buntbahn.de

Vorbilder - Tages des Eisenbahnfreundes beim DEV 4. und 5.8.2018


viereka - 06.08.18 17:12
Titel: Tages des Eisenbahnfreundes beim DEV 4. und 5.8.2018
Hallo,
nachdem ich schon mehrmals den etwas weiteren Weg nach Bruchhausen-Vilsen auf mich genommen habe, sollte dieses Jahr endlich einmal die Veranstaltung "Tage des Eisenbahnfreundes" vom DEV besucht werden. Also ging es Sonntag ab nach Bruchhausen und genau 2 Minuten vor der Abfahrt des Triebwagens Asendorf- Bruchhausen konnte ich in Asendorf das Schweineschnäuzchen fotografieren.

Asendorf (viereka)


In Bruchhausen war die Plettenberg fleißig am Rangieren und stellte die Wagenzüge bereit. Aber bevor die großen Dampfer in Aktion kamen, wurde erst einmal in der Halle die Echtdampfanlage besucht.

P1130336 (viereka)


Danach ging es bis Asendorf mit dem Dampfzug (Zuglok Franzburg) und wieder zurück nach Heiligenberg, wo man in der dortigen Wagenhalle eine große Spur 0-Anlage besichtigen konnte. Aber bevor dies erfolgte wurde das Umsetzen der Franzburg beobachtet und die Einfahrt des folgenden Personenzuges, gezogen von der "Herrmann" abgewartet.

P1130350 (viereka)


Aus Sicherheistgründen wurde dieser Zug mit der "Emden" nachgeschoben. Somit brauchte man von der Herrmann nicht die volle Kraft zu fordern und verringerte die Gefahr des Funkenfluges. Aus dem gleichen Grund fiel auch der Halt im Vilser Holz aus. Einen Böschungs- oder Waldbrand wollte man nicht provizieren und ich denke da hatte auch jeder Verständnis dafür.

P1130352 (viereka)


Auf der Rückfahrt des "Hermannzuges" nutzten wir den Cabriowagen und danach wurde ein Gang auf die Toilette unbedingt notwendig, um das mit schwarzen Sprenkeln verzierte Gesicht zu reinigen. In der Bahnhofsgaststätte war nun erstmal nach den Anstrengungen ein sehr schönes Kellerbier fällig.
Und dann konnte ich erstmalig mit dem Schweineschnäuzen mitfahren, Platzkarten hatten wir uns rechtzeitig besorgt.
Jedesmal wenn ich diesen schönen Triebwagen sehe muß ich daran denken, dass Idioten den Triebwagenkasten des Pollo, der im Reichsbahnausbesserungswerk Perleberg untergestellt war, einfach mal so bei einer "Aufräumaktion" entsorgt haben.
Neu war diesmal auch eine Zugkreuzung mit der Franzburg im Bahnhof Vilsen Ort, dazu muß der Triebwagen ins seitliche Stumpfgleis gefahren werden.
Und in Heiligenberg stand noch die Emden, die den vorherfahrenden Zug wieder nachgeschoben hatte und darauf wartetet, dass sie nach unserer Ankunft zurück nach Bruchhausen-Vilsen fahren konnte.

P1130362 (viereka)


Zurück nach Bruchhausen ging es unsererseits wieder mit dem Zug, den die "Hermann" zog, aber diesmal "geschützt" im geschlossenen Personenwagen.
Danach gab es für mich noch eine gewisse Pflicht. Vor vielen Jahren äußerte ich mich mal in Sachen T44 vor dem Schuppen sehr negativ. Ich fand das Fahrzeug häßlich. Blöd war nur, dass genau in dem Moment der Museumsbahner neben mir saß, der das Fahrzeug von der Insel geholt hatte und sehr stolz darauf war. Die Fettnapfwanne ließ grüßen.
Mittlerweile wurde das Fahrzeug von mir als Gartenbahnmodell konstruiert und einige Modellbahner haben aus den gefertigten Bauteilen auch recht ansehnliche Modelle gebaut. Aber ich war noch nie mit dem T 44 mitgefahren.
Das mußte sich ändern, also nochmals ein kleines Stück bis Vilsen-Ort. Nun ist die Welt zwischen dem T 44 und mir wieder voll in Ordnung, wir sind Freunde geworden.

P1130364 (viereka)


Ein Blick in Bruchhausen auf die Behandlung der Loks nach getaner Arbeit ist immer wieder schön

P1130365 (viereka)


Die Plettenberg rangierte und das Personal entlockte der Maschine Klänge, so dass man beim Genießen des Kaffes in der Halle das Gefühl hatte, das Dach fliegt weg. Einfach nur HERRLICH Applaus Applaus Applaus Applaus Applaus

P1130366 (viereka)


Ich war aber nicht allein nach Bruchausen-Vilsen gefahren. Die kleine Hoya wollte mal wieder zu ihrer großen Schwester. Also kam sie mit und beim Rangieren ließ sich die große Schwester sogar vor dem Schuppen sehen. Das erfreute die Kleine sehr und so kam es zum Treffen zwischen den beiden Lokomotiven.

Suchbild, wo ist die Kleine (viereka)


P1130370 (viereka)


Fazit. Die Fahrt über fast 450 km hat sich wieder einmal gelohnt. Man kann sich bei den Aktiven des DEV nur recht herzlich dafür bedanken, was dort an den 2 Tagen von ihnen auf die Beine gestellt wurde. Überhaupt ist diese Arbeit des Museumsvereines kaum zu würdigen. Ich wünschte mir, dass in der Gesellschaft auch soetwas entsprechend gewürdigt wird, so wie es bei allen Dingen um den Fußball passiert !!!! und wie es dort finanziert wird. Ich denke ein Bruchteil dieser dortigen Gelder für spontane Stadienumbauten (weil die Fans plötzlich hüpfen und die Statik verstärkt werden muss) usw. wäre schon hilfreich.
Ich meine, man sollte als Eisenbahnfreund ab und an unbedingt einmal diese Museumsbahn besuchen, auch wenn der Anfahrtsweg etwas weit ist. Auch in Bruchhausen und Umgebung gibt es Hotels und Ferienwohnungen für mögliche Übernachtungen.
In diesem Sinn:
cu
Hans-Jürgen
Kleiner Brocken - 06.08.18 20:04
Titel: Re: Tages des Eisenbahnfreundes beim DEV 4. und 5.8.2018
Hallo Hans-Jürgen,

danke für den tollen Bericht mit tollen Fotos. Es ist schon enorm, was dieser Verein alles auf die Beine gestellt hat.

So konnte ich doch noch aus der Ferne an diesem Spektakel teilnehmen, aber auch nachempfinden, was mir entgangen ist..

Schade, es sollte nicht sein. Vielleicht im nächsten Jahr.

LG
Horst
Jörg Heckhausen - 06.08.18 21:38
Titel: Re: Tages des Eisenbahnfreundes beim DEV 4. und 5.8.2018
Lieber Hans Juergen Eicke,
ganz lieben Dank für den wunderbaren Bericht aus BruVI.
Er erinnert mich an soooo einige Eicke'schen Baustellen,
die noch in meiner Modellbahnbude schlummern Razz Geschockt
Einige schon angefangen, andere noch verschubladiert..... Augenrollen
Den Aufwand, den die Museumsbahner betreiben der ist schon enorm.
Meine große Anerkennung haben sie auf jeden Fall.
Ich denke, ich sollte den Verein mit einer Mitgliedschaft unterstützen Idee Idee
Beste Grüße aus dem Rheinland sendet der Jörg Sehr glücklich Sehr glücklich
Henry (Henner) - 06.08.18 21:44
Titel: Re: Tages des Eisenbahnfreundes beim DEV 4. und 5.8.2018
Hans-Jürgen,
sehr schoene Bilder. Wenn Du von Idioten sprichst, die den Wismarer vom Pollo verschrottet haben, faellt mir immer wieder ein, dass der letzte (deutsche) Kittel-Dampftriebwagen nach 1958(!) entsorgt wurde. Die Schweizer haben das besser gemacht.
Regards
holgig - 07.08.18 12:06
Titel: Re: Tages des Eisenbahnfreundes beim DEV 4. und 5.8.2018
Hallo Hans-Jürgen,

danke für den schönen Bericht und vor allem dass du den Wismarer noch bei der Abfahrt aus Asendorf "erwischt" hast.

Der Fahrplan war wieder gut gefüllt: Der Wismarer pendelte zwischen Bruchhausen-Vilsen und Heiligenberg, ein Dampfzug zwischen Asendorf und Heiligenberg, ein weiterer über die ganze Strecke Bruchhausen-Vilsen und Asendorf, ebenso wie der T44.
Das war schon viel Zugbewegung, die gerade bei der Hitze allen Akteuren das Letzte abverlangte. Zudem kam neue Sicherungstechnik hinzu, die aufgrund von Anfangsproblemen doch Anlass von einigen zeitlichen Verschiebungen war. Dennoch waren alle mit Spaß bei der Sache und den Fahrgästen gebenüber stets freundlich und zuvorkommend.

Ich habe mich jedenfalls die beiden Tage dort wieder sehr gut aufgehoben gefühlt.

Viele Grüße
Holger
Schienenbus - 07.08.18 17:19
Titel: Re: Tages des Eisenbahnfreundes beim DEV 4. und 5.8.2018
Hallo zusammen,

nun hänge ich mich an mit ein paar "alten Bildern" aus Eystrup. Zeitgleich mit dem T.d.E. bim DEV fand dort wieder der "Güterumschlag wie vor 60 Jahren statt".
Zu dieser Veranstaltung wird jeder Teilnehmer persönlich eingeladen. Es wird ein Thema festgelegt, dieses Jahr Stückgutumschlag im Sommer 1956, und dann geht es los.
Wichtig hierbei ist:
- alle Fahrzeuge werden bewegt und vorgeführt
- Stückgut wird umgeladen
- passende Kleidung aller Akteure
- passende Kennzeichen auf den Fahrzeugen
- alle Fahrzeuge werden handverlesen , unpassende dürfen nicht aufs Gelände
- Anhänger werden durchgetauscht
- Straßenfahrzeuge werden auf die Bahn verladen
- Güterwagen auf die Straße
- Güterwagen werden verschoben
- Fotogüterzüge gefahren
- kein Eintrittsgeld für Besucher

Leider habe ich mangels Zeit (ich musste fünf Fahrzeuge bewegen Winke )kaum die Möglichkeit gehabt zu fotografieren. Auch waren auf den meisten Bildern zu viele Zuschauer als Beifang mit dabei.
Ich hoffe euch gefallen die Bilder trotzdem...

Was ich allerdings nicht fotografiert habe ist das "alltägliche in Eystrup... Nämlich das Maschinenhasu mit der wunderschönen Dampfmaschine und die Austellung in einer der Hallen. Modelldampfmaschinen in Aktion in allen Maßstäben.

Baustelle Eystrup 2018 (Schienenbus)



Culemeyer Transport Eystrup 2018 (Schienenbus)



Lanz im Verteilerverkehr Eystrup 2018 (Schienenbus)



Lanzen Straßenbulldog im Fernverkehr Eystrup 2018 (Schienenbus)



Melkhelfer Eystrup 2018 (Schienenbus)



Opel Blitz 1,5to Eystrup 2018 (Schienenbus)



Panzer... (Schienenbus)

Ob die Dame mit ihrem Panzer Fahrrad zum Automobilisten wird?

Auch wenn die Dame samt ihrem Fahrrad "zu alt" ist... Automobile der Zwanziger Jahre liefen noch bis in sechziger hinein. Und das auf beiden Seiten der Mauer. Das Fahrrad ist ein Panzer Damenrad von 1920. Das Besondere ist die Karbidbeleuchtung mit Fernlichtfunktion.

Was sie wohl ausliefert? Eystrup 2018 (Schienenbus)



Bahnmöbelwagen Eystrup 2018 (Schienenbus)



Interzonen-Express Eystrup 2018 (Schienenbus)



Lastenesel einer Mühle... Eystrup 2018 (Schienenbus)


Achtungspfiff
Stephan - der Schienenbus
Schienenbus - 07.08.18 17:38
Titel: Re: Tages des Eisenbahnfreundes beim DEV 4. und 5.8.2018
Ein kleine Ergänzung noch...

Zu den Verschiebungen im Fahrplan - eine Kleinbahn kommt bekanntlich nie zu spät - kam es auch durch drei kleine Böschüngsbrände entlang der B6 sowie einem Baum der auf der Strecke zwischen Eystrup und Hoya lag...

Neben den Aktiven Museumsbahnern und den Oldieleuten die dieses Wochenende so einmalig machten möchte ich hier ein ganz großes Dankeschön an die Feuerwehren ausrichten. Schließlich haben sie nicht nur die Böschungsbrände gelöscht sondern in Eystrup auch das ganze Wochenende in vollem Gerödel die Straßen gesperrt... Natürlich in praller Sonne....

Danke Jungs und Mädels!!

Grins
Stephan
OLAF_P - 07.08.18 19:39
Titel: Re: Tages des Eisenbahnfreundes beim DEV 4. und 5.8.2018
Hallo Hans-Jürgen, hallo Stephan,

so wie es aussieht, hat ihr genau das gemacht, was auch ich an dem Samstag gemacht habe. Ich war ebenfalls auf den beiden Veranstaltungen. Es hat sich gelohnt.
holgig - 08.08.18 01:00
Titel: Re: Tages des Eisenbahnfreundes beim DEV 4. und 5.8.2018
viereka hat folgendes geschrieben::
... Suchbild, wo ist die Kleine (viereka)


P1130370 (viereka)


Hallo Hans-Jürgen,

was hast du uns denn da Schönes "vorenthalten"? Winke

Viele Grüße
Holger
viereka - 08.08.18 09:57
Titel: Re: Tages des Eisenbahnfreundes beim DEV 4. und 5.8.2018
Hallo Holger,
nach den ganzen ehemaligen FKB Fahrzeugen, die es beim DEV gibt und der EMDEN war es die Hoya, die vor ca. 3 Jahren als Teilesatz im Modellgartenbahnforum entwickelt und in kleinster Auflage realisiert wurde.
Ich habe soeben noch ein schönes Bild bekommen, aber mit dem Zeigen möchte ich noch warten, bis die Autorin ihr Bild selber an anderer Stelle veröffentlich hat.
Die Hoya war quasie die Übungslok, wie man diese Exzentersteuerung herstellen könnte. Damals noch kompliziert aus vielen Teilen, jetzt bei der Spreewaldguste gab es schon Vereinfachungen bei den Bauteilen durch Neusilberguss.
Ansonsten:
Gelaserte Bauteile, Edelstahlsteuerung, LGB Antrieb (Achsstand paßte), Vakuumgußteile usw.
cu
Hans-Jürgen
Max Hensel - 08.08.18 23:43
Titel: Re: Tages des Eisenbahnfreundes beim DEV 4. und 5.8.2018
Hallo, Hans-Jürgen und Stephan,

lieben Dank für das Zeigen der Bilder vom vergangenem Wochenende. Da ich am Wochenende in Bruchhausen-Vilsen mal wieder nicht zum fotographieren kam, kann ich mir wenigstens eure Bilder ansehen Grins Außerdem freut es mich zu sehen, was in Eystrup den Besuchern geboten wurde.

Schade nur, dass ich das schöne Modell der Hoya verpasst habe, ich hätte es mir gerne in natura angesehen. Auf das angekündigte schöne Bild vom Modell freue ich mich natürlich.

Aber wie es aussieht waren dann doch einige Buntbahner in Bruchhausen-Vilsen gewesen. Vielleicht lernt man sich beim nächsten Mal ja persönlich kennen.


In diesem Sinne liebe Grüße

Max.
viereka - 09.08.18 10:27
Titel: Re: Tages des Eisenbahnfreundes beim DEV 4. und 5.8.2018
Hallo Max,
hier ist ein Foto von Regine, einem DEV-Mitglied.



Sie hat an den Tagen sicher wieder viel fotografiert und da wird es unter
https://forum.kleinbahn-museum.de/viewtopic.php?f=17&t=858
noch einiges an Fotos zu sehen geben. Es lohnt sich, dort immer mal wieder zu schauen.
Ich freue mich darüber, dass es auch Gartenbahnern noch Modellbahner gibt, die sich auch für das Vorbild interessiert und die nicht der Meinung sind : "Das Vorbild geht mir am Ar*** vorbei" (O-Text in einem Gartenbahnforum)
cu
Hans-Jürgen
Max Hensel - 06.09.18 22:09
Titel: Re: Tages des Eisenbahnfreundes beim DEV 4. und 5.8.2018
Hallo Hans-Jürgen,

Lieben Dank für das Bild. Ein tolles Modell.

Das DEV-Forum und natürlich Regine sind mir natürlich bekannt. Leider habe ich durch Vollzeitjob, Studium und die Beschäftigung mit dem Vorbild nur noch sehr wenig Zeit für den Modellbau.

Jetzt am Wochenende findet beim DEV das historische Wochenende statt. Ich werde am Sonntag vor Ort sein, vielleicht trifft man ja den ein- oder anderen Buntbahner.

In diesem Sinne liebe Grüße

Max
holgig - 06.09.18 22:16
Titel: Re: Tages des Eisenbahnfreundes beim DEV 4. und 5.8.2018
Hallo Max,

am Sonntag einfach 'mal nach einen Polizisten in grauer Uniform Ausschau halten, dann könntest du jemanden wieder entdecken, der hier im Film eine Pickelhaube trägt:
DEV Wochenschau Nr. 2

Viele Grüße

gatzi

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau