau