buntbahn.de

Anlagenbau & Zubehör - Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)


furkabahn - 18.03.12 16:36
Titel: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

einige von euch wundern sich bestimmt, warum es bei mir im Fahrzeugbau recht ruhig geworden ist. Die Lösung des Rätsels ist, das ich derzeit dabei bin für meine Fahrzeuge die passende Umgebung zu schaffen.

Als wichtigstes Element des Ganzen entsteht gerade der Bahnhof Fiesch (wer das Vorbild noch besuchen will muss sichbeeilen - dort steht ein grosser Umbau an). Das Original zeigt sich momentan so (Aufgenommen aus der Luftseilbahn Fiesch-Eggishorn)

Bahnhof_Fiesch (furkabahn)



Für die Umsetzung in das Modell (natürlich in 1:22,5, aber im Zustand Anfang der 1980-er Jahre) habe ich grosse Hilfe vom Buntbahner Bergsteiger bekommen. Er hat mich mit den Betonteilen versorgt und auch die Detailplanung des Streckenverlaufs übernommen.
Auch an dieser Stelle nochmals vielen Dank dafür.

Der Bahnhof beginnt auf Seite Brig (talseitig) mit einer kleinen Brücke durch die ein Bach und ein Fussweg führen. Auf der Brücke befindet sich die erste Weiche. Das Original hat sich beim Vermessen sehr kooperativ gezeigt und somit konnte Daniel hervorragende Teile zaubern:

Tuchenbach_25 (furkabahn)


Diese Teile weden zunäch miteinander verklebt (mit Mörtel für Chemiedübel) und dann mit schwarz mattem Acryllack eingenebelt:



Tuchenbach_26 (furkabahn)



Als nächster Schritt wird die Farbe mit Aceton und Küchenrolle verrieben (Handschuhe tragen!!!!), so das die Farbe nur in den Vertiefungen verbleibt:



Tuchenbach_27 (furkabahn)



Danach werden die Fugen mit Fugenmörtel für Fiesen (Farbe pergamon) ausgefüllt:


Tuchenbach_28 (furkabahn)


Das Fundament besteht aus 4 Pfahlfundierungen, zwischen 1 und 1,5m Tief eingeschlagen und 150kg Stahlbeton.

Gruss Joachim
Battli - 19.03.12 18:26
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim!
So, du gehst also auch zu den Haeuslebauern im Modell. Was Wunder, dass es Fiesch (alt) wird, das hast du doch gleich zu Fuessen Lachend . Und ein alter Bahnhof wird erhalten! Wuensche dir gutes Gelingen!
Uebrigens: Das Viadukt ist ja gut geworden!
Cheers, Battli
furkabahn - 22.03.12 20:32
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Beat,

ja Fiesch muss sein, der Plan ist: Zum Kurzurlaub in den Garten Winke

Auf der anderen Seite des Bahnhofs befindet sich die Überführung vom Ortsteil "Biel" zu der unteren Klostermatte (heutzutage heisst das Gebiet "ob dem Biel"). Diese Brücke wurde vor einigen Jahren durch einen hässlichen und unpraktischen Neubau ersetzt. Durch die hohen Seitenteile neigt diese Brücke sehr zur Vereisung und die Gemeinde wirft auf ganzer Breite Splitt so das man mit Ski auch nicht darüber kommt. Im Garten werden daher die guten alten Zeiten nachgebildet:



Gruss
Joachim
Tuchenbach_31 (furkabahn)

ottmar - 27.03.12 19:36
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

ganz großes Kino - Dein Viadukt sieht hoch realistisch aus, auch der Fugentrick sieht sehr realistisch aus! Auch ein hohes Lob an Daniel absolut Luftblasenfreie Betongüsse hinzubekommen.

Weiterhin frohes Schaffen

Gruß Ottmar
furkabahn - 31.03.12 14:23
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

im Bahnhof Fiesch liegt beim Original im Gleis1 noch das alte VST 36 Profil, dagegen haben die beiden anderen Gleise das deutlich massivere SBB V Profil:


Fiesch_Gleis_bergang_IMG_2663 (furkabahn)



Das muss natürlich auch im Modell umgesetzt werden. Also hat Gleis1 Code 250 Gleise, der Rest des Bahnhofs Code 332 Gleise erhalten:




Tuchenbach_13 (furkabahn)



Gruss
Joachim
lulu - 31.03.12 21:08
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo

Super!! Aber welsche gleis material ist es?

Lulu
IIm-streber - 29.04.12 14:30
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

Sehr beeindruckend... Sehr glücklich
Die Gleisbett aus Beton seht jetzt ein weing anders aus dan vorher (Model Bersteiger). Das Gleisbett ist etwas Schmaller (Ich Schätze ungefahr 5 cm) und es gibt kein schief laufende kannte mit Schotter in die neue Variant.

Konnte Sie bitte diese anderung erklaren? Was sind die vorteilen von diese bauweise?

Frank
Bergsteiger - 01.06.12 19:54
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Frank,dieses Profil ist nur für den Bahnhof geeignet. Weil im Bahnhof sowieso alles eben geschottert ist und der Absatz dient als auflage des Bahnsteigs. Außerdem ist die Form weniger Aufwendig bei den Weichen.

Gruß Daniel
furkabahn - 29.06.14 11:38
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

endlich geht es mit Fiesch mal wieder weiter. Ich bin bei Daniel in die Lehre gegangen, und habe mir die Gründzüge des Betonformenbaus erklären lassen.
Aus ein paar Zuschnittresten von Siebdruckplatten (gibt´s im Baumarkt) ist dann diese Form entstanden:
mauerform (furkabahn)


Im Bahnhof Fiesch hat dummerweise jedes Mauerelement eine andere Form, also habe ich mit dem größten Teil angefangen, und baue die Form dann jewals auf die kleineren Teile um. Herausgekommen sind bisher die zwei größten Elemente:


mauer1_gussteile (furkabahn)



Die Eisen dienen dann dazu die Teile an Daniels Fahrbahnelementen zu fixieren.

Gruss
Joachim
lulu - 01.10.14 11:46
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Und wie liegt es weiter?
furkabahn - 04.10.14 10:35
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

die Mauer ist inzwischen montiert, aber bevor es wieder weiter gehen kann, müssen zunächst die Fahrleitungmasten gestellt werden:


Tuchenbach_58 (furkabahn)


Gruss
Joachim
giovanni - 05.10.14 08:49
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

man erkennt schon die Handschrift von Bergsteiger, aber trotzdem sauber und perfekt ausgeführt. Sehr schöne Anlage. ich verfolge gerne den Weiterbau.

Hans
furkabahn - 18.10.14 18:45
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

dank des schönen Wetters geht es noch etwas weiter:

Vom Bergsteiger habe ich eine tolle Form bekommen, mit der ich Fahrleitungsmasten Fundamente verpassen kann:

Tuchenbach_59 (furkabahn)


Am Ladegleis konnte ich die Mauer und die Masten montieren:

Tuchenbach_60 (furkabahn)


Auch die Masten des Schaltpostens sind gesetzt. Auch die Nadelbäume stehen schon dahinter:

Tuchenbach_61 (furkabahn)


Die Mauer Seite Niederwald konnte ich auch schon giessen und montieren:

Tuchenbach_62 (furkabahn)


Gruss
Joachim
furkabahn - 05.01.15 19:09
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn) Stellpult
Hallo zusammen,

mal wieder neues vom Bahnhof Fiesch. Ein "zufälligerweise" passendes Stellput soll den Dienst an meiner Gartenbahn fortsetzen:

IMG_7446 (furkabahn)


Innen habe ich schon etwas aufgeräumt:

IMG_7445 (furkabahn)


Jetzt muss das ganze noch an die (Modell-)Bahn angebunden werden. Alle Adapter, die ich dazu gefunden habe gehen jedoch von zwei Tastern je Weiche aus, mein Stellpult hat jedoch nur Einen. Meine Steuerungen basiert auf der weissen z21 und Windigipet. Genial wäre es jedoch wenn die Weichen auch ohne eingeschalteten PC gesteuert werden könnten.

Hat jemand von euch Ideen dazu? Mir fällt bis jetzt nur dazu ein eine SPS zwischen Bahn und Pult zu hängen, aber braucht es das wirklich??

Viele Grüsse
Joachim
volkerS - 05.01.15 19:33
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,
Weichengruppentaste gerade bzw. Abzweig und die eigentliche Weichentaste zum Auswählen der Weiche. Alternativ Togglefunktion mit Eltako oder uC. Oder ganz ohne Weichentaste über Fahrstraßensteuerung mit Start und Zieltaste.
Volker
furkabahn - 05.01.15 22:01
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Volker,

Einen Gruppentaster für Gerade/ Gebogen gibt es nicht, nur einen gemeinsamen Weichenstelltaster. Da möchte ich das Pult auch so lassen wie es ist - also Original Lachend
uC mach nicht wirklich Sinn da das Pult auf 24V Technik ausgelegt ist. Da wäre die SPS aufgrund der richtigen Spannungsebene wohl besser.....
Was für Teile von Eltako meinst du? Da ist das Angebot ja recht gross.
Irgendwie müsste man das ganze ja entprellen sonst flattern die Weichen und Signale nur hin und her. Also darf ein Druck auf den Taster auch nur ein Stellbefehl auslösen.

Viele Grüße
Joachim
furkabahn - 10.02.15 21:57
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

die konzeptionellen Probleme sind gelöst, jetzt geht es an die Wiederinbetriebsetzung. Als ersten Schritt konnte ich die Anzeigen für Weichen und Signale des Bahnhofs Fiesch mit meiner Steurung verbinden:


IMG_7526 (furkabahn)


Das Laptop hängt als Client mittels Windigipet-Mobile über WLAN am Server mit Wingipet. Die Digitalzentrale z21 schickt die Befehle an Lichtsignaldecoder Z2 von QDecoder. Diese beherschen die benötigite inverse Schaltlogik, um die Ausgabemodule einer S7 SPS zu substituieren. (CV 55->255).
Und wenn man die Gleisbilder vergleicht sieht man: Der Schaltstatus passt Cool

Innen schaut es damit jetzt so aus:

IMG_7527 (furkabahn)



So weit so gut. Als nächster Schritt wartet die Einbindung der Taster. Ein Testaufbau hat die Losung aufgezeigt, jetzt braucht es das Material für das ganze Pult.......

Gruss
Joachim
furkabahn - 18.04.15 20:17
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

damit das Stellpult etwas zu tun hat geht es draussen weiter.

Zunächst habe ich viele Leerrohre gezogen und diese teilweise schon befüllt. Dann wurden mittels vier Pfahlfundamenten einer Armierungsmatte und 15 Sack Beton der Bahnhofsplatz erstellt. Ringsherum wurde es Rasengrün:


Tuchenbach_63 (furkabahn)


An der Ausfahrt Seite Brig ging das Mastensetzen weiter. Als nächstes kommt dann der Aussenbahnsteig.


Tuchenbach_64 (furkabahn)



Viele Grüsse
Joachim
dolfan96 - 22.04.15 19:45
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
moin,
schön, das es hier bei dir und auch draußen weitergeht.
Da bin ich gespannt auf neues.
Carsten
maxrani - 23.04.15 14:31
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
fantastico!!!!! Sehr glücklich Razz Razz Razz Razz Razz
furkabahn - 25.04.15 18:03
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Salü zäme,

im Modell-Wallis geht es weiter! Aber ersteinmal vielen Dank für euren Zuspruch Winke


Vom Buntbahner Bergsteiger habe ich ja die perfekte Gussform für die Fahrleitungsmasten erhalten. Diese ist sogar so durchdacht aufgebaut, das diese nach Austausch eines Teils auch für Signalsockel verwendet werden kann.
So konnte ich das erste Teil des Signals A (Einfahrt Seite Brig) bereits montieren.

Tuchenbach_65 (furkabahn)



Tuchenbach_66 (furkabahn)


An der Brücke Seite Brig habe ich ebenfalls weitergearbeitet. Aus Mauerresten anderer Baustellen konnten noch einige Teile gewonnen werden. Somit stehen die kleinen Stützmauern um die Brücke herum nun und als nächster Schritt kann alles mit Rasen verpackt werden:


Tuchenbach_67 (furkabahn)


Gruss
Joachim
furkabahn - 28.04.15 20:15
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,


.........und grün:


Tuchenbach_68 (furkabahn)


jetzt fehlt in diesem Bauabschnitt nur noch der Fahrleitungsmast auf der rechten Seite der Brücke.

Gruss
Joachim
RhBler - 29.04.15 17:37
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hey Joachim

Absolute Spitzenklasse, mehr fällt mir da nicht mehr ein!

Gruss
Stefan
furkabahn - 17.05.15 08:22
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

damit die Bodenplatte schaut ja recht leer aus, daher habe ich damit begonnen das Stationsgebäude zu bauen.
Erster Schritt war das Abnehmen der Originalmasse und Erstellen unzähliger Fotos.
Aus diesen Daten hat mir Daniel (Bergsteiger) ein paar tolle Gussformen gebaut, darin konnte ich Fensterstürze, Sockel und die Ecksteine giessen.
Wie immer bei seinen Teilen: so eine gute Qualität kenne ich sonst nirgendwoher!
Diese Teile werden dann mit zwei Komponentenmörtel verklebt, dann wird geschlalt und die Lücken ausgegossen. Und so langsam entsteht ein Gebäude..........


Tuchenbach_69 (furkabahn)



Tuchenbach_70 (furkabahn)



Tuchenbach_71 (furkabahn)



Tuchenbach_72 (furkabahn)



Tuchenbach_73 (furkabahn)



Tuchenbach_74 (furkabahn)



Viele Grüße
Joachim
Ikaros - 17.05.15 10:26
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
WOW, vielleicht nicht gerade mein Thema, aber sicher einer mein Favoriten!
furkabahn - 22.05.15 15:31
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

auch aussen geht es weiter, der Bahnsteig von Gleis 1 ist nun gegossen:

Tuchenbach_75 (furkabahn)


Nicht im Bild sichtbar. Auch der Signalsockel des Signals B ist nun montiert.
Die Stützmauer habe ich noch mit Dachpappe hinterlegt. Danach habe ich etwas anspruchsloses Steingartengrünzeugs gepflanzt und dann die Erde mit Rindenmuch abgedeckt. Somit sollte es dort bald vorbildentsprechend grün werden.

Gruss
Joachim
furkabahn - 04.06.15 21:16
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Salü zäme,

das Stellpult ist heute endlich fertig geworden:


Tuchenbach_76 (furkabahn)


Mit dem Leitrechner im Keller unterhält sich das Pult wunderbar, jetzt fehlt nur noch die Verbindung mit den Weichen, aber die kommt ins Stationsgebäude.

Gruss
Joachim
furkabahn - 12.07.15 21:51
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

die Erdgeschossdecke und das Vordach konnte ich endlich fertigstellen. Damit ist der größte Guss erledigt Winke

Als nächstes kann es dann mit dem Aufrichten der Wände der ersten Etage weitergehen.


Tuchenbach_80 (furkabahn)


Gruss
Joachim
giovanni - 12.07.15 22:41
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

obwohl nicht mein Thema aber phantastisch was Du hier gezeigt hast und noch machst.

Hans
furkabahn - 20.07.15 22:44
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

vielen Dank für´s Lob! Das motiviert weiter zu berichten Winke

In der letzten Woche ist die erste Etage samt Giebelwänden gut gewachsen, zudem konnte ich die strassenseitige Güterrampe montieren:


Tuchenbach_81 (furkabahn)



Tuchenbach_82 (furkabahn)


Viel fehlt also nicht mehr bis der Bahnhof in den Garten kann Lachend

Gruss Joachim
furkabahn - 21.07.15 22:43
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

heute konnte ich die letzten Teile vom Bahnhof Fiesch giessen und dank der feucht heissen Witterung hat die Masse dann in Rekordzeit abgebunden.
Damit konnte der Rohbau dann direkt in den Garten wandern:



Tuchenbach_85 (furkabahn)


Gruss
Joachim
Holger BS - 22.07.15 09:55
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Moin Joachim tach

gießt du die Teile mit Vergussmörtel oder benutzt du ein anderes Material?

Ansonsten Respekt
Das sieht gut aus und ist für den Garten die robuste Lösung.
Wenn ich daran denke wie mein Garten nach einem Sturm aussieht ist der Einsatz von Gebäuden aus Beton auch die einzige Möglichkeit.
Alles andere würde von den herumfliegenden Ästen der Bäume aus der Nachbarschaft gnadenlos zertrümmert.
Da muß die Detaillierung zwangsläufig etwas zurückstehen.

Ich bin gespannt wie es bei dir weiter geht - Dachgestaltung?
furkabahn - 22.07.15 20:48
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Holger,

richtig geraten, der Bahnhof ist größtenteils aus Vergussmörtel entstanden. Aber es ist eine spezielle Variante für Guss bis 5cm Dicke und auch outdoor-geeignet. Sauteuer (Faktor 6 gegenüber Fertig-Beton), aber gut.

Du schreibst, das man bei dem Materiel in der Detalierung zurückgehen müstte. Das sehe ich komplett anderes. Alles was in gross in Beton funktioniert geht in klein mit dieser Masse! Man muss sich "nur" beim Formenbau Mühe gehen........

Gruss
Joachim
volkerS - 22.07.15 21:05
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,
also etwa 18Euro für 25kg. Für so ein schönes Gebäude doch ein akzeptabler Preis. (Glaube kaum dass du mehr als einen Sack benötigt hast.)
Volker
furkabahn - 24.07.15 20:47
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Salü zäme,


@Volker doppelt falsch geraten: 1 Sack kostet gut 35 Euro. Und das Gebäude ist nicht wie im Gartenbahnsektor leider oft üblich verniedlicht, sondern scale in 1:22,5 gebaut. Damit ergibt sich ein Bedarf von knapp drei Sack für den Bahnhof. Alles kein Beinbruch, aber gutes Material hat seinen Preis Winke

Zur Frage "wie geht es weiter?" Erstmal war Bauplatz aufräumen angesagt und jetzt geht es mit dem Dach weiter:



Tuchenbach_86 (furkabahn)



Zunächst habe ich einen Einsatz aus Forexplatten gebaut. Verkleben kann man die sehr gut mit Tangit, aber auch mit jedem anderen PVC-U Kleber.
Auf diesen Einsatz habe ich dann mit Montagekleber Dachmatten von Joker Modellbau aufgeklebt.
Es folgen noch Details auf der Unterseite der Dachvorstände. Aber zunächst wird es mit dem Dach des Güterschuppen weitergehen.

Gruss
Joachim
volkerS - 25.07.15 07:06
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,
dass du maßstäblich korrekt baust war mir vollkommen klar.
Dass das Gebäude aber 75kg "Beton" benötigt hätte ich nicht erwartet.
Bei den Kosten habe ich die höheren Preise in der Schweiz nicht beachtet.
Aber selbst 100€ für so ein wetterfestes Gebäude ist doch ok.
Bin schon auf die weitere Gestaltung des Bahnhofs (Oberleitung) gespannt.
Volker
giovanni - 26.07.15 08:35
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

das macht mich jetzt schon stutzig " höhere Preise in der Schweiz" ? Ist diese Anlage in CH ? Dann wäre ein Besuch ja einfach.

Hans
volkerS - 26.07.15 09:09
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Hans,
Tuchenbach ist im Landkreis Fürth, Deutschland. Das "Salü Zäme" hat mich falsch geleitet.
Volker
furkabahn - 26.07.15 20:29
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Servus,

.........kann ich natürlich auch schreiben, aber ich habe den Gruss überlicherweise an das Projekt angepasst Winke


Aber nun wieder zum Bahnhof Fiesch: Das Dach ist inwischen gedeckt, damit konnte es an die Verkabelung gehen:

Tuchenbach_87 (furkabahn)


Bis auf die Weiche zum Abstellgleis hängen nun alle Weichen an der Anlage und funktionieren auch zusammen mit dem Pult. Nur in der Fahrstrassenlogik habe ich noch zwei Bugs gefunden....... also noch mal ran an den Editor.

Und von aussen schaut das Gebäude mitlerweile so aus:

Tuchenbach_88 (furkabahn)


Gruss
Joachim
urologie - 27.07.15 12:24
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

seit geraumer Zeit verfolge ich als eingefleischter RhB-Fahrer Dein Projekt.

Genauso stelle ich mir eine maßstabsgerechte vorbildnahe Gartenbahn vor. Keine überladene Streckenplanung. Großzügige Radien. Exzellenter Brücken-, Gebäude- und Geländebau.

Es macht wirklich Spaß, so etwas wachsen zu sehen.

Ich freue mich schon auf die nächsten Veröffentlichungen.

Freundliche Grüße

Michael
furkabahn - 29.07.15 21:40
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

mal wieder vielen Dank für euer Lob Winke

Da das Wetter im Moment mässig ist geht der Bau des Bahnhof innen weiter.
Leider hat kein Hersteller das typische FO Signal mit Rundmast im Programm. Zum Glück konnte ich diese Signale noch vor der Demontage vermessen, so das das erste Signal (Signal B) nun in Messingbauweise entstanden ist:

Tuchenbach_89 (furkabahn)


Gruss
Joachim
furkabahn - 03.09.15 08:19
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

beim Bahnhof Fiesch geht es mal wieder weiter:

von Eds Gartenbahnen habe ich das kleine Schalthäuschen erhalten:

Tuchenbach_91 (furkabahn)


Der Bahnhof hat nun seine gelbe Farbe und die Stationsschilder:

Tuchenbach_90 (furkabahn)


Und die Signale A und B konnten inzwischen in Betrieb genommen werden:

Tuchenbach_92 (furkabahn)


Gruss
Joachim
furkabahn - 27.09.15 12:35
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

in Fiesch hängen nun die ersten Ausleger und Quertragwerke an den Masten:


Tuchenbach_94 (furkabahn)



Tuchenbach_95 (furkabahn)



Tuchenbach_96 (furkabahn)


Gruss
Joachim
furkabahn - 23.10.15 22:26
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

inzwischen konnte ich die Güterrampe montieren und die Gleisfeldbeleuchtung in Betrieb setzen. Das schaut dann so aus:


Tuchenbach_97 (furkabahn)



Tuchenbach_98 (furkabahn)


Viele Grüsse
Joachim
giovanni - 24.10.15 08:15
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Joachim,

fast schöner als das Original ! Sieht wirklich super aus.

Hans
furkabahn - 08.08.16 23:18
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

die aktuellen Arbeiten konzentriren sich derzeit zwar mehr auf Niederwald und Gletsch, aber in Fiesch konnte heute etwas interessantes beobschtet werden. Denn wegen der Vorbereitung auf Eschershausen ist sind derzeit einige andere Fahrzeuge als üblich unterwegs.
Fiesch wurde so in die Mitte der 1970-er Jahre zurückversetzt, das dritte Gleis und das Vordach waren frisch gebaut und die 100-er Pedelseilbahn auf den Kühboden war frisch eingeweiht. Die FO hatte Lokmangel, denn wegen Unfall waren Lok 35 dauerhaft und Triebwagen 43 zeitweilig ausser Dienst, so kam BVZ 11 vor dem Regionalzug nach Oberwald zum Einsatz.
Beide Züge sind noch komplett aus alten Wagen der BFD/FO gebildet.

Tuchenbach_100 (furkabahn)

Aufnahme vom "Kreuzweg" oberhalb Ortsteil Biel

Tuchenbach_101 (furkabahn)

Bild auf dem Bahnhofplatz

Tuchenbach_102 (furkabahn)

Für das Bild bräuchte es im Original die Air-Zermatt Winke

Tuchenbach_99 (furkabahn)

Das klasische Foto von der Überführung

Viele Grüsse
Joachim
Battli - 08.08.16 23:28
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim!
Ich haette die dritte Aufnahme mit ner Drohne gemacht. Geht doch! Sehr glücklich
Deine Bauweise und die perfekte Ausfuehrung ist bewundernswert. Wenn bei mir auch mal ein paar Tage lang so ne saubere Trasse waere Augenrollen . Aber nu, es geht auch so.
Cheers
Battli
urologie - 09.08.16 16:47
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

tolle Bilder aus welcher Perspektive auch immer.

Was bedeutet "Vorbereitung auf Eschershausen"? Kann man Dich dort antreffen? Wenn ja, Samstag oder Sonntag?

LG Michael
cp - 15.08.16 21:43
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
furkabahn hat folgendes geschrieben::

Für das Bild bräuchte es im Original die Air-Zermatt Winke
Wohl eher einen DeLorean DMC-12 mit Fluxkompensator und Hover-Umbau Winke

Heute fahren da nämlich nur noch Streifenhörnchen
furkabahn - 01.05.17 21:01
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

die Bausaison 2017 ist gestartet und es geht auch mal wieder in Fiesch weiter. Das Ressort Fahrleitungsbau hat die westliche Einfahrt und die anschliessende Strecke mit Drähten versehen.


Tuchenbach_103 (furkabahn)


Viele Grüsse
Joachim
furkabahn - 28.05.17 18:06
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

ein wichtiger Bauschritt konnte in den letzten Tagen im Bahnhof Fiesch durchgeführt werden:
Nach Fertigung der recht exotischen aber vorbildgetreuen Masthalterung konnte der letzte Fahrleitungsmast des Bahnhofs Fiesch gestellt werden und der Fahrleitungsbau konnte auch auf der Ostseite des Bahnhofs beginnen:


Tuchenbach_104 (furkabahn)



Tuchenbach_105 (furkabahn)


Viele Grüsse
Joachim
furkabahn - 17.06.17 10:46
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

in der Mitte des Bahnhofs Fiesch war noch eine größere Baustelle offen: der Schaltposten.


Tuchenbach_106 (furkabahn)



Tuchenbach_107 (furkabahn)


Damit sind jetzt alle Masten vollständig bestückt und es müssen "nur" noch Drähte gespannt werden.......... Augenrollen

Viele Grüße
Joachim
giovanni - 17.06.17 12:38
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

ich weiss, ich wiederhole mich ständig. Aber einfach "verückt" was du machst ! Wächst bei dir eigentlich kein Unkraut ?

fragt sich
Hans
furkabahn - 18.06.17 07:07
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Hans,

doch doch - das Unkraut wächst auch bei mir.
In den Steingartenbereichen allerdings zunehmend weniger. Es ist nur wichtig nach dem Setzen der Steingartenpflanzen eine zeitlang dranzubleiben und das Unkraut auszustechen. Haben sich die Steingartenpflanzen einmal ausgebreitet kommt nur noch wenig durch. Als Besonders gegeignet haben sich dabei verschiedene Thymianverianten gezeigt - und die passen von der Größe her noch tiptop zur Bahn Winke

Viele Grüsse
Joachim
furkabahn - 25.06.17 19:15
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

einige Stunden Fahrleitungslöten später sind die Drähte gespannnt. Zudem hat der Güterschuppen Fenster erhalten:


Tuchenbach_108 (furkabahn)



Tuchenbach_109 (furkabahn)



Viele Grüsse
Joachim
Andreas B - 25.06.17 20:00
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Servus Joachim
mit Fahrdraht schaut das Echt Genial aus.
Das trauen sich die wenigsten Gartenbahner!

Beste Grüße
Andy Sehr glücklich
HSBahner - 26.06.17 23:47
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

das sieht schon echt super aus. Eine E-Lok mit Pantograph an der Oberleitung hat schon was! Aber hast Du denn keine Sorge, dass dir irgendwelche Tiere die Oberleitung beschädigen? Also bei uns streunt nicht selten Nachbars Katze oder auch mal ein Marder durch den Garten. Aber auch Vögel könnten sich mal auf die Oberleitungsmasten setzen. Und ich glaube, all diesen Tieren wird so eine grazile Oberleitung nicht wirklich viel Wiederstand entgegen bringen können, sodass hier schnell erhebliche Beschädigungen auftreten können.
Oder hast du vielleicht die Oberleitung zur Abwehr permanent unter Strom stehen, so wie bei einem Weidezaun!? Lachend

Ich habe mich aus dem Grund bei meiner Anlage im Garten bewusst gegen den Einsatz von E-Lokomotiven entschieden, da ich einerseits E-Loks irgendwie deplatziert auf einer Modelleisenbahn ohne Oberleitung finde und andererseits ich mir den Frust wegen häufig erforderlicher Reparaturen ersparen will.

Umso mehr bewundere ich nicht nur deinen Mut eine so filigrane Oberleitung im Garten zu realisieren, sondern auch noch die sehr präzise Nachbildung vieler kleiner Details, wie z.B. beim Schaltposten, was die Oberleitung natürlich noch anfällig macht.

Ich wünsche dir daher, dass alle vierbeinigen Besucher deiner Anlage stets den nötigen respektvollen Abstand zu deiner Oberleitung halten!

Viele Grüße

Christian
furkabahn - 27.06.17 17:41
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

schön das es euch gefällt Winke

Ich werde dann wohl aber mal Jagt mit der Kamera auf die beschriebenen Tierchen machen müssen: Die Mastausleger haben sich als Vogelsitz ausgezeichnet bewährt, ebenso wie Nachbars Katzen als "Tunnelbesen".
Die Doku wird noch nachgereicht Ausruf

Viele Grüße
Joachim
der Verrückte - 27.06.17 21:20
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Moin,
soweit sogut. Respekt!
Aber was mir nicht gefällt ist: kein Schotter. Geschockt
Gruss, Ole
furkabahn - 28.06.17 20:08
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Ole,

das Einschottern kann sinnvoll erst erfolgen wenn alle Kabel gezogen sind und die Schienen frablich behandelt sind.

Viele Grüße
Joachim
arne012 - 29.06.17 12:37
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hi,
endlich mal ein Modellbahner, der den für eine Elektrolok nun mal nötigen Fahrdraht aufhängt und auch noch die Panthoprafen benutzt, sehr schön! Leider eine Seltenheit.
Gruß,
Arne
haucki - 14.07.17 15:09
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

eine Frage zum Fahrdraht: Welche Durchmesser verwendest Du für Fahrdraht und Aufhängedraht? Und welches Material? Wie gelötet?

Ich bei mir möchte für den Fahrdraht 1,5 mm und für die Aufhängung 1,0 mm Edelstahl verwenden, das ganze mit Silberlot hartgelötet, habe hier schon einige Prototypen aufgebaut und die Stabilität scheint i.O. aufgrund des doppelten E-Moduls von Stahl zu Messing.

Nur die Verbindung zwischen Fahrdraht/Aufhängung und Mast möchte ich weich löten, um ggf. mal einfacher einen Draht austauschen zu können.

Wollte Dich ja schon ewig mal besuchen... Melde mich rechtzeitig vorher.

Grüße Chris
furkabahn - 15.07.17 09:18
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Chris,

die Drähte sind Edelstahlschweissdrähte, die gibt es mit 1m Länge.
Gelötet wird Alles mit Silberlot (Lötwasser für Edelstahl erforderlich), sonst reicht die Stabilität nicht.
Der Fahrdraht hat 1,6mm (und kann damit bei Bedarf in die handelsüblichen Halter gesteckt werden) der Rest 1mm.

Viele Grüße
Joachim
haucki - 18.07.17 23:29
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

na da bin ich ja zufrieden, dass sich meine Meinung (obwohl im Moment keinerlei Felderfahrung meinerseits mit Oberleitung) mit Deinen Erfahrungen deckt, sprich so ca. 1,5-1,6 mm Fahrdraht und Rest 1 mm und so gut wie überall hartgelötet mit Silberlot Sehr glücklich

Danke für den Tip, die 1,6 (und auch die 1 mm) Schweißdrähte sind deutlich billiger zu haben als die von mir bisher geplanten 1,5 mm Edelstahldrähte.

Hätte gerne noch ein paar Bilder eingestellt der ersten drei Masten, die schon stehen, aber ich komm mit der Funktion der Bildergalerie hier im Forum noch nicht so klar...

Hab gesehen, dass Du die Masten direkt einbetoniert hast. Ich habe vor, sie wie bei der Rhb auf einbetonierte Sockel zu setzen mit jeweils 4 Schrauben. Die ersten vier Masten habe ich so gesetzt und finde es genial, da der Sockel nicht genau waagrecht sitzen muss und man dann beim Aufschrauben der Masten durch die Muttern den Mast perfekt waagrecht ausrichten kann.

Viele Grüße, Chris

PS: Muss jetzt mal sehen, wie ich Bilder hier rein bekomme...
furkabahn - 19.07.17 13:22
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

die Bauart des Sockels ist von der gewählten Fahrleitungsbauart abhängig.
Hier sollte man je nach gewähltem Vorbild und Zeitraum die passende Ausführung wählen. Noch Ausruf gibt es ja nahezu alle Varianten im Vorbild zu bestaunen, da hilft es den einen oder anderen Sockel mit Zeichenblock und Zollstock zu besuchen.

Für den Bahnhof Niederwald werde ich auch auf die geschraubten Masten wechseln müssen. Was ist da das Mittel der Wahl um die (Alu-)Masten mit der dann nötigen Grundplatte zu verbinden??

Viele Grüße
Joachim
haucki - 19.07.17 18:22
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

ja, das ist wirklich ne blöde Ecke, die Grundplatten... Ich stelle hier einen gewissen Formschluss her zwischen Mast und Platte und löte diese dann weich.

Ich stelle hier noch eine Skizze zur Verfügung. Auch das von mir verwendete Weichlot. Muss ich aber erst daheim nachschauen.

Grüße Chris
haucki - 19.07.17 22:31
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

so, jetzt mehr Information.

Hier einige Bilder zur Befestigung der Grundplatte an den Masten und Sonstiges:
20170716_195454 (haucki)



20170716_195520 (haucki)



20170716_200324 (haucki)



20170717_205447 (haucki)



20170717_205514 (haucki)



20170719_215952 (haucki)


Als Weichlot habe ich zuerst das "ALUSOL" von Stannol probiert, war aber nicht wirklich zielführend... Dann habe ich bei www.sonderlote.de das "Fontargen AF 631 NH" probiert und bin begeistert. Hinter dem Web-Shop steht die bekannte Stahlfirma Voestalpine. Das Lot kann ich nur empfehlen, Flussmittel ist enthalten und das Ganze ist mit einem Bunsenbrenner gut verarbeitbar.

Viele Grüße, Chris
haucki - 19.07.17 22:36
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Nachdem das H-Profil abgefeilt ist und die beiden Bolzen übrigbleiben, wird es durch die Grundplatte durchgesteckt, mit einem Hämmerchen noch draufgedrückt, dann die überstehenden Beinchen umgebogen, noch ein bißchen ausgerichtet und dann verlötet. Scheint extrem robust dann zu sein Sehr glücklich Und das Schöne ist wie bereits angemerkt: Durch die vier Schrauben kann alles schön senkrecht ausgerichtet werden Sehr glücklich

Viele Grüße Chris
haucki - 19.07.17 22:38
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Ach ja, bei der Weichlötung mit dem genannten Lot muss das Alu nicht mal von Oxydschichten befreit oder sonstwie vorbehandelt werden!
haucki - 19.07.17 22:46
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo nochmal,

auf die Seite www.sonderlote.de bin ich eigentlich auf der Suche nach preisgünstigem Silberlot gestoßen.

Hast Du einen anderen Tip für die Beschaffung von Silber?

Viele Grüße, Chris
haucki - 19.07.17 22:55
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
PS: Das Schotterbett in den Bildern ist frisch, es wird noch nach 2 Wochen automatisch matt durch UV-Strahlung Grins

Aber Respekt, mit welcher Perfektion Du Deine Anlage gestaltest und selbst Gebäude und Fahrzeuge selbst baust... Dafür habe ich leider keine Zeit... Meine Anlage ist eine "Fantasieanlage - Pendelzugstrecke", auf der sowohl HSB-Züge fahren als auch RhB Grins

Auch den Aufwand, den Du treibst mit den Betonunterbauelementen... Respekt!

Bei mir sind die Gleise auf freier Strecke auf den bekannten Rasenkantensteinen verlegt. Bisher zum Glück (6 Jahre) noch ohne Frostschäden.

Viele Grüße, Chris
rhb_1 - 20.07.17 06:59
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Chris

Vllt für eingefleischte MB'er eine "dumme" Frage:

"Lötest Du die Stiftchen ein oder fräst Du den Rest des Profils weg?"

Viele Grüsse

RhB_1 René aus dem RhB - Land
haucki - 20.07.17 13:33
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo,

das Profil wird einfach mit einer groben Feile weggeschliffen, so dass die Beinchen übrig bleiben.

Viele Grüße, Chris
furkabahn - 20.07.17 16:34
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

Chris, schöne Ausführung einer moderneren Fahrleitung, wie diese auf der RhB eingesetzt wird. Das Lot muss ich mal ausprobieren, mit Alu Hart-Lot bin ich überfordert und ich wollte die Platten schon fast schweissen lassen...........

Mit der Steckverbindung könnte es sogar stabil genug für die Doppelausleger vom Niederwald werden, die notwedige Tragkraft setze ich mal mit der Fahrleitung + zwei Amseln an Winke


Da mich per PN noch Fragen zu den Bezugsquellen erreicht haben:

Mastprofil:

https://www.train.li/trainli-produkte-spur-g/geleise-weichen-zubeh%C3%B6r/oberleitungssystem/

Auslegerprofile von Aeronaut, für die Quertragwerke von Hartmann (Rechteckrohr)

Fahrdraht: Edelstahlschweissdrähte 1m Strücke, 1mm, 1,6mm

Isolatoren: Knickgelenke von Strohhalmen auseinandergezogen auf Kunststoffrundprofil geklebt.

Viele Grüße
Joachim
haucki - 20.07.17 18:12
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

kleine Ergänzung:

Die Grundplatten-Verlötung hält bombastisch: Bin gestern Abend an einem bereits auf den Betonsockel geschraubten Masten hängengeblieben (die Fahrdrahtausleger waren noch nicht montiert) und schwups hat's das H-Profil um ca. 30° verbogen.... D.h. sowohl der Betonsockel wie auch die Lötstelle haben keinen Schaden genommen Grins

Für die Isolatoren verwende ich Kunststoff-Lamellenstopfen, bei denen einfach der Kopf abgeschnitten wird. Nach ewiger Suche habe ich hier die geeigneten gefunden, Link stelle ich noch online.

Viele Grüße, Chris
rhb_1 - 20.07.17 19:24
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Miteinander,

Sorri @ Chris / @ Joachim für meine Einmischung in die Produktewahl.

Die verwendeten Kunststoffe sind m.M. nach nicht besonders UV beständig, vor allem den Trinkhalm halte ich persönlich für die schlechteste Wahl da er offensichtlich sehr viel Weichmacher enthält.

Als Grundmodell kein Problem und sieht bestimmt Toll aus.

Warum also nicht ein schönes Urmodell anfertigen und als dann mit Epoxi 2 K, im speziellen das Frostfeste und UV beständige in einer Negativform abgiessen!

Ihr habt bestimmt viel länger Freude daran ohne jedes Jahr die zerbröselnden Teile auswechseln zu müssen!

Viele Bähnlerpfiffe René RhB_1
furkabahn - 20.07.17 20:16
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

der Trick liegt in der Farbe. Ein genügend dicker Überzug aus Revellfarbe und das Zeugs hält ewig.........zumindest habe ich einige 15 Jahre alte Modell-Isolatoren meine Bahn wieder eingebaut.

Wer es aber noch robuster mag, der kann sich einen passenden Drehmeissel bauen und die Isolatoren dann recht schnell aus POM oder Messing drehen.
Das Gießen halte ich bei der benötigten Menge von ca. 500 Stück für meine Bahn für eine mässig interessante Methode. Da nutze ich meine Zeit dann doch lieber zum Fahrzeugbau oder für eine Bergtour Winke

Viele Grüsse
Joachim
haucki - 20.07.17 22:45
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo all,

da gebe ich Joachim recht... Hier meine Lösung:

https://www.verpas.de/f-sechskant-schutzkappen-abdeckstopfen-blindnieten-und-schutzs/lamellenstopfen-fur-innengewinde-und-bohrungen/lamellenstopfen-fur-innengewinde-und-bohrungen-m8-x-30/

Einfach Kopf abschneiden, mit einem kleinen Hilfswerkzeug in die Drehbank spannen, Loch bohren, auf so ca. 5 "Windungen" mit dem Rasierklingenmesser abschneiden (aus einem Teil bekommt man 2 Isolatoren) und dann - wie gesagt - mit Buntlack oder Revell je nach Geschmack grün oder weinrot anmalen Grins

Bild folgt.

Viele Grüße, Chris
haucki - 20.07.17 22:55
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hier noch ein Bild, einmal Rohzustand und "einbaubereit".
20170720_223336_1_ (haucki)

Battli - 21.07.17 09:40
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Genial!
Wird gleich bestellt...
Cheers
Battli
Leo RHB - 21.07.17 09:58
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Chris,

Wo kann man die Lamellenstopfen in kleinere Anzahlen kaufen ?

MFG,

Leo RhB
haucki - 21.07.17 12:12
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

da kann ich leider nicht weiterhelfen. Bin froh, dass ich überhaupt diese hier gefunden habe Winke

Viele Grüße, Chris
Leo RHB - 21.07.17 18:55
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Zusammen,

Ich habe Verpas.NL kontaktiert und man kan jede Anzahl auch als Privat Persoon bestellen.

mfg,

Leo RhB
furkabahn - 21.07.17 19:56
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

habt ihr euch so ein Isolator schon mal von Nahem angeschaut??? Ich nutzte gerade die Strohhahmgelenke, da ich damit der Kappenform recht nahe komme.
Mit dem Originaldurchmesser von 12,5cm (gerade noch mal an einem Original nachgemessen) sind die Teile mit 8mm zudem deutlich zu dick.

Auch ein wichtiges Detail: früher wurden bei der FO Isolatoren mit vier Kappen verbaut, das reicht bei 11kV völlig aus. Die Isolatoren mit 5 Kappen sind Teile für die SBB mit ihren 15kV Fahrleitungsspannung, kamen aber auch als Ersatzteil bei 11kV zum Einsatz, je nach Lagerbestand.
Für die erste Fahrleitung der FO wurde in der 40-ern eine größere Serie Isolatoren speziell für 11kV produziert um in Kriegszeiten Material zu sparen.

Viele Grüße
Joachim
Eddebruijn - 21.07.17 23:17
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo,

Ich hab damals ein ganze Menge Isolatoren geliefert. Durchschnitt 6 mm, länge 9 mm. Mit ein Loch von 2 mm. Grüne Farbe, Preis war € 12,- pro 100 Stück.

LG,

Ed
furkabahn - 23.07.17 08:06
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Ed,

jetzt kommst du wieder mit den super modernen Fertigungsmethoden um die Ecke und raubst uns den ganzen Bastelspass Winke

Aber Spass beiseite: Hast du mal ein Bild deines Isolators?

Viele Grüße
Joachim
Eddebruijn - 23.07.17 11:27
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

Meine Entschuldigungen... Ich hab diese damals drucken lassen weil meine Kunde die erste 100 mit Schrauben, Ringen und Mutter gemacht hat. Und dann hat er Blister auf die Finger bekommen...

Hier ist ein Zeichnung: http://www.edgb.nl/wp-content/uploads/FO_Isolator2_07-23.jpg. Masse können noch ein bisschen ändern (wenn Man das gerne hätte).

Ein Bestellung soll immer ein Vielfalt von 200 sein. Grün oder Rot. Preis € 35,- pro 200.

LG,

Ed
furkabahn - 23.07.17 13:19
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

gut wenn man ein eigenes kleines Eisenbahnmuseum hat......hier also noch das Bild vom Original:

FO_Isolator (furkabahn)


Viele Grüße
Joachim
haucki - 04.08.17 16:56
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

leider finde ich die von Dir für die Quertragwerke verwendeten Profile nicht (Hartmann (Rechteckrohr)). Kannst Du vielleicht bitte einen Link einstellen?

Grüße Chris
furkabahn - 05.08.17 07:58
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

die passenden Teile finden sich etwas verstreckt auf der Seite hier:

http://www.modellbau-hartmann.de/product_info.php/info/p1012_Rechteck-Messingrohr--12-0-x-8-0-x-1-0-mm.html

Viele Grüße
Joachim
haucki - 23.08.17 16:27
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Joachim,

auf der Seite finde ich nur relativ simple Rechteckrohre und andere einfache Profile. Wie zauberst Du aus diesen einfachen Profilen die recht filigranen, gitterartigen Quertragprofile?

Grüße Christian
Dampfpferd - 23.08.17 20:08
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo Furkabahner!
Wenn ich deine Bilder ansehe, könnte ich meinen ich bin in der Schweiz.
Aber nein, ich sitze vor dem Bildschirm.Das ist" Schweizer Qualitätsarbeit".
Einfach Fantastisch.
mfg
norbert
furkabahn - 05.10.17 19:50
Titel: Re: Bahnhof Fiesch (Furka-Oberalp-Bahn)
Hallo zusammen,

mich erreichen immer wieder Anfragen zu der Bauart der Quertragwerke. Leider habe ich es dieses Jahr nicht mehr geschafft mit den Teilen für Niederwald anzufangen, daher nur eine Textbeschreibung:

Von dem Rechteckrohr schneidet ihr euch (sehr viele) 2,5mm dicke Scheiben ab. Dann nehmt ihr vier L-Profile und lötet diese mit den Rechteckscheiben zum Quertragwerk zusammen............ Augenrollen Ich hoffe dies reicht euch als Beschreibung zum Nachbauen. Zu den Detailmaßen kann ich wenig sagen, denn es gibt im Vorbild zahlreiche Varianten die in Durchmesser und Profilabmessungen unterschiedlich sind. Da hilft es nur das konkrete Vorbild zu analysieren.

Viele Grüße und viel Spass beim Nachbau
Joachim

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau