buntbahn.de

Dampf & Diesel - RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)


Flachschieber - 05.12.11 00:44
Titel: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

Rügen im August 2011. Es ist Hochsaison bei der Rügischen Bäderbahn.Viele Feriengäste nutzen den Dampfzug. Meine Frau und ich benutzen den Zug als günstiges Verkehrsmittel (Wochenkarte) um an den Strand zu fahren und Ausflüge zu machen.
Eines Abends stand dann 99 4011 für die Beförderung unseres Zuges heim in die Ferienwohung bereit. Ich hatte bislang diese etwas exotisch anmutende Lok nicht besonders beachtet. Aber wie sie da so in der Abendsonne stand machte die Lok schon Eindruck:



Kurze Zeit später dann abfahrtsbereit vor dem Zug Richtung Putbus:



Schnell in den Zug und dann ab in das Quartier.

In den folgenden Wochen war der Mitteldeutsche Schmalspurpanzer wie die 99 4011 auch genannt wird, sehr oft unterwegs bis spät in die Nacht. Oft war er im Quartier nachts noch zu hören wenn die Steigung von Sellin Ost nach West lautstark in Angriff genommen wurde. Man erkennt die Lok am wohl bauarttypischen fieeeep fieeeep fieeeep wenn Dampf auf dem Schieberkasten ist. Anfang September kam dann wieder die zweite VII K in den Umlauf woraufhin die 99 4011 dann in Putbus auf die Seite gestellt wurde. Wie die Anschriften am Führerhaus zeigten war der Fristablauf am 30September2011 schon sehr nahe. Bis zum Urlaubsende kam die 99 4011 leider nicht mehr in den Umlauf. Wie aber im Internet später recherchiert, gab es noch eine Abschiedfahrt Ende Septmeber. Aber wann die Lok wieder im Betrieb zu sehen sein wird stand noch nicht fest. So ist dieser Bericht wohl der letzte vom unter Dampf stehenden Schmalspurpanzer 2011:

http://www.boards-4you.de/wbb13/60/thread.php?postid=35201

Meiner Frau hat die 99 4011 so sehr gefallen das sie die Lok gerne für die Gartenbahn hätte. Und so kam es wie es kommen musste. Wir bauen die Lok nun gemeinsam in Fn3. => Maßstab 1:20 wie auch meine HF 110 C hier aus dem Forum.

Zunächst die Recherche nach Zeichnungen die im Sande verliefen. Mehr wie die Randmaße waren nicht zu bekommen. Aber dank einiger Fotos aus dem Netz und den im Urlaub gemachten Fotos ergab sich dann ein rundes Gesamtbild.

Hier nun die noch nicht mit allen Details verfeinerte Seitenansicht:



Alle Teile sind aber auch noch als Einzelteile gezeichnet.

Die Basis ist geschafft und somit kann die Fräse bald Teile ausspucken......
Bis demnächst dann.

Beste Grüße,

Marco und Rabea
fido - 05.12.11 09:17
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo ihr beiden,

die Lok ist aber ein wirklich schönes Projekt und ich wünsche euch sehr viel Spaß dabei.

Irgendwie fällt die Lok schon sehr aus dem üblichen Rahmen und mich erinnert sie etwas an eine Heeresfeldbahnlok.
arne012 - 05.12.11 11:44
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hi,
die Überhänge sind ja heftig, schlingert diese Lok nicht heftig während der Fahrt?
Gruß,
Arne
fascination-310 - 05.12.11 18:12
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hi Arne,

na, was schauen wir denn grad im TV??? Winke

Nun zu deiner Frage/ Anmerkung:

Zitat:
die Überhänge sind ja heftig, schlingert diese Lok nicht heftig während der Fahrt?


Nöööö find ich nicht, ist mir bei den Mitfahrten persönlich nicht aufgefallen.
Die VII K hingegen, war komischerweise bei der Mitfahrt auf der Plattform hinter der Lok in der Hinsicht auffälliger. gruebel

Man kann sich aber auch auf den Videos bei You Tube einen guten Überblick verschaffen. lupe

Hier schon mal eins:

http://www.youtube.com/watch?v=jone-_2XxW8
[/quote]
fascination-310 - 05.12.11 18:19
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Fido,

Danke Danke!!!
Der Kessel der 99 4011 ist übrigens im Prinzip von der Größe her dem Kessel der VII K sehr ähnlich........ Idee wenn du weißt was ich meine.....


Übrigens, *flüster* die Würstchen sind in Arbeit! zwinker
fido - 05.12.11 18:44
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Rabea,
fascination-310 hat folgendes geschrieben::

Der Kessel der 99 4011 ist übrigens im Prinzip von der Größe her dem Kessel der VII K sehr ähnlich.

<hust> Winke

Zitat:
Übrigens, *flüster* die Würstchen sind in Arbeit! zwinker

Super, dann bringe ich Holz & Feuer mit. Machen wir die Scene dieses jahr auf dem Steinway?
GNEUJR - 05.12.11 20:12
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Moin,

die Interna verstehe ich zwar nicht, aber das Projekt sieht klasse aus!

Viele Grüße

Gerd
Flachschieber - 09.12.11 00:32
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

es geht los mit dem Fahrwerk. Zunächst haben wir geschaut was wir noch aus der Bastelkiste verwenden können.
Gefunden haben wir folgende Komponenten für das Fahrwerk:

Radreifen mit 40mm Laufkreisdurchmesser. Da das Vorbild 800mm hat ergeben sich beim projektierten Maßstab von 1:20 genau die 40mm.

Die Radsterne werden aus Messingblech mit Dicke 4mm gefräst und dann in bewährter Weise mit Loctide Welle/Nabe Endfest mit dem Radreifen verklebt.
Hier die Radreifen:



Die Zylinder werden modifizierte Regner Zylinder sein.Modifiziert deswegen weil die Steuerung im Original für Inneneinströmung gebaut ist.Doch dazu mehr wenn die neuen erforderlichen Teile gefertigt sind und montiert werden.



Bei der Maßkontrolle der Zylinder fiel mir noch die Entwässerung auf. Die Entwässerungswellen haben nicht die maßlich richtigen Ausfräsungen. Hier werden neue Wellen fällig da mir die bestehenden Nuten selbst bei Nacharbeit zu wenig Abstand nach Außen hin haben.



Die Lagerung der Achsen und Stangen erfolgt mit DU Buchsen die teilweise gekürzt werden müssen. DU Buchsen haben einen Stahlmantel und im Inneren ist eine teflonartige Beschichtung die in Verbindung mit Stahlachsen eine gute Gleitlagerung ergeben.



Nun werden die ersten CNC Progamme generiert. Bis demnächst...

Beste Grüße,

Marco und Rabea
Flachschieber - 10.12.11 23:50
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Nabend zusammen,

heute Abend waren die Radsterne mit der Fertigung dran. Das Grundmaterial ist Messingblech (MS 58 ) mit einer Stärke von 4mm.

Zuerst werden die Flächenpatien die von der vordersten Radebene versetzt sind gefräst.



Dann wurden die Durchbrüche in den Radsternen gefräst. Nach 20min Bearbeitungszeit purzelt dann ein Radstern zwischen die Schraubstockbacken.





Meine Frau hat danach die Radsterne super entgratet und ab und zu nach der Fräsmschine geschaut.

Um den Radstern sauber an den Radreifen anzupassen habe ich in der Zwischenzeit noch einen Aufnahmedorn gedreht und die Radsterne dann nach und nach auf Fertigmaß gedeht.
In dieser Aufspannung konnte dann auch gleich noch eine feine Nut zwischen Gegengewicht und Außenring gestochen werden da ich keinen so kleinen Fräser im Fundus habe.



Dann konnte der Radstern in den Radreifen probeweise eingelegt werden.Es ist eine Spielpassung da der Radstern mit dem Radreifen verklebt wird was auch zur elektrischen Isolation dient.



Nun sind alle 8 Radscheiben vorbereitet für die nächsten Arbeitsgänge.



Beste Grüße,

Marco und Rabea
4heiner - 11.12.11 09:08
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,
vielen Dank für den ausführlichen Bildbericht. Nun weiß ich wenigstens theoretisch, wie sowas geht. Bis ich das aber konkret meiner Fräse erzählen kann, wirds wohl noch dauern...
Grüße
vom 4Heiner
Kellerbahner - 11.12.11 09:43
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

so weit gehe ich für mich nicht Verlegen:
Zitat:
Nun weiß ich wenigstens theoretisch, wie sowas geht

aber hierzu vollste Zustimmung Zustimmung :
Zitat:
vielen Dank für den ausführlichen Bildbericht


Die einzelnen Schritte hast Du wirklich sehr anschaulich dargestellt und Dein Ergebnis spricht für sich top .

Freue mich auf die Fortsetzung (auto Benachrichtigung ist angehakt) - wird bestimmt wieder ein weiteres Messingkunstwerk im BBF.

Schönen 3ten Advent wünscht,

Kellerbahner
Fuchs301 - 11.12.11 17:34
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

vielen Dank für die klasse Dokumentation...aber eine Frage stellt sich mir noch:

warum hast Du beim CNC-Fräsen nicht gleich die Bohrung für den Kurbelzapfen mit hergestellt. Wäre das von der Genauigkeit her nicht die besten Lösung gewesen?
Flachschieber - 13.12.11 00:12
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Christian,

leichter wäre es gewesen. Aber nicht genauer da bis das Rad auf die Achse kommt noch ein Paar Schritte passieren müssen.

Allein der Verklebevorgang bringt keine 100%ige Ausrichtung. Dann wird noch eine Bundbuchse eingepresst.Die Bundbuchse hat auch die Befestigungsgewinde für die Räder drin. (Wobei mir heute etwas pfiffigeres eingefallen ist was ich aber noch probieren muß Winke ).

Danach wird das soweit fertig gestellte Rad am Radreifen gespannt und die Achsbohrung ausgedreht. In einer Vorrichtung wird dann final die Bohrung für Treib und Kuppelradbolzen gesetzt. Das ist dann richtig genau.

Ich habe das schon mehrfach so durchgeführt bei Rädern:

Etwas Offtopic hier Beispiele:

Die Räder meiner 99 7203



Die Räder von 3x 99 021


Rad verklebt:


Dann Achsbohrung auf Sollmaß Ausdrehen.

Die Vorrichtung zum Setzen der Achsbohrung:


Rad einspannen:


Rad Anbohren mit dem Zentrierbohrer:


Vorbohren


Bohrung Reiben:


Und fertig:


Beste Grüße,

Marco
Fuchs301 - 13.12.11 07:15
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

vielen Dank für die Erklärung. Der von Dir beschriebene Weg ist natürlich der genauere (aber aufwendigere) Fertigungsablauf...
fido - 13.12.11 09:01
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

herzlichen Dank für die spannenden Tipps top
Kolbenfresser - 13.12.11 18:38
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco


Willst du die Radsterne nicht vorher lackieren??

Bringst ihr beide uns am Samstag was schönes mit???


Bis dahin!!




Gruß

Roland
fascination-310 - 14.12.11 01:11
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Roland,

aber natürlich bringen wir dir was mit am Samstag!!!
Hoffentlich gibts kein Hund!!Blass
Bis denne....
Flachschieber - 15.12.11 00:57
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

die neuen Zylinderteile, nämlich der Flachschieber mit Inneneintrömung wurden heute probeweise montiert und von meiner Frau mit Druckluft getestet. Wir sind begeistert. Die Zylinder Funktionieren bestens.
Die Ein- und Ausströmkanäle wurden groß dimensiomiert damit auch viel Dampf schnell in die Zylinder einströmen kann. Nun gilt es den Rahmen und das Triebwerk zu bauen damit die korrekte Konstruktion der Steuerung überprüft werden kann.

Ein Bild noch zur späten Stunde mit der ersten Probemontage:

Zylinder_mit FSI*


* FSI steht für Flachschieber mit Inneneinströmung

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 18.12.11 00:40
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

heute Abend war eines der größten Bauteile der 99 4011 auf der Fräse. Das erste Blech ist nun gefräst und die ersten wichtigen Bohrungen mit 1mm Fräser vorgebohrt. Es ist ein schönes Gefühl wenn die gezeichneten Teile allmählich in die Realität überführt werden.



Ebenso wurden die ersten Rahmenverbinder und Isolierstücke für die thermische Isolierung der Zylinder gegen den Rahmen gefräst.

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 18.12.11 22:55
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

nach dem heute Abend die zweite Rahmenwange gefräst war wollten wir es nun nicht mehr abwarten die ersten Teile einmal probeweise zu verschrauben.

Ist schon eine gigantische Größe wenn man den Rahmen in Händen hält.

Hier ein Bild des vormontierten Rahmens:



Hier eines der montierten Isolierstücke welches aus einer Epoxid Platte ausgefräst wurde.



Das war es für heute.

Beste Grüße,

Marco und Rabea
Kolbenfresser - 30.12.11 08:15
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Ihr beiden



Wie gehts jetzt weiter??
Der Anfang sieht ja schon super aus.





Gruß

Roland
Flachschieber - 30.12.11 23:33
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Roland,

es wird nach Karlsruhe weiter gehen.

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 01.02.12 00:12
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

es geht weiter:

Die Teile der Hebewinkel hinten an der Pufferbohle wurde gefräst und verlötet.



Alle Hebewinkel fertig verlötet



Für die Radsterne wurden die Naben gedreht und eingepresst und nach dem Motto doppelt hält besser noch verlötet.
Zunächst wurde alle Teile mit Flußmittel benetzt:



Dann wurde an jeder Lötstelle etwas Weichlot verteilt:



Dann alles verlöten und bei Bedarf noch etwas Lot zugeben. Der Vorteil des vorab angelegten Lotes ist das man genau sieht wann die Löttemperatur erreicht ist.



Nun sind die Radsterne fertig zum Einkleben



Bis demnächst.

Rabea und Marco
Kolbenfresser - 01.02.12 22:54
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo ihr beiden


Die Speichen machen jetzt doch einen sehr guten Eindruck. Da hat sich die Mühe von Rabea doch gelohnt!




Gruß

Roland
Flachschieber - 02.02.12 00:10
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Roland,

ja Rabea war ein fleissiges Bienchen Winke

Nun ist es geschafft. Die Radreifen sind mit den Radsternen verklebt.
Die Durchgangskontolle haben alle Räder bestanden



Im nächsten Schritt werden nun die Achsbohrungen gesetzt und mit einer Vorrichtung die Bohrungen für die Treib und Kuppelzapfen gesetzt.

Die Hebewinkel habe ich noch einmal neu gemacht da mir ein Fehler unterlaufen war und vordere und hintere Haltewinkel unterschiedlich sind. Aber nun passt es.

Hier noch das Resultat von Rabeas Speichenrundungsaktion mit den neuen Hebewinkeln



Beste Grüße,

Rabea und Marco
Flachschieber - 13.02.12 23:01
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

heute haben wir die Teile für die Bremsbacken gefräst und zusammengelötet.
Das Resultat sieht so aus:

Bremsbacken (Flachschieber)


Beste Grüße,

Rabea und Marco
Flachschieber - 22.02.12 23:03
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

es geht voran wenn auch langsam Heulend Aber wir waren krank Krank

Die Bremsklötze sind probeweise in die gefertigten Bremsklotzhalter montiert.



Des weiteren sind die Achswellen aus 1.4305 entstanden.

Beste Grüße,

Rabea & Marco
Max 25 Kmh - 26.02.12 17:27
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Rabea, hallo Marco,

was heißt langsam - bei Euch geschieht einiges! Also im Vergleich zu bei mir. Ich muss meine Steuer 2010 bis Mi. fertig haben und suche jede erdenkliche Ausrede nicht dran zu sitzen.....

Herzlichen Dank für den ausführlichen und aufschlussreichen bebilderten Fortschrittsbericht! Beeindruckend Euer Auftritt in Korntal, und die Konstruktion der FSI (Trademark gegistered?)! Bin gespannt, wie es weitergeht. Bis zum Andampfen bei mir? Termin steht noch nicht fest.

Frohes Werkschaffen wünscht Euer

Max 25 Kmh.
Harry - 26.02.12 20:02
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Max,

etwas off topic...

ich muß auch die Steuer 2010 + 2006 + 2005 machen ...
Stichwort: Lohnersatzleistungen

aber das Lesen im Buntbahn-Forum lasse ich mir trotzdem nicht nehmen.

Gruß Harry
fascination-310 - 27.02.12 00:23
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Max, Hallo Harry,

@Max; Schön von dir zu hören!!Freude
Ich würde sagen, das ist eine....(moment ich muss die Schilder sortieren),
ja ich finde das ist eine 1!!!!

Ich fand es sehr schön in Korntal und auch danach...war lustig!!!
Ja, es passiert schon was in der Werkstatt, aber für jemand der so ungeduldig auf seine erste Lok wartet, kommt es einem langsam vor...Müde


@Harry; Also eine Bemerkung über "Steuerung" ließe ich mir ja noch gefallen, aber "Steuer"??Augenrollen
Trotzdem finde ich ihr könntet euch per PN austauschen, so als Leidensgenossen. Lachend
Flachschieber - 27.02.12 23:40
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

es sind wieder ein Paar neue Teile fertig.

Die Achslagerverstärkungen und Laufbuchsen.



Die Verstärkungen sind dazu da die Kräfte besser in den Rahmen einzuleiten und die Flächenpressung der Achlagersteine zu reduzieren.
In der Nut oben an den Verstärkungen läuft später der Achsausgleich.
Die Fertigung der Verstärkungen hat meine Frau betreut. Liebe

Ich habe in der Zeit die Laufbuchsen aus Lagerbronce CU Sn8 gedreht. Diese besitzen eine 6H7 Bohrung und haben einen Außendurchmesser von 8mm. Die Laufbuchsen sind auf Langlebigkeit ausgelegt und 9mm lang. Ich habe es satt das die Lager durch viel fahren schnell verschleissen wie bei meiner NWE 21. Dewegen sind die Lager gleich mal robuster ausgelegt. Eben wie bei einem Panzer Winke Auf Teflon möchte ich hier nicht setzten.

Beste Grüße,

Rabea & Marco
Flachschieber - 28.02.12 23:03
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

die Laufbüchsen wurden nun in die gefertigten Lagersteinrohlinge eingepresst und diese sind nun fertig für die Bearbeitung auf der CNC Maschine mittels Vorrichtung.



Beste Grüße,

Marco und Rabea
Flachschieber - 06.03.12 00:38
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

nachdem nun die Achslager in Form gebracht wurden konnten diese Probeweise auf die Achse gesteckt werden. Etwas stramm laufen diese noch aber das wird nach dem Einlaufen weg sein.



Hier siehr man die breiten Lager im Verhältnis. Dadurch ist die Flächenpressung und somit auch der Verschleiss reduziert.



Nun konnte die 99 4011 zum ersten Mal wenn auch profisorisch auf eigenen Beinen stehen.



So langsam kommt was zusammen und mit jedem Teil freuen wir uns ein Stück Lok gebaut zu haben.

Beste Grüße,

Marco und Rabea
fido - 06.03.12 09:22
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco und Rabea,

eure Arbeit ist sehr schick und vor allem ergibt das Ergebnis eine stabile Lok, bei der keine Achslager ausschlagen Yau

Laufbuchsen aus Lagerbronce oder Rotguss habe ich mir für die Zukunft auch vorgenommen.
Flachschieber - 06.03.12 23:12
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Fido,

Zitat:
eure Arbeit ist sehr schick und vor allem ergibt das Ergebnis eine stabile Lok, bei der keine Achslager ausschlagen


Ein Schmalspurpanzer eben Winke . Ich habe das Ausschlagen von Achlagern satt. Deshalb diese Maßnahmen. Wenn man sich schon die Arbeit macht eine so schöne Lok zu bauen dann möchte man eben auch dauerhaft Freude dran haben. Und ich bin zumindest ein Vielfahrer dem es auf Qualität ankommt. Die Lager dürfen umgerechnet den Originallagern in etwa entsprechen von der Dimensionierung her.

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 22.07.12 17:03
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

nach langem gibt es heute mal wieder ein Paar Fortschritte beim Bau der 99 4011 zu berichten. Durch 4 Wochen REHA und viel anderen Stress sind wir nicht so weit gekommen wie gedacht. Deswegen tat es dann ganz gut wieder bei der Fertigung von weiteren Teilen ein wenig abzuschalten.

Zunächst wurden die Teile des Achsausgleichs des D-Kupplers gefertigt.
Diese ist als 3 Punkt Lagerung ausgeführt. Die 3 Baugruppen zur Abstützung sind im Folgenden zu sehen:



Die Einzelteile werden nur gesteckt und durch wenige Schrauben bzw spezielle Bleche in Position gehalten. Bilder des montierten Achsausgleichs folgen nach der Montage des Fahrwerks. Davor müssen aber erst alle Restteile noch gefertigt werden. Auf die Federung beim Achsausgleich wird verzichtet. Mir persönlich ist wichtig das alle Räder möglichst gleichmäßig aufliegen um die Zugkraft auf das Gleis zu übertragen. Die Erfahrung habe ich schon bei der Konstruktion eines 3 Punkt Fahrwerks für die 99 6001 gemacht.

Des weiteren haben wir schon einige Teile der Kupplungskinematik gefertigt.

Die genaue Funktion werde ich nach der Montage dieser Baugruppe erklären.
Erste Test mit probeweise fixierten Teilen sehen aber schon vielversprechend aus.

Beste Grüße,

Marco und Rabea
Flachschieber - 23.07.12 23:51
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

heute entstanden die Puffer in Plattenbauweise.



Das komplette Teil wird dann später in der Kinematik eingesteckt.Hierzu muß das Loch am Ende der Stange aber noch aufgebohrt werden. Ich habe auf der Fräse nur mit einem 1,5mm Fräser vorgestochen.
An die ebenfalls nur vorgestochene erste Bohrung hinter dem Teller kommt dann in Kürze die für Rügen typische Balancierkupplung. Vorerst ist nur diese Kupplungsart vorgesehen, wobei es aber jederzeit möglich ist auch andere Puffer zu montieren.

Beste Grüße,

Marco und Rabea
Flachschieber - 25.07.12 00:39
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Nabend zusammen,

Heute konnten wir die Pufferbohle probeweise montieren.
So langsam beginnt die Lok Formen anzunehmen und die Belohnung für die Fertigung der vielen Kleinteile ist dann ein solches Bild:



Die Scharniere für den Tritt zur Reinigung der Rauchkammer sind auch gleich mit gefertigt und probeweise montiert worden.

Beste Grüße,

Marco und Rabea
T 20 - 25.07.12 10:12
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Marco,
da sich die Kommentare ja wieder mal überschlagen:
DAS SIEHT RICHTIG FETT GUT AUS !
Allerdings kann man das bei dir auch erwarten,dazu hast du schon zuviel
Meisterliches gezeigt Winke
Ich kann wieder einmal nur den Hut ziehen und glaub mir:
hättest du deine Mosbacher Lok nicht zufällig im Januar wiederentdeckt
und ich hätte das "Käschtle" vor dir gefunden...ob ich die nicht einfach behalten hätte,kann ich nicht beschwören Sehr glücklich
versuchte Grüße von Tobias
fascination-310 - 25.07.12 14:55
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
>da sich die Kommentare ja wieder mal überschlagen:


Hallo Tobias,

ja da hast du leider recht... Traurig
Aber um so mehr hab ich mich über deinen gefreut und ihn schon bestimmt 20 mal gelesen!! Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich
Tja die Badin!!!
Ich frage mich auch immer wieder, was wäre wenn wir die Kiste nie mehr entdeckt hätten oder ob das BW Weissach für einen Liebhaber nicht vielleicht doch in ferner Zukunft einer Schwesterlok herstellen könnte..... Sehr glücklich wer weiß...
T 20 - 25.07.12 17:30
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
..tja Rabea.Das mit den Reaktionen.Wie oft habe ich mich schon gewundert,
daß es auf unglaublich schöne Arbeiten überhaubt keine Antworten gab.
Als Roland z. B. die 99 222 von Herrn Glaser im Mai zeigte,gab es NULL
Kommentare !Und das beschränkt sich ja wirklich nicht nur auf den Live Steam Sektor,immer wieder schade,finde ich.
Es war für mich eine besondere Ehre,eure Badin im Januar auf der Messe mal fahren zu dürfen,auch wenn hinter mir andauernd Jemand drängelte,schneller zu dampfen.Eine Arbeit,die Herz und Auge einfach erfreut.
Ich bin nicht der Einzige,der eure jetzige Arbeit mit Freude verfolgt,das weiß ich.
ermutigende Grüße
Tobias
Frédéric - 25.07.12 17:44
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Ich fühle mich da angesprochen. Ich lese sehr viel hier im Forum und schreibe sehr wenig. Das hat damit zu tun, dass ich bei vielen Themen nicht mitreden kann, weil mir das technische Fachwissen fehlt. Und bei so einem Mammutprojekt wie diesem und derart perfekter Arbeit fühle ich mich ehrlich gesagt fehl am Platze, etwas zu posten.
Ich finde es ganz erstaunlich, wie hier Fahrzeuge regelrecht nachkonstruiert werden und habe da großen Respekt vor. Aber gerade aufgrund der gewaltigen Differenz zwischen meinem Können und dem hier Gezeigten frage ich mich doch, welchen Wert meine Wertschätzung denn haben soll.
fido - 25.07.12 18:07
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hi Rabea,
Hi Marco,

der stille Genießer genießt halt euer Werk still Erfreut
Kolbenfresser - 25.07.12 18:23
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo ihr Beiden



Da kommt ja richtig leben in die Lok
Ich hoffe du hast deine Reha nicht nur zum konstruieren genutzt Grins Grins

Bin schon gespannt die Lok in Karlsruhe fahren zu sehen Razz Razz
Das mit den Scharnieren musst du uns erklären! Ich dachte immer es wäre was bewegliches!!



Gruß

Roland
fspg2 - 25.07.12 18:25
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Rabea, hallo Marco,

auch wenn Dampf nun nicht wirklich mein Interessensgebiet ist, so bewundere ich immer wieder still Euer handwerkliches Geschick und Umsetzungsvermögen Winke

... ein schon des Öfteren gehörter Spruch: "An der Spitze ist es einsamer"...

Jedenfalls freue ich mich immer wieder über Eure Berichte und hoffe mehr davon zu sehen Ausruf

@Alle
Leider ist es hier bei uns im Forum sehr ruhig geworden, wenn es um hochwertigen Modellbau geht Traurig Hoffentlich kommen auch noch ein paar andere Meister wieder aus ihrer Versenkung und lassen uns (so wie Ihr) am Entstehen der schönen Modelle teilhaben.
Flachschieber - 26.07.12 00:37
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

der Vollständigkeit halber noch die hintere Pufferbohle:



Nun können wir als nächstes die Kinematik montieren. Dazu fehlen noch ein Paar Befestigungswinkel und Drehteile.

@Kolbenfresser:

Scharnier Winke


Beste Grüße,

Marco und Rabea
Klaus - 27.07.12 09:04
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco, ich bin von Anfang an stiller Leser und Bewunderer deines neuen Werkes. Fachlich muss ich mich aber sehr zurück halten, da ich eben nur ein kleiner Bastler bin. ich versuche aber immer wieder, etwas dazu zu lernen.
Flachschieber - 05.09.12 00:04
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

langsam und mit kleinen Schritten geht es weiter.
Das Trittblech für das Lösche ziehen wurde gefräst und mit den Haltestegen verlötet.

montiert sieht das ganze von hinten so aus:



Und im abgeklappten Zustand:



Später soll noch die Halterung ran die sich im abgeklappten Zustand auf dem Puffer vorne aufstützt. Doch als nächstes geht es an die Fertigstellung des Rahmens/Fahrwerk und dann des Triebwerks.

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 12.09.12 23:23
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

der Achsausgleich wurde nun montiert und auf Funktion getestet. Kappt alles bestens und klingt beim Überfahren von Schienenstößen wunderbar.



Hier noch ein Paar bewegte Bilder beim überfahren eines kleinen Papierstapels von der auf dem Rahmen mitfahrenden Kamera:

http://www.youtube.com/watch?v=h8M9xvKu68Q&feature=g-all-u

Beste Grüße,

Marco
fido - 13.09.12 09:11
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

der Achsausgleich funktioniert toll. Sehe ich es richtig, dass Du nun eine 4-Punkt Auflage hast?
Flachschieber - 13.09.12 09:44
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Fido,

nein es ist eine 3 Punkt Lagerung Winke Es sind zu jedem Zeitpunkt alle Räder auf das Gleis gedrückt. Den Aufbau kannst Du weiter oben im Tread sehen wo die Teile des Ausgleiches in die Punktebaugruppen aufgeteilt sind.
Hier nochmal das Bild dazu:



Beste Grüße,

Marco
fido - 13.09.12 10:03
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

danke, jetzt habe auch ich die Mechanik kapiert Winke
Flachschieber - 14.09.12 23:03
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

heute ist die Kupplungskinematik montiert worden um die Lok zum Einlaufen der Achslager und der 3-Punkt Lagerung an den Haken nehmen zu können.
Dazu wurden die von XTM Tech produzierten Gußtiele für die Harzkuplung verwendet und an den selbst gefertigten Puffer montiert.

Ein Lehmann Rügenwagen wurde profisorisch umgebaut und dabei die Balancierattrappe zu einer funktionsfähigen Kupplung umgebaut. Ich habe mich gewundert wie einfach das dann doch im Endeffekt war. Der normal vorhandene Bügel wurde dabei kurzerhand abgesägt und eine neue Deichsel mit dem getunten Balacier am Wagenkasten montiert.

Das Kuppeln und Befahren vom R3 auch in Gegenkurven geht einwandfrei.
Nebenbei wurde am Fahrwerk der 99 4011 durch Beilegen von Paßscheiben das Seitenspiel der Achsen auf ein minimum reduziert sodass der R3 gut befahren werden kann. Somit steht auch fest wie lange die Treib und Kuppelzapfen sein müsen. Das Testrollen fand in der Dunkelheit statt sodass es dazu keine Bilder gibt. Liefere ich noch nach.

Lok mit Wagen gekuppelt sieht nun so aus:





An der Lok sieht das Ganze im Detail dann so aus:



Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 19.09.12 22:53
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

damit die 99 4011 später auch per Funk gesteuert werden kann wurden im Verbindungsblech die ersten beiden Servos untergebracht. Diese wurden mit Winkeln im Rahmen verschraubt.

Hier das Ergebnis:





Die Stabilität des Rahmens ist mit dieser Maßnahme auch verbessert worden.

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 15.10.12 00:51
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

so langsam geht es an das Gestänge. Hierzu wurde begonnen die Rohlinge der Kuppelstangen zu fräsen. Werkstoff ist St37K. Das Gestänge wird auf Langlebigkeit ausgelegt und somit kommen in die Bohrungen nach Fertigstellung Teflon- oder Broncebuchsen die bei Verschleiss einfach ausgepresst und durch neue ersetzt werden können.



Die Bearbeitung von Stahl ist etwas schwieriger aber nach ein Paar Tests geht das nun ganz gut.

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 15.10.12 23:22
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

so langsam sind alle Rohlinge fertig. Auch die beiden Treibzapfen haben sich hinzugesellt. Die rechte Treibstange ist nun auch als Rohling fertig.



Beste Grüße,

Marco
fido - 16.10.12 09:11
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Flachschieber hat folgendes geschrieben::
Hierzu wurde begonnen die Rohlinge der Kuppelstangen zu fräsen. Werkstoff ist St37K.

Hallo Marco,

Deine Kuppelstangen aus Stahl gefallen mir sehr gut. Wo bei es die Frage ist, ob sich bei diesen Kuppelstangen je ein Verschleiß zeigen wird Winke

Bekommst Du eigentlich beim Fräsen mit Stahl auch so fürchterliche Grate am Frästeil? Bei mir stehen teilweise sehr feste Grate von bis zu 1-2mm Länge über, die ich zeitaufwändig abfeilen muss.

Vielleicht mache ich auch etwas falsch. Ich fräse Stahl mit einem 1,5mm VHM Fräser.

Von CU ZN 39 PB 2 kenne ich das nicht - hier ziehe ich den feinen Grat mit einem Schaber ab und fertig.
Helmut Schmidt - 16.10.12 11:00
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Fido,

Ich denke da kommt es auch sehr auf die Stahlsorte an.

Denn bei MS63 hat man ja auch das Problem und bei MS58 geht das ohne Probleme.

Auf jeden Fall mußt du bei Stahl und einigen anderen Werkstoffen schmieren, habe beim Fräsen von Neusilber auch gerade wieder fest gestellt.

Hallo Marco, auf jeden Fall eine großartige Arbeit.
uwer - 16.10.12 21:26
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

wie werden denn die Stangen auf den Treibzapfen fixiert?
Hast Du da vielleich eine Skizze für mich/uns?

Gruß
Uwe
Flachschieber - 16.10.12 22:07
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

@Fido: Die Stangen könnten höchstens Rosten Augenrollen . Mir geht es nur darum das ich die Buchsen die ja durch viel Betrieb verschleissen aus den Stahlstangen ein und Auspressen kann. Messingstangen würden so etwas nicht so einfach mit sich machen lassen. Außerdem spare ich mir die Galvanisiererei.
Wegen der Grate. Das Entgraten hält sich in Grenzen. Mit einem Dreikantschaber lassen diese sich aber gut entfernen.
Ich schmier momentan mit Balistolspray. Es ist zwar teuer aber man braucht nur sehr wenig.

@uwer:

Die Stangen bekommen nach der Finalen Bearbeitung erst mal die Buchsen eingepresst und dann werden diese eigendlich nur auf die Treibzapfen/Kuppelzapfen aufgeschoben. Dann werden die Stangen mit Schrauben oder Sicherungsringen gegen Abrutschen gesichert. Skizze habe ich keine aber dazu wird es bald Bilder geben.

Beste Grüße,

Marco
fido - 17.10.12 09:16
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

Flachschieber hat folgendes geschrieben::
@Fido: Die Stangen könnten höchstens Rosten

Das hoffe ich doch Winke

Zitat:
Das Entgraten hält sich in Grenzen. Mit einem Dreikantschaber lassen diese sich aber gut entfernen.

Dann bekommst Du das besser als bei mir hin. Ich verwende ein Öko-Kühlschmiermittel.
Flachschieber - 23.10.12 22:09
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

in den Rohlingen für die Treibstangen klaffte noch ein großes rechteckiges "Loch".
Dieses sind nun durch geteilte und nachstellbare Treibstagenlager gefüllt. Noch fehlt die finale Bearbeitung der Treibstangen, denn erst nach dieser können die Stellschrauben (M1) eingebaut werden.



Man gönnt sich ja sonst nix Pfeifend

Beste Grüße,

Marco
Kolbenfresser - 23.10.12 22:22
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco


Als ich das rechteck Loch gesehen habe, hatte ich schon die schlimmsten Befürchtungen, und sie sind tatsächlich eingetreten! Geschockt Geschockt
Ich kann ja nur hoffen, das es mit der Lok so weiter geht! Razz Cool
Einen Turbogenerator und eine schöne Dampfspeisepumpe sollte die Lok schon noch bekommen, sonst passen die nachstellbaren Lager nicht ins Bild. Razz Verdrehter Teufel


Die Lok wird wohl ganz großes Kino! Respekt Respekt
Bin schon auf weitere Details gespannt!



Gruß

Roland
Flachschieber - 24.10.12 23:31
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Roland,

ja einen TG bekommt die 4011. Aber eine Dampfspeisepumpe hat das Original nicht Augenrollen

Beste Grüße,

Marco
Kolbenfresser - 25.10.12 18:07
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco



Heißt das etwa, das wir uns auf eine Dampfluftpumpe für deine Bremse freuen dürfen? Cool Razz Verdrehter Teufel Respekt Respekt





Gruß

Roland
Flachschieber - 02.12.12 00:32
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

die Kolben sind nun das Thema, Ich habe mich von Thomas (Kupferschmied) inspirieren lassen und ebenfalls PEEK Kolbenringe verbaut. Der Aufbau ist gleich dem der 99 222 von Thomas. Die Maschinen haben eine gute Leistung und einen satten Klang durch die Kolben. Die Bearbeitung ist etwas gewöhungsbedürftig aber nach etwas Übung geht das PEEK drehen ganz gut.

So habe ich nun die Einzelteile des Kolbens gefertigt.
Die Kolbenstange entstand neu da die originale zu kurz ist und nicht umgearbeitet werden kann. Aber mit Spannzangen ist das kein Thema.



Nun müssen die PEEK Ringe noch geschlitzt werden, um sich bei Wärme dehnen zu können,was ich heute aber nicht mehr geschafft habe.
Die Kompression im Zylinder ist in diesem Zustand aber schon Phänomenal.

Hier der montierte Kolben:



Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 07.12.12 19:22
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

heute kamen die Nummernschilder der Lok in geätzter Form in der Dampflokschmiede an:



Sind schön geworden und motivieren weiter zu bauen. Freu mich schon auf die Montage als I-Tüppfelchen wenn die Maschine komplett fertig ist.

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 15.12.12 23:08
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

heute konnte ich die Zylinder einzeln mit Druckuft testen. Die PEEK Kolben und Flachschieber sind schön dicht und der Auspuff aus der Zylinderbohrung ist dehalb kräftig.
Nun muß ich noch Restarbeiten an beiden Zylindern machen wie z.B die Verkleidung und neue vordere Zylinderdeckel mit Schutzrohr.

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 30.12.12 00:16
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

ein kleines Betthupferl noch.
Vor einiger Zeit hatte ich die Rohlinge für die Kuppelstangen gezeigt.
Hier nun die zum Einbau fertigen Kuppelstangen zwischen Achse 2 und 3.
Eingepresst sind Bronzelaufbuchsen.



Gute Nacht,

Marco
Henry (Henner) - 31.12.12 06:21
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Flachschieber hat folgendes geschrieben::
Hallo zusammen,

heute konnte ich die Zylinder einzeln mit Druckuft testen. Die PEEK Kolben und Flachschieber sind schön dicht und der Auspuff aus der Zylinderbohrung ist dehalb kräftig.
Nun muß ich noch Restarbeiten an beiden Zylindern machen wie z.B die Verkleidung und neue vordere Zylinderdeckel mit Schutzrohr.

Beste Grüße,

Marco

Marco,
wie hast Du die Kolbenringe geschlitzt? Ich habe gerade PTFE Kolbenringe fuer meine 5" Heisler gefertigt und diese mit Ueberlapp versehen. Aber offensichtlich funktioniert das Schlitzen einwandfrei und ist einfacher herzustellen.
Regards
T 20 - 31.12.12 15:08
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Also Marco....
wie bei Alfreds T 3 kommt mir auch hier der Verdacht,daß Du uns
original Teile als Modellbau verkaufen willst Winke
gut rutschende Grüße von Tobias
Flachschieber - 31.12.12 21:44
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Tobias,

danke für das Lob. Ich streng mich an Winke auch wenn zu Alfreds Kunstwerken sicher noch einiges fehlt. Ich müsste mir noch Verschlussschrauben für die Ölbehälter anbringen Irre

Alle Stangen des Antriebs sind nun fertig zum Einbau.


@Henry:

Ich habe die fertigen Ringe auf einen Dorn mit passdendem Innenduchmesser gespannt und dann einfach mit einem 0,6mm HSS Sägeblatt seitlich eingesägt.
Die Kolbenringe wurden hierbei durch Messinghülsen zur rechten und linken Seite die ebenfalls auf den Dorn aufgesteckt waren im Schraubstock geklemmt.
Die Messingringe haben nach dem schlitzen auch Schlitze sind aber wiederverwendbar.

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 31.12.12 22:13
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Henry,

hier noch eine Skizze die verständlicher sein dürfte als lange Wortreihen.
Ich habe eine kurze Skizze angefertigt und eingescannt.



Viel Spaß beim Kolbenringe schlitzen,

Marco
Kupferschmied - 01.01.13 13:02
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Henry, hallo Marco,

ich hab das so gemacht.

CIMG0878 (Kupferschmied)



CIMG0879 (Kupferschmied)


Allen Buntbahnern wünsche ich ein gesundes und gutes neues Jahr,
und immer genügend Material in der Werkstatt für tolle Bundbahnerbeiträge.

Gruß Thomas
Henry (Henner) - 03.01.13 05:23
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hi Marco, Thomas,
danke fuer die Klarstellung.
Marco, ich hoffe, mit meinen Fragen nicht von Deiner hervorragenden Arbeit an der Lok abzulenken. Offenbar hast Du/Thomas eine aehnliche Konstruktion fuer die Kolbenringe gewaehlt. Fertigt ihr die Ringe mit Uebermass, schliessen sich die Schlitze bei Arbeitstemperatur durch Ausdehnung oder dichten sie einfach wegen der versetzten Schlitze? Ich habe eine aufwaendigere Form gewaehlt (der Ring im Photo war nur ein Prototyp, deshalb nicht "perfekt"):



Wenn eure Anordnung gut dichtet, kann ich mir die kompliziertere Form sparen.
Regards
Kupferschmied - 03.01.13 11:17
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Henry,

der Kolbenring auf dem Bild von Dir ist eigentlich das gleich wie auf
meinem Bild, 2 Schlitze und dazwischen ein Versatz.
Ist mit 2 Ringen einfacher zu machen und man kann den Versatz
größer machen z.B. 90°/ 180°
CIMG0881 (Kupferschmied)



CIMG0882 (Kupferschmied)


Die Ringe habe ich nicht mit Übermaß gemacht, weil die sich ausdehnen.
PEEK ca. 0,5% PTFE 1,3% - 2%.
Der Schlitz nimmt die Ausdehnung auf. Der Schlitz darf sich nicht schließen,
da sonst der Ring anfängt zu klemmen wenn er sich noch weiter ausdehnt.
Die Abdichtung funktioniert über den Versatz.
Mehr Bilder dazu in meinem Beitrag Live Steam 99221/99223 Seite 13

Gruß Thomas
Henry (Henner) - 03.01.13 19:41
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
OK, ich habe doppelt gemoppelt: Versatz + Ueberlapp. Das scheint aber nicht noetig zu sein. Aber jetzt genug mit Kolbenringen -> zurueck zu Marco, bin gespannt auf seine naechsten Meisterstuecke.
Regards
Flachschieber - 05.01.13 23:59
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

nachfolgend ein Bilderreigen von den gefertigten Steuerungsteilen von Gegenkurbel bis Schwinge.











Und hier noch die beiden Gleitbahnen die den Kreuzkopf/Kolbenstange führen und die vertikalen Kräfte aufnehmen.



Beste Grüße,

Marco
Kolbenfresser - 08.01.13 11:36
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco


Wunderbare Bilder deiner Steuerungsteile Respekt

Geht's langsam dem Endspurt zu?? Bin schon gespannt was du uns zum EDHT mitbringen wirst!


Gruß

Roland
Kolbenfresser - 25.01.13 22:30
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Ihr beiden


Was macht der erste Testlauf an Dampf??


Gruß

Roland
Flachschieber - 25.01.13 23:30
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo lieber Roland,

wir haben leider erst dieses Wochenende wieder etwas Luft seit KA was am Fahrwerk zu machen. Einige Teile hab ich schon nachgearbeitet. Morgen fräs ich den Voreilhebel neu denn eine Kollission konnte ich im 2 D CAD nicht sehen.Dann sollte einem Testlauf nichts mehr im Wege stehen.

Beste Grüße,

Marco
Hydrostat - 26.01.13 09:17
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

auch wenn ich fachlich nichts beitragen kann - ich finde Deine Arbeit und vor allem die Nutzung des "Vorbildmaterials" einfach fantastisch und freue mich immer, wenn es Baufortschritte zu sehen gibt. Spricht eigentlich außer der bei einer Echtdampflok wohl unvermeidlichen Korrosion etwas dagegen, auch andere Teile (Rahmen, Gehäuse) aus Stahl zu fertigen?

Schönen Gruß
Volker
Flachschieber - 03.02.13 21:36
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Volker,

danke für die Blumen. Es ist eine lange Durststrecke bis sich die 99 4011 aus eigener Kraft bewegt. Es hatten sich noch 2 kleine Bugs eingeschlichen, die ich aber nun beseitigen konnte indem ich zwei neue Teile gefertigt habe.

Die Steuerung passt jedenfalls sehr gut Cool

Noch ein Paar Restarbeiten bei der Montage dann gibts wieder was auf die Augen Winke

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 04.02.13 00:02
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Volker,

wegen der Stahlfrage. Ja ich bin auch schon am Überlegen ob mein nächstes Modell komplett aus Stahl gefertigt werden soll.

Die Lacke halten bei Stahl jedenfalls besser als auf Messing. Die 99 222 von Regner hat auch ein Stahlgehäuse. So weit ich weiss nutzt so mancher Kleinserienhersteller auch Stahlblech für Gehäuse. Und aus Stahl kann man alle Teile in die Laserbude geben. Die vorgelaserten Stahlteile wie z.B von der Steuerung ließn sich jedenfalls einfacher uns günstiger Herstellen wenn man die Rohlinge in entsprechnden Vorrichtungen an den erforderlichen Stellen nachfräst.
Vor allem wenn man mal mehr wie eine Lok einer Baureihe bauen möchte.

Bei der 99 4011 habe ich jedenfalls wieder einiges gelernt, was bei mir so nicht mehr im Bewusstsein war. Die Letzte Dampflok hatte ich im Jahr 2000 gebaut Augenrollen Es hat sich in Richtung Detailtreue und technischer Ausführung einiges verbessert.

Beste Grüße,

Marco
Hydrostat - 04.02.13 08:51
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort!

Hast Du Erfahrungen mit der Haltbarkeit von Weichlötungen zur Verbindung der Stahlteile? Mich umschwirrt da so ein Brückenprojekt, bei dem ich den Gedanken an Stahl noch nicht endgültig verworfen habe. Ein Problem ist halt, dass es keine maßstäblichen Halbzeuge gibt und man alle Profile selber machen (lassen) muss. Zumindest auf größere Längen sind Materialpaarungen aus Stahl/Messing wahrscheinlich nicht so glücklich.

Schönen Gruß
Volker
Kolbenfresser - 04.02.13 19:26
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco


Wird die Schnittfläche durch Lasern nicht härter und dadurch die weitere Bearbeitung erschwert??
Ist Wasserstrahlschneiden nicht eine vergleichbare alternative?? Ist ja auch mit Ms möglich??uß


Gruß

Roland
Florian - 04.02.13 22:55
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Zusammen

Solange der Kohlenstoffgehalt vom Stahl nicht zu hoch wird (sprich Baustahl) wird nichts hart! Auch "normaler" Chromstahl wird an den Schnittkanten beim Lasern kaum härter.

Gruss Florian
ps: Damit man Stahl härten kann braucht es mindestens 0.2% Kohlenstoffgehalt...!
Flachschieber - 04.02.13 23:35
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Florian,

ja das stimmt. Die Oberfläche wird zwar Glasartig aber die Bearbeitung geht im Grunde nicht viel schlechter soweit die Theorie. Die Erfahrungen dazu fehlen mir noch aber ich werde das mal probieren.

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 10.02.13 14:35
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

und sie bewegt sich doch......
Ein Meilenstein ist erreicht der einen wieder motiviert.

Erster Fahrwerkstest unter Pressluft:

http://www.youtube.com/watch?v=RFackrAbUEM&feature=player_detailpage

Das Schlagen beim Rückwärtsfahren kommt nicht vom Fahrwerk sondern durch die entlasteten Achsen die in der Höhe auf das Gleis schlagen. Lässt man das Fahrwerk auf dem Tisch hin und herfahren ist alles bestens. Ich bin froh das es nun an die Komplettierung des Fahrwerks mit Details gehen kann und es dann zügig an den Kesselbau geht.

Zum Abschluss habe ich noch eine Stellprobe gemacht. Es wird.... und langsam entstehen auch die markanten Züge des "Panzers"



Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 10.02.13 17:10
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

hier noch ein Paar Bilder von weiterführenden Bauteilen die ich vor dem Defekt meiner CNC Fräse noch fertigstellen konnte.

Die Zylinder erhalten eine Verkleidung:



Die Schieberkastendeckel vorne:



Die Halterungen für den Aufbau (Kessel,Führerhaus,Kohlekasten,Wasserkästen):



Beste Grüße,

Marco

der sich jetzt um die Fräsenreperatur kümmert.
Kolbenfresser - 13.02.13 13:49
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco


Dein Video ist wunderbar geworden, leider viel zu kurz. Respekt Respekt
Ich könnte mir vorstellen das ein paar Dampfwölkchen die Sache noch viel schöner machen Razz Verlegen

Radreifen kleben musst du aber noch etwas üben. Verstecken


Bitte am Fr mitbringen!!


Gruß

Roland
Flachschieber - 24.02.13 21:04
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

nachdem ich mich längere Zeit mit dem alten Rechner der Fräse herumgeschlagen habe und mich durch fast 20 Jahre "alte" PC Technik gefrustet habe geht der Rechner und die Software wieder. Ich werde morgen den Rechner wieder an die Fräse anschließen und die Antriebe neu konfigurieren.
Da sie Software wieder fehlerfrei läuft sollte somit dann wieder sinnvoller Bastelspaß angesagt sein. Es ist wirklich mühsam so alte PCTechnik am laufen zu halten. Aber was will man machen wenn der Programierer leider viel zu früh verstorben ist und es keine lauffähige Version der alten Software auf Beispielsweise Win7 gibt.
Mal sehen ob ich beim nächsten Defekt noch alles weiss.......Augenrollen
In der Zwischenzeit muß ich mich mal nach Erstatzsystemen umschauen und sparen. Ich glaub noch eine Reperatur wird nicht drin sein.
Habe schon 3 Mal repariert....

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 12.03.13 01:28
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

endlich konnte ich dank Kolbenfressers unterstützung und dessen Testkessel mit Gasfeuerung das Fahrwerk der 99 4011 unter Dampf testen. Danke lieber Roland für die Unterstützung. Der Kessel wurde profisorisch auf das Fahrwerk montiert.

Hier ein kleiner Film über die Testfahrt:

http://www.youtube.com/watch?v=tF-ibju88cQ

Beste Grüße,

Marco
Kolbenfresser - 17.03.13 15:35
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco


Kleiner Bild nachtrag!

Hat es noch zu einer Fahrt im Schnee gereicht??



Gruß

Roland


IMG_1832 (Kolbenfresser)

Flachschieber - 25.06.13 22:26
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

lange ist nicht viel passiert Verlegen
Aber nun geht es endlich an den Kesselbau. Dazu habe ich mir einige Teile des Führerhauses und der Feuerbüchse aus Pappe gebaut und mal probiert wie man am besten an die Armaturen und vor allem zum Nachheizen an die Feuerkistee kommt. Die Heizfäche scheint mir objektiv mehr als ausreichend und dürfte etwa einer Kolb 99 211 entsprechen.

Der Bau begann nun mit dem Langkessel.Dieser wurde natürlich gleich mal aufgesetzt. Passt Winke




Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 26.06.13 22:30
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

damit in kürze die Anschlüsse am Kesselscheitel eingelötet werden können müssen noch dieverse Bohrungen und Sitze gefräst werden.



Dann kann auch schon der frisch gefertigte Sockel der die Sicherheitseinrichtungen des Kessels aufnimmt aufgesteckt werden. Der Kessel bekommt 2 Ackermänner wenn es der Heizer mal wieder zu gut gemeint hat



Beste Grüße,

Marco
Kolbenfresser - 27.06.13 22:30
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco


Wir möchten natürlich noch mehr Details zum Kessel wissen!!!



Gruß

Roland
Flachschieber - 28.06.13 14:56
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Roland,

da es mein erster Kohlekessel ist kann ich noch nicht viel berichten. Ich fertige nach und nach die Teile und hoffe dann das alles soweit passt das der Kessel auch funktioniert. Das ich vielleicht Lehrgeld zahlen muß kann auch passieren.

Alles vom Kessel darf ich aber leider nicht öffentlich zeigen da der Kessel dem von Fa Riverdale sehr ähnelt auch wenn ich ein Paar Sachen anders gemacht habe. Ich möchte den sehr netten Inhaber Joop Jansen nicht verärgern. Er hat inovative Ideen zum Kohlekessel gehabt und das muß man respektieren.

Deswegen werde ich nur unverfängliche Bilder einstellen bzw. Dinge die man an Bildern zu den Riverdale Kesseln die bereits im Netz sind auch sehen kann.

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 29.06.13 22:30
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

langam wächst der Kessel weiter. Es sind nun alle Kesselbleche gefräst und umgeformt.
Die Rohrwand ist probeweise in den Langkessel eingeschoben.



Der Flansch der den Kessel mit der Rauchkammer verbindet ist nun auch gefertigt.



Oben befindet sich später der Anschluss für den Frischdampf vom Regler.
Unten eine Waschluke. Der Kessel wird mit 4 Schrauben an die Rauchkammer geflanscht.

Die Rauchkammer selber ist um die Frontparie erweitert worden.



Die Vorreiber werden die Rauchkammertüre vorbildgerecht an die Rauchkammer pressen.
Hierzu wurden die Keile auf der Türe fixiert.Auch die Scharnierbänder sind in der Türe eingepasst. Es fehlen noch die Griffstangen und der Schilderhalter. Dann kann alles hart verlötet werden. Der Ring der alles trägt ist auch gefertigt. An diesen werden die Scharniere und Vorreiber angebracht. Damit diese oben nicht in die Tür fallen können befinden sich Bohrungen für Haltebolzen neben den Befestigungsbohrungen für die Vorreiber.

Soweit für heute.

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 02.07.13 21:39
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

die geteilten Roste für die Feuerbüchse sind nun bis auf die Halter fertig gefräst.
Die Roste werden rechts und links unter der Feuerbüchse eingeschoben.



Ob sich die Rostteilung bewährt muß sich noch im Betrieb zeigen.

Beste Grüße,

Marco
T 20 - 03.07.13 12:02
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

na ja, eine eher DURCHSCHNITTLICHE Arbeit, die Du hier zeigst.....

wenn ich Dein Werk mit einem Faberge´Ei vergleiche Cool !!
Ich habe ja schon mal gesagt, was ich von dem Werk halte,
und kann nicht behaupten,an meiner Ansicht hätte sich was
geändert...(wie wollt Ihr Euch eigentlich danach noch steigern..?)
fragende Grüße
Tobias
Flachschieber - 26.10.13 23:01
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

lange ist nicht viel passiert. Aber so langsam soll das Fahrwerk dann schon fertig werden.

Der Umlauf wurde angefertigt und montiert. Hierzu wurden 4x2mm Messing U-Profil mit Haltern versehen und an den Querträgern verschraubt.



Die Zylinderverkleidung wurde nun auch mit selbst gedrehten Schrauben M1,4x2,5 SW 2 versehen.
Die Verkleidungen sind nun fertig zur Montage an der Lok.



Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 05.11.13 22:57
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

dieser Tage habe ich die Stehbolzenbohrungen in der Feuerbüchse und Außenwand eingebracht. Außerdem wurden noch Einlötnippel gedreht.
Langsam wird es dann ernst mit dem Kessellöten.



Beste Grüße,

Marco
Hydrostat - 06.11.13 12:36
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

ist die Verwendung von Stehbolzen/Einlötnippeln Sehr glücklich in dieser Baugröße bereits üblich? Das hat ja wahrscheinlich mit der Größe der Feuerbüchswand zu tun? Das habe ich bisher noch nicht gesehen. Deine saubere Arbeit begeistert mich.

Schönen Gruß
Volker
Flachschieber - 07.11.13 00:28
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Buntbahner

@Volker
also bei kohlegefeuerten Kesseln in dieser größe sind Stehbolzen normal
und Sauber arbeiten bin ich gewöhnt.

Wobei man manchmal bestimmt über das Ziel hinausschießt. Die 99 4011 ist die erste Lok seit über 10 Jahren die ich baue. Da hat sich einiges an Wissen angesammelt das man auch mal ausprobieren möchte. Der Berg an "Ausschussteilen" gibt später einen Schrottwagen. So manches Teil wurde mehrfach gefertigt weil ich später noch die eine oder andere Verbesserung sah. Da alles dokumentiert ist weiss ich aber bei der nächsten Lok dann was funktioniert und was nicht Winke
Außerdem hat sich in 10 Jahren Dampftechnik einiges getan Richtung Modelltreue.

Zuletzt noch ein Foto vom neuesten Bauteil dem Wasserstand:



Sieht etwas steril aus, hat aber seinen Zweck. Beim Kohleschaufeln wäre ein konventioneller Wasserstand etwas im Weg. Darum mit Glasschutz an den Kanten und schlankem Aufbau an der Stehkesselrückwand.
Das Glas ist 6x1mm und somit ist eine gute Sichtbarkeit und hoffentlich blasenfreies Ablesen des Wasserstandes möglich. Der Wasserstand kann von 3 Seiten abgelesen werden.

Vom Design her an ein bekannten Wasserstand aus der Kohledampfszene angelehnt


Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 13.11.13 23:41
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

heiss heiss heiss heiss heiss heiss heiss

endlich ist der lang erwartete Moment da. Nach einer Lötaktion mit viel Tiefs und einem glücklichen Ausgang ist nun der Dampferzeuger der 99 4011 fertiggestellt. Das Ganze hatte ein gutes. Man lernt viel dazu. Ein Gaskessel ist ein klacks gegen das Löten eines Kohlekessels.

Aber was zählt ist das Ergebnis: Razz Razz Razz







Darauf erst mal ein Glas Wein Bier

Nun müssen die Armaturen hergestellt werden. Zunächst die Stopfen für die hydraulische Prüfung.

Beste Grüße,

Marco
Z13 - 14.11.13 11:05
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

Du schreibst: "Aber was zählt ist das Ergebnis:"

Hierzu gibt es nur eine Antwort. Super Arbeit !!!!!!!

Viele Grüße
Manfred
Henry (Henner) - 14.11.13 18:03
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Marco,
ist Dein Kessel eine Eigenkonstruktion oder eine Anlehnung an einen bestehenden Kessel? Ich frage deshalb, weil mir die Rohrheizflaeche/Gesamtquerschnitt der Rohre ein wenig klein vorkommt. Da die meiste Waerme in der Feuerbuechse uebertragen wird, wirst Du sicher genug Dampf erzeugen. Ich glaube aber, Du wirst einen kraeftigen Blaeser brauchen, um genug Zug zu erzeugen. Ansonsten ein sehr schoenes Teil.
Regards
Flachschieber - 14.11.13 18:09
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Henry,

es gibt sehr sehr gut funktionierende Kessel nach diesem Bauprinzip. Von da her denke ich schon das es klappt. Sagt mein Bauchgefühl auch Winke

Beste Grüße,

Marco
GNEUJR - 14.11.13 20:22
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Traumhaft!
Kolbenfresser - 14.11.13 21:56
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco


So schön blank kann ein Kessel sein Augenrollen



Gruß

Roland
Flachschieber - 22.12.13 21:24
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

nachdem die Druckprüfung des Kessels bestanden ist kann es weitergehen.

Ein Paar Beispiele.

Vorreiber gelötet aus Röhrchen und Blech:



Speiseventil im Dom für die Speiseflasche:





Beste Grüße,

Marco
Florian - 25.12.13 10:15
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco

Hast du nicht Angst, dass der Schlauch von diesem Stummel herunterrutscht?
Ich hätte den Stummel dicker gemacht und dann einen Einstich in der Breite des Schlauchstückes gemacht.

Gruss Florian
Flachschieber - 26.12.13 01:04
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Florian,

es ist auf dem Foto so wie Du vorgeschlagen hast Winke
Der Schlauch kann nicht herunterrutschen. Es ist eine optische Täuschung. Ich denke es ist wie bei einem mit Wasser gefüllten Schauglas.
Kann Dir das gerne in KA mal zeigen falls Du vorbeikommst.

Beste Grüße,

Marco
Florian - 26.12.13 13:05
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Salut Marco

Selbstverständlich bin ich in Karlsruhe - am Samstag tauche ich auf.
Wenn du sagst, dass das so ist dann reicht mir das bereits. Ich hätt ja keinen Grund dir das nicht zu glauben! Winke

Gruss Florian
T 20 - 26.12.13 14:05
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
...Marco, ich freu mich ebenfalls das Meisterstück in KA zu erblicken.
Da schlägt doch jedem Echtdampffan das Herz höher !
pulsierende Grüße
Tobias
Flachschieber - 07.01.14 23:21
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

heute gibt es eine Weltpremiere: Das meines Wissens erste USB Anheizgebläse Cool

Damit ich die 99 4011 anheizen kann brauche ich am Anfang Unterdruck in der Rauchkammer. Hat die Lok dann Dampf kann auf den Dampfbläser umgestiegen werden.

Die Idee dazu kam als ich einen USB Ventilator für den Laptop in die Hände bekam dessen Flügel kaputt waren. (Danke an unseren Stubentiger Lachend ) Der Motor ist sauber eingehaust und das ganze Teil macht einen soliden Eindruck. Warum nicht ein Gebläse ranbauen. Gemacht getan und das Resultat sieht nun so aus:





Das Teil ist recht kompakt was mir gefällt. Man kann jedes USB Netzteil, oder auch den Laptop Lachend nehmen . Das ganze ist ab USB 1.0 einsetzbar und aufwärtskompatibel Augenrollen

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 19.01.14 15:27
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

es war so weit. Letztes Wochenende hat die 99 4011 die ersten Schritte mit dem Kohlekessel gemacht.
Dampfmangel ist kein Problem. Der Zeiger klebt zuverlässig an den 4 Bar und die Überdruckventile sind gut beschäftigt.
Nachdem in KA die ersten Fahren sehr gut verliefen aber mir auch noch die Routine beim Fahren fehlt habe ich mir dieses Wochenende das Oval auf dem Balkon aufgebaut und etwas Fahrstunden genommen. Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich

Ich muss sagen ich bin restlos begeistert Razz . Habe nun den Dreh mit der Feuerführung und Speisen des Kessels raus sodass ich heute 2 Stunden am Stück Fahrspaß pur hatte. Lediglich die Kälte zwang mich dann zum Betriebsschluss.

Ein Film und Bilder reiche ich nach. Muß erst mal 5GB MaterialsSichten und Schneiden.

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 19.01.14 22:03
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

hier nun die ersten bewegten Bilder:

http://www.youtube.com/watch?v=aOjbjCSn6Iw&feature=youtu.be

Beste Grüße,

Marco
giovanni - 19.01.14 22:21
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

mein Komplement und Respekt. Der Kessel läuft recht gut. Schade dass ich den in KR nicht sehen konnte. Ist er etwas an Riverdale angelehnt ? Trockene Feuerbüchse ? Gratulation und

Gruss von Hans
Flachschieber - 19.01.14 22:28
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Hans,

ja der Kessel ist an Riverdale angeleht und der Kessel funktioniert prima.
Nun kann ich an weitere Arbeiten gehen. Aber es wird, .... und die Ideen gehen unter anderem dank Dir nicht aus.
Ich hatte in KA so über Deine Lok gestaunt das ich meine vergaß Dir zu zeigen Verlegen

Wir holen das aber nach Winke

Beste Grüße,

Marco
edelmann - 20.01.14 00:35
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

ich bin begeistert von deinem Video.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen kohlegefeuerten Livesteam Lökli.
Immer genügend Wasser über der Feuerbüchse

wünscht dir

Martin
Henry (Henner) - 20.01.14 06:15
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Marco,
auch von mir ein grosses Lob! Ich hatte gedacht, der Kessel mit den ungewoehnlich tief liegenden und relativ kleinen Rohren waere nicht optimal. Na ja, wieder was dazugelernt Sehr glücklich . Viel Spass beim Komplettieren der Lok. Das wird wieder ein Schmuckstueck.
Regards
Flachschieber - 20.01.14 22:03
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Martin, Hallo Henry,

danke für die Blumen.

@Henry:

Manchmal sollte man nicht auf die Theorie schauen sondern auf das was funktioniert. Ich hatte im Vorfeld mehrere Riverdale Lokomotiven in Betrieb gesehen und das war für mich Grund genug auf die Kesselbauart zu setzen.

Beste Grüße,

Marco
Florian - 20.01.14 22:46
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo

Marco: Irgendwie hab ich deine Lok in Karlsruhe auch gar nicht so richtig angeschaut. Ist mir erst in den Sinn gekommen, als ich auf dem Heimweg war.
Schade, denn der Baubericht gefällt mir eigentlich sehr gut!

Ich wundere mich etwas über den praktisch gar nicht vorhandenen Auspuffschlag?? Hast du den Bläser noch nicht optimiert, oder hört man das im Video bloss nicht?

Zum Thema Kessel.
Da ich ja im Kesselbau auch nicht gänzlich unerfahren bin erlaube ich mir, zum Thema noch etwas zu sagen:

Ich sehe es so, dass es gewisse "Richtlinien" gibt, die man ungefähr beachten sollte. (Z.b. dass man die Rauchrohre nicht zu klein wählen sollte wegen Verstopfungsgefahr)

Nebst dem aber ist die Leistung eines Kessels relativ schwierig abzuschätzen und man muss schlichtweg experimentieren, welche Bauart (ob wenige grosse oder viele kleine Rohre zum Beispiel) für unsere Zwecke am besten geeignet sind.

Mitunter schwingt hier sogar auch noch ein wenig Ehrgeiz mit hinein, dass man den Kessel möglichst realistisch bauen möchte (bei mir ist dieser Punkt irgendwie vorhanden, darum mache ich mir auch den Aufwand mit der nassen Feuerbüchse)
Ich jedenfalls werde meine Kessel wohl auch weiterhin mit komplett umspülter Feuerbüchse bauen. Ich habe aber auch im Sinn eventuell mal eine kleine Studie zu machen und so den Einfluss verschiedener Faktoren auf die Leistungsfähigkeit des Kessels zu untersuchen.
Dauert aber wohl noch eine Weile, denn erst muss ich ne Lok haben, mit der ich die Kessel vergleichen kann. (Und die ist bis jetzt erst im CAD am entstehen...)

Gruss Florian
Flachschieber - 20.01.14 23:28
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Florian,

also im Endeffrekt ist die Bläserbohung zu groß. Der Blaskopf der Dampfmaschine ebenfalls und was man nicht unbedingt auf den ersten Blick sieht das der Schornstein krumm ist Augenrollen Ein neuer ist schon in Fertigung. Trotz all dieser Ungenauigkeiten läuft die Maschine sehr gut aber es ist noch Potential vorhanden. Und der Spaß mit dem Experimentieren geht nun los da eine Grundlage geschaffen ist die ausbaufähig ist Winke Der Auspuff muß noch besser werden. Aber nicht um jeden Preis.

Beste Grüße,

Marco
Florian - 20.01.14 23:37
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco

Hast du eine auswechselbare Düse drin? Kannst ja mal ne Serie von Düsen machen mit unterschiedlichem Durchmesser (0.1mm Abstufung) und alle ausprobieren.

Meine Düsen sehen ungefähr so aus. (Auf dem Bild ist ein ganzer Düsenstock inkl. Bläserbohrung)



Der Auspuffschlag wird aber nicht nur davon beeinflusst, sondern auch vom Abstand der Bläserdüse zum Kamineinlauf.
Ich habe den Abstand jeweils zeichnerisch ermittelt. Der Dampfstrahl expandiert beim Ausströmen aus einer Düse ungefähr in einem Winkel von 15° bis 20°
Entgegen der Empfehlung in der Dampfbibel habe ich jedoch die Schornsteinunterkante genommen (in der Dampfbibel ist auf den Zeichnungen die Schornsteinoberkante die Referenz)
Bis jetzt hat das eigentlich ziemlich gut funktioniert und auch gut getönt.

Gruss Florian
Flachschieber - 20.01.14 23:53
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Florian,

Hey bist ja richtig schnell unterwegs. Manchmal braucht es hier Tage bis ein Dialog zustande kommt. Vielen Dank für die schöne Zeichnung.
Die Düse des Blaskopfes ist momentan wechselbar. Aber der Hilfsbläser ist ein 2x1 Kupferrohr. Alles nicht optimal ausgerichtet da ich vor KA alles nur gefertigt habe ohne Zeit zu haben ein Optimum einzustellen. Ich bin mir sicher das der schiefe Kamin auch eine große Fehlerquelle ist. Da ich die Rauchkammer innerhalb weniger Minuten abflanschen kann ist das aber eine einfache Übung den Blaskopf so umzubauen.

Vielen Dank für Deine Zeichnung. Ich denke es ist das beste den Kopf so zu bauen. Das birgt nicht die Gefahr das Bläserrohr beim Lösche ziehen zu beschädigen. Ich berichte wenn es so weit ist.

Generell muß ich schauen wo noch Falschluft gezogen werden könnte. Hab da noch 2 Verdachtsecken die ich aber nur bei ausgebautem Kessel Sichten kann.

Beste Grüße,

Marco
giovanni - 21.01.14 08:19
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Ja Florian,

der Dampfschlag ist ja wohl nicht das einzige Kriterium eines Kessels. Selbst mein neuster Gaskessel hat einen Dampfschlag, aber den natürlichen ohne Chuffer etc. Der DS misst sich ja auch an der Belastung der Maschine.Zum Kessel muss ich sagen, dass ich auch schon einige gebaut habe. Der Riverdalekessel aber mit trockener Feuerbüchse und der spez. Deckenkonstruktion fuktionieren aber schon überzeugend.

Hans
Florian - 21.01.14 09:57
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
giovanni hat folgendes geschrieben::
.Zum Kessel muss ich sagen, dass ich auch schon einige gebaut habe. Der Riverdalekessel aber mit trockener Feuerbüchse und der spez. Deckenkonstruktion fuktionieren aber schon überzeugend.



Salü Hans

Nunja, woran liegts jetzt genau? An einem der genannten Gründe, an allem zusammen? Sicher, zusammen funktioniert das sehr gut. Aber ist einer davon der springende Punkt? Das ist das was ich herausfinden möchte.
Ich hab mir auch schon mal überlegt, wie ich einen Experimentalkessel bauen könnte, welcher ein auswechselbares Rauchrohrbündel hat. Die Patentlösung hab ich noch nicht gefunden... Verwirrt

Was den Dampfschlag angeht hast du natürlich vollkommen recht. Nur, wenn man mit einigen angehängten Wägen gar nichts hört, so dürfte das noch etwas Verbesserungspotential haben.

@Marco:
Diese Zeichnung ist schon etwas älter (da ich sie schon mal verwendet habe Winke )
In der Zwischenzeit hab ich mal einen Ringbläser versucht, der läuft auch echt gut. Fast zu gut (mit 3x0.5mm Bohrungen), der reisst mir das halbe Glutbett durch die Rauchrohre zum Kamin heraus!! (naja alle kleinen Kohlestücklein jedenfalls)
In meinem Kohlekessel (der den ich als erstes hier vorgestellt habe) ist eine 2x1mm Leitung für den Bläser. Ich habe aber am Schluss eine 0.5er Düse, welche aufs Zentrum der
Schlot-Unterkante zielt.

Wichtig ist bei einem Ringbläser einfach ein gutes Regelventil! Dann geht das schon.

Gruss Florian
giovanni - 21.01.14 13:28
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Florian,

ich habe schon oft gesagt, es führen viele Wege nach Rom ! Der Walter Kolb, unbestrittener Pionier der Kohlekessel machte seine Bläser simpel einfach. Ein oben flachgedrücktes 2mm Rohr am vertikalen Abdampfrohr entlang.
Da gibt's also noch einiges das man versuchen könnte.

Hans
Kolbenfresser - 25.01.14 20:14
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco


Hat Spass gemacht deine ersten Anheizversuche zu beobachten, der Wunsch als nächstes auch einen Kohlekessel zu bauen wächst in mir, nur noch die Frage für welche Lok.
Bin schon auf weiter Fortschritte deiner Lok gespannt! Respekt

Foto habe ich leider keines.


Gruß

Roland
Flachschieber - 25.01.14 22:10
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Roland,

danke für das Filmchen.

Heute habe ich einen neuen Blaskopf ähnlich dem den Florian hier eingestellt hat gefertigt. Es fehlt noch der Bläserring aber durch die nach oben konisch zulaufende Bohrung gibt es einen besseren Zug und die Maschine hört sich nun schöner an mit Pressluft.
Den Kamin habe ich mit ein Paar gezielten Hammerschlägen an den Kragen geradegerichtet sodass ich vermutlich keinen Neuen brauche. Ich habe einen Einsatz in den Kamin gesteckt in den ein Stangenmaterial passt das ich bis zum Blaskopf hinunterschieben kann. Die Abweichung von Düse zu Kamin ist ca 0,5-1mm. Mal sehen ob es reicht. Sollte die Maschine damit noch besser Dampf machen wie bisher reicht mir das im grunde völlig aus.
Morgen muss ich den Bläserring noch fertigen und das Bläserloch in die Düse bohren und dann alles final montieren.
Falls das Wetter mitspielt mach ich nochmal eine Probefahrt.

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 26.01.14 16:47
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

nach erfolgreicher Testfahrt kann ich nun sagen das der kombinierte Blaskopf mit der Gesamtabstimmung nun passt. Ich brauche fast keinen Hilfsbläser mehr. Nur wenn ich langsam fahre oder länger rangiere ist es ratsam den Bläser etwas auf zu machen. Der Rest wird mit dem Abdampf der Dampfmaschine erledigt.

Der Klang ist besser geworden aber kommt nur zur Geltung wenn Last da ist.

Beste Grüße,

Marco
giovanni - 26.01.14 18:02
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Marco,

das freut mich wenn es Heute erfolgreich war. Dann bin ich auch gespannt wie es weitergeht. Gutes Schaffen und Erfolg wünsche ich

Hans
Flachschieber - 26.01.14 21:06
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Hans, hallo zusammen,

@Hans: Brauchst nicht lange zu warten.

Hier ein kleines Filmchen, dass das Fahren mit verbesserter Saugzuganlage zeigt. Es ist richtig entspannt zu fahren..... I like coal fired steam engines bin dafür

http://www.youtube.com/watch?v=zmRY1Y2pwFw&feature=youtu.be

Das Überdruckventlil ließe sich wohl nur über eine Dampfspeisepumpe zähmen Winke
Was ich beim Filmchen gemerkt habe das das Fahrwerk noch nicht ganz rund läuft. Die Zylindereinstellung muß ich nochmal überprüfen. Es ist wie man so sagt noch ein kleines Eck in den Steuerzeiten. Aber sonst ist alles mehr als im grünen Bereich.

Beste Grüße,

Marco

PS: Hoffentlich wird es bald wärmer. Die Hundelkälte macht keinen Spaß bei Fahren im Außenbereich.
Henry (Henner) - 27.01.14 00:22
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Marco,
meine Kohlefreunde hier sind ganz aus dem Haeuschen ob der guten Dampfentwicklung Deines Kessels. Kannst Du uns ein paar Daten verraten wie Kesseldurchmesser/Laenge, Rohrlaenge/Innendurchmesser und Rostflaeche? Ist die Feuerbuechse "nass" oder "halbtrocken"?
Ach ja, wir hatten gestern ein Dampftreffen bei ca. 22C. Die Damen erschienen barfuss in Sandalen. Dafuer ist es hier knochentrocken und das Gras braun! Der verrueckteste Winter seit 1850.
Regards
giovanni - 27.01.14 13:58
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Ja Marco,

jetzt juckt es mich wieder, der Kohlekessel. Die Kesselkonstruktion überzeugt mich total ! Ich bin jedenfalls auf der Suche eines passenden Vorbilds.

Hans
Flachschieber - 11.07.14 20:47
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

hatte länger keine Zeit für die 99 4011. Nach neuen Kolben und ein Paar Nachstellarbeiten ging es zum ersten Mal in den Garten:

http://youtu.be/KF-XuM43Yag

Die Maschine läuft nun wie ein Uhrwerk, sodass mit dem Gehäuse und der Pumpe weitergemacht werden kann.

Beste Grüße,

Marco
giovanni - 11.07.14 21:04
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
marco,

super wieder einmal etwas zu hören und lesen von dir. Die ganze Kohleeuphorie hat mich zum Bau einer reinen Zahnrad-Dampflok bewogen. Ich bin sehr gespannt wie sich der Kohlebetrieb im Zahnradbetrieb verhält.

Hans
Flachschieber - 12.07.14 19:42
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Hans,

da sehe ich bei dieser Kesselform keine Probleme mit der Zahnradlok. Bin schon gespannt auf Dein Resultat.

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 03.09.15 00:37
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

noch ein kleines Filmchen:

https://www.youtube.com/watch?v=55Uj90Iu8Zc

Diesmal mit Aktivkohle befeuerter Lok.

Beste Grüße,

Marco
fido - 07.09.15 11:17
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hi Marco,

der Sound der Lok ist großartig Grins
T 20 - 11.09.15 08:39
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,
gerade erst entdeckt.
....na ja, sooo dolle is das ja nu nich, was du uns da zeigst, da bin ich etwas enttäuscht...

NEIN ! FETT !!!!
DAS IST EIN SCHLAG !!!FANTASTISCH !
Da können doch die" Digitaler" einpacken
begeisterte Grüße
Tobias
Schrauber - 11.09.15 17:49
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,

Respekt gut Große Zustimmung

alter Falter, den Trick musst Du mir bitte unbedingt mal verraten.
So realistisch habe ich noch keine Echtdampflok in der Größe gehört...

Freu mich schon darauf, das Schmuckstück mal in live zu sehen...
Flachschieber - 05.09.16 22:55
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

nachdems lange Zeit still war geht es nun weiter. Die Dampftechnik ist über viele Stunden zur vollsten Zufriedenheit getestet. Damit die Lok nicht mehr aussieht wie ein Testgerät bekommt diese nun Wasserkästen,Tender,Führerhaus,Kesseldetailierung....

Los ging es mit dem Tender:





Die Trittmulden werden vor dem Löten mit M1,2mm Messing Senkschrauben mit den Blechen verschraubt. Die Senkung wird hierzu etwas tiefer ausgeführt und die Schraubenköpfe dann zugelötet. Das ganze wird dann sauber verschliffen.

Beste Grüße,

Marco
hep1959 - 06.09.16 19:43
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco,
schön das es weiter geht, ich lege auch Projekte zur Seite und mach weiter wenn ich Lust oder Zeit habe.
Kolbenfresser - 08.09.16 16:50
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Marco

Es freut mich, dass es an dieser Lok wieder weiter geht! Ist ja schließlich eine besondere Lok!
Du legst gerade ein ganz schönes Tempo bei deinen verschiedenen Projekten vor. Nur schade, das die Fahrgelegenheiten immer weniger werden.
Bin schon auf die weiteren Baufortschritte der Lok gespannt!!

Gruß
Roland
Flachschieber - 08.09.16 17:08
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo Roland,

ja ich möchte endlich mal ein Paar Baustellen schliessen.
Das mit den Fahrmöglichkeiten stimmt. Deshalb wird die eigene Anlage überarbeitet und auch für grössere Loks und Zuglängen vorbereitet. Der Zug von 99 4011 hätte 10 Vierachser Ausruf

Beste Grüße,

Marco
Flachschieber - 06.01.19 22:58
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Hallo zusammen,

kurzer Zwischenstand im Projekt.



Es geht nach langer Pause nun wieder voran. Das Gehäuse ist in der Basis fertig und kann nun verlötet und verschraubt werden. Nun kommen die ganzen Ausschmückungs und Kleinteile auf die Lok.

Auf dem Bild oben ist das Gehäuse noch mit Klebeband für die Stellprobe zusammengehalten.

Beste Grüße,

Marco
T 20 - 09.01.19 11:10
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Marco,
zurück aus dem Urlaub gleich mal in medias res,
auch wenn ich mir wieder einen Rüffel holen werde :

die Resonanz auf Deinen letzten Beitrag entspricht nicht ganz meinen
Erwartungen. Aber wer hier eine nicht ganz fertige Echt Dampf Lok zeigt ,
bei der auch noch der Tesa Film zu sehen ist .....?

Ich war und bin immer begeistert von Deinen Arbeiten, auch hier ist
wieder die Bündelung von Fachwissen und Ausführung großartig.
Danke fürs Zeigen

ein Fan
Winke
Major Tom - 09.01.19 18:14
Titel: Re: RBB 99 4011 (ex MBB Lok 7)
Eine sehr schöne Lok und beneidenswert gute Arbeit.

Staunende Grüße
Dieter

Druckversion von buntbahn.de - - Modellbahn-Forum für maßstäblichen Selbstbau