buntbahn.de

Fahrzeuge - Nick´s Schotterwagen


anoether - 23.02.06 20:56
Titel: Nick´s Schotterwagen
Moin Buntmetall- und andere Bahners,

mein überaus schüchterener Freund Nick ( Lachend ) hat mich gebeten, ein (mehr oder weniger) gemeinsames Projektchen vorzustellen.

Der eine oder andere Besitzer von Rollböcken und /oder Rollwagen (Harald & Co. haben ja zur Verbreitung letzterer einiges Blut an den Händen Winke) hat sich sicher schon gefragt, womit er die Teile denn nun beladen soll gruebel .

Im Niedrigpreissegment bietet sich der offene Güterwagen von Strauß an aber das war´s dann wohl schon Traurig.

Nick hat sich das Vorbild für ein Modell gesucht, was für Freunde der gepflegten Lötflamme wohl kaum anspruchsvoller sein könnte: ein zweiachsiger Schotterwagen:


Bild aus der Rollergalerie entliehen

Nick hat gezeichnet und konstruiert wie ein Weltmeister, die Teile geschoben, gedreht und dreidimensional zusammengefügt:



Vor ein paar Wochen sind dann die ersten beiden Teilesätze für Nick und mich aus der Wassertrude gepurzelt und seitdem basteln wir an den beiden Prototypen.
Hier mal ein paar Eindrücke:

Innenrahmen:



Pufferbohle:



Seitenteil:



Aufbau:



Alles in allem ca. 250 Teile Augenrollen . Zum Vergleich: bei der Kö(f) waren´s keine 70 ... .
Auch bei diesem Wagen braucht´s natürlich das eine oder andere Zurüstteil:
Puffer, Kupplungen, Zettelkästen, Federn und Lager:



Bevor sich jetzt jemand mal ganz schnell dazu entschließt, solch einen Wagen (oder gar mehrere) zusammenlöten zu wollen, sei ausdrücklich gewarnt:

Dieser Wagen ist KEINE Lötübung für einen Nachmittag. Ich möchte niemanden verschrecken aber hier geht´s schon an´s "Eingemachte".

Den Vertrieb des Satzes hat sich der Roller aufgehalst, der Preis wird sich um die 300,- € einpendeln (steht aber noch nicht endgültig fest).

Von mir ein riesiges Dankeschön an Nick
- ohne seine Initiative wäre zumindest ich wahrscheinlich niemals zu diesem Wagen gekommen.

Gruß aus Berlin - Andreas
Harald - 23.02.06 21:18
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Genial Ausruf

Meint
HarzerRoller - 23.02.06 22:23
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,

Vorbestellungen können unter folgender Email-Adresse bekundet werden:





Da mich mittlerweile schon einige angeschrieben haben, hier ein paar Fakten:

Aufzählung Verbindliche Bestellungen werden von mir gesammelt
Aufzählung erst bei Erreichen einer entsprechenden Anzahl von Bausätzen, wird die Produktion wieder aufgenommen
Aufzählung Die Vorbesteller leisten dann vorab eine Anzahlung

Aufzählung Zurüstsätze, wie Puffer, Radsätze, Achslager, Regelspurkupplungen
werden in den folgenden Tagen / Wochen hier von den entsprechenden "Machern" präsentiert und angeboten.

Weitere Fragen werden gerne beantwortet.
Nick - 23.02.06 22:37
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,
Zitat:
mein überaus schüchterener Freund Nick ( Lachend )


Wer ist hier schüchtern? Das Achslager ist von Andreas und ohne seine Wassestrahlinitiativen für die II-Welt wäre das Projekt sicher nicht so erfreulich verlaufen.

Nicht zu vergessen Roller Dirk den ich als ersten angequatscht habe und der mir den heißen Tipp nach Berlin gegeben hat. Winke
Und Fido der uns eine Benutzergruppe eingerichtet hat.

Jetzt zum interessanten Teil: Die Bauanleitung habe ich so weit wie sie ist zu den anderen geschoben.
http://www.buntbahn.de/phpBB2/viewtopic.php?t=4445

Viele Grüße
Nick
Micha113 - 24.02.06 13:01
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo liebe Schotterwagen-Gemeinde M1:22.5,

falls einer Interesse hat...für diese Wagen der DRost Ep.6 könnte ich die Abreibe-Beschriftung liefern mit diversen Fahrzeugnummern. Wer Interesse hat möchte sich melden. Kosten werden anhand der Anzahl der Interessenten/Wagenanzahl ermittelt.
Hab auch die richtige Beschriftung für die Wagen von Strauß, Magnus,etc...Einiges sieht da nicht so ganz vorbildgerecht aus...Naja..

Gruß Micha
Nick - 24.02.06 20:54
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Micha,
hast du Fotos von der Beschriftung?
Ich kenne mich da leider gar nicht aus und wüsste gerne wie die aussieht. Verlegen

Viele Grüße
Nick
Micha113 - 24.02.06 21:02
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Nick,

von meinen Beschriftungen habe ich leider auf die Schnelle keine Abbildungen zur Hand...Aber wie die ausschaut bzw. asuschauen muss, kannst Du ja auf dem Bild dieses Fc-Wagens unten sehen...

Gruß Micha113
theylmdl - 24.02.06 21:15
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo!

Für die DB-Versionen Ktmm(v) 60/72/73, Ktmm(v,s) 65/69, Td(s) 925/928/931, Tdg 927/934, Ts(s) 928/933, Tds 925/926/931/932 und Tdgs(-z) 930/932 finden sich Vorbild-Fotos und sachdienliche Hinweise in
Stefan Carstens, Hans Ulrich Diener: Güterwagen, Band - Gedeckte Wagen - Sonderbauarten, Bahn & Modell special, 1989 W. Tümmels Buchdruckerei Nürnberg, ISBN 3-921590-09-4.

Beste Grüße,
Micha113 - 24.02.06 21:46
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Nick, Hallo Thomas,

die abgebildeten Fc-Wagen haben aber noch DR-Beschriftung von vor 1994...Als ich vor einigen Monaten im Harz war, konnte ich mich davon überzeugen. Leider war es zu dunkel um Bilder davon zu machen...Aber die Typen sind mir bekannt. Darum kann man die Beschriftung rekonstruieren. Zudem hab ich einige ergiebige amtliche Dokumente der DRost zu der Beschriftungsfrage....

Gruß Micha113
anoether - 27.02.06 00:47
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin.

Micha113 hat folgendes geschrieben::
Darum kann man die Beschriftung rekonstruieren. Zudem hab ich einige ergiebige amtliche Dokumente der DRost zu der Beschriftungsfrage....

Jetzt wird´s echt interessant.
Für mich kommt eigentlich nur ein Fc oder Fcs in Frage.
Einen von beiden hätte ich gern.

Umgehend Lachend Winke.

Gruß Andreas
Nick - 28.02.06 13:26
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,
ich sehe ein, dass man schon ein bisschen mehr bieten muss, um euch aus der Reserve zu locken. Lachend

Heute ist der Rahmen soweit fetig geworden und endlich gibt es was richtiges zum vorzeigen:















Assessoirs:
Rollböcke Wismar: Olaf Haensch Zugwerkstatt
3-Schienen-Gleis und Schwellen: Hegob
V-Speichenradsatz: XTM-Tech


Viele Grüße
Nick
Micha113 - 28.02.06 17:08
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Nick,

bis jetzt schon große Klasse...Hut ab...Schade, dass ich keine Normalspur mehr mache...Man könnte rückfällig werden...Nein,nein,nein,hahaha

Deswegen gebe ich mir große Mühe mit der Beschriftung....

Gruß und halt durch Nick

Micha113
Blechbahner - 28.02.06 17:08
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin!

Also ich bin hellauf begeistert!!
Weiter so!!


Gruß vom
Blechbahner
Stoffel - 28.02.06 17:14
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hi Nick,

das sieht ja spitzen-gigantomanisch aus. Ich bin stolz auf Dich Respekt Yau


@ micha: Wie sieht es denn mit dem Thema Beschriftung aus. Hattest Du Gelegenheit, da mal was rauszukramen ?



Grüße
St Scherzkeks ffel
Schrauber - 28.02.06 17:21
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Nick Respekt ,

einfach nur GOIL!!! Tanzen Große Zustimmung Jetzt sieht man erst mal, was Du und Andreas sich für eine Arbeit beim Konstruieren und Teile sortieren gemacht haben. Vom löten ganz zu schweigen. Wie ich gehört habe, ist das erst ein Teil der ca. 250 Geschockt Einzelteile...? Gaga Irre

Gruß Tomas (Schrauber)
Andreas WB - 28.02.06 17:24
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
hier ist noch ein sprachloser Lachend Lachend Lachend Lachend Lachend

echte sahne wird das


was für gute löter

Respekt Respekt
Andreas WB
anoether - 28.02.06 20:39
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin Schrauber.

Schrauber hat folgendes geschrieben::
Wie ich gehört habe, ist das erst ein Teil der ca. 250 Geschockt Einzelteile...? Gaga Irre

Das war ein Überschlag nach dem ersten "Draufschauen".

Inzwischen haben wir exakt 304 Teile: fast 5x soviele wie bei der Kö(f) Schlaumeier.
Es gibt da z.B. ein Blech mit allein 115 Kleinteilen ... .

Beim Versuch, die Einstiche der Maschine zu zählen, habe ich bei 1500 aufgegeben Überrascht

Ich ordne das Teil jedenfalls für mich in die Rubrik "Hardcoremodellbau" ein.

Gruß von der Lötfront

Andreas
fido - 28.02.06 23:16
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Nick,

endlich neuen Bilder! Vielen Dank dafür.

Der Wagen sieht ja toll aus, aber er sieht auch nach sauviel Arbeit aus. Sehr schön finde ich das Arrangement auf den Rollböcken mit den querliegenden Schwellen - so hätte das beim Vorbild auch gemacht werden können.
Nick - 01.03.06 00:28
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,
ich will euch nichts vormachen. Der Wagen ist viel Arbeit, aber wer Spaß am Löten hat, wird seine Freude daran haben. So geht es mir zumindest. Winke

Und vielen Dank für die Blume Blume

Viele Grüße
Nick
anoether - 02.03.06 22:20
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin.

Nick hat folgendes geschrieben::
Der Wagen ist viel Arbeit, aber wer Spaß am Löten hat, wird seine Freude daran haben.

So isses Grins
Aber es geht noch weiter: Fahrspass mit Federung und kugelgelagerten Achsen ... Herr Grün Herr Grün Herr Grün



Feder: Andreas Gerlach (www.urgleis.de)
Alternativ oben : Strauß Modellbahn (http://www.strauss-modellbahn.de)

Interessant war für mich bei der Konstruktion / Fertigung des Lagergehäuses, dass man die Schrumpfung beim Guss tatsächlich annäherungsweise berechnen kann. Das war nicht ganz unwichtig für die Passgenauigkeit der Kugellager ... .

Gruß aus Berlin

Andreas
bkm - 02.03.06 22:50
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Au weia,

das Teil ist ja wirklich Hardcore, vom feinsten Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
fido - 02.03.06 23:07
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
anoether hat folgendes geschrieben::
Interessant war für mich bei der Konstruktion / Fertigung des Lagergehäuses, dass man die Schrumpfung beim Guss tatsächlich annäherungsweise berechnen kann. Das war nicht ganz unwichtig für die Passgenauigkeit der Kugellager ... .

Hallo Andreas,

das hieße aber auch, dass das Lager nicht verzogen sein darf, da sonst das Kugellager verdrückt wird. Wäre es nicht einfacher, das Lager auf ca. 0,3-0,6mm Untermaß zu gießen und mit einem Schartfräser das Loch auf Maß zu bohren? Das Lager zu spannen ist natürlich blöd.

PS: Mach die Feder vom Andreas Gerlach dran. Die ist Spitze und passt zum Lager.
Max 25 Kmh - 02.03.06 23:19
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Nick, Andreas,

da mach ich solche Geschockt Augen: allererste Sahne! Ich bin sehr beeindruckt! In der Tat zähle ich mich auch zur Gemeinde der Angesprochenen, also da könnte man wirklich süchtig werden.... Ich gehe mal davon aus, dass die Auslassklappen (oder wie heißen die Dinger mit Fachbegriff, die den Schotter unterwegs im Wagen halten?) funktional sind, mindestens Feststellbremse würde ich auch brauchen... und die Warnungen vor dem Lötaufwand werde ich in den dafür vorgesehehen Wind schlagen!

Das Teile Sammeln hängt natürlich von der Verfügbarkeit der Zurüstteile ab. Das war schon bei der Köf ein ziemlicher Aufwand, und für den Interessenten schwierig nachzuhalten. Hilfreich wäre eine Liste der Teile und ihrer Anbieter, wenn es komplett ist.

Wenn man dann das mit kommerziell verfügbaren Modellen vergleicht, die z.B. mglw. weniger stimmiger Beschriftung haben, dann ist die genannte Preisregion so günstig, dass sich genügend Interessenten finden sollten. Von wegen aus der Reserve locken....

Meint

Max 25 Kmh.
anoether - 02.03.06 23:21
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin Fido,

fido hat folgendes geschrieben::
das hieße aber auch, dass das Lager nicht verzogen sein darf, da sonst das Kugellager verdrückt wird. Wäre es nicht einfacher, das Lager auf ca. 0,3-0,6mm Untermaß zu gießen und mit einem Schartfräser das Loch auf Maß zu bohren? Das Lager zu spannen ist natürlich blöd.

ich habe ca. einen 1/10 Millimeter Untermaß und da lässt sich das Lager (Gehäuse vorher innen poliert und dann ganz leicht thermisch unterstützt) gut reindrücken. Und das Kugellager hat sich NICHT verdrückt (GottseiDank).
Vorsichtshalber habe ich doch nochmal zur Loctite - Flasche gegriffen aber ich denke, dass das (in diesem Fall) nur der Gürtel zum Hosenträger ist.
Nick hat die Gehäuse von mir auch schon bekommen und jetzt bin ich mal auf seinen Erfahrungsbericht gespannt ... .

fido hat folgendes geschrieben::
PS: Mach die Feder vom Andreas Gerlach dran. Die ist Spitze und passt zum Lager.

Ja LOGO Lachend - aber ich wollte keine einseitige Werbung machen ... Winke .

Gruß Andreas
Nick - 02.03.06 23:58
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,
das sieht ja traumhaft aus. Applaus

@Max:
Zitat:
Ich gehe mal davon aus, dass die Auslassklappen funktional sind

Bei aller Bescheidenheit, Ja.

Zitat:
mindestens Feststellbremse würde ich auch brauchen...

Das soll dann eine Individuallösung sein. Es gibt einen Ätzteilesatz von Torsten Schöning und da der Rahmen komplett maßstäblich nachgebildet ist, kann man das Bremsgehänge leicht einbauen. Ich mache das vieleicht noch vor.

Viele Grüße
Nick
Micha113 - 03.03.06 13:39
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

lötet ihr die Schakenböcke noch zu?

Das Fahrzeug (Otmm-57) hatte ja Hohlkasten-Schakenböcke ! und keine offenen Fachwerkschakenböcke...

Ansonsten...starker Eindruck...Hut ab.

Anfrage von Micha113
Nick - 03.03.06 14:54
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Micha,
Zitat:
lötet ihr die Schakenböcke noch zu?

Guter Punkt. Es wäre natürlich kein Problem die Abdeckungen mit zu stahlen, aber die Hohlschaken müssten eigendlich dünner werden und wenn einer um`s Eck schaut, fliegt der ganze Schwindel auf.

Ansonsten bin ich froh, dass wir solche Probleme haben.

Mein Wagen ist jetzt fertig zum Einachsen, aber irgendwie ist unsere Post faul und die Lager lassen auf sich warten.

Ich habe heute mal meinen Rahmen auf Verzug getestet und den Wagen auf eine ebene Unterlage gestellt. Da wackelt wirklich gar nichts.
jump

Viele Grüße
Nick
anoether - 03.03.06 15:44
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Nick & Micha,

Nick hat folgendes geschrieben::
Es wäre natürlich kein Problem die Abdeckungen mit zu stahlen, aber die Hohlschaken müssten eigendlich dünner werden und wenn einer um`s Eck schaut, fliegt der ganze Schwindel auf.

ich werde die Dinger faltbar auf einer Ätzplatine mit unterbringen.
Daran soll´s nicht scheitern Winke.

Gruß Andreas
Micha113 - 03.03.06 16:04
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

kleine Anregung nebenbei...Mach doch gleich noch die Bleche für die Hohlträger der Doppelschakenversion...(Oder gibts die schon?...kenn mich in Spur-II-Teilen noch nicht so aus...), dann könnt ihr gleich den Otmm-61 auch bauen...für den hab ich auch schon die Beschriftung,grins...und es wird nicht so langweilig...Außerdem kann Nick dann beide Bühnentypen bauen...die braucht er sowieso selbst für den Otmm-57...

Gruß Micha113
Nick - 03.03.06 16:45
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,
Zitat:
Mach doch gleich noch die Bleche für die Hohlträger der Doppelschakenversion...

Fehlen nur noch die Doppelschake und die haben es in sich. Blattfedern müssten wir auch neu machen, ich zersäge nicht die Gussteile von Andreas Gerlach.

Also mein Fazit: Doppelschaken fände ich schon toll, muss aber nicht sein.

@Andreas:
Warte noch mit der Platine. Wir brauchen noch die Gitter für die Bühne und die Trittstufen.

Viele Grüße
Nick
anoether - 06.03.06 17:28
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin.

Die HV Leonberg hat in Zusammenarbeit mit der Ersten Charlottenburger Kleinlokomotivenmanufactur für die beiden Wagen eine vorgezogene Probezerlegung angeordnet Augenrollen Cool

Hier nun die letzten Bilder vor der Total-OP:









Gruß Andreas

PS: Mein Gasverbrauch hat in letzter Zeit schon fast schwindelerregende Dimensionen erreicht ... Lachend
Eisenbahnfreak - 06.03.06 18:03
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas und Nick,

da sieht ja perfekt aus! Yau

Da kann ich es ja kaum noch erwarten, bis die Produktion mal losgeht!

Bis dahin werde ich weiterhin den Thread in mich saugen!

Herzliche Grüße
Joachim
Nick - 06.03.06 18:52
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,
Zitat:
HV Leonberg [...] Ersten Charlottenburger Kleinlokomotivenmanufactur

So wie ich das sehe sind wir beide für den Waggonbau gar nicht zuständig. snoopy
Was machen wir da eigendlich?

Viele Grüße
Nick
HG 3/4 - 06.03.06 22:25
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Nick und Andreas,

kann mir echt gut die Rechnung von der Gasfabrik für den Flammenwerfer vorstellen.
Ich hab inzwischen auch schon die 5 kg Portion im Keller und ne 11kg in Reserve. Man will ja nich am Samstag abend plötzlich ohne da stehen.

Ich hab mir geschworen mein jetztiges Projekt fertig zu machen.
Euer Wagen ist ne Augenweide. Würde sich auch gut auf einen sächsischen Rollwagen vor einer VIIk machen. Träumen wird ja woll noch erlaubt sein.

Gruß Martin
anoether - 07.03.06 00:25
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Martin,

HG 3/4 hat folgendes geschrieben::
Euer Wagen ist ne Augenweide.

das tut schon gut, solch Lob aus berufenem Munde Winke.

HG 3/4 hat folgendes geschrieben::
Würde sich auch gut auf einen sächsischen Rollwagen vor einer VIIk machen. Träumen wird ja woll noch erlaubt sein.

Klar. Oder ein Ganzzug mit zwei E-Kupplern ab Ilfeld ... :

Herr, erbarme Dich fleh an fleh an fleh an

Nick hat folgendes geschrieben::
Was machen wir da eigendlich?

Basteln. Weil´s Spaß macht Grins.

Gruß Andreas
Micha113 - 07.03.06 08:49
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Leute,

nur zu...Ganzzug,prima, und jeder Wagen bekommt ne eigene unverwechselbare Nummer...ich arbeite schon an der Beschriftung...jaja...Klasse.

Nebenbei, die Fahrzeuge sind echt Klasse !

Macht weiter...

Gruß Micha113
Micha113 - 07.03.06 13:05
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas, hallo Nick,

wenn man dann noch einen Ausflug zu den Rollböcken macht...kann man nur auf die Vereinigung warten...Spitzenklasse trifft auf Spitzenklasse...

Wie heißt es so schön..: Laßt Rollböcke um mich kreisen... Zustimmung bin dafür Erfreut

Gruß Micha113

der versucht eine Lösung für den Einsatz der 1:22.5-Rollböcke auf seiner 1:13.3-Anlage zu finden...
anoether - 07.03.06 13:52
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin Micha,

ich werde immer von diesem Bildchen hier "getrieben":



(ist nicht von mir Traurig)

Der Rollwagen fehlt leider auch noch in meiner Sammlung Traurig.
Die Aktion von Harald habe ich verpasst und nun muss ich mir wohl selbst irgendwie helfen ... - irgendwann.

Gruß Andreas
HarzerRoller - 07.03.06 13:57
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hi,

anoether hat folgendes geschrieben::

Die Aktion von Harald habe ich verpasst und nun muss ich mir wohl selbst irgendwie helfen ... - irgendwann.


Am Wochenende können wir das beim Bier einmal bequasseln.
fido - 07.03.06 22:24
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Schotterwagenfreunde,

ich habe mir erlaubt, die Diskussion über dieses schöne Modell auf Fahrzeuge zu verschieben, weil dieses Brett dem Fahrzeug mit den Bildern in den einzelnen Baufortschritten viel besser gerecht wird.

Und ich freue mich mich schon auf die nächsten Bilder und Infos.
HarzerRoller - 08.03.06 00:04
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,

auch wenn der Schüttgutwagen jetzt hier besprochen wird, die Interessenbekundungen können trotzdem weiter an mich gerichtet werden. Die bei mir eingehenden Emails bestätigen die richtige Auswahl dieses Regelspurmodells.

Da hatte Nick ein supi Näschen Razz Winke und verhilft nicht nur mir zu einem Wunschmodell.

Grüße
Flachschieber - 08.03.06 10:28
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas

Zitat:
Klar. Oder ein Ganzzug mit zwei E-Kupplern ab Ilfeld ... :


Einen oder evt 2 E-Kuppler mit Dampfantrieb würde ich dann stellen Winke

Grüße

Marco
anoether - 08.03.06 12:54
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin Marco,

Flachschieber hat folgendes geschrieben::
Einen oder evt 2 E-Kuppler mit Dampfantrieb würde ich dann stellen Winke

die Wagen dürften nach dem IG SpurII - Standard beladen ca. 4kg haben, dazu noch die Rollwagen. Bei einem kurzen "Fünfwagenzug" hättest Du dann schon mindestens 25kg am Haken ... Lachend .

Wahrscheinlich wäre das in der Steigung mal eine richtige Herausforderung Grins

Ich höre förmlich die dicken Backen ... Cool Cool Cool

Gruß Andreas
Flachschieber - 08.03.06 13:32
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas

Zitat:
schon mindestens 25kg am Haken


Hey das ist mal ne richtig realistische Last.Da würde ich sogar mit meiner Ballerina mal antreten ob die das allein bewältigt.Die hat auch schon enorme Zugkraft.

Grüße

Marco
Nick - 08.03.06 15:36
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,
ich will mal nicht nur von den Fortschritten, sondern auch von den Rückschritten berichten. Gestern musste ich das Fahrgestell wieder auseinander nehmen. Ich hatte mich beim Rahmeninnenmaß um ganze 10mm geirrt.
Der Wagen kommt jetzt wesentlich schlanker daher, aber sieht nun wirklich wie das Vorbild aus und die Achsen passen auch. Winke

Aufzählung Zu den Achslagern: Die sind wirklich der Wahnsinn. So gut wie keine Spuren vom Rapid Prototyping und sie passen mit nur minimaler Nacharbeit in die Achshalter. Untermaß zum Kugellager einpressen: 2/100 mm. Perfekt würde ich sagen.



Schotterwagen, wegen schlechter Witterung, am Ort des Geschehens.

Viele Grüße
Nick
Flachschieber - 08.03.06 17:21
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Nick

Der Schotterwagenprototyp sieht nun in dem Bauzustand schon gigantisch aus.
Mach weiter so.Wenn du mal auf Rollbocken probe fahren möchtest weist du ja wo Winke

Beste Grüße an den Konstrukteur

Marco
Nick - 10.03.06 19:29
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,
ich habe heute noch ein paar neue Bilder gemacht:


Detailansicht Achsaufhängung.
Die unterschiedlichen Nietkopfgrößen habe ich bei einigen freilaufenden Exemplaren beobachten können.





Größenvergleich

Viele Grüße
Nick
Ingo - 16.03.06 10:21
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Nick,

wenn Du mehrere Modelle baust, kannst Du auch folgende Szene nachstellen: Lachend Lachend Lachend


gelinkt von www.express.de

Dieses nette Arrangement hat die Bahn gestern in Köln zusammengestellt. Winke

Gruss Ingo
Flachschieber - 16.03.06 14:25
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Nick,

der Schotterwagen sieht ja schon richtig stattlich aus.Da bin ich doch schon sehr auf das Aussehen im Lackgewand gespannt aber auch sonstige Baubilder
sehe ich mir gerne an Winke

@Ingo

Ich frag mich wie auf dem Bild die Fahrwerke so einfach wegknicken können.
der Zug muß ja ganz schön Geschwindigkeit drauf gehabt haben.

Ähnliche Bilder kenne ich von einem Güterzugunglück vor ein Paar Jahren 300m von mir weg bei dem die Landung (Betonbrückenträger) infolge falscher Lagerung verrutscht ist und es die Wagen komplett zerlegt hat.Die Federn und Achsen lagen dann nebenan im Acker. Verlegen

Der Lademeister dürfte seinen Job auch los geworden sein.

Grüße

Marco
Nick - 31.03.06 18:31
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,
hier noch ein netter Bauvorschlag:



Entdeckt von Dirk Ade, verlinkt von www.privat-bahn.de .

Viele Grüße
Nick
Micha113 - 03.04.06 09:11
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Nick,

diesen netten Selbstfahrer auf Basis eines Otmm/Fc-Wagen kenne ich. Ihn hatte
die ELEKTROMARK in der Nähe von Hagen/Westfalen in ihrem Kraftwerk im Einsatz.

Gruß Micha113
Nick - 28.05.06 15:37
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,
nachdem ich am Freitag die Kugelager eingepresst habe, was fantastisch funktioniert, (einfach das Lager auf eine Herdplatte, Kugellager reinschieben, abkühlen lassen und fest) habe ich gestern den Wagen in Schenklengsfeld auf der Anlage getestet.
Der Wagen läuft super, bei Gleisverwindungen kann man richtig sehen wie die Federung arbeitet und die Kugellager lassen ihn ewig rollen.
Sehr glücklich

Soweit so gut.

Viele Grüße
Nick
anoether - 28.05.06 20:34
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin.

Nick hat folgendes geschrieben::
habe ich gestern den Wagen in Schenklengsfeld auf der Anlage getestet.

Fotos werden ja bekanntlich oftmals völlig überbewertet aber in diesem Fall ... ?

Schäme Dich Ausruf Winke

Gruß Andreas
Nick - 29.05.06 00:21
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,
optisch hat sich an dem Wagen ja nicht viel verändert, deshalb kam es mir nicht in den Sinn die Sache zu fotografieren. Verlegen

Es war eher ein funktioneller und akustischer Genuss.

Du könntest das in einem einschlägigen Posttunnel nachvollziehen.
Winke
Viele Grüße
Nick
anoether - 29.05.06 00:26
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin Nick,

Nick hat folgendes geschrieben::
Du könntest das in einem einschlägigen Posttunnel nachvollziehen. Winke

das mache ich. Darauf kannste einen heben Lachend Winke Lachend Winke .

Gruß Andreas
HarzerRoller - 26.06.06 22:08
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,

Nick hat folgendes geschrieben::
Es war eher ein funktioneller und akustischer Genuss.


und hier noch ein optischer Genuß Geschockt . Das erste "Stelldichein" der zwei von Andreas und Nick gebauten Prototypen.

(HarzerRoller)

anoether - 04.07.06 13:10
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin,

funktioneller, akkustischer, optischer Genuss ... alles schön und gut Augenrollen .

Damit aber auch der entsprechende Bastelspaß aufkommt, wird jetzt zuerst mal der Trichter umkonstruiert - und zwar ausgeführt als faltbare Ätzplatine (auf vielfachen Wunsch in 0.5er Material):



Origami sozusagen ... .

Gruß Andreas
Prellbock - 04.07.06 17:22
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

Zitat:
Origami sozusagen ...


Schon wieder so etwas aus dem asiatischen Sprachschatz Winke

Nenne das Ding doch einfach beim deutschen Namen: Faltschachtel Lachend Lachend Lachend

Winfried
anoether - 26.09.06 18:48
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin.

Prellbock hat folgendes geschrieben::
Nenne das Ding doch einfach beim deutschen Namen: Faltschachtel Lachend Lachend Lachend

Das "revamp" der Faltschachtelkonstruktion ist fertig:



Gruß Andreas
Prellbock - 26.09.06 19:37
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

da ich hier zitiert werde fällt mir zu der "Faltschachtel" nur eines auf.

Sie hatte als Bild in der Bildergalerie innerhalb weniger Stunden eine sehr große Zahl von Aufrufen.
Das liegt sicher an der geschickten Führung von Licht und Schatten, die sich bei diesem Bild nun auch in der Ebene fortsetzt.

Ein solches Interesse habe ich lange nicht erlebt, sieht man von einem anderen Schachtelthema mal ab.

Ich freue mich schon darauf, die "entblätterte Schönheit" auf meinem neuen Rechner druckreif zu machen.

Prellbock
paule - 26.09.06 23:12
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
hallo,

wunderbare cad-arbeit Ausruf

da bin ich gespannt auf die modell-umsetzung.

aber mal etwas off-topic: könnte man so ein 3-d-modell eigentlich auch für den trainsimulator nutzen? da würde dir die trainsim-gemeinde sicherlich die tür bzw. den rechner eintreten!

grüße

paule
anoether - 23.10.06 00:06
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Rainer (squirrel4711),

vielen Dank für Deine konstruktive Kritik in meiner BBF-Galerie:

Zitat:
Ein wunderbares Beispiel wie unser "Auge/Hirn System" nach einem Fluchtpunkt bei perspektivischen Darstellungen verlangt. Der Fluchtpunkt fehlt zeichnungsbedingt und so erscheint der "hintere, rechte" Teil des Wagens größer.

Die Software des BBF erlaubt es mir leider noch immer nicht, Kommentare zu verfassen bzw. auf selbige zu antworten - deshalb auf diesem Wege:

Du hast natürlich recht. Ich habe nun nochmal ein wenig mit den Programmeinstellungen gespielt und siehe da:



Hoffentlich kann ich mich damit rehabilitieren ... Winke.

paule hat folgendes geschrieben::
da würde dir die trainsim-gemeinde sicherlich die tür bzw. den rechner eintreten!

Danke - kein Bedarf. Ich freue mich, dass mein Rechner leidlich funktioniert und am Haus habe ich eh schon genug zu tun ... Lachend .

Gruß Andreas
Flachschieber - 23.10.06 21:04
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas

sehr schön gelungen auf dem CAD.
Weiter so.

Beste Grüße nach Berlin

Marco
Jens - 08.11.06 16:39
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo sagt mal, könnte mann noch einen Bausatz vom Schotterwagen bestellen? Verlegen
anoether - 09.11.06 09:13
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Jens Eggert hat folgendes geschrieben::
Hallo sagt mal, könnte mann noch einen Bausatz vom Schotterwagen bestellen? Verlegen


Hallo Jens,

bestellen kannste jederzeit aber bekommen wirste nix.

Sorry, aber in Richtung Bau- oder Teilesatzverkauf läuft mittelfristig nichts mehr (jedenfalls nicht mehr öffentlich).

Gruß Andreas
fido - 09.11.06 11:38
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

schade, aber viel wichtiger finde ich, ob man in Schenglengsfeld oder Schkeuditz eureren schönen Wagen wieder anfassen und bewundern kann. Ich drücke euch die Daumen, das es klappt.
anoether - 09.11.06 12:18
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo fido,

fido hat folgendes geschrieben::
Ich drücke euch die Daumen, das es klappt.

danke.

Das Thema "Prototypen" ist (jedenfalls fuer mich) abgeschlossen; meinen Wagen habe ich mittlerweile seiner Aufbauten beraubt und der Rahmen wird einer anderen Verwendung zugefuehrt (bis Schkeuditz sollte die Aktion allerdings gelaufen sein).

Der Schotterwagen selbst (und die damit verbundenen umfangreichenden/zeitraubenden 3d-Konstruktionsarbeiten) verschwindet natuerlich nicht in der Schublade.
Im Moment generiere ich aus dem rendering ein Aetzlayout (0.5) aber bevor da wirklich etwas zeigenswertes entstanden ist, wird wohl noch Zeit ins Land gehen.
In Bezug auf Geometrie, Detaillierung und Funktionalitaet (eines Wagens) habe ich noch nichts Vergleichbares in 1:22.5 gemacht und das troestet mich dann doch ueber die (eigentlich inakzeptable) Entwicklungs- und Bauzeit hinweg.

Gruss Andreas
anoether - 03.02.07 12:45
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin Schotterwagenfreunde,

aus dem Schwabenländle (von Tobi) erreichte mich die Nachricht, dass seine virtuelle Modellschmiede jetzt auch feines Code 250-Profil im Angebot hat Cool .
Also den Wagen mal "fix" drauf gestellt, sieht das so aus:



Schotterwagen in der Abendsonne Lachend

anoether hat folgendes geschrieben::
Im Moment generiere ich aus dem rendering ein Aetzlayout (0.5) aber bevor da wirklich etwas zeigenswertes entstanden ist, wird wohl noch Zeit ins Land gehen.

Ziemlich schwere Geburt Augenrollen Traurig aber die "A-Seite" der Aufbauten inkl. Schieber, Böcken und Ausläufen ist fertig (DIN A2 Ausruf ):



Da wird der Brenner von alleine heiß ... heiss .

Jetzt geht´s an die "B-Seite" und den Rahmen.

Gruß aus Berlin

Andreas
Tobi - 03.02.07 13:05
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

das sieht gut aus, vom Feinsten! Respekt Applaus

anoether hat folgendes geschrieben::
Da wird der Brenner von alleine heiß ...

Nicht nur dein Brenner... Sehr glücklich

Für Kleineisen-Fetischisten habe ich hier noch ein vergrößertes Werksfoto:


anoether - 04.02.07 22:09
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Nu isses ferdsch:



A- und B-Seite in trauter Zweisamkeit ... bussi.

Und jetzt ab damit zum Ätz-Onkel.

Gruß Andreas

PS:

Micha113 hat folgendes geschrieben::
ich arbeite schon an der Beschriftung...jaja...Klasse.

War das Heißluft oder gibt´s da schon irgendetwas "greifbares"?
Prellbock - 04.03.07 22:23
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Halihalo,

was Ihr Euch nur in virtuellen Welten rumtreibt. Lachend Lachend Lachend

Mit dem nötigen Kleingeld werden Sie auch so geholfen:

http://www.gartenbahn-forum.de/s.php?m=288464

Nächtlicher Gruß vom Prellbock,
der gerade mal wieder seine Teuronen im Sparstrumpf zählt.
Tobi - 04.03.07 22:28
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Prellbock,

wenn du schon verlinkst, kannst du auch das zweite Bild einstellen: Augenrollen





Ich habe mir das Gespann zwecks Profilmessfahrten aus dem Spur II-Museum http://www.buntbahn.de/phpBB2/viewtopic.php?t=5858 ausgeliehen. Winke

Der Otmm 64 wird von Höhne nicht mehr produziert und ist auch nicht mehr erhältlich. Daher ist es nur zu begrüßen, dass hier an einer Ätzplatte gearbeitet wird.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein anderer Hersteller den Wagen auflegen wird. Aufgrund der Unmenge an Details wird der Wagen einfach zu teuer. So sieht übrigens ein Otmm 70 in Spur 0 aus:




Prellbock - 04.03.07 22:58
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallihallo Tobi

welches zweie Bild Frage Frage Frage Frage Frage Frage
Ich habe nur den einen Link gesehen.
Und man möge mich verteufeln, da stand auch nichts von einer Leihgabe.

Obwohl, Beziehungen schaden géwissermaßen nur denen, die keine haben. Heulend

Winfried
Tobi - 04.03.07 23:12
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Winfried,

rechter Mausklick auf das Bild bzw. "Grafik anzeigen", dann hätte dir auffallen können (müssen), dass dieses Bild in die BBF-Fotogalerie hochgeladen wurde. Bei deiner Spürnase habe ich das eigentlich erwartet... nix weiss

Um an solche Fahrzeuge zu kommen, braucht man entweder ein schweizer Nummernkonto oder Beziehungen bzw. Vitamin B. Es stand auch schon eine Höhne BR 01 auf dem Schreibtisch. Winke

Um die Kurve zu bekommen:
Gibt es schon Neuigkeiten von der feinen Ätzplatte aus Berlin?
Prellbock - 05.03.07 06:19
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Tobi,

Danke für den Klicker-Lehrgang. Lachend
Noch zwei Klicks, und ich hätte sicher etwas über die Grundierung des Fahrzeuges erfahren. Winke
Was man aber auch heute so an Informationen in Modellen und deren Fotos versteckt.
Winfried
anoether - 27.03.07 17:34
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin,

Tobi hat folgendes geschrieben::
Gibt es schon Neuigkeiten von der feinen Ätzplatte aus Berlin?

klar doch:



Stoffel hat folgendes geschrieben::
manchmal da gibt es Tage, an denen man sich auch mal was selbst schenken muss. Grins

(zitiert aus dem Sandstrahlthread)

Recht haste.
Aber es muss nicht immer Werkzeug sein - manchmal tut es auch eine 0.5mm starke Neusilberplatine im Format A2.

Coole Tapete und ein irres Gefühl, das Ding in der Hand zu haben Cool Grins.

Falls alles passt, geht´s mit dem Rahmen weiter.

Gruß aus Berlin

Andreas

PS: Was da auf dem Blech liegt ist ein Euro (kein cent Winke Ausruf ).
Eisenbahnfreak - 27.03.07 18:17
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

edles Teil. Bin mal gespannt, was da am Ende auf dem Gleis steht!

Bitte halt´ uns doch auf dem Laufenden.

Schöne Grüße
Joachim
Tobi - 27.03.07 20:11
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

ich habe mich für den nächsten Origami-Kurs eingetragen.

Dann kann es ja losgehen. Razz
Flachschieber - 27.03.07 22:57
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

das sieht ja großartig aus.Freue mich schon auf Bilder vom zusammengebauten Fcs.

Beste Grüße nach Berlin,

Marco
anoether - 30.06.07 17:45
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Schotterwagenfreunde,

in letzter Zeit fehlte es mir ein wenig an Motivation, die Platine zu "knacken" aber nachdem das Teil in Schkeuditz auf dem Tisch lag und ich in so viele fragende und von Schotterwagen träumenden Augen sehen musste, war´s gestern soweit:





Dauer der Übung: 5 Stunden Sehr glücklich

Okay - ein, zwei kleine Fehlerchen hat das Layout noch (das kennt wahrscheinlich jeder, der sowas schon gemacht hat Augenrollen ) aber die Geometrie stimmt Überrascht und das Wichtigste funktioniert: die Falttechnik jump .

Jetzt hoffe ich mal, dass die Seitenteile / Schieber passen und danach geht´s an den Rahmen (der ist nicht weiter wild Cool )

Gruß aus Berlin

Andreas
Eisenbahnfreak - 30.06.07 18:06
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

das sieht ja echt fein aus! Lachend Winke

Dann hat sich mein Trip nach Schkeuditz (und die leuchtenden Augen) in mehrfacher Hinsicht gelohnt.

Einen schönen Tag noch
Joachim
Jens - 26.08.07 13:33
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas

sag mal kann man noch einen Bausatz vom Schotterwagen bestellen?

Viel Spaß beim bauen

wünscht

Jens
anoether - 14.09.07 18:40
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin.

Es gibt so Dinge, die muss man erstmal in die Ecke stellen und reifen lassen ... Schlafend .
Ich hatte mir für den Wagen von Anfang an fest vorgenommen, die markanten Verstärkungen in den Seitenteilen nachzubilden:



Was sich theoretisch recht simpel bewerkstelligen lies:



suchte nun nach einer praxistauglichen und wiederholbaren Methode für´s Modell.
Und da ist sie:









Ist vielleicht nicht DER Brüller und sicher auch alt wie die Kohle im Klosterstollen Winke aber mir hilft´s weiter Sehr glücklich .

Gruß Andreas
Regalbahner - 14.09.07 18:56
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hi Andreas,

na wenn du nicht selber darauf gekommen wärst, hätte ich dir das so empfohlen,
denn so mach' ich das mit den Pappedeckeln auch Winke

Das wird ein sau g...er Wagen Ausruf Ausruf Ausruf
Ich hatte ja letztes Jahr in Schkeuditz ein Erstexemplar schon mal in der Hand und über Nacht im Auto Sehr glücklich

Tschau Christoph
HarzerRoller - 14.09.07 19:52
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Christoph,

Regalbahner hat folgendes geschrieben::

Ich hatte ja letztes Jahr in Schkeuditz ein Erstexemplar schon mal in der Hand und über Nacht im Auto Sehr glücklich


hast du dich beim Kuscheln schon mit dem Teil angefreundet Winke

@Andreas,

nun mach mal langsam, damit wir beim kommenden L Freude tseminar auch noch etwas zum Werkeln haben Winke

In goßer Vorfreude jump auf dieses Ereignis

Dirk
Regalbahner - 14.09.07 20:45
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Dirk,
na da ist schon mehr passiert als nur Freundschaft Liebe
aber der passt halt im Moment überhaupt nicht in's Konzept Heulend
Ich werde mal eine beobachtende Position einnehmen und wenn
ein unvollendeter Wagen dann das dritte Mal angeboten wird .... zuschlagen Verdrehter Teufel

Tschau Christoph
Helmut Schmidt - 14.09.07 22:49
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
anoether hat folgendes geschrieben::
Ist vielleicht nicht DER Brüller und sicher auch alt wie die Kohle im Klosterstollen Winke aber mir hilft´s weiter Sehr glücklich .

Gruß Andreas

Glück-Auf Andreas,

die alten und bekannten Dinge sind mitunter die Besten. Winke

Oder nur der Erfolg zählt. gut
anoether - 23.09.07 20:58
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin Schotterwagenfreunde,

heute habe ich den "Rest" der Trichterplatine verbastelt:



Sieht zwar noch ziemlich räudig aus (weil unverputzt) aber bis jetzt hat alles gepasst und das ist die Hauptsache jump .
In der kommenden Woche rücke ich dem Teil dann mal mit der Sandstrahlanlage zu Leibe und dann wird dieses Foto ausgetauscht.

"Obenrum" fehlen jetzt an "Kopfschmerzteilen" eigentlich nur noch die Schieber:



Mal sehen, wie ich die (nicht unkomplizierten) Biegungen hinbekomme (soll ja dicht schließen Ausruf ).

Tja, und nebenbei ist endlich auch die Rahmenplatine fertig gezeichnet:



Irgendwann muss das Teil doch mal fertig werden Augenrollen .

Gruß Andreas

PS:

@Marco

Vielleicht gehören ja solche Aktionen mit der Schaufel bald der Vergangenheit an



Bild aus der Galerie von Max 25 Kmh geklaut

und Du musst nur noch am Hebel ziehen:


Jens - 24.09.07 07:46
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas

Sieht ja schon spitze aus, mach weiter so.

Viel Spaß noch beim bauen

Jens
Flachschieber - 24.09.07 19:39
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

der Schotterwagen ist wirklich spitze. top bin dafür Ich bin sehr dafür das im nächsten Jahr in Dischingen zumindest einer der Schotterwagen zum Einsatz kommt. Lässt sich die Schütte eigentlich auch so Umstellen das der Schotter zwischen die Gleise rutscht? Ich meine so etwas schon mal gesehen zu haben wenn auch zumindest auf einem Harzbild ein Blech am Rollwagen hierfür angebracht wurde. Das geht im Modell auch da der Wagen ja aufgebockt ist.

Bin jedenfalls schon gespannt wie es bei dir weitergeht. Wirklich großartig der Wagen.

Beste Grüße in die Hauptstadt,

Marco
fido - 24.09.07 19:59
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Flachschieber hat folgendes geschrieben::
Lässt sich die Schütte eigentlich auch so Umstellen das der Schotter zwischen die Gleise rutscht? Ich meine so etwas schon mal gesehen zu haben wenn auch zumindest auf einem Harzbild ein Blech am Rollwagen hierfür angebracht wurde. Das geht im Modell auch da der Wagen ja aufgebockt ist.

Hallo Marco,

das bekommen wir sicher hin. Aber wir brauchen zum Schottern schon mindestens zwei Wagen. Willst Du einen bauen? Dann müsste ich den zweiten übernehmen Grins
Tobi - 24.09.07 20:20
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

dein Schotterwagen wird eine Augenweide, Modellbau vom Feinsten! Respekt

Funktionsfähig ist natürlich der Hammer, damit überbietest du das Höhne-Modell bei Weitem. Winke
anoether - 24.09.07 20:53
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Marco,

Flachschieber hat folgendes geschrieben::
Lässt sich die Schütte eigentlich auch so Umstellen das der Schotter zwischen die Gleise rutscht? Ich meine so etwas schon mal gesehen zu haben wenn auch zumindest auf einem Harzbild ein Blech am Rollwagen hierfür angebracht wurde. Das geht im Modell auch da der Wagen ja aufgebockt ist.

die eigentliche Rutsche (hier im 3d dargestellt)



kennt nur zwei Stellungen:



Rechts innen und links außen (nicht Linksaußen Lachend ) dargestellt.
Dazwischen gibt´s nix.

Und das Blech kann man auf diesem Bild von fido gut sehen:



Ich kenne es eigentlich nur von der Roll-/ Schotterwagen - Kombination.
Wahrscheinlich soll damit der durch die größere Höhe resultierende veränderte Fallwinkel korrigiert werden und der Schotter wird näher am Gleis gehalten.
Die 1000m-Gleise spielen wohl auch eine Rolle Winke.

@all:
Danke für die Blumen übrigens Blume .

Gruß Andreas
Nick - 25.09.07 10:47
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,

jippiiiieee. Das sieht doch schonmal verdammt gut aus. Zumindest meiner Wasserstrahlvariante weit überlegen.
Ich freue mich schon auf den fertigen Wagen.

Viele Grüße
Nick
HarzerRoller - 25.09.07 22:43
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Verwirrt Verwirrt Verwirrt

Nick hat folgendes geschrieben::

Ich freue mich schon auf den fertigen Wagen.


Ich freue mich schon auf das Löten.

@Andreas,

wieviel Gas und Blödzinn soll ich mitbringen Winke

Brennender Teufel
anoether - 01.11.07 00:15
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin Schotterwagenfreunde,

anoether hat folgendes geschrieben::
Irgendwann muss das Teil doch mal fertig werden Augenrollen .

jetzt müsste man nur noch Zeit haben, den Rahmen zusammenzulöten:



Wenn man soetwas mal in der Hand hatte, kann man jede Elster verstehen Lachend .

Gruß Andreas
Jens - 01.11.07 09:24
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas


sieht ja verdamt gut aus das Teil, na dann viel Spaß beim löten Lachend


Jens
anoether - 01.02.08 17:25
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin,

der scheinbar unendlichen Geschichte wurde eine neue Episode hinzugefügt:







Nächste Hürde sind jetzt die Schieber (unregelmäßiger Radius Augenrollen ).

Gruß Andreas
Eisenbahnfreak - 01.02.08 17:28
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

das Ding sieht ja mächtig aus!

Und wie sagt schon der "Lateiner": Gut Ding will Weile haben! Winke Winke

Darauf zu warten ist eine Freude!

Bin mal auf die weiteren Schritte gespannt,
Gruß
Joachim
Tobi - 01.02.08 17:49
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

mächtig gewaltig und affengeil noch dazu Ausruf Ausruf Ausruf Ausruf

Das erreicht schon fast schwäbische Präzision. Winke Razz
anoether - 01.02.08 17:57
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Joachim,

Eisenbahnfreak hat folgendes geschrieben::
das Ding sieht ja mächtig aus!

mit den Kö(f)s haben wir den Türen der gängigen Gummilokschuppen ihre Grenzen aufgezeigt (in der Breite) und mit dem Schotterwagen sprengen wir halt die Tunnelportale Lachend .


Foto aus der Rollergalerie geklaut

Tobi hat folgendes geschrieben::
Das erreicht schon fast schwäbische Präzision. Winke Razz

Ich müsste mal damit beginnen, meine gesteckten Zeitrahmen etwas zu präzisieren ... gruebel .

Das Projekt zieht sich jetzt ziemlich genau seit zwei Jahren hin ... Heulend aber:

Es macht noch Spaß Cool Sehr glücklich .

Gruß Andreas
Nick - 02.02.08 11:36
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,

also wenn am End so ein Meisterwerk dabei heraus kommt sind zwei Jahre plus vollkommen gerechtfertigt.

Zumal die Innenräume der Trichter sind fein. Ätzen ist einfach geil (Wasserstrahlen auch, aber bitte bei anderen Dingen Sehr glücklich ).

Viele Grüße
Nick
Helmut Schmidt - 02.02.08 12:22
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Wagenbauer,

mir sind ja auch verschiedene Techniken bekannt das wären z.B.



Jedes für sich ermöglicht sicher den Modellbau, nur wenn man Spitzenergebnisse erziehlen möchte, wird man sicher Arbeitstechniken wie hier kombinieren müssen.

Da entsteht einfach ein Traumwagen. gut Respekt
Regelspur - 02.02.08 12:47
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Helmut, Winke

Du siehst es ganz richtig. Durch eine Kombination der verschiedenen Techniken bekommt man sicher ein sehr gutes Ergebnis.

Ich hatte mir auch schon mal überlegt, ob Andreas mir meine Rahmenwangen mit seiner Wasserstrahlmaschine herstellen könnte. Es wäre für mich aber ein zu großer Aufwand, weil ich meine Nieten drücke und daher keine Löcher gebrauchen kann.

Ich war auch in der Schotterwagengruppe dabei. Ich habe Nick damals schon gefragt, warum er die Teile nicht ätzt, dann hätte er auch die Biegekanten gleich mit gehabt.

So wie ich Andreas verstanden habe, ist er bei diesem Projekt ja auch davon überzeugt und wenn ich es richtig mitgekriegt habe auch bei seiner "neuen Köf II", bei der er die Nieten sogar anätzen will.

Ich baue mit meinem Bruder den ED 090 in Spur-0 mit Abdeckung der Schütte für nässeempfindliche Güter, (natürlich als Tdgs 930 Winke ) auch ganz aus Messig in Ätztechnik.

Gruß Alfred
anoether - 03.02.08 19:53
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Alfred,

Regelspur hat folgendes geschrieben::
Ich habe Nick damals schon gefragt, warum er die Teile nicht ätzt, dann hätte er auch die Biegekanten gleich mit gehabt.

der Zusammenbau mit wassergestrahlten Teilen war ein Test - mehr nicht.
Wir haben doch alle von Anfang an gewusst, wie kompliziert die Trichter aufgebaut sind und wenn ich nicht die Möglichkeit hätte, sowas "mal eben" unter die "Trude" zu legen, dann wäre Zeichenkarton eine Alternative gewesen.
Im Nachhinein würde ich das immer wieder genau so machen - ist für mich einfach billiger, als Filme und geätzte Platinen sinnlos zu verheizen.

Euer 1. Vorsitzender hat mich in Schkeuditz übrigens davon überzeugt, von 0.8er Blech auf maßstabsgerechte 0.5mm umzuschwenken ... .
War ein guter Tipp top.

Regelspur hat folgendes geschrieben::
wenn ich es richtig mitgekriegt habe auch bei seiner "neuen Köf II", bei der er die Nieten sogar anätzen will.

Da habe ich mich inzwischen wieder geerdet:
Mal angenommen, man würde das mit 0.8er Blechen machen, dann würden die Stirn- und Seitenwände vom Führerhaus letztlich nur noch 0.4mm stark sein.
Wie schnell sich solche großen Flächen unter Temperatureinfluss verziehen, wissen wir alle ... .
Und "flott mal fest zugegriffen" wäre auch nicht mehr - Resultat: Verstärkungsprofile ohne Ende (siehe auch HK/HF).
Die Gehäuse der 3. Serie kommen jetzt (wie gehabt) in 0.8er Blech mit von innen angeätzten Nietlöchern.
Kann dann jeder selbst entscheiden, ob er drückt, durchbohrt oder den lieben Gott einen frommen Mann sein lässt.

Regelspur hat folgendes geschrieben::
Ich baue mit meinem Bruder den ED 090 in Spur-0

Das irritiert mich etwas.
Gibt es den Otmm 70 / Ed(s) 090 / Fc(s) 090 nicht für moderates Geld von Schnellenkamp?
http://www.spurnull.de/pdf/20060201.pdf
(siehe Seite 13)

Oder meinst Du wirklich (Klugsscheißmodus EIN):

Regelspur hat folgendes geschrieben::
mit Abdeckung der Schütte für nässeempfindliche Güter

Frage
Dann wär´s allerdings ein Ktmmvs 69 / Tdgs 930 oder Tdgs-z 932 gruebel
(Klugscheißmodus wieder AUS).

Hier noch ein interessantes Vorbildfoto vom Wiederaufbau Straßberg - Stiege
(die Fertigstellung jährt sich 2008 zum 25. Mal ...):


Bild gelinkt von www.selketal-dampf.de

Der aus dem Gleichgewicht geratene Wagen könnte unser Otmm 57 / Ed(s) 086 / Fc(s) 086 sein (die beiden anderen nicht).
Ich hoffe mal, dass den Modellen ein solches Schicksal erspart bleibt.

Gruß Andreas
Nick - 03.02.08 23:17
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,

Zitat:
wäre Zeichenkarton eine Alternative gewesen.


Dann wäre aber nicht dieses hübsche Wägelchen "abgefallen".



Ich persönlich finde es sehr gelungen.

Mal schauen was ich mit meinem Prototyp mache.

Viele Grüßle
Nick
Regelspur - 04.02.08 02:01
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

Regelspur hat folgendes geschrieben::
Ich baue mit meinem Bruder den ED 090 in Spur-0


Andreas hat folgendes geschrieben::
Gibt es den Otmm 70 / Ed(s) 090 / Fc(s) 090 nicht für moderates Geld von Schnellenkamp?


Ja, bei diesem Wagen sind aber Fahrwerk und Schütte aus Plastik mit ein paar Messingteilen. Die Messingteile muss man dann an’s Plastik ankleben und es gibt nun mal Modellbahner die verwenden Plastik nur zum isolieren.

Regelspur hat folgendes geschrieben::
mit Abdeckung der Schütte für nässeempfindliche Güter


Andreas hat folgendes geschrieben::
Dann wär´s allerdings ein Ktmmvs 69 / Tdgs 930 oder Tdgs-z 932


Da hast Du ganz recht, ich habe es in meinem Beitrag auch schon geändert.

Wir hatten einen Gebauer Bausatz, (Spur-0) bei dem der Rahmen aus Messing und der Trichter aus Plastik waren. Der Wagen sollte in einen Tdgs 930 umgebaut werden.

Der Aufwand wäre größer gewesen den Plastik-Trichter zu ändern und die Abdeckung anzupassen, als ihn gleich ganz in Messing zu bauen.

Zum Gehäuse der Köf Winke

Mich würde die Dachstärke von 0,8 mm im sichtbaren Bereich stören. Es wäre (nur ein Vorschlag) zu Überlegen, ob man den Überstand auf eine Stärke von 0,3 - 0,4 mm abätzt und hätte dann auch gleich einen Innenanschlag für die Ausrichtung des Daches.

http://www.buntbahn.de/fotos/showphoto.php?photo=45838&size=big&password=&sort=7&thecat=7354

http://www.buntbahn.de/fotos/showphoto.php?photo=45839&size=big&password=&sort=7&thecat=7354

Ich ätze die Gehäuse für meine T3 in 0,8 mm Messing. Es wird aber von einer Seite um 0,2 mm wegen der Fensterrahmen, auf eine Stärke von 0,6 mm tiefer geätzt. Die Nieten (Kopfdurchmesser 0,6 mm) werden teilweise von hinten angeätzt und dann gedrückt.

Von der Stabilität her (meiner Meinung nach) völlig ausreichend. Ich fasse so ein Modell ja auch nicht am Gehäuse an, denn dafür sind die Pufferträger vorn und hinten besser geeignet. Ich nehme an, Du machst es bei Deinen Modellen genauso.

Gruß Alfred
anoether - 04.02.08 14:02
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Nick,

Nick hat folgendes geschrieben::
Dann wäre aber nicht dieses hübsche Wägelchen "abgefallen".

dieses "Wägelchen" hat sein Aussehen auch schon wieder ein wenig verändert:



Ich habe für mich beschlossen, dass das ab sofort ein sächsischer Schmalspurtransportwagen ist ... Großes Grinsen .
Die IVk aus dem Hause EPL passt natürlich nicht drauf ... Gaga .

Hier mal zwei Vorbildfotos (beide von www.eisenbahndienstfahrzeuge.de gelinkt):



Größte Schwierigkeit waren die Profile der Spannvorrichtung, bei deren Fertigung mir Helmut unter die Arme gegriffen hat:







Hallo Alfred,

Alfred hat folgendes geschrieben::
Es wäre (nur ein Vorschlag) zu Überlegen, ob man den Überstand auf eine Stärke von 0,3 - 0,4 mm abätzt
und hätte dann auch gleich einen Innenanschlag für die Ausrichtung des Daches.

Vorschlag angenommen.
Danke gut .

Gruß Andreas
Helmut Schmidt - 04.02.08 14:12
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
anoether hat folgendes geschrieben::
Größte Schwierigkeit waren die Profile der Spannvorrichtung, bei deren Fertigung mir Helmut unter die Arme gegriffen hat:

Glück-Auf Andreas,
danke für die Bilder so sehe und verstehe ich endlich einmal wozu die Teile denn auch gut sind. Sehr glücklich

Der Wagen ansonsten scheint aber gerade frisch geliefert worden zu sein, macht nichts, der Zahn der zeit besorgt den Rest und zur not kannst du ja noch etwas nachhelfen. Winke
anoether - 28.03.08 12:33
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin,

Zitat:
Nächste Hürde sind jetzt die Schieber (unregelmäßiger Radius Augenrollen ).

und da sind sie:



Die Neusilberteile nehmen beim Ausglühen eine Schwärze an, die sich leider nur unter Zuhilfenahme eines Tellerschleifers wieder entfernen lässt Verwirrt .
Aber vielleicht kann man diese Erkenntnis ja mal anderweitig verwerten ... .

Nach dem Sandstrahlen schaut das dann sicher wieder besser aus; im Augenblick sind mir allerdings Funktionalität und Reproduzierbarkeit wichtiger.

Gruß Andreas
Eisenbahnfreak - 28.03.08 16:54
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

so langsam werden die Fertigungsmethoden immer professioneller, da möchte ich doch mal gerne Deinen "Küchentisch" sehen... Winke Winke

Spaß beiseite, ohne entsprechende Fertigungsverfahren läßt sich einfach nur sehr schwer so ein hervorragendes Ergebnis erzielen.

Ich auf jeden Fall freue mich schon auf die weiteren (Fort-) Schritte.

Das Sparen habe ich auch schon mal angefangen... Verlegen Verlegen

Einen schönen Tag noch
Joachim
Nick - 28.03.08 17:40
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,
Geschockt Geschockt Geschockt Geschockt Geschockt Geschockt
ähhh..schön.

Die Biegevorrichtung im Hintergrund sieht minimal aufwändig aus. Verwirrt

Viele Grüße
Nick
anoether - 28.03.08 18:43
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Joachim,

Eisenbahnfreak hat folgendes geschrieben::
da möchte ich doch mal gerne Deinen "Küchentisch" sehen... Winke Winke

bitteschön (ungefähr R1):



(Die Katze ist gerade aus dem Haus - ansonsten könnte ich den Tisch nach dieser Aktion wohl einpacken und ausziehen ... Lachend Lachend Lachend )

Wenn ich mir den bunten Blechhaufen so anschaue (Buntbahn eben), dann fällt mir (erfreulich, erfreulich) auf, dass nur ganz hinten links noch Schulden zu begleichen sind.
Alles andere ist im "Plan" oder fertig.

Eisenbahnfreak hat folgendes geschrieben::
Spaß beiseite, ohne entsprechende Fertigungsverfahren läßt sich einfach nur sehr schwer so ein hervorragendes Ergebnis erzielen.

Naja, vielleicht relativiert sich beim Blick auf die Werkzeuge so langsam auch der vom Roller aufgerufene Preis.
Allerdings ist in dieser Angelegenheit das letzte Wort noch nicht gesprochen - ich hab da so´n paar Ideen ... Psssst .

Hallo Nick,

Nick hat folgendes geschrieben::
Die Biegevorrichtung im Hintergrund sieht minimal aufwändig aus. Verwirrt

ist sie auch.
Einfach vier wassergestrahlte 30mm-Teile verstiftet - kein Problem ...

Oder?

Gruß Andreas
anoether - 28.03.08 20:44
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Nabend,

damit man sich notfalls das ganze Wochenende ärgern kann, mussten die vier Schieber natürlich heute noch schnell eingebaut werden:



Glück gehabt - die Dinger passen und halten dicht Sehr glücklich.

Gruß Andreas
Eisenbahnfreak - 28.03.08 20:52
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

einfach goil! Lachend Lachend

Dafür drücke ich gerne die Kohle ab.

Gruß
Joachim
Jens - 31.03.08 10:23
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas


Giebt es jetzt für den Bausatz "Schotterwagen" schon einen Preis? Lachend Ich möchte nicht das eventuelle Bestelldatum verpassen Heulend .


Viel Spaß noch beim bauen
Stoffel - 31.03.08 12:17
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin Jens,


Zitat:
Giebt es jetzt für den Bausatz "Schotterwagen" schon einen Preis?



Guckst Du hier:
http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=7452



Grüße
Stoffel
anoether - 31.03.08 14:03
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin.

Ich habe mir heute von den Kollegen der Straßenmeisterei Charlottenburg für den fälligen Test lupe eine Labormenge Splitt anliefern lassen,



den Wagen komplett gefüllt



und die Schieber geöffnet:



Nun warte ich gespannt auf denjenigen, der nochmal behauptet, dass finescale nix für den Garten ist Drohen .

Gruß Andreas
Thomas Engel - 31.03.08 14:09
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Winke Hallo Schotterwagenzeichnerundaufdierädersteller Augenrollen

Gut gemacht Ausruf Ausruf Ausruf

Viele Grüße aus dem Bergsichen Land

Brennender Teufel Thomas
anoether - 01.04.08 10:32
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Thomas,

Zitat:
Winke Hallo Schotterwagenzeichnerundaufdierädersteller Augenrollen

für die Räder fehlten bis gestern die ersten Abgüsse der Schaken:



Und jetzt warte, warte, warte ich auf die geätzten Federn Augenrollen .
Klar könnte ich mir die Dinger für den einen Wagen auch vom Streifen schneiden aber da es ja den einen oder anderen Interessenten gibt, möchte ich´s so einfach wie möglich machen (ist eh schon grenzwertig ...).

Leider musste ich feststellen, dass sich die Messinghebel zu leicht verbiegen - also auch hier Neusilber.

Danke für´s Lob übrigens.

Gruß Andreas
anoether - 09.06.08 20:01
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Schotterwagenfreunde,

"untenrum" ist er jetzt fertig Sehr glücklich .
War ´ne Menge Arbeit aber ich denke, dass sich der Aufwand gelohnt hat ... und als Wagen mit durchgehender
Bremsleitung (Leitungswagen) wäre der eh Müll gewesen, oder?

Jedenfalls lässt er sich jetzt schööön über die Handbremse feststellen Cool .

Die Federn sind übrigens vorbildlich dick (Blattstärke 0.6mm);
die Federwirkung ließ sich allerdings nur über den alten Trick mit geätzten Taschen realisieren.

Nächster Schritt ist jetzt die Schiebermechanik - ich denke mal, dass das bis Schkeuditz machbar sein sollte.



Gruß Andreas
Tobi - 09.06.08 20:21
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen


Ich freue mich schon auf die Bausätze. Sehr glücklich
Und auf die nächsten beiden Projekte. Winke
timme - 09.06.08 20:33
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Tach,

sehr schönes Dingens, welches Du da baust! Fehlen dann ja nur noch etwa 20 bis 30 für einen anständigen Ganzzug Lachend

Beste Grüße, Tim
Flachschieber - 09.06.08 23:12
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

Spitzenmodell! Freu mich wie Tobi auch schon.Ein Ganzzug ist sicher möglich wenn sich alle Schotterwagenbesitzer einmal treffen. Das wäre doch einmal eine Idee.

Beste Grüße,

Marco
theylmdl - 10.06.08 00:31
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas!

Das sieht doch 'mal genau so aus, wie ich mir so etwas vorstelle. Gut gemacht!

Beste Grüße,
anoether - 21.06.08 18:34
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Schotterwagenfreunde,

vielen Dank für die anerkennenden Worte;
wie geplant ist das Modell jetzt vor Schkeuditz (sogar ohne Kampfbasteln Lachend ) auch "obenrum" einigermaßen vorzeigbar fertig geworden:





Zum GANZEN Glück fehlt mir jetzt noch ein vernünftiger Rollwagen ... gruebel .

Gruß Andreas
Tobi - 21.06.08 19:16
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

Andreas hat folgendes geschrieben::
Zum GANZEN Glück fehlt mir jetzt noch ein vernünftiger Rollwagen ...

Wohl eher ein vernünftiges Fotografier-Gleis. Unfassbar, dass die sehr feinen Modelle auf Bürostühlen und Stahl-Gardinenstangen präsentiert werden. Schäme Dich
anoether - 24.06.08 21:24
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Schotterwagenfreunde,

Tobi hat folgendes geschrieben::
Unfassbar, dass die sehr feinen Modelle auf Bürostühlen und Stahl-Gardinenstangen präsentiert werden. Schäme Dich

was dem einen sein Uhl, ist dem anderen sein Nachtigall Winke.
Die Gardinenstangen stammen übrigens aus der Schweiz ...

Und das ist ein gutes Stichwort:
ich möchte es nicht versäumen, mich beim geduldigen Glacier-Express (Manfred Röthlisberger)
zu bedanken gut .
Nach mehreren fehlgeschlagenen Experimenten ist es ihm gelungen, seinem Automaten eine
größere Anzahl Doppelniete nach Maß zu entlocken:



Mein Wunsch war es, die Mechanik der vielen Gelenke am Fcs (Schieber und Rutschen) so
dezent wie möglich zu gestalten und ich würde das Ergebnis durchaus als gelungen betrachten.

Der Hohlniet hat einen Außendurchmesser von 1mm (Schaft);
beide Teile werden ineinander gesteckt, leichter Schlag mit dem Hammer und fest Ausruf
Und trotzdem beweglich Grins.

Wem´s nicht reicht, der kann mit einem kleinen Lötpunkt noch nachhelfen.

Gruß Andreas
Eisenbahnfreak - 28.06.08 10:13
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Schotterwagenfreunde,

das, was ich gestern in Schkeuditz gesehenhabe, ist einfach der Hammer, da fehlen einem die Worte:


Fcs von Andreas in Aktion, Schkeuditz 2008 (Eisenbahnfreak)



Ich freue mich schon riesig auf die Ätzteile und hoffe auf einen langen Schotterzug 2009 in Schkeuditz!

Danke an alle Beteiligten für den super Job,
Joachim
gunt - 28.06.08 13:44
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
...und sogar die Handbremse wurde vorschriftsmäßig,

wie der Name sagt, von Hand angezogen...
fspg2 - 29.06.08 21:40
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,

Zitat:
wie der Name sagt, von Hand angezogen...


...und Andreas hatte ein leichtes handling:

22-Leichtgewicht (fspg2)



23-Modell-Besprechung (fspg2)

anoether - 23.12.08 17:08
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin Schotterwagenfreunde,

exakt um 14:00 Uhr haben heute alle bestellten Neusilberplatinen (drei Stück pro Wagen jeweils ca. 300x400x0.5) per DPD die große Stadt Berlin verlassen.

Mein Résumé:
Ich hab´s mir viel einfacher vorgestellt und werde mir künftig 10x überlegen, was ich anfasse (und was nicht).

Und irgendwie fällt mir jetzt auch ein Stein vom Herzen, denn immerhin stammt der erste Beitrag zu diesem Thema vom 23.02.2006 Augenrollen .

Vielleicht sieht man hier im BBF ja mal irgendwann einen Fcs im Bau oder bereits fertiggestellt?
Ich würde mich jedenfalls drüber freuen.

Und die Idee mit dem Ganzzug steht ja auch noch im Raum Lachend .

Bis dahin wünsche ich erstmal schöne Weihnachten und ein (modellbautechnisch Winke ) fruchtbares Jahr 2009.

Gruß Andreas
Flachschieber - 29.12.08 16:21
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

vielen herzlichen Dank für dein Angagement in Sachen FCS. Auch Nick der ja der ursprüngliche Initiator war. Ich weiss noch als er mit seinen ersten Teilen zum Fahrtag bei mir kam. Waren so weit ich noch weis Pappteile.

Die Platinen von Andreas sind angekommen und ich freue mich schon auf den Zusammenbau. Herzlichen Dank an den Konstrukteur der sehr aufwändigen Abwicklungen . Damit kann ich im Frühjahr dann auf der PWKK den Schotter zur Gleisbaustelle fahren. Mit Dampf natürlich.

Und ein Schotterwagentreffen steht ja dann auch irgendwann mal aus Winke

Beste Grüße,

Marco
Nick - 30.12.08 12:02
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

bei mir ist auch alles wohlbehalten angekommen. ALLES Ausruf Geschockt
Das sind echt eine Masse an Teilen. Aber die sehen wirklich super aus. Am meisten freuen mich diese Abwicklungen.

Der erste Entwurf war tatsächlich aus Papier. Hat aber für die Konstruktion nichts gebracht, weil Papier einfach zu gefügig ist.
Also ohne die Charlottenburger Manufaktur wäre das nichts geworden.
Danke.

Viele Grüße
Nick
Eisenbahnfreak - 31.12.08 15:03
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,


auch wenn bei mir leider noch keine Aetzplatinen eingetrudelt sind, so moechte ich Dir doch fuer die hervorragende Arbeit (habe ja das Ergebnis in Schkeuditz gesehen) herzlich danken.

Ich wuensche Allen einen erfolgreichen Start ins Neue Jahr! Bier

Herzliche Gruesse

Joachim
arne012 - 17.06.09 20:34
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hi,
ich war heute mal in Wanne-Eickel auf dem Rangierbahnhof und hab das Objekt unserer Begierde abgelichtet.
Bilder sind in meiner Galerie, also ich sehe jetzt Sachen, die hab ich vorher nicht gesehen! Grins
http://www.buntbahn.de/fotos/showgallery.php?cat=8199&ppuser=341
Gruß, Arne
Tobi - 17.06.09 20:44
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hi Arne,

Arne12 hat folgendes geschrieben::
also ich sehe jetzt Sachen, die hab ich vorher nicht gesehen! Grins

das liegt daran, dass dein abgelichteter Wagen kein Otmm 64 ist (den wir bauen), sondern ein Otmm 70. Winke

Betrachte mal die Beschriftung links von der EDV-Nummer, Fcs 092. Damit ist das ein Otmm 70. Otmm 64 sind heute nur noch sehr wenige im Umlauf. Man sieht den Unterschied auch an der Ausführung der seitlichen Trichterstützen. Beim Otmm 64 sind die Durchbrüche höher als breit, beim Otmm 70 breiter als hoch.

Trotzdem vielen Dank für die schönen Detailfotos, die hervorragend für die spätere Alterung geeignet sind.
anoether - 17.06.09 22:12
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Arne & Tobi,

die Familie der zweiachsigen offenen Rundschieber-Selbstentladewagen mit trichterförmigem Aufbau und zwei nebeneinanderliegenden Auslauföffnungen ist groß.
SEHR GROß ... Winke.

Wir (Nick und ich) haben uns für den Fc(s) 86 (Ed(s) 086, Otmm(z) 57) entschieden und da gibt es halt tatsächlich "gewisse" Unterschiede zu den Brüdern und Schwestern (die ich nicht aufzählen mag ...).
Wer sich mit der Vorbildsituation eingehend auseinandersetzen möchte, dem sei z.B. das EK-Güterwagen-Lexikon DB ("Die zweiachsigen Selbstentladewagen") oder "Güterwagen" von Obermayer/Deppmeyer an´s Herz gelegt.

Der ins Modell umgesetzte Wagentyp (nochmal: Fc(s) 86 Ausruf ) hat insofern speziell mein Interesse geweckt, da er (zusammen mit einigen Fc(s) 87 und 89) von 1983 - 1986 in nennenswerten Stückzahlen (ca. 3.400?) von der DB an die DR verkauft wurde ... .
Vier dieser Wagen haben (Kenntnisstand 2008) im Harz überlebt und in Stassfurt wurde sogar einer aufgearbeitet:


Bild gelinkt von http://www.eisenbahnfreunde-stassfurt.de/Fahrzeuge/Selbstentladewagen/selbstentladewagen.html

Der Wagen besitzt auch noch ein Gussschildchen: AW Paderborn ... .

Davon abgesehen:
Der Wagen wird natürlich "begreifbar", wenn man einem 90er in freier Wildbahn begegnet - Vorbildstudien tun nicht weh Winke.

Gruß Andreas

@Tobi:
Der Otmm 64 hat Doppelschaken ... .
Tobi - 17.06.09 22:48
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

Asche auf mein Haupt.
Besten Dank für die Erklärung und die Richtigstellung.

Ich war fest davon überzeugt, dass wir einen Otmm 64 bauen. Klar, nach dem Hinweis mit den Doppelschaken ist das natürlich ein Otmm 57. Die Dinger sehen aber auch alle fast gleich aus. Augenrollen
fido - 17.06.09 23:59
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Tobi hat folgendes geschrieben::
Die Dinger sehen aber auch alle fast gleich aus. Augenrollen

Hi Tobi,

ich finde, die beiden Wagen auf dem Foto vom Andreas lassen sich gut unterscheiden. Der linke hat einen Kran und der rechte einen Schornstein.



Sorry, da konnte ich nicht widerstehen Winke
arne012 - 07.07.09 20:12
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,
ich hätte eine bescheidene Frage:
Die Halter für die Schüttenverstellmimik, werden die von oben nach unten schmaler(weniger tief) oder umgekehrt?
Gruß,
Arne
anoether - 07.07.09 20:58
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Arne, welche Teile meinst Du genau?

Foto???

Gruß Andreas
arne012 - 07.07.09 21:43
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hi,
ich meine die 4 kleinen Bleche an jeder Rahmenaußenseite, an denen mit drei Schrauben die Bleche für die Hebel für die Arretierung der Stellungswechselmechanik der Schütten befestigt ist.

100_0647 (arne012)

hinter der Stange
Gruß, Arne
Tobi - 07.07.09 21:52
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Arne,

breite Seite nach unten. Aber eigentlich kann man die Dinger nicht falsch herum einbauen, das wird durch die hier rot markierte Nase klar festgelegt:


anoether - 07.07.09 23:16
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Lieber Arne,

bei dem Teil kann man wirklich nix falsch machen. Halt dich an Tobi und dann passt das schon ... .

Und vergiss den Wagen, den Du da fotografiert hast. Unser Vorbild sieht so aus:



Gruß Andreas
Tobi - 29.07.09 20:41
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

hast du dich beim Trichter verrechnet? Irgendwie passt er nicht in die vorgesehenen Aussparungen:



Und diese Proportionen... gruebel
anoether - 29.07.09 22:39
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Cooles Bild, Tobi Cool Lachend .

Mich jucken die Schweißnähte an ... .
Irgendwo hatte ich mal einen Tipp gefunden, wie das die freaks der Panzerszene machen (Kunststoff) aber ich meine, ich hätte auch schon geätzte Nähte gesehen ... .
Vielleicht mache ich mal einen Versuch, so etwas in 0.1 oder 0.2 zu ätzen ... .

Gruß Andreas
Tobi - 29.07.09 23:06
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

danke. Es handelt sich übrigens um einen Gebauer Spur O Trichter. Winke

Diese Schweißnähte am Gebauer-Trichter stoßen nicht immer auf Zuneigung. So offensichtlich wie an diesem Fcs 092 Trichter sind sie in der Regel nicht. Schau' mal auf dieses Bild, da sieht man fast nichts davon:


Aus der Galerie von Fido ausgeliehen. Mit einem Klick auf das Bild wird es größer.

Ich würde zur Nachbildung einer Schweißnaht einen 0,3mm Messingdraht auflöten und die Oberseite flach schleifen.
Flachschieber - 29.07.09 23:15
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Tobi,

vielleicht den Draht noch etwas flach walzen vor dem Auflöten. Dürfte eigendlich dann schon hinkommen mit der Optik.

Beste Grüße,

Marco
arne012 - 31.07.09 19:00
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,
ich hätte mal eine Bitte:
Welche Streifen kommen in welches Loch im Seitenteil?
Mitte
Handbremsende
Nichthandbremsende
Ich bin zu doof das so zu sehen! Traurig
Gruß, Arne
Tobi - 02.08.09 11:44
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Arne,


Bild verlinkt aus der Galerie von anoether

der Streifen mittlerer Länge kommt in die Mitte, der kurze Streifen kommt nach links an das Bühnenende und der längste Streifen passt in die rechte Aussparung.
arne012 - 03.08.09 12:57
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hi,
hier ist Meiner:

Schablone für Aufbau (arne012)


Gruß,
Arne

P.S. Ja, ich weiß, daß ich da noch das Zinn abmachen muss!
arne012 - 29.09.09 21:12
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,
doch, falsche Edith! Wie groß ist der Kreis in den Ecken?
Arne
P.S. : Schön, das es mal weitergeht! Btw., will keiner die Schablonen haben, die ideln hier rum!
arne012 - 28.10.09 18:19
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hi,
will den Keiner das Tool zum Klappenbiegen?
Bevor Einer den gleichen Fehler macht wie ich:
die beweglichen Schütten müssen montiert werden, bevor man die Fangeisen fürs Bremsgestänge montiert! Zumindest sollte man neben den Löchern für die Schütten 5mm frei lassen! Grins
Gruß, Arne
arne012 - 25.11.09 22:00
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,
ich hab ne Frage zu dem Seitenteil:
Das oberste Stück wird um 90 Grad nach außen gekantet?
Auf dem Bild(bitte mehr) sieht es aus, als ob da noch was dran wäre, stimmt das?
Gruß,
Arne
anoether - 26.11.09 10:40
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin Arne,

Du gibst mir Rätsel auf ... - was meinst du genau Frage Frage Frage

Hier mal die letzten drei Bilder aus der Bauanleitung:







An den Stirnteilen wird der obere Rand nach außen gekanntet;
an den Seitenteilen nach innen.

Beide Abkantungen werden durch natürlichen Anschlag begrenzt.

Zitat:
Auf dem Bild(bitte mehr) sieht es aus, als ob da noch was dran wäre, stimmt das?


Welches Bild? Wo Frage Frage Frage Frage

Verwirrte Grüße aus Berlin.
arne012 - 26.11.09 11:08
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Ah, jetzt ja!
Das 3. Bild ist aufklärend, danke!
Gruß,
Arne
P.S. Meinem Gehirn scheint die 3-dimensionale Vorstellungskraft etwas abzugehen.......
arne012 - 26.11.09 21:12
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,
eine Frage zum Abkanten des Seitenteils, gibt es eine empfohlene Reihenfolge?
Also sollte ich von unten oder von oben anfangen?
Gruß,
Arne
anoether - 27.11.09 15:09
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Arne,

ich habe immer von oben angefangen (das schmalste Teil).

Gruß Andreas
arne012 - 06.12.09 15:45
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,
das mit den Trichtern geht mir ein wenig schnell....
In welchel Winkel werden die gebogen, die beiden Knicke pro Seite 45°?
Was sind das für grüne Bänder, ich hab keine!
Gruß,
Arne
anoether - 06.12.09 18:19
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Arne.

arne012 hat folgendes geschrieben::
das mit den Trichtern geht mir ein wenig schnell....

Komisch. Erst konnte es nicht schnell genug gehen ... ?

arne012 hat folgendes geschrieben::
In welchel Winkel werden die gebogen, die beiden Knicke pro Seite 45°?

Welche Winkel bei welchen Teilen????
Die großen Seitenteile haben insgesamt jeweils FÜNF Abkantungen.
Ich benutze als Biegelehre und zur Kontrolle ausschließlich die Stirnteile ... Ausruf

arne012 hat folgendes geschrieben::
Was sind das für grüne Bänder, ich hab keine!

Ich habe auch keine grünen Bänder.
Wenn Du das Foto 19 der Bauanleitung meinen solltest, dann schau dir mal dein Eigenes (von mir bearbeitet) an:



Andreas
Tobi - 26.12.09 12:55
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo zusammen,

auch im Schwabenländle ist der erste von vier Schotterwagen so weit montiert, dass man erkennen kann, was es wird. Winke

In den letzten Tagen habe ich den Trichter montiert und mit der Schütten-Mechanik begonnen:



Auch die Zugstangenfeder ist montiert. Noch ist sie nur eine Attrappe, aber die Umarbeitung in eine funktionale Zugstangenfeder ist schon geplant:



Beim Verlöten der 0,5mm Neusilberbleche ist Vorsicht angesagt. Flammlöten sollte man vermeiden, da der Verzug unkontrollierbar ist. Ich habe den Aufbau mit einem 100W-Lötkolben verlötet, das funktioniert sehr gut.

Weiter geht es mit den funktionsfähigen Schütten und den verstellbaren Rutschen.

Ich wünsche euch einen schönen zweiten Weihnachtstag.
master of OM - 29.12.09 20:54
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Tobi,

Dein Schotterwagen entwickelt sich ja prächtig Winke !!!
Für Begeisterung sorgen die ersten Bilder der durchgehenden Zugstange.
Nun bin ich schon auf die funktionstüchtige Variante gespannt Grins .
Gutes Gelingen und schöne Grüße,

Gerhard
anoether - 17.04.10 21:54
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Moin,

meine beiden Wagen sind soweit fertig:



Vor dem Lack werden die beiden natürlich noch mal kurz mit Sand gequält ... .

Die Bauanleitung ist aus meiner Sicht soweit auch vollständig; falls noch Fragen sind, dann bitte raus damit Grins.

Gruß aus Berlin
Helmut Schmidt - 18.04.10 00:04
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

meine Gratulation zum Abschluß dieses tollen so hervorragend gelösten Projektes. Respekt
theylmdl - 18.04.10 20:33
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo!

Großartige Arbeit und herzlichen Glückwunsch. Da lacht das Modellbahner- und Modellbauer-Herz!

Beste Grüße,
arne012 - 22.04.10 15:01
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
So,
hier ist Meiner!
4 Kleinigkeiten fehlen jetzt noch....

Mit Fusstritten (arne012)



Trittsicherheit getestet (arne012)


Gruß,
Arne
anoether - 23.04.10 13:37
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Arne,

arne012 hat folgendes geschrieben::
4 Kleinigkeiten fehlen jetzt noch....

lass mich raten:
- Luftbehälter
- Beschriftung
- Weathering
- Frage

Falls du nach Schenklengsfeld fährst, würde sich in Sachen Beschriftung evtl. etwas einrichten lassen ... Winke .

Gruß Andreas
arne012 - 26.04.10 22:00
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,
der Luftbehälter ist auf dem Bild zu sehen, ist es also nicht.
Nein, ich meine vier gleiche kleine Teile, aber ich denke, zur Not schnitze ich sie halt selbst...
Beschriftung und Altern fehlt natürlich noch.
Gruß,
Arne
anoether - 26.04.10 22:30
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hi,

arne012 hat folgendes geschrieben::
der Luftbehälter ist auf dem Bild zu sehen, ist es also nicht.

jetzt sehe ich ihn auch - sorry.
Lag vielleicht daran, dass er möglicherweise etwas zu hoch geraten ist aber das kann auch an der Perspektive liegen:



Zitat:
Nein, ich meine vier gleiche kleine Teile, aber ich denke, zur Not schnitze ich sie halt selbst...


Bin schon dabei ... Steinigung .

Gruß aus Berlin
Tobi - 28.12.10 17:01
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo zusammen,

zum Jahreswechsel ein kleines Update meinerseits, was aus diesem Projekt geworden ist bzw. wird:



Das Quintett ist jetzt komplett. Augenrollen

Und es macht auch beim fünften Wagen noch Spaß. Grins
mf-pur - 08.01.14 09:10
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo zusammen,

die Selbstbau-Aktion ist ja jetzt schon einige Jahre her. Wäre eine Neuauflage wünschenswert/denkbar? Hätte Interesse an mindestens 5 Wagen.

Beste Grüße
Michael
UPW - 08.01.14 10:08
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,

würde auch liebend gerne zwei Stück nehmen und bauen. So viel zum wünschenswert. Zum denkbar müssen sich andere äußern.

Gruß,

Uwe

P.S. Einstein soll gesagt haben, "alles was denkbar ist, ist auch machbar", gestern noch gelesen.
maxvolker - 09.01.14 20:46
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,

bei welchen Kosten ist man denn für den Schotterwagen-Bausatz angekommen?
Würde mich ebenfalls für einen Wagen interessieren.

Gruß
maxvolker
mf-pur - 20.06.15 18:50
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo zusammen,

bei der ersten Auflage lag der Bausatzpreis wohl bei ca. 600 €/Stück. Hat mittlerweile noch jemand Interesse an der Neuauflage?

Grüße
Michael
Jan K - 22.06.15 13:24
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Einen Bausatz würde ich auch gerne bestellen.
Holger Steinberg - 23.06.15 18:11
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo,

es besteht Interesse für zwei Wagenbausätze. Zu beachten ist, dass es zwei Hürden gibt: zum Ersten müssten die benötigten Bleche nochmals als Ätzteile gemacht werden. Zum Zweiten ist eine Nachfertigung einer grösseren Anzahl an Gussteilen erforderlich. Es ist zwar alles noch vorhanden und damit realisierbar, es liegt jedoch in den wohlwollenden Händen zweier Personen, für die eine Neuauflage erst ab einer Anzahl von mindestens 10 Wagenbausätzen sinnvoll wird. Diese verbindliche Menge muss also im Vorfeld zusammenkommen.

Viele Grüsse

Holger
mf-pur - 23.06.15 19:51
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Holger,

mit Deiner Bestellung ist die erforderliche Mindeststückzahl bereits überschritten. Derzeitiger Stand bei den Preisen:
Ätzteile ca. 550 €, Gußteile ca. 220 € ( das war auch das Preisniveau bei der Auflage von 2010 ) + Kupplungen, Radsätze, Puffer etc.

Es wird also auf einen Preis knapp unter 1000 € rauslaufen.


Beste Grüße
Michael
Torsten - 24.06.15 20:20
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo zusammen,
ich melde mich mal als einer derer, in dessen "wohlwollenden Händen" einige Teile für den Fcs liegen. Ich habe langsam das Gefühl hier etwas "geraderücken" zu müssen.

Ich habe auf die Anfrage nach den Gussteilen noch am gleichen Tag mit allen Randbedingungen (z.B. Sammelbestellung min. 10 Sätze, Lieferzeit und Zahlung) geantwortet.

Die letzte Serie waren 12 Fcs-Teilesätze, dies war Mitte 2010. Auch damals war es eine Sammelbestellung.

Was die Preise angeht, kann ich nur sagen, dass die Gussteile als kompletter Satz mit Radsätzen, mit Puffer, und mit Kupplungen bei ca. 300 Euro lagen. Ohne die drei Positionen bei 200 Euro. Wir reden hier also von einer Differenz zu heute von rund 20-30 Euro. Bei den Ätzteilen wird es sicherlich ähnlich sein, zumindest habe ich bei meinem Ätzer diese Erfahrung gemacht.

Auch wenn es kaum einer glauben kann, von diesen Fcs-Bauteilen habe ich seither kaum bis keine verkauft. Somit ist hier auch keine Nachbestellung erfolgt. Alle Gussteile müssen neu bestellt werden und hier haben die Gießer auch gewisse Lieferzeiten.

Die Puffer und Rollenlager bietet inzwischen die Crottendorfer Modellbahnmanufaktur an.
Die Kupplung kann man u.a. bei der Fa. Regner bekommen.
Radsätze habe ich derzeit keine mehr, hier kann ich nur neue Angebote einholen.

Soweit von mir an dieser Stelle.

Gruß
Torsten
mf-pur - 26.06.15 06:42
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Schotterwagen-Interessenten,

es wird bei der Neuauflage kleine Änderungen geben.

Wenn die Puffer gegossen werden, dann aus Neusilber. Dies ist ein Funktionsteil, irgendwann kommt das Messing dann doch durch und das sieht einfach billig aus.
Andere Option wäre drehen aus Neusilber oder Stahl/Edelstahl. Das hätte den Vorteil, dass man zu sehr schon dünnen Hülsen kommt.

Die Radsätze wird es gegen Aufpreis auch mit Spurkranz nach 2pur geben, also Spurkranzhöhe 1,15 mm und Innenmaß 60,45 mm.

Beste Grüße
Michael
anoether - 26.06.15 14:33
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Michael,

mf-pur hat folgendes geschrieben::
Die Radsätze wird es gegen Aufpreis auch mit Spurkranz nach 2pur geben, also Spurkranzhöhe 1,15 mm und Innenmaß 60,45 mm.

was muss man denn unter 2pur verstehen?
Wird das ein neuer Standard?
Die Radsätze von xtm-Tech. aus der ehem. BBF-Aktion hatten einen 1,6 mm Spurkranz, die Radscheiben waren beidseitig profiliert.
Von Torsten Schoening werden bereits seit 1998 Radsätze in gleicher Ausführung angeboten.
Die 1,6 mm entsprechen beim Vorbild 36 mm, dem Höchstmaß der Spurkranzhöhe.
Hierzu Anlage 6 der EBO.
Wenn man so will sind es schon pur-Radsätze ... .

Gruß Andreas
mf-pur - 26.06.15 18:49
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Andreas,

ich glaube nicht, dass das Thema maßstäbliche Umsetzung des Rad-Schiene-System mehr als 5 Leute interessiert. ( HOpur , 1pur , 2pur ....das sind die Leute, die maßstäblich arbeiten. )

Als Betriebsbahner kenne ich die EBO ziemlich gut. Um zu verstehen, wie die Maße in der EBO gemeint sind, schau Dir einfach mal die Skizze an. Der neue und der verschlissene Radsatz ist im Querschnitt gut erkennbar.

Im Ablieferungszustand hat der Scheibenradsatz 26 mm Spurkranzhöhe. Nur durch Abnutzung erhöht er sich auf den Maximalwert von 36 mm.
Es ist keine Rede davon, dass der Hersteller der Radsätze sich zwischen 26 und 36 mm einen beliebigen Wert aussuchen kann. Bei max. 36 mm erlischt die Betriebserlaubnis des Radsatzes. Dann muss zumindest der Spurkranz abdreht werden.
Wenn der Radsatz authentisch sein soll, dann gibt es 2 Grenzfälle: neuer Radreifen mit 26 Spurkranzhöhe und runter gefahrener Radreifen mit 36 mm Höhe. ( Und natürlich alles dazwischen. )
Was es aber nicht gibt ist neuer Radreifen mit 36 mm Spurkranzhöhe. Dessen Betriebserlaubnis wäre sozusagen gerade erloschen.

Weder von der Scheibenradaktion aus dem Jahr 2005, noch von Torsten Schoening sind anscheinend noch Radsätze verfügbar.
Das, was es mal gab, interessiert mich eigentlich weniger. Mich interessiert, was ich zur Zeit kaufen kann.

Gruß
Michael
Torsten - 14.07.15 22:46
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Michael,
was ist denn nun mit der Neuauflage des Schotterwagens?
Weder Andreas noch ich haben bis jetzt eine Information oder Bestellung bekommen! An uns liegt es nicht! Unter einer 10er-Serie lässt sich der Preis allerdings nicht halten.

Gruß
Torsten
anoether - 15.07.15 00:10
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Michael,

du solltest zumindest die Mitstreiter deiner Sammelaktion auf den Stand der Dinge bringen.
Die melden sich nämlich massiv per Telefon, PN und E-Mail bei Torsten und mir, weil sie der Meinung sind, dass wir da irgendetwas ausbremsen würden.
Also bitte ...

Gruß Andreas
mf-pur - 15.07.15 11:08
Titel: Re: Nick´s Schotterwagen
Hallo Torsten,

ich hatte alle ehemaligen Interessenten angeschrieben.
Eine Rückmeldung habe ich bis heute nicht erhalten.
Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass kein Interesse mehr besteht.

Gruß
Michael

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau