buntbahn.de

Dampf & Diesel - Schafberglok Z1-4


Z13 - 17.11.13 16:47
Titel: Schafberglok Z1-4
Hallo Zahnradfreunde,
seit letztem Jahr beschäftigt mich der Bau der Z1 Echtdampf-Zahnradlok mit Direktantrieb von der Schafbergbahn.
Nachdem mir vom Fachmann versichert wurde, dass dies Dampftechnisch machbar sei, machte ich mich an die Arbeit und mühte mich die Goch-Steuerung im Modell nach zu bauen.
Als dies zufriedenstellend gelöst war wurden die Rahmenteile CNC fremdgefräst.
Danach kam die nächste schwierige Hürde, die Gestänge-Teile. Diese lies ich, da ohne CNC Fräse fast nicht machbar, nach selbst angefertigten Mustern gießen. Auch da gab es viel zu lernen und Lehrgeld zu bezahlen.

Stand heute ist, die Steuerung im fertig gelöteten Rahmen funktioniert und mit ihr auch das Antriebsgestänge.
Nächste Schritte sind nun die Schieberkästen, die Zylinder lasse ich bei R.Reppingen fertigen welcher mir auch sonst mit Rat und Tat zur Seite steht.

Viele Grüße
Manfred

Und natürlich auch einige Bilder:

P1020346 (Z13)



P1020390 (Z13)



Z1 (Z13)

1.Rahmen mit Gestänge

Z1 (Z13)

kpl.Fahrwerk

Z1 (Z13)

Schieber-Steuerung
Z13 - 17.11.13 16:54
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
... ach ja, das Original habe ich fast vergessen.

Z1 (Z13)

Schafberglok Z1
volkerS - 17.11.13 17:13
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,
ein sehr interesantes Projekt. Wie willst du die Lok später heizen? Gas oder Kohle?
Wenn ich die Bilder der Steuerung Modell / Orginal vergleiche, dann fallen mir im Modell 4 Schrauben/Stifte auf Höhe der Gleitbahn am Umlenkhebel zwischen Kolbenstange und Treibstange auf. Welchem Zweck dienen sie? Beim Vorbild sehe ich sie nicht.
Volker
Z13 - 17.11.13 18:15
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Volker,
vielen Dank für dein Interesse und deinen aufmerksamen Blick.
Wenn Du ganz genau hinschaust, siehst Du sogar 5 Schrauben/Löcher.
Mit den 4 Schrauben werden Gleitstücke gehalten welche links und rechts an der
Gleitbahn entlang führen.
Ja und geheizt wird mit Gas, da der Kesseldurchmesser nur 48mm ist und die gesamte Lok eine Länge von 230 mm ohne Puffer hat.
Da wird es auch so schon schwierig Gastank, Ölbehälter, Akkus und Servos unter zu bringen.
Viele Grüße
Manfred


Z1 (Z13)

Original
giovanni - 17.11.13 21:08
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,

eine interessante Maschinenkonstruktion. Sauber ausgeführter Nachbau. Hast Du Bremsen vorgesehen ? Ich hoffe ich sehe die Maschine in KR.

gi
Davaaser - 17.11.13 22:46
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,

ein Traum zu sehen, ein "Albtraum" zu bauen diese Steuerung, umsomehr
helle Freude wenn es funktioniert ! Freude Freude
Viel Glück beim Weiterbau

Ernst
Z13 - 17.11.13 22:50
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Hans,

klar bring ich das bisher gebaute mit. Ich würde es gerne von Deiner neuen Lok nach oben schieben lassen Sehr glücklich was hältst Du davon?
Ansonsten bin ich froh wenn die Lok erst mal den Berg hochkommt, aber Du hast recht, ohne Getriebe wird es schwer mit dem Bremsen. Gott sei Dank hat mich da jemand auf eine Idee gebracht über die wir in Karlsruhe fachsimpeln können.

Viele Grüße
Manfred
Sandfluss - 18.11.13 09:58
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred

Eine fantastische Arbeit! Unglaublich, dieser Detailreichtum und diese technischen Finessen auf engstem Raum. Ich bin mächtig gespannt, wie die Lok funktioniert, scheint mir doch der Direktantrieb via Balancier nicht ganz so einfach zu sein wie eine Zahnradbergbahn-Lok mit Getriebe. Bitte berichte weiter!

Gruss, Peter
giovanni - 18.11.13 15:14
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Manfred,

sicher können wir das machen. Im Moment gehts noch um eine gute Bremsvorrichtung, denn das Gewicht geht gegen 10 Kilo. Das muss in der Steigung ja gehalten werden können. Auch wird es sich zeigen müssen wie die zwei Antriebe zusammenarbeiten. Manfred sehe ich das richtig, dass es eigentlich eine Stephenson- Steuerung ist, wie wir sie von den Modellschiffen her kennen ? Die zwei Excenter arbeiten auf die Kulisse mit der du dann umsteuerst. Ist das so ?


Hans
Kolbenfresser - 21.11.13 21:10
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred , Hans

Ich denke das Original hat eine Druck beaufschlagte Bremse!?

Ich kann euch zu meiner Bremse nur die beste Wirkung versichern.
Außerdem kommt sie dem Original schon sehr nahe.
EInzig die Dosierbarkeit ist noch verbesserungsfähig.



Gruß

Roland

Bremse (Kolbenfresser)

giovanni - 21.11.13 22:05
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Roland,

genau das ist es. Die Dosierung. Ich habe verschiedene Systeme versucht. Da sind Dampfdruck, dann Bimetallfeder oder Spindel etc. Ich sehe es so, dass die Bremse wie beim Fuhrwerk von leicht bis stark betätigt werden kann. Und das ist mit Dampfdruck kaum zu machen. Die letzte Version für KR ist ein Excenter der die Bremse langsam andrücken kann. Es ist ja eine Zahnradlok da muss ich abwärts etwas bremsen können, die Lok ist ja fast 10 Kilo. Wir werden sehen ob es sich bewährt.

Hans
Z13 - 22.11.13 17:55
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Roland,
das ist ein guter Tipp, aber ich habe zu wenig Platz im Außenrahmen und ich bin auch nicht sicher ob die überhaupt mit Dampf bremsen. Ich kenne nur die mechanische Bremse mit zwei Handrädern im Führerhaus. Bei den Heizöl-Loks wird mit der Zylinderkompression gebremst.
Interessantes Thema für KA.

Viele Grüße
Manfred
Z13 - 22.11.13 18:05
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo,

die Schieberkästen sind fertig gestellt, nun kann ich die Zylinder in Auftrag geben.
Am T-Verbinder ist oben der Dampfeinlass und links der Anschluß des Ölers.
Anders lässt sich das bei den Platzproblemen nicht lösen.
Beide Anschlüsse werden allerdings noch gekürzt und das T-Stück dann hart eingelötet.
Die Abdichtung nach oben und unten werden O-Ringe übernehmen.

Kommende Woche soll ich mein Widerstandslötgerät bekommen, dann geht es mit Nieten- und Rahmen löten weiter.

Viele Grüße
Manfred.

Z1-4 (Z13)

Schiebkästen roh

Z1-4 (Z13)

Schieberkästen fertig

Z1-4 (Z13)

Detailfoto

Z1-4 (Z13)

Detailfoto
volkerS - 23.11.13 09:27
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,
deine Schieberkästen verstehe ich nicht. Auf dem Vorbildphoto sehe ich einen Muschelschieber in einem rechteckigen Schieberkasten. Baust du einen Drehschieber?
Volker
Z13 - 23.11.13 11:01
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Volker,

es wird auch ein rechteckiger Muschelschieber,aber mit einem runden Innenteil.
Das war für mich leichter zu bauen (drehen statt fräsen) und die Abdichtung scheint mir auch einfacher zu sein, O-Ring statt Papierdichtung.
Dass das Aussehen hier vom Original abweicht habe ich ja schon gesagt, die Zylinder originalgetreu nachzubauen schien mir zu schwierig und auch nicht zielführend.Es wird auch so nicht einfach sein immer genügend Dampf zu haben bei 26 mm Kolbenhub und dem doch recht kleinen Kessel.

Viele Grüße
Manfred
mabaadre - 23.11.13 11:17
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,

wie ich Deinen Bildern entnehme, sind die Schieberkästen den von Roundhouse angelehnt. Was ich nicht vertsehe ist, wieso Du für den Abzweig eine Bohrung an der Seite hast, wenn Du diese bei eingedrehtem T-Stück wieder verschließt.

Ich werde Deinen Bau weiter mit Interesse verfolgen und wünsche dir dabei weitere Erfolge.
Z13 - 23.11.13 13:01
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,

vielleicht habe ich mich etwas umständlich ausgedrückt. Ich kann den Zudampf nur von oben in den Schieberkasten machen weil nach hinten kein Platz ist, da kommt sofort der Kessel.Das T-Stück ist natürlich ausgefräst und der kleine noch verbleibende Ring unten sichert mir ein leichteres Einschrauben.
Ansonsten liegst Du richtig mit Roundhouse, funktioniert dort doch gut.

Viele Grüße
Manfred
Z1-4 (Z13)

T-Stück Zudampf
Z13 - 01.12.13 11:23
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo,

es gibt neue Kleinigkeiten.
Ich wurde "genötigt" Winke die Schieberkastendeckel zu verschönern, so gehen sie zum Gießen:

Z1-4 (Z13)

Schieberkastendeckel

Z14 (Z13)

Schieberkastendeckel 2

Der Zylinder ist nur ein Provisorium, wird einiges länger im Modell.

Viele Grüße
Manfred
giovanni - 01.12.13 17:55
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,

ich lese immer interessiert deine Berichte und Lösungen. Der Schieberkastendeckel wird dann recht filigran und ein Blickfang werden. Ich bin natürlich an der ganzen Lok interessiert und kann KR kaum erwarten.

Hans
Z13 - 15.12.13 17:40
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo,

während der Wartezeit auf die gegossenen Schieberdeckel habe ich mit der Fertigung der Gastanks begonnen.
Es ist ein Doppeltank, unten mit 8x8 Rohr verbunden, oben kommt noch eine Ausgleichsleitung 2mm dazu, aber erst wenn der Kessel steht.
Die im Bild zu sehende Stahlachse dient nur zum Fotografieren, der Tank würde sonst kippen.
Die Runden "Dosen" auf dem Tank werden einmal die Ölbehälter, getrennt für jeden Zylinder.
Und jetzt bitte keine Diskussion übers's Hartlöten, wer es besser kann muss meine anderen Tanks zusammen löten Grins

Viele Grüße
Manfred


Z13 (Z13)

die Gastank's

Z13 (Z13)

Erster Gastank

Z13 (Z13)

Tank einzeln

Z3 (Z13)

Gastank nach Säurebad
volkerS - 15.12.13 20:23
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,
wenn ich deine Gstanks sehe, so tippe ich auf ein Maß von etwa 60x40x20mm. Sichtbar ist zumindest kein Stehanker zwischen den Außenflächen. Befürchtest du nicht, dass sich der Tank beult? Vielleicht sollte man dies vor dem Bau der restlichen Tanks prüfen. Dazu wäre aber auch das Ausgleichsrohr nötig.
Volker
Z13 - 15.12.13 23:01
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Volker,

danke für den Hinweis. Ich werd mir das mal durch den Kopf gehen lassen und mich informieren. Hatte seither keine Probleme bei größeren Gastanks ohne Stehanker. Ein oberes Ausgleichsrohr ist notwendig und auch vorgesehen damit das mit dem Doppeltank auch funktioniert, aber was hat das mit den Stehankern zu tun?

Danke und viele Grüße
Manfred
volkerS - 16.12.13 06:30
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,
das obere Ausgleichsrohr wäre bei eine Funktionstest des Tanks nötig, daß sich beide Tankhälften füllen lassen und ebenso die Abgabe von Gas funktioniert. Schreibst du ja selbst. Ähnliches bzgl. Beulen steht auch im letzten Beitrag des Themas "Feldbahn C-Kuppler 1:13"
Volker
Maschinist - 16.12.13 09:34
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Mahlzeit!

Ein sehr interessantes Projekt, eine Frage zu Steuerung: Im Eingangsbeitrag wird die Goch-Steuerung erwähnt, ich vermute gemeint ist die 1843 von Daniel Gooch erfundene Steuerung. Auf den Modellbildern scheint es mir jedoch aufgrund der gekreuzten Exzenter eine klassische Stephenson-Steuerung zu sein, die für die Firma Krauss & Comp. auch typisch ist. Welche Bauart ist es nun wirklich?

Gruß Sven
Z13 - 16.12.13 10:12
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Sven,

entschuldige den Schreibfehler, aber ich wollte dich damit nicht verunsichern.
Es ist aber wirklich eine Gooch-Steuerung die im Original verbaut und von mir mühsam nachgebaut wurde. Vielleicht ist das auf den Bildern nicht gut zu erkennen, aber ich habe mich an's Original und die einschlägige Literatur gehalten.
http://www.themt.de/org-0015-49.html#alln
http://www.zeno.org/Roell-1912/A/Steuerungen?hl=gooch

Im Übrigen freut es mich sehr, wenn meine Arbeit so genau angeschaut und kommentiert wird, vielen Dank. Man kann nur daraus lernen.

Viele Grüße
Manfred
Maschinist - 16.12.13 10:25
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,

danke für die schnelle Antwort, nun sind alle Unklarheiten beseitigt Grins

Gruß Sven
Z13 - 22.12.13 13:55
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo,

ich wünsche allen Z1-4 Beobachtern und auch allen Anderen

Frohe Festtage und ein gesundes, glückliches

2014 (Z13)

Prosit Neujahr !!

Viele Grüße
Manfred
Z13 - 29.12.13 16:48
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo,

da auf dem Weg vom Exzenter bis zum Muschelschieber 8 Lager / Umlenkungen
sind hat sich am Schieber ein (zu großes) Spiel eingestellt. Auf der Ursachensuche wurden vor allem die Gleitlager an der Schwinge ausgemacht.
Zu viel Spiel in Lagerbohrung und Gleitbahn. Also musste neue "Gleitsteine" her.

Z1-4 (Z13)

Gleitlager + Sägehilfe

Leider war das 0,5 mm Sägeblatt nicht mehr so gut und es gibt einige Nacharbeit.

Z1-4 (Z13)

"gesägt" ? Gleitlager

Dies war die letzte doppelte Arbeit in 2013, aber sie hat sich gelohnt.

Viele Grüße
Manfred
giovanni - 29.12.13 20:55
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Ja Manfred, ich kenne das. Für solche Fälle habe ich eine Kiste unter der Werkbank. Ich hoffe aber, dass Du trotzdem in Karlsruhe bist. Ich kann es auch kaum glauben, aber ich habe zum vierten Mal Dichtprobleme am Regler.

Hans
Davaaser - 30.12.13 10:09
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,

irgendwie kenne ich das auch.....
sowohl Spiel wie Sägeblatt nicht mehr optimal......

beste Grüsse und viel Glück,
Ernst
Kolbenfresser - 30.12.13 15:44
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred


Wenn ich diese Bilder sehe, bin ich ziemlich wortlos! Respekt Respekt

Ich wünsch dir natürlich weiterhin viel Erfolg bei der Lösung deiner kleinen Probleme gut Wir würden uns sicher alle freuen, wenn du ein kleines Vorserien Modell nach KA mitbringen würdest, vielleicht fährt es ja schon selbsttätig? Große Zustimmung Verstecken



Gruß

Roland
Z13 - 30.12.13 19:32
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Hans, Ernst und Roland,

vielen Dank. Verlegen

Hans: Die Kiste ist so voll da freut sich der Altmetall-Händler und ich auch demnächst.

Ernst: Das Spiel ist fast weg und die Kreissäge ganz weg.

Roland: Ich bring das bis jetzt geschaffene ganz sicher mit, aber ohne spezielle Schubhilfe tut sich noch nichts, wie auch ohne Zylinder.

Aber ich freue mich riesig Euch alle in KA zu sehen und bin auf Eure "Mitbringsel" sehr gespannt. Bleibt gesund und kommt gut in's neue Jahr. Sehr glücklich

LG Manfred
Z13 - 10.04.14 23:09
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Zahnradfans,

es gibt Neues zu berichten.

Das erste Zylinderpaar ist eingetroffen und eingebaut worden, was erstaunlich problemlos ging. Anscheinend war meine laienhafte Zeichnung doch so brauchbar, dass prima Zylinder daraus wurden.
Nach langen mühseligen Steuerungs-Einstellarbeiten entwickelt das Maschinchen mit wenig Luft eine enorme Kraft, so dass ich guter Hoffnung bin das auch mal mit Dampf zu erreichen. Es wird nicht einfach sein kangsam zu fahren, ich konnte meinen Druckluftregler nicht so fein bedienen, dass eine Langsamfahrt am Berg ( 25%) möglich war. Aber vielleicht wird das mit Dampf auch besser.

Die Servos für alle angedachten Funktionen sind auch untergebracht, so dass als nächstes nun der Kessel und der Dampfdom ansteht.

Bis dahin viele Grüsse
Manfred


Z1 (Z13)



Z1 (Z13)



Z1 (Z13)



Z1 (Z13)

giovanni - 11.04.14 20:04
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,

ein wenig erstaunt lese ich dass Du die Zylinder nicht selber fertigst. Warum ? Bei so viel Können wäre das sicher kein Problem. Aber trotzdem gefällt mir die Arbeit sehr. Ich erwarte jetzt natürlich den Baubericht des Kessels.

Gruss Hans
Z13 - 12.04.14 23:27
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Hans,

jetzt muss ich Dich noch mehr enttäuschen, aber den Kessel lasse ich auch von Ralph Reppingen machen, tut mir leid Traurig .
Hier ist es so, dass ich noch nie einen gemacht habe, der jetzt nötige aber sehr klein ausfällt und daher auch einen speziell angepassten Brenner braucht. Da fehlt mir einfach die Erfahrung. So ist es auch bei den Zylindern, auch hier setzte ich auf Erfahrung, denn ich will ja 4 Loks fertigen und 3 davon weitergeben und die sollen dann schon so sicher wie möglich sein.
Das heisst aber nicht, dass ich bei eventuellen späteren Projekten nicht doch alle Teile selber machen werde, soweit das meine techn. Ausrüstung zulässt.
Im Moment bin ich froh, dass die Lok schon so gut läuft und werde morgen versuchen ein kleines Video davon zu zeigen.

Also Hans, nicht alle sind solche Könner wie Du und dürfen dann solche "Kunstwerke" wie Deine Hg 4/4 hervorbringen.

Liebe Grüße
Manfred
giovanni - 13.04.14 09:08
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Ja Manfred ich verstehe das schon aber genau diese Entscheide betr. Konstruktion des Kessels und welchen Brenner macht es spannend. Bei meiner Lok waren es auch 3 Kessel und Brenner bis zum jetzigen Resultat. Ich hoffe aber dass Du ein Bild des Kessels zeigst. Ich bin aber überzeugt, dass Du früher oder später dich daran machst. Mich würde es jedenfalls freuen.

Gruss Hans
Z13 - 13.04.14 11:49
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Hans, hallo zusammen,

ja, ist versprochen, ich werde mich auch noch an's Kessel löten und Zylinder ausreiben und bohren wagen.

Jetzt noch ein paar kleine Videos von den ersten Versuchsfahrten am Berg.

http://youtu.be/BBtgkJXA57Q

Das langsam Fahren geht gut, Kraft ist vorhanden (Belastung 3 kg) und mit der nötigen Sorgfalt passiert dies nicht noch mal:

Z1 (Z13)

ojeh !!

Viele Sonntagsgrüße
Manfred
volkerS - 13.04.14 14:49
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,
jetzt das Ganze mit Dampf bitte.
Und das Zugunglück ist ja wohl eher dem Rangierer zuzuschreiben, abkuppeln und die Handbremse vergessen.
Volker
giovanni - 13.04.14 16:56
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Manfred,

super, absolut super. Auch der Sound. Eigentlich müsste alles noch besser werden mit Dampf. So kann der Zahnradbetrieb wirklich begeistern.

gi
T 20 - 14.04.14 10:16
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Ja Manfred,
ich kann auch nur noch einmal zur "Geburt" der kräftigen, gesunden Lok
gratulieren ! Wenn ich bedenke, welchen Frust Du vor Monaten geschoben
hast, weil die Steuerung ohne ersichtlichen Grund klemmte ...
Erst, wer Dein Werk in Händen hält, sieht halt ,wie winzig das Maschinchen
ist.Modellbau und Zuverlässigleit zu verbinden, ist eine Kunst.Mit der Z 13
hast Du das ja schon gezeigt , jetzt kommt das "Sahnestück".
Mit einem Gruß von einer der "Alten" vom Schafberg
freut sich
Tobias

CIMG5625 (T 20)

Sandfluss - 15.04.14 14:19
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred

Herzliche Gratulation zu Deiner Z1! Das sieht ja grossartig aus. Und erst der Klang! Vom Original kaum zu unterscheiden, sagt ein Zackenliebhaber, der letztes Jahr bei Regen und Nebel mit der Z1 auf den Schafberg fahren durfte und der sich momentan mit der Steuerung der Rigilok 7 herumschlägt.

Gruss, Peter
Z13 - 16.06.14 22:57
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo,

nachdem ich von Ralph einen schönen Kessel bekommen habe und dieser problemlos montiert wurde konnte ich erste Anheizversuche auf Rollen machen.


Z1-4 (Z13)

Kesselmontage

Z1-4 (Z13)

Kesselmontage

Z1-4 (Z13)

Kesselmontage

Z1-4 (Z13)

Kesselmontage




Bedingt durch den sehr engen Schlot kann nur durch die Rauchkammer gezündet werden, was auch gut geht. Die Dampfentwicklung ist gut und nach heutigen Probefahrten zu urteilen auch voll ausreichend.
Die ersten Versuche am Samstag endeten kläglich, die Lok kam nicht auf den Berg und blieb in einer Kurve hängen. Die Ursache dafür war wohl eine nicht funktionierende Schmierung durch die Öler und stark verschmutzte Gleisprofile in Verbindung mit einer schlecht liegenden Zahnstange.
Die Schienenprofile waren derart korrodiert dass sie wie feines Schleifpapier wirkten und da die Abrollwege des Zahnrades und der Tragräder leicht unterschiedlich sind wirkte das wie eine Bremse.
Nachdem die Schienen gereinigt und das Ölerproblem behoben war konnte ich heute eine erfolgreiche Probefahrt machen, siehe den kleinen Film.

http://www.youtube.com/watch?v=8y_J8kWKo0A&feature=youtube_gdata_player


Das bessere Abdampfgeräusch bei der zweiten Fahrt kommt von der fehlenden Rauchkammertüre.
Dies war notwendig um den Brenner am Leben zu erhalten, hier gibts noch einige Abstimmungsarbeiten da beim Nassdampf doch einiges anders ist.

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Arbeiten melde ich mich wieder.
Viele Grüße
Manfred
giovanni - 17.06.14 08:18
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Manfred,

es sieht gut aus. Die ganze Anlage mit dampfdom-Regler-Zylinder gefällt mir sehr. Dass der Probelauf erfolgreich war freut mich besonders für dich.

Hans
Z13 - 17.06.14 14:42
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo,

ich habe das Video neu eingestellt:

http://youtu.be/3Xj9wCQyPfU

Nun sollte das Anschauen möglich sein, ist halt alles nicht so einfach mit dem nein "Zeugs"

Viele Grüße
Manfred
Kellerbahner - 19.06.14 11:45
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,

ja, jetzt sieht man´s top und das kann ich gut verstehen ja :
Zitat:
ist halt alles nicht so einfach mit dem nein "Zeugs"


Vermutlich hast Du beim ersten Mal Dein Video en´ demm neie Zeigs nur "privat" zugelassen.

Wenn de willsch, borbiers mol so zom ändra:

Mein Kanal - Videos - [Video auswählen, anhalten] - Video Manager - [Weltkugel unter: Anzeige] - [Dreieck rechts unten: auswählen: öffentlich/nicht gelistet/privat] - öffenlich - Änderung speichern

dann mißt´s fir alle zomm säha sai Cool Winke .


Viel Erfolg und Freude beim Weiterbau,

Kellerbahner
Z13 - 21.06.14 16:19
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
..... auch 2,1 kg sind kein Problem für einen Langhuber.


http://youtu.be/fWvcaBGKp00


ein schönes Wochenende wünscht
Manfred Sehr glücklich
volkerS - 21.06.14 19:23
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,
das ist doch ein Erfolgserlebnis.
Wieso hät die Lok immer so aprupt auf der Bogenbrücke? Gleisende oder wegen der Kamera?
Volker
Z13 - 21.06.14 20:35
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Volker,

....weder, noch, sondern einfach ein zu heftiges Zudrehen des Dampfhahns durch mich. Ab der Brücke ist die Steigung geringer und die Lok rennt gleich davon und dem wollte ich vorbeugen. Nach bisher ca. 20 Minuten Gesamtlaufzeit der Lok habe ich mich noch nicht an deren Eigenheiten gewöhnt.

Viele Grüße
Manfred
Kolbenfresser - 21.06.14 22:00
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred


Gratulation zum erfolgreichen Dampftest. Respekt
Deine Brennerproblem hast du ja auch sehr schnell beseitigt und dabei noch eine wunderschöne Abdampffahne erreicht.Verlegen
Bin schon auf ein Video gespannt, wie du in der Steigung unter Last sanft anfährst und langsam weiter rollst.
Wenn deine Verkleidungsbleche genauso fix angefertigt werden wie dein Kessel Winke, dann musst du ja schon bald lackieren.
Hoffentlich hast du dabei mehr erfolg, wie ich.



Gruß

Roland
T 20 - 23.06.14 10:16
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
...da kann man sich nur mitfreuen !
Herzlichen Glückwunsch zur "Geburt",
Grüße
Tobias
Sandfluss - 23.06.14 16:33
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred

Herzliche Gratulation zu Deiner Z1. Einfach wunderbar, wie sie läuft. Und erst der Sound!
Nun hast Du also den Beweis erbracht, dass auch eine Zahnradlok ohne Getriebeuntersetzung machbar ist. Ich hatte bisher immer meine Zweifel, ob so ein Antrieb via Balancier in diesem Massstab funktionsfähig ist.

Mit begeisterten Grüssen
Peter
Z13 - 23.06.14 20:14
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Peter,
Danke für Dein Lob. Ja, ich hatte ehrlich auch manchmal meine Zweifel, aber aufgeben gilt nicht und nach einigen Nacharbeiten an der Rauchkammer geht auch der Brenner beim Anfahren mit Nassdampf nicht mehr aus.
Du kommst ja sicher nach Münsingen, da können wir uns sehr gerne mal darüber unterhalten, ich bring die Z1 auf jeden Fall mit.

Viele Grüße
Manfred
Z13 - 01.11.14 18:36
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Zahnradfreunde,
für die Zahnradfans will ich mich heute wieder mal melden.

Die Z1 Schafberg-Lok hat ja nun schon einige Betriebsstunden hinter sich und der Antrieb (Dampfseitig) hat sich bewährt. Was Probleme machte war das Zahnrad. Es stellte sich heraus, dass die Räder einen viel größeren Weg machten als das Zahnrad, ca.15 mm bei einer Radumdrehung, was natürlich zu einer enormen Belastung des Antriebs führte und sich des öfteren Verbindungen lockerten.
Das Zahnrad habe ich von einem Kollegen/Hersteller aus der Schweiz berechnen und für viel Geld fertigen lassen. Es ist ein vom Durchmesser zum Laufrad passendes Rad mit 23 Zähnen.
Leider wurde bei der Berechnung nur auf den Durchmesser / Abrollumfang geachtet und nicht auf die Zahnstange. Diese hätte für den gleichen Abrollumfang ein Zahnrad mit 27 Zähnen benötigt.

Langer Rede kurzer Sinn, ein lieber Kollege aus Österreich hat mir in wenigen Tagen ein erstes Muster mit 27 Zähnen gefertigt und nach Fahr-Versuchen dann eines mit 26 Zähnen welches sich hervorragend eignet. Jetzt laufen beide Räder (Tragrad und Zahnrad) mit minimalem Unterschied.

neues Zahnrad (Z13)



neues Zahnrad (Z13)



Erste Versuchsfahrten heute beweisen es: http://youtu.be/kiS7hARG9Xo

Ich kann jetzt beruhigt weiter bauen und noch einige Verbesserungen/Änderungen vornehmen.
Die Lok bleibt aber bis zum EDHT 2015 so wie sie ist und kann dort im Betrieb „begutachtet“ werden.

Viele Grüße
Manfred

P.S. Wenn jemand Interesse hat an einem Edelstahl-Zahnrad mit 23 Zähnen und 29,0 mm Durchmesser darf er sich gerne melden.
Z13 - 11.11.14 17:12
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo,
es gibt doch noch ein paar Neuigkeiten.
Der Dampfregler und das Gestänge dazu wurden neu eingestellt und angeordnet.
Der seitherige "Strauss"-Kamin wurde durch einen massstabsgetreuen Eigenbau ersetzt, er hat schon die Zustimmung der Schafbergbahn bekommen. Außerdem hat er nun eine 8 mm Bohrung (seither 5mm) was sicher dem Zünden und dem Brennverhalten zugute kommt.
Und dann wurde der Wasserstand nach unten verlängert für eine bessere Kontrolle.
So bleibt sie jetzt bis Karlsruhe.

Viele Grüße
Manfred

Neu und alt (Z13)


Neu (Z13)


andere Variante (Z13)


dto. mit montiertem Kamin (Z13)


Neuer Wasserstand (Z13)

Z13 - 11.06.15 17:25
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo,

nachdem es von der Z1 nichts neues gibt, ich warte auf div.Teile um die vier Modelle irgendwann fertig stellen zu können, habe ich den Vorstellwagen für diese Lok gebaut. Es ist der längste Wagen meines „Zahnradfuhrparks“, ca. 500 mm über Puffer und ich musste deswegen Brücken verbreitern, da diese sinnigerweise immer vor oder nach Bogen eingebaut sind.

Der Wagenkasten mit Fensterrahmen und Scheiben stammt von Strauss Modellbahn.
Für den Rahmen habe ich ein Cabriowagen-Fahrgestell vom Gartenbahn Profi verwendet welches um 40 mm verlängert wurde. Der Rad- und Achststand entsprechen dem Original Schafbergbahn-Wagen, Glück gehabt.
Um den Wagen so tief wie möglich zu bauen habe ich Fahrgestelle von R.Reppingen angepasst und eingebaut. Das Dach ist eine einfache Eigenkonstruktion.
Der Wagen wurde im Originalfarbton tannengrün und tiefschwarz lackiert und noch mit etwas „Schmuck“ versehen.
Leider konnte ich noch keine Fahrt mit Echtdampf machen, da die Zahnstangen durch die Hitze so gewellt im Gleisbett liegen, dass das Lokzahnrad aus der Zahnstange springt.

Viele Grüße
Manfred



P1000464 (Z13)

der etwas seltsame Puffer ist eine zusätzliche, abnehmbare Erhöhung des Originalpuffers um dem Lokpuffer mehr Schiebefläche zu bieten.

P1000465 (Z13)



P1000466 (Z13)



Z! (Z13)

Wagen für Z1

Z1 (Z13)





Z1 (Z13)

Sandfluss - 12.06.15 18:52
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred

Das nenn ich einen Vorstellwagen! Ganz tolle Arbeit. Schon beeindruckend, wie gross die Wagen sind, man hat fast Angst, die kleinen Lokomotiven würden es nicht schaffen, den Wagen hochzuschieben.
Ich freue mich auf weitere Beiträge von Deiner Seite.

Zackeremos!

Gruss, Peter
volkerS - 12.06.15 19:45
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,
hat der Wagen auch ein Bremszahnrad?
Tolle Arbeit, die hoffentlich noch bevölkert wird.
Volker
Z13 - 13.06.15 19:36
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Peter, hallo Volker,

danke für Euer Lob, das tut immer gut, da bin ich ehrlich Lachend

Peter, zum Glück ist der Wagen nicht so schwer geworden, so 1,6 kg ohne Fahrgäste was die Lok gut schafft, aber noch besser ist dass nicht so viel nach unten schiebt beim Bergabfahren.

Damit kommt Volker's Frage nach einem Bremszahnrad der Sache ganz nahe.
Nun, ein wirklich bremsendes Zahnrad haben wir schon mal angedacht aber seither nicht weiter verfolgt wegen dem Platzbedarf und der Ansteuerung.
Ein lose mitlaufendes Rad auf der Radachse wird vom Betrachter bei diesem Wagen nicht wahrgenommen und es so ein zu bauen wie im Original fehlen mir die
Ideen da ich ja mit drehbaren Fahrgestellen fahre und das Original nicht.
Volker, ich glaube darauf musst Du verzichten, allerdings nicht auf die Fahrgäste.
Diese will mir Tobias (T20) spendieren, worüber ich mich sehr freue.

Anbei noch ein paar Bilder zur Information.

Viele Grüße
Manfred


Fahrgestell (Z13)



Original-Bremszahnrad (Z13)



Z1 Vorstellwagen (Z13)

trotz 26 mm Rädern ist der Lokpuffer fast zu tief (roter Kreis)
volkerS - 14.06.15 01:46
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,
wieso baust du das Bremsdrehgestell nicht wie beim Orginal. Im Prinzip ein Innenrahmen in dem die beiden Achsen der Drehgestellräder gelagert sind. Mittig und tiefer das Bremszahnrad in diesem Stützrahmen. Einzig diesen hässlichen Lagerbolzen des Drehgestells müßtest du kürzen. Das Bremszahnrad ist ja erheblich keiner als die Räder.
Volker
T 20 - 17.06.15 16:35
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo,
ich durfte ja das Modell schon bei Manfred bestaunen, ein bezauberndes
Wägelchen....wenn man bei der Länge noch von "Wägelchen" reden darf Geschockt
Ja, Fahrgäste sind "am werden" Winke
Für unsere Schafbergfans :
Zufällig bekam ich ein paar original Bilder aus der Zeit um Anfang 1960,
hier mal ein bauartgleicher Wagen (Plattform aber offen) und ein
ähnlicher Wagen. In dieser Epoche hatten die Loks noch keine Flaschen
(zwecks Bremse) am Haus. So wünsche ich mir meine Z 2....
ich freu mich sehr darauf, aber Manfred hat viel zu leiden ,die kleine Z 1
ist eine Diva Lachend .Lassen wir im Zeit...
DSC_8691 (T 20)




S_1 (T 20)

giovanni - 18.06.15 09:21
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,

darf ich fragen in welchen Massstäben Du gebaut hast. Meine BRB 6 ist ja 1:18 und da frage ich bevor ich den Wagen bestelle.

gi
Z13 - 18.06.15 11:15
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Hans,
der Wagen ist im gleichen Maßstab wie die Lok gebaut M 1:22,5.
Der Strauss-Wagen ist auch in diesem Maßstab, 105 mm breit ohne Trittbretter und 500 mm lang über Puffer. Datenblatt hier:
http://www.wolfgangseeschifffahrt.at/content/dam/websites/schafbergbahn/UeberBahn/Typenblatt_VorstellwagenBz%20102-103.pdf

Wirkt wahrscheinlich etwas klein vor Deiner Lok, vor allem optisch in der Höhe.

Viele Grüße
Manfred


Größenverhältnis (Z13)

Kellerbahner - 20.06.15 23:24
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Tobias & Manfred,


@Tobias, sehr schöne s/w Vorbildfotos Ausruf und


@Manfred, ebenso schöner Nachbau des Wagens top .


Vor allem die Sitzbänke finde ich sehr gelungen ja .


Jetzt bin ich auf die Fahrgäste gespannt ...



Bis dahin, Gruß vom

Kellerbahner
volkerS - 21.06.15 08:44
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo zusammen,
wenn ich mir die Orginalbilder ansehe (Bremsdrehgestelldes Vorstellwagens, Rückansicht Dampflok) Dann sehe ich dort Zahnstangen die wie System Strub bzw von Roll aussehen. In allen Publikationen heißt es aber dass die Schafbergbahn eine Zahnstange nach System Abt hat. Auch das Bremszahnrad ist System Abt. Hat jemand eine Erklärung?
Volker
Z13 - 21.06.15 10:58
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Volker,

also das Zahnradsystem ist wirklich das von Abt.

Aber du hast recht auf den älteren Bilder und dem des Bremsgestell des Vorstellwagens könnte man sich täuschen lassen.

Die Zahnschienen im Bahnhofsbereich und auch teilweise an den Stationen, wo es nicht so steil ist, sind einspurig ausgeführt, hier greift nur ein Zahnrad ein. Ansonsten sind immer doppelte Zahnstangen verlegt.

Am Bild des Fahrgestells ist das doppelte Zahnrad nicht so deutlich zu sehen, so dass man meint die Zahnstange und das Zahnrad passen nicht zusammen.

Hier noch zwei Bilder:


Bildschirmfoto_2015-06-21_um_10_48_48 (Z13)



Prellbock:Eingang_Kopie (Z13)


Konnte ich damit Deine Frage beantworten?

Viele Grüße
Manfred
T 20 - 21.06.15 11:42
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
...ich bin Zeuge,
die bauen die "Dinger" wirklich bei den Loks der Schafbergbahn ein : Grins

Schafbergbahn (T 20)


Doch das "System Schirmer " läft sogar auf Riggenbach /Strub Mischung
Winke .....


flexible Grüße
Tobias
DSC_8240 (T 20)

Z13 - 28.02.16 17:34
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo,

nach längerer, schöpferischer und auch arbeitsreicher Pause sind nun so langsam fast Fahrzeugteile gefertigt und sortiert und warten auf die weitere Veredelung und den Zusammenbau.
Heute möchte ich nur mal kurz zeigen was so alles an und in einer der Z-Lok's benötigt wird.

Z 2-4 Teile (Z13)



P1030529 (Z13)



P1030531 (Z13)



P1030533 (Z13)





Die elektrischen Teile sind nicht abgebildet und die Gehäuse sind noch nicht gefertigt.
Von einigen Teilen ist auch nur ein Stück zu sehen oder auch der ganze Satz für
3 Lok's.

Viele Grüße
Manfred
Z13 - 27.11.16 15:22
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Zahnradinteressierte,

nach der Sommerflaute und der „Herbstdepression“ wurde wieder an den Lok’s gearbeitet.

Die vielen Gestänge- und Steuerteile wurden verarbeitet was nicht immer einfach war, da sich irgendwo ein Fehler eingeschlichen hat welcher neue Kolben- und Schieberstangen erforderte. Auch mussten zwei Kolben neu gemacht werden da sie unrund waren und am Zylinderende klemmten.

Nun ist alles montiert und grob eingestellt. In den nächste Tagen werde ich mit Druckluft und viel Öl
die Schieber genau einstellen. Erst danach werden die Lok’s weiter aufgerüstet.

Z1-4 (Z13)

derzeitiger Fertigungsstand

Z1-4 (Z13)

noch genügend Montagematerial

Z1-4 (Z13)

Farbe nach Wunsch

Z1-4 (Z13)

zum fotografieren aufgesetzter Kessel

Z1-4 (Z13)

in Reih und Glied


viele Grüße
Manfred
ziller - 29.11.16 19:04
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,
ganz große Kunst! Das werden richtig tolle Loks. Wenn ich die Bilder so sehe, bereue ich es, dass ich damals abgesprungen bin.
Traurig
VG
Reiner
Z13 - 16.05.18 15:41
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Zusammen,

nach viel, viel längerer Zeit als gedacht und nach vielen Hoch und Tiefs ist die erste Lok von dreien fertig. Die Z3 wird demnächst zu ihrem Besitzer nach Österreich überstellt. Die restlichen zwei Lok sollen auch zeitnah fertig werden und sind dann schön in D, A, und CH verteilt.

Anbei ein paar Bilder der Z3


P1040356 (Z13)



P1040357 (Z13)



P1040359 (Z13)



P1040377 (Z13)



P1040378 (Z13)



P1040380 (Z13)



P1040383 (Z13)


Fragen zu Lok werden gerne beantwortet, es wird aber keine weitere davon geben.

Viele Grüße
Manfred
Trambahner - 17.05.18 11:51
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred

Ein wunderschönes Modell und perfekt umgesetzt.
Auch wenn die giftgrüne Gasflasche das Auge arg strapaziert Grins
Aber Vorbild ist halt Vorbild...
Z13 - 17.05.18 13:18
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Michael,

stimmt, ist schon ein auffallendes Grün, aber halt RAL 6018.
Ich denke das wird sich im Betrieb auch etwas "abmildern" Verlegen

Die Z 5 Almrausch bekommt daher eine graue Flasche wie beim Vorbild:


Danke Dir und viele Grüße
Manfred
leks - 06.07.18 15:18
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo,

ich bin seit Kind auf Fan der Schafbergbahn und kenne diese. Erst letzte Woche war ich wieder dort.

Ich habe die Modelle von Ferror Train in 1:87. Per Zufall wurde ich auf dieses Echtdampfprojekt aufmerksam!

Echt Respekt vor der Arbeit, schaut wirklich sehr sehr schön aus...

So ein Modell wär echt ein Traum für mich. Aber wenn ich die Zeilen richtig lese, besteht wohl leider keine Möglichkeit (mehr) sich da anzuschließen?

Ich freue mich über weitere Fotos!

Viele Grüße,

Elmar
Manuel P - 06.07.18 17:06
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo,

eine der Loks ist in Österreich gelandet.
Einige Bilder und ein Video:




















https://www.youtube.com/watch?v=5cCvyD0zqFc




Viele Grüße
Manuel
Kellerbahner - 08.07.18 13:34
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manuel,

Manfreds schöne Lok bei Dir in dazu passender schöner und authentischer Umgebung Ausruf

Und Danke für den Einblick in das Einfahren per Video !

Das müßte doch der Echtdampfgemeide gefallen … auch wenn wohl in Kurven noch etwas Kraft fehlt Frage

Aber der ´Echt-Sound´ ist schon beeindruckend … Sehr glücklich


Noch viel Freude am Fahren (und Schieben) wünscht der

Kellerbahner
leks - 10.07.18 09:09
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
traumhaft!

Danke für Fotos & Videos!

Viele Grüße,

Elmar
Z13 - 12.09.20 13:47
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Zahnradfreunde,

nach sehr langer, fast zu langer Zeit ist nun die letzte der vier Schafbergbahn- Altbauloks fertig geworden,

die Z 5 oder auch Almrausch genannt.

Hier ein paar Bilder, bewegte Bilder (Video) kann ich von der fertigen Lok nicht machen da auf Wunsch des eventuell zukünftigen Besitzers ein Graupner Hott Empfänger eingebaut ist und ich keinen Sender dafür habe.

Z 5 (Z13)



Z 5 (Z13)



Z 5 (Z13)



Z 5 (Z13)



Z 5 (Z13)



Z 5 (Z13)



Z 5 (Z13)



Z 5 (Z13)


Für Versuchsfahrten habe ich einen meiner Spektrum Empfänger verwendet, siehe kleines video
https://youtu.be/3v1MPSaqRvk

Vielen Dank fürs Anschauen und Mitlesen, denn damit ist der Baubericht eigentlich abgeschlossen. Wenn dann meine Z1 auch noch ihr Gehäuse bekommen hat werde ich dieses auch noch zeigen.

Viele Grüße
Manfred
Z13 - 12.09.20 15:21
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
kleiner Nachtrag,

habe über die Freude der Fertigstellung die Montage der Aufstiegstritte vergessen, sorry Verlegen

Z 5 (Z13)


Viele Grüße
Manfred
Kellerbahner - 12.09.20 20:38
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Hallo Manfred,

Gliggwonsch zom ferdigga Quardedd - schee isch se gworda Ausruf


Auch das sich
Zitat:
auf Wunsch des eventuell zukünftigen Besitzers

das «eventuell» dann nicht mehr nötig ist.


Gruß vom

Kellerbahner
leks - 23.11.20 10:13
Titel: Re: Schafberglok Z1-4
Ein Traum, die Modelle! Besonders mit der Almrausch verbinde ich Kindheitserinnerungen...

Aber was heißt "...eventuell zukünftigen Besitzers..."???

Also ich hätte großes Interesse an einer der Loks - sollte sich was ergeben...

Viele Grüße,

Elmar

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau