buntbahn.de

Fahrzeuge - Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5" Mod


GNEUJR - 01.02.13 20:51
Titel: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5" Mod
Hallo zusammen,

bei mir ist ein neues Triebfahrzeug im Entstehen. Über den Baufortschritt möchte ich hier berichten.
Der Maßstab ist mit 1:5 etwas größer als die hier in der Regel "üblichen" 1:22,5, das ganze wird (hoffentlich im kommenden Sommer) auf 5" Schienen fahren.

Das Vorbild ist ein bißchen ungewöhnlich: Der Nachbau eines Elektrotriebwagens für 600mm Spurweite von Fa. Koppel. Genaugenommen ist es der Naubau eines Nachbaus, den soweit ich weiß ist kein Original erhalten.

Zunächst ein paar Bilder vom Original:
(Die Bilder vom Original darf ich mit freundlicher Genehmigung von Walter Brück (www.schmalspuralbum.de) verwenden.)


20100626_Kipp_100-4217 (GNEUJR)



20100626_Kipp_100-4399 (GNEUJR)



20100627_Kipp_100-6735 (GNEUJR)



20110624_Kipp_103-5373 (GNEUJR)




Nach ettlichen Stunden Vermesserei mit ImageJ und Konstruktion im CAD Programm sah das ganze bei mir auf dem Monitor so aus:


Triebwagen_CAD (GNEUJR)




Die Rahmenteile sind 30x15 U-Profil, dazu viele Laserteile für die Fronten, Teile der Bremsen und die Achslageraufnahmen. Nach ein bißchen Sägerei konnte ich die Teile für den Rahmen so zusammenstellen:


0001_Rahmenteile_ges_gt (GNEUJR)




Die Laserteile für die Bremse dazugestellt:

0002_Rahmen_und_Laserteile (GNEUJR)




So sehen die Seitenteile des Rahmens aus: Auf das U-Profil ist ein Laserteil geschraubt, daß die Achslagerführungen trägt und gleichzeitig auch die korrekte Lage der 45° Streben für die Pufferbohlen vorgibt:

0003_Rahmenseiten (GNEUJR)




Hier hat man Sohn die Kamera geschnappt und mich beim Vorbereiten zum Schweißen des Rahmens abgelichtet:

0004_Vor_dem_Schwei_en (GNEUJR)




Kurz darauf sah das ganze von oben so aus:

0005_Rahmen_geschwei_t_von_oben (GNEUJR)




Hier eine Detailaufnahme der Achslagerführungen:

0006_Achslageraufnahmen (GNEUJR)


Die Achslager sind ebenfalls Laserteile, oben ist gleich die Führung für die Feder mit dran.



So sieht die Pufferbohle in groß aus:

0007_Pufferbohle (GNEUJR)




Hier ist oben auf dem Rahmen umlaufend 10x10x2 L-Profil montiert. Darin wird später der Fußboden eingelegt und es werden die Frontbleche daran verschraubt. Weiterhin sind zwei L-Profile eingelegt, auf denen später die Akkus stehen werden:

0008_Winkel_f_r_Aufbau_und_Akkus (GNEUJR)



0009_Winkel_f_r_Aufbau (GNEUJR)




Beim Anreißen der Frontbleche (1mm ST37) zum Abkanten:

0010_Anrei_en (GNEUJR)




Und beim Abkanten:

0011_Abkanten (GNEUJR)




Hier sieht man die Teile für die Träger des Daches mal lose zusammengelegt:

0012_Dachtr_ger_oben (GNEUJR)



0013_Dachtr_ger_Probe (GNEUJR)



Und hier mal eine Stellprobe der bisher fertigen Bauteile, ziemlich genau der Stand wie oben der Screenshot aus dem CAD:

0014_Stellprobe (GNEUJR)


Soweit der Stand der Dinge bis heute.

Viele Grüße aus Hamburg

Gerd
volkerS - 02.02.13 07:46
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Hallo Gerd,
bin schon auf erste Fahrberichte gespannt. Zu deiner Accu-Aufnahme. Liegen die Accus wirklich nur auf den 2 Querwinkeln auf und stützen sich gegenseitig?
Volker
GNEUJR - 02.02.13 11:14
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Hallo Volker,

ja, Du hast vollkommen recht: Die beiden Akkus liegen nur auf den Winkeln und seitlich auf dem Rahmen.-Allerdings nur für das Foto der Stellprobe Grins
Später kommt ein Blech drunter, denn ich muß die Akkus fest schrauben, damit Sie beim Transport oder bei einer plötzlichen Bremsung nicht durch die Gegen fliegen.

Viele Grüße

Gerd
Helmut Schmidt - 02.02.13 13:28
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Hallo Gerd,

das ist ja eine gelungene Konstruktion, von einem interessanten Fahrzeug.

Ich hätte aber noch eine Frage können mit dem Fahrzeug dann auch schon zusätzliche Personenwagen oder ein Bedienerwagen gezogen werden?

Was ist das für ein Antrieb und wie willst du in regeln?

Bei uns im Klosterstollen gibt es bereits ein Fahrzeug in ca. der Baugröße einen mit Druckluft betriebenen Wurfschaufellader, den ich hier im Forum schon einmal vorgestellt hatte.
GNEUJR - 02.02.13 20:24
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin Helmut,

danke für das Lob Grins
Der Triebwagen hat eine Antriebsachse von Knupfer, die zweite Achse wird per Kette angetrieben. Der Motor hat 130W Dauerleistung und kann phasenweise (Anfahren/Steigungen) auch mal 200W. -Damit kann man ganz ernsthaft Kinder ziehen!
Ich habe vor zwei Jahren eine kleine Diema DL6 für meinen Sohn gebaut, da werkelt ein Motor mit 90W Abgabeleistung. Auf ebener Strecke kann man damit prima vier bis fünf Kinder ziehen. Mehr als sechs Kinder werde ich dem Triebwagen sicher nicht zumuten, aber ich habe die Hoffnung, daß er auch kleine Steigungen etwas stressärmer bewältigen wird, als die DL6.

Als Steuerung möchte ich einen Regler von einem Mitglied des Dampfbahnerforums verwenden, aber vielleicht muß ich auch auf eine 4QD ausweichen.

Viele Grüße

Gerd
GNEUJR - 06.02.13 15:03
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin,

so, es ging ein bißchen weiter. Kleine Teilchen aus Messing.

Die Flansche für die Bremse:

0015_Flansche_Bremse (GNEUJR)




Und weil mir die Lampen schon so lange im Kopf herum spuken, habe ich die Teile dafür gemacht:

0016_Bauteile_Lampen (GNEUJR)


Den Reflektor wollte ich erst drehen, aber a) ist das bei der Pfeilhöhe schwierig, und b) kostet der passende Reflektor in fertig magere EUR 1,31.


In montiert sieht es dann so aus:

0017_Lampen (GNEUJR)



Und mal probehalber auf das Frontblech gelegt:

0018_Lampe_auf_Frontblech (GNEUJR)




Soweit für heute.

Viele Grüße aus Hamburg

Gerd
Regalbahner - 06.02.13 19:14
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin Gerd,

das ist mal wieder so ein hoch infektiöser Beitrag Doktor
Aber ich schaue dir trotzdem mit Begeisterung zu Herr Grün gut bin dafür

Viele Grüße
Christoph
GNEUJR - 14.02.13 09:13
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin,

gestern fand sich etwas Zeit am Triebwagen weiter zu bauen: Ich habe die Dachstützen gelötet:



Beim Verzinnen der Teile:

0019_Verzinnen_Dachtr_ger (GNEUJR)




Die vier Dachträger sind fertig:

0020_Dachtr_ger_gel_tet (GNEUJR)




Und mal probehalber zusammengesteckt und eine Buchenleiste drüber:

0021_Probe (GNEUJR)




Ansonsten haben die Lampen Ihre Scheiben bekommen, aber das ist keine fotogener Fortschritt.

Viele Grüße

Gerd
Schrauber - 14.02.13 10:10
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Hallo Gerd,

bin schwer von Deinen Baufortschritten beeindruckt Zustimmung

Sieht richtig gut aus. Respekt tach Respekt

Ich hätte evtl. noch einen Tipp für Dich. Bei Deinem "Löt-Foto" Winke kann man ganz gut erkennen, das Du eine Holzplatte als Unterlage verwendest.
Die Brandspuren verraten Dir meine Bedenken. Winke

In jedem mittelmäßig ausgestatteten Baumarkt gibt es für schmales Geld einzelne Schamottsteine. Die sind absolut feuerfest, entziehen keine Wärme, und wenn man mehrere als Unterlage und auch senkrecht zusammenstellt, bekommt man nebenbei auch noch einen guten Wärmeschild, der die Hitze am Werk-, verzeih am Lötstück hält.

Also ich kann sie nur empfehlen.... Herr Grün
GNEUJR - 14.02.13 13:29
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin Schrauber,

Du hast vollkommen recht! Und besonders schlimm ist, dass eine ganze Schublade voller Schamottesteine ca 80cm unter der Lötarbeitsfläche liegen. Grins

Zum Thema "mittelmässiger Baumarkt" könnte ich jetzt vielleicht was schreiben...
Aber lassen wir das.

Viele Grüße

Gerd
Helmut Schmidt - 14.02.13 14:02
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Hallo Gerd,

das macht ja einen sehr guten Eindruck und gefällt mir richtig gut.

Ich konnte im Bergischen ja auch schon Erfahrungen als 5 Zoll Lokfahrer sammeln und der Virus keimt immer noch in mir.
So ein Zug für meine Enkelkinder wäre bestimmt nicht schlecht.

Bei mir liegen die Schamotsteine auch immer griffbereit mit auf der Arbeitsfläche und seit dem benutze ich sie auch viel öfter.

Somit werde ich mit großem Interesse deinen Baufortschritt verfolgen.
GNEUJR - 14.02.13 14:57
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin Helmut,

genaz genau: 5" ist gefährlich für die Gesundheit. Insbesondere mit Kindern (oder sicher auch mit Enkeln.)

Heute ging es ein kleines bißchen weiter, ich habe das erste Mal die Achsen probehalber in den Rahmen gesetzt.


Hier sieht man die Achslager von oben und unten an der Antriebsachse von Knupfer. Man sieht gut, wie sie aus drei Laserteilen zusammengesetzt sind. Oben ist gleich die Führung für die Federung mit dran:

0022_Achslager_unten_Probemontage (GNEUJR)



0023_Achslager_oben_Probemontage (GNEUJR)




Und hier beide Achsen im Rahmen:

0024_Achslager_Probemontage (GNEUJR)



Und die Kollisionsprüfung im CAD hatte auch recht: Der Motor passt wirklich in den Rahmen rein:

0025_Motor_im_Rahmen (GNEUJR)



Viele Grüße

Gerd
GNEUJR - 17.02.13 20:19
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin,

es gibt einen kleinen Fortschritt, denn nach dem Mittagessen zog die ganze Familie in die Werkstatt. Ein paar Bilder zeigen den Baus des Daches:


Beide Söhne helfen:

0026_Erik_hilft (GNEUJR)



0027_Oke_hilft (GNEUJR)





Hier sieht man die gebohrten Bauteile für das Dach. Alles aus Buchenleisten mit Zapfen aus 5mm Rundholz und Ponal verbunden.

0028_Dachteile_gebohrt (GNEUJR)




Und hier ist schon die Hälfte verleimt:

0029_Dachteile_halb (GNEUJR)





Hier ist der Rahmen mit den Stützbögen komplett:

0030_Dachrahmen (GNEUJR)




Und hier kleben wir die Längsplanken auf:

0031_Dachleisten_kleben (GNEUJR)



0032_Dach_fast_fertig (GNEUJR)



0033_Dach_fertig (GNEUJR)



Wenn man das Dach auf den Rohbau des Rahmens legt, bekommt man schon eine gute Vorstellung davon, wie es mal aussehen wird. -Leider hat das niemand fotografiert.

Viele Grüße

Gerd
GNEUJR - 26.02.13 18:04
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin,

nach einer kleinen Baupause war heute mal wieder ein bißchen Zeit am Triebwagen etwas zu machen. Ich wollte gerne an der Bremse und der Motoraufhängung weiter kommen.



Hier sieht man die bis auf den Wurfhebel und die Bremsbacken komplette Bremsanlage:

0034_Bremse_komplett (GNEUJR)




Die erste Achse in Nahaufnahme. Die "lange Mutter" ist ein Spannschloß mit ja einem Rechts- und einen Linksgewinde. Man kann damit die Position der Bremsbacken zum Rad einstellen.

0035_Bremse_01 (GNEUJR)



Hier die Anlenkung der zweiten Achse von oben. Die Achse hat etwas Seitenspiel und steht hier am Anschlag. Da ist zwar nicht mehr viel Luft, aber klemmen tut auch nichts:

0036_Bremse_02 (GNEUJR)



Und einmal von der Seite:

0037_Bremse_03 (GNEUJR)



Jetzt ein paar Bilder von der Motoraufhängung. Der Motor bildet mit der Achse eine Einheit, soll sich also zusammen mit der Achse gegen den Rahmen bewegen können (-> Federung!), die Lagerung muß aber die Drehmomente in beiden Fahrtrichtungen aufnehmen.

Wer eine Lok baut, in der der Motor senkrecht stehen kann, hat leichtes Spiel: Ein Loch in eine Platte, alles gut. Eine Schelle um den Motor war mir äußerst unangenehm, denn am hinteren Ende scheint das Plastik des Gehäuses nur recht dünn zu sein (Klangprobe), und bei einer Abstützung am vorderen Aluteil wäre die Federung blockiert gewesen.

Hier sieht man die beiden "wesentlichen Löcher" meiner Lösung:

0038_Motohalter_01 (GNEUJR)


Und hier sieht man eine Verbindungsstange zwischen diesen beiden Löchern:

0039_Motorhalter_02 (GNEUJR)


An der Antriebsachse habe ich die obere Schraube entfernt, die Getriebe und Motor verbindet. Auf der gleichen Höhe hat die obere Pufferbohle ein Loch, dazwischen kommt eine Rundstange mit M5 Gewinden an beiden Enden. Auf der einen Seite wird ein Gewindestift eingeschraubt, mit dem die Stange dann in die freie Bohrung am Motor eingeschraubt wird. Durch das Loch in der Pufferbohle kommt wieder ein Gewindestift in die Stange hinein.
Als Ergebniss hat das Fahrgestell seine vollen 2cm Federweg.

Die Freunde der technischen Mechanik dürfen mit den Gleichungen von Herrn Euler den erforderlichen Durchmesser der Stange bei Druckbelastung ausrechnen Grins


In fertig sieht es so aus:

0040_Motorhalter_03 (GNEUJR)


Soweit für heute!

Viele Grüße aus Hamburg

Gerd
volkerS - 26.02.13 18:38
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Hallo Gerd,
deine Bremse wird dir noch Sorgen bereiten, maximale Bremswirkung hast du nur auf einem Bremsklotz. Die restlichen zwischen null und naja. Jeder Bremsklotz muß sich unabhängig vom Rest frei bewegen können. Richtig wäre an jeder Achse ein Bremsdreieck. Da du auf der gleichen Seite deine Achsen bremst, zu jeder Spitze der Bremsdreiecke eine Zugstange und beide Zugstangen mit einem Joch verbinden. Mittig auf dem Joch eine Zugstange zur Bremsspindel. (wie bei den Lorenwagen)
Sehr ausführlich beschreibt es T. Heyl auf seiner Internetseite.
Volker
GNEUJR - 26.02.13 20:30
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin Volker,

Du hast ohne Frage vollkommen recht. A-Bär: Beim Vorbild war die Bremse halt so:


0041_Bremse_im_Original



0042_Bremse_im_Original_kpl


Vermutlich hatte Koppel bzw. AEG Gründe es genau so zu machen, denn eigentlich waren die Dreiecke zum Anlenken ja schon bekannt. Für das Modell ist mir die Bremswirkung fast egal, da man im Fahrbetrieb eh mit dem Motor bremst, und nicht an dem kleinen Hebel rumfummelt. Die Bremse wird nur als Feststellbremse dienen, und dafür sollte die Bremswirkung auf jeden Fall reichen.

Viele Grüße

Gerd
GNEUJR - 04.03.13 14:47
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin,

in der Zwischenzeit sind ein paar Kleinteile entstanden und ich habe etwas 2,5mm VA-Draht gebogen: Ich habe mich an den Rahmen und den Bügel des Stromabnehmers gemacht.




Die Klemmfietze für die Drähte des Bügels bohren und sägen:

0043_Halter_B_gel_01 (GNEUJR)



0044_Halter_B_gel_02 (GNEUJR)




Der Holzrahmen für den Stromabnehmer:

0045_Holzrahmen_B_gel (GNEUJR)





Teile des Metallrahmens und der Isolatoren:

0046_Rahmen_B_gel (GNEUJR)




Lustiges Draht-biegen:

0047_Stromabnehmer_01 (GNEUJR)



0048_Stromabnehmer_02 (GNEUJR)



0049_Stromabnehmer_03 (GNEUJR)



0050_Stromabnehmer_04 (GNEUJR)


An den Federn muß ich noch was machen, und der Klemmfietz für den Kreuzungspunkt muß ich nochmal machen: Die Drähte kreuzen sich nicht unter 90°, damit ist mein bisheriges Teil nutzlos...

Soweit für heute, viele Grüße aus Hamburg

Gerd
GNEUJR - 14.03.13 16:43
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin,

es gibt Fortschritte zu vermelden. Zwar nur kleine, aber immerhin:

Ich habe die Mittelpuffer gebaut:

0051_Puffer-biegen_01 (GNEUJR)



0052_Puffer-biegen_02 (GNEUJR)




Und so schaut es probehalber montiert aus:

0053_Puffer (GNEUJR)





Und dann kam da ein Paket mit vielen schönen Teilen drin:

0054_Laserteile_Bremse_Puffer (GNEUJR)


(Beide Platinen kamen in einer größeren Stückzahl. Falls jemand Puffer oder die Teile für die Bremse haben möchte: Bitte gerne eine PN oder eMail.)


Die Puffer kommen erstmal ins Regal, aber aus einem Set Bremsteile wurde das hier:

0055_Wurfhebelbremse_01 (GNEUJR)



0056_Wurfhebelbremse_02 (GNEUJR)


Nun kann bald gebremst werden, obwohl das Ding noch nicht einmal gefahren ist. Aber das soll sich wohl bald ändern Grins

Viele Grüße aus dem verschneiten Hamburg

Gerd
GNEUJR - 19.03.13 23:20
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin,

so, es ging etwas weiter, ich habe die Zierleisten an Frontblechen montiert. Eigentlich hatte ich gedacht bei Maßstab 1:5 läge die Zeit der 1mm Nieten hinter mir, aber nach langem Denken habe ich mich für Nieten entschieden. (Kleben oder Löten fand ich hochgradig unsympatisch.)


Los gehts an einem Ende:

0057_Zierleisten_01 (GNEUJR)





Dann einmal mit dem Brenner schön heiß machen und rum um die Kurve:

0058_Zierleisten_02 (GNEUJR)





Für die Zierleisten an den Aubrüchen habe ich mir eine denkbar einfache Vorrichtung gebaut: Eine 2,2mm breite Nut in ein Stück Alu stechen, so kann sich das Profil beim Biegen nicht verwinden. (Was es sonst unweigerlich tut.)

0059_Zierleisten-biegen_01 (GNEUJR)




Auch hier: Rum um die Kurve!

0060_Zierleisten-biegen_02 (GNEUJR)





Und zwar bitte 90°! -Mit etwas Probieren bekommt man schnell den richtigen Durchmesser für die Vorrichtung, und mit etwas Üben auch den Dreh für einen schönen rechten Winkel:

0061_Zierleisten-biegen_03 (GNEUJR)




So sieht es dann aus:

0062_Zierleisten-montiert (GNEUJR)


Die Zierleisten an den Ausbrüchen habe ich aus jeweils 2 Stücken zusammengesetzt, denn die genaue Länge beim Biegen treffen zu müssen, erschien mir freihand etwas unheimlich...



Und zur Probe einmal zusammengestellt:

0063_Front-Probe (GNEUJR)




Beim Stromabnehmer ging es auch weiter. Der Vollständigkeit halber auch davon ein paar Bilder

0064_Holzrahmen_Stromabnehmer_01 (GNEUJR)



0065_Holzrahmen_Stromabnehmer_02 (GNEUJR)




Hier sieht man die Dummy-Isolatoren ganz hübsch:

0065_Holzrahmen_Stromabnehmer_03 (GNEUJR)


Soweit für heute. Vor Ende kommender Woche wird nun leider keine Zeit mehr sein. -Schade!

Viele Grüße aus dem nächtlichen Hamburg

Gerd
Helmut Schmidt - 19.03.13 23:36
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Hallo Gerd,

Glückwunsch zum Baufortschritt auch interessant wie du die Zierleisten gebogen hast.

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung des Berichtes.
GNEUJR - 07.04.13 19:45
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin zusammen,

zur Zeit ist leider fast keine Zeit für den Modellbau übrig, aber ein paar kleine Bohrungen habe ich mir ab und zu gegönnt:

Das Dach steht auf vier Stützen (VA D8mm), die beiden Frontbleche sind daran mit durchbohrten Vierkanten fest. Die Vierkante sind mit M3 Schrauben mit Halbrundem Kopf an den Frontblechen festgeschraubt (und mit 2K Kleber zusätzlich festgeklebt.) Die Zierleisten habe ich jeweils mit zwei Nieten festgemacht. Sieht das so aus:

0066_Vierkante_Stützen (GNEUJR)




Die Bremse ist teilweise montiert:

0067_Bremse_teilmontiert (GNEUJR)



Und die erste Dachstütze past auch tatsächlich durch beide Vierkante und unten auf den Gewindestift, mit dem alles am Rahmen fest ist.

0068_Erste_Dachstütze_passt (GNEUJR)




Und hier sieht man, wie der hölzerne Dachrahmen auf den Streben fest ist:

0069_Befestigung_Dachrahmen (GNEUJR)


(Die Schnörkel-Streben werden nur mit zwei kurzen M3-Gewindestiften auf den senkrechten Stangen geklemmt, keine Funktion, rein kosmtisch Grins

Viele Grüße

Gerd
GNEUJR - 21.05.13 14:46
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Hallo zusammen,

nach längerer Pause wegen unseres Umzugs (kein Witz...) ging es am Wochenende am Triebwagen endlich mal wieder etwas weiter:

Irgendwann in den letzten Wochen kam ein großes Paket von Klaus Wagner (http://www.lok-waggonbau.de) mit einer Vortex-75 (24V) Motorsteuerung. Um die Platine unter zu bringen bietet sich die Kiste an einer Seite des Triebwagens an. Sieht dann nach Anpassung an die Maße der Platine so aus:


0071_Kiste_fuer_Steuerung (GNEUJR)



und mit Deckel:


0072_Kiste_fuer_Steuerung_mit_Deckel (GNEUJR)


So sieht das ganze beim Vorbild aus:

20100627_Kipp_100-6735 (GNEUJR)


Das Biegen der Bleche für die Trittstufen war einfacher fotografisch fest zu halten, weil Abkantbänke zu Kinderfingern nicht so unfreundlich sind, wie Kreissägeblätter...:

0073_Trittstufen_biegen_01 (GNEUJR)



0074_Trittstufen_biegen_02 (GNEUJR)


Nun müssen die Trittstufen noch an den Rahmen, der große Holzkasten für die Akkus, die Elektrik und die Lackierung: Eine überschaubare ToDo Liste Grins

Viele Grüße aus Hamburg

Gerd
Masinka - 21.05.13 16:28
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Hallo Gerd!
Respekt X 1000 !!!!!
Totalbegeisterte
Vladimír
GNEUJR - 22.05.13 17:02
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin,

da die Holzwurmerei ganz zügig von der Hand geht, hier ein paar Bilder vom Bau des Kastens für den Akku:

0075_Akkukasten_01 (GNEUJR)



0076_Akkukasten_02 (GNEUJR)


Bei der Stellprobe sieht es langsam schon ein bißchen wie das Vorbild aus:
Die Kiste für den Fahrtregler schimmert schon in der ersten Schicht Parkettlack:

0077_Stellprobe (GNEUJR)


Viele Grüße

Gerd
GNEUJR - 30.05.13 21:07
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin zusammen,

weiter gehts am Triebwagen mit den Trittstufen. Halter gebogen:

078_Halter_Trittstufen (GNEUJR)




Und am Rahmen montiert:

079_Trittstufe (GNEUJR)





Damit bei Kollisionen nicht immer die ganze Trittstufe leidet, können sie etwas federn:

080_Trittstufe_gefedert (GNEUJR)





Und so sieht es mit allen Stufen am Rahmen aus:

081_Rahmen_mit_Trittstufen (GNEUJR)




Ein bißchen spannend wurde es, als mir aufgefallen ist, dass ich noch nicht geprüft hatte, ob ich den Achsabstand richtig berechnet hatte...
Denn der Achsabstand ist fix und Platz für einen Kettenspanner gibts nicht.

Passt!

082_Kette01 (GNEUJR)



083_Kette02 (GNEUJR)



Übrige Einträge auf der ToDo Liste:

- Säule für Fahrschalter (Im Modell: Hupe, Licht und Schlüsselschalter)
- Elektrik
- Lackieren
- Fahren Grins

Viele Grüße

Gerd
Benzollok - 31.05.13 09:47
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Hallo,

Wenn die Kette doch ein wenig Spannung bedarf, könntest du ja vielleicht eine sogenannte Spann Box unterbringen. Diese gibt es auch als Mini-Spanner.

http://www.intest.de/doc/murtfeldt/murtfeldt_spannsysteme_minispanner.pdf

Gruß Thomas
GNEUJR - 18.06.13 22:21
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Hallo zusammen,

so, in den letzten Wochen habe ich fleissig lackiert.
(Merkeregel für zukünftige Modelle: Nimm nicht irgendeinen Hochtemperaturlack zum Einbrennen, nimm NUR Dupli-Supertherm!!!)
Letzten Freitag war ein netter Bastelabend, bei dem erst die langen Rahmenteile eingebrannt wurden und dann die mechanische Endmontage durch ging. Ein paar Bilder davon:


085_Endmontage_Rahmen_01 (GNEUJR)




Mal ein Frontblech drauf gestellt:

086_Endmontage_Frontblech (GNEUJR)




Dann erstmal den Motor eingebaut:

087_Endmontage_Motor (GNEUJR)




Nebenbei den Bügelstromabnehmer montiert:

088_Endmontage_Stromabnehmer (GNEUJR)




Und alles zusammen mit Fahrdraht Grins

089_mit_Fahrdraht (GNEUJR)




Probeweise im Transportgestell:

090_Im_Transportgestell (GNEUJR)


Und dann war es fast Mitternacht und es ging wieder nach hause.
Am Montag habe ich mich dann ein Stündchen zaghaft an die Elektrik gemacht:

091_Elektrik_01 (GNEUJR)

Waaaaaa, eigentlich wollte ich Dampfloks bauen... Was macht man bloß mit den vielen Kabeln???


Naja, ging dann doch irgendwie zusammen:

092_Elektrik_02 (GNEUJR)



Und als ich heute ging konnte ich hupen, die Lampen schalten und an den Polschuhen für die 4QD lagen polungsrichtig 24V an:

093_Leuchtet_und_hupt (GNEUJR)


Mit ein bißchen Glück kann ich morgen die ersten Meter fahren, und am Wochenende werden wir beim Sommerfest der Emder-Minibahn hoffentlich viel Spaß mit dem Ding haben!

Viele Grüße

Gerd
Helmut Schmidt - 19.06.13 00:19
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Hallo Gerd,

da gibt es ja zum Glück verschiedene Farben bei den Kabeln die du ja auch nutzt.

Mich würde aber gern noch mehr über das Einbrennen der Farben wissen.

Dann viel Spaß und Erfolg bei der Emder-Minibahn.
GNEUJR - 19.06.13 08:39
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Moin Helmut,

Du hast recht, alles in einer Kabelfarbe wäre bestimmt maximaler Spaß...

Das mit der Farbe ist recht einfach: Dupli-Supertherm ist ein Einbrennlack: Lackieren aus der Dose, 2..3 dünne Schichten in Abstand von ein paar Minuten, dann ein Stündchen trocknen lassen und ab in den Ofen bei 160°C. Danach ist die Farbe bis 300...600°C temperaturfest (abhängig vom Farbton) und mechanisch SEHR belastbar (auch in warm). Die Farben sind auf Silikonbasis, aber wenn Sie eingebrannt sind, kann man drüber lackieren was man will. (Der Triebwagen bekommt noch cremefarbene Zierlinen).
So lange man mit den Farbtönen (Schwarz, rot, grau, klar, blau) klar kommt, ist das in meinen Augen DIE Farbe überhaupt.

Siehe hier: http://www.motipdupli.de/index.php?L=1&id=ipg_1020

Die Dosen kosten im lokalen Fachhandel i.d.R. so EUR 19,- pro Dose. Über Ibä kann man die Dosen (im Sechserpack) auch für unter EUR 10,- bekommen.

Viele Grüße

Gerd
GNEUJR - 19.06.13 13:45
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Die letzten Handgriffe gingen ohne Pannen, nun fährt er:

http://www.youtube.com/watch?v=x0vTNZfkDGY

Grins

Noch ein paar Feinheiten, dann ist er "fertig".


Viele Grüße

Gerd
GNEUJR - 25.06.13 20:01
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Hallo zusammen,

der kleine Triebwagen hat beim Sommerfest der Emder-Minibahn zwei harte "Arbeitstage" hinter sich gebracht, ohne zu mucken alles anständig gezogen!

094_Jungfernfahrt_in_Emden (GNEUJR)



095_Jungfernrfahrt_Emden_2 (GNEUJR)


Ab und zu gab es kräftige Regenschauer, und ich war mir gar nicht so sicher, ob ich gleich am ersten Fahrtag auch prüfen wollte, ob auch alles gegen Spritz- und Regenwasser ausreichend verpackt ist... Aber ich hatte keine Wahl, und es hat zum Glück alles wunderbar funktioniert!

Der Wagen bringt jetzt 46kg auf die Waage zu zieht damit auch vier Erwachsene locker über die Strecke (mit kleinen Steigungen). An der 4QD Motorsteuerung gefällt mir sehr, daß ich die maximale Spannung/Geschwindigkeit an einem Poti einstellen kann: Damit ließ sich die Geschwindigkeit des Triebwagens bei Alleinfahrten meines Sohnes etwas reduzieren, so daß Auffahrunfälle ausgeschlossen waren.



Ganz großes Kino war der nachmittägliche Kaffee im eigenen "Speise"-Wagen:

096_Kaffee_in_Emden (GNEUJR)


(ich muß noch einen besseren Tisch bauen, damit zwei komplette Kaffeegedecke Platz haben...)

Während wir Kakao, Kaffee und Kuchen genossen haben, gab es für die Akkus etwas Ladestrom Grins

Ansonsten gab´s natürlich reichlich DAMPF:

Dampfen (GNEUJR)


Ich reiche die Tage noch ein Video vom Wochenende nach, und irgendwan Bilder von der Glocke und den Zierlinien, aber ansonsten wars das erstmal mit diesem Baubericht.

Viele Grüße aus Hamburg

Gerd
Kellerbahner - 30.06.13 09:27
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Hallo Gerd,

5 Zoll ist nicht mein Metier und Deine meisterhafte Metallbearbeitung auch nicht aber dennoch verfolge ich Deine Bauberichte seit langem und regelmäßig mit viel Interesse.

Du hast vor einiger Zeit geschrieben:
Zitat:
5" ist gefährlich für die Gesundheit. Insbesondere mit Kindern
Das ist wohl war: der Virus kann anstecken und Metallteile auch auf kleine Hände oder andere Gliedmassen fallen Steinigung Schlaumeier .

Aber wie Du Kinder in Dein Schaffen einbindest und z.B. auf Fahrtagen erfreust, finde ich nicht fahrlässig, sondern vorbildhaft und vor allem - bewundernswert top .

An Deine anderer Stelle wurde sich ja gerade über "spielen" und "Betrieb machen" ausgetauscht. Auch deshalb bitte gerne
Zitat:
noch ein Video vom Wochenende


und auch wenn es
Zitat:
das erstmal mit diesem Baubericht

war, kommt hoffentlich bald ein neuer Winke .


Gruß vom

Kellerbahner
GNEUJR - 30.08.13 22:50
Titel: Re: Feldbahntriebwagen "Arthur Koppel" als 5"
Hallo zusammen,

nach langer Zeit habe ich es endlich geschafft die Videos von der Jungfernfahrt des Triebwagens zu schneiden und bei YouTube hoch zu laden:

http://www.youtube.com/watch?v=ATsEqWdNvxo&

Mittlerweile liegen die Schienen im Garten und die Gartenarbeit findet stilecht mit Unterstützung einer Gartenbahn statt Grins

Viele Grüße

Gerd

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau