buntbahn.de

Anlagenbau & Zubehör - Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.


Helmut Schmidt - 27.01.14 21:33
Titel: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Ich suche ein sehr schönes absolut maßstäbliches Modell eines 20 Fuss Containers.

Gern auch als Bausatz und die Türen sollten sich natürlich offen lassen.

Vielen Dank im Voraus für die Unterstützung.

Nachdem sich heraus kristallisiert hat, dass es doch ein Selbstbau werden soll. habe ich den Titel geändert.
anoether - 27.01.14 22:03
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Hallo Helmut,

Helmut Schmidt hat folgendes geschrieben::
Ich suche ein sehr schönes absolut maßstäbliches Modell eines 20 Fuss Containers.

ich auch.
Es können auch gern zwei Container sein Grins.

Gruß Andreas
Prellbock - 28.01.14 08:13
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Hallo Andreas,

wozu denn 2 Container.
Ich wusste gar nicht, dass deine Lok überhaupt Container verschob Winke

Winfried
giovanni - 28.01.14 11:43
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Schaut einmal bei www. Train li. Dort hat es Wechselbehälter mit Türen etc.

gi
Helmut Schmidt - 28.01.14 12:49
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Hallo giovanni,

Leider konnte ich bei http://www.train.li keine Container auf der Homepage finden.
fspg2 - 28.01.14 13:16
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Moin Helmut,

unter Fahrzeuge findest Du Container Grins
Helmut Schmidt - 28.01.14 13:56
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Hallo Frithjof,

wie Giovanni schon schrieb sind das Wechselbehälter aber leider keine Standard 20 Fuss Container.

Für meinen Klosterstollen benötige ich auch nur ein kurzes Endstück mit Tür.
Da wird wohl am Besten Selbstbau sein, nur bevor ich beginne, wollte prüfen ob es nicht doch etwas brauchbares gibt.
Karl-Heinz - 28.01.14 14:18
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Moin Herr Nachbar tach

wie wäre es denn hiermit Frage

http://www.schmalspurgartenbahn.com/bahnfahrzeuge/gartenbahn-1225/ladegueter/baustellencontainer-20.html

Grüße von

Karl-Heinz tach
Helmut Schmidt - 28.01.14 15:46
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Hallo Karl-Heinz,

Dort habe ich telefonisch noch niemanden erreicht und deshalb schon eine Mailnachricht hinterlassen.

Ich benötige aber einen Container mit stirnseitigen Doppeltüren, der abgeschnitten mit der Öffnung an den Anlagenrand soll.

Leider geht das aus dem Bild nicht hervor, ob der Container die gewünschten Doppeltüren hat.
Regalbahner - 28.01.14 15:53
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Hallo zusammen,

hier gibt es einen schönen Bastelbogen in 1:25,
also selber scalieren Winke

http://abakus33.nazwa.pl/archeo/container_dry20_drawings.pdf
http://abakus33.nazwa.pl/archeo/container_dry20_paintings.pdf
http://modernmug.com/sea_container.html

Viele Grüße
Christoph
Helmut Schmidt - 28.01.14 17:35
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Hallo Christoph,

danke du hast recht "geht nicht gibt es nicht" und schließlich sind wir hier ein Forum für Selbstbau.
der koni - 28.01.14 19:09
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Hallo Helmut!
So etwas könnte ich Dir u.U. anbieten:



Hersteller???

Abmessungen:
Länge 260mm
Höhe 112 mm
Breite 105 mm
Auf dem Dach sind 2 runde Luken zum öffnen und 2 Warnlichter.
Sollte wohl ein Baucontainer o.ä. sein.
Bei Bedarf bitte PN

Gruß
Manfred
Helmut Schmidt - 28.01.14 21:59
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Hallo Manfred,

vielen Dank für dein Angebot, aber nach dem Link zu den tollen Plänen und deren genauer Betrachtung, steht für mich fest das wird ein Selbstbau.
UPW - 29.01.14 00:20
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Hallo,

von dem hier kann ich (z.B. Dir Helmut) 3D Dateien schicken in STL (9,4 MB), STP (5,2 MB), DXF (2,5 MB) oder was immer Du lesen kannst. Ist nicht komplett, liefert aber schon mal einen Haufen Daten.
Container 20" (UPW)

3D Datei eines 20" Containers. Quellen für solche Dateien beispielsweise hier : https://grabcad.com/library/container-20-ft

Eventuell können wir ja eine Aktion machen und die Eckbeschläge gemeinsam erstellen. 3D Daten könnte ich erstellen/anpassen, auch Urmuster ausdrucken. Bei der Frage, wie die Anbindung an die anderen Profile aussehen sollte, habe ich aber schon keine überzeugende Idee.

Eventuell auch die ganze Mechanik um die Türgestänge herum auf die gleiche Art umsetzen ?

Ich denke, dass wäre im Sinne des Forums, dass nicht jeder die gleichen Teile für sich selbst fräst, sondern ein gewisser (Material) Austausch statt findet. Gibt ja genug unterschiedliche Teile, die man nicht wirklich alle selber machen kann bzw. muss.

Gruß,

Uwe
Helmut Schmidt - 29.01.14 12:01
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Hallo Uwe,

Ich mochte diesen Container bauen und das ist ein Container mit großvormatigen Holzplatten als Füllung.



Auch wird das bei mir nur ein kleines Stück davon, hinten offen am vorderen Anlagenrand benötigt.

In Kürze werde nach Sondierungen der jetzt vorhandenen Zeichnungen dann einen eigenen Thread über den Bau eröffnen.
fspg2 - 29.01.14 12:07
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Hallo Helmut,

dann sind ja wohl auch die Verriegelungen voll funktionsfähig Frage Frage

Es hatte mich schon arg gewundert, dass Du Dich nach einem Kaufteil erkundigt hattest Winke
Götzman - 29.01.14 15:47
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Hallo Helmut,
letztes Jahr hatte Champex-Linden in Dormagen auf dem Sommerfest weiße 20'Container mit Türen zum öffnen.
Würde ich mal dort nachfragen.
Gruß,
Götz
anoether - 29.01.14 21:23
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Prellbock hat folgendes geschrieben::
Hallo Andreas,

wozu denn 2 Container.
Ich wusste gar nicht, dass deine Lok überhaupt Container verschob Winke

Winfried


Hallo Winfried,

ich suche nur einen Aufbewahrungsort für Urmodelle Grins.
Die Türen, die sich öffnen lassen, müssen natürlich auch abschließbar sein (Sicherung per Vorhängeschloss).
Oder so ähnlich Gaga.

Gruß Andreas
pellmueller - 30.01.14 16:45
Titel: Re: 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5 gesucht
Hallo Helmut,

ich bin ja eher ein stiller Mitleser, aber zum Thema Container habe ich noch zwei Links. Vielleicht interessieren sie Dich:

http://www.containerhome.info/resourcem/shipping-container-homes-technical-drawings-20GP.pdf

http://www.chassis-plans.com/PDF/MIL-STD-648D.pdf (hier besonders die Anlagen)

Viel Spaß beim Selbstbau.

/Sepp
fido - 30.01.14 19:26
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
die Diskussion ist auf Anlagenbau & Zubehör verschoben, da es jetzt mit Selbstbau weiter geht.

Helmut Schmidt - 17.08.15 19:49
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Hallo,

ja es ist viel Zeit vergangen die Links von Sepp haben mir mit wirklich verwendbaren Zeichnungen geholfen, deshalb vielen Dank noch einmal.

Dann stand ja noch aus sich die mögliche Umsetzung zu überlegen, dann hatte ich vor kurzem eine Idee und musste dieses natürlich ausprobieren.

Hier ein erstes Ergebnis:


Die Konturen für die Containerecken habe ich aus der Zeichnung entnommen und aus 0,5 mm Messingblech gefräst.
Die Knicklinien sind mit einem Kistenstichel gefräst und das MS 58 wurde vor dem Knicken ausgeglüht, damit nichts bricht.

Es kann somit endlich losgehen.
Helmut Schmidt - 22.08.15 23:05
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Hallo,

inzwischen ist es mir gelungen das Erste senkrechte Eckprofil herzustellen.

Da es mir nicht möglich war solch ein Profil aus Blech zu biegen, habe ich es von 2 Seiten aus einem 1,5 mm Blech gefräst.


Arbeitszeit mit Konstruktion etwa 12 Stunden.

So werde ich jetzt jedes Teil was ich als Frästeil herstellen kann für meine Container weiter herstellen.
S 49 - 23.08.15 07:12
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Moin Helmut,

seh ich das richtig: die Reihe Bohrungen dient zur Verschraubung mit den Plattenwänden und in den vier Aussparungen auf der anderen Seite werden später die Türbänder eingepasst?
Vielleicht hast du ja ein Konstruktionsfoto, damit ich mir den Aufbau der Containerecke besser vorstellen kann.

Wenn ich solche relativ langen Teile aus dem Vollen fräse, habe ich meistens unerwünschte Spannungen im Material. Kann man das verhindern? Oder musstest du die Dinger auch erst richten bevor sie da so schön plan für das Foto liegen?

Gruß
Jürgen
Helmut Schmidt - 23.08.15 14:33
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Hallo Jochen,

ja die Bohrungen dienen den Nieten zum Befestigen der Seitenwand.



Hier siehst du eine Containerecke und auch ungefähr den Abschnitt den ich bauen möchte.

Inzwischen ist der Container zwar neu gestrichen und mit einem Dach versehen, aber es ist immer noch der ursprüngliche Container, den ich nachbauen möchte.
Da das Besucherbergwerk Klosterstollen auch in meiner unmittelbaren Nähe von daheim ist, habe ich natürlich auch den Vorteil mal schnell hingehen zu können, um mir noch einmal ein Detail ansehen zu können.

Ja die Ausschnitte sind für die Türbänder.

Sehr gut sind auch die Zeichnungen in dem Link hier im Thread
pellmueller hat folgendes geschrieben::
Hallo Helmut,

ich bin ja eher ein stiller Mitleser, aber zum Thema Container habe ich noch zwei Links. Vielleicht interessieren sie Dich:

http://www.containerhome.info/resourcem/shipping-container-homes-technical-drawings-20GP.pdf

http://www.chassis-plans.com/PDF/MIL-STD-648D.pdf (hier besonders die Anlagen)

Viel Spaß beim Selbstbau.

/Sepp


Nun möchte ich aber noch zum Fräsen kommen.

Ich habe ja eine Portalfräse und habe die Bleche aus denen ich die Teile ausfräsen möchte, auf MDF Platten aufgeklebt.



Wie hier vielleicht zu sehen ist, habe ich oben auf dem Blech oben links die senkrechten Eckprofile ausgefräst.
Da das Blech aufgeklebt ist ist das bis nach dem Ausfräsen sicher Plan gehalten.
Danach wurden die Steifen gerichtet und einfach in die in das MDF gefrästen Vertiefungen unten links gedrückt und mit einem Klebebandsteifen komplett abgedeckt und so auch gehalten.
So konnten dann auf der Rückseite der Eckprofile die Vertiefungen ausgefräst werden.
Danach wird das Klebeband abgezogen und die Streifen können erneut gerichtet werden.
Wobei sich die Durchbiegung im Zehntelbereich bewegt und so auch durch das Klebeband beim Fräsen ausgeglichen werden kann.
pellmueller - 23.08.15 19:25
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Hallo Helmut,

Es freut mich, dass die Zeichnungen hilfreich waren/sind. Ich habe solche Container x-mal gebastelt; leider immer nur im Kopf Traurig.

Darum freue ich mich um so mehr, dass Du das in die Tat umsetzt und wir Dir dabei zuschauen dürfen.

Viel Erfolg!

Sepp
Helmut Schmidt - 31.08.15 20:47
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Hallo Sepp,

leider ist mein Container, denn doch bei nähren Hinsehen ein total Anderer.

Zum Glück steht er ja noch immer in meiner Nähe und ich kann ihn ohne Probleme nachmessen gehen.

Dabei konnte ich dann weitere Teile konstruieren und auch schon fräsen.


Alles aus 0,3 mm Messing ausgefräst.


Insgesamt habe ich für mein kurzes Stück Container bereits ca. 1000 Stück 0,5 mm Bohrungen in das Messing, mit nur einem gebrauchtem Bohrer eingebracht.


Hier zu sehen die benutzen Werkzeuge, Kistenstichel mit einem Spitzenwinkel von 92°, Bohrer 0,5 mm und Zweizahnfräser 1 mm.

Jetzt gilt es erst einmal die noch fehlenden Teile für die Seitenwände zu konstruieren.
Danach will ich erst den Container zusammenbauen, um anschließend die Türen dazu, genau passend auf Maß bauen zu können.
Helmut Schmidt - 02.09.15 00:12
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Hallo ihr namenlosen Leser,

inzwischen habe konnte ich die Teile biegen und habe eine Ecke zur Probe gelötet.


rimhof - 02.09.15 08:37
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Helmut Schmidt hat folgendes geschrieben::
Hallo Jochen,
Ich habe ja eine Portalfräse und habe die Bleche aus denen ich die Teile ausfräsen möchte, auf MDF Platten aufgeklebt.


Hallo Helmut
Wie klebst Du das Messing auf?

Ich hatte das auch schon gemacht, sobald ich aber mit dem Fräser auf die Klebeschicht kam verklebt sofort der Fräser und er bricht ab.

Ich hatte das mit dünnem Doppelseitigen Klebeband gemacht.

Gruss Roger
Helmut Schmidt - 02.09.15 12:31
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Hallo Roger,

ich verwende Gudy 870 das ist ein reiner Klebefilm ohne Trägermaterial.
Gudy 870 benutzen auch weitere BBF Mitglieder mit Erfolg.
Lupo60 - 03.09.15 09:08
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Hallo Helmut,

(auch) von meiner Seite erstmal Danke für den Tipp! Noch eine kleine Frage hätte ich: Wie ist denn das mit der Lösbarkeit des Klebeschicht? Ich hab die Erfahrung gemacht, dass das Festhalten des Werkstücks bei der Bearbeitung fast weniger problematisch ist als das (unzerknitterte) Ablösen nach Fertigstellung.

Bisher hatte ich mit meinem Fräsmaschinchen (eine auf CNC aufgemotzte MF70 von Proxxon) mit einem doppelseitigen "Tesafilm" aus dem Fotoladen und einer Polystyrolplatte als Untergrund gearbeitet. Die Probleme, die Roger beschreibt, hatte ich damit nicht, aber das Zeug klebt eben manchmal wie der Teufel ...

LG,
Wolfgang
fspg2 - 03.09.15 10:41
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Moin Wolfgang,
ich will mal anstelle von Helmut antworten.
Auch ich verwende Gudy 870 und habe damit beste Erfahrungen gemacht!
Um die gefrästen Teile von der MDF-Platte zu lösen, verwende ich eine dünne Klinge. Mit dieser hebele ich vorsichtig eine Ecke ab und schiebe anschließend ein dünnes Restblech zwischen Holzplatte und Blechteil.


Gmeinder_10-12_Motorhaube_005 (fspg2)



Die Kleberückstände der Folie rubbele ich mit den Fingern vom gefrästen Teil runter. Bei vielen größeren Teilen kann das schon einmal auf die Finger gehen, d.h. sie werden warm und röten sich.
Manchmal träufele ich auch Spiritus auf den Kleberest. Danach löst sich die Folie leichter.

Probiere anstelle der Polystyrolplatte einmal eine stabile MDF-Platte als Klebeuntergrund aus.



P.S.:
Zitat:
Know-How ist die Summe schlechter Erfahrungen

Ein kleine Anmerkung dazu sei mir erlaubt:

...und wo bleiben die guten Erfahrungen Frage Winke
Lupo60 - 03.09.15 14:03
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Hallo Frithjof,

die guten Erfahrungen hast Du gerade beigesteuert - vielen Dank dafür!

Ich hab zwar bislang beim Ablösen noch nichts kaputt gemacht, aber das sieht doch gleich wesentlich besser aus.

LG,
Wolfgang
rimhof - 04.09.15 07:28
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Besten Dank für die Tipps
Habe mir bereits Gudy 870 bestellt.
Gruss Roger
Helmut Schmidt - 27.09.15 12:10
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Hallo,

inzwischen konnte ich den Rahmen des Containers zusammen löten.



Nach dem Löten habe ich den Rahmen nur in der Geschirrspülmaschine reinigen können, mehr folgt später aber es fehlt auch noch ein Boden Querträger, als Auflage für den Holzboden.

Wand, Boden und Decke sind beim Vorbild aus einer Mehrschichtholzplatte und so werde ich diese Teile aus 1 mm Flugzeugsperrholz herstellen.
Helmut Schmidt - 20.11.15 14:19
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Leider musste ich wegen einer Operation an der rechten Hand eine Auszeit nehmen, aber jetzt kann es weiter gehen.


Noch mit Handicap konnte ich hunderte 0,5 mm Nieten einlöten und Dank eines Widerstandslötgerätes ging dieses auch wirklich optimal.


Die Pertinax Platten sind lediglich Löthilfen und werden später durch Sperrholz ersetzt.
Auch die inneren Halteleisten konnte ich fräsen und bohren, Dank der Wiederholgenauigkeit meiner CNC Maschine fügt sich alle auch passgenau.

Jetzt fehlen noch die inneren Lüfterbleche und dann kann ich mit den Türen beginnen.
UPW - 21.12.18 02:07
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Hallo Helmut,

mit dem 3D-Drucker habe ich ein paar Teile ausgedruckt, die zum gemeinen 20' und auch 40' Container passen.
Hier die Resin-gedruckten Teile im Bild:
Das Teil hält die Tür am Container (UPW)

Die dünnste Stelle hat 0,23 mm. Der Gießer würde das gerne etwas stärker machen. Die Stelle ist so dünn, damit die umlaufende Dichtung genug Platz hat. Hat jemand eine Idee, wie ein sinnvoller Kompromiss aussehen könnte?

Scharnier (UPW)

So greifen Gabel und Haken ineinander.

Scharnier01 (UPW)


Verriegelung (UPW)

Schau mal, ob die Teile so bei Deinem Container sinnvoll sind. Auf Deinem Foto kann ich das leider nicht genau erkennen. Es sind 5 unterschiedliche Teile: 2 Verriegelungsgabeln, 2 Verriegelungshaken (jeweils linke und rechte Version) und ein Türscharnier, insgesamt kommen 24 Teile pro Container zusammen.

Messingguss habe ich angefragt und wenn auch andere Buntbahner Interesse haben (bitte per PN bekunden), dann würde ich eine kleine Serie auflegen. Das soll jetzt hier keine Verkaufsveranstaltung werden, aber grob rechne ich mit einem Teilesatz-Preis von +/- 26 Euro.

So, ich hoffe auf reges Interesse und Zuspruch, damit die notwendige Anzahl zusammen kommt.

Frohe Weihnachten wünscht

Uwe P.
basttler - 21.12.18 09:19
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
versuch mal bei piko g die haben die im weiss!!!!!
Helmut Schmidt - 21.12.18 18:17
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
basttler hat folgendes geschrieben::
versuch mal bei piko g die haben die im weiss!!!!!


Wenn meinst du bitte wer sich das ansehen, wir sind hier in einem Forum für maßstäblichen Selbstbau von 1:1 bis 1:32 mit Schwerpunkt ist 1:22,5 und bei diesem Container geht es auch um Selbstbau im Maßstab 1:22,5.

Warum baue ich z.B. einen Container selbst und nehme nicht einfach ein Container-Modell aus dem Handel?

Ganz einfach, weil ich Freude am Selbstbau habe und die völlig unmaßstäblichen Plastikmodelle sehr wenig oder eigentlich überhaupt nichts mit einem maßstäblichen Container-Modell aus dem Handel gemeinsam haben.

So hat ein 20' Container eine Länge von 19' 10 1/2" was 6058 mm sind und im Maßstab 1:22,5 269 mm der Piko-Container hat 300 mm und somit entspricht die Länge dem Maßstab von 1:20,2.

Schau mal bitte auf das Scharnier das hat schon eine gleichbleibende Dicke was sicher auch für das Gießen besser ist.



Die Breite des 20' Containers beträgt 8' 0" was 2438 mm sind und im Maßstab 1:22,5 108 mm der Piko-Container hat 103 mm und somit entspricht die Breite dem Maßstab von 1:23,7.

Die Höhe des 20' Containers beträgt 8' 6" was 2591 mm sind und im Maßstab 1:22,5 115 mm der Piko-Container hat 110 mm und somit entspricht die Höhe dem Maßstab von 1:25,9.

Hallo Uwe,

gern würde ich von deinem Angebot Gebrauch machen und komme so vielleicht weiter mit meinem maßstäblichen Container-Modell.


Schau mal bitte auf das Scharnier vom Container, dass hat schon eine gleichbleibende Dicke, was sicher aus das gießen leichter macht.
UPW - 27.12.18 00:25
Titel: Re: Selbstbau 20 Fuss Modell-Container im Maßstab 1:22,5.
Hallo Buntbahners,

@Basttler, vielen Dank für Deinen Hinweis. Hatte ich nicht gekannt und mir direkt angeschaut.

@ Helmut, hier nochmal ein Foto der "normalen" Scharniere, wie sie bei Hochsee-Containern eingebaut sind. Dein Foto zeigt deutlich, dass da ein paar Unterschiede bestehen. Du brauchst (1) Bohrungen für die 4 Befestigungsschrauben, (2) Deine sichtbare Oberfläche verläuft in 2 Ebenen, hat (3) keine umlaufende Erhöhung auf der sichtbaren Seite und die Fläche ist (4) rechtwinklig und nicht konisch zulaufend wie bei meinen Mustern. Zusammengefasst bestehen so viele Unterschiede, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass Du mit diesen Scharnieren leben kannst.
Scharniere (UPW)

Die Punkte auf den Oberflächen bitte ich zu entschuldigen. Habe die Teile auf die Schnelle mit "Kremer Pigmente" eingepinselt, damit der Kontrast etwas ansteigt (schwarzes Resin neigt dazu nicht all zu viel zu zeigen). Die Punkte müssen noch entfernt werden.

Wenn Du eine vermasste Skizze hast, würde ich Dir anbieten, die Scharniere in Resin zu drucken, um damit erste Versuche zu machen. Eventuell ist ein Abguss in Metall gar nicht notwendig. Es sind immerhin 4 Scharniere, die die Kräfte einer Tür aufnehmen.

Für die Türverriegelungen hat sich die kritische Menge von 20 Satz noch nicht zusammengefunden. Ich hoffe noch auf den ein oder anderen Interessenten (bitte per PN), damit es losgehen kann.

Wenn die Stille Zeit vorbei ist, dann wird’s auch wieder ruhiger
- Karl Valentin -

Uwe

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau