buntbahn.de

Dampf & Diesel - RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok


ottmar - 14.12.14 20:11
Titel: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo zusammen,

ich möchte Euch mein neues Projekt vorstellen, es soll eine RhB Gem 4/4 werden als Basis dient eine Kiss Lok im "refit" Design. Um die doch recht leichte Kunststoff Lok zu stabilisieren, hilft ein stabiler Messingrahmen mit Wandstärken von bis zu 12 mm um auch beim Reibungsgewicht zu punkten. Wobei ich beim Lastenheft angekommen bin.

Reibungsgewicht mindestens 10 kg um auch eine Schneeschleuder sicher durch den Schnee zu schieben.

Steuerung über DCC und RC mit Telemetrie im Dieselbetrieb, bei der Elektronik ist ein völlig neues Konzept geplant. Aber dazu später mehr.

Im DCC Betrieb soll eine E-Schleuder mit mindestens 5 Ampere versorgt werden können, im Dieselbetrieb sollen dann bis zu 10 Ampere möglich sein.

Jetzt ein paar Bilder vom Rahmenbau.


RhB Gem Rahmen 1 (ottmar)



RhB Gem Rahmen 2 (ottmar)


Viele Grüße

Ottmar
Dieter - 14.12.14 22:47
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo Ottmar,

Ich habe vor kurzem mir auch einen analogen Steinbock in der Bucht gekauft, der von meinem Händler mit einem DCC Sounddecoder nachgerüstet wurde.

Insofern werde ich deinen Beitrag mit großem Interesse Folgen insbesondre wenn es zu Deinem Feintuning kommt. Eine Schneeschleuder braucht die Lok bei mir nicht durch den Schnee treiben, aber ich bin sicher, daß ich aus deinen weiteren Beiträgen Anregungen für die eine oder andere optische Verbesserung erhalten werde.

Ich bewundere deinen Modellbau schon seit einigen Jahren hier im Forum.

LG
Dieter
4heiner - 15.12.14 13:10
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hi Ottmar,
sieht ja wieder "fett" aus!
Heb´ Dir aber keinen Bruch bei dem Chassis.
Bin gespannt auf den Fortgang.
Grüße
Egidius
furkabahn - 15.12.14 21:16
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Und täglich grüßt das Murmeltier (oder ist es diesmal ein Steinbock???)
Troll

Und trotzdem immer wieder interessant das entstehen einer Diesel-Gem zu sehen. Ich denke die an einigen Orten beschriebenen Rahmenprobleme bist du mit deinen Verstärkungen los!

Weiterhin viel Spass beim Bauen
Joachim
giovanni - 17.12.14 21:52
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo Ottmar,

schade dass es hier so ruhig ist. Dabei ist es ein Thema das mich auch anspringen könnte. Also ich bin weiterhin interessiert den Fortgang zu sehen mit möglichst vielen Détails.

Gruss gi
ottmar - 18.12.14 19:52
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo zusammen,

vielen Dank für Euer Interesse, ich werde mich mich bemühen jeden relevanten Schritt zu beschreiben und ja! Man kann sich wirklich bald einen Bruch an dem Rahmen heben, auch ist ein Einspannen mittlerweile überflüssig. Das Ding liegt satt auf der Werkbank Grins

Der nächste Schritt ist der Motorträger. Es ist ein Sandwich aus meist 3 mm Messing um Stabilität und Gewicht zu gewinnen. Außerdem fällt so nicht das alte Motoröl auf die Gleise. Da die Lok auch zusammen mit rein elektrischen Fahrzeugen eingesetzt werden soll, mehr noch ein Muss. Als "Highlight" sorgt eine Binde äh ein o.b. dafür, das wirklich alle Ölreste fein säuberlich aufgesaugt werden und nichts daneben geht.


RhB Gem Motorträger (ottmar)


Das kleine Alu-Ölkläppchen mit Neodym Magnet hält das Tampon sicher an seinem Platz - hoffentlich zählt meine bessere Hälfte jetzt nicht nach Grins und wundert sich.

Das Ganze ist noch ein Testobjekt, denn wie gut sehen kann, sieht man keinen Generator sondern nur einen Kleindiesel mit Schwungmasse und drei Kabeln. Es dürfte sich damit um den ersten direkt angetrieben Drehstromgenerator handeln.

Theoretisch soll damit fast 200 Watt Leistung möglich sein, bei einem Wirkungsgrad von nahe 90 Prozent. Aber erst testen, dann freuen... So ganz optimistisch bin ich noch nicht. Zur Not liegt ein konventionelles Aggregat noch in der Ecke.

Noch liegt eine Menge Arbeit vor dem ersten Testlauf.

Viele Grüße

Ottmar
ottmar - 28.12.14 13:00
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo zusammen,

die schlechte Nachricht zuerst, ich habe noch keinen Testlauf machen können. Ob es funktioniert..? Es dauert halt seine Zeit:


RhB Gem ACDC Gruppe (ottmar)


Wie sehen kann ist die Mechanik fast fertig - einige Kabel und Sensoren fehlen noch - und die Gruppe selbst wäre betriebsbereit. Als nächster Schritt ist dann die Kühlung, Treibstoffversorgung und Gleichrichtung geplant.

und endlich ein Testlauf

Viele Grüße Ottmar
fst-tigrottino - 28.12.14 21:25
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
... das gibt auch bei Dir nicht schlechten Sound, so vermute ich, lieber Ottmar! Gratuliere herzlich zur starken Motorisierungsleistung; und natürlich für die cleveren Details, die dich auszeichnen als einen, der auf Sauberkeit und Spurentilgung grossen Wert legt. Bin gespannt, wenn dann das erste Filmchen auch akustisch zeigt, was da Grossartiges entsteht.
Bei mir leider noch nicht genug Schnee, als dass schon erste Fotos möglich wären Lachend !
ottmar - 05.01.15 14:20
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo zusammen,

die Detailierung der Kiss Lok ist auf sehr hohem Niveau. Ich hab nix gefunden, außer, dass die 801 in den ersten Tagen noch massive große Antennen auf dem Dach trug. Aber die waren schon nach kurzer Zeit restlos verschwunden, die 802 hat sie erst gar nicht bekommen. Damit wird nur das Dachgitter entfernt:


RhB Gem Dach ohne g (ottmar)


Für innen sorgt ein Kühlturm - diesmal flachgelegt - mit Luftfilter für die ausreichende Kühlung. Elektrisch deshalb, weil die Motortemeperatur so auf ein konstantem Niveau gehalten werden kann, der Fühler sitzt nautnah in einer Kühlrippe im Motor.

RhB Gem Kühlturm mit l (ottmar)


Unten herum waren mehr Änderungen nötig. Kiss hat dort eine wilde Ansammlung der verschiedenen Versionen nachgebildet, von 1968 bis heute ist alles dabei, aber keine passt. Der falsche rotierende Umformer wird gegen den neuen statischen ersetzt. Im Bau:

RhB Gem statischer Umformer (ottmar)


fertig:

RhB Gem statischer Umformer fertig (ottmar)


Die andere Seite tarnt den Tankstutzen und den Umschalter für DCC und RC

RhB Gem statischer Umformer2 (ottmar)



RhB Gem statischer Umformer2komplett (ottmar)


Kleine Neodym Magneten halten die Verkleidung aus Kiss Kunststoff und Alu an ihrem Platz. Die Attrappen selbst sind bewußt besonders "handgreiflich" und stabil gebaut. Schließlich werden sie die einzige Möglichkeit darstellen, die Lok vom Gleis zu heben. Das Plaste Gehäuse wird nur mit Magneten als Käseglocke drübergestülpt. Mechanisch völlig bedeutungslos. Mittlerweile wären auch schon über 10 kg zustemmen!

So weit erst mal..

Viele Grße

Ottmar

PS: @Markus, ich habe doch keine Videokamera...Aber Freienbach ist so weit auch nicht mehr weg, oder? Und live? Grins
fst-tigrottino - 05.01.15 19:02
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Lieber Ottmar,
wieder einmal ganz grossartig, wie Du alles so funktionell gestaltest und erst noch gut "verstecken" kannst. Ich freu mich auf Deinen Bernina-Diesel, ... und ich sollte es tatsächlich wissen, dass Du keine Camera hast (ich meinte allerdings, dass Du auch so ein länglich-rechteckig-flaches Ding bei Dir herumträgst, das doch zumindest die Film-Funktion auch kennt ... Grins). Freienbach ist ein gutes Ziel, wars für mich auch schon im letzten Jahr!!
... und bei uns ist das bisschen Schnee schon wieder verschwunden, vielleicht gibts eine zweite Chance!
ottmar - 07.01.15 17:43
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hoi Markus,

ja das Versteckspiel Grins Aber darum geht es doch im Funktions-Modellbau doch gerade. Und wenn ich Deine Ge 6/6 sehe kann ich ich mich nur verstecken.

Heute konnte ich den Modellbau-Teil fast abschließen, nur noch die Griffstangen fehlen noch. Das neue Lüftungsgitter auf dem Dach ist aus einzelnen Ms Profilen gelötet um auch der warmen Abluft einen Ausgang zu gewähren.


RhB Gem Lüftungsgitter (ottmar)


Außerdem habe vorsichtig alle Bausünden oder Frässünden verspachtelt. Lackiert wird der Lokkasten dann bei Kiss. Während der Wartezeit ist dann die Elektrik dran - und die hat es, dank Zweikraftlok in sich.

Viele Grüße Ottmar
ottmar - 08.02.15 19:49
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Sie läuft!

Hallo zusammen,

heute konnte der erste Testlauf stattfinden. Noch ohne die vollständige RC Anlage - die Relais mussten noch mit externer Spannung aktiviert werden, weil die Mikroschalter von Becker sich mit einem Rauchwölkchen verabschiedeten hatten.

Dafür waren die elektrischen Kenndaten wie von einer anderen Welt, Spannungslage und Gleichförmigkeit fast ohne Restwelligkeit waren geradezu perfekt. Drehstrom ist eben eine andere Liga, selbst brutales Anfahren zwangen den Generator nicht in die Knie. Im Gegenteil wie im Original wirkt der Motor dann eher gepresst eben unter Volllast laufend. Das kann keine Geräuschelektronik der Welt generieren.

Die Lok läuft ohne Hilfsspannung vom Akku nach dem Starten ausschließlich nur auf dem Generator. Also kein Puffern wie früher über den Startakku!

RhB Gem Lauftest2 (ottmar)


Die Telemetrie Daten auf dem Sender nach dem Testlauf nach dem Auskühlen des Motors. Die Kopftemperatur beträgt je nach Last zwischen 105 und 123 °C

RhB Gem Lauftest3 Sender (ottmar)


Noch macht die Elektronik argen Testcharakter und bietet noch viel Arbeit

RhB Gem Lauftest4 Luftfilter (ottmar)


Die Thermostat gesteuerte Kühlung sorgt auch für niedrige Abgastemperaturen um auch den Plaste Kasten zu schonen.

RhB Gem Lauftest4 ACDC Gruppe (ottmar)


Wer genau hinschaut, sieht das der Lipo Akku entfernt worden ist, elektrisch war dies das größte Problem. Ein sicheres Aufladen im Betrieb war trotz aufwendiger Elektronik nicht möglich. Auch brach der Akku trotz 7 Ah beim Starten doch arg zusammen und konnte den Anlasser nicht sicher durchziehen - jetzt tut ein 10 Zellen NiCD(!) Sanyo Cut Off Akku den Job, dieser bricht trotz nominal 1,8 Ah kaum meßbar zusammen. Die Idee Lipos zu verwenden, war also eher suboptimal und ich kann nur davon abraten. Nicht jede Neuerung bringt Erfolge!

Viele Grüße Ottmar
volkerS - 08.02.15 21:07
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo Ottmar,
hab ich das richtig verstanden? Direkt an den Verbrennermotor gekoppelter Brushless mit zusätzlicher Glockenschwungmasse. Der Brushless einzig als Generator genutzt. Ein DC-Motor (Faulhaber Typ ??) über den Zahnriemen auf das Zahnriemenrad am Verbrenner mit Fliehkraftkupplung? als Anlasser versorgt aus den Renn-RC-NiCd Akkus.
Volker
maxrani - 09.02.15 15:01
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
fantastico!!!!!! Winke
ottmar - 10.02.15 19:48
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo Volker,

perfekt! Ja genau der kleine Diesel ist direkt mit der glockenförmigen Schwungscheibe verschraubt. Der Brushless Motor, aus China von robbe unter der Bezeichnung BL Outrunner C35-30-45 300kv vertrieben, steckt spielfrei darin. Als Mitnehmer habe ich eine 10er Nuss abgedreht und auf den Käfigstumpf der Magnetglocke aufgepresst.

Der Anlasser ein Fauli 3042W012CR treibt über eine 1:4 Übersetzung das hinter Wellenende des Basismotors OS FS 26 CX an. Der Freilauf hilft den Anlasser nach dem Start auszukuppeln. Der Motor hat fast keine Ventilüberschneidung mehr, eine erhöhte Kompression und eine modifizierte Glühkerze. Die maximale Drehzahl wäre jetzt bei etwa 6000 min-1, nach Telemetrie 4523 min-1 Grins.

Als Übersicht habe nach der Demontage mal alle Komponenten zusammen fotografiert:


RhB Gem Lauftest1 (ottmar)


Jetzt ist sandstrahlen und lackieren angesagt. ..und warten auf die Ersatzteile von der Firma Becker. Hoffentlich nehmen die sich kein Beispiel an Massoth, dann wir die Lok erst Weihnachten fertig.

Viele Grüße Ottmar
furkabahn - 10.02.15 21:44
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo Ottmar,

eine mal wieder schönes Stück "Presspassung" von dir Winke Wahnsinn was du dort Alles untergebracht hast! Ist das kleine Ding rechts im Bild ein sogar noch Lautsprecher? Hast du also sogar noch die Lokpfeife einbauen können ?!?

Viele Grüße
Joachim
volkerS - 11.02.15 03:50
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo Ottmr,
der OS dreht ja lt.Datenblatt zwischen 2000 und 22000 U/min. Der BL mit 300KV hat 300U/Volt, was liefert er nach Drehstrom-Gleichrichter für eine Spannung im Leerlauf. Der Kehrsatz ist ja kaum anwendbar, oder? 300U = 1V, dann wären es im Standgas ja schon ca. 6V hinter dem Gleichrichter.
Volker
ottmar - 02.04.15 19:33
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo Volker,

sorry für meine späte Antwort, aber bei mir geht es beruflich drunter und drüber. Da bleibt wenig Zeit fürs Hobby.

Der BL ist mit 300KV - also 300 Umdrehungen pro Volt angegeben, in der Praxis liegen bei 3500 Umdrehungen 17,2 Volt an, die Last im Leerlauf ist die RC Anlage, Telemetrie, Kühlung, Dekoder und die Beleuchtung.

Ich schätze das werden so 500 mA sein. Der Gleichrichter ist aus Schottky Dioden aufgebaut und arbeitet daher recht verlustfrei, so dass kein Korrektur-Faktor nötig sein wird.

Also zusammengefasst brauchst Du keine 300 min-1 pro Volt, für 10 V also deutlich unter 3000 min-1.




Nach so viel Theorie ein paar Bilder. Das Chassis ist soweit fertig und wartet auf das Kiss Gehäuse.

Zuerst die Gesamtansicht - gut jetzt die NiCD Akkus zu sehen:

RhB Gem Chassis fertig gesamt (ottmar)



Detailfoto vom Auspuff und der Dieselgruppe:

RhB Gem Chassis fertig Auspuff (ottmar)


Die komplette Elektronik - zweischichtig Grins

RhB Gem Chassis fertig Elektronik (ottmar)




Etwas Erfahrung im Betrieb liegt auch schon vor, da die Lok auf zwei kleinen Veranstaltungen im Dieselbetrieb ihre Runden gedreht hat - und auch schon die ersten Macken im Lack hat. Bis jetzt funktioniert alles ohne Probleme und auch das Lastprogramm wird eher vorsichtig gesagt "übererfüllt" - bei fast 11kg Reibungsmasse Grins . Im E-Betrieb habe ich es mit den Kondis wohl etwas übertrieben - die Fahrstrecke mit langem Zug in der Ebene liegt bei fast 15 Meter(!) ohne Strom.

Jetzt heißt es wieder Warten

Viele Grüße Ottmar
giovanni - 03.04.15 09:28
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo Ottmar,

es ist schon faszinierend diese Technik die Du da baust. Gefällt mir sehr. Gerne würde ich aber einmal den Sound hören.

Hans
maxrani - 03.04.15 14:26
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
gute arbeit .....
ist sehr charmant als Projekt.
Ich möchte auch ein Video mit dieser Seite sehen ..
Ich wage es mir nicht vorstellen, die Macht !!!!

fantastico lavoro.....
è molto affascinante come progetto.
piacerebbe anche a me poter vedere un video con questa loco..
non oso immaginare la potenza!!!! Sehr glücklich Sehr glücklich
ottmar - 10.06.15 19:49
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo zusammen,

nachdem de Lokkasten von Kiss wieder gekommen ist, möchte ich Euch die fertige Lok nicht vorenthalten:


RhB Gem fertig 3 (ottmar)



RhB Gem fertig 4 (ottmar)



RhB Gem fertig 5 (ottmar)




Viele Grüße Ottmar
edwin1974 - 16.06.15 12:12
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Das sieht dort wiederschön aus Ottmar.
Wieder ein schönes Live-Diesel loc

Grússe Edwin
ottmar - 18.11.15 19:28
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo zusammen,

es gibt eine Fortsetzung, nachdem Joachim beschlossen hatte seine BVZ HGm 2/2 als Elektromodell fertig zu stellen, blieb eine Dieselgruppe übrig. Wohin damit? Eine weitere Kiss "Refit" Gem beendete das Rätselraten.

Der Umbau des Lokkastens ähnelt in weiten Teilen der Schwestermaschine, einzelne Details werden trotzdem anders. Einmal spare ich mir komplizierte Verschraubungen der Kunststoff-Details, dieses Mal habe ich die Messing-Verstärkungen schlicht angelötet. Auch habe ich die Elektronik in weiten Teilen entfeinert. Dieses Mal soll ein einfacher Zimo Dekoder MX 69 für nur 50 Euro im E-Betrieb die Lok steuern, zumal der um Faktoren teurere Dekoder mit Sound MX 695 nicht mehr überzeugt, Sound inklusive.

Auch der Dieselstart soll dank neuer Bauteile ausschließlich über Schienenstrom möglich sein.

Soweit zum Lastenheft, hier die Bilder vom im Rohbau fertigen Lokkasten.


Gesamtübersicht



RhB Gem 802 01 (ottmar)



Abluftgrill auf dem Dach

RhB Gem 802 02 (ottmar)


Luftfilter im Rohbau

RhB Gem 802 03 (ottmar)


der statische Umformer

RhB Gem 802 04 (ottmar)


Ein Blick in den Innenraum, in der Mitte der Nachschalldämpfer

RhB Gem 802 05 innen (ottmar)


Den technischen Ausbau werde ich wieder im Detail schildern.

Soweit für heute Grins Jetzt geht der Kasten erstmal zurück zu Kiss zum Lackieren.

Viele Grüße

Ottmar
fst-tigrottino - 20.11.15 08:13
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hoppla, lieber Ottmar, das geht ja rassig zu und her in deiner Werkstatt, und noch kraftvoller in Richtung Bernina Ospizio, gerade rechtzeitig vor dem Wintereinbruch! Wünsche viel Bastel- und noch viel mehr Fahrvergnügen und akustische Feinschmeckereien bzw. Hörerlebnisse; bei mir muss der Werkstattbetrieb aus Berufsgründen auf der alleruntersten Stufe laufen, leider, aber Morgenröte am Horizont ist sichtbar.
furkabahn - 21.11.15 16:43
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo Ottmar,

na da hat das Aggregat doch einen besseren Platz gefunden Winke
Mit der Maschine kannst du Indoor ja die Energie ja von der Fahrleitung holen Ausruf

Viel Spass beim Weiterbauen
Joachim
monti - 02.02.16 20:10
Titel: Re: RhB Gem 4/4 801 als Zweikraftlok
Hallo Ottmar!

Meine Hochachtung für diese feinmechatronischen Preziosen!

Ich bin begeistert, von solchen Maschinchen habe ich immer geträumt, aber es nie für möglich gehalten das die gebaut werden. Respekt Respekt

Das macht Mut!!!

Klasse absolute Spitze!!

Viel Grüße

Jürgen

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau