buntbahn.de

Umbau & Bausätze - Umbau zum SHE 153


Kellerbahner - 09.09.12 11:00
Titel: Umbau zum SHE 153
Hallo Buntbahner,

Anton kann jetzt schon den SHE Ow, Flachwagen und bald über den Zwischenwagen auch die beladenen Rollböcke durchs Knaupsholz ziehen. Was aber bis jetzt im Fahrzeugpark fehlt ist ein ganz normaler gedeckter Güterwagen.

Bei der SHE wurden diese oft zwischen Lok oder Triebwagen und dem Zwischenwagen gekuppelt bzw. sind auf alten Aufnahmen fast immer in Güterzügen oder PmG anzutreffen. Also ist die nächste Baustelle ein Gw.

Seit langem lagert in meiner Bastelkiste ein Fahrgestellbausatz von Heyn auf seine Verwendung. Beim Vergleich der Achsabstände und Länge mit den Zeichnungen in der Harzbibel stellte sich heraus, daß der Heyn´sche Fahrgestellbausatz nur mit Änderungen passen würde, der aus dem LGB-Programm wohlbekannte Gw:

she153004 (Kellerbahner)


aber zu den angegebenen Abmessungen paßt.

Der Selbstbau, womöglich in Messing wie das einige Lötkünstler beeindruckend vorgeführt haben bzw. vorführen, wäre natürlich die hohe Schule. Aber es bliebe dann immer noch der "Rote" ungenutzt im Fundus.

Und das widerspräche dem schwäbischen Jäger und Sammlerprinzips: des kammer noh braucha ...

Gebraucht wurde der Rote ja schon für die Probe der innenliegenden Balanciers:

she153003 (Kellerbahner)


also jetzt den nächsten Schritt auch noch machen: die Umgestaltung zum SHE 153 Gw, da ich dem 2ten Ziel, den Fahrzeugen der SHE, „treu“ bleiben will.

Nach dem vollständigen Zerlegen des Roten ist es erstaunlich wieviel Teile an ihm angesteckt sind und deshalb erst einmal Löcher zu verspachteln sind:

she153008 (Kellerbahner)


Da der Wagen einen Bremsersitz aufweist ist noch ein großes "Loch" zu füllen:

she153009 (Kellerbahner)


und die am Vorbild SHE 153 nicht vorhandenen Anschriftsfelder müssen kaschiert werden:

she153010 (Kellerbahner)


Was mit eingeritzten und aufgeklebten PS-Streifen geschieht. Genau so für das Schliessen des Bremsersitzes:

she153011 (Kellerbahner)


Was zwar im rauhen Gartenbahneralltag und in Kinderhänden sich sicher bewährt hat ist der Türmechanismus der LGB-Wagen - robust, stabil, rel. leichtgängig, bruchsicher.

Nach dem späteren Lackieren könnte es jedoch mit der Leichtgängigkeit vorbei sein und es reizt mich am eben auch einfach gehaltenen Türmechanismus Hand anzulegen und ihn vorbildgerechter hin zubekommen:

she153012 (Kellerbahner)


Löcher verspachtelt, die Führungsschienen abgeschliffen und der Versuch mit Ms-Winkeln und Rollen von Miha die unteren Beschläge zu gestalten.
Die Aufhängung der Tür mit an ihrer Oberkante eingeklebten Splinten soll später an einem dünnen Messingdraht erfolgen.


Bis dahin,

Gruß vom

Kellerbahner
Kellerbahner - 23.09.12 09:59
Titel: Re: Umbau zum SHE 153
Hallo Buntbahner,

der LGB-Wagenkasten hat innen keine Brettstruktur sondern ist seeehr glatt. Also mit der Trennscheibe zumindest grob Bretterfugen geschliffen:


she15313 (Kellerbahner)



und an der einen Stirnseite, nach den Vorbildfotos, neue Handläufe und Trittstufen angebracht:


she15314 (Kellerbahner)




Jetzt stellt sich die Frage: welche Puffer verwenden ?


Alternative 1: filigranere, kleinere Mittelpuffer ?

she15315 (Kellerbahner)



Sie passen gut zum Vorbildfoto.


she15316 (Kellerbahner)



dagegen sind die Mittelpuffer von Strauss Modellbahn deutlich größer:


she153023 (Kellerbahner)



Schließlich habe ich mich doch für die Strauss´schen Puffer entschlossen. Sie passen besser zur Größe der Balancierkupplung (Haken und Ösen) und dem Wagenkasten. Die kleineren sind mir einen Tick zu klein:


she153022 (Kellerbahner)



Neben der Pufferfrage und -versuchen, dann noch nach der Regalbahner´schen Methode weitere Nieten angebracht und das Dach gekürzt:


she153021a (Kellerbahner)


she153021b (Kellerbahner)



und dem Fahrgestell noch etwas Gewicht mit gegeben:


she15319 (Kellerbahner)




Und parallel weiter an der Schiebetürenkonstruktion gearbeitet:


she15320 (Kellerbahner)



Die Höhe des Führungsdrahtes festgelegt und ihn provisorisch befestigt um zu Prüfen ob die Abdeckung paßt


Dort wo´s nicht paßt, wurde es wieder mit der Trennscheibe passend gemacht:

she15321 (Kellerbahner)


und aus 2 gewinkelten Messingstücken die neue Führung der Schiebetüren gelötet.


Mit dem L-Stück erfolgt dann später die Verbindung zum Wagenkasten und in dem äußeren U-Profilen laufen dann (hoffentlich) die feinen Messingrollen der Türen ohne Probleme.


Bis dahin,

Gruß vom

Kellerbahner
Kellerbahner - 21.10.12 11:16
Titel: Re: Umbau zum SHE 153
Hallo Buntbahner,

die ersten Messingteile für die Türen wurden mit Raischäbrü behandelt, die Führungschienen am Wagenboden angebracht, die Nietwinkel mit Nieten am Türrahmen befestigt so, daß die Rollen jetzt ihren Dienst tun können:

she153024 (Kellerbahner)




Und mit den zurecht gebogenen Griffen lassen sich die Türen recht ordentlich verschieben:

she153025 (Kellerbahner)




Jetzt war der Unterboden dran:

she153026 (Kellerbahner)




Die Teile für die Balancierkupplungen vorbereitet und aus Messing Flachprofil die Halter für die Trittbretter gebogen und mit Nieten und Klebstoff angebracht:

she153027 (Kellerbahner)




Mit der bei Ingrid und Anton bewährten Methode die Trittstufen von Miha ein wenig verfeinert:

she153028 (Kellerbahner)




Für das Dach dann grobes Schleifpapier ausgesucht, zurecht geschnitten und aufgeklebt:

she153030 (Kellerbahner)




Nach diesen Aktionen war dann der Wagen so weit hergerichtet und ergänzt, daß er grundiert werden konnte:

she153031 (Kellerbahner)





Jetzt muß noch weiter komplettiert werden und dann Farbe ins Spiel kommen.


Bis dahin,

Kellerbahner
T 20 - 21.10.12 19:49
Titel: Re: Umbau zum SHE 153
...das "riecht" schon wieder nach nem Super Modell,
bin gespannt auf Weiteres
meint
Tobias
Max Hensel - 22.10.12 17:19
Titel: Re: Umbau zum SHE 153
Hallo, Kellerbahner

schön, dass du uns die neusten Baufortschritte des SHE 153 zeigst.

Ich habe sogar auch schonmal mit dem Gedanken gespielt, aus einen LGBums-Wagen den SHE Wagen 153 zu bauen, da sich der Umbau doch mit relativ wenig Kompromissen umsetzten lässt. Wir in der Familie sind da aber eher die Selketalbahner und deshalb habe ich dann davon abgesehen.

Umso mehr freut es mich, dass du diese Möglichkeit ergriffen hast und uns ein weiteres erstklassiges Modell eines Südharzbahnfahrzeuges zeigst.

Weiterhin noch viel Bastelspaß und viel Erfolg

Max.
Kellerbahner - 11.11.12 11:34
Titel: Re: Umbau zum SHE 153
Hallo Buntbahner,

das grau-beige der Grundierung sollte jetzt verschwinden:

she153033 (Kellerbahner)


Zuerst die Innenseiten mit dunkelbraun gespritzt und schon mal die Seitenflächen angetestet.


Dann ging´s zur nicht vorhandenen Mischbank und mit einer RAL-Karte versucht den Farbton Rotbraun 8012 zu treffen. Ja, 8012 kann man auch kaufen ... aber braune Farbe ist schon ausreichend vorhanden und selbst mischen macht Spaß und übt auch noch:

she153036 (Kellerbahner)



Beim Fahrgestell war die Farbwahl einfacher: mattschwarz:

she153037 (Kellerbahner)



Die Holzplatte dient dazu mit dem Fahrgestell Fahrversuche ohne Aufbau machen zu können und das Fahrgestell schon mal mit ein wenig Rost zu versehen:

she153042 (Kellerbahner)



Jetzt kam der Wagenkasten unter den Luftpinsel und nach dem Trocknen der ersten Schichten, die Türen angebracht und die Abdeckung der Führungsschienen verklebt:

she153039 (Kellerbahner)



Auch nach dem Lackieren und Verkleben sind die Türen noch funktionsfähig, sowohl bei ihrer Führung durch den Messingdraht oben:

she153040 (Kellerbahner)



als auch mit den kleinen Messingrädchen auf den Führungschienen unten:

she153041 (Kellerbahner)



Das Bild ist flau - aber die Schiebetüren lassen sich leicht schieben und das ist das Wichtigste ... Cool Cool Winke Winke


Gruß vom

Kellerbahner
Kellerbahner - 30.12.12 22:51
Titel: Re: Umbau zum SHE 153
Hallo Buntbahner,

der Wagenkasten bekam zwischenzeitlich noch an ein paar Stellen mehr Farbe und war so vorbereitet für die bei Fa. Tröger bestellten Beschriftungen:

she15344 (Kellerbahner)



Der Weichmacher sorgte dieses Mal dafür, daß die Schiebebildchen sich sehr gut an den rauhen Untergrund anschmiegten als damals beim SHE Ow und auch der Übergang zum Wagenkasten ist dieses Mal weniger sichtbar:

she15345 (Kellerbahner)



Die Befestigungen der Türführungen wurden jetzt mit dem Wagenkasten verklebt:

she15346 (Kellerbahner)



und zwei Brettchen, mit der Stahlbürste gealtert, gebeizt auf deren Halterungen aufgeklebt:

she15347 (Kellerbahner)


Als nächstes kann´s an Finish gehen.


Bis dahin,

Gruß vom

Kellerbahner
Schienenbus - 31.12.12 14:20
Titel: Re: Umbau zum SHE 153
Hallo Kellerbahner,

warum zerschneidest Du nicht deine Wagenbeschriftung nicht um dann den Wagen auf und nicht zwischen den Brettern beschriften zu können? Winke

Achtungspfiff
Stepahn - der Schienenbus
T 20 - 31.12.12 16:14
Titel: Re: Umbau zum SHE 153
..und wieder hast Du ein sehr ansprechendes Modell erarbeitet.
Und Alles ohne teure Maschinen !
Ein schönes Beispiel,wie man sich zu helfen weiß ,ohne Super Werksatt !
hutziehende Grüße
Tobias
Klaus - 31.12.12 17:19
Titel: Re: Umbau zum SHE 153
hallo Kb, da warst du sehr fleißig. Das Modell sieht hübsch aus. Aber: die Riesenknöppe auf den Türwinkeln und die hochstehende Decalfolie auf den Bretterfugen trüben das Bild doch etwas.
Ich wünsche dir auch für 2013 viel Bastelspaß.

Kellerbahner - 04.01.13 21:20
Titel: Re: Umbau zum SHE 153
Hallo Gw-Freunde,

es geht halt´ Stück für Stück weiter. Auch mit den Naßschiebebildern. Bin schon froh das sie sich diesmal am Untergrund glatt aufliegen und die Ränder nicht groß auffallen Sehr glücklich .

Beim nächsten Gw, der schon wartet auch wieder
Zitat:
ohne teure Maschinen

umgestaltet zu werden, dann mit Zerschneiden ... Cool


Aber vorher wird der 153 noch fertig gestellt und bekommt seine Betriebsspuren Winke .


Bis dahin,

Gruß vom

Kellerbahner
Kellerbahner - 17.02.13 10:40
Titel: Re: Umbau zum SHE 153
Hallo Buntbahner,

da die Pinsel für die Birken schon mal im Einsatz waren, auch gleich den Luftpinsel dazu aktiviert um zum Schluß noch den SHE 153 Wagen etwas auf "länger, oft gebraucht und jahrelang dem (Harz-)Wetter ausgesetzt" gealtert:

she15348 (Kellerbahner)



also das Rotbraun aufgehellt und etwas Rost aufgebracht.

Damit die Türen dennoch gut laufen sind sie an deren beweglichen Teilen gefettet:

she15349 (Kellerbahner)



Hier noch aus den Führungsschienen herausgenommen um dem glänzenden Schwarz genügen Abluft zu geben um vollständig durchzutrocknen.

Die Stirnseiten sehen jetzt z. B. so aus:

she15350 (Kellerbahner)



Mit dem aufgelegtem, inzwischen auch etwas gealtertem, Dach sieht der ehemalige Feuerwehrwagen:

she153004 (Kellerbahner)



nun so aus:

she15351 (Kellerbahner)



und kann jetzt die Verladestelle Knaupsholz mit Material versorgen:

she15352 (Kellerbahner)

she15353 (Kellerbahner)

she15354 (Kellerbahner)

she15355 (Kellerbahner)





Paßt dazu doch besser als in Rot, oder ?


Gruß vom

Kellerbahner
Bust - 17.02.13 18:40
Titel: Re: Umbau zum SHE 153
Kellerbahner hat folgendes geschrieben::

Paßt dazu doch besser als in Rot, oder ?

Moin Kellerbahner!

Der Wagen passt nicht nur viel besser, der ist richtig schick geworden. Ich habe extra die Harzbibel gezückt und auf Seite 27 mal das Vorbild angeschaut und muss sagen, bis auf die 2 Schlussscheibenhalter die da etwas ungewöhnlich quasi auf dem Dach platziert sind, kann ich überhaupt keine Abweichung feststellen und muss zugeben: Ich bin vollends begeistert!

Grüße,
Basti
Kellerbahner - 23.02.13 21:43
Titel: Re: Umbau zum SHE 153
Hallo Basti,

na das freut mich Sehr glücklich Sehr glücklich :

Zitat:
der ist richtig schick geworden ... Ich bin vollends begeistert!

Und ich habe auch

Zitat:
auf Seite 27

geschaut. Ja, da fehlen die Schlußscheibenhalter Verlegen . Also für die nächste Revision vorsehen Cool . Die zwei Halter scheinen wohl auch nur auf der einen Seite vorhanden gewesen zu sein gruebel .

Und diese Seite habe ich mir schon beim Umbau genauer angeschaut und vorgestellt wie die SHE-Eisenbahner früher dort die Schlußscheibe aufgesteckt haben.

Zwar sind Haltegriffe und Tritte an der Wagenseite vorhanden:

she15350 (Kellerbahner)



aber ein bißchen Artistik hat wohl dazu gehört Geschockt .

In den SHE-Bibeln habe ich auch geschaut: kein Foto mit Schlußscheibe oben gefunden. Vermute das wohl unten am Puffer die bevorzugtere Stelle für die Scheibe war - sparte die Artistik Cool Winke .


Gruß vom

Kellerbahner
Kellerbahner - 04.06.17 20:46
Titel: Re: Umbau zum SHE 153
Hallo Buntbahner,

jetzt war der SHE 153 an der Reihe eine kleine Revision zu bekommen, denn am SHE 156 wurden ja gerade die Schlußscheibenhalter und der Kupplungshaken befestigt und so bekam der 153:

she153056 (Kellerbahner)



jetzt endlich, nach langen 4 Jahren der Wartezeit, auch die seinen:

she153057 (Kellerbahner)



An dieser Stelle Dank an Bust der schon vor langer Zeit darauf hingewiesen hatte:

she153058 (Kellerbahner)



nur gut Ding (?), d.h. Revision, will bei mir halt´ Weile haben ...

Jedoch dann gleich auch mit verschiedenen Scheiben ...:


she153058a (Kellerbahner)


she153058b (Kellerbahner)



Das gilt auch für die ehemals von Volker vorgeschlagenen, bisher nicht vorhandenen, Kupplungsaufhängungen:

she153059 (Kellerbahner)



die jetzt:

she153060 (Kellerbahner)



dafür sorgen das keine Beschädigungen des Knaupsholzschen Oberbaus stattfinden können.

Zumindest nicht durch die Kupplungen vom SHE 153:

she153061 (Kellerbahner)




Bei der Gelegenheit wurde auch noch eine Änderung vorgenommen, die bisher nicht auffiel: der SHE 153 ist ungebremst, jedoch waren bis jetzt Bremsbacken am Wagen sichtbar:

she153062 (Kellerbahner)



- jetzt nicht mehr:


she153063 (Kellerbahner)



Also noch ein Schritt ihn vorbildnaher zu gestalten:


she153065 (Kellerbahner)




- im Unterschied zum derzeit immer noch im Bau befindlichen SHE 156.




Gruß vom

Kellerbahner

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau