buntbahn.de

Vorbilder - kurzer RhB-Klappdeckelwagen


WRR6/6 - 24.10.16 10:47
Titel: kurzer RhB-Klappdeckelwagen
Nachdem mein Säuretopfwagen fertiggestellt ist, habe ich mit der Rh.B. 205, dem Schotterwagen Fd 8658 und meinem "ächten Gk 5269" einen sehr schönen RhB-Oldtimer-Güterzug.
Nur der sehr gut aussehende Brawa Klappdeckelwagen X 9023 passt nicht ganz dazu, erwirkt in diesem Zusammenhang etwas zu lang.
Und ihn zu zersägen und um eine Klappdeckelbreite (5,5 cm) zu verkürzen, dazu ist er zu schade. Ganz abgesehen davon wäre das bei einem Druckgussmodell sicher nicht unproblematisch.
Daher meine Frage gab es bei der RhB (oder auch einer anderen Schweizer Schmalspurbahngesellschaft) vielleicht einen kürzeren Klappdeckelwagen, an dem ich mich bei einem Nachbau orientieren könnte?
Oder noch besser: Hat vielleicht irgendein Kleinserienhersteller schon einmal einen solchen Wagen produziert?

Gruß Wolf
WRR6/6 - 20.11.16 14:52
Titel: Re: kurzer RhB-Klappdeckelwagen
Nachdem mir auch im Cadosch-RhB-Forum niemand richtig weiterhelfen konnte, bin ich selbst auf folgende Beschreibung des X 9023 bei Modellbauland.ch gestoßen:

Nicht immer wurde bei der Weiterentwicklung der alten Wagen auch der Wagenkasten benötigt, oft wurden auf dem noch gut brauchbaren Rahmen neue Aufbauten aufgebaut. So erging es dem früheren Drittklass- Personenwagen C.2002, geliefert 1889. Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Personenzugdienst wurde er bis 1960 noch komplett erhalten als Malerwerkstatt weiter verwendet. Dann wurde sein Wagenkasten abgebrochen und ein Aufbau mit Bordwänden und Klappdeckeln trat an seine Stelle. Der als Xk 9023 bezeichnete Baudienstwagen verlor im Laufe seines Einsatzes komplett seine Klappdeckel und wurde als Niederbordwagen weiter verwendet. Erst 2005 wurde der Wagen auch seines nachgebauten Wagenkastens beraubt, der ursprüngliche Rahmen wurde aufgearbeitet und soll als Vertreter der ersten Bauarten von Wagen der RhB in einem Museum gezeigt werden.

Wichtig ist hier für mich, der Hinweis, dass die Klappdeckel im Laufe der Zeit nach und nach verloren gingen. Für mich heißt das, dass ich einfach ein paar der Klappdeckel weglasse und damit so einen Zwischenzustand der Nutzung des Wagens darstelle. Was den Vorteil hat, dass - optisch gesehen - der Brawa-Güterwagen weniger Gewicht erhält und so besser zu den anderen (kürzeren) RhB-Güterwagen, z.B. dem Pullman-Schotterwagen passt.

Gruß Wolf

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau