buntbahn.de

Modellbautechniken - Tatzlager fido V2.0beta


fido - 11.05.03 13:46
Titel: Tatzlager fido V2.0beta
Hallo Buntbahner,

dank diesem Forum (und natürlich Gerd) bin ich zur Zeit auf dem Antriebs-Selbstbautrip. Es scheint einfacher zu sein, einen Antrieb selbst zu bauen, als etwas von LGB umzupfriemeln.

Hier nun mein 2. Tatzlagerantrieb, diesmal für den Triebwagen T02 der SHE.

Motor: Faulhaber 1717E0S12SR (2W)
Getriebe: 16A 22:1
Achsuntersetzung: 2:1

Auf die Motor-Getriebekombination kam ich nach langem suchen nach dem stärksten Faulhaber, der gerade noch zwischen die Radscheiben eines Radsatzes passt. Die Übersetzung ergab sich aus einer Diskussion im Forum, dafür vielen Dank.

Der Antrieb ist auf die Achse als Halbschalenantrieb geschraubt und damit abnehmbar (Idee: Rolf Wefers und Hans Bolleßen IG Spur II). Das Motorritzel ist aus Platzgründen geklebt, der Winkel gelötet und der Rest verschraubt.






viereka z-Stellung - 11.05.03 14:09
Titel: Begriffsstutzig
Hallo Fido,
es gibt ja nun auch Leute, die sind begriffsstutzig Heulend Heulend
Wo wird denn nun der Messingblock mit Motor befestigt, damit er sich nicht dreht. Ansonsten habe ich nun dank Buntbahn den Tazlagerantrieb kapiert. Das hat ja garnichts mit Bärentatzen zu tun, die die Achse drehen. Sehr glücklich
fido - 11.05.03 19:39
Titel: Re: Begriffsstutzig
viereka hat folgendes geschrieben::

Wo wird denn nun der Messingblock mit Motor befestigt, damit er sich nicht dreht. Ansonsten habe ich nun dank Buntbahn den Tazlagerantrieb kapiert.

Hallo Hans-Jürgen,
auf dem 3. Bild siehst Du in der Mitte ein leeres M2-Gewinde. Dort wird noch ein kleines Blech angeschraubt, das am Drehgestell befestigt wird und den Motor in der waagerechten hält.
Waldbahner a.D. - 12.05.03 08:21
Titel:
Jonglieren

Hallo running dog fido...

Es freut mich außerordentlichst, daß du jetzt auch schon mit den Eigenbauantrieben herausbastelst. Du Hast völlig recht, daß es in vielen Situationen viel einfacher und günstiger ist, wenn man sich einen Antrieb selber baut. Aber auch ich habe bis zu dieser Erkenntnis laaange gebraucht :roll : Grins Winke.

Ich werde deine beiden Tatzlagerantriebe unter Tipps&Tricks mit einstellen, wo ich schonmal eine Sammlung für Eigenbauantriebe eingestellt habe.

Noch ein paar kleine Infos zum Tatzlagerantrieb :
Dieser Methode, daß die Antriebseinheit auf der Achse gelagert ist wird auch beim Vorbild in fast allen elektirsch angetriebenen Lokomotiven verwendet (auch Diesel-Elektrisch) und ist somit entsprechend Vorbildgerecht.
Mit diesem kleinen Antrieb lassen sich wunderbare Modelle bauen die von der Optik her tausenmal besser aussehen als jeglicher Versuch einer Nürnberger Spielzeug-Manufaktur...

Gruß an dieser Stelle vom Gerd, mit einem riesen Lob an Fido und einem großen Dank an Fido für sein Lob an mir und ich hoffe, daß noch viele durch dieses grandiose Forum zum Selbertüftler und Bastler werden Grins Amen
Harzbahnfreund - 13.05.03 14:36
Titel: Achsen für Tatzlagerantrieb
Hallo Fido,

ich habe bisher nur Achsen den roten Schachteln entnommen und verwertet.
Hast Du Deine Räder und Achsen für den Antrieb selbst gedreht?
Ich möchte gerne den Harzer T3 nochmal bauen und da wäre Deine Antriebsversion gut geeignet.

Freundliche Grüße

Volker Wille (Harzbahnfreund)
Waldbahner a.D. - 13.05.03 14:48
Titel:
Hallo an alle, insbesondere aber der Harzbahnfreund...

Wenn du ein mehrachsiges Modell bauen willst, und möchtest mehrer Achsen mit je einem Tatzlager antreiben, dann sollten/dürfen diese Achsen nicht mechanisch, sei über Ketten oder Kuppelstangen verbunden werden.

Zwei Elektromotoren laufen niemals genau gleich. Durch die mechanische Verbindung wird ein Motor vom anderen ausgebremst und nimmt somit eine Menge Strom auf, was zur Zerstörung des Motors oder vorgeschalteter Elektronik (z.B. Dekoder) führen kann...
Als guter Tipp zum drüber Nachdenken Grins

Gruß vom Gerd, der bei der Rabarber-Aktion damals einen Dekoder aus diesem Grund gehimmelt hat Traurig
fido - 13.05.03 18:44
Titel: Re: Achsen für Tatzlagerantrieb
Harzbahnfreund hat folgendes geschrieben::

Hast Du Deine Räder und Achsen für den Antrieb selbst gedreht?
Ich möchte gerne den Harzer T3 nochmal bauen und da wäre Deine Antriebsversion gut geeignet.

Hallo Volker,
nein, Radsätze kann man inzwischen aus anderen Quellen günstiger beziehen. Die Radsätze auf meinem Bild sind von Reppingen/EsHa ( http://schreinerguide.com/schreinerei_wolfgang_esser/page=free2_page;thumbnail=3762 bzw www.reppingen.de ) und in mehreren Größen zu haben. Von LGB-Rädern bin ich inzwischen ganz abgekommen.

Hier findest Du weitere Infos:
http://www.buntbahn.de/phpBB2/viewtopic.php?t=185

Viel Spaß beim basten.
Jörg - 13.05.03 23:17
Titel:
Hallo fido
vielen Dank für den Tip
Aber eine Frage habe ich noch.
wie hast Du den kleinen 2 teiligen "Messing-Block" wo die Achse durchläuft gefertigt?
Wenn Du das auch noch erklären würdest würd ich mich freuen und den Antrieb auch mal ausprobieren.
bis bald
jörg
fido - 14.05.03 13:00
Titel: Der Bau
Jörg hat folgendes geschrieben::

wie hast Du den kleinen 2 teiligen "Messing-Block" wo die Achse durchläuft gefertigt?

Hallo Jörg,
das ist ganz einfach:

Der Antrieb ist natürlich kein Leistungswunder, da der Motor nur 2W bringt. Aber dafür ist sehr kompakt, klein und nah am Vorbild. Und man kann die Achse vorbildgerecht federn. Mein Triebwagen wird vier solche Tatzlagerantriebe erhalten.

PS: Echte Profis bohren das Teil in der Drehbank auf, aber ich habe kein Vierbackenfutter. Mit einem 5mm Fräser könnte es auch klappen.
rhbdavid - 07.12.05 19:48
Titel: Re: Tatzlager fido V2.0beta
Hallo Zusammen,

ich hätte eine Frage zu den Faulhaber Motoren. Wo bekomme ich die am besten und wie teuer sind die in etwa. Besonders interessiert mich dass Modell, welches Fido in seinem Tatzlagerantrieb verwendet.

Gruss
David
Flachschieber - 07.12.05 19:52
Titel: Re: Tatzlager fido V2.0beta
Hallo David

Zitat:
Besonders interessiert mich dass Modell, welches Fido in seinem Tatzlagerantrieb verwendet.


Ganz einfach hier mal schauen Winke :

http://www.buntbahn.de/phpBB2/viewtopic.php?t=3683&postdays=0&postorder=asc&start=0

Die Leistung die das Teil hat ist einfach gigantisch.

Grüße

Marco
rhbdavid - 07.12.05 20:06
Titel: Re: Tatzlager fido V2.0beta
Hallo Zusammen,

Anders gefragt: Ich suche einen passenden Motor für einen Eigenbau. Hat mir jemand einen Tipp. auf was muss ich achten? Ich habe bis jetzt diesen Tatzlagerantrieb gesehen und sonstige antriebskonzepte.

Wie finde ich den passenden Motor und wo bekomme ich den? Könnt Ihr mir da helfen? Ich habe verschiedene Beiträge gelesen, werde aber noch nicht ganz schlau.

Gruss
David
Berthold - 07.12.05 22:33
Titel: Re: Tatzlager fido V2.0beta
Hallo David,

die meisten Faulhaber und auch andere Motore bekommst Du (unter anderem) bei
www.lemo-solar.de.

Viel Erfolg bei der Suche und schöne Grüße
Berthold
Helmut Schmidt - 07.12.05 23:47
Titel: Re: Tatzlager fido V2.0beta
Hallo Buntbahner,

im Jahre 2002 habe ich auf Jahrestagung der IG Spur II die Tatzlagerantriebe von Rolf Wefers und Hans Bolleßen fotografiert.



Hier die beiden Modellbauer bei ihrer Leiblingsbeschäftigung dem Basteln.


Hier die Fotos von einem gelungenem Tatzlagerantrieb.
Hier stützt sich der Fahrmotor auf der einen Seite auf dem Drehgestell und auf der anderen Seite ungefedert direkt auf dem Radsatz ab.


Die Zahnräder auf beiden Seiten sind zur vereinfachten Montage der Räder gewät worden.
Integriert sind auch die Schleifer zur Stromabnahme die unten zu sehen sind.


Das Lager auf der Achse ist als Halbschalenlager ausgeführt.


Hier die V29 der Erbauer mit den eingebauten Antrieben.

Bearbeitet da die Angaben nicht von mir stammen sondern von den Erbauern übernommen wurden.
anoether - 08.12.05 01:41
Titel: Re: Tatzlager fido V2.0beta
Soso.

Helmut Schmidt hat folgendes geschrieben::
Ein großer Nachteil besteht darin, dass diese Antriebsart den Oberbau beim Vorbild sehr stark beansprucht und dadurch nur Geschwindigkeiten bis zu 100 km/h zugelassen sind.

Wie schnell darf eigentlich z.B. die mit Tatzlagerantrieb ausgerüstete BR 152 in Deutschland fahren?

Gruß Andreas
Helmut Schmidt - 08.12.05 07:34
Titel: Re: Tatzlager fido V2.0beta
Bearbeitet da die ürsprünglichen Angaben nicht von mir stammen, sondern von den Erbauern übernommen wurden.
baumschulbahner - 08.12.05 08:35
Titel: Re: Tatzlager fido V2.0beta
Hallo Helmut,
mal ganz Off-Topic Verlegen
Wo in Deutschland gibt es denn Schmalspurstrecken, auf denen tatzlagerangetriebene Triebfahrzeuge auf "nur" 100 km/h begrenzt werden müssen? lupe stumm Unbekannt Sehr glücklich

Dieser Beitrag soll zum schmunzeln anregen und muss nicht beantwortet werden.

Viele Grüsse,
Urias
Helmut Schmidt - 08.12.05 10:34
Titel: Re: Tatzlager fido V2.0beta
Bearbeitet da die ürsprünglichen Angaben nicht von mir stammen, sondern von den Erbauern übernommen wurden.
NorbertL - 08.12.05 11:41
Titel: Re: Tatzlager fido V2.0beta
Hallo Helmut,

die V29 hat meines Wissens nach keinen Tatzlagerantrieb, sondern
entweder hydraulische Kraftübertragung oder ein mechanisches Getriebe.
Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 35/40 Km/h.
Ich schau heute Abend aber mal in der Literatur nach.

http://www.museumseisenbahn.de/fahrzeug/v29.htm
fido - 08.12.05 17:23
Titel: Re: Tatzlager fido V2.0beta
Hallo Norbert,

die V29 hat Antrieb über Ketten auf die Radsätze, da es ja eigentlich zwei kurzgekuppelte KÖFs sind. Es sind zwei Motoren Deutz mit je 145 PS und Voith-Getriebe L33y eingebaut.


Hallo David,

ich habe meine Motoren mit Getriebe auch von Lemo-Solar gekauft. Nach meinen Tipps und der Typbezeichnung läßt sich der Antrieb sehr einfach bauen.

Ich lese bei Dir zwischen den Zeilen, dass Dir noch nicht klar ist, welchen Antrieb Du brauchst. Ich empfehle, Du stellst Dein Modell vor und erhälst dann sicher Tipps.
rhbdavid - 19.12.05 21:00
Titel: Re: Tatzlager fido V2.0beta
Hallo Zusammen,

vielen dank für die zahlreichen Antworten.
an Fido: könntest Du mir noch die Grössen der Zahnräder, die Du verwendet hast, nennen. Das wäre hilfreich.

Gruss
David
Berthold - 20.12.05 08:41
Titel: Re: Tatzlager fido V2.0beta
Hallo Tatzlagerfreunde,

ich habe was Tatziges gefunden, das ich Euch nicht vorenthalten möchte.
(Leider kann ich nicht mit einer Quellenangabe dienen, deshalb
vielleicht wieder löschen, wenn deshalb Probleme entstehen könnten).

Schöne Grüße
Berthold
fido - 25.08.06 21:07
Titel: Re: Tatzlager fido V2.0beta
Hi,

da es Fragen zu den Zahnrädern in meinem Tatzlagerantrieb gab, hier die Daten:

Bezugsquelle: Lemo-Solar
1x Stirnzahnrad mit Bund, 20 Zähne, Modul 0,5, Bohrung 2mm, Best. Nr. SRM-0520
1x Stirnzahnrad mit Bund, 40 Zähne, Modul 0,5, Bohrung 2mm, Best. Nr. SRM-0540

Der Bund ist beim kleinen Zahnrad abgesägt, weil sonst der Motor mit Zahnrad nicht zwischen die Räder passt. Das Zahnrad ist mit Loctite Fügen-Welle-Nabe auf die 2mm Motorwelle geklebt.

Besser wäre es, das kleine Zahnrad in der Stahl-Ausführung einzubauen. Das ist die Best. Nr. SRS-0520.
fido - 11.01.10 13:47
Titel: Re: Tatzlager fido V2.0beta
Hi,

mehr und aktuelleres zu den Tatzlager-Antrieben findet sich in meinem neueren Beitrag Tatzlagerantrieb V3.0.

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau