buntbahn.de

Anlagenbau & Zubehör - Anlage Disentis


rau.mi - 03.01.05 18:33
Titel: Anlage Disentis
Hallo Buntbahner,
jetzt möchte ich Euch einmal dran teilhaben lassen, was ich im vergangenen Dreivierteljahr so gemacht haben. Ich habe mein großes Projekt begonnen: Anlage Disentis. Disentis liegt bekanntrlich im Vorderheintal in Graubünden und ist der Berührungspunkt zwischen RhB und FO. Platz findet das Werk auf dem Dachboden eines Pfarrhauses Baujahr 1600 - mit allen Vor- und Nachteilen.

Anlage 10 (rau.mi)


Wie es sich für eine Schweizer Anlage gehört, wird Höhe überwunden: 1,10 m. Die Steigung beträgt 3,8 %.

Anlage 1 (rau.mi)


Der Bahnhof Disentis ist Mittelpunkt der Anlage und wird, wie im Original, über einen kleinen Viadukt erreicht.

Anlage 2 (rau.mi)



Anlage 3 (rau.mi)


Die Gleisanlage entspricht, ein wenig abgespeckt, der des Bahnhofs Disentis. Nach hinten geht die FO weiter (folgt in einer zweiten Ausbaustufe). Und natürlich wird irgendwann auch eingeschottert und eine Oberleitung gebaut.

Anlage 5 (rau.mi)



Anlage 6 (rau.mi)


Die Kurven sind um 5mm überhöht, was sich optisch sehr gut macht.

Anlage 4 (rau.mi)


Abwärts geht es dann über den Spiralviadukt auf einem Gleisbett aus Styrodur 20mm, hinweg über einen Teil meines Metallvorrats (man muss ja auf dem Dachboden auch noch etwas Vernünftiges lagern)
.
Anlage 7 (rau.mi)


Anlage 8 (rau.mi)


Und die Endstation liegt dann auf dem Fußboden und ist vorerst aus den restlichen Gleisen zusammengesteckt, die noch da waren.

Anlage 9 (rau.mi)


So weit bin ich. Jetzt kann ich durchschnaufen - und endlich wieder fahren!

Schöne Grüße

rau.mi
Erich - 03.01.05 19:44
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo raumi,

sehr schöne große Innenanlage, vor allem Deine Viaduktkonstruktion.
Von so viel Platz kann ich für meine entstehende Innenanlage nur träumen Augenrollen
Bin auf neue Baubilder schon gespannt Ausruf
Wieviel Prozent haben denn Deine Steigungen Frage

Viele Grüße Erich
arne012 - 03.01.05 21:28
Titel: Re: Anlage Disentis
Hi,
wenn ich der Otter1 wäre, würde ich jetzt sagen:
Wer lesen kann, ist im Vorteil!
Aber ich mach sowas natürlich nicht.
Soviel Platz war schön, bin gespannt, wies weiter geht
Arne
Pfeiffer - 03.01.05 21:31
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo Raumi
Endlich zeigt einmal jemand einen Bahnhof, der ungefähr dem Vorbild entspricht. Damit meine ich nicht die massstäbliche Umsetzung, sondern das Konzept. Deine Anlage weist einige typische Merkmale der alten Gleisanlage von Disentis auf. Z.B. die doppelte Gleisverbindung, die Remisen oder der übergrosse Gleisabstand zwischen den Gleisen 1, 2 und 3. Dann wie von Dir erwähnt die Brücke und ich nehme an, dass auf der andernen Seite gerade ein Tunnel (wie bei der richtigen MGB) anschliesst.
Massstäblichkeit ist in der Gartenbahngrösse ja kaum realisierbar. Die Kunst ist aber gerade, das betrieblich Relevante eines Bahnhofs, kombiniert mit einer Strecke und den persönlich festgesetzten Normen (z.B. max. Anzahl Wagen pro Zug) sinnvoll zu kombinieren, damit es glaubwürdig erscheint. Es macht z.B. keinen Sinn, so starke Steigungen einzubauen, dass eine normale LGB-Lok nur 3 Wagen ziehen kann, aber die Kreuzungsgeleise auf 10 Wagen zu dimensionieren (sicher ein Extremes Beispiel!)
Leider fehlt es vielen Gartenbahner an diesem "Kunstverständnis". Es wird einfach wild drauflosgebaut. Hier eine Weiche, dort eine Schleife, dann Doppelspur, dann ein Bahnhof, dessen Weichenkombination kaum Sinn ergibt.
Versteht mich richtig. Jeder darf machen was er will! Ich und auch andere können/wollen niemandem vorschreiben, was er zu tun hat. Jeder muss und soll auf seine Art glücklich werden. Aber mir gefallen einfach betrieblich sinnvolle Anlagen, wie hier der Bahnhof Disentis mit der anschliessenden Strecke dargestellt ist. Es zeigt, dass hier jemand am Werk ist, der die Situation (vor Ort) studiert hat und dazu auch einen persönlichen Bezug hat.
Mit freundlichen Grüssen
Peter Pfeiffer
Erich - 03.01.05 22:55
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo Arne,

habe ich glatt überlesen Augenrollen fleh an
Schön das er wenigstens noch zitiert wird, wenn er auch schon nicht mehr unter uns weilt nix weiss

Grüße Erich
Stoffel - 04.01.05 00:23
Titel: Re: Anlage Disentis
Hi rau.mi,

Na, da warst Du ja wirklich nicht untätig. Viele RhB- und FO-Fans trauen sich an den Bahnhof Disentis noch nicht mal in H0m ran, aber in dieser Spur wirkt es schon sehr gewaltig. Yau Die Wirkung wird sicher noch viel besser, wenn die Gestaltung fortgeschritten ist. Wie weit hast Du vor, das Thema landschaft zu treiben Frage

Nebenbei springen mir natürlich noch ein paar Bemerkungen ins Auge, die nicht unkommentiert bleiben dürfen..... Verdrehter Teufel
Zitat:
Platz findet das Werk auf dem Dachboden eines Pfarrhauses Baujahr 1600 - mit allen Vor- und Nachteilen.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Während unsereins über alles nachdenken muss, hast Du die passenden Eingebungen. Herr Grün Aber wo liegt der Nachteil ? Vermutlich weil in der Gemeinde aufgrund Deines übermäßigen Aufenhaltes auf dem Dachboden langsam Unmut hochsteigt. Intrigant


Zitat:
..... hinweg über einen Teil meines Metallvorrats (man muss ja auf dem Dachboden auch noch etwas Vernünftiges lagern)

Ooch, so unvernünftig ist das mit der Bahn doch auch nicht. Vor allem beachte man das sehr gesunde Missverhältnis zwischen "vernünftigen" und "unvernünftigen" Dingen. Sehr glücklich

Viel Spass mit der Anlage und berichte bitte über die weiteren Fortschritte. Zustimmung


Besten Gruß vom Stoffel Scherzkeks
Glacier-Express - 04.01.05 16:52
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo rau.mi,
Disentis ist doch wirklich eine tolle Sache, und so wie es ausieht,wird es bei Dir eine wunderschöne Anlage geben, Gratuliere. Mit Deinem Vorgehen hast Du mir richtig Mut gemacht, denn wie bekannt ist, baue ich auch eine Anlage mit Mittelpunkt Disentis/Muster, allerdings im Garten und mit dem neuen Gleisplan.
Da die Gleisanlage von Disentis über 400 Meter lang ist, kann auch ich nicht im Masstab bauen und habe den Gleisplan dementsprechend eingekürzt. Das Gleisbild hingegen bleibt bestehen. Die Planung des Bahnhofes, und die Gleispläne habe ich mit dem PC erstellt, nachdem ich den Garten mit einem 2Meter Raster vermessen habe. Diesen Frühling möchte ich mal mit dem Trassebau beginnen, und möcht im Herbst die ersten Gleise einbauen. Meine Frau hat zur Zeit das Aufnahmegebäude in Arbeit. Um dieses Aufnahmegebäude zu bauen, habe ich ca. 150 Fotos gemacht. Du rau.mi, hast mir die Idee übergeben, und Mut gemacht, das Vortschreiten meiner Anlage auch hier im Forum einzustellen. Dazu werde ich in meiner Foto-Galerie Bilder mit kleinen Komentare eingestellt. In Zukunft werde ich neue Bilder in der Foto-Galerie anhängen, und hier im Forum einen Bericht erstatten. Zur Zeit bin ich an einer HGe 4/4 16 der BVZ zu basteln, desswegen hatten wir ja schon Kontakt. Solltest Du etwas von Disentis brauchen, dann melde Dich, wenn ich das Erwünschte habe, dann werde ich es auch weitergeben.
Viel Erfolg mit Disentis und Schöne Grüsse aus der Schweiz,
Manfred
RhBler - 04.01.05 20:30
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo rau mi

Wird ja super die Anlage. Auch die Züge die verkehren gefallen mir gut. Besonders gut sieht dein Lebu Zug mit dem gesupperten Krokodil. Das kommt echt gut zur geltung. Wunderschön.

MfG Stefan
rau.mi - 05.01.05 10:46
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo miteinander,
es freut mich, dass Euch meine Anfänge gefallen. Natürlich ist noch viel zu tun. tatsächlich der Tunnel Richtung FO, das Aufnahmegebäude, der (alte) Güterschuppen, eine detaillierte Lokremise (die bisherige ist nur Provisorium). Und für jede Weiche einen Stellhebel mit Laterne.

Wie weit ich die Strecke noch mit Landschaft umbauen werde, weiß ich jetzt noch nicht. Durch die vielen Balken des Dachstuhls muss ich sowieso Kompromisse eingehen. Doch das Gebälk hat ja seinen eigenen Reiz.

@ Manfred: schön, dass Du auch ein Disentis Fan und Experte bist. Ich habe in buchstäblich letzter Minute viele Details der alten Bahnhofsanlage fotografiert, als die Baumaschinen schon zugange waren. Was mir jedoch für mein Glück fehlt, ist ein Plan des alten Güterschuppens, der Mitte der 60- er Jahre abgebrochen wurde - oder auch Bilder, auf denen man ihn ganz sieht. Auf allen Bildern, die ich habe, steht irgendetwas davor.

@Stoffel: Was sind die Nachteile des Dachbodens? Schlichtweg, dass es im Winter eine Gartenanlage ohne Schnee aber mit den entsprechenden arktischen Temperaturen ist und im Sommer eine Sauna. Doch man kann sich ja mit der Kleidung entsprechend anpassen.

Schöne Grüße
Michael
Glacier-Express - 05.01.05 13:10
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo rau.mi,
vom alten Disentis kannte ich enig und nichts, ich haben den Virus Gartenbahn erst seit drei Jahren, einer meiner Enkel hat mich angesteckt, hat das aber gut gemacht, ist es doch ein tolles Hobby für meine Pension. Dies ist auch der Grund, dass ich mir eine kleine mechanische Werkstatt angelegt habe. Zurück zu Disentis, der alte Gleisplan finde ich sowieso interessanter als der Neue, hast Du doch die Möglichkeit eine Drehscheibe einzubauen und mit einigen interessanten Engländer zu bestücken. Kennst Du vileicht das Buch, Die Damplokomotiven der Rhätischen Bahn, da sin sechs Bilder vom alten Disentis. Vom Güterschuppen ist allerding nur wenig zu sehen, aber vieleicht? Ich stelle die zwei Bilder wo ein klein wenig des Schuppen vorhanden ist, in meine Foto-Galerie, denn ich konnte sie hier nicht anhängen.
Schönen Gruss,
Manfred
rau.mi - 23.06.06 15:18
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo miteinander,
in den vergangenen wärmeren Monaten konnte ich wieder an meiner Anlage weiterbauen. Der Bahnhof Disentis nimmt langsam Gestalt an. Ich muss sagen: auf eingeschotterten Gleisen macht das Fahren doppelt so viel Spass.


Disentis_Juni_06 (rau.mi)



Disentis_Juni_06_02 (rau.mi)


Ich habe auch zuerst einmal ein Pappmodell des Bahnhofsgebäudes erstellt, um die Proportionen zu checken. Und mir scheint, im exakten Maßstab 1: 22,5 wirkt es zu wuchtig und erschlägt die verkürzten Gleisanlagen. Wahrscheinlich werde ich 1: 25 bauen.

Schöne Grüße

rau.mi
RhBler - 24.06.06 13:16
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo rau mi

Dein Bahnhof sieht ja schon sehr schön aus, mit den Geschotterten Gleisen. Ich würde wie du schon gesagt hast, das Bahnhofshaus auch ein klein wenig
kleiner machen. Es wirkt doch recht gross.

Was mit auch gefällt ist deine HG 2/2, was so ein klein wenig Farbe ausmacht.
Könntest du noch zwei drei Bilder der Lok einstellen, dann muss meine auch unter den Pinsel. Ich wäre Dankbar.

MfG Stefan
kuro - 25.06.06 19:48
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo RHBler

Ich bin zwar nicht rau.mi, aber ich hätte da ein paar Fotos einer renovierten HGe 2/2 anzubieten Augenrollen .

FO HGe 2/2 Nr.21 (kuro)

Lok auf der Brücke

FO HGe 2/2 Nr.21 (kuro)

Lok im Bahnhof von Vorne

FO HGe 2/2 Nr.21 (kuro)

Lok im Bahnhof von der Seite


Viel Spass beim Pinseln Sehr glücklich

Roger
4heiner - 26.06.06 11:22
Titel: Re: Anlage Disentis
Zitat:
Was mir jedoch für mein Glück fehlt, ist ein Plan des alten Güterschuppens, der Mitte der 60- er Jahre abgebrochen wurde

Hallo,

in L. Dosch, Die Bauten der rhätischen Bahn findet sich ein Hinweis (aber leider kein Bild) auf den alten Güterschuppen: "Abbildung in: Schweizerische Technikerzeitung, 12. Juni 1913, S.277 und S.280". Da müsstest du mal die Archive bemühen. Viel Glück!
Gruß
Heiner
RhBler - 26.06.06 14:50
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo Kuro

Vielen Dank für die Bilder. Auch deine Lok sieht super aus.
Bilder sind gespeichert, wird irgend mal drankommen.

MfG Stefan
Hochrheinbahner - 27.06.06 07:30
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo Roger , Deine Bilder sind supper , besonders gefällt mir die Brücke im Hintergrund , könntest sie auch mal im Forum beschreiben .
MfG Hochrheinbahner Gerd
rau.mi - 27.06.06 11:38
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo FO- Freunde,
hier noch ein Bild von meiner farblich bearbeiteten HGe 2/2. Mit Rogers Supermodell kann ich freilich nicht mithalten. Roger, Du hast ja wirklich jedes Detail nachgebildet von der Pfeife bis zu den Leitungen, Respekt. Auch die Stirnlampe. Wie hast Du die gemacht? Hast Du vielleicht noch ein größeres Bild?
001 (rau.mi)


Bei meiner Lok habe ich versucht, den optischen Eindruck der Betriebsphase, als noch gestrichen und ausgebessert wurde, zu treffen. Dabei habe ich das schwarze Unterteil zuerst mattschwarz gespritzt und dann nach dem Trocknen mit Graphit eingerieben. Das gibt dezente Glanzlichter und hebt - trotz der schwarzen Farbe - die Konturen hervor.
Die Kuppelstangen habe ich ebenso verschmutzt.

@ Heiner: Auf den Literaturhinweis für die Güterschuppenzeichnung in der Schweizer Ingenieurzeitung bin ich auch gestoßen. Doch die Zeitschrift selbst habe ich bisher nicht gefunden. Jedenfalls gibt es sie nicht im Verkehrshaus in Luzern. Aber ich habe ja vorerst auch sonst noch genug Arbeit mit Anlage und Fahrzeugen.

Schöne Grüße

rau.mi
kuro - 27.06.06 21:28
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo rau.mi

Danke für die Blumen, aber dafür kann ich lange nicht mit deinem Personenwagen mithalten Verlegen. Selbstgebaut?

So wahnsinnig viel hab ich an der Lok eigentlich nicht gemacht Augenrollen:

- 6x neue Stirnlampen mit LED's
- 1x neue Pfeife
- 3x neue Griffe auf der Stirnseite
- 2x Leitungen auf dem Dach
- neue Fensterscheiben im Maschinenraum
- 1x Servo für Panthoantrieb
- Ein paar LGB Ersatzteile um noch fehlende Teile zu ergänzen
- Steckdosen und Schildervertiefung verspachtelt
- Nummern und FO Schriftzug aus rostfreiem Stahl (gibts bei Neule)
- neue Beschriftung als Anreiber

Lampen Maschinenraumseite (kuro)

Detail der Lampen auf der Maschinenraumseite

Lampen und Pfeife Führerstandsseite (kuro)

Detail der Lampen und Pfeife auf der Führerstandsseite

Die Lampengehäuse sind aus Messing gedreht, ebenso die Pfeife und ein paar Kleinteile wie 6kt. Schraube und Kabelbuchse in der Stirnwand. Die feinen Lampenringe sind aus Stabilitätsgründen aus einem Stahlrohr gedreht. Der Rest ist aus Messing zusammengelötet und geklebt. Einzig die rechteckigen Lampengehäuse der oberen Lampen sind wegen der Isolierung aus Polystyrol.

Als Lampen hab ich sunny white LED's (3mm) verwendet. Haben in Natura zwar eher eine Kaltweisse Farbe, aber dafür sind die Gehäuse auch klar und nicht "golden" eingefärbt. Um die Reflektion zu erhöhen sind die Lampengehäuse innen mit Chromfarbe lackiert.

Das Gehäuse ist in RAL 3003 lackiert, was dem Originalfarbton recht nahe kommt.

Die Servoansteuerung wird von einem MX-69 übernommen, welcher auch gleich die korrekte Bleuchtung der Lok vornimmt (3/1 und Rangierlicht 3/3).

In Zukunft bekommt die Lok dann noch ein Panthoschiffchen. Das ist dann auch eine gute Gelegenheit, das Dach nochmals neu zu lackieren, ist für meinen Geschmack etwas sehr dunkel geraten Verwirrt .


Gruss

Roger
rau.mi - 28.06.06 19:09
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo Roger,
danke für die Detail- Bilder! Super. Ich denke, ich werde an meinem Lökeli auch noch ein bisschen herumbasteln.

Der FO- Vierachser ist selbstgebaut. Ich habe ihn schon einmal vorgestellt.
http://www.buntbahn.de/phpBB2/viewtopic.php?p=12009#12009

Schöne Grüße
rau.mi
rau.mi - 19.10.09 09:49
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo miteinander,
nach längerer Pause gibt es wieder Fortschritte bei meiner Anlage Disentis: die Drehscheibe.
Drehscheibe_01 (rau.mi)



Drehscheibe_02 (rau.mi)



Drehscheibe_03 (rau.mi)


Grundelement der Bühne ist ein ausrangierter Käse- Drehteller.
Nächster Arbeitsschritt werden die Teile fürs Drehen und Arretieren.
Schöne Grüße
rau.mi
rau.mi - 27.10.09 19:39
Titel: Re: Anlage Disentis
Nun sind die Beschläge auch fertig, eine Fräs und Lötarbeit.

Drehscheibe_05 (rau.mi)



Drehscheibe_06 (rau.mi)


Riffelblech soll natürlich auch noch drauf af das Teil.
Schöne Grüße
rau.mi
lulu - 04.12.09 16:52
Titel: Re: Anlage Disentis
Gibt es weiteren nachrichten? Ich werde mich darauf freuen
rau.mi - 11.04.10 12:37
Titel: Re: Anlage Disentis
Nach dem langen harten Winter, der auch auf dem Dachboden hart war, hat mich der Frühling jetzt wieder zum Weiterbauen an der Anlage animiert. Die ganze Fläche des Bahnhofs ist jetzt zwischen den Gleisen mit Depron aufgefüllt und wird mit Sand bestreut - als Grundlage für die weitere Gestaltung. Der Sand muss dann natürlich mit Farbe behandelt werden, wie man es am mittleren Teil schon sehen kann.


DSC07206_klein_ (rau.mi)



DSC07208_klein_ (rau.mi)

RhBler - 11.04.10 14:22
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo Raumi

Habe mich über deine neuen Bilder gefreut. Mir gefällt dein Bahnhof Disentis sehr gut. Warte schon auf neue Bilder.

Gruss
Stefan
RhBberguen - 11.04.10 15:04
Titel: Re: Anlage Disentis
hallo Raumi sieht super aus deine Anlage und deine Drehscheibe sehe ich das richtig dass du als "Drehgestell" H0 Schienen verwendest Frage
LG Peter Sehr glücklich
rau.mi - 12.04.10 10:28
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo Peter,
ja, die Drehscheibe läuft auf einem 60 cm HO- Kreis von Fleischmann, der sonst zu nichts nütze ist. Freut mich, dass Dir die Anlage gefällt. Sie ist aber ein Projekt für Jahrzehnte (neben anderen Projekten), so wird es immer nur kleine Fortschritte geben.
rau.mi - 27.12.10 10:24
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo miteinander,
meine Drehscheibe ist jetzt so weit fertig und die Geleise im Bahnhof sind auch eingeschottert. Hier ein paar Bilder:


DSC00852 (rau.mi)



DSC00862 (rau.mi)



DSC00874 (rau.mi)



DSC00878 (rau.mi)



DSC00880 (rau.mi)



DSC00883 (rau.mi)


Schöne Grüße
rau.mi
lulu - 08.07.11 21:30
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo

Gibt es neuere Nachrichten ihrer Anlage? Ist es noch Aktuel?

Grüss aus Elsass
Lulu
rau.mi - 22.07.11 23:05
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo Lulu, in den vergangenen Monaten hat sich nicht viel verändert. Das nächste Projekt ist das Empfangsgebäude Disentis.
Gruß
rau.mi
lulu - 23.07.11 13:13
Titel: Re: Anlage Disentis
Schade, aber ich freue mich sehr auf andere fotos ihre anlage

Mfg aus Elsass
Lulu
lulu - 24.11.12 19:44
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo

Und diese gebaüde lässt sich erscheinen!! Ich Hätte gern nachrichten auf dieser project
Der doppeltekreuzung erfolgt aus welschen weichen? R3 LGB mit kreuzung 30 ? Die weichen sind alle auf R3 ?

Vielen dank
rau.mi - 15.02.18 22:49
Titel: Re: Anlage Disentis
Nach vielen Jahren gibt es wieder Nachrichten von meiner Anlae Disetnis. Aber schlechte.
Ich musste sie wegen Umzug abbauen und weiß nicht, ob ich sie je wieder in dieser Größe aufbauen kann.
IDas Ablkemmen des Trafos habe ich wieder und wieder hinausgezögert - noch eine Runde fahren. Aber dann kam der Schnitt. Noch ein paar Bilder vom Gleisbild ohne Fahrzeuge. Und dann abgebaut.

P1140197 (rau.mi)



P1140214 (rau.mi)

So sehen dann die Reste aus.

P1140349 (rau.mi)


Zur Erinnerung noch ein paar Bilder aus besseren Tagen:

P1030605_1_ (rau.mi)



P1030660 (rau.mi)


P1030709 (rau.mi)



P1030718 (rau.mi)



P1130833 (rau.mi)



P1130880 (rau.mi)



P1130886_1_ (rau.mi)


Schöne Grüße
rau.mi
Jost45 - 16.02.18 19:19
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo rau.mi
Traurig, traurig, schade um das schöne Projekt.
Ich hoffe, du kannst es an einem neuen Ort wieder aufbauen und "fertigstellen".
Bin auf neue Bilder gespannt.
Gruss aus dem Mettauertal
Jörg
furkabahn - 16.02.18 21:57
Titel: Re: Anlage Disentis
Hallo rau.mi,

schön mal wieder etwas von dir zu hören, auch wenn es traurige Nachrichten von deiner Bahn sind. Ich hoffe du bringst den Umzugsstress gut hinter dich und kannst danach möglichst schnell wieder durchstarten!
Und bis Alles wieder steht kannst du gerne mal auf FO oder DFB in Mittelfranken fahren - wobei dann dein genialer EWI unbedingt in den Glacierexpress eingereiht werden müsste Winke

Viele Grüsse
Joachim
rau.mi - 18.02.18 11:37
Titel: Re: Anlage Disentis
Danke für die netten Worte! Und Danke für die Einladung, Joachim! Gute Idee, wenn es erst mal keine eigene Anlage mehr gibt, wenigstens ein paar Fahrzeuge auf einer anderen schönen Anlage Gassi zu führen Winke

Schöne Grüße
rau.mi

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau